Skip to content

Ostereier zum Friedensmarsch 2012 gesucht und gefunden

08/04/2012

Die Ostereiersuche habe ich hier im Blog veranstaltet, passend auch zu Günter Grass.

(Die meisten Ostereier sind bei den Links “versteckt”. )

Ein Ei, entstanden nach “Cast Lead” Ostern 2009  und weitere Bilder:

Bis Ostern ist alles vegessen- “Schwamm drüber” - Nein, das Tabu-Thema “Israel” muß aktuell bleiben. Wer schweigt, macht sich zum Komplizen.

Tabu-Thema “Israel” muß aktuell bleiben. Wer schweigt, macht sich zum Komplizen.

Geht mich nichts an, Krieg ist weit weg ...

Ich finde diese Bilder passen gut zu dem neuen Gedicht von Günter Grass und der Kriegshetze gegen den Iran und nun auch Syrien.

Natürlich gäbe es noch einiges mehr zu sagen, aber einen großen Dank an Günter Grass, er hat ein Tabu-Thema in die breite Öffentlichkeit getragen. Endlich wird darüber gesprochen und diskutiert.

Er hat die Gleichschaltung unserer Medien wunderbar hevorgebracht, unsere Vergangenheit ist nie aufgearbeitet worden, sie wurde tabuisiert.

Darf nun endlich öffentlich darüber gesprochen werden wie das Völkerrecht mit Füßen getreten wird?

Seit 20 Jahren Kriegsdrohungen gegen den Iran, illegale Angriffskriege wie gegen den  Irak, Afghanistan, Libyen, gegen Syrien…

Wurde nicht 1974 eine Definition für Angriffskriege bei den

Vereinten Nationen verabschiedet über Verbrechen gegen den Weltfrieden?

“Ein Angriffskrieg ist ein Verbrechen gegen den Weltfrieden.”

Nachzulesen bei UN.org

Was ist mit der Allgemeinen Erklärung für Menschenrechte?

Unterzeichnet von über 160 Staaten am 10.Dezember 1948 .

Ich fühle mich bedroht von der ewigen Kriegstrommelei, bedroht obwohl ich ziemlich weit weg wohne. Wie muß es erst da den Bewohnern in den entsprechenden Ländern gehen?

Warum wandern so viele Israelis in andere Staaten ab bzw.  zurück, warum wird das verschwiegen?

Hunderttaussende von Libyern sind gegen die UN-Resolution für eine “humanitäre” Intervention  der NATO-Allianz unermüdlich von Stadt zu Stadt gezogen, unterschlagen von unseren Medien.

Als die UN-Resolution für die NO-Fly-Zone verabschiedet wurde, war ich tagelang ganz krank, bedeutete es doch ein Massenmorden durch unzählige Bombenangriffe auf Libyens Landesverteidigung und auch auf Zivilisten, um die  Minderheit in Form von  “Rebellen-US- Truppen” voranzutreiben in Richtung Regime -Change und den von Killary Clinton öffentlich bejubelten Mord an Muammar Gaddafi.

Sie haben auch ziemlich am Anfang gleich drei seiner Enkelkinder umgebracht und einen seiner Söhne. Die NATO-Mafia führte Krieg gegen Kinder.

Einen weltweiten Aufschrei gab es nicht,  Regime-Change -Wünsche von USrael rechtfertigt alles, auch in GAZA bei “Cast-Lead”.  Die  nicht genehme gewählte Regierung “Hamas” muß weg…

Libyen: Sie haben eine befreundetet Familie in Surman fast ausgelöscht, sie haben 85 Zivilisten in Majar-Zliten  vernichtet, sie haben Treffen von Imanen in Brega bombardiert und viele davon umgebracht obwohl es eine Friedensbesprechung war. Dies sind nur ein paar ganz  kleine Beispiele…

Hatte Libyen ein anderes Land angegriffen?

