Zum Inhalt springen

ARTE zu Gast bei Terroristen “brandaktuell” Homs #Syrien #Syria updates

12/02/2012
ARTE

Neues altes Filmmaterial, Salafisten werden aus der Mottenkiste gezaubert und abgestaubt:

Ich bin mal wieder heimlich in Homs, bzw habe mir ausgiebig angeschaut was denn ARTE ihrem Publikum für aktuelle Lügen auftischt.

Ihre Reportagen sind und waren, zumindestens bis gestern die Geschichten vom “netten Terroristen” von nebenan. Die ganze Syrien-Propaganda der letzten Wochen und Monate über Homs, dürfte von ARTE aus gekommen sein, einschließlich der  exklusiven CNN- ARD etc …Videos.

Der tote (als tot gemeldete)  Tlass aus “Undercover in Homs” lebt bei ARTE weiter…:

Hier nun die “brandaktuellen” Videos von Arte, hochgeladen dort gestern um 18.11.Uhr, 11.02.2012

“Tote” wieder lebendig, dazu einige Szenen aus “Heimlich in Homs” und man kann in einem rechten Autoseitenspiegel eine filmende Journalistin sehen (Sofia Amara, oder Caroline?). Im Aufsichtsrat bei ARTE soll Bernhard -Henry Levy sitzen, welcher es nicht so sehr mit der Wahrheit nimmt, wie ihm bereits mehrfach von verschiedensten Seiten vorgeworfen wurde.

Laut Wikipedia wurde er in der “Welt “so beschrieben:

“Die Zeitung Die Welt schrieb als Anerkennung von Lévy, er sehe „Öffentlichkeit als ein Schlachtfeld, auf dem nicht die Wahrheit oder auch nur das bessere Argument zählen, sondern gelungene Kampagnen und Manöver

Da die weltweit aufgetauchten “exklusiven” Meldungen aus Homs in den unterschiedlichsten hochwertig gefilmten Varianten zuvor bei ARTE erschienen sind,  gehe ich davon aus, dass die ganzen Medienpsyops aus französischen Quellen kommen, und zwar von den Medienpsyop- Agenten von ARTE.

Eine Zusammenarbeit von einflussreichen  Medien mit Geheimagenten der jeweligen Landesdienste dürfte bekannt sein.

Was bei dem Wikipedia-Artikel über BHL fehlt, sind seine ausgezeichneten langjährigen Beziehungen  und Treffen mit führenden Zionisten in Israel.

Es stellt sich nun die Frage warum diese wichtigen Verbindungen weggelassen wurden. Wer editiert bei Wikipedia und sorgt für Schönschreiberei?

Bernhard -Henry Levy´s  Einsatz bei den NATO-Milizen in Libyen und  seine “Beratertätigkeit” bei Sarkozy sind hinreichend bekannt. Er forderte wie für Libyen  Regime-Change und hat dies auch  für Syrien in einer Fernsehsendung zusammen mit der Kriegsverbrecherin Tzipi Livni öffentlich propagiert…

Hier die Links zu den  neusten ARTE-Videos.
Ein Porträt mit einem vermutlichen “Geist”  in französisch, gekürzte Version bei youtube, ebenfalls gestern hochgeladen…

Noch eine gekürzte Version in französisch direkt bei Arte, gestern 18.10 Uhr

http://videos.arte.tv/de/videos/syrien_kaempfer_fuer_die_freiheit-6392784.html

Und eine eingebundene Langfassung ebenfalls bei Arte in deutscher Übersetzung, Syrien ab ca.22. Minute. Der “Geist Tlass” droht dort mit einem Inferno in ganz Homs. Dies ist eigentlich das wichtigste Video welches es sich anzuschauen lohnt:

http://videos.arte.tv/de/videos/arte_reportage-6389620.html

Der ach so sympathische Tlass erklärt wer die Revoluton finanziert und für die Waffen sorgt, er nennt Saudi Arabien und Katar…Warum Arte so einen Satz stehen läßt? Wahrscheinlich um zu beweisen, der Westen ist es nicht und Frankreich hat garnichts damit zu tun…außer natürlich sie stehen seit Anfang an in Verbindung mit der bewaffneten Opposition und haben die Aufgabe die Terroristen als nette, sympathische Männer darzustellen, ein Traum für jede Schwiegermutter…
Nur haben diese netten Schwiegersöhne viele Menschen umgebracht.

Heute wurden allein 39 syrische Sicherheitskräfte zu Grabe getragen.

Interessant ein Foto von einer weiteren Sniperstraße, es ist die Straße in der die Wohnhäuser von syrischen Soldaten mit Raketen beschossen wurden, laut Oppositionsvideos. Nur sieht man die Straße mal aus der anderen Richtung von der Moschee…und  der Armeeposten sieht eindeutig gefaked aus…

Wann hat das französische Team die Videos wirklich gedreht? Mich würde das Datum von Tlass wahrscheinlich letztem Auftritt interessieren wo er mit Vergeltung droht und ganz Homs “vernichten” möchte. Von Zivilisten die die “Freie Syrische Armee” beschützen wollte ist keine Rede mehr. Es klingt eher danach dass sie keinerlei Rücksicht nehmen werden…
Die explodierenden Bomben in den Häusern aus den Videos der letzten Tage scheinen dies zu bestätigen. Nicht die Armee beschießt Homs mit schwerer Atellerie wie behauptet…
Und nach Monaten mit den selben Darstellern will ARTE erst jetzt einige als Salafisten ausgemacht haben? Zum Beispiel den Terroristen welchen ich Plattkopf getauft habe?
Anfang Dezember, bzw schon füher wurde er noch als der engelhaften Beschützer der Zivilbevölkerung dargestellt… Und nun ist er so tief gefallen?

