Skip to content

Libyen, DNS-Proben bei der Ermordung Gaddafis

Liebe Leute, manchmal reißt die Diskussion bei den Kommentaren die Übersetzungen über Libyen  auseinander. Diskutiert doch hier unten in der Kommentarfunktion.  Beleidigungen oder ähnliches wird gelöscht… Fehler können geschehen, sind keine Absicht.

Nachtrag: Ein neueres Video von den NATObomben auf den Konvoi, Leichen und Verletzte…

Einige Screenshots aus einem Video, ist das internationale Rote Kreuz ebenfalls unterwandert? Neutral sieht dies nicht aus, in einem anderen der Mordvideos konnte man sehen, dieser Mann, dessen Hand die Proben genommen hat, trug eine Kappe vom Roten Halbmond. Kurz zuvor telefonierte er noch mit einem Satellitentelefon:

Weiße Handschuhe Satellitentelefon???

Weiße Handschuhe Satellitentelefon??? -

Hand mit weißem Handschuh, nähert sich G.`s Kopf

Hand mit weißem Handschuh, nähert sich G.`s Gesichtshälfte, fasst ins Blut, danach in die Haare

Weißer Handschuh, zieht gleich ein paar Haare aus

Weißer Handschuh, zieht gleich ein paar Haare aus

Weißer Handschuh zieht Haare aus

Weißer Handschuh zieht Haare aus, der Mann mit heller Kappe, getönten Brillengläsern und blauem Kragen-Oberteil “beobachtet” im Hintergrund

Nur ein Beispiel für das was mir aufgefallen ist…

Weiterhin ist mir aufgefallen dass zumindestens ein professioneller Filmer die Geschehnisse dokumentiert hat. In einem Video kann man am Schatten des Filmers erkennen, dass er in voller Panzerung war und eine richtige Filmkamera hatte. Vorgesetzt bekommt man extra schlechte Qualität.
In diesem Video ist der Dokumentarfilmende als Schatten zu sehen. Die NATO-Allianz dürfte also genau wissen was passiert ist, ich vermute der Filmer ist ihr Mann. Herausgegeben haben sie nur bestimmte Teile. In dem Video ist auch der Leichnam des Mannes mit der hellen Hose und den Verbänden an den Beinen zu sehen. Auf einem Foto sitzt er neben einer der Röhren und ist am Leben.
http://www.liveleak.com/view?i=28f_1319652718

Mit Kamera und  ???

Siehe makierten Schatten

Der Profifilmer mit komischen ???

Auf alle Fälle mit einem komischen Teil am Rücken…Eine Rucksack-Schulterkamera?

Und hier ein Gewehr auf Abubakr Yunes Jaber´s Brust aufgesetzt, siehe auch die Schatten.

Abubakr Yunes Jaber

Abubakr Yunes Jaber, im Hintergrund auf dem Boden liegend, das Gewehr sieht man als Schatten besser.

Wieder ein Puzzlestückchen mehr

Hier lebt der junge Mann noch

Hier lebt der junge Mann aus dem Video noch- Sie haben auch diesen Gefangenen umgebracht. Der mit dem blauen Hemd wurde ebenfalls ermordet.

Ergänzung. Jemand hat sich die Mühe gemacht, den Tod des jungen Mannes etwas genauer darzustellen.

NATO Use Nerve Gas, Savage Desecration

378 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    24/05/2014 21:38

    Mustafa Abdul Jalil, Head of the National Transitional Council in Benghazi is 2011, admits:
    The writing at the beginning says:
    “The Testimony of Mustapha Abdel Jalil:The Leader’s Orders About Using Force”
    Then when he speaks he says
    “I used to be party to the committee (including many names of top officials) and the instructions to us was not to use force, to absorb their anger and just let them be. There were absolutely no instructions to use force.”
    The writing at the end of the video is the list of the names of top officials of Gaddafis government he mentioned in the interview.

    Gaddafi did not order the shooting that started the false revolution in Libya. Now after the destruction of Libya, Jalil admits to the world on Libyan Channel One that the protestors that were killed in Benghazi that caused the UN and NATO to attack Libya were killed by a group of spies and mercenaries who were not Libyan. He admits that he knew the truth at the time but it was done to take down the Libyan government and break the state. He admits that he was briefed in advance that this was going to happen and that the people of Libya did not recognize the dead protesters because they wore civilian clothes and there was no one who came to their funerals as they had no relatives or friends in Libya.

