Skip to content

Es ist wieder Erntezeit in Gaza- farming under fire + Syrien Asma al-Assad

21/04/2012

“Unbemerkt” von der westlichen Hetzpresse  werden wieder friedlich arbeitende Menschen in GAZA von der moralischsten Armee der Welt beschossen.

Ein Video vom 20.04.2012 zeigt Farmer in Gaza bei der Ernte, unter Beschuss der IOF-Truppen.

Keine Ausnahme, nein Routine.

Dieses Video wirkt “harmlos…”

“shooting in khuza’a 20 april 2012″

Nicht so harmlos klingt es jedoch, wenn man liest,  dass  eine Frau zwei Tage zuvor eine israelische Kugel in den Kopf bekommen hat als sie in 1km Entfernung vom Abriegelungszaun, also 700 Meter entfernt von dem offiziellen Todesstreifen  auf dem Feld gearbeitet hat. Am selben Tag wurde auch einem Farmer in den Fuß geschossen

KHAN YOUNIS, (PIC)– A Palestinian woman was hit with a bullet in her head on Wednesday when Israeli occupation forces (IOF) fired at farmers while working in Khuza’a to the east of Khan Younis, south of the Gaza Strip. Weiterlesen bei “farming under fire”

http://www.mezan.org/en/center.php?id_dept=3&p=center

Und so war es z.B. auch 2009  in der selben Gegend:

Farming under fire & F16s (Khouza’a, Gaza Strip, 24/5/2009)

Vielleicht können ja die Botschaftsfrauen wie Frau Voss-Wittig ihre Gatten bitten, endlich dafür zu sorgen, dass ein paar der vielen UN-Resolutionen in Punkto Menschenrechte gegen Israel durchgesetzt werden?

Sie könnte ja wieder ein Video produzieren, aber bitte an die Herren Obama, Netanjahu oder Peres richten, Liebermann wäre bestimmt auch ein guter Empfänger und bitte nicht den “offenen Brief” zu vergessen, natürlich wieder ganz privat.  Ich hoffe Westerwelle wird ihn ebenfalls unterstützen...

Ein Entwurf…

Lieber Barack,

würdest du bitte kein Veto mehr einlegen wenn es um die Menschenrechtsverletzungen von  Israel gegen Palästinenser geht? Mehr als 40 Jahre unterdrücken Zionisten Menschen in Palästina, berauben sie um ihr Land, um ihre Würde und auch um ihr Leben.

Eigentlich schon länger, wenn ich an die zuvor  Vertriebenen denke, die eingeebneten Dörfer ohne Rückkehrrecht für die Menschen, illegal nach den  Prinzipien der Allgemeinen Menschenrechtserklärung, welche am 10.12.1948 von mehr als 160 Ländern unterzeichnet wurden.

Bei dem illegalen Angriff auf Gaza 2008/09, einem Waffenstillstandsbruch durch Israel auf Grund von nicht stattgefundenen herbeigelogenem massiven Beschuss von Kassamraketen, wurden innerhalb von 23 Tagen an die 1400 Zivilisten getötet, darunter waren mehr als dreihundert Kinder und viele Frauen.

An die 5000 Menschen wurden verletzt, viele verloren ihre Gliedmaßen und sind bis heute obdachlos…

Bei dem dem Überfall auf den abgeriegelten Gazastreifen wurde schwerstes Kriegsgerät eingesetzt, Luftwaffe, Atellerie, Panzer, Phosphorbomben in dichtbesiedeltem Gebiet, auch die bekannte UN-Schule wurde getroffen in der ganze Familien Zuflucht gesucht hatten, sie konnten ja sonst nirgendwo hin…

Ich bedauere es zu tiefst, damals nicht gleich eine Petition verfasst zu haben, aber nun schweige ich nicht mehr und fordere eine Bestrafung des israelischen Regimes wegen begangener Kriegsverbrechen an der eingesperrten Bevölkerung von Gaza.

Ich möchte mich auf den “bekämpften” unterdrückten Goldstone-Bericht berufen und auch auf die Ausführungen von Dr. Norman Finkelstein  über die Massaker in Gaza, er lehnt es zu Recht ab über einen Krieg zu sprechen, ein Krieg setzt zumindestens voraus, dass sich die Menschen wehren können, welche mit massivster Militärgewalt überfallen werden. Wie man jedoch weiß, besitzt Gaza keine Panzer, keine Luftwaffe, keine Luftabwehr und noch nicht einmal Bunker für die Bevölkerung um sich in Sicherheit vor Fliegerbomben zu bringen.