In der “neuen” Videoreportage mit ziemlich viel altem Material wird auch wieder die Verbindung des französischen Agenten Journalisten -Teams mit Gilles Jacquier und dessen Lebensgefährtin Caroline herausgearbeitet. In dem Video werden die damals ganz frisch entführten iranischen Mitarbeiter eines Energiewerks vorgeführt. Fotos von diesen Gefangenen erschienen exklusiv als erstes in französischen Medien, als Fotografin wurde die Freundin von Gilles Jaquier, Caroline Poiron angegeben.

Und pünktlich zur Al Qaeda-Kampagne sieht man in dem Video die Al Qaeda Fahnen und erfährt auch Näheres zu Scheich Adnan Arour und seiner Vorstellung von “Regime-Change” in Syrien. Das Filmaterial wurde Wochen, wenn nicht Monate zurück gehalten.
Zum französischen Agenten-Team gehört für mich auch Tlass. Für wen arbeitet die “Journalistin”?

Und für wen arbeitet die AL die nun UN-Besatzungstruppen  in einem Entwurf  für Syrien fordern? Die Aufforderung zum Angriffskrieg?

Alles Hampelmänner für Israel ?

Und der saudische Außenminister will laut Guardian eine Bewaffnung der Opposition?

Der Artikel wird ergänzt, mit Screenshots und Links,

Karsten hat sich auch schon mit dem Filmchen beschäftigt und seine Gedanken mitgeteilt:

“….Wann und wo wurde dieses Video wirklich gedreht? In Homs, in der Türkei oder wo. Wer sind diese Schauspieler hier in diesem Film? Nun kommen bei 42,50 die iranischen Gefangenen oder wenigsten 2. Davon. Ich denke der Iran sollte mal bei Arte nachfragen wo seine Staatsbürger sind, die an einem Kraftwerk gearbeitet haben. Soweit ich mich entsinne wurden sie im November entführt und hier stellt man sie uns als „frisch“ Gefangen vor. Dieses Video wurde wenn es in Homs gedreht wurde irgendwann letztes Jahr Anfang Dezember gedreht. So einen großen Mülleimer gibt es gar nicht den man braucht um dieses Video darin versenken zu können….” ***

***Hervorhebungen von mir

Ich weiß nicht ob es virtuelle Bilder sind, hauptsächlich am PC generiert, garniert mit echten Schauplätzen- und Kulissenschieberei. Bei Bedarf werden neue Fakes produziert…ganz sicher!

Warum bringt ARTE nun die Salafisten? Regime-Change ja um den Iran zu schwächen, aber bitte mit UN-Truppen und nicht mit Al- Qaeda sowie in Libyen?

Ich denke da gibt es zwei Interessen für Regime-Change, die der Muslim Bruderschaft mit Katar, Saudi Arabien im Hintergrund und auf der anderen Seite AL- USrael , beides mit ungewissem Ausgang…

Die Einen wollen ihre Kräfte gegen  die israelischen Zionisten verstärken, die Anderen wollen genau das Gegenteil…

Wer ist diesmal mit Al Qaeda gemeint?

Eins weiß ich ziemlich sicher:

Die Medien sind eine gewaltige Kriegswaffe.

So wird Kriegspropaganda gemacht.

Der Artikel wird ergänzt, mit Screenshots und Links

Stichworte zum Film …

Tonstörung und die Bezeichnung “Assads Mörder” in Uniform…

Die Journalistin Sofia Amara ist ihnen hautnah auf die Pelle gerückt, gemeint sind die bewaffneten Oppositionellen, mit welchen sie bereits im Vorfeld Kontakte geschlossen hatte, laut  ARTE-chat.

Ein zweifelhafter Deserteur mit “Harley” Waffe auf Hochglanz gebracht, typisch bei der syrischen Armee? Wurde wohl nachtraglich mit den früheren Kolonialfarben versehen? Könnte eine Kalaschnikow sein, liebevoll aufgepimt. Dazu noch eine abenteuerliche Geschichte…

Bei 20.16 die sogenannte Sniperhauptstraße, irgendwo habe ich gesagt sie könnte auch bei Sirte sein. Ich erkenne das ” hellblaue” Gebäude wieder , laut neusten Videos sind da zwei Panzer welche auf  einen Kameramann geschossen haben sollen, bzw mitten nach Baba Amr hinein.

Laut ARTE -märchenerzähler sollen dort Assads Leute sein und alles abgeriegelt…Die komischen Panzervideos zeigen das Gegenteil…

Dürfte beides gelogen sein…

Dramatische Musik und viel blahblahblah und vorallem Schnitte und Szenenwelchsel-ziemlich verwirrend.

…20.41 wieder die Story mit den Desertierten….

Dann der ausgebrannte Bus, schon aus anderen Videos bekannt-Heimlich in Homs-ARD-CNN-etc…

…21.14 Min  Heftige Explosionen die nicht näher erläutert werden. Warum interessiert sich der Journalist nicht dafür? ( Haben die Oppositionellen Bomben hochgejagt und werden sie deshalb verschwiegen)?

