Skip to content

In eigener Sache. Leider habe ich keine guten Nachrichten #Bauchfellkrebs

13/07/2016

Danke für die vielen Kommentatoren und die vielen Menschen welche meinen Blog begleitet haben und mir viel Glück und baldige Heilung wünschten.
Die „Schönheitsoperation“ zur Rückverlegung des Stomas ist gelungen. Leider haben sich die ganzen vorherigen Tests auf das Nichtvorhandensein von Krebs als absolut unzuverlässig erwiesen.
Inzwischen ist mein Bauchraum voller Metastasen, was man erst bei der Operation am geöffneten Bauchraum erkannte. Nach bisherigen Erkenntnissen inoperabel und und unheilbar. Bei dem diffusen Magenkrebs handelt es sich um eine äußerst aggressive Form von einer Krebserkrankung bei der die Forschung noch nicht sehr weit gekommen ist. Bei 10 entnommenen Proben an diversen Stellen im Bauchraum waren mindestens acht davon mit Krebszellen kontaminiert. Weiterlesen …

Wer sind eigentlich die Schabihas von welchen unsere Medien immer sprechen? #Syrien #Syria

25/08/2012

Schabihas werden in unseren Medien als brutale Folterer und Mörder beschrieben, manche nennen sie auch „Assads“ Schergen:

„…Indeed the U.S. has been fully aware of the presence of al-Qaeda in the so-called Free Syrian Army since April 20, 2011 when Jihadis captured a truck (or Armoured Personnel Carrier) near Dera’a, and killed all the 18 or 20 soldiers it was carrying not by shooting them but by cutting their throats in the approved Islamic manner. A few days later, the U.S. ambassador in Syria, Robert Ford, called some of his colleagues in Damascus, including the Indian ambassador, and told them that al-Qaeda had arrived in Syria….“ WEITERLESEN

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/16/indiens-botschafter-bestaetigt-krieg-in-syrien-wurde-von-aussen-angezettelt/

Weiterlesen …

Wasserversorgung von Damaskus kommt graduell zurück

31/01/2017

Das war ein hartes Stück Arbeit. Nach über vier Wochen Unterbrechung gibt es in Damaskus inzwischen wieder etwas Wasser aus dem Wadi Barada und, wie SANA berichtet, ist es nur noch eine Frage der Z…

Quelle: Wasserversorgung von Damaskus kommt graduell zurück

Bilder 2017 Exibition Kunst Artwork Ausstellung Impressionen

30/01/2017
p1110364-2

Ausstellungsräume sowie Sponsoren gesucht von klein bis riesengroß. Ausstellungsräume  für bis zu 600 Gemälden, aus mehr als 30 Jahren Arbeit zusammengestellt… Licht und Schatten……
p1110267

p1110265-2

p1110264-3

p1110348

p1110351-2

p1110350-2

 

p1110354

p1110355

p1110271

p1110268

p1110275

p1110252

p1110259

p1110235-2

p1110274

p1110284-2

p1110290

p1110297

p1110294

p1110291

p1110311

p1110319

p1110339

p1110334

 

p1110409

Familie

p1110405

P1110364 (2).JPG

P1110360.JPG

p1110362

p1110359

 

Ausstellungsräume sowie Sponsoren und Helfer gesucht von klein bis riesengroß. Ausstellungsräume benötigt für bis zu 600 Gemälden, aus mehr als 30 Jahren Arbeit zusammengestellt… Licht und Schatten…

 

https://urs1798.wordpress.com/2016/02/05/bilder-einer-geplanten-ausstellung-ausschnitte-syrien-artwork-syria-berlin/

http://www.atelier-behr.de

Quelle: Bilder 2017

Eingesammeltes Syrien- Das Barada-Tal wurde vom Terrorismus befreit, die Wasserversorgung für Millionen von Menschen wird repariertMedien und Propaganda

30/01/2017

Eingesammeltes. WADI BARADA

Update zu Wadi Barada und der Ayn Fijeh-Quelle folgt noch nach. Inzwischen hat die Armee die Quelle befreit, die Reparaturarbeiten an der Wasserversorgung für Millionen von Menschen wurden bereits begonnen. Nach schweren Kämpfen und weiteren Verhandlungen haben die Terroristen aufgegeben und werden je nach „Wunsch“ in die Provinz Idlib verfrachtet zu ihren Al-Kaida-Freunden.

