Skip to content

#Palmyra – #Tadmur #Syrien #Syria #Painting #Gemälde Eindrücke #Impression #Art #Ausstellung #Exibition

10/03/2017

 

Update:

„33 people killed, 100 others injured in two terrorist blasts in Damascus city“

https://www.almasdarnews.com/article/40-civilians-killed-deadliest-bombing-syrias-capital-year/

Das Ziel der Faschisten waren hauptsächlich schiitische Pilger, alles Zivilisten:

Gemälde über Tadmur/Palmyra

Entstehung- Entwicklungschritte- Finish offen.
Maße 230 cm x 100 cm Acryl-Kreide Mischtechnik

Das Laden dauert eine Weile…

Zum Vergrößern der Bilder die Links in neuem Tab öffen

ISIS Hunters

Weiterlesen …

In eigener Sache. Leider habe ich keine guten Nachrichten #Bauchfellkrebs

13/07/2016

Danke für die vielen Kommentatoren und die vielen Menschen welche meinen Blog begleitet haben und mir viel Glück und baldige Heilung wünschten.
Die „Schönheitsoperation“ zur Rückverlegung des Stomas ist gelungen. Leider haben sich die ganzen vorherigen Tests auf das Nichtvorhandensein von Krebs als absolut unzuverlässig erwiesen.
Inzwischen ist mein Bauchraum voller Metastasen, was man erst bei der Operation am geöffneten Bauchraum erkannte. Nach bisherigen Erkenntnissen inoperabel und und unheilbar. Bei dem diffusen Magenkrebs handelt es sich um eine äußerst aggressive Form von einer Krebserkrankung bei der die Forschung noch nicht sehr weit gekommen ist. Bei 10 entnommenen Proben an diversen Stellen im Bauchraum waren mindestens acht davon mit Krebszellen kontaminiert. Weiterlesen …

Wer sind eigentlich die Schabihas von welchen unsere Medien immer sprechen? #Syrien #Syria

25/08/2012

Schabihas werden in unseren Medien als brutale Folterer und Mörder beschrieben, manche nennen sie auch „Assads“ Schergen:

„…Indeed the U.S. has been fully aware of the presence of al-Qaeda in the so-called Free Syrian Army since April 20, 2011 when Jihadis captured a truck (or Armoured Personnel Carrier) near Dera’a, and killed all the 18 or 20 soldiers it was carrying not by shooting them but by cutting their throats in the approved Islamic manner. A few days later, the U.S. ambassador in Syria, Robert Ford, called some of his colleagues in Damascus, including the Indian ambassador, and told them that al-Qaeda had arrived in Syria….“ WEITERLESEN

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/16/indiens-botschafter-bestaetigt-krieg-in-syrien-wurde-von-aussen-angezettelt/

Weiterlesen …

Unendliche Lügen über bombardierte Feldlazarette #Idlib #Hama #Kafr_Takharim

28/04/2017

Und wieder wurde ein allerletztes, aller aller letztes Krankenhaus bombardiert. Laut der Propaganda der Opposition und der Oppositionsterroristen soll dabei ein Baby aus den Brutkästen umgekommen sein.

Mindestens das Foto des toten Babys im Schutt ist weit über ein Jahr alt. Es zeigt ein Kind welches von der US-geführten Angriffskriegsmafia bei Deir Ezzor zu Tode gebombt wurde. Ich denke, es war das Krankenhaus von Abu Kamal wo ein US-Bomber die Säuglingsstation eines Krankenhauses traf.

Nun wird das Kind erneut benutzt und ausgeschlachtet, die Terroristen behaupten nun dies sei ein Airstrike der Russen gewesen. Lügen haben kurze Beine…Gut, dass mein Gedächtnis noch funktioniert. (Eventuell findet sich auch noch mehr in meinem urs1798 Archiv)

Hier habe ich auch den entsprechenden Bericht gefunden mit weiteren Fotos. Allerdings gab es auch ein Video von DAESH, aber das wurde mehrfach wegzensiert.

https://syrianfreepress.wordpress.com/2015/03/23/report-43865/

Und wieder eine Brutkastenlüge, welche nun wie eine Seifenblase zerplatzt.

Diese Terroristenmeldung über Kafr Takharim kann man getrost unter FAKE-News abheften.

Terroristentweet von Salqin, einer Al-Kaida-Hochburg an der syrisch-türkischen Grenze, dort wo man Menschen in den Strassen aufhängt seitdem die „Rebellen“ dort die Macht übernahmen..

Es soll in „# KafrTharim “ gewesen sein. Genau über die verlogene Propaganda aus Kafr Takharim habe ich bereits einen Eintrag verfasst vor wenigen Tagen.

https://urs17982.wordpress.com/2017/04/25/fake-news-terroristen-feldlazarett-propaganda-kafr-takhareem-idlib/

Die Terroristen lügen unverdrossen weiter. Manchmal hilft eine Google-Suche mit den richtigen Stichwörtern schnell.

.https://twitter.com/salqin/status/857850655612030976

Und dieses Bild stammt aus einem FAKE-Video der „Dr.Hamaza Al Khatieb“-Terroristen von Nord-Ost-Aleppo 2016: Wenn schon zwei der Fotos gelogen sind, dann sind es die anderen auch!

Und natürlich hat sich #JihadiJulian gierig um die Propaganda gerissen, er betrachtet sich ja als Experte. Experte für Russlandhetze sollte man meinen. Wer Al-Kaida und deren Weisshelm-Handlangern nachplappert, fällt oftmals auf die Klappe.

Ich sagte ja schon, liegt ein Pflaster irgendwo herum schon wird ein Feldlazarett daraus. Ich habe kein Pflaster in den Videos gesehen… Schön dass der Al-Kaida-Weisshelm-Propagandist erkannt haben will, dass das Hospital bereits beschädigt gewesen sei. Ich habe ehrlich gesagt in keinem der zwei Videos etwas wie eine Frauenklinik erkennen können, wie die Videobeschreibung suggerierte, noch habe ich irgendwo Stimmen von aufgeregten Frauen gehört. Wo waren die Weisshelme zum Zeitpunkt des „Angriffs“, von wo aus kam der Funkverkehr?

Das von dem Bildzeitungs-„AQ-Rebellen“-Propagandisten verlinkte Video:

Und was sieht man in dem Baladi-Video welches #JihadiJulian vertwittert? Er meint es wäre von der letzten Nacht vom 28.04.2017 , wie hochgeladen bei youtube… Unter diesem Video bei youtube gibt es keine Beschreibung.

الطيران الحربي يقصف مشفى الأطفال والتوليد في مدينة كفرتخاريم بريف إدلب 2017/4/28

Schwachsinnsbeschreibung für westliche Propagandisten schon in der Überschrift:

Diese Video wurde einen Tag früher, am 27.04.2017 hochgeladen.

„الطيران الحربي يقصف مشفى الأطفال والتوليد في مدينة كفرتخاريم بريف إدلب 2017/4/28 “

„Kampfflugzeuge bombardierten Kinder und Krankenhaus Geburtshilfe in Kafr Takharim Brive Idlib 28/04/2017

Auffällig die heftige Bewegung gleich am Anfang des Videos, was ist das für ein weißes Licht was quer über den Schirm läuft? Das Licht steht, aber der Filmer verreißt aus unerfindlichen Gründen die Kamera. Das Video dürfte FAKE sein.

Unter dem Video heißt es dann laut Beschreibung

Um 12.30 h wurde die Nacht von der russischen Luftfahrtstadt Kafr Takharim gezielt zur Zerstörung von Wohngebäuden führen und dem Ausbruch des Feuers und dem Team sofort # 452 Zentrum und Arbeit auf der Suche ging für zwei Personen verletzt, Krankenwagen und Feuerunterdrückung und inspiziert den Ort und sichert“

Da liest man nichts mehr von einem Krankenhaus. Das Video mau, es gibt kaum etwas her, es sieht aus wie ein Keller oder eine Tiefgarage vollgestopft mit Gerümpel, aber nicht nach einer Wohnung oder einem Feldlazarett.