Stattdessen Szenenwechsel…blahblahblah und Akction :  ” In Baba Amr gibt es täglich Gefechte…” und wie auf Knopfdruck ballern die Statisten aus dem Fenster, ungezielt, wahllos… (Wenn sie in Baba Amr sind, wen könnten sie getroffen haben, Kinder, Frauen, Zivilisten oder etwa Armeeposten ? Ich weiß es nicht, könnte mir aber vorstellen das solche Filmvorführungen für “Kollateralschäden” sorgen , welche dann als Verbrechen der syrischen Armee erneut für Propaganda genutzt werden können….) weiter nach Drehbuch, sie wollen auf einen Laster geschossen haben, die Aussicht zeigt zunächst eine Häuserwand, dann findet der Kameramann ein Loch in einer Wand, wie er es gemacht hat ist mir schleierhaft, der Laster entpuppt sich als kleiner Lieferwagen- Die Geschichte ist so dünn…

Bei 22.11 ein etwas anderer Rebell, welcher die Ladung hochgehen lassen will.  Ein Spezial-Statist?

( Die Pro-Assad-Seite hat beschreben ein Lieferwagen mit Munition der “Terroristen” wäre in Brand geraten, da gibt es ein Video aus einem anderen Sichtwinkel…)

Der Laster brennt an komischen Stellen aber dann folgt der Schnitt-, bevor es noch peinlicher wird…das Ganze wird als kleiner Sieg verkauft…

Gedüdel, Moscheen, Särge bzw Bahren zum Leichen tragen werden beiläufig gezeigt um zu zeigen wie gefährlich es für die Bevölkerung von Baba Amr doch ist….

Dann ein “Hoch” auf Tlass und Kollegen … Eine Woche lang hat sich das Filteam bemüht nur Eierkuchen zu aufzunehmen? Oder haben sie Wochen gebraucht um rauszuschneiden was nicht ins Bild des netten Schwiegersohns passt?

23.30 Min wieder der nette Schwiegersohn…er wir hochstilisiert zm Helden, der Baba Amr die ” Freiheit” bringt…

Neue Rekruten, plötzlich alles Zivilisten, keine Deserteure??? Dann die Einschränkung, sie sollen 10% der Truppen stellen…

Medienwirksam Kinder auf dem Arm, die entsprechened Frage der Journalistin und schon erklärt sich Tlass zum Volkshelden von jung und alt…

Szenenwechsl zur Frontlinie….ab ca 24.58 min…Die Propagandashow geht weiter…

Und dann der Fake-Wachposten mit syrischer Staatsfahne, die Straße von wo aus später der Raketenbeschuss auf Wohnhäuser durch Regierungstruppen stattgefunden haben soll…etwa 25.min

25.06  min hat ein syrischer Soldat medienwirksam seinen Auftritt….

Wo sind diese Videos wirklich entstanden?

Weiter gehts mit lamentieren…über mangelnde Reichweite von Waffen weil die anderen aus weiter Ferne agieren… widerspricht dem vorherigen  Bild des syrischen Armee-Postens…

…und dann untermauert Tlass die Lügen über die  Atellerie welche die syrischen Sicherheitskräfte benutzen würden …blahblahblah

Bisher habe ich in keiner der vorigen Szenen auch nicht einen einzigen Beweis für die Anwesenheit der syrische Armee bekommen, wenn die “Rebellen” geschossen haben, kam nie eine Antwort zurück.

Frage, kann keine Antwort kommen weil sich die Szenerie eventuell nicht in Syrien befindet und es keine Gegner gibt? Zeigen die Filmer keine Verletzten weil es in den Kulissen die verletzten und toten Kinder auch nicht gibt, die eigentlich bei der Propaganda ein gefundenes Fressen für die Kriegshetzer  sein müßten?

Wie hat der Interviewpartner  Ferhad bei der Tagesschau getönt, sie wollen keine Waffen….

Tlass fordert etwas anderes bei min 25.50 ff , und sein Kumpel ( Leutnant Abu Arab???) möchte neben einer Sicherheitszone auch noch ein Luftembargo haben…? Ohne diese Zone müßten die Anführer in die Türkei fliehen?

Terroristen in der Türkei herzlichst willkommen solange es keine Pkk´ler sind?

…wird sterben als Märtyrer…blahblahblah

Feindbild Bashar al Assad… (politische oder andere Forderungen haben sie keine…?)

Stichwort Folterungen…

Der Mafiosi bestätigt dass er 600 Männer in Baba Amr hinter sich hat …. jeder muß für die Revolution bezahlen…

Tut mir leid, ich kenne Berichte über ermordete Familien die nicht bezahlen wollten…es ging wohl um mehr als nur  um 1€…. weiter unten bestätigt es der Salafisten-Prediger Adnan Al Arour.

Min 27.10 …der Sprecher stellt Behauptungen auf über tägliche Bombenabwürfe der Regierung und konnte trotz einer Woche Aufenthalt keinen einzigen Beweis erbringen?

Dannach folgt noch eine Menge Müll….