Und seit einem Jahr dieselbe Bedrohung gegen Syrien, die selbe verlogene Berichterstattung, ähnlich mordende Todesschwadrone wie in Libyen zur Anfangszeit, genauso verschwiegen wie bei Libyen zuvor oder genauso der Regierung in die Schuhe geschoben, allen voran von  dem katarische Emir-Eigene-Kanal von Aljaschmiera. Die Propaganda lief an, die von Aljaschmiera weggegangenen Journalisten werden bei uns unter den Teppich gekehrt, sie haben gewagt ihr Gewissen wieder zu entdecken und die Lügen nicht mehr mitzutragen, welche 90 Tausenden von Menschen das Leben gekostet hat in Libyen und nun schon mehrere Tausend in Syrien. Unsere Medien genau wie bei Israel auf den Seiten der Täter berichtend, die Dahtzieher sind gleich?

Gleich sind auf alle Fälle die Medien, deren Eigentümer, die entscheiden wie berichtet wird. Gleich ist die Journallie die das Brot aus von ihren Auftragebern aus deren Händen nimmt und tausende von Menschen für ihren Lohn verkaufen. Menschenleben !

Sie haben sich auf eine Seite geschlagen anstatt das Töten generell zu verdammen und neutral zu berichten.

Und nun hat Günter Grass ein Tabu gebrochen, er, ein Künstler hat gewagt in Gedichtszeilen zu fassen, was denkbar, aber unaussprechlich ist oder unaussprechlich sein sollte wegen unserer besonderen Verantwortung dem “grenzenlosen” Staat Israel gegenüber.

Unter dieser grenzenlosen Verantwortung verstehen unsere Politiker zusammen mit den Zionistenvertretern eine Aufhebung von Moral, Völkerrecht, Genfer Konventionen, schlicht zusammengefasst als bedingungslose Unterstützung für einen Staat welcher Menschenrechte mit Füßen tritt und Palästinensern selbst noch ihr Palästinenser-Sein abspricht und sie Araber nennt oder auch Hunde, wie bei der moralischten Armee der Welt, der IDF,  sehr beliebt ist als Bezeichnung für Semiten, die “Nicht”- Juden sind.

Sie wurden auch schon als nützliche Esel bezeichnet von Ovaida, Netanjahus Familie sehr nahestehend…

Nun zurück zu Grass und seinem wohlausgefeilten Gedicht, welches den Mob auf die Barrikaden gerufen hat:

Der erste Denkmalsturm hat bereits stattgefunden:

Die SS! ist auferstanden und brüllt:

“Günni halts Maul”  ***

*** meine Interpretation für Farbschmierereien für Andersdenkende und Menschengruppen, welche es gewagt hatten den Mund aufzumachen. Dies endete in Feuersprüchen und einem Bildersturm von entarteter Kunst.

Auch Martin Niemöller hatte ein treffendes Gedicht verfasst:

” „Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.
Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein … “

Weiterlesen bei wikipedia oder bei der Martin Niemöller-Stiftung

Ich möchte mich bei Günter Grass bedanken, er verteidigt unter anderem die im deutschen Grundgesetz verankerte Kunstfreiheit nebst Meinungsfreiheit.
Hat sich mal jemand Gedanken gemacht warum es z.b. den Artikel 2 im Grundgesetz gibt?

Schön und wichtig , dass Günter Grass ihn verteidigt, schon wegen unserer Vergangenheit, welche mit Volkssendern ein ganzes Land und fast die gesamte Bevölkerung zu Kriegsbefürwortern, Ja-Sagern und Wegschauern gemacht hat.