Im zweiten Video jedoch, welches auch der deutsche Propagandist twittert, soll es eine „Klinik“ gewesen sein.

Ich gehe auch davon aus, dass die Videos an ein und dem selben Tag gefilmt wurden, daraus wurden dann zwei FAKE-Bombardierungen gemacht. Einmal mit Feuer und einmal ohne…einmal Wohngebäude, das andere mal eine „Geburtsklinik“.

Und dieses Video ist aus der gleichen Nacht, laut Propaganda und soll „zufällig“ in Sarmin gewesen sein. Das liegt auf der selben Terroristenstrecke welche ich bereits beschrieb.

Heben Sie ein Kind aus den Trümmern nach der Bombardierung der Stadt warplanes SRmin Brive Idlib 2017.04.28″

SRmin Brive gleich Sarmin Umgebung.

In Sarmin gab es bisher keine „Geburtenklinik“, aber Kafr Taherim ist nicht weit weg.

Man streut einem Säugling Mehl oder Staub auf den Kopf und schon war es ein Angriff auf eine Säuglingsstation. Woher das Baby überhaupt gebracht wurde sieht kein Mensch. Ich denke da gerne an die Sarmin-Weisshelme die ihre ganzen Familien als Darsteller aufmarschieren lassen so wie der Weisshelm „Hosam WAZAZ“, der seinen übergewichtigen Sohn gerne einen Jungen mimen lässt welcher gerade seinen Vater durch einen Luftangriff verloren haben soll. „Hozam Wazaz“, welcher eine Kleingruppe mit dem Jund al Aqsa „Muawiyah Hassan Agha“ unterhielt bei Facebook und im Management der Idlib-Weisshelme tätig sein will.

Diese Weisshelme sind einfach schon zu bekannt für ihre Fake-Inszenierungen. Komisch, keine Mutter weit und breit in Sicht, auch kein Mediziner und da laufen diese Terroristen und Fake-Inszenierer einfach mit einem Baby durch die Gegend? Ob ein Weisshelm oder ein Terrorist das Kind beigeholt hat um die ohnehin schon absolut unglaubwürdige Propaganda noch den emotionalen Kick zu verpassen? Das Baby tief verschlafen und ohne Geschrei, obwohl es doch eine große Explosion gegeben haben soll?

Ich habe zuerst gedacht das Video sei die Fortsetzung aus „Kafr Takharim“ wo doch eine Mütterklinik getroffen sein sollte. Nachdem ich die Überschrift übersetzte, stellte sich heraus, dass das Video aus Sarmin sein soll?. Sarmin oder die Umgebung von Sarmin, dies ist ein großer Unterschied.

Der Jund al Aqsa-Terrorist „Muawiyah Hassan Agha“, welcher laut Whitehelmet-Organisation seit dem Bekanntwerden der Folter und Ermordung zweier Gefangener kein Weisshelm mehr sein soll, hat ebenfalls drei Videos gedreht, ausschließlich mit Weisshelmen. Auf diese Videos komme ich später noch zu sprechen, Muawiyah verwendete sein Video-Logo welches er auch bei der Folter und Ermordung von zwei Gefangenen verwendete. Ich gehe davon aus, dass er weiterhin die Videos für die Weisshelm dreht, nur wird das nicht an die große Glocke gehängt.

Und damit bin ich wieder bei dem Jund al Aqsa-Terroristen „Mauwiyah Hassan Agha“ angelangt, ein Weisshelm, ein Terrorist, ein Medien-Aktivist, der sich auch gerne als USA-SAMS-Krankenpfleger ausgibt. Aufgefallen auch schon durch Videos mit drei geschächteten Gefangenen, Leichenschändungen, 16 aufgespießte Köpfe von Solddaten aus Qmenas, aufgefallen durch unzählige Fake-Chlorin-Inszenierungen in der ganzen Umgebung von Sarmin, Salqin, Qmenas, Binnish, Saraqeb, HASS, …,Hama, Kafr Zita, Lataminah, etc und natürlich auch Khan Sheikhoun. Aufgefallen durch die Folter an zwei Gefangenen und deren anschließende Ermordung in Sarmin.

Übrigens wird auch Khan Sheikoun von Al-Kaida beherrscht, von der Jund al Aqsa, mit der sich andere Todesschwadrone wie auch die rechte Hand von Al-Kaida, die Ahrar al Sham, immer wieder in die Haare bekommen.

Gerade heute twitterten die Terroristen, die Jund al Aqsa müsse vertrieben werden, sonst gäbe es keine Zukunft für Idlib. Ich hingegen sehe auch keinerlei Zukunft mit den anderen Terroristenfraktionen der Jabhat al Nusra, JAMWA, Ansar al Dine, den Kavkaz-Al-Kaidas, den Turkistan-Jihadisten voller Uiguren und anderen Al-Kaidas aus Zentral-und Ostasien, oder den Kinderschächtern der CIA-FSA-Nour el Dine Zanki-Brigaden, den Todesschwadronen welche sich die Idlib-Army nennen, auch nicht für das Al-Kaidabündnis Hayyat Tahrir al Sham, Jaish al Fatah, Fatah al Sham, Jabhat al Nusra, und wie sie sich sonst noch umbenennen aus Propagandagründen…Propaganda-Gründe welche bei der „Bildzeitung“ hervorragend angekommen sind mit ihren „rebels“- Verharmlosungen, wenn es um diverse Al-Kaida-Fraktionen und Al-Kaida geführte Bündnisse geht.

Ich würde gar zu gerne den Mann erkennen können, welcher im Auto sitzt und den Säugling in Empfang nimmt. Ist es der Terrorist „Hosam Wazaz“, der von sich schrieb, er sei im Mangement der Idlib Weisshelme mit der absolut freundschaftlichen Beziehung zu Jund al Aqsa?

انتشال طفل رضيع من تحت الأنقاض بعد قصف الطيران الحربي مدينة سرمين بريف إدلب 2017/4/28

.https://www.youtube.com/watch?v=yZuxPPjmV_o

 

Und dass der Röpcke das Kind benutzt und ausschlachtet für seine Anti-russische Hetze hätte ich mir denken können, bei ihm gefunden, als ich noch einmal bei ihm nachsuchte.

Auch ich bin froh das es dem kleinen Kind gut zu gehen scheint. Es schläft fest, obwohl es eine große Explosion gegeben haben soll und weint kein bißchen. Ich weiß nicht ob die Terroristen und ihre Helfer das Kind nicht irgendwo anders hergeholt haben für Propaganda. Ich denke da auch an den Weisshelm-JundAl Aqsa-Komplizen „Hosam Wazaz“ welcher vom Idlib White helmet-Management sein will und seinen eigenen übergewichtigen Sohn als Darsteller benutzt in FAKE-NEWS-Videos und diesen einen Jungen mimen lässt, der seinen Vater verloren hat…Siehe das Video weiter oben.

Wenn die USA-Angriffs-Koalition Zivilisten zerbombt, dann gibt es keine Hetze gegen das „White house-Regime“ und von Kriegsverbrechen ist dann auch nicht die Rede bei dem BLÖDzeitungs-Experten. USraelische Propaganda-Standards eben, welche nichts mit Humanität noch Menschenrechte zu tun haben, sondern mit christlich-zionistisch-wahhabitischer Eroberungsmentalität, wobei man auch über 100 000 von Leichen geht, oder aber auch Millionen, wenn man den Irak dazuzählt und an den Jemen denkt, wo Millionen vom Hungertod und den Bomben der Saudis bedroht sind.

Ausgeschlachtet und mißbraucht für Anti-russische Hetze von einem Asow-Neonazi-Propagandisten:

https://urs1798.wordpress.com/2015/09/16/roepcke-in-der-ukraine-wir-sind-doch-nicht-alle-bloed-oder-doch-propaganda-manipulation-meinungsmache-hetzeukraine-syrien/

Hatten die Terroristen nicht erst kürzlich behauptet, dass das „aller aller aller letzte Krankenhaus“ in Kafr Takharim geschlossen, komplett außer Betrieb sei? Und nun soll es wieder voll in Betrieb gewesen sein und dies nach nur zwei Tagen?