    As we have been saying since February 2011, the so called revolution in Libya was a false flag. The Libyan people by large majority were happy and “safe”. Islamic extremist groups were illegal in Libya. Now Libya is controlled by Islamic extremists groups (Al Qaeda, Libyan Islamic Fighting Group (LIFG), The Muslim Brotherhood, Ansar Al Sharia and others). The country is broken, there is no security, thousands have been imprisoned illegally and hundreds tortured to death. There is no government, there are no oil sales, 2 million are still in exile, psychopaths have taken the country and it is now considered a “grey state” – no borders and no government.

    So, thank you Obama, CIA, Hillary Clinton, NATO and the UN for NOT protecting the innocent civilians in Libya

  2. Barbara permalink
    21/05/2014 13:18

    Libyen 18.5.2014

    Belmokhtar wollte den algerischen Botschafter in Libyen entführen!!

    http://www.algerie1.com/actualite/belmokhtar-a-projete-de-kidnapper-lambassadeur-dalgerie-en-libye/

    Die algerischen Löwen reagieren, bevor sie lange reden.
    Ein Militärflugzeug mit einer Truppe der algerischen Spezialeinheit landete in Tripolis und evakuierte das gesamte algerische diplomatische Corps.

    http://www.romandie.com/news/Libye-attaque-a-la-roquette-contre-la-base-aerienne-de-Benghazi/478986.rom

    Libyen: Raketenangriff gegen die Luftwaffenbasis in Benghazi

    Tripolis 19.5.2014 AFP – Bewaffnete griffen in der Nacht zum Montag die Luftwaffenbasis Benina in Benghazi im Osten Libyens an, ohne dass es Opfer gab, erklärte der AFP der kommandierende Oberst Saad Al-Werfalli.
    Es gab Raketenangriffe gegen die Basis, die neben dem Zivilflughafen liegt, aber ohne Folgen. Er beschuldigte die radikalen islamistischen Gruppen, dahinter zu stecken. Die Raketen seien auf einem leeren Feld aufgeschlagen.
    Dieser Angriff erfolgt nach Luftangriffen vom Freitag durch Luftwaffenoffiziere gegen extremistische Gruppen in Benghazi.
    Diese Offiziere hatten sich einer paramilitärischen Streitkraft von Khalifa Haftar angeschlossen, einem General im Ruhestand, der an der Revolte gegen Muammar Kadhafi 2011 teilgenommen hatte.
    Mit Unterstützung der Flugzeuge und Kampfhubschrauber begann Haftar am Freitagmorgen eine Operation gegen islamistsiche Gruppen von Benghazi, der Hochburg zahlreicher schwer bewaffneter islamistischer Milizen. Diese Auseinandersetzungen führten zu mindestens 79 Toten und 141 Verletzten, wie das Gesundheitsministerium berichtete.
    Diese Offensive wurde von den Übergangsbehörden als Versuch eines Staatsstreichs bezeichnet.

    Da haben sich die “Revolutionäre” wieder mal gegenseitig den Garaus gemacht.

  3. Barbara permalink
    12/05/2014 23:32

    Libyen: Ermordung des Geheimdienstchefs des Ostens von Lybien.

    http://www.romandie.com/news/Libye-assassinat-du-chef-des-renseignements-de-lest-du-pays/475880.rom

    Diese islamistischen Zionisten können nur so etwas tun, siehe auch ihre Aktionen in Tadrart (was kleines Gebirge auf Tamazight bedeutet)…..Ihre Ideologie ist ganz einfach mörderisch und unmenschlich (nicht dass ich den Geheimdinstchef in Schutz nehmen will, auch der hat Dreck am Stecken)…..