…Wie der Müll mit den Gasflaschen auf die Tausende warten würden, manche er Leute lachen offen heraus und die Kinder haben Spaß und machen mit…

Und die Zwangsrationierung welche Tlass beschreibt, würde ich als weitere Lügen bezeichnen…

Bie ca 29…Min mein Screenshot über den rechten Außenspiegel mit der Journallie…

Eine Kreuzung die so gefährlich ist wie jede andere wo man die Vorfaht mißachtet,  der auf dem Mofa scheint nichts zu bemeken von Sniperbeschuß…

……

29,05min – Sie töten unsere Schafe, unsere Kühen…, ich habe das Gefühl, die Frau zählt an ihren Fingern ab,ob sie auch nichts vergessen hat von dem zu erzählen was man ihr aufgetragen hat…das Kind hört zu und lacht, die andere Frau hat sich zur Seite gewendet…Der Mann, Min 29.33 welcher zu Tlass gehört und vor der Kreuzungsszene bei den Frauen stand, ist nicht mehr zu sehen.

Ein Schnitt, nächste Story wird abgearbeitet….

An diesem Morgen, ein kleines Mädchen wurde von einem Sniper beschossen…seine Mutter zeigt uns was passiert ist…die Wunde ist nur oberflächlich, die Kugel trat an dieser Stelle ein und dort wieder aus.

Bei der Erklärung stimmt etwas nicht, wenn eine Kugel ein- und ausgetreten ist bei so einem kleinem Mädchen könnte man sich eigentlich ganz andere Bilder vorstellen…

Weiter im Text der Mutter? …sehen sie hier… dann der Pullover als Beweis,…das Kind wurde nach einer Notoperation wieder nach Hause geschickt…

Das Mädchen hat eine Kanüle auf den Arm geklebt und wirkt auch etwas benommen oder auch einfach mißtrauisch fremden Leuten gegenüber

. Vielleicht wurde es wirklich von einem Sniper verletzt, aber dann dürfte es ein Streifschuß haben…oder gibt es eine andere Erklärung, das Video strozt nur so von Baron Münchhausen -Geschichten…

Einmal liegt ein Tuch mit rostbrauner Färbung auf dem rechten Arm des Kindes, das nächste Mal liegt das Tuch auf dem Unterkörper. Warum, um die Wirkung der Story zu untermauern?

Echt schäbig Propaganda auf Kosten von Kindern zu machen.

Und dann der Sprecher weiter in der Art…” seit Beginn der Aufstände werden Menschen mit Schußverwunden systematisch  von syrischen Sicherheitsdienst verhaftet…

-Wurde deshalb das Mädchen welches gerade am Morgen eine Notopperation überstanden haben soll , nach Hause geschickt, damit man es nicht verhaftet?

Will uns der Sprecher weis machen kleine Kinder werden ebenfalls verhaftet?

Welch ein Blödsinn!!!

Und nun ist wieder das “Plugin” abgestürzt, die Videos vertragen es nicht wenn man sie ständig anhält?

Bei Min 30.44 alte bekannte Bilder aus “Heimlich in Homs” exklusive bei ARD verbreitet und bei anderen TV-Sendern ebenso, exklusiv zusammengeschnitten…

“Kann ich durch? Nein, dreh wieder um Kleiner”…könnte man auch so verstehen, hier wird noch gedreht, also mach dich vom Acker, du störst…

…Wir sind dicht an der Front, lol….

Bei 30.59 ein Sniper mit was für einem Gewehr? (Karsten, kannst du eventuell helfen?) Ich denke es ist eine russische Knarre aber das Zielfernrohr passt für mich nicht…

Dann wieder Szenen von Bildern bereits aus “Heimlich in Homs” bekannt…laut CNN-VideoDatumseinblendung entstanden am 07.12.2011

Die Kampflinien sollen 50 Meter entfernt sein und da geht der bewaffnete Mensch einfach auf die Straße trotz der bösen Sniper der syrischen Sicherheitskräfte?

Was für eine Lüge…

Und nun geht es in Begleitung so richtig an die Front welche 50 Meter entfernt sein sollte…?

Den Käse erspare ich mir!

Bei 31,55  stinkt der Käse weiter, es geht um Löcher, bzw.Durchgänge welch von der Armee stammen sollen und nun von der Opposition genutzt werden…Blahblablahhhh

Und dann kommt dicke zionistische Propaganda, bei etwa 32.10 min. ” Guerilla-Taktiken erprobt in Irak, in den palästinensischen Flüchtlingslagern in Gaza …oder im Libanon…erweisen sich heute als Vorteil für die “Rebellen…”

Bei  etwa 31.53 geht jemand ins Haus und begrüßt die Leute mit “Hi” man hört auch die französische Journallie…

( Ich denke Israelis haben genug Erfahrung damit aus dem Libanonkrieg, aus Gaza , aus verschiedenen palästinensischen Flüchtlingslagern um der NATO behilflich zu sein…)

… Alarm, wir müssen in Deckung gehen und wieder stehen sie auf einer bereits bekannten Straße, welche sie überqueren müssen da Panzer in Anmarsch sein sollen. Ich habe nichts gehört, weder Panzerketten noch ein Telefonat welches gewarnt haben könnte…

Ist das Filmgelände so klein?

So ein Quatsch…., kein Wunder dass die “Schwester” (Journalistin) sich nicht beeilt…

Ist jemandem aufgefallen wie oft und wie nah sie  (die bewaffneten Oppositionellen nebst Kamerateams) der syrischen Armee gewesen sein wollen und trotz der Bewaffnung hat kein syrischer Soldat auf die Oppositionellen geschossen wo doch immer wieder gesagt wird sie würden auf alles schießen?

Selbst auf friedliche Demonstranten?

