Skip to content

#Palmyra – #Tadmur #Syrien #Syria #Painting #Gemälde Eindrücke #Impression #Art #Ausstellung #Exibition

10/03/2017

 

Update:

„33 people killed, 100 others injured in two terrorist blasts in Damascus city“

https://www.almasdarnews.com/article/40-civilians-killed-deadliest-bombing-syrias-capital-year/

Das Ziel der Faschisten waren hauptsächlich schiitische Pilger, alles Zivilisten:

Gemälde über Tadmur/Palmyra

Entstehung- Entwicklungschritte- Finish offen.
Maße 230 cm x 100 cm Acryl-Kreide Mischtechnik

Das Laden dauert eine Weile…

Zum Vergrößern der Bilder die Links in neuem Tab öffen

ISIS Hunters

Weiterlesen …

In eigener Sache. Leider habe ich keine guten Nachrichten #Bauchfellkrebs

13/07/2016

Danke für die vielen Kommentatoren und die vielen Menschen welche meinen Blog begleitet haben und mir viel Glück und baldige Heilung wünschten.
Die „Schönheitsoperation“ zur Rückverlegung des Stomas ist gelungen. Leider haben sich die ganzen vorherigen Tests auf das Nichtvorhandensein von Krebs als absolut unzuverlässig erwiesen.
Inzwischen ist mein Bauchraum voller Metastasen, was man erst bei der Operation am geöffneten Bauchraum erkannte. Nach bisherigen Erkenntnissen inoperabel und und unheilbar. Bei dem diffusen Magenkrebs handelt es sich um eine äußerst aggressive Form von einer Krebserkrankung bei der die Forschung noch nicht sehr weit gekommen ist. Bei 10 entnommenen Proben an diversen Stellen im Bauchraum waren mindestens acht davon mit Krebszellen kontaminiert. Weiterlesen …

Wer sind eigentlich die Schabihas von welchen unsere Medien immer sprechen? #Syrien #Syria

25/08/2012

Schabihas werden in unseren Medien als brutale Folterer und Mörder beschrieben, manche nennen sie auch „Assads“ Schergen:

„…Indeed the U.S. has been fully aware of the presence of al-Qaeda in the so-called Free Syrian Army since April 20, 2011 when Jihadis captured a truck (or Armoured Personnel Carrier) near Dera’a, and killed all the 18 or 20 soldiers it was carrying not by shooting them but by cutting their throats in the approved Islamic manner. A few days later, the U.S. ambassador in Syria, Robert Ford, called some of his colleagues in Damascus, including the Indian ambassador, and told them that al-Qaeda had arrived in Syria….“ WEITERLESEN

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/16/indiens-botschafter-bestaetigt-krieg-in-syrien-wurde-von-aussen-angezettelt/

Weiterlesen …

Director of White Helmets‘ Idlib branch calls the Al-Qaeda affiliate HTS „my brothers“

21/05/2017

Quelle: Director of White Helmets‘ Idlib branch calls the Al-Qaeda affiliate HTS „my brothers“

Luftangriffe der US-geführten Koalition halten Achse des Widerstandes nicht vom Vorrücken Richtung Tanf ab

21/05/2017

Quelle: Luftangriffe der US-geführten Koalition halten Achse des Widerstandes nicht vom Vorrücken Richtung Tanf ab

Arbeitsblatt #Khan_Sheikhoun „Al Yusuf“ und Eingesammeltes „Sarin“-False-Flag-Propaganda

10/05/2017

Arbeitsblatt, Ergänzungen zu den False Flag-Giftgas-Inszenierungen von Khan Sheikhoun, einer weiteren Al-Kaida-Hochburg in IDLIB-Hama.

Weiter Eingesammelt:

„Yusuf“ „Abd Ahamed Alyoussef“ aus Khan Sheikoun, ein Terrorist mit Terroristenfreunden:

Source „Fares Shehabi“: .https://twitter.com/ShehabiFares

 

Yusuf und Freunde

عبد الحميد اليوسف‎ und Ammar Abo Ammash‎.

Best friends from „Yusuf! Armed terrorists:

Knarre auf rotem Pickup , Yusuf and friends with gun

„Yusuf“l inks auf Haube von rotem Pickup „Yusuf“. Kumpel mit Funkgerät  .https://www.facebook.com/photo.php?fbid=770492206413867&set=pb.100003592851341.-2207520000.1494279972.&type=3&theater

Ammar Abo Ammash  Roter Pickup mit Gewehr auf der Ladefläche  Abdulkader Alyousef  

„Yusuf“ mit besten Kumpels

Terroristen:

Der Terrorist neben „Yusuf“ dürfte bereits ins Gras gebissen haben, sollte folgendes Video ihn zeigen:صخر مصطفى المعراتيi  .https://www.facebook.com/ziadalmierati/videos/vb.100014479182258/192308671261771/?type=2&theater

Aus dem Video: Märtyrer Abu Ammar Ammash Achtguenalk Ya Ghaly  الشهيد عمار أبو عماش اشتقنالك ياغالي

 

( وَلَا تَحْسَبَنَّ الَّذِينَ قُتِلُوا فِي سَبِيلِ اللَّهِ أَمْوَاتًا ۚ بَلْ أَحْيَاءٌ عِندَ رَبِّهِمْ يُرْزَقُونَ )

#الشهيد_عمار_أبو_عماش #اشتقنالك_ياغالي

#الملتقى_الجنة_بإذن_الله

Yusuf beste Kameraden Abdulkader Alyousef

„Yousufs“ Freunde sind Terroristen. Roter und ein weißer Pickup

„Yusufs“ Freunde sind Terroristen:

Ladenbesitzer „Yusuf“ will morgens um 6.§30 bereits in seinen Laden gegangen sein. Hier sein Laden voller Terrorristen:

Weisshelm Khan Sheikhoun mit Extremistenfinger

„Syrien: Anführer von al-Qaida lobt White Helmets als „verborgene Soldaten der Revolution““

https://www.konjunktion.info/2017/05/syrien-anfuehrer-von-al-qaida-lobt-white-helmets-als-verborgene-soldaten-der-revolution/

Zu der Meldung gibt es noch zu sagen, der HTS-Al-Kaida im Video, welcher die Weisshelme“ hochleben lässt, ist unzählige Male auch mit dem US-terrorgelisteten saudischen Jabhat al Nusra Sheikh „Abdullah al Mhaisni“ zu sehen, manchmal auch an dem Fronten nach Al-Kaida-Invasionen, wie etwa 2015 in Idlib city, welches von diversen internationalen Al-Kaida-Fraktionen und den Medienterroristen von „Raed Fares“ beherrscht wird, welche gezielt ein Eierkuchenbild von Idlib city aufbauen, obwohl an ihrem Lieblingsplatz am Uhrenturm Ermordeungen von vermeindlichen Gegener stattfinden. Diese abartigen Hinrichtungen werden von den Weisswäschern nie gezigt, ab und an dringt ein Terroristen-Video dennoch durch welches stolz die öffentlichen Morde zeigt.

 

NOTIZEN:

.https://www.facebook.com/profile.php?id=100005865522220

عبد الحميد اليوسف

 

Bei der Suche ist mir aufgefallen dass einige aus dem Khan Sheikhoun-Youssef-Clan in Europa, viele davon in Deutschland sind.

Auch er ziemlich übel, als wenn die Terroristenunterstützer nicht genau wüssten, wer für die Giftgasattacken wirklich verantwortlich sind. Auch in Deutschland geht es mit den FakeNews und der False-Flag-Propaganda kräftig weiter.

Ibraheem Alyoussef , seit einiger Zeit als „Flüchtling“ in Deutschland, schreibt sein „Cousin“ hätte seine Familie und seine Brüder verloren. Wobei zweifelhaft ist ob alle Brüder, da ihre FB-Seiten weitergeführt werden und immer nur ein paar Bilder von „Familienangehörigen“ gezeigt werden, darunte auch zwei kleine Kinder welche von dem oben beschriebenen „Al-Yousuf“ „Youseef“ stammen sollen. Es heißt auch seine Frau sei umgekommen, aber diese bekam man nie gezeigt, weder lebendig noch tot. Auch auf einer Serie von veröffentlichten „Al-Yousuf“-Familienbildern durch die Al-Kaida-Terroristen-Brüder von Al-Yousuf“ sieht man nie eine Frau. Auch nicht bei der Beerdigung der Kinder, in keinem Video, als wenn Frauen keinerlei wert haben. https://www.facebook.com/ibrahim.alyoussef.90/posts/1880453012192283 .

Das hier soll ein „Yusuf“-Bruder gewesen sein: Ein Terrorist, mal „zivil“ mit mehr oder weniger Bart „Abdul Karim Ahmed El Yusuf“. Ob sich die Khan Sheikoun-Mörderbanden sich so die „Infightiings“ gespart haben?

Auch den Leidtragenden „Al-Yusuf“ gibt es in ähnlicher Pose:

Ein Terrorist oder gehörten sie alle zu den Bewaffneten Todesschwadronen, welche auch in Wadi Deif Gefangene umbrachten und vielen die Köpfe abschnitten, auch die Terroristen von Khan Sheikhoun waren an den abartigen, perversen Kriegsverbrechen beteiligt.

Mit wenig und viel Bart als Terrorist, ein Bruder von „Yusuf“?

Mich würde sehr interessierten woher der andere „Flüchtling Ibrahim““ so schnell die fertigen Propagandavideos her hatte, welche er bereits mittags bei FB hochgeladen hatte. Bereits um 14Uhr waren rührselige inszenierte Schmalzvideos bei diesem FB-Nutzer zu sehen, so schnell arbeitete die PR-Abteilung oder waren einige der Videos bereits im Vorfeld fertig?  ???

Ich meine dieses Video hier welches laut FB-Seite um 14.21Uhr , am 04.04.2017 hochgeladen wurde. Es entfhält bis auf eine Szene alle Fotos welche auf dem offiziellen Al-Qaeda „HTS“-Jabhat al Nusra-Twitterkanälen und in einem Al-Kaida-Video gezeigt wurden. Darunter auch das Kind welches mit einem blutgetränkten Tuch bis zur Windel abgedeckt wurde: .https://www.facebook.com/ibrahim.alyoussef.90/videos/vb.100006828072469/1879053155665602/?type=3&theater Nur in diesem Video haben die Kinder nicht das neue Logo der Jabhat al Nusra-Al-Kaidas, sondern es befindet sich ein Datum darauf. Ob dieses Propaganda-Video von Khan Sheikhoun Al-Kaida produziert wurde?:

 

:

 

Auch dies fiel mir bei einer anderen FB-Seite aus dem Freundeskreis auf, mehfach wird der 03.April angegeben obwohl doch der False-Flag-Anschlag erst am 04.04.2017 gwesen sein soll früh morgens etwa um 6.30 Uhr. Wie kommt das Datum bei FB zustande, gibt es wirklich so viele „Fehler“ oder hat der Nutzer zu früh veröffentlicht?

Wie kommt das datum zustande? Die Kommentare alle mit dem dritten April belegt:

Auch würde mich ein Video sehr stark interessieren weil ich es in dieser Form noch nicht gesehen hatte, obwohl ich alles absuchte und weiterhin absuche. Heftige Schnitte im Video, man hat auch den Eindruck dass die Tonspur eventuell falsch ist. Der Filmer vermeidet Gesichter zu zeigen.  Warum schäumt das Wasser, wieso Schutzkleidung aber keine Handschuhe? In keinem anderen der Khan Sheikoun-Videos sah man diese Szenen mit der orange Schutzkleidung und den grünen Gummistiefel. Aber einen Monat zuvor, vor der ganzen geballten Propagandaüberflutung über „Sarin-Luftschläge“ gab es eine Übung welche eine Chemieattacke simulieren sollte. Da gab es orange Schutzkleidung. Es stellt sich für mich die Frage, ob die Inszenierungen teilweise schon früher begangen wurden. Etwa zur Zeit der  Terroristen-Großübung über einen simulierten Giftgasangriff, dies hätte sich angeboten.