Wir haben von nichts gewußt…aber die verbrannte Leichen haben zum Himmel gestunken….( habe ich erst kürzlich in einer Erzählung gelesen,die Begündung war für mich traurig, wenn denn so viele gestorben waren, dann musste man etwas tun. – Die Zeitzeugin hat sich nicht gesagt, warum so viele gestorben sind oder es gestunken hat nach verbrannten Leichen, dass es nach verbrannten Leichen gerochen hat, da war sie sich sicher, und sicher war sie auch , das es Gefangene waren , sie hat auch Leute gesehen die dorthin getrieben wurden. Irgendwann war es normal…)

Und noch eine Karrikatur zu einem der heftigsten Kritiker von Günter Grass, es nennt sich “Senioren für Krieg” und ist entstanden zu einem Plakat, zu einem kleinen Mann und über einem Protest über die Ermordung von 9 Friedensaktivisten und Verletzung von 54 Menschenrechtlern auf der Mavi Marmara, welche die illegale israelische Blockade vom Gaza-Streifen durchbrechen wollten und teilweise mit ihrem Leben  bezahlt haben.

Verurteilt wurde Israel nicht und Goldstone ist zurück gerudert bei dem Verbrechen“Cast Lead”,  es wurden Drohungen ausgestoßen und  die UN ist leise und verschreckt,…Warum eigentlich, die USA machen doch regelmäßig von ihrem Veto-Recht Gebrauch?

“Broder für Krieg”

Broder am Brandenburger Tor

Unzensierte Fotos auf Wunsch

Jetzt hätte ich es fast vergessen, schöne Ostern und auch ein schönes Pessach-Fest .

Ich mußte mich mit Wikipedia behelfen , da ich kein gläubiger Mensch bin.

Den anderen wünsche ich eine schöne Freizeit.

Ist alles schon schlimm genug.

Meine Grüße gehen nach Syrien, an die Hinterbliebenen von  christlich-wahabitisch-zionistischen-gesteuerten Terrorangriffen,  und auch an die Opfer dieser Steuerung und deren Hinterbliebenen. Ich denke, das Leid ist gleich über einen toten Sohn, eine Tochter, einen Vater, eine Mutter, ein Kind.

Ich verlange das die Unterstützung für  kriminelle Mörder aufhört, es müßte doch unter der Flut von Anwälten wenigstens einen geben welcher  sich der Sache annimmt?

Unsere Medien, unsere verlogene Regierung, es darf doch nicht so weitergehen?

Verbrechen werden begangen in großem Stil, es muß doch irgendwo einen nicht korrupten Anwalt geben, der es wagt gegen unsere Politiker und auch Journalisten  vorzugehen?

——-Ich setze die Links morgen und ergänze

Kann sich noch jemand an den “Bürgerrechtler” Biermann erinnern? Wenn ja , man sollte ihn schnell vergessen , ein für allemal wie er  alles vergessen zu haben scheint, wofür er mal gestanden ist, für Menschenrechte.

Nun steht er “bedingungungslos” für Israel, Menschenrechte egal?

Ein Rückblick auf einen vom Westen hoffierten Menschenrechtler und seine Menschenrechte, im Augenblick soll er sich in Israel aufhalten, nicht um Menschenrechte zu verteidigen, im Gegenteil, er zieht ebenfalls über Günter Grass her.  ( handelsblatt.com/politik/deutschland/reaktionen-auf-grass-gedicht-ich-schaeme-mich-als-deutscher/6488008.html )

http://www.youtube.com/results?search_query=wolfgang+bierman&oq=wolfgang+bierman&aq=f&aqi=g2&aql=&gs_nf=1&gs_l=youtube-psuggest-reduced.3..0l2.1127649.1141059.0.1142244.16.16.0.9.9.0.327.1101.0j6j0j1.7.0.

Mensch, ohne westliche Unterstützung wäre er ein Nichts geblieben?

Ich kann mich live erinnern  und hab mir damals  wenig Gedanken gemacht warum er im Westen auftreten konnte, heute weiß ich es

youtube.com/watch?v=M91rb_qkN-U

Er war keine Gefahr und hatte keinen Tiefgang, bis heute nicht…

Israel wollte eigentlich gelassen bleiben? Nun haben sie Günter Grass ein Einreiseverbot erteilt? Es ist kein Problem dass man Israel kritisiert? Und nun haben sie ihn wirklich zum Antisemiten und Nazi abgestempelt wenn man dem ganz weit rechts stehenden Eli Jischai Glauben schenken will.