Da war nicht von einer Geburtsklinik die Rede.

Aber letztes Jahr gab es ganz ähnliche Propaganda über eine Geburtsklinik in Kafr Takharim. Damals wurd kein Krankenhaus bombardiert sondern ein Terroristenkonvoi welcher in der Nähe vorbeifuhr. Damals kam auch ein Sarmin-Jund al Aqsa-Mörder und Folterer dort ums Leben, er wurde aus einem der getroffenen Fahrzeuge herausgeholt. Keine Zivilisten, keine Mütter oder Kinder. Der tote Jund al Aqsa Terrorist war beteiligt an der sadistischen Ermordung zweier Gefangener welche von der Aleppo-Südfront nach Sarmin verschleppt wurden, ich hatte gerade wieder darüber berichtet. Diese Al-Kaida-Terroristen nutzen Kafr Takharim als Schlaforte und auch als Durchgangsorte in die Al-Kaida-Hochburgen Salqin, Saraqeb, Sarmin, Binnish bis in die Türkei. etc.

Siehe hier: ….https://urs17982.wordpress.com/2017/04/25/fake-news-terroristen-feldlazarett-propaganda-kafr-takhareem-idlib/

Letztes Jahr entkam dort der saudische Al-Kaida-Führer Sheikh Abdullah al Mhaisni nur knapp einem Luftangriff auf dieser Strecke. Die Terroristen benutzen sie wenn sie an die Front fahren nach Hama oder auch im Süden von Aleppo, und zurück, jenachdem wo sie gerade operieren und von wo sie starteten. Rechenen sie mit Luftangriffen dann stellen sie sich unter, zur Not oder zu ihrem „vermeintlichem “ Glück in Feldlazaretten, welche meist einem ihrer Hauptquartiere angeschlossen sind. Bei den Sarmeen-Propagandisten las ich, einer ihrer Kommandeure und ein weiterer „Märtyrer“soll da umgekommen sein, schwanger waren sie nicht und einen Säugling wollten sie bestimmt nicht mitten in der Nacht im „Gebär-Krankenhaus“ besuchen.

Letztes Jahr kam dieser Terrorist nicht weit entfernt von dem Terroristen-Krankenhaus in Kafr Takharim um, ein guter Bekannter und Komplize von dem Weisshelm-Terroristen Mauwiyah Hassan Agha und auch von den Sarmin Al-Kaida-Ärzten wie Maazzhir Shahoud

Quelle de Fotos „Instagram“

und „d.abdulaziz_aleprahim“.

Ein Jund al Aqsa-Terrorist, beliebt auch bei den USA-SMS-Ärzten wie „USA-SAMS-Al-Kaida-Sarmin-Arzt “mooaz.sh”“ Maazzhir Shahoudمعاذزهير شحود„, sie „liken“ die Fotos von dem Terroristen „Alnashea12“, alnaseha12, siehe bitte meine letzten Einträge über die Idlib-Weisshelme und Jund Al Aqsa im Bezug auf die Kurzrecherchen bei Instagram.

https://urs17982.wordpress.com/2017/04/25/al-kaida-weisshelme-medien-terroristen-false-flag-jundalaqsa-white_helmet-fakenews-manipulation-meinungsmache-hintergruende/

Aber es gibt Presstituierte die gerne alles fressen was ihnen von Al-Kaida vorgesetzt wird und wenn sie sich noch so lächerlich machen. Eine Strafe wie ein „Julius Streicher“ müssen sie nicht befürchten, niemand setzt sie auf die Anklagebank für ihre Verhetzung, sie genießen Narrenfreiheit, die Freiheit der Presse besteht darin unverfroren zu lügen und zu betrügen wie anno dazuml. Man denke auch ganz aktuell an Venezuela, die Kriegspropaganda, die blutige US-Umsturz-Propaganda ganz gleich wie bei Libyen, bei Syrien, und wie einst marschiert die Presse vorneweg…Was treibt die Presstituierten an, ist es `die Macht, Millionen von Menschen irrezuführen, der Preis Hunderttausende von Toten über die sie hinwegmarschieren?

Die Terroristen-Weisshelme haben sehr viel Wasser zur Verfügung, obwohl nichts mehr brennt löschen und löschen sie immer weiter, während der Propagandist seine Propaganda herunterleiert. Das Video hat ziemlich heftige Schnitte, wie meist bei den FAKE-NEWS-Produktion der Terroristen.

Fassungslos bin ich eher über die Al-Kaida-Propagandahörigkeit vieler westlicher Propagandisten.

Ob überhaupt ein Luftangriff verantwortlich war, die Jund al Aqsa-Terroristen scheinen sich erneut Auseinandersetzungen mit anderen Terroristenfraktionen zu liefern.

Der „Araberfreund“ der keine Palästinenser leiden kann und diese blockiert wenn sie ihm etwas schreiben was nicht in seine zionistische Propaganda-Linie passt. :

 

Auch der Terrorist „Hadi Al Abdallah“ wartete mit Feldlazarett-Propaganda und weiteren FAKE-News über einen Treffer auf einen „medical point“ auf. Da brannten vermutlich Hunderte von Litern an Treibstoff. Riesen schwarze Qalmwolken, welche man an einem kleinen medizinischen Treffpunkt nicht erwarten würde. Allerdings bei einem Terroristenhauptquartier mit Lager und gebunkerten Treibstoff schon. Ein paar Kartons mit medizinischen Hilfsmitteln reichen bei der Terroristenpropaganda aus um daraus ein Feldlazarett aufzublasen. Wie iin Aleppo halten die Terroristen Hilfslieferungen aller Art in ihren Lagern versteckt. Sie fressen sich die Bäuche voll und machen noch ein gutes Geschäft dabei die Hilfmittel zu verkaufen. Wer kein Geld und auch keine Beziehungen hat der darf hungern. Hauptsache die Massenmedien fressen die Propaganda von Al-Kaida und verbreiten sie weiter ohne den Wahrheitsgehalt zu überprüfen.

Als ich dem Baby-Foto in meinem Archiv gesucht habe bin ich auf die alte Fake -Propaganda von Idlib gestossen, es war eine der Überschwemmungen mit Chloringas-Propaganda aus Idlib. Hadi al Abdallah mischte ganz vorne dabei mit, die FAKE-Inszenierungen von dem Jund al Aqsa Muawiyah Hassan Agha, den Al-Kaida-Weisshelmen und Al-Kaida-Medizinern an eine breite Öffentlichkeit zu bringen, HRW und die Massenmedien, die Nachrichtenagenturen, sie alle fraßen die Al-Kaida-Propaganda mit Haut und Haaren und würgten sie über einem Millionenpublikum aus.

Gefunden habe ich natürlich auch wieder die ganzen entsetzlichen Gräultaten welche diese Al-Kaida-FSA-Schweine an Gefangenen begangen haben. In einem meiner letzten Einträge über die Recherche über Muawiyah Hassan Agha, Al-Kaida-Medics und Jund al Aqsa-Weisshelme war mir ein bekanntes Gesicht begegnet von welchem ich sagte dieser sei ein abartiger sadistischer Folterer und Mörder. Nun habe ich ihn per Zufall in meinem Archiv angetroffen:

Ein Rückblick: Ein absolut gewalttätiger und sadistischer Folterer:

Geqüalt von terroristen

Ein Weisshelm aus dem Umfeld von Muawiyah Hassan Agha:

Per Translator „ Idlib liberated
Prisoners of the system at the hands of the rebels in the city of Idlib
„ stand bei dem Foltervideo.