    21 Jahrhundere Geschichte ausradiert.
    Im Inneren der lybischen Wüste, im Südwesten des Fezzan, 100 km von der Grenze zu Algerien entfernt, ist das Tadrart Acacus-Gebirge auf einer Fläche von 250 qkm etwa, voll von Felsenmalereien und -gravuren, die Tiere wie Giraffen, Dromedare, Elefanten, Strauße, Pferde sowie tanzende und musizierende Menschen zeigen.
    Unesco-Experten haben die ältesten dieser Felszeichnungen auf 12000 v.Chr. datiert und die jüngsten auf das 1. Jh. n.Chr. , eine Zetspanne, die die ganze Frühgeschichte umfasst, während der die Künstler die Entwicklungen der menschlichen Zivilisation in diesen als dürr bekannten Gebieten dargestellt haben. Aus diesem Grunde wurden sie zum “Weltkulturerbe” erklärt.
    Alle Besatzer, Eroberer und Völker dieser Zone, sowie Reisende und Karawanen hatten diese Fresken respektiert, die aus den Tiefen der Geschichte bis zu uns gekommen sind. Bis auf diese Salafisten, die in der wahabitischen Schule unserer Tage mit Unterstützung des “zivilisierten” Westens ausgebildet wurden.
    Denken wir daran, dass diese von den Briten aus der Taufe gehobene Sekte seit Beginn ihrer Entstehung die Gräber der Begleiter des Propheten dem Erdboden gleich gemacht hat. Ihre Gefolgsleute haben unter dem Deckmantel der Taliban die Buddhas von Bamiya in Afghanistan in die Luft gesprengt.
    Sie glauben nach einer primitiven Interpretation der Sharia und der Geschichte, dass die Wiedergabe von Lebewesen als Malerei oder Statuen Formen des Polytheismus und der Erhebung über Gott hinaus sei.
    Ein libyscher Journalist, Aziz Al-Hashi aus der Ortschaft Ghat, hat die internationale Meinung über dieses Verbrechen gegen die Erinnerung der Menschheit alarmiert, eine Botschaft, die von Jacques-Marie Bourget, einem großen Reporter und Schriftsteller auf einer französischen Webseite weitergegeben wurde.
    Tadrart ist die feminine Form von Adrar, was Berg bedeutet, eine Erhebung inmitten der Wüste von 250 qkm. Mit Kanistern voller weißem Spiritus, einem starken Lösungsmittel und Hammern sind die “Gotteskämpfer” gegen die Zitadelle des “Polytheismus” gestürmt, während im Umkreis von Hunderten von Kilometern keine Seele wohnt, außer Skorpionen, Kobras und einige Dorfbewohner weiter weg die seit vierzehn Jahrunderten zum Islam konvertiert sind.
    Das zeigt wie weit der Fanatismus jeden Realitätssinn auslöschen kann. 121Jahrhunderte einer von unbekannten Meistern geduldig gemeiselten und gemalten Geschichte verliert sich im Wind des libyschen Sands. Allerdings haben Ölquellen, dieser Fluch der Wüste, seit einiger Zeit ihre Existenz bekannt gemacht und ziehen nun plündernde Banden an, die vom Westen fälschlicherweise als “Revolutionäre” bezeichnet werden..

    Ein Jihadistenmythos : Die Errichtung eines Kalifats im Maghreb (Nordwestafrika).

    http://www.kapitalis.com/afkar-2/21924-un-mythe-jihadiste-l-etablissement-d-un-califat-au-maghreb.html

  4. Barbara permalink
    06/05/2014 16:39

    Was hat Killary und Co. noch zu verbergen?

    http://www.prisonplanet.com/white-house-desperate-to-cover-up-benghazi-truth.html

  5. Barbara permalink
    04/05/2014 11:49

    Informationen zu Libyen:

    https://theorbo1.wordpress.com/author/theorbo1/

  6. Barbara permalink
    30/04/2014 00:10

    So sieht es jetzt in Libyen aus: Die Vertreter des zionistischen Apartheitsregimes verbreiten dessen Werte und die des Westens im Emirat von Derna im libyschen Osten:

    https://ar-ar.facebook.com/photo.php?v=599305956844169&set=vb.157881980986571&type=2&theater

    Das muss dem selbsternannten Philosophen und seinen deutschen Freunden doch gefallen, die hier die Demokratie eingeführt haben mit aktiver und Propangandaunterstützung.