Was steht in der Wikipedia über den Rassisten Jischai?

“….Jischai sieht Einwanderer pauschal als Gefahr und Quelle von Krankheiten wie Aids oder Hepatitis. Asylbewerber sollten in freiwillige Arbeitslager gebracht werden, um dort ihre Unkosten unentgeltlich abzuarbeiten[1]. Homosexuelle seien seiner Meinung nach krank und die palästinensische Hamas möchte er „ausradieren“.[2] …”

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,675247,00.html

Und Westerwelle sollte sich mal Eli Jischai genauer anschauen damit er weiß in wessen Horn er bläst.

Und ja,es gibt einen Unterschied zwischen Israel und dem Iran. Der Iran hat keine anderen Länder angegriffen, Israel schon.

“Shulamit Aloni: Wer Israel kritisiert ist ein Antisemit” :

Gefunden bei Gegenmeinung:

Solidaritätsgrüße an Günter Grass
Bitte an folgende E-mail-Adresse (sein Sekretariat leitet sie weiter) :hohsoling@steidl.de


16 Kommentare leave one →
  1. 19/04/2012 00:32

    Die Entschuldigung des Angehörigen der “moralischten” Armee der Welt, nach dem Zionisten und Kriegsphilosophen BHL, lautet bei der Haaretz so:
    “Eisner commented on the allegations against him on Tuesday, and said he regrets beating the activist in front of the cameras. “It could have been a professional mistake to use a weapon in front of the cameras,” he told Channel 10. ”
    Rest der Propaganda .haaretz.com/news/diplomacy-defense/idf-chief-dismisses-officer-who-hit-danish-activist-with-rifle-1.425082

    Und Netanjahu meint dies wäre nicht charakteristisch für die IDF? Wahrscheinlich weil bei youtube die Videos ganz schnell verschwinden in denen israelische Besatzungssoldaten palästinensischen Kindern mutwillig Arme und auch Beine gebrochen haben?

    Auch ein “professioneller Fehler” der durch youtube-Zensur wettgemacht wird?
    Ich habe den Eindruck, Eisner sieht es als ganz normal an friedliche Menschen nieder zu schlagen, natürlich nicht vor laufender Kamera. Und er hat Rekruten unterricht, was hat er ihnen beigebracht? Menschenrechte zu mißachten!

    http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/video-senior-idf-officer-beats-pro-palestinian-activist-with-rifle-1.424454


    Nein, kein Einzelfall, sah aus wie Routine

  2. 15/04/2012 12:36

    “Wie behandelt Israel die Christen wirklich ”

    http://principiis-obsta.blogspot.se/2012/04/wie-behandelt-israel-die-christen.html

    • 12/04/2012 16:38

      Der Verfasser von “Brezeln in Tel Aviv” meinte auch etwas “Intelligentes” zu Grass sagen zu müssen. Kann man sich noch besser offenbaren?
      Die Zionisten-Propaganda läuft auf Kosten der GEZ-Zahler damit wir solche Propaganda regelmäßig um die Ohren geschlagen bekommen. Ob es als Satire gemeint war?
      “Richard Chaim Schneider der gute Märchenonkel aus dem ARD – Hauptstadstudio in Tel Aviv, macht seinen Zuhörern ganz doll Angst vor dem bösen Ahmadindeschad und empfiehlt bis zum Anbruch des Krieges die Lektüre von Henryk Broder. ”

      Aus dem schönen Israel für das israelisch-zionistische Fernsehen in Deutschland: http://blog-admin.br-online.de/studio-tel-aviv/2012/04/12/urlaub-vorbei-grass-weit-weg-oder-bekloppte-aller-laender-vereinigt-euch.html
      Stehen orientalische Juden eine Stufe tiefer als europäischen Juden, oder warum wird dies so ausdrücklich betont?
      Herr Schneider steht bereits auf dem Balkon mit Aussicht auf Tel Aviv und fantasiert von Bomben.
      Hier ein etwas älteres Video von 3Sat/NDR zu der Lieblingsbeschäftigung zynischer Kriegspropagandisten wie Herr Schneider einer zu sein scheint.
      Nur dies ist eben keine Fantasie, dies ist und war Realität:
      “Kriegstourismus zum Gaza-Streifen, wir sind ein bißchen faschistisch wenn wir die Auslöschung einer Millionenstadt Gaza-City für richtig halten?”
      Ist das nicht ein bißchen untertrieben?