Mehr bei dem nächsten Link, leider sind die Videos gelöscht aber ich muß sie woanders neu ergänzt haben, ich glaube bei einem Eintrag über Handarat, wo die ganzen Idlib-Terroristen 2015 eine Großoffensive führten. Sie haben wenn sie jemanden am Leben ließen, diese nach Idlib in ihre Terroristenhochburgen verschleppt, gefoltert und ermordet. Einer der damaligen Medien-Terroistenvertreter „Hosam Katan“ aka „Abu Faisal Hosam Katan“ wurde als „der letzte Fotograf“ von Aleppo mit dem Henry Nannen-Preis ausgestattet, der Steinmeier hielt die Laudatio und fühlte sich auch noch sehr geehrt einem Al-Kaida-Sprachrohr ganz weit in den Allerwertesten zu kriechen. Hosams Bruder befindet sich noch in Idlib, in Aleppo konnte er keine Chlorin-Fake-Propaganda mehr abziehen und musste mit den vielen anderen Terroristen nach Idlib abziehen. Ob er auch irgendwann nach Deutschland flieht um der syrischen Strafverfolgung zu entkommen genau wie sein Bruder nun in Hannover lebend??

https://urs1798.wordpress.com/2015/03/24/kampf-um-die-stadt-idlib-angefuhrt-von-al_qaeda-bewaffnet-mit-us-made-bgm-71-tow-raketen-syria-avaaz/

Hier könnte der Folterer anzutreffen sein: https://urs1798.wordpress.com/2015/02/26/in-aller-munde-die-verbrechen-der-is-sie-uberdecken-die-perversitaten-der-fsa-und-jabhat-al-nusra-bei-aleppound-anderswo-in-syrien-syria-usa-nato/

https://urs1798.wordpress.com/2015/02/21/false-flag-massakerpropaganda-von-den-west-unterstutzten-todesschwadronen-nebst-al-qaeda-im-norden-von-aleppo-hardtneen-nusra_front/

Hier die „“glaubwürdigen“ Augenzeugen der UNO und HRW aus Sarmin. Die Darsteller Jund al Aqsa-Terroristen nebst Familien…Die Videos stammen von dem Al-Kaida-terroristen Muawiyah Hassan Agha, welcher auch beste Kontakte zu den Al-Kaidas und Terroristenweisshelmen von Saraqeb, Salqin, ganz Idlib hat. Sie stecken selbst mit den Ärzten unter einer Decke.

https://urs17982.wordpress.com/2017/04/26/white_helmet-folterer-und-moerder-idlib-sarmin-saraqeb-binnish-qmenas-salqin/

https://urs17982.wordpress.com/2017/04/19/kleingruppe-idlib-civil-defense-kriegsverbrechen-al-kaida-sarmin/

https://urs17982.wordpress.com/2017/04/25/al-kaida-weisshelme-medien-terroristen-false-flag-jundalaqsa-white_helmet-fakenews-manipulation-meinungsmache-hintergruende/

Immer diese Lügen und die Mainstream-Medien wollen noch weiterhin alles glauben…

https://urs17982.wordpress.com/2016/06/26/die-luegen-der-nachrichtenagenturen-ueber-al_quriyah-al_kurijah-%D8%A7%D9%84%D9%82%D9%88%D8%B1%D9%8A%D8%A9-zusammengefasst-sohr-luegt/

https://urs1798.wordpress.com/2015/03/22/avaaz-und-der-terrorist-hadi_al_abdallah-fordern-nato-bomben-auf-syrien-mit-ihrer-false_flag_chloringas-propaganda-sarmin-kafranbel-idlib/

https://urs1798.wordpress.com/2015/03/page/3/

Und hier kann mn sich ansehen wessen Luftwaffe das zionistische Regime in Israel ist und was für Mörderbanden diese beschützen, am Beispiel von „Bosra Sham“:

https://urs1798.wordpress.com/2015/03/25/die-usraelisch-gefuhrten-al-kaidas-der-daraa-sudfront-haben-erneut-graultaten-begangen-bosra_sham/

Es wird noch ergänzt, verbessert, fortgeführt

Kafria & Foua 110 angels in their final farewell in Damascus #Aleppo #Rashidin #Damascus

28/04/2017

Kafria & Foua 110 angels in their final farewell in Damascus today. NATO support for their killers is a historical disgrace..!

Zum Gedenken an die vielen Opfer der westlichen USrael-NATO-Herrscher, welche die abartigen Todeschwadrone, die Mörderbanden in Syrien finanziert, trainiert und bewaffnet haben, einschließlich Al-Kaida und ISIS.

Dies hier sind ihre Verbrechen, ihre Opfer:

Viele Kinder wurden mit Chips von den Terroristen angelockt um möglichst viele zu ermorden.

Danach wurde von der westlichen Schweinepresse die Medienterroristen und die Al-Kaida-Weisshelme für ihre Rettungsarbeiten gelobt. Die Medienterroristen welche jedes Verbrechen der Todesschwadrone mitmachten und vertuschten, diejenigen welche die Menschen weltweit unentwegt belogen und aufhetzten wurden plötzlich zu Helden. Man belohnt die Täter und verhöhnt die Opfer.

Al-Sayyeda Zainab:

26 April

Martyrs from Kefraya and al-Foua’a laid to rest in al-Sayyeda Zainab in Damascus Countryside

25 April

51 martyrs from Kefraya and al-Fouaa escorted from Military Hospital in Aleppo

Die vielen Opfer von Rashidin werden in Särge gelegt und für die Beerdigung vorbereitet.

Die Trauermärsche auf dem Weg zur Beerdigung der vielen Opfer westlichen Terrors und Terrorismus in Syrien, gegen Syrien:

Fotos von Twitter

Rückblick bzw immer noch aktuell

Täglich werden von Terroristen Zivilisten in Syrien ermordet, die Medien schweigen oder hetzen auf Seiten von Al-Kaida gegen die syrische Regierung und die Landesverteidiger.

Die Mörder auch unter den Weisshelm-Al-Kaidas zu finden, welche gerade wieder durch das US-Al-Kaida-Sprachrohr Nikki Haley aufgewertet wurden. Auch Frau Merkel macht Millionengelder für die Al-Kaida-Weisshelme verpackt als „humanitäre Hilfe“ locker und niemand protestiert weil sich alle gerne belügen und betrügen lassen durch die Politiker, durch die Medien, durch die sogenannten Menschenrechts-NGO´s.

Macht jemand dazu den Mund auf dann geht es ihnen wie der Bandbreite. https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2017/04/28/marionetten/

Siehe zu den Weisshelmen mein umfangreiches Archiv bei urs1798 oder bei urs17982

Syrische Armee in Deir Ezzor vorangekommen

Syrische Armee nimmt Gasfeld Shair nordwestlich von Palmyra ein

Moscow: Israeli aggression on military site southwest of Damascus Airport violates international law

Israel targets military position southwest of Damascus International Airport

Turkish regime launches aggression on Ras al-Ayn, causing water break off that feed al-Hasaka

Army destroys vehicles for al-Nusra and ISIS in Daraa and Deir Ezzor

President al-Assad to Telesur: Stopping outside support to terrorists and reconciliation among Syrians are means to restore security to Syria – video

 
 

Quelle: Kafria & Foua 110 angels in their final farewell in Damascus #Aleppo #Rashidin #Damascus

#Maaloula. Die Märtyrer werden geehrt- #Syria – Ein Rückblick auf Kopfabschneider-Banden in den Qalamoun-Bergen

28/04/2017

Vanessa Beeley zeigte 2016/2017 einige Videos aus Maaloula, welche mich wieder an die vielen Terroristenvideos aus den Qalamoun-Bergen erinnerten. Einer der übelsten Komplizen der diversen Todeschwadrone von FSA-Jabhat al Nusra und ISIS in den Qalamoun-Bergen war der „Journalistenpreisträger „und Terrorist „Hadi al Abdallah“ mit seinem Kumpel „Trad“ und dem Menschenfresser „Abu Sakar“ aus Homs Baba Amr mit seinen „Omar Farouk-Brigaden“.