Alles steht bereit um den Terroristen, den verbündeten Kopfabschneidertodesschwadronen ihren Abgang nach Idlib zu Al-Kaida-IS und Co zu ermöglichen: .https://www.youtube.com/watch?v=LyLToa7wNFI

So wie es aussieht gehen auch die Al-Kaida-Propagandisten aus dem Wadi Barada mit nach Idlib und werden dann von dort ihre Terroristenpropaganda weiterverspritzen, es sei denn sie machen sich auf den Weg nach Deutschland als Merkels weitere Gäste, zusammen mit FSA-Al-Kaida-Miitanten. Vielleicht sind auch ein paar IS-Anhänger darunter, die Terroristen welchseln ihr Banner wie andere ihr Unterhemd. Als kletztes versuchen die Terroristen noch die Zerstörung im Barada-Tal der Armee anzuhängen, aber sie hatten ja selbst verkündet dass sie viele der Häuser anzündeten und verminten damit nichts der Armee in die Hände fällt, genausowenig gönnten die Terroristen den Rückkehrern ein anständiges Dach über dem Kopf.

Buses carrying armed men graduated from the Barada valley towards Idlib

In der Provinz Idlib haben die Aleppo-Idlib -Terroristen mal wieder ein neues Bündnis aus dem Boden gestampft, welches einfach nur wieder eine Propagandaumbenennung für Al-Kaida und Verbündete, wie die Zanki-Kinderkehlendurchschneider, ist. Auch das „neue“ Bündnis wird von Jabhat al Nusra bestimmt, kontrolliert und angeführt, auch wenn es weiterhin Unstimmigkeiten und „Innerfightings“ geben soll, welche teilweise als pure Propaganda entlarvt wurden um den Medien Sand in die Augen zu streuen.

Der Al-Kaida-Terrorist „Hadi al Abdallah“ mehrfach auszeichnet für seine Vertuschung und Teilnahme an horrenden Kriegsverbrechen durch westliche „Journalisten-Verbände“ wie auch den „Reportern ohne Grenzen“ und auch einem deutschen Journalistenverband, gönnt den sechs Millionen Menschen in Damaskus nicht dass die Wasserversorgung wieder hergestellt wird. Wie auch seine Auftraggeber und seine westlichen Spendensammler steht er weiterhin auf der Seite von Al-Kaida und IS-Jund al Aqsa.