      So hat es in Gaza ausgesehen, nur zur Erinnerung:

      http://nevercastleadagain.wordpress.com/in-pictures/

      Einfach der Hasbara eines Herrn Schneiders entgegengesetzt, welcher immer noch die abgedroschene Lüge über die “Auslöschung” Israels verbreitet ohne rot zu werden. Den Rest von seiner rechten “Tilgungs-” Propaganda erspare ich mir, da kann ich mir auch gleich Liebermann und Jischai antun…

  3. 09/04/2012 22:25

    Ein treffendes Osterei aus Israel, die Verfasserin des Artikels weiß wovon sie spricht.

    http://www.eurasiareview.com/09042012-pants-poems-and-israels-problem-with-the-truth-oped/

    http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2012/04/10/wo-der-antisemitische-stammtisch-zu-hause-ist/

    Und darüber darf nicht gesprochen werden, Kritik nicht zulässig?

    Mavi Marmara-Feier in Israel:

    Und Kriegstourismus Gaza ” Cast Lead” :

  4. Karsten Laurisch permalink
    09/04/2012 22:16

    Nein zu Krieg!

  5. 09/04/2012 22:00

    Ein weiteres Ei, leider hat der Kommentator nicht nachgefragt was denn passiert wenn eine nukleare Einrichtung im Iran in die Luft gejagt wird durch Bomben. Ich denke da z.B an Fukushima, Tschernobyl etc
    Da hat Gideon Levy nicht bis zum Ende gedacht. Wieviele Einwohner Irans wären betroffen? Und Der Iran hatte mitgeteilt, wenn er angegriffen wird, werden sie sich wehren.

    Ich bin entäuscht, Gideon Levy hat die Gefahr heruntergespielt. Ein Angriffskrieg ist ein Verbrechen gegen den Weltfrieden. Hat er nicht daran gedacht was dies auslösen könnte an Flächenbrand?

    Nein zu Krieg!

  6. 09/04/2012 16:19

    Noch ein dickes Osterei:

    http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=17665

    “Reiseverbot nach Israel für uns Alle!
    Von Evelyn Hecht-Galinski

    “Unerwünschte Person” – woran erinnert uns das? Waren es nicht auch Carl von Ossietzky und Thomas Mann, die zu unerwünschten Personen wurden? Eine schreckliche Tradition, wie man Literaturnobelpreisträger zum Schweigen zu bringen versucht. Wann werden die Bücher brennen?…” weiterlesen bei Nrhz

  7. meryemdeutschemuslima permalink
    08/04/2012 19:08

    Günter Grass ist nun wirklich kein Freund der iranischen Revolution, aber man darf hier einfach die Wahrheit über Israel nicht aussprechen.
    Vielen Dank Urs, dass Du die Augen immer offenhältst! Liebe Grüße, Meryem

  8. Karsten Laurisch permalink
    08/04/2012 16:43

    Das zu Übersetzen kommt mir etwas pietätlos vor. Ich bin nun mal Atheist. Trotzdem denke ich es gehört hierher.

    http://sana.sy/eng/21/2012/04/08/411301.htm

  9. Karsten Laurisch permalink
    08/04/2012 09:10

    Frohe Oster Dir, Deinem Krokodil, dem Rest Deiner Familie und allen Menschen auf der Welt. Auf dass die 2. Kongokonferenz keine weiteren Erfolge hat.

Trackbacks

  1. Es ist wieder Erntezeit in Gaza- farming under fire « Urs1798′s Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s