Bei der 33.00 min sollen Schüsse zu hören sein, schnell es kommt von Hakura…die Darsteller steigen in Autos und fahren dorthin, die Straße entlang wo gerade vorher noch beschrieben wurde, dass sich dort die bösen syrischen Militärposten befinden würden welche sofort schießenIch habe keinen Militärposten gesehen, weder in 20 Meter Entfernung, noch bei 50 Meter…

Damit ist die ganze Story im Eimer…

Min 34.00 ff….geht in Deckung (an die Journallie) sie schießen mit Mörsern…Die “Tlass-Leute bleiben mitten auf der Straße stehen…die Armee will angreifen als Rache für den Munitionstransporter? Ein Witz, eventuell suche ich noch ein Video wo man dieses Auto brennen sieht, Munition dürfte nicht drin gewesen sein, es gibt während er brennt keinerlei Knallgeräusche noch Explosionen…

Dann unbemerkt Ortswechsel, die kleinen Häuser sind einem “Neubaugebiet” gewichen… Der RPG-Träger hat nur noch zwei RPG´s am Rücken…

Und wieder ist das Plugin abgestürzt…

…der Schusswechsel soll eine Stunde angehalten haben…eine Stunde lang war das Agententeam nicht in der Lage einen Schusswechsel zu präsentieren…und dann wird gebetet, die Statisten sammeln sich…Min 35.30 ff

Alles klar? fragt Tlass…Alles im Kasten? Von mir interpretiert…

Min 35.55 …blahblahblah…an diesem Tag entdecken wir das erste mal Männer die eher wie Salafisten aussehen, weniger nach Deserteuren…

Eine glatte Lüge, in Heimlich in Homs” -ARD kann man diese Salafisten ausgiebig bewundern als Retter der Bevölkerung, siehe Plattkopf…

…vorallem in diesem Pick up, der es eilig hat abzufahren…(Wie meist kann man die Kennzeichen der Fahrzeuge nicht erkennen)…Min 36.02

…keine Zeit zum rasieren oder waschen, dafür glänzt der Schädel fast, ein Offizier der Angst vor seinen Eltern hat…Lol… Dürftige Erklärung, voller Lügen, lächerlich…

blahblahblah- Heuchelei…radikale Salafisten…aufgetaucht aus dem Nichts.

Dann Erläuterungen dazu wer die Terroristen mit unterstützt und finanziert…

Und eine große Drohung, falls ihre Kumpane hingerichtet werden, dann werden alle militärischen Regierungsposten in und um Homs angegriffen…Min 37.40ff

Homs wird in ein Flammenmeer verwandelt…

Und scheinheilig wie sie sind, erklären die Medienagenten, es ließe sich nicht überprüfen....

Haben sie keine Augen im Kopf, sind sie wirklich nur blind herumgestolpert, obwohl sie sich eine Woche lang dort aufgehalten haben wollen? Ca 38.00 ff

Und Tlass, bei 38.23 redet von beiden Religionsgemeinschaften welche gegeneinander aufgehetzt werden. Ich dachte es gibt in Syrien einige mehr…der Fehler wird später etwas behoben mit weiterer Propaganda, diesmal mit “Mädchen” und Frauen…

Woran erkennt man Christinnen? Eine davon könnte Caroline sein, aber halt sie sollen ja aus Damaskus kommen und sich durch die Abriegelung bis nach Homs durchgeschlagen haben um dem Mafiaboss Tlass ihre Aufwartung zu machen…

Dann wird die Frauendelegation von der Bevölkerung empfangen, ich kann nur sagen, wenn die schwarzen Al-Qaeda -Fahnen wehen, wie etwa in Benghazi-Libyen oder Tripoli -Libanon…ab ca Min 39.25 ff (Fahne bei 39.38, …)

Die aus nunmehr drei Frauen bestehende “christlichen Missionarinnen” werden unkenntlich gemacht…Der ehemalige Propagandaminister von Homs, mit grauem Pullover und Querstreifen, bei 40.05Min ist ebenfalls anwesend.

Ich würde liebend gerne die Frauen unedditiert sehen, ich vermute die rechts im Bild mit Schal ist Carolin P., die Lebensgefährtin von dem verstorbenen französischen Journalisten Gilles Jaquier. Ob eine der anderen Frauen Sofia Amara sein könnte, als Libanesin? ( Libanesin oder französische Marokkanerin?) dürfte sie prima arabisch können? Wer weiß….Min 40.10…

blahblahblah…Christen und Muslime kämpfen Hand in Hand um das Regime zu stürzen? Ca. Min 40.29…

Ein ziemlich dürftiger und fragwürdiger Beweis den die Propaganda-Agenten abliefern…

Und vor der Ankunft der “Christinnen” soll es ganz andere Bilder gegeben haben…was für ein Drehbuch…einen Preis dürfte es dafür nicht geben oder gibt es eine goldene Lügennase?

…Und dann haben sie Anhänger von Adnan entdeckt, dem Hassprediger welcher mit saudischer Hilfe und TV-Botschaften die Unruhen seit Beginn an schürt und die Menschen zum Morden aufruft…Min 40…ff

Und der Star der “Demonstranten” ist nicht neu, wie uns die Journallie erzählen will, ich glaube das eingespielte Video von Adnan Arour ist von Anfang März 2011… Zu der Zeit begann das bestialische Morden, zerstückelte Polizisten, zerstückelte Zivilisten, abgeschlachtete Soldaten…verscharrt oder auch in Flüsse geworfen, aufgehängte Menschen, abgeschnittene Köpfe, von Snipern ermordete friedliche Demonstranten…

Und nicht zuvergessen die weltweiten Medien welche diese Grausamkeiten komplett unter den Tisch fallen ließen oder es einfach umgedreht haben und behaupteten, die syrische Regierung hätte Soldaten und andere Sicherheitskräfte würden ihre eigenen Kollegen ermorden lassen weil sie nicht auf friedliche Demonstranten schießen wollten…

Es ist die selbe Masche wie bereits bei Libyen angewandt wurde!