hadi-rsf-gemalde

Er meint ganz in Al-Kaida-Propaganda-Manier, die Quelle sei nun besetzt worden mit Hilfe internationaler Kräfte, wahrscheinlich meint er auch die UN-Mitarbeiter welche den Terroristen die Hilfsgüter frei Haus in den Hintern schieben in Idlib und anderswo…In seinem Twitter-Header beheult er propagandistisch seine diversen Gespusis, ob er schon einen neuen Bettgefährten hat? Es stellt sich die Frage ob die diversen westlichen Journalistenverbände auch „Julius Streicher“ bespenden würden, würde er noch leben? Aber sie haben ja Ersatz gefunden in dem notorischen Kriegsverbrecher und Al-Kaida-Komplizen “ Hadi Al Abdallah“ nebst Konsorten…Julius Streicher wurde aufgehängt, sein Pedant in Syrien wird mit Preisen und Spenden überhäuft. Wie schrieb der Preisträger bei FB als er mit Jabhat al Nusra und ISIS in den Qalamoun-Bergen unterwegs war, man sollte den Libanesen die Köpfe abschneiden und diese in den Libanon per Paket senden, gemeint war die Hisbollah und auch die syrische Armee, die NDF und Allierten. Hadi`s Komplizen haben unzählige Kehlen durchschnitten und Köpfe ihrer Opfer abgetrennt. Wahrlich ein würdige Preisträger von „Reporter-Forum e.V.“ Und da diese organisierten und gesponsertern „Reporter „ungerne der Wahrheit ins Gesicht schauen wollen und sich über die Bloggerwelt ägern, welche ihrer Kriegsgspropaganda und Terroristenbefürwortung nicht folgen und diese immer wieder als Fake-News entlarvten und entlarven, haben diese Bezahl-„Journalisten beschlossen in die Bloggerwelt einzubrechen und diese unabhängigen Wahrheitsforscher auf Kurs zu bringen…Das nennt sich dann „Reporter-Fabrik“, geführt unter anderem von einem „David Schraven“ von „correctiv“, welcher wohl auch „Fake-News“ bei FB enttarnen will… Man muß sich nur die Liste der Beteiligten ansehen, aus welchem Stall sie kommen, wer die Sponsoren sind, und dann weiß man ganz schnell was für eine Art „Bürgerjournalismus“ den Machern der „Reporter-Fabrik“ vorschwebt und nach wem sie ihre Netzte auswerfen. Lasst euch nicht fangen, wer erst an der Angel zappelt hat die Wahrheit aufgegeben, das Rückgrat verkrümmt vom buckeln…. Wem es vor nichts graut: .http://reporter-forum.de/fileadmin/pdf/ReporterFABRIK/ReporterFabrik.pdf

 

hadi-plarrt

.https://twitter.com/HadiAlabdallah/status/825791143912812544

Altes Bündnis, neuer Name, Inhalt Al-Kaida:

16265275_1147901048661511_2252787917298205447_n

Frank Walter Steinmeiers „moderate“ Genfer Verhandlungspartner, die „Ahar al Sham“ outet sich als Al _Kiada:

„The new coalition will be headed by former commander of Ahrar al-Sham and engineer Hashim al-Shaikh, „Abu Jabir.““

Wie man sieht ist auch die Ansar al Dine-Front mit bei dem Bündnis. Sie „Unterstützer des Glaubens“ welche zu den ekeöhaftesten Al-Kaida-Mörderbanden gehören, sie ermordeten bereits viele Familien in ihren Sektiererwahn. Sie begehen ethnische Säuberungen wie in Ishtabraq, oder auch in Maan-Hama. http://breakingnews.sy/en/article/57874.html

Liwa Al Haq, Zanki-Brigaden, Ansar al Dine, …: .https://twitter.com/islamicworldupd/status/825660125310484481

Ein großer teil dieser Terroristen-Todesschwadrone gehören auch zum Al-Kaida-Bündnis Jaish al Fatah, geführt von dem saudischen Ober-Al-Kaida „Sheikh al Mhaisni“ von der Jabhat al Nusra. Wie man unschwer erkennen kann ist auch Jabhat al Nusra dabei, umbebannt aus kosmetischen Propagandagründen zu „Jabhat Fatah al Sham“:

c3vvaxywaaa3eznDie „Soukur al Izz“ war an den Massakern in den alawitischen Dörfern bei Salma Durin maßgeblich beteiligt. Ihr Massakeranführer wurde in der Türkei behandelt und wieder fit gemacht für neue Massaker an Zivilisten und Gefangenen in Syrien:

16195173_1329345757103583_5351693007998887168_n

Massaker an den Einwohnern eines alawitischen Dorfes … – Urs1798

https://urs1798.wordpress.com/2015/05/17/was-unsere-hetz-medien-nicht-uber-homs-palmyra-oder-idlib-berichten-syrien-alqaeda-is/

 