    Die demokratischen gehirngewaschenen Freunde von BHL und unseren Medien sind dabei, 12000 Jahre Geschichte in Libyen auszurotten. Die Felszeichnungen in der Wüste im Süden erleiden das gleiche Schicksal wie die riesigen Buddhas in Afghanistan.

    http://le-blog-sam-la-touch.over-blog.com/2014/04/libye-12-000-ans-effaces-au-white-spirit.html

  7. Barbara permalink
    29/03/2014 14:29

    2 Tage nach der Auslieferung von Saadi Ghaddafi durch Nigeria an die jetzige libysche Regierung: Er entschuldigt sich beim libyschen Volk und Nationalkongress. Inzwischen liegt er im Koma nach den vielen Folterungen, die er erleiden musste.

    • 29/03/2014 19:14

      Ich habe die Videos gesehen, kurz nach der Auslieferung in der Hand der NATO-Terroristen:

    • Barbara permalink
      19/05/2014 23:30


      Saadi Kadhafi spricht davon, wie junge Leute unter seinen Freunden einen Schmuggelerring bis nach Syrte gebildet haben, um den Widerstand zu finanzieren. Dann haben sie über Skype mit ihm Verbindung aufgenommen, um ihm einen gewissen Brahim vorzuschlagen, der ihnen Fahrzeuge und Waffen beschaffen könnte. Am Anfang hatte der zurückgewiesen, dass Saadi ihr Chef sei, aber schließlich hat er das akzeptiert.
      Dann spricht Saadi von demselben Brahim, der ihnen ein Abkommen mit Berga vorschlägt, da Saadi Einfluss im Süden und vor allem bei den Verantwortlichen der Ölfelder habe.
      Saadi hat ihnen geantwortet, dass er seine Bekannten in Tunesien, in der Türkei, in Malta und im Libanon kontaktieren würde, damit sie das Erdöl kaufen. Es sei nur notwendig, dass die Transportunternehmen eine Garantie haben, damit die libysche Küstenwache nicht auf sie schieß, und da habe Saadi Nachricten von einer Freundin erhalten, die ihm einen Namen von einem Herrn aus Tripolis vorschlägt, der für sie einen Ausweg getroffen haben könnte. da er ein treuer Freund der Amerikaner sei.
      Der Rest ist dann die Geschichte von dem Tanker, der das Rohöl geladen hatte, dann haben die Amerikaner ihn bis zur Küste Zyperns hin verfolgt.

Trackbacks

  1. Wird es auf dem Tabqa-Militärflughafengelände ähnliche Massaker geben wie bei der 17., 121., 93. Division durch die IS-Takfiris? | Urs1798's Weblog
  2. Die IS unterscheiden sich kaum von den Jabhat al Nusra-Terroristen, die Verbündeten von “FSA” update James Foley, Steven Sotloff #USA Update Tabqa-Militärflughafen | Urs1798's Weblog
  3. Am 20.Oktober 2011 wurde Muammar und Mutassim Gaddafi von der NATO-Mafia umgebracht | Urs1798's Weblog
  4. Der FSA “Militärrat” Akidi von Aleppo, entspannt im Kreise von Al-Kaida #Syrien #Syria | Urs1798's Weblog
  5. Verbrechen über Verbrechen in Syrien, begangen durch die Oppositionsmilizen, von unseren Kriegsmedienanstalten gedeckt #Syria #Syrien | Urs1798's Weblog
  6. Amerikanischer Ex-Libyen-Sniper nun in Syrien, Aleppo? #Syrien #Syria « Urs1798′s Weblog
  7. Spieglein Spieglein an der Wand | denkbonus
  8. Wenn es so weiter geht mit unseren korrupten Politikern, dann kann man sich nur noch von dem 38% Regime distanzieren « Urs1798′s Weblog
  9. Innere Kündigung « Meryems Welt
  10. Unverfrorene Kriegspropaganda in unseren Medien gegen Syrien- Tagesschau etc… « Urs1798′s Weblog
  11. Ein deutschsprachiger Ausbilder in Libyen, vermutlich Juli 2011 bei Misrata Libyen #Libya « Urs1798′s Weblog
  12. Ein deutschsprachiger Ausbilder in Libyen, vermutlich Juli 2011 bei Misrata « Urs1798′s Weblog
  13. Neue Seite auf diesem Blog für Diskussionen über und um die Übersetzungen von Schima über Libyen « Urs1798′s Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s