Man vergleiche:

Hidden behind propaganda a giant crime against Libya is fact 4. April 2011

Und nun soll Saudi Arabien einen neuen Resolutionsentwurf  gegen Syrien entworfen haben?

Saudi Arabien und Katar bekannt für ihre Mißachtung von Menschenrechten. Saudi Arabien welches die sogenannte “Syrische Revolution ” von Anfang an getriggert hat mit der Unterstützung von einem Scheich Adnan, mit dem  katarischen Lügensender  CIA-Aljazeera, mit Logistik, Waffen, Mordpersonal, ich denke  Tlass hat dies bestätigt…Saudi Arabien welches hochbewaffnete Mörder in Libyen ausgeschickt hat…Sie offen mit ganzen Schiffs- und Flugzeufladungen mit schweren Geschützen, Fahrzeugen etc belieferte trotz Waffenembargo?

Wessen Hampelmänner sitzen bei der UN und wollen einen weiteren Krieg anfangen und machen die Opfer zu Tätern?

Golfdiktaturen wollen UNO zu einer Kriegsmission gegen Syrien auffordern

 Russland und China haben dazugelernt, die restlichen Mitglieder der UN-Sicherheitsrats-Sitzungen sind Verbrecher! Mit dabei Deutschland mit “nie wieder Krieg, nie wieder Faschismus”

Zurück zum Video…Tlass hat seine Gäste geladen um die Propaganda fortzuführen Min 42.ff

Es werden Geiseln vorgeführt, es handelt sich um die iranischen Elektroingenieure, welche für die abgezogenen kanadischen Fachleute eingesprungen sind.

…übrigens hat ziemlich am Schluss Arte einen Schriftzug eingeblendet…

“A Gilles und Caroline”

Ich würde es übersetzen mit:  “Für Gilles und Caroline”

Gilles ist der getötete französische Journalist , zu dem Beschuss haben sich die Homs -Oppositionellen bekannt Ein bedauerliches Versehen…

Gab es deshalb bei ARTE nur Video-Konserven , etwas aufgehübscht?

Haben sie mit diesem Bericht für Gilles und Caroline die Mörder des Journalisten geoutet?

Tlass und seine Salafistenbande?

Interventionspropaganda als Nachrichten serviert

Ein Tag im umkämpften Homs:

http://weltnetz.tv/video/244

Komplott gegen Syrien:

Ein Ausschnitt, bitte bei Rainer Rupp/jW weiterlesen

Um die Wirkung freiheitlicher Kräfte zu befördern (…) sollten besondere Anstrengungen unternommen werden, um bestimmte Schlüsselpersonen bereits in der Anfangsphase des Aufstands und der Intervention zu eliminieren.« Das ist ein Auszug aus einem einst streng geheimen Dokument des US-Geheimdienstes CIA und des britischen SIS, Vorläufer des MI6, in dem minutiös ein Umsturz in Syrien geplant wurde. »Wenn erst einmal die politische Entscheidung für interne Unruhen in Syrien gefallen ist, dann stehen CIA und SIS bereit, kleinere Sabotageanschläge und andere hilfreiche Vorfälle in Syrien in Zusammenarbeit mit anderen Personen durchzuführen«, heißt es in dem über 50 Jahre alten, derzeit jedoch topaktuellen Dokument weiter, in dem die beiden führenden imperialistischen Staaten USA und Großbritannien seinerzeit gemeinsam die Übernahme Syriens planten…

Weiterlesen: Komplott gegen Syrien

Anleitung zum Umsturz
Falls die Links nicht mehr gehen, via parteibuch geholt:

Komplott gegen Syrien

Interventionspropaganda als Nachrichten serviert

Wikileaks – Anleitung zum Umsturz

Die ganzen öffentlich-rechtlichen Medien arbeiten an dem Plot mit, von wegen freier Journalismus. Die Gleichschaltung ist nicht von der Hand zu weisen, die Propaganda-Plot-Agenten sind beim ZDF und ARD klar erkennbar, namentlich. Man sollte sie sich merken und ihnen kein Wort glauben. Sie sind an den Verbrechen gegen Syrien und Libyen  stark beteiligt und sitzen mit den wahren Terroristen in einem Boot, ob sie aus USrael, Saudi Arabien, Katar, England oder Frankreich, Deutschland etc… sind.

Für heute reicht es mir, eventuell kommt morgen noch der Rest …

Und unsere Tagesschaukommentatoren sprechen für sich…”Friedensmissionare” als Kriegsbefürworter…

Und damit es keine Friedensbewegung gibt wurde AVAAZ installiert

Und wie sagt der Sprecher am Ende vom ARTE-Video… es wäre ein medialer Bürgerkrieg ???