Mehrfach äußerte ich meine Zweifel auch an dem leidtragenden „al-Yousuf“, wie er innerhalb von einem Tag dutzende von Interviews gegeben haben kann. Auffällig war an den Interviews, dass „Yusuf“ einmal einen Zugang an der rechten Hand hatte und in anderen Interviews an der linken Hand. Dazu kamen Interviews wo er überhaupt keinen Venenzugang hatte. Das die Medien-Terroristen mit Al-Kaida, mit Kriegsverbrechern im Bett liegen ist überhaupt keine Frage, auch nicht dass sie bereits im siebten Jahr lügen, lügen und noch mehr lügen. Ich traue den Al-Kaida-Komplizen Hadi al Abdallah und Moaz al Shami alles zu. Hatte nicht Hadi schon die False-Flag-Propaganda zu Al-Hula, den Kindermassakern an regierungsloyalen auf den Weg gebracht bei Aljazeera, der rassistisch-sektiererischen Propagandaplattform aller Varianten von Al-Kaidas und der Muslim brotherhood? Wurde nicht Aljazeera zu Recht in Ägypten beschuldigt einen blutigen „Bürgerkrieg“ anstiften zu wollen so wie sie es in Syrien und auch in Libyen taten um einen der blutigsten Regime-Change zu erreichen und mögllichst Millionen von Menschen gegeneinander aufzuhetzten so wie auch unsere Öffentich-rechtlichen Unrechts-Staatsmedien dies praktizierten mit ihrer unsäglichen Dämomisierung gegen Alwaiten, gegen ganze Volksgruppen und sämtliche Verbrechen der „Moderaten Rebellen“ unter den Teppich kehrten, selbst als diese in vorwiegend christlichen Orten einfielen und dort reihenweise Menschen massakrierten, folterten, entführten, dazu noch Krankenhäuser in die Luft jagten wie das von Deier Atieh, nur um ein Beispiel zu benennen wo die Massenmedien gezielt die Klappe hielten, ähnlich wie bei Sadad, Maaloula, Istabraq, Maan, Khattab, etc…

Das Video welches ganz viele neue Fragen aufwirft. Wann wurde es gedreht? In dem Video mit den orangen Schutzbekleidungen auch am Anfang ein fast nacktes Mädchen zu sehen, sie hatte orange Zopfspangen und tauchte in anderen Videos mindestens viermal auf, auch in einem dekorierten Fotos von ENN, wo mehrere Kinder in einem Lieferwagenfond „dekorativ“ abgelegt wurden. Man sieht sie auch in einem zweiten Video von „Ibrahim al Yusuf“, welches viele der in Umlauf gebrachten Szenen zeigt, wie die von „Smart-News“, auch am Ende wie die Kinder in den weißen Lieferwagen gepackt wurden. Was das zusammengeschnittene Video auch zeigte ist, dass augenscheinlich leblose Kinder, welche weder abgewaschen noch entkleidet waren, ohne Handschuhe, ohne Schutzmasken, ohne Schutzkleidung auf der Fläche eines Lieferwagens behandelt wurden.Die Helfer hätten bei Sarin schwerste Schäden davontragen müssen, aber sie zeigen nichts vergleichbares auf. Das Video läuft auf bewusste Effekthascherei aus, Abläufe zusammengeschnitten, Szenen aneinander gehängt, der Manipulation keine Grenzen gesetzt, hauptsache ein Snuffvideo um der perversen False-Flag-Propaganda den richtigen Dreh zu geben, schließlich ging es darum einen Angriff der USA zu provozieren, einen Keil zwischen Russland und die USA zu treiben und die Hama-Großoffensive von Al-Kaida vor dem Schweitern zu bewahren, und dies mit allen mörderischen Mitteln, auch mit der Medienwaffe Propaganda. Man denke nur an die Brutkastenlüge vom Irak, da wurden auch Videos hergestellt um die große Lüge Milliardenfach zu verbreiten für einen verbrecherischen Anfgriffskrieg gegen den Irak. Als der Irak gegen den Iran Giftgas einsetzte, da bekam der Irak die vollste Unterstützung der USA.

.https://www.facebook.com/ibrahim.alyoussef.90/videos/pcb.1879053235665594/1879053202332264/?type=3&theater

Dass die Armee keine Sarin und auch keine andere Giftgas-Attacke flog ist für mich ganz sicher. Die Frage, wie wurde den Toten die Giftgasdosen verabreicht? Waren sie in einem Keller, in ihren Häusern, wurden sie dort gezielt von den Mörderbanden umgebracht? Ich frage mich ob oben erwähnter „Al-Yusuf“ überhaupt eingeweiht war und wenn wie weit. Wann kamen die Kinder um, wurde in mehreren Etappen gemordet und Videos davon gedreht? Warum hatten einige der gezeigten Kinder blutige Kopfverletzungen im Haaransatzbereich, wie passt das mit „Giftgas“ zusammen?? Haben die Terroristen unterschiedliche Videos an unterschiedliche Leute geliefert, andere als an die „Allegemeinheit“?

.https://www.facebook.com/ibrahim.alyoussef.90/videos/pcb.1879053235665594/1879053178998933/?type=3&theater

 

Mädchen mit orangen Zopfspangen. Keine Schutzhandschuhe, keine Maske:

Schutzkleidung, aber auch Mitwirkende ohne Maske, ohne Handschuhe:

Auch stehen „Helfer“ mit Schlappen und nacktem Fuß im schaumigen Wasser. Wozu also die Verkleidung? :

Wozu Schutzanzüge wenn Helfer doch ohne Schutzanzüge, ohne Handschuhe, ohne Masken mindestens einen Mann regelrecht gewaltsam abwaschen?

 

Keine Handschuhe noch Maske. Das „Opfer “ wird fast ersäuft, sie halten ihn zu zweit fest.

 

Keine Handschuhe noch Maske. Schnell wird eine Art weißblauer Behälter vorbeigetragen. Was befand sich in diesem „dickwandigen“ Deckel-Behälter?

 

Blau-weißer „Kühlbehälter“ mit Henkel und Deckel:

Die Frage auch wieviele Leute wurden wirklich umgebracht? Man sieht immer nur die selben Leichname und dies sind auf keinen Fall mehr als 20, höchstens dreißig. Bei FB-Khan Sheikhoun findet man auch keine Fotos oder Nachrufe auf andere Tote als die vom „Al-Yusuf-Clan“… Wer sollen also die anderen Toten gewesen sein welchen niemand nachzutrauern scheint?

Nachtrag, ich hatte ja schon gefragt ob unterschiedliche Videos an unterschiedliche Propagandisten weitergegeben wurden. Ja , es ist so. Ein weiteres Snuffvideo von CNN zeigt wie die Terroristen eiskalt die Kinder ersticken ließ, ohne Trost, ohne Beistand. Sie haben gewartet bis die Kinder tot waren und haben sie dann x-Mal umdekoriert in verschiedenen Fahrzeugen. Hier ein offener Pickup, eine offene Ladepritsche. Dann wieder in einem geschlossenen Lieferwagenkombi in weiss.

Ich will die Screenshots garnicht zeigen, so schlecht ist mir über die arbeitsweise  dieser Mörderbanden geworden. Woher stammt das Material, von Al-Kaida und Al-Kaida-Handlangern wie den Whitehelmets, Oscar dekorierte Killer. CIA-CNN feuert diese Mörderbanden zu mehr an! Hat CNN das Video zusammengeschnitten oder haben sie es so bekommen? Warum sieht man keinen der eiskalten Verbrecher?! Schützt CNN die Mörder wie meist! In dem Video hat keines der Kinder Blut an Nase Mund oder Ohren, wie später auf anderen Terroristen-Fotos gezeigt. Man sieht bis auf die Kratzer bei einem der Jungen keine Verletzungen. Warum hatten später Kinder Verletzungen im Kopfbereich? Ich hatte es auch schon Kinderkriegspornografie genannt, das Video welches CNN einem Millionenpublikum serviert gehört eindeutig dazu. Mich erinnert es an die Machart der Jund al Aqsa White helmets aus Sarmin-Qmenas.

Tim Anderson hat recht wenn er schreibt:

CNN fordert neue Verbrechen durch die Terroristen heraus, sie kennen keinerlei Gnade, sie fanden ja auch schon den Menschenfresser von Homs so toll, natürlich auch Exclusive von einem freien „ARD“ Mitarbeiter wie  Mettelsiefen. Auch da wurden perverse Verbrecher reingewaschen.

—- — — — — —- —- —

Umdekoriert für das Foto von ENN! Ergänzungen folgen noch nach und nach

Zum Vergleich, die Kinder in einem weißen Kombi-Lieferwagen deponiert oder dekoriert. Warum wurden diese Kinder immer wieder woanders gezeigt, warum hatten manche später Kopfverletzungen?:

.https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1300113003429864&set=pb.100002935293686.-2207520000.1494434759.&type=3&theater

Terroristen hatten gnadenlose Rache geschworen, aufgepeitscht durch die Propaganda-Kriegspornoüberflutung, welche sich in der Ermordung von mehr als 120 Menschen in Rashidin Aleppo niederschlug, darunter alleine 80 Kinder.

Das Foto bei welchem der Khan Sheikhoun-Terroristanhänger Abdul Hamid Alnajem Rache schwört, stammt nicht aus Khan Sheikhoun, sondern aus früherer mörderischer False-Flag-Propaganda von Jabhat al Nusra-FSA aus Ghouta-Damaskus, wo versucht wurde mit ähnlich mörderischer Saringas-Propaganda einen vollen USA-NATO-Bombenkrieg gegen Syrien zu erreichen. Nun haben sie gleich zweimal erneut zugeschlagen, in Khan Sheikhoun und in Rashidin. Wieviele Fortsetzungen wird es noch geben, HRW feuert die Terroristen regelrecht zu neuen Gräultaten auf mit CNN und Al-Kaida-Propmotion…

Ich vermte dieser „Abdul Hamid Alnajem“ befindet sich inzwischen als „Flüchtling“ in Deutschland. Siehe unten Notizen



Auch entdeckte ich weitere „Al-Yousef“-Clan-Mitglieder aus Khan Sheikhoun in Deutschland, darunter einer welcher in seinem „Steckbrief“ schrieb er sei „Fotograf“ und hätte für die „Freie Syrische Armee“ gearbeitet. Seltsamerweise zeigt er von seiner damaligen Arbeit kein einziges Foto noch ein Video. Seine FB-Seite ist reingewaschen von jediglichem Verbrechen, die er doch mitbekommen haben muß, wenn er wirklich als Fotograf für die FSA-Mörderbanden gearbeitet haben will. Auch ganz normale Fotos aus Syrien fehlen bei ihm vollkommen. Nur in seiner „gefällt mir“ und „Freundschaftsliste“ findet man schnell Al-Kaida-nahestehende Militante, da hat er bei seiner Säuberungsaktion doch welche übersehen?. Leider blockiert er bei Kommentaren und Anfragen, die ihm nicht in den Kram passen, ganz schnell den jeweiligen Frager oder Kommentator, nicht jedoch bevor er ihn erst einmal heftig beschimpfte und eine Antwortmöglichkeit durch die Blockiererei genommen ist. Wie heißt es, einmal „FSA“ immer FSA oder eher Fähnchen welchsel dich von Al-Kaida zu FSA und umgekehrt? Ich möchte nicht wissen, oder doch, wieviele der „Flüchtlinge“ mit ihren weissgewaschenen FB-Accounts sind Kriegsverbrecher, Mörder von Gefangenen, Folterer, Leichenschänder, Banditen, gemeine Kriminelle, die vor der Strafverfolgung in Syrien nach Deutschland in Muttis Arme geflohen sind…

Ob das die Terroristen von einer weiteren False-Flag-Aktion abgehalten hat weil diese im Vorfeld bereits bekannt wurde und Gerüchte im Umlauf waren? Als die Terroristen in und um Ahriah, auch bei den „Brick-factorys“ einfielen, da feierten diese Al-Kaidas zusammen mit den Idlib-Weisshelmen in Paraden…im Umzug auch deutsche Spendenkrankenwagen…ich glaube das Emblem darauf war von „Ansaar international e.V.“ Man sah auch mindestens einen dieser Ansaar-Rettungswagen direkt bei den „bricks Werken, bei den Ziegeleien“ welch durch eine Jabhat al Nusra-Turkistan-Brigaden Offensive überrrannt wurden. Gefangene wurden von Al-Kaida abgeschlachtet. Auf dem Gelände gab es keine Zivilisten, der Ansaar-Krankenwagen war im Terroristeneinsatz, unterwegs mit Terroristen, Kriegsverbrechern von Al-Kaida.

https://www.konjunktion.info/2017/05/syrien-bereiten-die-white-helmets-eine-weitere-false-flag-giftgas-operation-vor/

Notizen:

„Al-Turki“-Wiesbaden, arbeitete für die „Free Syrian Army“

„Al-Turki“

Kumpane von „Turki “ mit Al-Kaida:

Notizen:

Khan Sheikhoun

„Yusuf-Clan“ Abdul Hamid Alnajem (Kommentiert ab und an in fehlerhaften deutsch), „abedlaziz.alyousef“ schwor gnadenlose Rache, ähnlich wie viele seiner Terroristen-Brüder in Idlib-Hama-Aleppo. Befindet er sich in Deutschland, seine „Gefällt mir-Seite“ lässt darauf schließen. Seine „Syrer in Deutschland “ sind eindeutig „FSA“ geprägt, wobei FSA mal das Banner von Al-Kaida und dann von FSA schwenkt. Bei ihren Verbrechen gibt es keinen Unterschied..  .https://www.facebook.com/profile.php?id=100009741348823&lst=100009505592473%3A100009741348823%3A1494429648&sk=likes Ihm gefällt auch Al-Qaida, das Mhaisni-Bündnis „Jaish al Fatah“ “ army of conquest“. Man findet die üblichen Sektierer, Rassisten und Geiferer wie „Mous Omar“, die Al-Kaida-Sprachrohre wie „Moaz al Shami“ und weitere welche seit Jahren eingebettet sind bei MHAISNI´s Al-Qaedas und deren Ideologie teilen.

Er hat die ganzen üblichen Terroristen-Propaganda-Plattformen mit „gefällt mir“ makiert, Ob Jisr TV, Aljazeera, OrienNews, Step, etc und natürlich auch den Terroristen „Hadi al Abdallah“, Moaz al Shami…die Al-Kaidas und Al-Kaida-Handlanger der Idlib und Hama Weisshelm-Terroristen. Und er hat die FB-Ergüssen von „Islamisches Erwachen“, wo so viele deutsche, später Syrien-Extremisten ihre ertsen „Konvertiten-Erfahrungen“ machten,  als Like gekennzeichnet. Man findet bei ihm auch seltsamerweise eine Seite der „Fuah und Kafrayah-Menschen“, hat er sich für die Bombenanschläge von Rashidin Aleppo interessiert und wollte wissen wie diese bei den Opfern angekommen sind und hat sich nach seinen Rache-Ergüssen daran ergötzt? كفريا والفوعة Kafarya & Foua. Man findet natürlich auch den Al-Kaida nahestehenden Propagandisten und Mhaisni-Unterstützer „Abdul Bilal Karim“, dem manche NATO-Geheimdiensttätigkeiten nahelegen.