Zuerst die „neusten“ Videos aus Maaloula und über Maaloula aus Damaskus. Das Video aus Maaloula zeigt wieviel von den Spuren der vom Westen unterstützten Mörderbanden inzwischen beseitigt wurden. Alles frisch gestrichen, die Häuser repariert als wenn der mehrmalige Einfall diverser Mörderbrigaden in Maaloula nie stattgefunden hätte.Allerdings scheint das Hotel auf dem Berg noch nicht wiederhergestellt zu sein, die Zerstörung durch die Terroristen einfach zu groß und nachhaltig. Vieles in dem Video kommt mir bekannt vor, auch wenn ich es zumeist aus der Sicht der Kopfabschneiderbanden gesehen habe in ihren unzähligen Videos. In den Straßen lagen Leichen, die Köpfe von den Rümpfen getrennt, überall an den Berghängen und in den Häusern waren Sniper verteilt. Auch auf den Bergen saßen unzählige Terroristen. Ich erinnere mich an Selbstmordattentäter die die Schutzbarrieren knackten und die verwundeten Soldaten alle massakrierten bis auf wenige Gefangene, welche später in Foltervideos auftauchten bevor man sie ermordete. Die Terroristen waren zweimal in den Ort eingefallen, beim zweiten Mal entführten sie die Maaloula-Ordensschwestern, plünderten das Kloster, welches auch in Brand gesteckt wurde. Die Zerstörung auch an Kirchengut und Bildern immens. Gestohlene Altertümer tauchten später in der Türkei und im Libanon auf, manches gelangte zurück nach Maaloula.

Einwohner wurden entführt, andere ermordet, die „christlich-demokratischen“ deutschen Massenmedien berichteten nicht. Ein komplettes Kamera-Team wurde von den Terroristen heimtückisch ermordet. Wochenlang war Maaloula eine Geisterstadt ohne Einwohner, aber voller Terroristen und deren Propagandasprachrohre auch aus Homs. Die Homser machten nachdem sie auch Qusair verloren hatten, die Gegend in den Qalamoun-Bergen bis nach Arsal im Libanon unsicher. Sie hausten dort wie die Beserker. Später zogen sie nach Idlib um und massenmordeten von dort aus weiter, wie auch bei Kasab in Latakia oder überall bei Aleppo und natürlich auch Hama.

Erst als die Nonnen Wochen später ausgetauscht wurden, gab es eine kleine Meldung, da die vermeintliche „Ehefrau“ und die Kinder von ISIS-Bagdadi ausgetauscht werden sollten gegen die Nonnen-Geiseln. Beim Austausch ganz groß im Spiel der Terrorist „Hadi al Abdallah“ der wie üblich Krokodilstränen zusammen mit Jabhat al Nusra verdrückte ob der gelungenen Häftlingsbefreiung. Die Terroristen-Komplizen von Hadi al Abdallah suchten auch weitere vorwiegend christlich geprägte Ortin der Umgebung bia nach Arsal heim, ermordeten ganze Familien in Sadad, sprengten mit Selbstmordattentätern das Krankenhaus von Deir-Atieh in die Luft mitsamt Ärzten, Krankenpflegern und Patienten. Die Massenmedien breiteten den Teppich des Schweigens darüber und bejubelten ohne Ende die Invasion der Kehlendurchschneider, egal ob ISIS oder Jabhat al Nusra.

Später als Maaloula das zweite mal von den Mörderbanden gesäubert worden war und der syrische Präsident Maaloula besuchte und den zurückkehrenden Bewohnern versprach Maaloula so schnell wie möglich wieder aufzubauen, da hetzten die deutschen Staatmedien auf Teufel komm raus gegen Bashar al Assad und seine Ehefrau Asma.

Tote, ermordete Menschen können leider nicht mehr lebendig gemacht werden. Aber ich hoffe man bekommt noch einige der damaligen Verbrecher damit diese sich verantworten müssen, wie diverse Terroristen auch aus Homs, darunter auch der Terrorist „Hadi al Abdallah“ nebst seinen Medien-Terroristen-Komplizen, gestuert duch Auslandsgeheimdienste über das „Medien-Center-Kafranbel“ und den „AMC“.

Ich empfehle die Option, das Video zu verlangsamen, bei youtube zu nutzen.

Maaloula aktuell von Vanessa gezeigt:

„Maaloula Receives Bodies of 5 Christian Martyrs Killed in Lebanon by Nusra Front „

.https://www.youtube.com/watch?v=hNRm4IpuOOI

Maaloula Receives Bodies of 5 Christian Martyrs Killed in Lebanon by Nusra Front“

In Damskus wurde erneut den Märtyrern der Stadt Maaloula gedacht:

DAMASCUS: HONOURING MALOULA’S MARTYRS – Dauer: 0:36 vanessa beeley

DAMASCUS: HONOURING MALOULA’S MARTYRS, PART II

.https://www.youtube.com/watch?v=3s0E9Ujmfn8

Worüber die Massenmedien nicht berichten: Aleppo-Rashidin und die Opfer. Die Hintergründe und die Täter der Massaker interessieren sie nicht, im Gegenteil, die Massenmörder werden weiterhin gestärkt.  Frankreich betreibt verstärkt Täter -Opfer-Umkehr im Bezug auf Khan Sheikhoun und fordern damit gezielt weitere False-Flag-Massenmorde heraus.

„Martyrs from Kefraya and al-Foua’a laid to rest in al-Sayyeda Zainab in Damascus Countryside“

 

Rückblick auf die Terroristen-Invasion von Maaloula:

Und nun kommt der Rückblick auf Maaloula so wie die Terroristen ihn zeigten. Am übelsten auch Hadi al Abdallah der jedes Verbrechen seiner Al-Kaida-ISIS-Komplizen vertuscht und mit Terroristen-Propaganda überschwemmt um siene Brüder reinzuwaschen. Hadi ein Täter, kein Journalist wie „Reporter ohne Grenzen“ oder auch ein „deutsches Reporterforum“ dem Publikum weismachen will.

Als die Terroristen-Mörderbanden in Maaloula einfielen da schwiegen die Massenmedien, allen voran die deutschen öffentlich-rechtlichen Kriegspropagandaanstalten. Die Tagesschau erzählt stattdessen das Märchen von gekochten Katzen.

Wer bei der Vorbereitung und Durchführung von Kriegsverbrechen hilft, der ist selbst ein Verbrecher, ein skrupelloser Mörder wie auch Hadi al Abdallah, der aktiv an der Sprengung des Ousair National Hospitals mit Mann und Maus und Gefangenen beteiligt war zusammen mit seinen Komplizen der Homser Farouk-Brigaden. Darüber wird gerne hinweggesehen wenn die Massenmedien „Aktivisten“ zitieren, auch dass Hadi bei der Entführung von Ordensschwestern in Maaloula durch Jabhat al Nusra mithalf, ebenso später beim Terroristenangehörigen-Austausch gegen die entführten Nonnen. Dies ist nur ein ganz kleiner Teil der Verbrechen von Hadi Al Abdallah, dem Massaker-Marketing-Spezialisten, welcher die horrenden Gräultaten der Homser-Farouk-Brigaden und anderer Kehlendurchschneider-Milizen z.B.wie auch bei Al-Hula, gezielt zu Verbrechen der syrischen Armee umlog.

https://urs1798.wordpress.com/2013/09/05/wahrend-der-papst-fur-frieden-betet-fallen-obamas-fsa-kannibalenmilizen-in-den-christlichen-ort-maaloula-ein-syria/

https://urs1798.wordpress.com/2013/12/02/und-wieder-sind-die-fsa-al-kaidas-in-den-vorwiegend-christlichen-ort-maaloula-eingefallen-syrien-syria-

Propaganda für Kopfabschneider von der palästinensischen "Friedensbewegung"

Enthauptungen, Morde, Gräultaten Maaloula

UnbenanntMaaloula ohne K

https://urs1798.wordpress.com/2013/12/08/fortsetzung-maaloula-eingedrungene-banditen-entfuhrungen-ermordungen-abgeschnittene-kopfe-syrien-syria/

Fortsetzung #Maaloula #معلولا #Syrien #Syria 27/12/2013

https://urs1798.wordpress.com/2013/12/29/maaloula-eine-geisterstadt-mit-terroristen-syria-معلولا