Ich kürze dies etwas ab, sonst müßte ich Bücher schreiben.

Lieber Barack, ich schreibe dir dies, da die Menschenrechtsverletzungen weiter anhalten, der Landraub und die illegale Besiedelung intensiviert werden, die illegale Besatzung der geraubten Golanhöhen trotz UN-Beschluss weiterhin besteht, friedliche Demonstranten erschossen werden oder auch schwerstverletzt, Menschenrechtler mit Gewehrkolben geschlagen , Menschen wie zweiter Klasse oder noch schlimmer, wie Tiere behandelt werden…

Ich weiß, es war ein großer Fehler an Ehefrauen zu schreiben, wie an Asma al-Assad, ich möchte mich aufs tiefste bei ihr entschuldigen und um Verzeihung bitten, deshalb ganz direkt nun an dich geschrieben, lieber Obama.

Inzwischen habe ich recherchiert und weiß dass du maßgeblich hinter den Greultaten in Syrien steckst, nebst den dir verbündeten Staaten oder auch der NATO-Kriegsallianz, zu der wir bedauerlich auch gehören.

Ich habe mich nun ausführlich mit unserer Geschichte befasst, im speziellen auch mit den Propagandamethoden eines Goebbels oder Julius Streichers , über die Übernahme von Medien um gezielt Kriegspropaganda zu betreiben,  Menschen in Kriegszustimmung zu versetzten, gegen Menschengruppen und Religionen zu hetzen wie z.B. den Islam oder gar gegen friedliche Länder wie den Iran, und natürlich akut nun bei Syrien.

Ich habe mich nochmal ausgiebig mit unserer unrühmlichen Geschichte befasst um zu verstehen, warum Menschen sich nicht gegen das Massenmorden an Juden, Sinti, Kommunisten, Andersdenkende, Behinderte , Nicht-Arier und und und… gewehrt haben und freudig in den Zweiten Weltkrieg maschiert sind. Wieviele Menschenleben hat es gekostet, 60 Millionen und wieviele Kinderleben wurden zerstört?

Ich habe mich immer gefragt, warum haben die Menschen behauptet, sie hätten von nichts gewußt?

Eigentlich hätten es alle wissen müssen, spätestens nach der Reichskristallnacht.

War es nur die Goebelsschnauze welche  die passende Propaganda ins Hirn gewaschen hat, oder war es die Bequemlichkeit nicht nachdenken zu müssen?

Ich denke  uns ein großer Teil Mitmenschlichkeit abhanden gekommen und wir haben sie bis heute nicht wieder gefunden oder uns von der Reichs-Propaganda abgenabelt, die uns immer noch wie anno dazumal einhämmert wer gut und wer böse ist und wir tragen es immer weiter….

Damals war es der Führer vom Dritten Reich, heute bist du es, Barack Obama, dein Führungsstab, deine Verbündeten, wie auch Israel, die EU-Staaten… nebst deinen weltweiten Medien…und deinem übersteigerten selbstherrlichen Weltführungsanspruch.

Also, ehrlich gesagt, ich halte dich für einen Psychophaten, deine Mitarbeiter ebenso, denke ich an Hillary Clinton, an Susan Rice, “let´s bomb Iran” John McCain und wie sie sonst noch heißen…

Wie kommst du eigentlich auf den absurden Gedanken die Welt hätte nur auf so einen gefährlichen Blender wie dich gewartet?

Warum haben wir eigentlich nicht aufgeschrieen bei Jugoslawien, Irak, Afghanistan  oder bei Libyen?

Hilfe, ich möchte aufwachen und schreien, schreien, schreien…

Ab jetzt keine Doppelmoral und Kriegspropaganda.

Krieg ist nicht Frieden!

War es nie gewesen, und was Hillary nun notfalls mit Gewalt durchsetzten möchte gegen Syrien ist ein illegaler Angriffskrieg. Die Drohung mit einem solchen Krieg finde ich schon mehr als krank.

Wieviele Menschen werden sterben wenn die USrael-Kriegslobby weiter macht?