Die Armee in Ayn Fijeh:

https://t.co/WnJN7IvHma .https://www.youtube.com/watch?v=NMORj3kPjCU&feature=youtu.be .https://www.youtube.com/watch?v=91eqK6Asd4g&feature=youtu.be

Syrian army enters Ein Fijeh in Wadi Barada and puts him in the eye for the protection of civilians in Damascus
The Syrian army announced the full control of the Barada valley area, hours after the announcement control of another terrorist outposts in the region, namely into Fijeh.
And it entered the eye area Fijeh similar settlement to neighboring areas after the Syrian army’s progress in place, the militants were forced to accept the settlement and directed them to Idlib, while the situation has settled dozens of militants from the region.
Syrian army and release the spring Fijeh building, which was, however, the terrorists for more than five years. The gunmen cut the water from the capital Damascus for more than 40 days has created a major crisis for the city of more than 6 million people.

الجيش السوري يدخل نبع عين الفيجة في وادي بردى ويضعه في عينه لحماية للمدنيين في دمشق
أعلن الجيش السوري سيطرته الكاملة على منطقة وادي بردى وذلك بعد ساعات من إعلان السيطرة على آخر البؤر الإرهابية في المنطقة والمتمثلة بعين الفيجة.
ودخلت منطقة عين الفيجة بتسوية مماثلة لمناطق مجاورة بعد أن تقدم الجيش السوري في المكان، ما أجبر المسلحين على قبول التسوية وإخراج بعضهم إلى إدلب، فيما تمت تسوية أوضاع عشرات المسلحين من أبناء المنطقة.
وحرر الجيش السوري مبنى نبع الفيجة والذي كان بيد الإرهابيين لأكثر من خمس سنوات. وقطع المسلحون الماء عن العاصمة دمشق لأكثر من 40 يوما ما خلق أزمة كبيرة لمدينة يقطنها أكثر من 6 ملايين نسمة.

 

 


Das Armeekommando erklärt Ayn al Fijeh-Wadi Barada für befreit:

Vor dem 26.01.2017

Wadi Barada-Damaskus.

Lange wird es nicht mehr dauern bis die Armee die verbliebenen Terroristen im Barada Tal gecrasht haben werden. Die Kämpfe um dem Ort „Ayn al Fijeh“ dürften bald zu Gunsten der Armee, der NDF und den Alliierten ausfallen. Noch immer haben die Terroristen in Ayn al Fijeh die Wasserversorgung der Millionenstadt Damaskus nebst Umland in Geiselhaft und drohten bereits mehrfach mit der kompletten Sprengung der wasserrelevanten Einrichtungen nebst weiterführenden Rohrleitungen. Laut diversen Terroristen FB-Seiten wollen sie alles mit Tonnen von Sprengstoff vermint haben, dazu wollen sie noch 50 Zylinder mit Chlorin einsetzten, und schworen, bevor die Wasserversorgung in die Hand der Armee, im besonderen Falle laut FSA-Propagandisten, in die Hand der Hisbollah gelangen würde, würden sie alles komplett vernichten. Von den „Helden der Revolution“ ist nichts mehr übrig, bzw sie zeigen ihr ganz offen ihr wahres Banditen-und Raubmördergesicht, sie waren schon immer bezahlte Todesschwadrone voller Schwerstkrimineller und Mörder. Das Wasser für die eigenen Leute ist ihnen ebenso egal, hauptsache sie können primitivste Rache ausüben, dass hat man auch schon an der systematischen Folter und Ermordung von Gefangenen über fünf Jahre hinweg gesehen, bewusst verschwiegen von den Komplizen der Todesschwadrone, den westlichen Kriegspropaganda- Massenmedien und ihrer skrupellosen Journallie. Wie die Terroristenpropagandisten vor ein paar Tagen selbst schrieben, haben sie auch viele der Häuser in „Ayn al Fijeh“ in Brand gesteckt und auch gesprengt damit die zuvor von den Terroristen vertriebenen auch nichts wiederfinden was ihnen einst gehörte.