Rache, Rache, Rache

جيش الفتح

Ein „Namens-Vetter“ mit gesäubertem FB-Profil: “ Abdul Hamid Al-najem“ , ob er es ist, nun ohne „Terroristen-Vergangenheit“?  Auch er interessierte sich für Europa, für Deutschlandالاختصاص في ألمانيا . Man findet bei ihm auch eine Gruppe, die sich so nennt: „Freunde, denen Die Syrische Revolution 2011 gefällt„“ Ich vermute es ist nicht nur ein Namensvetter...Wer so ausgiebig seine Vergangenheit in Syrien auslöscht, der gehörte vermutlich zu den Idlib-Terroristen und hat vermutlich einiges auf dem Kerbholz…

.https://www.facebook.com/groups/161851060848669/members/

Ob dies hier einer seiner „eitlen“ Verwandten ist in Belin mit starken Interessen am weiblichen Geschlecht? „Ahmad Al Njam“   und auch bei ihm findet sich der Al-Kaida-Jünger „Abdul Bilal Kareem“ und andere Al-Kaida-FSA nahestehende „Rebellen“…Auch bei ihm gibt es keine syrische Vergangenheit, auch nicht in der Bildergalerie…Bei seinen Freunden in der Freundschaftsliste auch Al-Qaeda…und Sniper in der Familie? .https://www.facebook.com/abdalkader.najm.7?fref=pb&hc_location=friends_tab

Al Njam scheint ebenfalls ein großer Clan in Khan Sheikhoun zu sein, in den Familien jede Menge schwerbewaffnete Terroristen und Kindersoldaten .https://www.facebook.com/profile.php?id=100016505265895&sk=friends&pnref=lhc

„Abedlaziz Alyousef“ mit reingewaschenen Videos wo es nur Unbewaffnete gibt, obwohl einige aus dem Video an anderen Orten Waffenstarrend abgelichtet wurden.  . https://www.facebook.com/muneer.debo/videos/1362029923884560/ Ganz gezielte

Warum wurden fast nur Leute vom „Al-Yusuf-Clan“ getötete? Darunter ein Apotheker, welcher jede Menge Möglichkeiten haben dürfte um alle chemischen Zutaten beizuschaffen die man für eine Bomben und Giftgasküche so braucht. Schon andere Terroristen sind mit ihren Bombenküchen in normalen Wohnhäusern in die Luft geflogen. War in Khan Sheikhoun eine Gifteküche in der Nähe der getöteten „Al-Yousefs-Al-Yusufs“? Viele ihrer Clan-Mitglieder sind eindeutig bewaffnete Terroristen in Verbindungen mit Jabhat al Nusra und auch Jund al Aqsa in einem von Al-Kaida beherrschten Ort wie Khan Shiekhoun. Ist ihnen eine Giftgaskücke „verunfallt“, allerdings wurde die Propaganda gezielt in einer riesigen Propagandawelle losgetreten.

Das wiederum spricht gegen einen „Unfall“, sondern spricht für gezielt vorbereitete, mörderische False-Flag Inszenierungen. Auch das gerade bei CNN auf den „Massaker-Marketing-Markt“ geworfene Video zeigt die Kaltblütigkeit der Täter und den Mißbrauch, das Ausschlachten ihrer sterbenden und bereits toten Propagandaopfer. Kinder absolut pervers und skrupellos ausgeschlachtet, mißbraucht bis zum Ende und darüber hinaus wie gerade CNN vorführte.

Weitere „Yusufs“ und ihnen nahestehende, sich im Leid suhlende,  militante und Unterstützer.

Abdul Hamid Alnajem

.https://www.facebook.com/ziadalmierati?fref=pb&hc_location=friends_tab .https://www.facebook.com/photo.php?fbid=114534755705830&set=picfp.100014479182258.114523705706935&type=3&theater

Ammar Abo Ammash

Widerlich auch der Stern, welcher einem Terroristen das Wort gibt und dabei von „Diktator Assad“ schreibt. Mich wundert es nicht, haben sie doch einem Komplizen von Massenmördern von der Handarat-Front einen Henry Nannen Sonderpreis verpasst. Ihn sieht man des öfteren bewaffnet, er könnte sogar ein Kommandeuer sein. Engst befreundet mit dem leidtragenden Yusuf, welcher seine zwei toten Kinder sehr geliebt haben dürfte wenn man sich die Fotos anschaut:

Abdul Kader Al Youef ist ein Militanter, dies hat der Stern in seiner Hass schürenden Propaganda natürlich nicht geagt. Ein Verwandter von „Yusuf“ und immer mit ihm auf engstem Raum auf Fotos zu sehen.  Kader welcher selbst bei FB schreibt er arbeite für die „Syrische Revolution“ . Dies hat der Stern geflissentlich übersehen…Er scheint auch zum Irak Beziehungen zu haben, zumindestens interessiert er sich für die „Irkische Jagdgesellschaft“.

Wie schreib eine deutsch-syrische Freundschaftsseite, wir müssen und werden Opfer für die Revolution bringen und wenn dreiviertel aller Syrer dabei drauf gehen, dies sei es wert. Vielleicht waren ja Yusuf´s  Kinder Opfer, die diese Terroristen gerne gebracht haben um in Hama nicht komplett aufgerieben zu werden und doch noch die USA auf ihre Seite zu ziehen. In Khan Sheikhoun scheint es viele religiöse Fanatiker neben Al-Kaida zu geben und die sind zu allem fähig, man nehemen nur Rashidin, wo Kinder mit Chips gezeilt agelockt wurden um diese dann in die Luft zu sprengen.

‎شبكة الثورة السورية – Syrian Revolution Network .https://www.facebook.com/profile.php?id=100009211164489&lst=100009505592473%3A100009211164489%3A1494446353&sk=about

Es wundert mich auch nicht dies bei den „Yusufs“ zu finden, dazu noch ermordete und geschändete Leichen von Wadi Deif: .https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1509821832616808&set=pb.100007670179336.-2207520000.1494441434.&type=3&theater

Wadi Deif:

.https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1509821885950136&set=pb.100007670179336.-2207520000.1494440783.&type=3&theater

.https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1460958994169759&set=pb.100007670179336.-2207520000.1494441454.&type=3&theater

Wird weitergeführt

Aufarbeitung von Fake und False-Flag Anschlägen und FAKE-Beschuldigungen durch HRW und OPCW gegen die Syrisch Arabische Republik

10/05/2017

Arbeitsblatt:

Aufarbeitung: HRW, OPCW, die Sprachrohre und Komplizen von Al-Kaida:

Ihre Augenzeugen:

https://www.hrw.org/news/2015/04/13/syria-chemicals-used-idlib-attacks

https://urs1798.wordpress.com/2015/03/31/die-sarmin-white-helmets-praparieren-in-idlib-zusammen-mit-jabhat-al-nusra-verbundeten-neue-chlorin-gas-videos-syria-sarmin-karfanbel-avaaz-hrw-ai/

Zitate alle aus einem der Al-Kaida-Augenzeugenberichte von HRW über Chloringas-False-Flag und Fake-Attacken in der Umgebung der Sarmin-Weisshelm-Jund al Aqsa. Die Videos, die Zeugen welche HRW angab, stammen von Jund al Aqsa-Terroristen nebst ihren Angehörigen. Darüber lies HRW jedoch kein Wort verlauten, auch nicht dass es sich um absolut perverse Kriegsverbrecher und White helmet-Komplizen handelt. Vorweg beibt noch zu sagen, dass der „Executive Director“ Kenneth Roth“ als durchgekanallter Barrelbomben-Fanatiker die Runde durch alle „Sozialen Netzwerke“ machte. Der hochbezahlte HRW-Direktor schreckte auch nie davor zurück, Fotos aus Gaza für Barrelbomben in Aleppo auszugeben, und die nicht nur einmal. Seine Frau „Annie“, „Dr.Annie Sparrow“, auch nicht viel besser, gefakte, manipulierte Fotos nahm sie als Beleg für Chloringas, lächerlicher ging es nicht mehr was dieses HRW-Ehepaar vom Stapel ließ, sie versuchten sogar die „Geiseln in Käfigen“ von den Islam Armee-Terroristen in Douma zu rechtfertigen!.

Schlimmer jedoch wie die imperialen Kriegsinstrumente „HRW“ , „Amnesty International“ und diverse weitere Kriegsunterstützende „NGO´s“, als Handlanger, nein fast schon als Auftraggeber, als Komplizen, bis heute Al-Kaida nach dem Mund reden, diese als „glaubwürdige“ Augenzeugen betrachten, Falschbeschuldigungen weltweit verteilen, und es sogar schafften, die Verbrechen von Jund al Aqsa der syrischen Armee und Regierung unterzuschieben wie bei Qmenas und Sarmin in der Provinz Idlib, wo die UN-Untersuchungskommission ebenfalls die HRW-Al-Kaida Ergüsse nebst deren Video-Inszenierungen für bare Münze nahmen. Die Täter bekamen Bestätigung für ihre Verbrechen, sie wurden zu Opfern stilisiert, während die Opfer der False-Flag-Verbrechen durch Al-Kaida, verurteilt wurden.

Ich möchte an einem Beispiel noch einmal zeigen wer denn die Augenzeugen von HRW und auch der kriminellen UN-Untersuchungskommission waren. Dazu einige Zitate aus einem Bericht, desweiteren die dort aufgeführten Augenzeugen von HRW, welche auch eins zu eins im UN-Bericht bei der Falschverurteilung auftauchten. Hauptsächlich geht es um die Orte Sarmin, Qmenas, Saraqeb, Salqin, Binish, bis hin nach Kafr Zita, Halfaya…

Hervorhebungen von mir, ich habe auch unter die jeweiligen Vorkommnisse meine damaligen Einträge hinzugesetzt.:

„Syrian Civil Defence volunteers, a group of rescue workers operating in areas outside the control of the government, documented 14 barrel bombs that contained apparently toxic chemicals. They reported that they were used in seven attacks in four locations in Idlib governorate between March 16 and 31. Local activists and journalists reported additional similar attacks.“ …

More Details About the Idlib Attacks
Human Rights Watch conducted inquiries into the following barrel bomb attacks in Idlib governorate that raised concerns of toxic chemical use:

  1. March 16, around 8:30 p.m., Qmenas
  2. March 16, around 10-11 p.m., Sarmin, 6 civilians killed

Einer der mehrfache Augenzeugen von HRW, der „Sprecher“ zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der Sarmin-Saraqeb-Qmenas-Binnish Weisshelme, bestens bekannt aus Videos mit Al-Kaida-Terroristen, Jund al Aqsa/Jabhat al Nusra, zusammen mit seinen Freunden wie dem Folterer und Mörder „Muawiyah Hassan Agha“, zu sehen auch in diversen Videos aus „Idlib city“, wo dieser „Weisshelm-Sprecher“ mit seinen Al-Kaida-Brüdern zum Platz des Uhrenturms zog, dort feierte, filmte und Fotos von seinen Al-Kaida-Begleitern aufnahm. Er war zusammen mit diversen weiteren White helmets, darunter auch dem Jund al Aqsa „Muawiyah Hassan Agah“, welcher die ganzen Weisshelm-Videos und auch die der „Medien-Aktivisten“, bei HRW als „Journalisten“ bezeichnet, auf dem Chloringas-Massaker-Marketing-Markt warf.

Hier der „Sprecher“ welchen HRW wiederholt als Augenzeuge verwendet, in Idlib City, die Fotos stammen direkt von den diversen FB-Seiten von dem vielseitigen „Jund al Aqsa“-Terroristen „Muawiyah Hassan Agha“ zusammen mit weiteren White helmets beim Uhrenturm in Idlib city nach der Al-Kaida-Übernahme der Stadt. In der Mitte ein Al-Kaida-Terrorist, den der Terrorist „Muawiyah“ des öfteren in Videos zeigte, so auch im „Mastuma Camp“, welches von Al-Kaida-Jabhat al Nusra-Jund al Aqsa, der JAMWA, den Ansar al Dine, der Junud al Sham, den Turkish Islamic Party, den Turkistan-Brigaden, den „Imom al Buxoriy katibasi“, und weiteren Al-Kaida-Fraktionen, nebst Ahrar al Sham und FSA-Todesschwadronen auf dem Weg nach Idlib City, gestürmt wurde.

Al-Kaida White-helmet „Muawiyah Hassan Agha“rechts , Al-Kaida Mitte, und ein weiterer Al-Kaida-White helmet-Bruder. Das Foto selbst dürfte der HRW-Sprecher gemacht haben, er ist engst befreundet mit „Muawiyah Hassan Agha“.