Ich werde mit meinem Botschaftsgatten Peter  spreche,  hoffe ihn umzustimmen und auf einen menschlichen Weg zu bringen, frei von transatlantischen Bindungen, allein dem Völkerrecht verpflichtet , ohne Doppelmoral…

No war on Iran, no war on Syria.

No to NATO

Und um eine weitere Verbesserung zu erreichen sollte man in den Schulen ausführlich  im Unterricht über die damaligen Propagandamethoden sprechen und auch darüber diskutieren.

Es ist erschreckend wie wenig die Menschen heute darüber wissen wie es damals zu so grauenhaften Verbrechen kommen konnte, ich war und bin da keine Ausnahme, gelobe aber Besserung.

……………………..

Na ja, den fiktiven Brief hat sie nicht fertig geschrieben, die Erkenntniss wäre zu groß gewesen und das Weltbild zusammengebrochen.

Der Mensch neigt dazu dem aus dem Weg zu gehen und sich selbst mit Lügen zu beschützen, was interessiert es da andere an den Pranger zu stellen, Hauptsache ich komme gut davon und habe noch “Öffentlichkeit”, immer im Schatten zu stehen von einem UN-Mann ist langweilig….

Wahrscheinlich muß ich es als Satire kennzeichnen, obwohl es eigentlich klar sein sollte, dass die Botschaftsgattinnen , wenn sie über Frieden sprechen , einen ganzen anderen Frieden meinen…Es war nur ein Entwurf für eine friedlichere Welt, welche wir dringend brauchen.

Stattdessen werden die Trommeln immer lauter geschlagen für einen möglichen Dritten Weltkrieg.

Wir brauchen noch mehr Menschen wie Günter Grass die aufrütteln um den  bedrohten brüchigen Weltfrieden zu retten oder das zu bewahren, was davon noch übrig ist…

Botschaftsgattinen brauchen wir eher nicht welche Kriegspropaganda hoffieren und noch  mehr Gewalt anfachen.

Ich hoffe ihr humanitäres Mäntelchen kratzt und beißt, durchsetzt von Flöhen und Krätzemilben, made in USrael.

Und hier ist eines der Videos, welches in dem unsäglichen Video der UN-Botschaftsfrauen verwurstet wurde, natürlich vollkommen aus dem Zusammenhang gerissen um der Hetztjagd im Stil alter “Propagandaschauen” nachdruck zu verleihen.

Frau Asma al-Assad besucht Kinder, sie tröstet einen kleinen Jungen welcher Heimweh hat. Sie ermöglicht es dem kleinen Jungen mit seiner Mutter zu telefonieren.  Einige Wochen zuvor wurde das Heim von Terroristen mit RPG´S beschossen, die Präsidentengattin besucht das Heim anläßlich der Renovierung. Wenn sich Frau Voss-Wittig Sorgen macht, warum nicht um diese Kinder welche selbst auf einem Klostergelände nicht sicher vor dem Beschuss durch bewaffnete kriminelle Banden sind?

Liebevoller Umgang mit einem kleinen Jungen

Liebevoller Umgang mit einem kleinen Jungen, bei Huberta´s Video aus dem Zusammenhang gerissen und zu schäbigen Propagandazwecken mißbraucht.

Weiß Frau Huberta Voss-Wittig was für ein Videoschnipsel ( In ihrem selbstherrlichen Propagandavideo etwa bei Minute 1.53 zu sehen) sie bei ihter Treibjagd verwendet hat?  Sie sollte sich in Grund und Boden schämen. Welch erbärmliche Heuchelei!

Ein Screeshot aus dem schäbigen Propagandavideo von “Botschafts”gattinnen:

Aus dem Zusammenhang gerissen für schäbige Propaganda

Aus dem Zusammenhang gerissen für schäbigste Propaganda

“Asma al-Assad visits the Orphanage after the Restoration 02-02-2012″

Libyen: Aktive Hilfe für NATO-Opfer

22 Kommentare leave one →
  1. 04/05/2012 18:45

    Zionistische Besatzungstruppen zerstören die Lebensgrundlage von Palästinensern, rücksichtslos geht der Landdiebstahl weiter, unsere Medien schweigen

    http://english.pnn.ps/index.php/national/1548-israeli-forces-raid-al-baqa-demolish-agricultural-infrastructure
    Be occupied by Israel, South Hebron Hills.