https://urs17982.wordpress.com/2017/01/18/ayn-al-fijah-wadi_barada/

 

 

 

Aleppo:

Worüber unsere terroristenfreundlichen Medien nie berichtet haben, und waren die Massaker an Gefangenen noch so groß, sie haben sie alle gezielt ignoriert oder einfach umgelogen. Nun kommen zu den bereits 100 von FSA-Al-Kaida-Terroristen kurz vor ihren Abmarsch nach Idlib ermordeten Gefangenen aus Sukkari noch weitere Opfer hinzu:

https://de.sputniknews.com/politik/20170120314192579-syrische-soldaten-oppositionskaempfer-hihgerichtet/

Idlib:

Die US-geführte Kriegsallianz hat nun in der Provinz Idlib die Al-Kaida-IS-Terroristen „entdeckt“, über die ich mir schon mehrfach die Finger wundgeschreiben habe. Nun bombardiert die Angiffskriegsmafia vorwiegend Ziele in den Orten Saraqeb, Qmenas, Sarmin, Binnisch, Nyrab,…Orte voller Jabhat al Nusra, Jund al Aqsa, Ahar al Sham und erdoganischen Turkistan-Global-Jihadisten, darunter auch die Turkish Islamic Party mit Spendenkonten in der Türkei, welche ich schon vor längerer Zeit per Screenshot aufgelistet hatte. Seit dem Silvestermassaker in Istanbul scheint Erdogan seine Turkistan-Kaukasus-Terroristen nicht mehr uneingeschränkt zu mögen…Natürlich berichten die Medien nicht über die USA-SAMS unterstützten Juand al Aqsa-Terroristen, genausowenig berichten sie dass die US-geführte Angriffskriegsmafia vermutlich Zivilisten in den Orten zerbombt hat, darunter auch kleine Kinder.

Nun sieht es so aus als wenn die Terroristen ihre „innerfightings“ mal wieder auf Eis gelegt haben um die eigene Haut zu retten. Ich bin sicher der „Friede“ hält nicht lange an und dann gehen sich Al-Kaida und Verbündete erneut an die Gurgel. Der Armee kann es nur recht sein..

Wenn hier die Meldungen stimmen , dann hat das Agreement zwischen Jund al Aqsa-IS und „Ahrar al Sham“ keinen einzigen Tag gehalten: .https://www.facebook.com/dimashq.now/posts/1131014537024157

 

Laut syrischer Quelle soll in der Nähe von Sarmin ein Terroristenmunitionslager in die Luft geflogen sein. Auch dabei soll es verletzte und tote Zivilisten, darunter mehrere Kinder gegeben haben. Laut Meldung die Ursache die Attacken der US geführten Kriegsmafia, dies könnte sich mit dem was ich bereits herausgesucht habe decken. Jetzt können die von den USA finanzierten und unterstützten USA-SAMS Ärzteterroristen die zivilen Opfer der US-Kriegsmafia versorgen, wenn sie es überhaupt machen, es gibt viele Hinweise dass die Terroristenlazarette meist Zivilisten abweisen und nur die Mörderbanden wierder zusammenflicken. Hoffentlich wird das nun anders durch Trump, er scheint die Luftangriffe gegen Al-Kaida-IS in Idlib fortsetzen zu lassen. Ich hoffe es gibt in Zukunft eine Zusammenarbeit und Absprache mit Russland und Syrien. Genauso wünschenswert wäre es wenn der neue Präsident die Verantwortlichen der diversen Al-Kaida unterstützenden „NGO´s“ vor Gericht stellen würde wegen Finanzierung von Al-Kaida wie durch UOSSM oder auch USA-SAMS, auch HRW gehörgt zusammen mit Amnesia International auf die Anklagebank nebst verschiedener UN-Mitarbeiter welche die Verbrechen von Al-Kaida wie im Falle von Qmenas einfach der syrischen Armee unterschoben. Ihre Augenzeugen „Jund al Aqsa“-Terroristen und Al-Kaida-Ärzte aus Saraqeeb, Sarmin, etc. Sie alle haben gelogen….https://www.facebook.com/dimashq.now/photos/a.210318489093771.46055.210312382427715/1130996040359340/?type=3