Die Videos befinden sich weiter unten:

https://urs1798.wordpress.com/2015/03/28/kannibalen-in-die-stadt-idlib-eingefallen-fortsetzung-3-binesh-sarmin-saraqeb-kafranbel/

Die Hauptaugenzeugen von HRW, OPCW mit „Muawiyah Hassan Agha“ und „Naughty Jalalمطيع جلال‎. aka „Yemen Yazji“ aka… :

Eines der Logos welches der Jund al Aqsa-Terrorist „Muawiyah Hassan Agha“ verwendete bei seinen Videos , bei FB, bei Twitter…in leicht abgewandelter Form auf seinen Videos, da fehlt der Kreis, man bekommt nur den Schriftzug mit Fähnchen. Das Logo fand man auch bei seiner stolzen Verkündigung von abscheulichen Verbrechen, welche HRW`s Augenzeugen an Gefangenen Soldaten in Qmenas vollführten, diese abrtigen Verbrechen findet man natürlich nicht in den HRW-Reports, sie können ihnen nicht entgangen sein, sie werden gezeilt verschwiegen. Ich erwähne es erneut damit man einen Eindruck davon bekommt wem HRW und Ai Glauben schenkt und wie das Kriegstool wirklich arbeitet, mit welchem Ziel, die nichts mit Menschenrechten zu tun haben, sondern mit gewünschtem, lange geplanten Regime-Change in Syrien:

14202669_315133362168206_6429162793757667184_n
Wichtig sind die Logos, weil sie eine der FB-Seiten von „Muawiyah Hassan Agha“ identifizierbar machen, die zum Beispiel neben HRW auch von der korrupten, schlampig arbeiteten OPCW-Kommission erwähnt wird, nebst den vielen Videos von „Muawiyah“, auf diversen youtube-Kanälen hochgeladen, auch von dem „Muawiyah Hassan Agha“ -Kumpanen „Mohamad Fadel“, dem langjährigen engen Freund von“ Jund al Aqsa“-Muawiyah. Sie teilen sich auch mindestens einen „Sarmeen.free“ youtube-Kanal. Muawiyas Kanäle unter anderem zu „Sarmeen coordin ator „ Sarmeen Revolution coordinator“ Sarmeen.free etc,. gehört.

Warum sind der OPCW oder HRW nicht die Tweets von Muawiyah über dutzende geköpfter Soldaten aufgefallen, z.B. bei Qmenas oder die Filme über geschächtete Soldaten und abgetrennten Köpfen auf der FB-Seite .. Sie müssen nach meiner Meinung gewusst haben mit was für Verbrechern sie es zu tun haben, welche sie dennoch als glaubwürdige Zeugen betrachteten und in ihrere zweifelhaften Beweisführung gegen die syrische Armee, gegen die syrische Regierung anführten!

Muawiyah beklagte sich über einer seiner vielen gelöschten FB-Acounts, darunter der, welcher auch in dem von HRW-Al-Kaida vorgelegten „Beweisen“ und „Beleg-Videos“ vorkommt.

Etwa ab Seite 100 ff in der pdf der OPCW sind einige Videos, FB-Seiten, Youtube-Videos aufgeführt, man findet auch den Kriegsverbrecher „Hadi al Abdallah„, der das Krankenhaus von Qusair mit Komplizen in die Luft jagte, dem langjährigen Begleiter des Menschenfressers „Abu Sakkar“, der auch freundschaftlich in Umarmung mit dem saudischen, US-terrorgelistete „Sheikh Abdullah al Mhaisni“ bei den Kehlendurchschneidern von „Wadi Deif- Khan Sheikoun“ unterwegs war und deren sämtliche horrenden Verbrechen deckte, einschließlich ermordeter und geschändeter Soldaten aus dem Militärlazarett von „Wadi Deif“ und „Humuriyah“ um nur ein Beispiel von unzähligen Kriegsverbrechen zu benennen bei welchem „Hadi al Abdallah“ direkt beteiligt war, nicht zu vergessen seinen Jubel über die Al-Kaida-Selbstmord-Attentäter bei Jisr ash Shoughur, die das Krankenhaus von Jisr nebst Patienten, Personal angriffen, in welches sich auch Zivilisten, Frauen , Kinder, Männer vor der Al-Kaida-Invasion flüchteten , beschützt durch Soldaten, eingekesselt duch abartige Mörder-Schwadrone und Terroristensprechern wie Hadi al Abdallah und Medien-Terroristen-Komplizen.

Übrigens betreibt Muawiah aga Hassan nun seine alte, gelöschte Sarmeen-Coordinator-Seite (https://www.facebook.com/sarmeen.cor) wieder neu, er verwendet auch das alte Logo welches sich auch in den False-Flag-Fake-Chlorinegas-Videos der “White helmets”-Jund al Aqsa-Brüder wiederfindet!

.https://www.facebook.com/sarmeen13/

alte-und-neue-aufmachung

Muawiyah beklagte sich über seinen gelöschten FB-Account „Sarmeen Revolution Coordinator“:

Man beachte das Logo dieser FB-Seite. Sie stammte von „Muawiyah Hassan Agha“, dem Hauptbelastungszeugen von HRW, Ai, OPCW, …, gegen die syrische Armee, gegen die syrische Regierung. Seine Video-Inszenierungen über „Chlorine-Gas“ Angriffe durch die Armee, welche nie stattfanden, sind die „tragenden“ Säulen der zusammengezimmerten, krininellen Reports sogenannter „NGO´s“ und Organaisation wie die „OPCW“!

Was für eine Motivation steckte hinter diesem „Jund al Aqsa“-„White helmet“, man braucht sich nur diese schlecht übersetzten Kommentare von „Muawiyah Hassan Agha“ ansehen! Viel mehr konnte ich damals nicht retten von der Seite, die Verbrechen wurden schnellstens entfernt, wegzensiert von der Verbrechensvertuschungs-Zensur bei FB. Und wie man sehen kann in den OPCW-Untersuchungsbericht kannten diese zumindestens diese FB-Seite und dennoch betrachteten sie diese Killer als glaubwürdige Augenzeugen!:

Muawiyah hatte auch höchstpersönlich gefilmt, mehr ist nicht übrig geblieben von seinen damaligen horrenden Verbrechen, beteiligt auch die White helmets wie Muawiyah und Komplizen.

„Sarmeen Revolution Coordinator“, eine Seite angeführt auch von OPCW in ihrer „Beweisführung“. Die Verbrechen haben sie natürlich übersehen, die Zensur der Verbrechensvertuschung hatte schnell zugeschlagen, die „Rebels“ die „Augenzeugen“ mussten sauber bleiben….

Drei Gefangene wurden geschächtet, die Torsen durch den Sarmin-Terroristen und einem Einwohner-Mob voller Kinder durch die Strassen geschleift, von HRW`s auch so glaubwürdigen Augenzeugen:

Mehr über die Verbrecher auch hier:

https://urs17982.wordpress.com/2017/04/19/kleingruppe-idlib-civil-defense-kriegsverbrechen-al-kaida-sarmin/

https://urs17982.wordpress.com/2017/04/18/hintergruende-ueber-die-bombenattentaeter-von-aleppo-und-den-khansheikhoun-false-flag-inszenierern/

Die korrupte UN-Untersuchungskommission lügt über den Ort #Kmenas #Qmenas und verschweigt durch Terroristen geschächtete Gefangene und 16 aufgespießte Köpfe

Perverse „Giftgas-Kinder-Propaganda“ der #Idlib – #Sarmeen- Mörderbanden. #NO_TO_AVAAZ ادلب سرمين „FSA“ „Jabhat_al_Nusra“ „IS“

Veröffentlicht am 08.03.2017

Erst vor wenigen Tagen wurde eine Dokumentation über die vermeintliche Hilfsorganisation White Helmets in Hollywood mit einem Oscar ausgezeichnet. Doch die Kritik an der Organisation reißt nicht ab. Das neueste Beispiel: Schwedische Mediziner die für die Organisation Schwedische Ärzte für Menschenrechte arbeiten, haben sich ein Video mit „lebensrettenden Maßnahmen“ der White Helmets an kleinen Kindern angeschaut. Ihr Fazit ist schockierend. Laut den Medizinern entsprechen die in dem Video zu sehenden Maßnahmen in keiner Weise dazu, Leben zu retten. Im Gegenteil, die Maßnahmen werden von den Medizinern sogar als kontraproduktiv und gefährlich eingestuft. Die Mediziner gehen auch davon aus, dass die Kinder in dem Video schon tot waren, als die Maßnahmen ausgeführt und gefilmt wurden. “

Ds Logo von dem Jund al Aqsa-Terroristen Muawiyah Hassan Agha, gleichzeitig Nurse, Medien-Aktivist, Bewaffneter Al-Kaida, Foterer und Mörder, Kriegsverbrecher, White helmet und natürlich Augenzeuge und „Beweismittellieferant“ und „Hauptbelastungszeuge“ für False-Flag und Fake-Chloringas- Attacken durch HRW und OPCW

Perverse Verbrecher zu Gange im USA-SAMS-Feldlazarett von Sarmin, unterstützt auch durch UOSSM und unsere Bundes-Merkel.

https://deutsch.rt.com/meinung/49360-syrien-angela-merkel-beteiligt-sich/

Kleiner Engel

Al-Kaida-Weisshelm, zuständig auch für die Öffentlichkeitsarbeit der Terroristen-Weisshelme von Sarmin, Saraqeb, Qmenas, und Umgebung, aus einem zusammengepanschten France 24 Video. Ein Al-Kaida einer der Hauptbelastungszeugen durch HRW, die OPCW und auch der UNO! Ein dicker, langjähriger Kumpane von dem Kriegsverbrecher Muawiyah Hassan Agha-Weisshelm und bewaffneter Jund al Aqsa-Terrorist, Kumpane auch von „Maed Bareesh“, viel betrauert von 99% der White helmet-Al-Kaida-Organisation von Idlib und darüberhinaus auch Aleppo-Hama…:

.https://www.youtube.com/watch?v=ugV0eDnYmUU

Ein Verbrecher:

Die W-Helmets Terroristen treten oftmals auch als Paramedics, als Ärzte auf.

Absolut lesenwert wie ein deutscher ARD-BR-Journalist namens „Science-Journalist Hebert Hackl“ versuchte die Reportage bei RT in den Dreck zu ziehen:

Die Antwort hatte nicht auf sich warten lassen. Ich erinnere daran, dass ARD-Mitarbeiter als Komplizen von dem Menschebfresser von Homs, eingebettet durch Homs und auch Al-Hula zogen zur Zeit der Al-Hula-Kindermassaker. Eine Untersuchung in wie weit die „Journallie“ Mittäter ist an Kriegsverbrechen wird es vermutlich nicht geben… obwohl dies dringend aufgearbeitete werden müsste.

Die Tagesschau „undercover“ in Homs? update, CNN etwa … – Urs1798

Dec 28, 2011 – Mit was für einem Team ist die ARD unterwegs? ….. „CNN obtains exclusive video of the battle in Homs between security forces and defectors …

https://urs1798.wordpress.com/2013/05/15/heimlich-in-homs-im-herzen-des-syrischen-aufstands-ard-mit-dem-kannibalen-von-homs-unterwegs-syria-syrien/

http://heimlich-in-homs.blogspot.de/2012_04_01_archive.html

Swedish Doctors for Human Rights Reply to German ARD/BR-Television ‘Verification Team’ ref. RT interview on White Helmets video

Swedish Doctors for Human Rights: White Helmets Video, Macabre Manipulation of Dead Children and Staged Chemical Weapons Attack to Justify a “No-Fly Zone” in Syria

White Helmets Movie: Updated Evidence From Swedish Doctors Confirm Fake ‘Lifesaving’ and Malpractices on Children

Besonders kriminell deshalb auch die OPCW- Untersuchungskommission, die sich gemein mit Schwerstverbrechern machte und selbst deren Videos über False-Flag-Opfer nicht genau ansah: http://www.the-trench.org/wp-content/uploads/2016/01/OPCW-FFM-20151029-Idlib-Governorate.pdf

Das hier dürfte ausreichen um einem klarzumachen wer denn die Augenzeugen waren und woraus die OPCW ihre Schlüsse zog. Vom „Hörensagen“, von den Videos, welcher der „Jund al Aqsa“-Terrorist „Muawiyah Hassan Agha“, seine Komplizen von den White helmets und seine „Medic“- Swimmingpool-Freunde ablieferten. Kürzlich habe ich erst gezeigt dass die Sarmin-Ärzte beste Verhältnisse zu Jund al Aqsa-Mördern bei Instagram-Vernetzungen pflegen. Die OPCW schrieb sie würde diese als glaubwürdig betrachten, die Videos werden als erste Hand Belege gewertet. Dass es gezielte Al-Kaida-Inszenierungen gewesen sein könnten, auf diese Ideee kommt die Al-Kaida-hörige OPCW -Kommission jedoch nicht. Auch nicht darauf dass Ärzte nicht nur für Al-Kaida arbeiten, sondern auch dazugehören, das beste Beispiel „Ayman Zawahirie“, als Chirurge. Dass sie Kriegspartei sind, das müsste der kriminell arbeitenden OPCW jedoch klar gewesen sein und die Aussagen schon von daher mit Vorsicht zu werten sind. Beängstigend auch, dass der OPCW nicht aufgefallen sein will, das die „Rettungsmaßnahmen“ der „Whitehelmets und Medics“ eher zum Tod der Patienten führte, bezeichnet als sechs Personen, wobei eine davon, die Großmutter auf dem Weg ins Faldlazarett verschieden sein soll.