    Siedlergewalt gegen Palästinenser und deren Eigentum, kein Ausnahmefall

    http://www.machsomwatch.org/en

  2. Karsten Laurisch permalink
    02/05/2012 21:23

    • 02/05/2012 22:05

      Das ist die Bäuerin welche in den Golan Höhen durch eine israelische Mine schwerst verletzt wurde. Bei den israelschen Minen schweigt jeder, obwohl Israel seit Monaten weitere verteilt nahe Äckern und Weiden, welche teilweise durch Regen und Witterung weggeschwemmt werden. Über die liegengebliebene israelische Clusterbomben-Munition im Libanon wird auch kein Wort verloren. Auch dort werden vorwiegend Kinder verstümmelt.

    • 02/05/2012 23:02

      Israel macht mobil, man sollte sie im Auge behalten
      “May 2, 2012 Israel_Tel Aviv boosts troops at borders with Egypt and Syria ”

      “Israel is to deploy at least 22 reserve battalions on its borders with Egypt and Syria, claiming the growing instability in the two countries makes it necessary to be ready for possible external security threats….”
      Israel schiebt immer irgendwelche Drohungen von Außen vor um ihr “Recht auf Selbstverteidigung” zu betonen und sich gleichzeitig als Opfer darzustellen. Die Golan-Höhen gehören ihnen nicht, sie könnten den Zaun auf der grünen Linie bauen und sich komplett einmauern, sie sollten ihre Seeseite dabei nicht vergessen, damit die Fischer aus Gaza wieder in der 20 Meilen-Zone unbedroht fischen können.

      http://sjlendman.blogspot.de/2012/05/whitewashing-mass-murder.html

  3. Karsten Laurisch permalink
    01/05/2012 18:30

    http://sana.sy/eng/21/2012/05/01/416165.htm

    ältere Frau aus Quneitera schwer verunstaltet durch Explosion von Landmine hinterlassen israelische Besetzung

    Quneitera, (Sana) Die Bürgerin Aisha al-Hawamda aus Kom al-Basha aus dem Regierungsbezirk Quneitera wurde am Dienstag verletzt als eine Landmine hinterlassen durch die israelische Besetzung nahe Kodna Dam explodierte, entstellte ihr Gesicht und den Oberkörper schwer.
    Die 60-Jahre alte Frau, welche in das Märtyrer Mamdouh Abaza Hospital nach Quneitera gebracht wurde, sagte dass sie Kühe in dem Gebiet hütete als die Landmine durch eine Kuh ausgelöst wurde, traf sie und verursachte ihre Bewusstlosigkeit.
    Aisha’s Tochter sagte dass mehrere Menschen welche in der Nähe waren die Explosion hörten und ihre Mutter ins Hospital brachten.
    Der Gouverneur von Quneitera Hussein Arnous machte einen Besuch im Hospital und prüfte die verletzte Frau, wiederholte Aufrufe an internationale Organisationen den israelischen Besatzungspraktiken ein Ende zu bereiten, sagte dass Besatzung internationales Recht missachtet welche aufruft sich der Karta zu unterwerfen Minenfelder als erste Stufe des Mordes von Frauen und Kindern zu sehen.
    Im Gegenzug, der Direktor von dem Hospital Dr. Ali Kanaan sagte dass al-Hawamda schwer verletzt wurde am Kopf und Oberkörper weil Spliter in den Köper eindrangen, verursachte schwere Entstellungen.
    Seinerseits, der Vorsitzende von der allg. Gesellschaft von israelischen Landminen Überlebender Dr. Omar Al-Luhaibi dass dies die dritte solche Verletzung verursacht durch israelische Landminen in diesem Jahr ist und dass diese Landminen das Leben von mehr 219 Menschen forderten, die meisten von ihnen Kinder, und dass sie Behinderungen bei mehr als 300 Menschen verursachten.

  4. 29/04/2012 16:20

    “Palestinian Christians Respond to Israeli Ambassador Michael Oren ”

  5. Barbara permalink
    26/04/2012 23:04

    Juppe will sich ganz offensichtlich noch lieb Kind bei ? machen, um nach seinem Abgang am 6.Mai einen lukrativen Posten einzuheimsen als Belohnung fuer seine Haltung.