 

Die Propaganda-Kämpfe zwischen „Ahrar al Sham“ und „Jabhat al Nusra“ aufgezeigt:

Zu den Jund al Aqsa Terroristen passt auch die Terroristenpropaganda, dass sie bei Morek/Hama in einener Zisterne Leichen gefunden hätten. Die Frage ist ob es sich um ehemalige gefangene Soldaten handelt oder um Zivilisten. Die Terroristen meinen es seien tote „Rebellen“, aber das halte ich eher für Propaganda. .https://www.facebook.com/rdwanjhadthm?fref=pb&hc_location=friends_tab

Die FB-Seite ist voller Propaganda für die „Sham-Front“, „die Ansar al Dine-Front“, die „Turkish Islamic Party“-Al-Kaida-Terroristen.

16142488_168998130254486_5480199501795982627_n

16174541_168998160254483_7982096823574848091_n

16143245_168998193587813_144583146700426233_n

 

Eine weitere FAKE-Nachricht der Terroristen ist, dass der syrische Präsident Bashar al Assad einen Schlaganfall erlitten hätte. Nun beten die Terroristen in ihrer Propaganda dass der Präsident tot sei oder zumindestens gelähmt. Was für ein krankes Mörderpack.

Nachtrag, die Propaganda hat sich ins Unermessliche gesteigert, angeführt durch den saudischen Al-Kaida-Propagandasender „Al-Arabiya“:

Ebenfalls Idlib, die Orte Fuah und Kafraya, welche tagtäglich von Al-Kaida-FSA der Jabhat al Nusra geführten und kontrollierten „Jaish al Fatah“ mit schwerster Artillerie beschossen werden, der Grund, die Einwohner sind vorwiegend schiitsich geprägt. Erneut haben die Terroristen durch den wahllosen Granatbeschuss Zivilisten ermordet und viele verletzt.

„Provinces, SANA – A girl was killed when terrorist groups affiliated to “Jaish al-Fatah” fired mortar shells on the terrorist-besieged town of al-Fouaa in the northern countryside of Idleb.

Local sources in the town told SANA that terrorists positioned in Binnesh town fired mortar shells on al-Fouaa, claiming the life of a 3-year-old girl and causing material damage to private and public properties. …“

A baby girl killed, 8 people injured in terrorist attacks in Idleb, Aleppo and Damascus Countryside

https://t.co/MFMylicLYm

In „Fuah“ gibt es nur ein provisorisches Krankenhaus nachdem das letzte gezielt durch die Terroristen zerbombt wurde. Es fehlt den Medizinern und dem Pflegepersonal an Allem um Kranken und Verletzte angemessen versorgen zu können. Nur in Notfällen gibt es Strom, es herrscht akuter Treibstioffmangel um die Generatoren betreiben, um überhaupt operieren zu können. Aber die Zehntausenden von eingekesselten Menschen in Fuah und Kafraya, die heutigen und die letzten Opfer innerhalb von mehr als zwei Jahren interessieren die FAKE-News-Massenmedien nicht, sie sind beschäftigt den neuen US-amerikanischen Präsidenten zu diskreditieren, zu dämonisieren. Gleichzeitig soll George Soros allen 50 Organisationen geschmiert haben, damit deren Pussy-„Weiber“ sich auf der Strasse prostituieren *** und lautstark und teilweise auch gewalttätig gegen den US-Präsidenten zu Felde zu ziehen. Man könnte meinen sämtliche weibliche Narren und Verrückte, aus den USA seien versammelt losgezogen um sich und die anderen Teilnehmerinnen an den Soros-Pussy-Märschen blosszustellen und sich als Feministinnen gründlichst lächerlich zu machen, sieht man sich diverse Videos dieser inzenierten „orangen““Weiber“-Kundgebungen an. Viel schöner sind da doch die Nacktfotos der neuen First Lady, welche von den US-Massenmedien hervorgezaubrt wurden. Ich kann mir gut vorstellen dass viele der bezahlten Soros-Pussy-Dämchen ***da ganz schön neidisch sein müssen … *** Die Quellen entsprechen weder meiner Meinung noch einer Unterstützung, ich distanziere mich. Ebenso distanziere ich mich von Leuten, welche sich selbst als Pussys bezeichnen und bei den jedes zweite Wort in der Vulgärsprache gehalten wird, wie „Fuck, fucked, etc.