 

Notizen und Links:

Rückblick Maaloula, Sadad, Deir Atieh, Mahin, Al Nabek…

https://urs1798.wordpress.com/2013/09/05/wahrend-der-papst-fur-frieden-betet-fallen-obamas-fsa-kannibalenmilizen-in-den-christlichen-ort-maaloula-ein-syria/

https://urs1798.wordpress.com/2013/10/27/der-papsliche-fidesdienst-berichtet-uber-sadad-einen-ort-bei-damaskus-uberfallen-von-tagesschau-rebellen-syrien-syria/

https://urs1798.wordpress.com/2013/11/06/hadi-al-abdallah-der-homser-tagesschaurebell-verletzt-beteiligt-an-den-morden-von-sadad-syria-syrien/

https://urs1798.wordpress.com/2013/11/07/al-kaida-hat-das-waffendepot-von-mahin-erbobert-die-fsa-jubelt-syrien-syria/

 

https://urs1798.wordpress.com/2013/12/02/und-wieder-sind-die-fsa-al-kaidas-in-den-vorwiegend-christlichen-ort-maaloula-eingefallen-syrien-syria/

https://urs1798.wordpress.com/2013/11/21/syrien-die-tagesschau-tischt-katzen-auf-wahrend-bombenattentater-das-medizinische-personal-von-deir-atiah-als-geiseln-genommen-haben-syria/

Sadad

Mahin

Kloster Cherubim

Deir Atieh

Bei den Beiträgen geht es auch unten in den Kommentaren mit der Sammlung weiter

 

 

 

#White_helmet-Folterer und Mörder #Idlib #Sarmin #Saraqeb #Binnish #Qmenas #Salqin

26/04/2017

Ein weiterer Nachruf und Aufschrei nach Gerechtigkeit.

Über die Weisshelme, ihre enge Verbindung zu Al-Kaida, ihre Beziehung zu „USA-SAMS“-Medics, ob Jabhat al Nusra oder Jund al Aqsa zugehörig, habe ich bereits sehr viel in meinen Archiven eingesammelt. Einer meiner Schwerpunkte ist der perverse Terrorist Muawiyah Hassan Agha, welcher immer noch in engster Verbindung mit den Idlib-Weisshelmen steht, genauso eng ist seine Beziehung zu „Medizinern“, welche durch viele Chloringas-Inszenierungen aufgefallen sind, immer im Zusammenhang wenn die Teroristen eine „NOFLYZONE“ anstrengten weil ihre Al-Kaida-Offensiven am Scheitern waren. Für die NO-FLY_ZONE-Propaganda ermordeten sie ganze Familien, wie z.B. in Qmenas-Sarmin und letzlich auch in Khan Sheikhoun.

Ihre Verbrechen wurden systematisch durch die Kriegstools, die „NGO´s“ HRW, AI, USA-SAMS, UOSSM und auch durch die korrupte und schlampig arbeitende UN-Menschenrechts-Untersuchungskommission gezielt der Armee, der syrischen Regierung untergeschoben.

Die Terroristen, ihre Terroristen-Mediziner und Krankenpfleger, ihre Medien-Terroristen, die aus Al-Kaida-rekrutierten Weisshelme, ihre schauspielenden Angehörigen, die westlichen selbsternannten „Experten“ wie der NATO-Jünger „Eliot Higgings“ aka „Bellincat“, dem Exekutiv director von HRW „Kenneth Roth“, waren dabei in ihrer Täter-Opfer-Umkehr sehr erfolgreich, selbst die UN verurteilte die syrische Armee und Regierung auf Grund der FAKE und False-Flag-Inszenierungen von Al-Kaida, den Wahrheitsverdrehungen von HRW, AI, USA-SAMS, … und ihren willigen westlichen Helfern wie „Bellingcrap“, den westlichen Pro-Terroristen-Journalisten, den Al-Kaida nachplappernden Massenmedien, ohne sich überhaupt die Mühe zu machen, die sogenannten „glaubwürdigen“ Augenzeugen, noch das Video-Material der Weisshelm-Al-Kaidas, der zahlreichen Al-Kaida-Medien-„Aktivisten“, auch solche wie „Muawiyah agha Hassan“, „Hadi al Abddallah“, „Moaz al Shami“, „Hosam Katan“, „Raed Fares“, „Khaled abu Salah“, „Ammer al Halabi“, „Firas al Halabi“, „Omar al Sory“, „Mahmoud Raslan“, „Fadi al Halabi“,…, der Al-Kaida-Mediziner in den auslandsfinanzierten Feldlazaretten, den Front-medics, Krankenpfleger und Rettungssanitätern näher zu beleuchten.

Anstatt die Kriegsverbrecher anzuprangern, blosszustellen, ihre Verurteilung zu fordern, werden diese Schwerstkriminellen noch mit Journalistenpreisen, mit „Friedensnobelpreisen“, mit Oscars bedacht. Schändlich auch wie selbst deutsche Journalistenverbände ungestraft noch zu Spenden an die Kriegsverbrecher, die Terroristen und Al-Kaida-Komplizen aufrufen, und dies auch weiterhin, obwohl sie über viele der Hintergründe ihrer „Preisträger“ aufgeklärt wurden. Noch verwerflicher ist es, dass unsere Bundesregierung an diese Kriegsverbrecher seit Jahren Millionen von Steuergeldern locker macht damit diese angefeuert durch die Millionengaben, mit ihren horrenden Verbrechen weitermachen können und sich auch noch durch den Anreiz unermüdlich steigern.

Mit den unterstützten, finanzierten Kriegsverbrechern meine ich nicht nur die Todesschwadrone unter dem Bündnis von Al-Kaida, sondern auch die Weisshelm-Organisation voller Terroristen, die Terroristenfeldlazarette, die sogenannten Medienzentren und diversen NGO´s und „Freundschaftsvereine“. Sie alle liegen mit Massenmördern im Bett und suhlen sich im Blut ihrer Opfer ohne überhaupt ein Quentchen von Moral noch Schuld zu empfinden. Im Gegenteil, sie spielen sich als Menschenrechtler auf, als die Freunde Syriens, als die humanitären Samariter überhaupt und verdrücken heiße Krokodilstränen wenn ihre Schützlinge die Grenzen überschreiten und in Europa Anschläge begehen. Ihre Doppelstandards sind unvergleichlich abartig was die Opfer in Syrien und die Opfer in Europa angeht. In Syrien werden die Terroristen, die Attentäter belohnt, während man sie für die gleichen Taten in Europa in Grund und Boden verteufelt und sich dabei die Hände in Unschuld wäscht.

Die Terrorgefahr ist nicht plötzlich gewachsen, sie wurde durch die kriegsgeilen Herrschenden und ihre Massenmedien gezielt geschürt und finanziert, unendliche Gewalt und horrende Verbrechen durch „Rebellen“ in Syrien wurde verherrlicht, während sie gleichzeitig in Europa verwerflich sein soll. Die Vorbilder, die Gesellschaft verroht.

Bei dem vielseitigen Weisshelm „Muawiyah Hassan Agha“ aus Sarmin existiert noch ein weiteres Video über zwei grausamst mißhandelte Gefangene, welche später von einem Mob nach längerem Spießrutenlauf ermordet wurden. Das Video fand bisher wenig Beachtung, vermutlich weil die Verbrechen der Weisshelme in Idlib, insbesondere von dem Kriegsverbrecher Muawiyah Hassan Agha und seinen Freunden, bereits hinreichend beleuchtet wurden, wobei ich einen großen Beitrag dazu leistete. Vanessa Beeley hat jedoch eine größere öffentliche Reichweite und eine bessere Aufbereitungsmöglichkeit und viel mehr Erfahrung als ich selbst und ich bin ihr dankbar für ihren unermüdlichen Einsatz für die friedlichen Menschen in Syrien welche sich bereits im siebten Jahr gegen Terror, internationalen Terrorismus und abartige menschliche Bestien zur Wehr setzen und dafür von allen „demokratischen“ Seiten dem überbordenden Hass und den übelsten Verleumdungen ausgesetzt sind. Die Opfer werden verhöhnt, die Täter zu Helden erklärt.