Hier der Terrorist „Muawiyah Hassan Agha“ mit Sarmin-Ärzten in bestem Einvernehemen und Freundschaft verbunden: ur ein Beispiel von vielen wie eng Jund al Aqsa Al-Kaida doch mit ihren Medizinern sind. Muawiyah und Ärzte sowie komplizen mit Jihad-Finger der Extremeisten, der Al-Kaidas und IS-Jund al Aqsa

Instagram-Galerie von dem Arzt „mooaz.sh“ aus dem Feldlazarett von Sarmin, bewandert in Al-Kaida-Giftgas-Fake -Inszenierungen. Sie alle sitzen in einem Terroristenboot mit HRW, der OPCW…

Unter Freunden, eine Swimming-Pool-Party mit Ärzten und Jund al Aqsa-Terroristen White helmets, welche als Folterer, Mörder und abartige Kriegsverbrecher aufgefallen sind.:

Schwedische Ärzte waren da ganz deutlich in der Bewertung der Videos, welche alle das Logo von „Muawiyah“ und auch seinen Weisshelm-Kameraden trugen, die Whitehelmets-Videos gefilmt von „Muawiyah“ und seinem Komplizen „Mohamd Mostafa Fadel“, sie betreiben auch mindestens einen youtube-Kanal zusammen auf welchem sich fast nur, mit ganz wenigen Ausnahmen, Videos mit dem Logo von Muawiyah, den Weisshelmen befinden.

Mehr muß man nicht wissen, die OPCW war nicht vor Ort, sie haben die Proben nicht untersucht, sie haben einschlägigen Al-Kaida-Zeugen nachgeplappert, welche unbedingt eine NO-FLY-Zone erreichen wollten, AVAAZ und andere, auch die White helmets haben massiv dafür geworben und nachgeholfen mit FAKE-News, Fake-Video-Inszenierungen und mörderischem False-Flag, einer der sich ebenfalls besonders dabei hervor tat ist der Terrorist Hadi al Abdallah, der „glaubwürdige Zeuge“ der OPCW. Lustig auch dass der Bericht die HAARETZ ebenfalls aufführt, wie soll dieses zionistische Propaganda-Outlet zu den Zeugen gehört haben? …Jedem wurde nachgeplappert, den einschlägigen Terroristenplattformen Smart-Step-Orient-News etc. deren Mitarbeiter sich aus Terroristen rekroutieren.

Ausschnitt aus einem 147 Seiten langen OPCW-Geschwurbel um die bereits stattgefundene Falschbeschuldigungen und Vorverurteilungen „Gerichtsfest“ zu machen. Den ganzen Bericht hätten sie überschreiben sollen, Al-Kaida berichtete, dass…:

2.28 However, as mentioned previously, the FFM was not able to physically visit the locations of the alleged incidents, and therefore did not have the opportunity to:

(a)

assess the geography of the locations of the alleged incidents;

(b)

visit the field hospitals where the casualties were treated and make assessments of the available facilities;

(c)

access hospital records, including patient registers, medical files, treatment records, radiographs, laboratory reports, etc.; and

(d)

conduct the on-site collection of testimonies and clinical examinations and, asappropriate, the collection of biomedical samples.

2.29

The FFM could not rely on clinical examinations, as the medical symptoms caused in those exposed to the toxic substances had been resolved either through treatment or otherwise resolved over the intervening period.

2.30

The epidemiological investigation was therefore focused on collecting the testimonies of the interviewees (witnesses, persons exposed, and those providing medical care), together with collecting and examining relevant documentary evidence that they might offer.

Wichtig auch die Erkenntnis, die Anmerkung der OPCW wie eine Untersuchung auzulaufen hätte um optimal zu sein, ich zitiere es nur im Falle von den FALSE-FLAG-Attacken aus Khan Sheikhoun, falls es wirklich eine Untersuchung dort in der Jund al Aqsa-Jabhat al Nusra Hochburg gegen sollte: http://sana.sy/en/?p=105175

Und wieder sind die Hauptaugenzeugen in Khan Sheikhoun, ähnlich wie bei Sarmin und Umgebunge, Al-Kaida-Medien-Terroristen und Al-Kaida-Jund al Aqsa selbst. An diesem Yusuf habe ich bereits starke Zweifel geäußert. er will zwischen 20 und 25 Familienmitglieder verloren haben, waren die gezeigten Kleinkinder überhaupt seine Kinder oder waren es Geiseln die umgebracht wurden? Der Typ hatte soviele Interviews in zwei Tagen, da wäre jeder Mensch zusammengebrochen, er nicht. Er hat so ziemlich jedem Interviews gegeben, einschließlich den Massaker-Marketing-Spezialisten Hadi al Abdallah, Moaz al Shami, zwei Terroristen welche seit Jahren mit Al-Kaida unterwegs sind, diese knutschen und umarmen im besten Einvernehmen. Dazu noch den Erdowahnischen Staatsmedien wie AA, sämtliche Terroristen-Propaganda-Outlets wie Jisr TV, Orient Newes, etc pp und natürlich auch dem CIA-Sender CNN…

Father of Invention: Media Portrayed Grief Stricken Dad Turns Out To Be al-Nusra Front Terrorist


„UOSSM admits: Doctor reporting alleged aerial Khan Sheikhoun attack “was no expert to determine that”“

Von Vornherein bereits zweifelhaft und nicht optimal da schon fünf Wochen vegangen sind, sie können es sich sparen, HRW hat ja bereits auf Grund von Al-Kaida genehmen Augenzeugen für eine gezielte Vorverurteilung gesorgt, der NATO-Kriegspropagandist mit den zionistischen Beziehungen, Bellingcrap“ hat kräftig mitgeholfen alles passend zu machen, die OPCW wird auch nichts anderes bringen als zuvor über Sarmin, Qmenas, Binnish...die Augenzeugen sind auch nichts anderes als Al-Kaida und Angehörige sowie Unterstützern.

Ein Foto über saudi-wahhabi Al-Kaida „Angehörige“ in Sarmin, Al-Kaida hat sie alle im Griff, nicht nur die Medien, die Ärzte, die White helmets,…auch schon die Kinder aller Altersklassen: FB-Seite „Mohammed Abu Hamza Barghashمحمد أبو حمزة برغش

Natürlich befinden sich bei dem Al-Kaida-Kinder-Rattenfänger auch die Jund al Aqsa-Medienterroristen, die „Augenzeugen“ von HRW und OPCW in der Freundesliste wieder, wie Muawiyah Hassan Agha , Mohamad Mostafa Fadel, etc und weitere Al-Kaida-Weisshelme. In Sarmin sind sie alle eine große Al-Kaida-Terroristen- Familie.

.https://www.facebook.com/profile.php?id=100013058130099& hc_ref=PAGES_TIMELINE

Eine Sarmin-Schule wo Kinder zu Terroristen ausgebildet werden! Und wo bewaffnete Kinder sind, da sind auch bewaffnete Terroristen in den Schulen welche die Kinder als Schutzschilde und als Kanonenfutter benutzen. Natürlich interessieren sich die NGO´s wenig für diese Kinder, feuern sie doch deren Erzeuger zu weiteren Gräultaten an. „Entführte Kinder, Waisenkinder“ die idealen Opfer dieser Rattenfänger, von HRW, AI, … lobgepriesen als glaubwürdige Zeugen… .https://www.facebook.com/100013058130099/videos/vb.100013058130099/246544152457521/?type=2&theater

Auf der Seite mit den Kindernfotos findet man auch einen begeisterten Eintrag zum Al-Kaida-Bündnis Hayyat Tahrir als Sham, geführt von Al-Kaida „Abdullah al Mhaisni“:

Zitate OPCW:

2.31

Under optimal circumstances, samples from an incident would be collected by the investigating team immediately after the incident, using approved procedures andequipment, including full documentation of the chain of custody of the samples.

Als Beispiele mehrer Ausschnitte wo als Belege die Videos, FB-Seiten, Twitter der „Jund al Aqsa“-Terroristen wie „Muawiyah“, Laith Fares, aka Ahmed Fares aka Robin Houd aka…aufgeführt werden. Auffällig auch bei den OPCW-Links, die meisten nicht auf den Ursprung, die Erstquelle zurückgehend, sondern auf Weiter-Twitterer die ihre Quellen teilweise nicht angegeben haben. Die übliche paste und copy-Propgandawellen… Viel Mühe haben sich die Al-Kaida-Sprachrohre der OPCW nicht gegeben in ihrem zusammengeschusterten Propagandabericht mit dem Ziel die Al-Kaidas für ihre mörderischen False-Flag-Anschläge zu belobigen und sie damit zu weiteren Attentaten zu verführen, wie man vor fünf Wochen bei Khan Sheikhoun sehen konnte. Die gleichen Methoden der Terroristen wie seit Jahren angewendet. Immer wenn die Terroristen bei ihren gestarteten Eroberungs- Operationen gegen die Armee und loyale Orte eine Klatsche zu erleiden drohte, gab es Giftgas-Alarm. Ebenso immer kurz vor wichtigen Syrienkonferenzen gab es Massaker welche die Terroristen und ihre westlichen Propagandavertreter grundsätzlich der Armee und Regierung unterschoben um die Verhandlungsposition der syrischen Regierung durch mörderische Anschläge zu schwächen und UN-Sicherheitsresolutionen in ihrem Sinne zu erreichen, am liebsten einen vollen US-NATO-Bombenkrieg gegen Syriens Landesverteidiger und Regierung. Daraus wurde nie ein Hehl gemacht, man bedenke die sogenannte „Rote Linien“…

Jund al Aqsa-Al-Kaida-Terrorist Muawiyah und Freunde die Quellen der OPCW, die Zweit und -Drittquellen, …, habe alle nur die Propaganda, die Videos , die Tweets der White helmet Jund al Aqsa-Al-Kaidas, der Mörderbanden übernommen, die dort das Propagandamonopol bis heute inne haben. Ich habe mir nicht die Mühe gemacht die vielen Videos aus der Ecke von „Muawiyah Hassan Agha“ und „Mohamd Mostafa Fadel“ zu markieren, da wäre ich noch nach Monaten nicht fertig. Es ist auch lachhaft wie der OPCW Quellen wie Wikipedia angibt, wo jeder seinen Senf hinschreiben kann, natürlich wird auch HRW`s zusammengequirlte gezielte anti-syrische Propaganda aus dem Mund von Al-Kaida als Quelle genannt, was sollte da schon anderes herauskommenals, es sei leicht möglich dass die syrische Arabische Republik Chlorin verwendet haben könnte, blah blah blah :

 

„Sarmin Coordination Council“, sarmeen.free“ , dahinter steckt Jund al Aqsa-Al-Qaeda „Muawiyah Hassan Agha“:

FB-sarmeen.cor„: Identische Videos bei Jund al Aqsa-Terrorist, White helmet, Media Aktivist, Nurse, …“Muawiyah Hassan Agha“ und dann bei den „White helmets“ mit ausgewechselten Logos.

Könnte, mag sein, eventuell blah blah blah

Und wenn man sich vorstellt, dass aus diesem HRW und OPCW „Offenbarungseiden“, „könnte sein, könnte enthalten, könnte, Kann sien, dass „….die syrische Armee für die Verbrechen bei Qmenas für schuldig befunden wurde…

https://urs17982.wordpress.com/2016/10/22/die-korrupte-un-untersuchungskommission-luegt-ueber-den-ort-kmenas-qmenas-und-verschweigt-durch-terroristen-geschaechtete-gefangene-und-16-aufgespiesste-koepfe/

Mehr zu den „glaubwürdigen“ Augenzeugen:

Ein Ausschnitt über die Sarmin-Saraqeb-Binnish-Qmenas…Kriegsverbrecher, in meinem Archiv findet sich mehr darüber:

Sarmin, Gefangene aus Qmenas wurden geschächtet, geköpft, die Leichen durch die Strassen gezogen von FSA-Milizen, Al-Kaida, Emmigranten-Battalionen,Todesschwadrone aus den umliegenden Militantenkontrollierten Käffern, bejubelt und auch gefilmt von den Weisshelmen, „Muawiyah Hassan Agha“ und auch von dem Weisshelm „Hosam Wazaz“ vom „Idlib- White helmet civil-defense-Management“. Die Terroristen zeigten damals 16 abgetrennte Köpfe geschändeter und geschächteter Soldaten, die Videos bis auf zwei lange schon wegzensiert durch „FB-Youtube-Twitter“ und „Liveleaks“. Spuren sind jedoch noch vorhanden, Tweets über die Verbrechen, sowie Screenshots von Muawiyas damaliger FB-Seite. Dies alles wurde vollkommen ignoriert von den sogenannten „Menschenrechtlern“, die die Täter zu glaubwürdigen Zeugen emporhoben und damit deren Verbrechen legalisierten, ja unterstützten und die Mörderbanden dadurch zu weiteren Verbrechen aninimieren. Und sie wissen es!

Das findet man nicht bei „HRW“ , auch nicht bei „OPCW“ oder etwa bei Amnesty International oder bei den Al-Kaida-Finanziers von USA-SAMS:

Folterer, Killer, Weisshelm, Medienaktivist, Krankenpfleger, Jund al Aqsa-Terrorist, Augenzeuge und Hauptzeuge und Belastungsmittel-Lieferan für die Kriminellen von HRW, OPCW, …USA-SAMS-UOSSM, Amnestie International …, und der UNO.