Auch die Wadi Barada-Terroristen stimmen mit ihren Pussy-Unterstützern überein und freuen sich über die Gewalt der Pussy-Rioter, der Vandalinnen und Soros-Dummköpfen, sie sind regelrecht begeistert in ihrem Hass gegen den neuen Präsidenten der USA: .https://www.facebook.com/rdwanjhadthm/videos/169972123490420/

***

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2017/01/16/rueckblick-auf-die-blutige-praesidentschaft-von-barack-obama-machtuebernahme/

https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2017/01/19/rueckblick-auf-die-blutige-praesidentschaft-von-barack-obama-erste-jahre/

Deir Ezzor:

Einer der größten Deir-Ezzor-Clanführer soll aus dem Exil zurückgekehrt sein und hat sich als Unterstützer hinter die syrische Armee gestellt um die IS-Takfiris gemeinsam zu bekämpfen. Selbst Frauen in Deir Ezzor greifen inzwischen zu den Waffen um die IS-Faschisten zu attackieren.

 

 

„More ISIS and Jabhat al-Nusra terrorists killed in wide military operations in Deir Ezzor, Homs“

Weitere Fortschritte der Armee in Deir Ezzor:

 

Violent clashes between the Syrian army and militants Daesh in the cemetery on the southern axis of Deir al-Zour“

 

Homs:

Palmyra:

Lässt das türkische Regime extremistisch-fanatische „Polizeikräfte“ für Syrien trainieren und hat noch nie etwas von der Souveränität eines anderen Staats gehört? Wo sollen diese Verräter denn eingesetzt werden, wie wäre es mit Ankara? Laut syrischen Nachrichtenquellen sollen die Erdogan-Terroristen sich im Nordosten von Aleppo befinden…Irgendwie haben die Terroristen die Grenze verwechselt…

 

Die syrische Delegation auf dem Weg nach Astana-Kasachstan. Der arme Jafaari, dass er sich immer wieder mit Kopfabschneidern und Kriegsverbrechern wie „Mohammed Allousch“ von der „Jaish al Islam“ abgeben muß. .https://www.facebook.com/dimashq.now/posts/1131041180354826

 

Idlib:

Die Al-Kaida-bBewaffnung durch den Westen läuft weiter wie bisher. Ein weiteres Beispiel, welches auh an die „13 Division“ erinnert. Al-Kaida beschlagnahmte die Waffenlager der CIA-Todesschwadrone, die CIA bewaffnte die Al-Kaida-Verbündeten immer wieder neu. Ich hoffe dies wird jetzt unter dem Rechtsextremisten Trump anders, er hat Al-Kaida-IS und Konsorten den Kampf bis zum Ende verkündet. Es würde reichen wenn die Bwaffnung der diversen Todesschwadrone komplett eingestellt werden würde, dann zerfleischen diese sich gegenseitig!:

Quelle: Eingesammeltes Syrien- Das Barada-Tal wurde vom Terrorismus befreit, die Wasserversorgung für Millionen von Menschen wird repariertMedien und Propaganda

Trump geht zur CIA um da über den Medienkrieg gegen ihn zu reden

22/01/2017

An seinem ersten vollen Arbeitstag ist der neue US-Präsident Donald Trump zur CIA gegangen, um dort vor einigen Hundert Mitarbeitern über den Medienkrieg gegen ihn zu reden.