Ein Jund al Aqsa-Video mit zwei Gefangenen und dem Weisshelm Muawiyah Hassan Agha. Bisher hat noch niemand gezeigt wie hautnah der Verbrecher den Opfern war, auch in einem der sogenannten „Polizeifahrzeugen“ von Jund al Aqsa in Sarmin.

Die Angaben bei youtube zu dem Video von Jund al Aqsa lautet in etwa, „die Freude normaler Muslime über den Sieg der Freiheitskämpfer im südlichen Aleppo und den Angehörigen aus den Reihen der „Raafidis“.

Der Begriff „Raafidi“ ist das allgemein, zu tiefst faschistoide Terroristen-Schimpfwort für Schiiten, für Ungläubige, für alle welche Menschen welche die Terroristen-Todesschwadrone ablehnen, bekämpfen und die friedliche Bevölkerung von Syrien zu schützen suchen. Dabei wird kein Unterscheid gemacht ob es sich um Kinder, Frauen und Männer handelt. In dem Video besteht der Mob hauptsächlich aus Al-Kaida-FSA-Ahrar al Sham-Terroristen und Unmengen von aufgepeitschten Kindern nebst fanatischen Angehörigen der Todesschwadrone. Was der Hochlader nicht beschreibt ist, dass die öffentliche zur Schaustellung und Ermodeung dieser zwei Gefangenen von der Khan Tuaman-Front auch die Rache ist an dem Tod mehrer Terroristen aus Sarmin und Saraqeb, wobei mindestens ein toter Terrorist der allseits beliebte „Maed Bareesh“ „Majed Barish“war, welcher ebenfalls wie Muawiyah Hassan Agha als White helmet und Medien-Aktivist vom Ausland mitfinanziert wurde und welcher gleichzeitig ein Jund al Aqsa-Al-Kaida war wie viele der Weisshelme in Idlib, die auch von unserer Regierung bezahlt werden für ihre perversen Abscheulichkeiten und gleichzeitig in den Medien zu Engeln amporgehoben wurden und weiterhin werden.

Aus dem Video einige Screenshots in Folge mit Jund al Aqsa, dem Jund al Aqsa Weisshelm Muawiyah Hassan Agha, welcher auch als Krankenpfleger von USA-SAMS und als „glaubwürdiger“ Chloringas-Augenzeuge von diversen kriminellen NGO´s in Falschverurteilungen benutzt wurde.

Die Weisshelm-Organisation soll zwar gesagt haben dass sie Muawiyah Hassan Agha ausgeschlossen haben auf Grund dieser Verbrechen an zwei Gefangegen, aber ich habe gesehen das der Jund al Aqsa-Terrorist nach wie vor mit den Weisshelmen eng befreundet und mit ihnen unterwegs ist, wie auch mit dem „HRW-Chloringas-Augenzeugen“ „“Laith Fares“, und auch die Weisshelm-Propaganda-Videos mit großer Wahrscheinlichkeit weiterhin produziert. Der „Ausschluss“ dürfte nur Weisshelm-Propaganda gewesen sein um den „Makel“ von der Organisation weichzuspülen und abzuwaschen. Würde man die Al-Kaidas aus der White helmet-Organisation wirklich ausschließen, dann gäbe es keine Weisshelme mehr in Idlib!

Das was dieser Hochlader als „Normalmuslime“ bezeichnet ist ein mittelalterlicher Mob, durchsetzt von Todesschwadronen und Fanatikern, garniert mit unzähligen Kindern. Es gab auch noch ein weiteres Video welches inzwischen gelöscht wurde, da sah man wie Trauben von kleinen Jungen auf den Al-Kaida-Fahrzeugen mitfuhren und jubelten, angefeuert durch Terroristen und dem Osrtsmob.

per Translator Google:

Die Freude an den gewöhnlichen Muslime in dem südlichen Mujahideen Sieg Aleppo und die Familien von einer Reihe von Raafidies
Jund al-Aqsa“

Veröffentlicht am 06.05.2016

فرحة عوام المسلمين بانتصارات المجاهدين في ريف حلب الجنوبي وأسر عدد من الروافض

فرحة عوام المسلمين بانتصارات المجاهدين في ريف حلب الجنوبي وأسر عدد من الروافض

Die Screenshots zeigen die zwei schwerstmißhandelten Geiseln in einem gepanzerten Fahrzeug welches Jund al Aqsa auch in Sarmin als „Polizei-Fahrzeug“ einsetzt, sie verkörpern nicht nur dort die „Ordnungskräfte“ sondern auch in den vielen umliegenden Ortschaften. Genauso sieht es aus mit den sogenannten Weisshelm-Zivilschützern, welche Al-Kaida unterstellt sind.

Unverkennbar der Jund al Aqsa-Weisshelm-Terrorist und USA-SAMS-Krankenpfleger, sowie „glaubwürdiger“ HRW-UNO-Chloringas-Augenzeuge Muawiyah Hassan Agha:

 

Der fies lachende Terrorist mit weißen Baseball-Cap befindet sich auch zusammen mit Muawiyah Hassan Agha in einem Anderen Fahrzeug in welchem die zwei schwerstmißhandelten Soldaten von der Khan Tuman-Front verschleppt wurden. In dem Fahrzeug befande sich auch der Terrorist Muawiyah Hassan Agha mit mindestens einem weiteren Weisshelm. Im Fahrzeug selbst wurden die Gefangenen weiter auf das übelste mißhandelt von dem erwähnten zweiten White helmet und auch von Muawiyah, welcher nicht nur filmte und die Geiseln „verhörte“ und malträtierte, sondern sich auch mit Selfie-Fotos mit den zusammengeschlagenen und blutenden Männern verewigte.

Nachdem die zwei Gefangenen aus dem Fahrzeug herausgezogen wurden, folgt der Weisshelm Muawiyah Hassn Agha nach, erkennbar auch gut an seinem karierten „Lieblingshemd“. Ich frage mich ob sein Foto-Equipment auch eine der Merkel-Spenden war. Dass Muawiyah in diesem fahrzeug sass ist bisher niemandem aufgefallen, vielleicht lag es auch daran, dass niemand es bisher von mir übernehmen konnte da ich es vorher nicht zeigte weil meine Einträge jedesmal aus allen Nähten platzten. Nun aber der Vollständigkeit halber, die Todesodysee der zwei Gefangenen hat lange gedauert, immer war Muawiyah direkt daran beteiligt, er filmte auch die Ermordung der zwei Syrienverteidiger.

Ein Nachruf auf die zwei Märtyrer und auf die Tausenden anderen welche bestialisch ermordet wurden unter dem Beifall der Massenmedien, die Mörder finanziert auch über „Medical“- und „Menschenrechts“-NGO´s, mit Hilfe absolut skrupelloser westlicher Regierungen, wobei Machthaberin Merkel ganz vorne bei den Al-Kaida-Finanziers mitmischt, unterstützt durch den unentwegten Geifer der deutsche Staatsmedien, welche sich des Erbes der „Ersten Deutschen Wochenschau“ oder des einstigen „Stürmers“ als absolut würdig erweisen. Sie müssen keine neuen Nürnberger Kriegsverbrecher-Prozesse wie 1945 befürchten, also machen sie weiter wie vor 1945 als hätte es die menschlichen Bestien wie „Magada Goebbels“, „Mengele“ oder „Julius Streicher“ nie gegeben. Es gibt keine Gerechtigkeit, keine unabhängigen Richter.

Man sollte diese zwei Männer nie vergessen, ermordet auch mit deutschen Steuergeldern für Al-Kaida-Weisshelme in Idlib, Aleppo, in ganz Syrien wo Al-Kaida noch das Sagen hat, die Kontrolle ausübt und die vielgepriesenen Weisshelme sich aus diesen Al-Kaida-FSA-Mörderbanden und ihren engsten Angehörigen und Komplizen rekrutierten.