    • 26/04/2012 23:46

      Noch schlimmer scheint sein möglicher Nachfolger zu sein, er kann den nächsten Krieg für Israel kaum erwarten. Das einzig Tröstliche ist, das “Deutsche Reich” hatte sich auch übernommen und so wird es den heutigen Kriegsverbrechern auch ergehen. Zu viele Fronten, zu hohe Kosten, jeder Tote einer zu viel. Auch Damals waren sie selbstherrlich, haben sich überschätzt, grauenhaft gemordet, grausame Propaganda gemacht…
      Irgendwann brechen auch sie zusammen, je eher desto besser.
      Die Welt braucht Frieden, es wird höchste Zeit, höchste Zeit auch für die USA Frieden zu lernen und was Frieden bedeutet.
      Ein alter Song, er wurde in den USA nicht oder ganz selten gespielt
      Redbone-Wounded Knee

      Daran erinnern sich wenige, obwohl viele das Buch “Begrabt mein Herz an der Biegung des Flusses” kennen.
      “Wounded Knee Incident 1973 The Native American Genocide 5of5 ”

      Ich weiß nicht wie ich jetzt darauf gekommen bin…

  6. Karsten Laurisch permalink
    26/04/2012 21:38

    http://antikrieg.com/aktuell/2012_04_26_frankreich.htm

    Frankreich: UNO soll sich auf Angriff gegen Syrien vorbereiten
    Französischer Außenminister verspricht, sich im UN-Sicherheitsrat für Krieg einzusetzen

    Jason Ditz

    Es kann für die UNO ziemlich lange dauern, ihre Waffenstillstands-Beobachtermission in Syrien auf 300 aufzustocken, wie mit Syrien letzte Woche vereinbart worden ist. Frankreich hat allerdings nicht die Absicht, so lange zu warten, und ist schon jetzt bereit, auf einen Krieg der UNO gegen Syrien innerhalb der nächsten zwei Wochen zu drängen.

    „Wir können uns nicht erlauben, von diesem Regime herausgefordert zu werden,“ behauptete der französische Außenminister Alain Juppe steif und fest und erwartet, den Krieg nach dem Bericht Kofi Annans über den „Stand des Waffenstillstands“ am 5. Mai zur Abstimmung zu bringen.

    Der Inhalt des Berichts wird wahrscheinlich sehr politisiert sein, aber nachdem eine Reihe von Mitgliedsländern des UN-Sicherheitsrats darauf aus ist, ihn als Vorwand für einen Krieg zu verwenden, ist so gut wie sicher, dass er vage genug gehalten sein wird, um eine derartige Abstimmung zu ermöglichen.

    Was das Beobachterteam betrifft, so sagte der UNO-Friedenserhaltungschef gestern, dass es einen Monat dauern wird, bis die ersten 100 Leute im Land sind. Ohne die volle Anzahl von Beobachtern könne ein Waffenstillstand niemals zur Gänze überwacht werden, und unbestätigte Berichte über Gewalttaten würden so gut wie sicher als Beweise dafür hingestellt werden, dass der Waffenstillstand nicht eingehalten wird.

    In vielfacher Hinsicht war die Abstimmung über den Krieg ohnehin vorgesehen, wobei der Waffenstillstand von vielen als „zum Scheitern verurteilt“ bezeichnet wurde und Frankreich Erklärungen herausgab, in denen Syrien für dessen Misslingen verurteilt wurde, noch ehe er vor zwei Wochen in Kraft getreten war. Die Einstellung des Westens zum Waffenstillstand ließ hauptsächlich Ärger erkennen, Verärgerung darüber, dass der „unweigerliche“ Zusammenbruch so lange dauert und ihrem Bestreben im Weg steht, einen nächsten Krieg zu entfesseln.

    erschienen am 25. April 2012 auf > http://www.antiwar.com > Artikel
    siehe auch im Archiv:
    Eric Margolis – Die gefährliche Situation in Syrien verdüstert sich
    Justin Raimondo – Unsere blutigen Hände im Mittleren Osten
    Justin Raimondo – Der syrische Schmelztiegel

    Die Weiterverbreitung der Texte auf dieser Website ist durchaus erwünscht. In diesem Fall bitte die Angabe der Webadresse http://www.antikrieg.com nicht zu vergessen!