Er meint wohl die Mediapsyops  durch den ein nicht vorhandener  Bürgerkrieg durch Lügenpropaganda dargestellt werden soll! Psychologische Kriegsführung….und Psyop-Soldaten in den Nachrichtenredaktionen weltweit verteilt. Wieviele derartige Soldaten sitzen bei den öffentlich-rechtlichen Medienanstalten? In wieviele Medien haben sich die CIA-Geheimdienste und deren Strohmänner eingekauft, sie haben ein Milliardenbudget für Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung…

“Seit elf Monaten führen die westlichen Mächte und die Golfmonarchien ein Unternehmen um Syrien zu destabilisieren. Mehrere Tausend Söldner haben sich ins Land geschmuggelt. Von Büros aus Saudi-Arabien und dem Katar im Schoss der extremistischen, sunnitischen Umwelt angeheuert, sind sie gekommen um den „alawitischen Thronräuber“ Bachar el-Assad zu stürzen und eine Diktatur wahhabitischen Natur durchzusetzen”  weiterlesen

12 Kommentare leave one →
  1. sanicklaus Permalink
    24/02/2012 14:38

    Wie man weiß, ARTE ist von der französischen und deutschen Regierungen finanziert und die Journalisten von ARTE spielen nur die Musik, die bestellt wurde. Die Wahrheit ist, wie leider häufig in der Politik, unwichtig.

  2. Barbara Permalink
    18/02/2012 22:02

    Was mir bei dem ZDF-Video auffaellt, ist, dass das Auto durch eine voellig flache Landschaft faehrt. Die Gegend um Idlib ist aber sehr huegelig. Ich bezweifle sehr, dass dies die Gegend um Idlib ist, es sieht eher danach aus, dass es eine Gegend oestlich der Achse Hama-Aleppo ist.

  3. Imperialismus-Recherche Permalink
    15/02/2012 21:23

    “Im Aufsichtsrat bei ARTE soll Bernhard -Henry Levy sitzen,”

    Er i s t im Aufsichtsrat!
    Hier kommt der Beweis, eine ARTE-Broschüre von 2012:
    http://asp.zone-secure.net/v2/index.jsp?id=3194/4139/20655&startPage=59
    (Vergrössern: einfach die Schautafel auf der re. Bildhälfte anklicken)

  4. Karsten Laurisch Permalink
    15/02/2012 19:51

    Eine Belgische FN FAL nagelneu. http://commons.wikimedia.org/wiki/File:FAL_IMG_1528.jpg?uselang=de
    Dieses Mal Made in USA. http://de.wikipedia.org/wiki/FN_FAL

  5. Karsten Laurisch Permalink
    13/02/2012 23:18

    Die Blauhelm Soldaten sollen wahrscheinlich aus den USA, Großbritanien, Frankreich, Israel, Katar und Saudi Arabien kommen. Russland und China werden hier wohl “nicht gebraucht”. Sie würden wohl nur stören.

  6. SZO Permalink
    13/02/2012 22:22

    Egal, welche Meldungen gebracht werden, sie erreichen ihr Ziel, weil die Menschen, die sie konsumieren, keine anderen Materialien zur Hand haben und nach getaner Arbeit den Konsum fröhnen.

    Die Sniper kann eine Dragunow sein, welche auch DART genannt wird. Leise und scheisstödlich, präzise und so weiter.

    Ich verfolge den täglichen Terror gegen diese Menschen, die Fehlmeldungen und auch die Propaganda, die scheinbar nur ein Ziel hat – Schwächung des Iran, Ausbau der israelischen Macht sowie Einsatz von netten Diktatoren. Alles zu unserem Wohle.

    Durch die seit Jahren entsolidarisierende Entwicklung weltweit, dem Ausstechen der einzelnen Bevölkerungsgruppen und Abbau von Rechten “hinter dem Rücken” gehen diese Meldungen gut ins Volk über. Es akzeptiert scheinbar jeden Scheiss.,

  7. in1210 Permalink
    13/02/2012 17:37

    Was ich bisher rausbekommen habe über sofia amara ist, dass sie Anfang August (3 Wochen), Anfang Oktober und im Dezember (1 Woche) in Syrien war. Die Kontakte wurden über den SNC zu den Terroristen hergestellt. Und sie war illegal in Syrien.

    Zu Dezember

    http://www.javafilms.fr/spip.php?article798

    Sie lebt z. Zt. In Beirut. Bei der Reise im August wurde sie auf der Rückreise am Flughafen von Damaskus kurzzeitig festgenommen, tönte aber dass nichts Verdächtiges gefunden wurde. Vielleicht hat sie ja Filmmaterial den „Grenzgängern“ Libanon/Syrien mitgegeben.

    Bei nachfolgendem Video kann man die Frau bei 1,35‘ sehen.

    Vielleicht hilft Dir das mit der Frau im Autospiegel weiter.