Durch und durch mit allen mörderischen Propaganda-Mitteln gewaschene Schwerstverbrecher, freigesprochen von ihren horerenden Verbrechen durch sogenannte „Menschenrechtler“ und ihren zusammengepanschten Reports zu Gunsten von Al-Kaida.

Ein aktuelles 2017 Foto zeigt neben dem „Jund al Aqsa“-Terroristen wie „Muawiyah Hassan Agha“ den „White helmet“-Sprecher „Jalal مطيع جلال‎.„, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit der Weisshelme in und rund um Sarmin-Saraqeb, nun wieder als Medien-Aktivist von Saraqeb und Sarmin bezeichnet…. Der sogenannte HRW-White helmet“-Sprecher ist nun etwas voller im Gesicht, der Haarrückgang bei den „Geheimratsecken“ etwas ausgeprägter. Hier posiert er mit den sogenannten „Journalisten, Aktivisten“. wie HRW sie nennt. Sie haben und hatten schon immer das Terroristen-Propagandamonopol, genehmigt von den Beherrschern von Al-Kaida.:

.https://www.facebook.com/photo.php?fbid=384873301893122&set=t.100007613357223&type=3&theater

Naughty Jalalمطيع جلال‎, Muawiyah Hassan Agha und weitere Al-Kaida-Medienterroristen und Jund al Aqsa Mörder wie Mawiyah…

 

Jund al Aqsa-Terrorist Muawiyah Hassan Agha als White helmet:

Muawiyah der Terrorist, rechts im Bild auf einem Panzer: Sein damaliger Twitterheader:

 

Videos von Muawiyah und Mohamd Mostafa Fadel auf welche „HRW“ und auch die „OPCW“ sich berufen:

Video-Logo „Muawiyah agha Hassan“ Jund al Aqsa“ White helmet“: Der Al-Kaida-Komplize von Idlib city, einer der engsten Kumpane von Muawiyah Hassan Agha und dies bis heute.

Auch das nächste Video ist eines der „Beweismittel“ welches HRW, OPCW,…, anführen nebst anderen Videos der Sarmin, Saraqeb….White helmets, mit White helmet-Logo, welche ebenfalls von „Muawiyah Hassan Agha“ gedreht wurden, der mörderische Jund al Aqsa-Kriegsverbrecher verwendete auch das Logo der Weisshelme, da er selbst zu ihnen gehört.

Für HRW ein „glaubwürdiger“ „Augenzeuge, ein Einwohner, ein Krankenpfleger, ein Medienaktivist, ein Journalist“. Dazu muß man sich den Text von HRW`s FAKE-NEWS -Untersuchung betrachten, wobei HRW sehr sparsam mit Namen umgeht, die meisten „Augenzeugen“ bleiben anonym.

Auch hier im Video das Logo von dem Jund al Aqsa-Terroristen „Muawiyah Hassan Agha“:

 

HRW-Bericht:

  1. March 23, 2:30 a.m., Sarmin/Qmenas

  2. March 24, Binnish

  3. March 26, around 2 a.m., Sarmin

 

4.March 31, 2 p.m., Idlib city“ Al-Kaida präpariert zusammen mit Jund al Aqsa-Jabhat al Nusra nahen White helmets einen kleinen Krater als Chloringas-Attacke. Man sieht deutlich die bewaffneten Al-Kaida zusammen mit den Weisshelmen agieren. Leider fehlen aus der Videoserie einige der Filmchen, sie wurden bei youtube gelöscht.

Ein Beispielvideo mit Terroristen, Medienterroristen und Al-Kaida Hand in Hand, sowie Screenshots:

Bewaffneter links mit Gewehr, vermutlich ein White helmet in seinem Erstberuf als Al-Kaida-Terrorist, die Weisshelme unterhielten sich kameradschaftlich mit ihm, sie kannten sich alle ganz eindeutig.:

Alle unter einer Decke

Al-Kaida nebst Verbündete, die Geschwister und Helfer der Weißhelme: Solche Videos, wo Terroristen beteiligt sind, läßt HRW und die OPCW als Beweise für Chloringas gelten…

Siehe auch hier:

https://urs1798.wordpress.com/2015/03/31/die-sarmin-white-helmets-praparieren-in-idlib-zusammen-mit-jabhat-al-nusra-verbundeten-neue-chlorin-gas-videos-syria-sarmin-karfanbel-avaaz-hrw-ai/

HRW-Bericht „Sarmin and Qmenas, March 16
Barrel bombs appearing to contain chemicals were used in attacks on Sarmin, a town 10 kilometers southeast of Idlib city, and Qmenas, a small village 3 kilometers from Sarmin, on March 16. The attacks killed six civilians and affected at least 110 with various symptoms. Human Rights Watch determined that chemicals were used from interviews with two local rescuers, an activist who assisted in the rescue, two doctors who treated those affected, and an examination of photos and video footage.

In the evening of March 16, two Sarmin residents said they heard a helicopter. “We prepared to react to two attacks,” Leith Fares, a rescue worker with Syrian Civil Defence, told Human Rights Watch. “A helicopter always drops two barrels.” …

Muhammad Yazan, a local activist who went to the impact site, told Human Rights Watch that the barrels had struck farming fields outside Qmenas. About 30 civilians and 40 opposition fighters in the area became sick shortly after the attack and sought treatment at the hospital, according to a rescue worker.“ …

Yazan, who went to both the Qmenas and Sarmin impact sites immediately after the attacks on March 16, described the impact site near Qmenas: “There was a very strong chlorine smell there. One of our team members passed out due to the smell. It was horrible. My eyes were burning, I wanted to throw up. My skin felt like I had rashes.”“

Mohamed Ghaleb Tirani, the director of the field hospital in Sarmin who treated many of those affected by the attacks, told Human Rights Watch that the patients’ clothes smelled strongly of chlorine – “like the detergent.” Mohamed al-Tamer, a doctor in Saraqeb, a neighboring town, told Human Rights Watch that he treated patients from the attacks and that he also smelled chlorine on their clothes.“

Diesen Yazan habe ich schon damals nicht gefunden, die Terroristen benutzen sehr viele unterschiedliche Namen, alias-Namen, Nicknames, siehe auch Laith Fares, aka Robin Houd, aka Ahmad Fares, aka…laith127

Ich vermute „Yazan“ könnte dieser hier gewesen sein مطيع جلا, welcher diverse Namen benutzt:مطيع جلال‎.‎ „Yemen Yazji“
„Naughty Jalal“.

Übrigens ein Jalal taucht nun auf dem Gemeinschaftsyoutube-Kanal von Muawiyah Hassan Agha und „Mohamd Fadl“ auf…. Mohamad Fadl und Naughty Jalal ein und dieselbe Person. Mal Weisshelm-Sprecher als Augenzeuge von HRW, dann als „Resident“, als „Journalist“ etc. Nie taucht er bei den NGO´s als Al-Kaida-Terrorist auf trotz tiefster Freundschaft zu Muawiyah Hassan Agha-Jund al Aqsa Weisshelm-Al-Kaida….

Mindestens einer der erwähnten Al-Kaida-Ärzte hat es erwischt, und zwar einen davon in dem Ort „Hass“, wo er aufgewachsen war ….

Der von HRW immer wieder erwähnte White helmet „Sprecher“ von Al Qaeda, er feiert mit AQ, er fotografiert Al Qaeda, zieht mit Al-Qaeda um den Block. Ein besseres Verhältnis kann es zu Al-Kaida nicht geben, HRW, die PPCW reihten sich in den Freundeskries, in die Komplizenschaft ein.

Der Zeuge von HRW: .https://www.youtube.com/watch?v=FAhzdWWKbHA&feature=youtu.be“

Screenshot von einer der Jund al Aqsa-White helmet-FB-Seiten von HTRW-OPCW-Augenzeugen:

Hier mit einem befreundeten Al-Kaida-Führer in Idlib city:

Hier der befreundete Al-Kaida im „Mastuma Camp“, aus einem Video von Muawiyah Hassan Agha“:

Hier der Al-Kaida in Idlib city:

Und hier der HRW-OPCW Chloringas-Augenzeuge mit ausgestrecktem Jihad-Finger mit dem bereits gezeigten Al-Kaida:

HRW OPCW-Witness von der Idlib Civil defense:

Er fotografiert und filmt seine Al-Kaida-White-helmet-Kumpane:

Mit ausgestrecktem Jihad-Al-Kaida-Finger:

Muawiyah und weitere Al-Kaida-Weisshelme beim Schwenken des Banners von Al-Kaida:

Und hier noch einmal der HRW OPCW-Augenzeuge, so glaubwürdig wie Al-Kaida-Kriegsverbrecher!

„Yazan, the local activist from Sarmin,….“

Rescue workers and activists who examined both the Qmenas and Sarmin impact sites the next day told Human Rights Watch that at each site they found barrel bomb remnants, including several gas canisters normally used for storing refrigerants for refrigerators and air conditioners. One rescue worker told Human Rights Watch that he saw yellow residue on one of the canisters at the Qmenas impact site. Fares sent Human Rights Watch a photo that he took at one of the sites showing what appear to be deformed gas canisters. A video that the Sarmin Coordination Council posted on March 17 shows remnants of the barrel bomb and several erupted refrigerant gas canisters. “

Three videos posted by the Sarmin Local Coordination Council show interviews with people who allegedly live close to the attack site. In two of the videos, the witnesses described the smell of chlorine or “a strong odor” (videos 1, 2 and 3). Human Rights Watch was not able to independently confirm the attack or determine the number of civilians affected. Nicht mehr verfügbar, aber es gibt Ersatz:

Die bei HRW erwähnten „Sarmin Coordination Council“, sarmeen.free“ , dahinter steckt Jund al Aqsa-Al-Qaeda „Muawiyah Hassan Agha“.

Der mehrfach von HRW, POCW erwähnte „Laith Fares“!!! ist einer der besten Freunde von dem Jund al Aqsa-Terroristen „Muawiyah Hassan Agha“ und dem Jund al Aqsa-White helmet, „Maed Bareesh“ gewesen, er trauert diesem noch bis heute noch nach!

Laith Fares Arm in Arm mit dem Jund al Aqsa-Terroristen Maed Bareesh:

„Laith Fares“ AlKaida nahestehend trauert erneut zum Jahrestag des Todes des Jund al Aqsa-Terroristen „Maed Bareesh“ öffentlich bei FB. Die Augenzeugen der UNO,HRW, USSOM, OPCW sind Al-Kaida-Terroristen, besoldet auch von unserer Bundesregierung über die Weisshelme!

Obwohl dieser „Maed (Majed) Bareesh“ als Al-Kaida-Terrorist bei Khan tuman umkam, haben die Weisshelme ihm ein Begräbnis ausgerichtet, die Leichenwagen von den Whithelmets. Von diesem Jund al Aqsa-Terroristen haben sie sich nie distanziert.

Jund al Aqsa betruerte Terroristen. Die Weisshelme betrauerten die gleichen Terroristen und Kriegsverbrecher von Al-Kaida:

Hier im Video von einer Wh-Terroristenseite die Beerdigung. Wieviele der White helmets gehören bei Sarmin, Saraqeb, Salqin, Binnish, Qmenas,.., Kafranbel zu Jund al Aqsa, wieviele zur Jabhat al Nusra?! WIeviele davon sind die „glaubwürdigen“ Augenzeugen von HRW, OPCW, …; der UNO!? .https://www.facebook.com/hason.khalil.3/posts/599051650300349

.https://www.facebook.com/hason.khalil.3/posts/599051650300349

.https://www.facebook.com/hason.khalil.3

Näher kann man Al-Kaida nicht stehen! Weder die korrupten OPCW-Untersucher noch HRW haben sich für die Motivation der Jund al Aqsa-Augenzeugen interessiert, noch haben sie Hintergründe beleuchtet, noch haben sie deren abartige Verbrechen thematisiert, sie haben diese Mörderbanden heilig gesprochen!:

https://www.google.de/search?q=https://www.youtube.com/watch%3Fv%3D89mqnbbgny4&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=HH4JWa_nOIOLsgGoz4KoCA

Familienangehörige der Sarmin-Qmenas-Saraqeb-Binnish.-Terroristen als „Augenzeugen“, als Darsteller von Fake-News, inszeniert von Al-Kaidas wie Muawiyah Hassan Agha und „Mohamd Mostafa Fadel“:

Augenzeugen von HRW.OPCW, UNO, der sogenannte „Sprecher“ der Sarmin-Saraqeb White helmets, ein Jund al Aqsa-Komplize welcher zusammen mit Jund al Aqsa und Jabhat al Nusra feierte. Ein Terrorist, man braucht sich eigentlich die Video Links von HRW nicht anschauen, die Videos stammen zum größten Teil von „Muawiyah Hassan Agha“, die anderen auf welchen Muawiyah zu sehen ist wurden von seinem Freund, Bruder, Al-Kaida-Kumpel „Mohamd Mostafa Fadel“ gedreht, alles aus einer Al-Kaida-Hand in den Al-Kaida-Hochburgern voller internationaler Terroristen und Al-Kaida-Ärzten:

Die geballten Al-Kaida-„Witnesses“ von HRW und der OPCW. Selbst die Darsteller in weißen Anzügen wurden im Video manipulierend aufgehellt damit sie so richtig strahlen…Aber das ist den „Menschenrechtlern“, den Untersuchern von „OPCW“ nicht aufgefallen…auch nicht dass Kopfabschneider-Terroristen wie der „Schwarze“ als Augenzeugen fungieren, siehe auch das nächste Foto mit einem stolzen Kopfabschneider der mit Köpfen posiert:.