    • 26/04/2012 22:28

      „Wir können uns nicht erlauben, von diesem Regime herausgefordert zu werden,“ behauptete der französische Außenminister Alain Juppe steif und fest und erwartet, den Krieg nach dem Bericht Kofi Annans über den „Stand des Waffenstillstands“ am 5. Mai zur Abstimmung zu bringen. ”
      Kurz bevor in Syrien gewählt werden soll, das Land mit Bomben überziehen, die westlichen Staaten kennen nur noch Gewalt, ihre Form von faschistischer “Demokratie” mit Abertausenden von Toten, nun sollen es wohl wieder Millionen werden…
      Alain Juppe stachelt nun die Terroristen zu höchstleistungen auf, ich habe nicht vernommen dass er die bewaffnete oppostion aufgefordert hätte den Waffenstilstand zu wahren. Das syrische Innenministerium vermeldet mehr als 1300 Verstöße und dank den Kriegspropagandisten wird die Zahl noch rapide ansteigen, die der massaker, der ermordeten Kinder, Frauen, Zivilisten. Frankreich und die USA, nebst Saudis haben sie zum Abschuß freigegeben und auch Deutschland bezahlt Millionen um gleichzeitig Harz 4´ler wie den letzten Dreck zu behandeln. Menschen umbringen lassen ist wichtiger als Menschenwürde…
      In welche einer Welt leben wir?

  7. Karsten Laurisch permalink
    26/04/2012 21:07

    Urs ich habe hier ein Problem. Es gibt hier so viel zu übersetzen. Ich weis nicht wann und wo ich anfangen und aufhören soll. Mein Tag müsste 48 Stunden haben. Da das dann wohl immer noch nicht ausreichen würde, müste ich dann wohl noch die Nacht dazu nehmen.

    • 26/04/2012 21:29

      Ja, sie haben an Verbrechen zugelegt, Frankreich kann es nicht mehr abwarten einen US-geführten 3.Weltkrieg zu starten und Deutschland mischt wieder mit als wenn es den Zweiten Weltkrieg nie gegeben hätte.
      Nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg? Nie wieder Propaganda ala Stürmer?
      Schon vergessen, 60 Millionen Tote, unendliches Leid
      “Conmemoran 75 aniversario del bombardeo a Guernica”

  8. 26/04/2012 18:52

    Holiday From Terror :

    “Today, the farmers of Khuza’a had a temporary reprieve.

    Today is Yom HaZikaron, Israeli Memorial Day, a day Israelis celebrate with family gatherings and barbeques— so there were no soldiers at the border all morning. There were no jeeps, humvees or tanks sitting on the dirt mound. There was no shooting from the mound or the towers, no shouts, no fear in the women’s eyes. The jeeps went by once and didn’t stop… The farmers worked in peace, we laughed and joked, and one old man and his wife sang a call and response as they picked their wheat.

    So it seems fairly obvious to me that the reason the soldiers shoot at the farmers has nothing to do with security, or stopping terrorism. Shooting at the farmers has only one purpose, to keep the farmers from working their land and providing for their families. Soldiers shooting at unarmed farmers laboring in their fields is a reprehensible act of state terrorism and the world should take note.”

    • 26/04/2012 20:50

      Gaza: the battle against sewage

      Abwasseranlagen wurden komplett zerstört während Cast Lead, Israels Angriff auf die Bevölkerung von GAZA…

  9. 21/04/2012 02:49

    Über die letzten dokumentierten Übergriffe auf friedlich Protestierende im Jordantal durch IOF-Kräfte gibt es noch ein weiteres Video

    Und wer das erste noch nicht gesehen hat:

    Vielleicht beflügelt es die Botschafter-Gattinnen, welche ihr humanitäres Mäntelchen angezogen haben.
    Wahrscheinlich ziehen sie es jetzt aus, setzten die Sonnebrille auf, flanieren weiter und haben nichts gesehen…
    Es liegt ja nicht auf der gewünschten “humanitären” Propagandalininie gegen Syrien und würde die Drahtzieher verletzen…

Trackbacks

  1. Video – und Bildersammlung zu einigen Quellen von ” A letter to Asma al-Assad” Syria « Urs1798′s Weblog
  2. Widerwärtige Hetze von Frau Huberta von Voss-Wittig « Urs1798′s Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s