    • 13/02/2012 18:28

      Ja, sie hat die Lügen massiv gestreut, Hamza ist das beste Beispiel dafür…Horrorgeschichten, Lügenpropaganda über Twitter, facebook, Ugarit, Al Arabyia, Aljaschiera, Shamsinn …etc . Die Propagandazentrale und die PsyOp- Soldaten wurden von Frankreich aus gesteuert…sie haben Hamza zur Ikone erklärt, ähnlich wie sie es beim Iran mit Neda betrieben haben…
      Eine Richtigstellung ihrer Lügen haben sie nicht für Notwendig gehalten und noch mehr Lügen draufgesetzt und die Kriegstrommeln gesteigert…Sofia Amara ist eindeutig stolz auf ihr Werk und ihr Team, sie sind direkt verantwortlich für das Anheizen der Gewalt und damit verantwortlich für viele der ermordeten Menschen. Und immer auf der Seite von Terroristen wie auch unsere Medien und Politiker es offen zelebrieren.
      In diesem Video wird von einem Aufenthalt im August gesprochen… das erstemal filmt …am 5.August…Das Team war dort wohl mehrfach beschäftigt…
      Ich meine damit Caroline, Sofia, und eventuell diese Frau hier…eine französich-englische Zusammenarbeit…Oder ein weiteres Spezialpropagandateam? Diese Frau hat in ihren Propagandavideos Beerdigungen und Demonstrationen umdeklariert in Anti-Assad und auf weitere Fake-Videos zurück gegiffen…dazu noch Bestätigung von einem Reuters-Propagandisten über ausschließliche friedliche Protesters während im nächsten Clip eindeutige Brände zu sehen sind, Schüsse wo Polizisten mit Schlagstöcken bewaffnet sind, gefakte Videos mit gefakten Tonspuren…, eine Inszenierung nach der anderen für´s BBC- Publikum aufbereitet. Die bewaffneten Banden werden zu Assads-Kräften umgelogen mit tatkräftiger Hilfe von oppositionellen Zeugen. Die Journallie betet die ganzen Lügen nach welche ihr vorgebetet werden. Die trauernde Mutter ist die Mutter von Hamza`s Kumpel welcher unter den bewaffneten Angreifern auf eine syrische Polizeistation gewesen sein soll. Gezeigt werden Kinderbilder, sowohl von Hmza und seinem Kumpel. Hamza soll 17 Jahre alt gewesen sein, sein Kumpel zwei Jahre älter. Die Leiche, ähnlich wie Hamza`s konnte zunächst nicht identifiziert werden und verblieb lange in den Kühlkammern von einem Krankenhaus. Es gibt Obduktionsberichte, welche komplett von den Medien ignoriert werden, bis heute! Und es gibt Fotos von den Leichen ohne die Verwesungsspuren welche die Facebook-Jünger für ihre “Folterpropaganda” benutzen, genauso wie die Medien-Terroristen von BBC, CNN; Aljaschmiera etc…
      Das wenigste Filmmaterial ist von ihr selbst, ihr Treffen mit einem “Terroristenchef” dürfte von ihr sein. Woher kommen ihre verwursteten “Handyvideos”?
      Und von BBC gibt es aus der gleichen Zeit noch Lügen von Danny Abdel Dayem präsentiert, dem selben Danny welcher bei der Tagesschau als glaubwürdig betrachtet wird und nun der neue Propagandaminister von Homs ist…Und bei BBC sind seine plumpen Lügen nicht aufgefallen? Da ich BBC nicht für so blind halte, der Sender den britischen Geheimdiensten nahesteht, staatlich finanziert…gehe ich davon aus, “Danny der Held” wird bezahlt als PsyOp-Soldat…
      Ich nehme demnächst seine Glaubwürdigkeit auseinander!

  8. Karsten Laurisch Permalink
    13/02/2012 08:13

    Es ist eine AK-47 oder besser gesagt eine der vielen Abarten, die noch nicht einmal bei Wikipedia erwähnt sind. Sie wurde nicht nur in der Sowjetunion produziert sondern auch noch in anderen Ländern und jede war etwas anders. Ich zähle hier nur die Länder auf von denen ich es definitiv weiß. Als erstes kommt die DDR. Hier wurde sie in Suhl bei Simson hergestellt. Sie hatte anders als das Original keinen Holzkolben und Handschutz aus Holz sondern aus Plastik. Deshalb war sie leichter als das Original. Dann wurde sie in Rumänien hergestellt. Diese hatte zusätzlich einen Pistolengriff vor dem Magazin. Ob er Sinnvoll ist oder nicht kann ich nicht einschätzen, denn ich habe nicht mit ihr geschossen. Nicht vergessen dürfen wir China. Dort wurde sie auch produziert. Standartmäßig ist die AK-47 nicht für eine Zieloptik vorgesehen. Ich kann mir aber gut vorstellen dass irgendeiner solch eine Version gebaut hat. Ich tippe hier auf den Schwarzmarkt.

  9. Barbara Permalink
    13/02/2012 01:30

    Offenbar gibt es keinen Sniperbeschuss, wenn das Auto der “freien Armee” ueber die Kreuzung faehrt. Bei allen Filmen ist dies so.
    Davon hat wohl auch die Journalistin nichts bemerkt. Und die Fussgaenger beeilen sich auch nicht, die muss er dazu antreiben, dass sie schneller gehen.
    Hat der Sprecher nicht am Anfang gesagt, Bab al Amra habe 10 000 Einwohner?
    Am Schluss sind dann aber 18 000 schon geflohen, weil sie nichts zu essen bekommen.
    Wo kommen die 8 000 zusaetzlichen Bewohner her, sind das Besucher? Und dann muesste das Viertel ja schon menschenleer sein.
    Wenn man weiss, dass diese “Freie Armee” die Menschen nicht beschuetzt, sondern sie beim Baecker erschiesst, wenn sie Brot holen wollen und Ladeninhaber umbringt, die nicht ihren Laden schliessen, um einen Streik vorzutaeuschen, dann ist es nicht verwunderlich, dass viele Menschen fliehen, vor allem zu Verwandten in anderen Staedten, und weil ja auch Schulen ganz gezielt beschossen und zerstoert werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s