Eigentlich wollte ich einen Nachruf auf die Märtyrer von Maaloula schreiben und auch einen Rückblick dazu bringen. An den Morden in Maaloula und den anderen christlich geprägten Orten in den Qamlamoun-Bergen waren Journalistenpreisträger wie „Hadi al Abdallah“ zusammen mit dem Homser Menschenfresser Abu Sakar, der Jabhat al Nusra sowie ISIS, maßgeblich beteiligt.

Notizen:

Die Links finden sich in meinen umfangreichen Archiven

Ermordet

FB-Seite Muawiyah Hassan Agha, er war der Filmer, der Gefangenenfolterer, Gefangenenverhörer, Gefangenenwärter, er hat die Gefangenen zu ihrer Ermordung gebracht zusammen mit seinen Weisshelm-Komplizen und Jund al Aqsa-Brüdern:

Gefoltert

Siehe auch oben, mit weißer Baseball-Cap. Dazu ein weiterer Weisshelm mit grauemelierten Haaren und graumeliertem Bart:

Ob auch dieses Foto von „Muawiyah Hassan Agha“ gemacht wurde? Instagram legt dies nahe, durch den Screenshot unter dem nächsten Terroristenfoto, gefunden bei einem der Sarmin-Al-Kaida-Ärzten wo die Mörder freundschaftlich kommentierten, die „glaubwürdigen“ Fake-Chloringas-Augenzeugen der UNO und HRW, AI…

Muawiyahs Al-Kaida-Freunde, Folterer und Mörder:

Links im Bild sieht man noch einen der später ermordeten Gefangenen. Foto von den Bekannten der Al-Kaida-Jund al Aqsa-Medizinern aus Sarmin, die Jund al Aqsa-Terroristen kommentierten bei den Ärzten und auch bei Muawiyah bei „Instagramm“:

Weisshelm Muawiyah Hassan Agha:

Selfie Muawiyah Hassan Agha

Muawiyah und Jund al Aqsa „Gestapo-Polizeifahrzeug“ Sarmin

Ermordet von Jund al Aqsa-Weisshelmen und Al-Kaida USA-SAMS-Medics in Sarmin für NoFLYZONE-Propaganda:

Muawiyah 2016 ganz privat mit USA-SAMS-Medics aus dem Feldlazarett Sarmin:

Tote Jund al Aqsa-Weisshelme aus Sarmin-Saraqeb, umgekommen Anfang Mai 2016 an der Khan Tuman-Front, zwei Gefangene wurden nach Sarmin verschleppt und dort bestialisch ermordet:

Terrorist Muawiyah Hassan Agha:

FAKE-NEWS Terroristen-Feldlazarett-Propaganda Kafr Takhareem #Idlib

25/04/2017

Fortsetzung urs1798

Idlib- Kafer Takhareem

Als erstes ein paar Videos, der Luftschlag soll nachts stattgefunden haben. Viele Videos gibt es bisher nicht. Nur die übliche Propaganda mit  den Al-Kaida-Handlangern, welche auf „glaubwürdige“ Augenzeugen machen. Also die üblichen Propagandisten wie „White helmets“ und „Medics“.

Dazu gibt es noch ein paar Bilder und die Meldung, es hätte 15 Tote gegeben. Die Toten werden nicht gezeigt. Die Videopropaganda hat lange gedauert bis sie hochgeladen wurde und noch wird. Auf den ersten Blick sieht es schlimmer aus als es war. Die ganzen Propagandasprachrohre lügen erneut wie gedruckt.

Schaut man sich den Hof an mit etwa drei mehr oder weniger zerstörten Fahrzeugen, welche teiweise noch intakte Scheiben aufweisen, dazu noch bei einem Kombi ein Auslandskennzeichen wie „HH-…“. Die Gebäude mehr oder weniger beschädigt. Auffällig, die Sandsackbarrikaden zum Schutz scheinen so ziemlich intakt zu sein, auch große aufgehäufte Kalkfelssteine liegen noch an Ort und Stelle. Kein einziges Video…

Ursprünglichen Post anzeigen 3.212 weitere Wörter

Syrische Armee rückt im Norden von Hama noch ein Stückchen vor

25/04/2017

Quelle: Syrische Armee rückt im Norden von Hama noch ein Stückchen vor

Al-Kaida-Weisshelme, Medien-Terroristen, False-Flag #JundAlAqsa white_helmet #FakeNews #Manipulation Meinungsmache Hintergründe

25/04/2017

Fortsetzung urs1798

Arbeitspapier:

Weiter eingesammeltes rund um die Al-Kaida-Weisshelme, ihre Medics, über Medienterroristen, Jund al Aqsa-Mitglieder, Muawiyah Hassan Agah, Al-Kaida Rame Dandel, Hazem Sleby-Whitehelmet-Terrorist, etc…

Ausgangspunkt für die Suche war der InstagramAccount von „Muawiyah Hassan Agha“, dem Weisshelm-Jundal Aqsa aus Sarmin, welcher auch als Krankenpfleger im USA-SAMS-Sarmin-Feldlazarett auftaucht. Bekannt geworden auch durch Folter und Mord an Gefangenen, durch seine vielen Chloringas-Fake-Videos, durch False-Flag-Morde ebenfalls im Zusammenhang mit NOFLYZONE_Propaganda…

.https://www.instagram.com/muawyia_aga/

  • 1.Jund al Aqsa-Al-Kaida Muawiyah Hassan Agha bei einem Whitehelmet-„Picknick“, sein Kopf liegt auf einer Weisshelmjacke mit Weisshelm-Emblem. Siehe auch die Likes neben dem Foto, darunter auch der agile Sarmin-Saraqeb Weisshelm-Terrorist „Hazem Sleby“:

.https://www.instagram.com/p/BIf65dKg3bc/

„Muawiya Hassn Agha“, Weisshelm und Jund al Aqsa-Terrorist mit anderen Medienterroristen, darunter „Mohamad Fadl“.

Befreundete „Media-Aktivisten“ und Al-Kaida-Terroristen in einem Auto, eine langjährige Freundschaft. Unteranderem Muawiyah Hassan Agha, Mohamad Fadl, der Ex-White helmet Sprecher und White helmet-Medienaufbereiter, der „glaubwürdige“ HRW-Chloringas-Augenzeuge, welcher nun für das Team 52 unterwegs…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.223 weitere Wörter

Kleingruppe Idlib civil defense, Kriegsverbrechen, Al-Kaida White_helmets #Sarmin „Al-Bareesh“ „Al-Agha“

22/04/2017

Fortsetzung urs1798

Weiteres zu den Sarmin-Saraqeb, …Qmenas-Whitehelmets und den „Idlib civil defense“- Terroristen:

Eingesammelt über den Jund Al Aqsa-Weisshelm-Terroristen „Muawiyah aga Hassan“ und sein Umfeld in den sozialen Netzwerken.

Aus  einer „Klein“-Gruppe bei FB, die  2014 Verbindung zu den Whitehelmets und Muawiyah Aga Hassab. In der Kleingruppe befinden sich drei „Accounts“. Einer davon gibt als Info an, zum  „Management der Idlib civil defense“ zu gehören.

Kleingruppe mit drei Leuten, Muawiyah aga Hassan Jund al Aqsa, Weisshelm,hosam.wazaz“ vom Mangement der Idlib civil defense, und „istanbul“-Gruppe...

Die Kleingruppe, welche Whitehelmet Manager „Hosam Wazaz“ likes: Man erkennt sein Avatar und auch das Gesicht von „Muawiyah Hassan Agah“:

Dieser White helmet -Mangement-Typ „Hosam Wazaz“ von den Idlib Weisshelmen schrieb unter mindestens einem grauenhaften Verbrechensvideo aus Sarmin, „dies sei ein Geschenk von Sarmin an die Märtyrer“.

Hier die FB-Seite von Hosam Wazaz, sein Gesicht im Avatar-FB-Header :حسام وزاز

Übrigens scheint…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.842 weitere Wörter