Kopfabschneider von Sarmin, links im Bild:

 

qamenas 7+

Kindersoldaten in ihren Reihen, nicht nur bei Al-Kaida. Auch sie können HRW Augenzeugen sein, Angehörige von Terroristen:

qamenas12 sarmeen

HRW und die Al-Kaida-Märchen -Videos:

„A video from the impact site filmed by Syrian Civil Defence shows remnants of a barrel bomb, several refrigerant canisters, and what appear to be remnants of several bottles like those found at other sites containing red liquid. Another video, also allegedly from the aftermath of the same attack, shows a close-up of a refrigerant canister.“

الدفاع المدني سرمين:اعلامي الدفاع المدني متكلما عن مجريات الأحداث في موقع المجزرة 17_3_
الدفاع المدني سرمين:اعلامي الدفاع متكلما عن مجريات الأحداث في موقع المجزرة 17_3_2015

Civil Defense Sarmin: Media Civil Defense, speaking about the events at the site of the massacre 17_3_
The Civil Defense Sarmin: Media defense speaks about the events at the site of the massacre 17_3_2015

https://www.youtube.com/watch?v=7oDFtzNrlww

 

 

Ist dies hier nicht der SARMIN- Al-Kaida-Fahnenschwenker von Idlib-City?:

Der SARMIN- Al-Kaida-Jabhat al Nusra-Fahnenschwenker von Idlib-City:

Auch er einer der FAKE-Darsteller bei Chlorin-Gas-Inszenierungen, ein glaubwürdiger Augenzeuge von UOSSM, HRW, Ai, OPCW, …,:

„Civil defense Idlib Sarmin: Testimony of a member of the civil defense who was injured by chemical 17
Civil Defense Idlib Sarmin: Testimony of one of the members of the Civil Defense who was injured in chemical injuries during the ambulance c 3 17_3_“

الدفاع المدني ادلب سرمين:شهادة احد اعضاء الدفاع المدني الذي تعرض للاصابة بالكيماوي17 3
الدفاع المدني ادلب سرمين:شهادة احد اعضاء الدفاع المدني الذي تعرض للاصابة بالكيماوي اثناء اسعاف المصابين ج3 17_3_

 

https://urs1798.wordpress.com/2015/03/31/die-sarmin-white-helmets-praparieren-in-idlib-zusammen-mit-jabhat-al-nusra-verbundeten-neue-chlorin-gas-videos-syria-sarmin-karfanbel-avaaz-hrw-ai/

Weitere Bilder mit HRW´s Augenzeugen„Naughty Jalal“, dem ewigen Kumpanen von Muawiyah Hassan Agha. Es gibt auch ein Foto wo man sieht wie Muawiyah Hassan Agha am Krankenbett Händchen hält mit diesem Al-Kaida-Weisshelm-Terroristen, Weisshelm-Sprecher, Medienaktivisten und wie man ihn noch nennen will. Ist er auch „Mohamd Mostafa Fadel“? Bei einem Foto neben dem HRW-Augenzeugen bei „Mohamd Mostafa Fadl“ wird allerdings übersetzt.


„My friend and my brother Jalal naughty
Was injured today while covering the Russian bombing on the # Sarmin
He is in good health and thankfully“

Und diesen Bruder gab es auch beim „Guardian“ in einem Propagandavideo über zusammengelogene FAKE NEWS wobei „Amnesty International“ ganz vorne mitmischte, über einen Angriff auf das Feldlazarett von Sarmin, welcher nicht stattgefunden hatte. Dummerweise weiß ich nicht mehr wo das Video hin ist. Es wäre interessant gewesen zu sehen, welchen Namen der Jund al Aqsa-Weisshelm-Terrorist „Jalal naughty“ da hatte.

 

صديقي وأخي مطيع جلال
أصيب اليوم أثناء تغطيته للقصف الروسي على #سرمين
وهو بصحة جيدة ولله الحمد
الحمدلله عالسلامة أبو محمد إن شاء الله تكفير سيئات ورفع درجات .

 

Logo von Jund al Aqsa „Muawiyah Hassan Agah“-Al-Kaida: Bei Al-Kaida „Mohamed Mostafa Fadel“ mit mehreren Accounts, ich halte ihn auch für einen der Hauptzeugen von HRW, OPCW „Naughty Jalal“ aka Yazan …. : Mohamed Mostafa Fadel auch als „Sarmeen City“ aufgetreten.

محمد مصطفى فاضل محمد مصطفى فاضل

Foto auch bei „pascal.hanrion.7“, der viele bewaffneten White helmet Terroristen in seiner Freundschaftsliste hat wie „Muawiiyah Hassan Agha“, „Rame Dandel“رامي دندل-Bruder eines Kopfabschneiders,

.https://www.facebook.com/photo.php?fbid=452078874980483&set=t.100007613357223&type=3&theater


Zum Vergleich:

https://urs1798.wordpress.com/2015/03/28/kannibalen-in-die-stadt-idlib-eingefallen-fortsetzung-3-binesh-sarmin-saraqeb-kafranbel/

 

Die HRW-OPCW-Augenzeugen beteiligt in Idlib city an horrenden Verbrechen, sie waren alle dabei. Manche mit White helmet Uniform, Bewaffnete haben sich eine Weste übergezogen und einen Helm aufgesetzt und Weisshelm-Propaganda abgespult. Die Frage die keiner stellte war, was machen die Weisshelme aus ganz Idlib inmitten einer akuten Al-Kaida Eroberungs-Operation mit heftigsten Gefechten und vielen Morden an Gefangenen…? Sie morden mit!

Die Augenzeugen sind Terroristen, Kriegsverbrecher, besoldet auch von Merkel….

.https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1243523259012356&set=t.100007613357223&type=3&theater

Die Weisshelm-Terroristen haben garantiert genügend Angehörige, welche sie als Augenzeugen auftreten lassen können, in früheren und zukünftigen False-Flag und Fake-Videos.. .https://www.facebook.com/photo.php?fbid=1373785569327722&set=ecnf.100007613357223&type=3&theater

Weisshelm-Terroristen https://www.facebook.com/profile.php?id=100007613357223&sk=photos

Auch dieser Whitehelmet von Sarmin-Saraqeb-Idlib gehört zu Al-Kaida. Er tauchte ebenfalls mehrfach als „Augenzeuge“ in Fake-Inszenierungen auf. Mal als Patient, dann wieder als Helfer. Er nahm an Al-Kaida-Siegesparaden teil, war einer der verlogenen Augenzeugen über einen Luftangriff auf das Sarmin-Field hospital, der überhaupt nicht stattfand. Auch dieser Al-Kaida-Terrorist soll ein „glaubwürdiger“ Augenzeuge sein…ein Kumpane von Jund al Aqsa Muawiyah Hassan Agha.

Extremistenfinger, das Miterkennungszeichen der Verkörperer von Al-Kaida-Idologien. Handlanger und Komplizen von Jabhat al Nusra und sämtlicher anderer Terroristenfraktionen, einschließlich den imperialen Kriegstools vergleichbar mit HRW, Ai, UOSSM, USA_SAMS ….

Al-Kaida-IS-Finger bei all diesen Civil defense-Terroristen. Man findet sie alle in irgendeiner Form bei dem Jund al Aqsa-White helmet-Terrorist Muawiyah Hassan Agha wieder.

 


Notizen:

Annie Sparrow ist direkt über FB mit den Al-Kaida-White helmets vernetzt, sie beliefern sie mit Al-Kaida-Infos…aus dem jabhat al Nusra Hauptquartier der Idlib Weisshelme, genannt das „Idlib health care center“ :

„Khaled Al Milaji“ Al-Kaida vernetzt mit HRW…

informiert das HRW Eheweib „Annie “ direkt über FB über die neusten Terrorisenkampagnen welcher ihr Gatte kenneth Roth dann überall nachplappert und als Wahrheiten deklariert. Al-Kaida ist sich der bedingungslosen Terrorismus-Unterstützung durch HRW-Ken, dem Barrelbombenwahnsinnigen bewusst…

Terroristen als Medien-Aktivisten bezeichnet:

Diverse Medien-Terroristen, in den westlichen Massenmedien gerne als Medien-Aktivisten oder auch hochtrabend als Journalisten bezeichnet. Auch ihre Al-Kaida-Verbundenheit ist nicht zu übersehen, sie sind Komplizen und Täter, auch so „glaubwürdige“ Informanten der westlichen Nachrichtenagenturen

Hier mit Al-Kaida Mhaisni:

Ein Journalist bejubelt bei FB die bevorstehende ermordung eines Gefangenen

انس المعراوي

Dieser sogenannte „Medien-Aktivist, Journalist“ steht Al-Kaida und deren Kriegsverbrechen mehr als nahe. Bei FB benutzt er als Avatar ein White helmet Porträt:

انس المعراوي

 

Bei FB zeigt sich dieser Medienterrorist immer höchst begeitert über Al-Kaida und Todesschwadrone egal welcher Art:

انس المعراوي

Terroristen, Komplizen Schwerstverbrecher vor Inszenierungen bei Aljazeera, der katarischen Al-Kaida-Plattform:

Ein Aljazeera Al-Kaida-Propagandist:

مصور‎ bei ‎قناة الجزيرة مباشر – Aljazeera Mubasher Channel

Medienterroristen, welche gerne einen Weisshelm tragen, die Jund al Aqsa ebenfalls bejubeln und Fotos von Al-Kaida-Größen wie „Jolani, Osam Bin Laden, …Mhaisni „etc in ihren Fotogalerien haben: Links Logo Jund al Aqsa, rechts Logo von dem White helmet-Terroristen Muawiyah Hassan Agha:

Das ist einer der engsten Terroristen-Medien-Kumpane von ihm, er ist ebenfalls bei Al-Kaida beschäftigt und verbrennt gerne die syrische Landesfahne und andere Besitztümer toter Soldaten, auch so ein „glaubwürdiger“ Informanten …

Ahmad Rahhal gehört ebenfalls zum Bündnis der Propaganda-Al-Kaida-Monopolisten. Ob JihadiJulian sich dem Bündnis auch anschließen würde, er ist ja stolz für die Terroristenplattform OrientNewes zu arbeiten, welche es für einen Skandal hält wenn französuische Medien Interviewes einer Nonne ausstrahlen die von den abscheuchlichen Gräultaten „moderater Rebbelen“ in Syrien berichtet.

Die Medien-Terroristen haben vor ein paar Tagen ein neues Al-Kaida-Medien-Bündnis geschlossen, darunter auch Al-Kaida-Sprachrohre die für westliche Nachrichtenagenturen tätig sein wollen. Viele dieser Al-Kaida-Komplizen zeigten sich mit dem terrorgelisteten saudischen Al-Kaida-Sheikh „Abdullah al Mhaisni“. Erfahren im Vertuschen von perversen Verbrechen, der Täter-Opfer-Umkehr, der Fake-NEWS-Verbreitung, Erfahren in Inszenierungen und False -Flag-Produktionen, bewandert mit Fake-Giftgas-Propaganda zusammen mit Al-Kaida-Weisshelmen. Einige davon aus dem von CIA-Katar und diversen NATO-Staaten finanzierten Terroristen-Stall in Kafranbel von „Raed Fares“. Sie hatten das Medienmonopol, sie werden es weiter haben, auch mit dem neuen Bündnis…

Terroristen welche Al-Kaida sind aber auf FSA-Aktivist machen unter falschen Banner, alles liebe Freunde von Mhaisni, welche sich auch gerne mit abgeschlachteten Gefangenen ablichten, dies aber verbergen, ein Teil der Namen: „Nabil Tracy , Ahmad Barbour, …und etwa 40 weitere Al-Kaida-Komplizen: — ‎mit ‎‎‎‎‎‎عبد الرزاق الماضي‎, Jaber Al Bakri‎, ‎Ahmad Aldauor, ‎محمد فيصل‎‎‎, ‎‎‎مصطفى الحلاق‎, ‎أحمد الخنوس‎‎, ‎Mohamad Rasem, ‎AbdulRazzak Al-khalil, ‎عبد الباسط المختار‎‎‎‎‎, ‎‎‎Ahmed Rahhal, ‎وسيم الخلف‎‎, ‎‎بلال بيوش‎, Alaa Aldeen Ismaiel‎‎, ‎‎Asaad Haj Nasan, ‎مصطفى الغريب‎‎, ‎‎ابراهيم زيدان‎, ‎‎انس المعراوي‎, Moaaz Abbas‎‎‎‎‎ und Ahmad Barbour‎.‎ …:

Bildzitat Dokumentation: Medien-Terroristen-Bündnis gegründet in der Al-Kaida Hochburg Ariah mit freundlicher Genehmigung und Unterstützung von „Jabhat al Nusra HTS“, denn ohne Zustimmung von Al-Kaida läuft nichts. Unter den Medienterroristen einige die für westliche Nachrichtenagenturen arbeiten und auch für die diversen Terroristen-Propagandaplattformen wie OrientNewes, Smart- Step, Jisr Tv, al Arabya, Aljazeera , dem türkischen Staatssender AA, etc:

Terroristen, mit FSA -Bändchen die sich zusammen mit Al-Kaida vor einem Helikopter verewigen der eine russische Verhandlungsdelegation an Bord hatte. Überlebende wurden bestialisch ermordet, die Leichen aufs grausamste geschändet, niemand der Westjournallie hatte die Courage sich damit zu beschäftigen, aufzuklären und die Al-Kaida-Kollegen an den Pranger zu stellen, im Gegenteil, es wurde benutzt zu weiterer Hetze gegen Russland, die wetstlichen Massenmedien in Komplizenschafte mit Jabhat al Nusra und deren Medien-Terroristen.

Beispiel Medienterrorist Mahmod Alhosen. Lol die glaubwürdigen „Aktivisten, Journalisten“ sind Terroristen! .https://www.facebook.com/photo.php?fbid=484319145102820&set=pb.100005742150167.-2207520000.1494400701.&type=3&theater

Da klingelt doch etwas bei „Milatau Ibrahim“, war das nicht eine deutsch-östereichische Terroristen-Organisation, zu der auch der Massenmörder Deso Dogg gehörte. In seiner Freundesliste findet sich auch der Assistent und Krankenpfleger von dem Terroristen-Arzt aus Aleppo „Dr.Hamza al Khatieb“ „Nabil Sheikh Omar“, Nabil welcher ein Selfie mit einem durch die „Nour el Dine Zanki-Brigaden“ geschächteten Kind zeigte…https://www.facebook.com/ali.alkhalil.948/photos

Dieser Kinderschächterkomplize wirbt für „Humanity“, ein schlechter Scherz! Es hat wohl nicht mitbekommen dass seine Kindermörder-Komplizen zu HTS gehören, zu Mhaisnis Al-Kaidas:

Was ist das für eine Organisation für die er wirbt? Eine „Spendensammel-Einrichtung“ in der Türkei für Terroristen… “ „Molham Volunteering Team“ Ein Zitat, da schmückt sich ein Komplize von perversen Kindermördern mit einer zweifelhaften Organisation welche für Kinder tätig sein will, die Realität sieht anders aus, aber mit Kindern lässt sich besser für Spenden werben… Der Hohn wenn ich an Sheikh Omar denke: „“Molham” means “inspired,” and so were his friends. Determined to honor him and carry his legacy, a group of 10 young men and women founded “Molham Volunteering Team” on October 6, 2012. Our team’s initial focus was on children living in refugee camps, who had their childhoods stolen from them. For that reason, we organized several “Hope Carnivals” to entertain the young refugees. Moreover, children received new toys, clothing, and education supplies. ..“

So wie es aussieht laufen die Spendenkampagnen zur Zeit etwas mau… Da kann man gleich an Al-Kaida überweisen…Kein Mensch kann die kontrollieren, auch nicht ob sie die Kinder erfunden haben um an Gelder zu kommen. Finger weg! https://molhamteam.com/en/campaigns/35 Sie mißbrauchen Kinder …https://molhamteam.com/en/orphans https://molhamteam.com/en/campaigns

Ali Alkalil von „Milatau Ibrahim“

„Flüchtlingslager“ die Terroristenlager sind, unterstützt von der NATO-Türkei:

Al-Kaida: „Mhaisni“:

Wo ist das, eventuell in der Türkei? Milatau Idlib-Terroristen

.https://www.facebook.com/ali.alkhalil.948?fref=pb&hc_location=friends_tab

—-

.https://www.facebook.com/mhmd.basha.397

.https://www.hrw.org/news/2015/04/13/syria-chemicals-used-idlib-attacks

http://www.the-trench.org/wp-content/uploads/2016/01/OPCW-FFM-20151029-Idlib-Governorate.pdf

Benutzt auch von OPCW als „Beleg“. Es gab kein einziges Video welches den Fall einer Barrelbombe dokumentierte, obwohl die Terroristen doch sonst alles filmen konnten! Für HRW aber stand sofort fest dass es „Barrel-Bomben“ gewesen sein müssen. Ihr „Fares“, der ihnen Fotos schickte, die Videos von Muawiyah Hassan Agha mit dem Jund al Aqsa-und Jabhat al Nusra-Bewunderer von Idlib-City, nie kamen Zweifel auf dass die Terroristen diese gezeigten Bilder und Videos zusammengefälscht hatten. HRW und die OPCW, die Regime-Change-Tools für Al-Kaida-Verbrecher wollten nichts anderes glauben als dass was die Terroristen ihnen fütterten. Sie haben sich alle erdenkliche Mühe gegeben Belastungsmaterial aus Fake und False-Flag „Wahrheiten“ im Sinne der Regime-Change-Propagandaleitlinien zu zementieren, nicht im Zweifel für den Angeklagten, sondern der Angeklagte stand für sie von vorneherein fest, ohne wenn und aber. Da frisst man auch gerne Al-Kaida aus der Hand und macht passend was nicht zusammenpasst, dazu benutzt man die Kriegsgewinnler wie Bellingcrap, welche mit ihren „Fundraisings“ noch Profit aus dem Leid derer zieht, welche man gezeilt in den Tod befördert mit den unermesslichen Lügen, der bewussten Propagandaüberflutung, die Wahrheit wird auf den Kopf gestellt und die Al-Kaida-Handlanger suhlen sich danach in ihren Erfolgen und Spenden, anastatt im Gefängnis zu verrotten. Ein „Julius Streicher “ wurde aufgehängt.

HRW-Berichte, Quellen Zitate HRW und OPCW

.https://www.hrw.org/news/2015/04/13/syria-chemicals-used-idlib-attacks

https://www.hrw.org/news/2014/05/13/syria-strong-evidence-government-used-chemicals-weapon

„More Details About the Idlib Attacks
Human Rights Watch conducted inquiries into the following barrel bomb attacks in Idlib governorate that raised concerns of toxic chemical use:

  1. March 16, around 8:30 p.m., Qmenas
  2. March 16, around 10-11 p.m., Sarmin, 6 civilians killed
  3. March 23, 2:30 a.m., Sarmin/Qmenas
  4. March 24, Binnish
  5. March 26, around 2 a.m., Sarmin
  6. March 31, 2 p.m., Idlib city „

….

Anonyme „residents, anonyme witnesses, anonyme local doctors, etc

Beispiel, auch Terroristen sind Einwohner, auch Ärzte sind Al-Kaida-Terroristen, auch Weisshelme gehören zu Al-Kaida, dies alles fehlt ganz gezielt in den „Reports“ über die „Augenzeugen“ aus Sarmin , Saraqeb, Binnish, Qmenas.

Und natürlich wurden auch keine der abartigen Verbrechen berücksichtigt, dann wäre es mit der Glaubwürdigkeit der Augenzeugen geschehen gewesen.

Würde man einem Raubmörder glauben der noch die rauchende Pistole in der Hand hat, in der anderen Hand die Beute, davor liegt ein blutüberströmter in seinen letzten Zügen, … Wenn dieser Raubmörder dann eine Geschichte erfindet über einen anderen Täter, gekommen aus heiterem Himmel, verschwunden im Nirwana, der ihm zuvor noch die Pistole und Beute in die Hand drückte? Nein man würde ihm nicht glauben, kein Wort, selbst wenn ein Komplize danebenstehend, seine Märchen noch bestätigen würde, außer man gehört zu HRW, Ai, OPCW, UNO, OUSSOM, USA-SAMS, den Massenmedien, den kriminellen Politikern, etc…:

“ …

In the evening of March 16, two Sarmin residents said they heard a helicopter. “We prepared to react to two attacks,” Leith Fares, a rescue worker with Syrian Civil Defence, told Human Rights Watch. “A helicopter always drops two barrels.”

The witnesses in Sarmin reported hearing no explosions. “You know, we were at first actually happy,” Fares said. “It is usually good news when there is no explosion.” Ten to 15 minutes after hearing the helicopter however, wounded began arriving at the field hospital in Sarmin, a local doctor said.

Two barrel bombs had been dropped on nearby Qmenas. Local residents are confident that it was the same helicopter overheard in Sarmin that dropped these barrel bombs as they heard no other aircraft around that time. …“

Genau die gleichen Märchen aus Kafr Zita und Khan Sheikhoun, HRW feuerte die Kriegsverbrecher regelrecht zu Wiederholungen an, war es doch so einfach die NGO´s durch FAKE von Chlorin-Gas“ Barrel-Bomben zu überzeugen. Natürlich waschen sich HRW und der „Nadim Houry“ sich die Hände in Unschuld und haben erneut die Täter freigesprochen und angefeuert zu weiteren Schreckenstaten wie kürzlich in Khan Sheikhoun!

Alle „Augenzeugen“ anonym damit man die Märchen schwer widerlegen kann. Eine einzige Aneinanderreihung von Lügen und dies gilt für die ganzen andren HRW-Beschuldigungen gegen die Armee ebenfalls.

.https://www.hrw.org/news/2014/05/13/syria-strong-evidence-government-used-chemicals-weapon

https://urs17982.wordpress.com/2016/10/22/die-korrupte-un-untersuchungskommission-luegt-ueber-den-ort-kmenas-qmenas-und-verschweigt-durch-terroristen-geschaechtete-gefangene-und-16-aufgespiesste-koepfe/

Korrupt und kriminell HRW, AI, USA SAMS, OUSSM, OPCW:

Ole Solvang,“

https://www.hrw.org/news/2017/02/27/russia-dont-veto-sanctions-syria-chemical-attacks

White helmets Jund al Aqsa, Medienterroristen wie Ahmad Primp, Jund al Aqsa-Terroristen im Al-Kaida-Hauptquartier „Carlton Hotel“ Idlib city. Es gab auch Fotos wo im Vodergrund Weisshelme standen und im Hintergrund gingen Bewaffnete ins Hotel. Beschrieben waren die Fotos mit „Ein Weisshelm-Treffen“…Wenn mir die anderen Fotos erneut begegnen , füge ich sie ein.

 

Muawiyah aga Hassan Terrorist, Medien-Aktivist, Weisshelm, Nurse, etc…HRW Augenzeugen von Al-Kaida:

Muawiyah Hassan Agha als Jund al Aqsa- Polizist-Ordnungskraft in Sarmin. Das Fahrzeug von Folterern und Mördern:

 

Notizen Khan Sheikhoun-Wiesbaden „Turki al Yousuf“, blockiert sofort bei Kommentare und Fragen nach Khan Sheikhoun

„Turki Aluosef“ mit Brille:

Al-Turkis Kumpel mit Al-Kaida

„Turki Aluosef“verwandt mit „Yusuf-Opfern“ aus Khan Sheikhoun, gibt an aktiv für und bei den FSA-Banden gearbeitet zu haben. Khan Sheikhoun wird von Al-Kaida kontrolliert. Einer seiner Komplizen wie auf Foto ist fast ausschließlich mit Al-Kaida unterwegs.

Al Turki kommuniziert und verlinkt auf „NEDAl“, welcher die Kinderschächter der Nour el Dine Zanki-Brigaden auf seinen Seiten führt, darunter den Folterer und Mörder „Abu Rome“ „Abu Roma the king of salafi in Aleppo“ mit Spitznamen, nun in Idlib. Die Zanki-Brigaden gehören zu Al-Kaida „Hayyat Tharir al Sham“ „HTS“ von dem saudischen Terrorgelisteten Jabhat al Nusra „Sheikh Abdullah al Maisni“.

Berlin Feierlichkeiten zum „Tag des Sieges“ über die damaligen Nazis. #Russia #Syria – Nein zum Angriffskriegsbündnis NATO!

09/05/2017

Die heutigen Faschisten breiten sich immer mehr aus und überfallen andere Staaten wie Libyen, Syrien, den Jemen, sie zetteln Kriege zusammen mit NEONAZIS an wie in der Ukraine gegen Antifaschisten mit dem Ziel Russland. Sie sitzen wie eh und je in den Regierungen, auch in Deutschland. Sie haben nichts gelernt und das Wahlvolk bringt sie immer wieder an die Macht. Die Medien so faschistisch, volksverhetzend und absolut mörderisch wie einst, ohne mit Strafverfolgung rechnen zu müssen. Unsere Politiker rückgratlos und verkommen, sie beteiligen sich wieder aktiv an verbrecherischen, völkerrechtswidrigen Angriffskriegen, ein akutes Beispiel dafür ist Syrien, nicht zu vergessen die Unterstützung der NEONAZIS in der Ukraine durch unsere Regime, deren Ideologie die eines Hitlers entspricht. Wie hieß es, nie wieder Faschismus, nie wieder Krieg?! Überall wo NATO-Staaten, die USA und Israel die Finger drin haben, da ist auch unser Merkel-Regime ganz vorne dabei.

Hier aus der Ukraine, Steinmeiers und Merkels „Lieblinge“, unterstützt auch von diversen „Regime-Change“ Stiftungen wie die „Heinrich-Böll“…:

Frieden mit Russland. Nein zu Krieg und Kriegshetze.

Da ja einige der Nachtwölfe unter die verlogenen Sanktionen gegen Russland fallen, einige Fotos aus dem Jahr 2015 vorweg. 2015 war strahlender Sonnenschein, es kamen Tausende von Menschen. Heute war es kalt, windig, teilweise mit kurzen regen oder Graupelschauern. Außerdem dürfte auch der normale Arbeitestag eine Rolle gespielt haben, dass weniger friedensbewusste Menschen kamen:

Ab hier aktuell von heute die 2017 Bilder und Videos. Danke an Karsten für die Filme, meine Kamera ging ja nicht wegen Batterieschaden…

 

 

Eindrücke:

 

im Motorrad und Auto-Korso gab es mindestens eine weitere syrische Fahne.