Quelle: Trump geht zur CIA um da über den Medienkrieg gegen ihn zu reden

Staatssender ARD beschimpft US-Präsident als Demagogen

22/01/2017

Der staatliche deutsche Propagandasender ARD hat den Präsidenten des deutschen NATO-Verbündeten USA heute auf seiner mit Zwangsgebühren finanzierten Webseite Tagesschau als „Demagogen“ …

Quelle: Staatssender ARD beschimpft US-Präsident als Demagogen

The „Moderate Rebel“ Torture Chambers of East Aleppo

18/01/2017
Featured Image -- 74203

The Wall Will Fall

13th January 2017

Afraa Dagher
Syrian News

The western media always tries to discriminate FSA from ISIS, calling the first “moderates” as if they were any different than “ISIS” in terms of degrading secular Syria into a theocratic state, using all forms of barbarism and atrocities. 

The video below is of a woman who survived life in FSA-controlled eastern neighborhood of Aleppo, telling her personal story, after her neighborhood was liberated by the Syrian Arab Army.  It should convince its viewers that FSA “jihadists” are the same, and even worse, than those horrific acts of “ISIS.”

The life under the so-called moderate rebels in the eastern neighborhoods occupied by NATO armed and funded savages was not one of freedom, despite reports from CNN and others.  These were the monsters that UN Spec Stefan de Mistura wanted my country to grant autonomy to, after he ostentatiously offered himself as human shield…

Ursprünglichen Post anzeigen 551 weitere Wörter

Die Kämpfe im Barada -Tal gehen weiter nachdem Terroristen sämtliche Vereinbarungen gebrochen haben was die Reparatur der Wasserversorgung von Damaskus betrifft.

17/01/2017

Arbeitsblatt Wadi Barada.Damaskus

Nachdem Terroristenfraktionen die Waffenruhe ablehnten, die getroffenen Vereinbarungen torpedierten und brachen, gehen die Gefechte in Teilen des Barada-Tals weiter.

„Wadi_Bara Todesschwadrone ermorden Verhandlungspartner zur Wiederherstellung der Wasserversorgung von sechs Millionen Menschen in Damaskus“

Die Armee meldet die Einnahme des höchsten Gipfels von „Ra’s as Sirah“

.http://wikimapia.org/#lang=de&lat=33.622624&lon=36.168709&z=14&m=b&search=%D8%AF%D9%8A%D8%B1%20%D9%82%D8%A7%D9%86%D9%88%D9%86%20

Die Medienterroristen behaupten in „Dayr Qanoun“ seien 12 Zivilisten durch Bombardements umgekommen. Man sieht nicht wer unter den „Leichentüchern“ liegt, es können auch Kämpfer gewesen sein. Das Video manipulierend zusammengeschnitten. Ein Körper könnte der einer Frau sein, während ein anderer halbnackter Leichnam Stiefel an den Füssen hat, ähnlich den der Milizen. Der Schnitt als der Mann die Decke anhebt kommt abrupt, man kann nicht s vom Leichnam erkennen, allerdings ist ein grausiges Foto im Umöauf, vom Kopf ist nicht viel übrig. Es liegt ein Rest, eventuell von einer Gradrakete herum, welche auch die Terroristen Tonnenweise aus der Türkei geliefert bekamen. Es kann sich sehr gut auch um einen erhöht liegenden Terroristenstützpunkt, eine Sniperposition gehandelt haben. Bisher nur ein einziges Video, welches nicht viel aussagt. Es sind keine 12 Leichen in dem Video ersichtlich. mehrfach wird behauptet, es sei Panzerbeschuss gewesen. Falls die Terroristen dort mobile Granatwerfer hatten, sie werden es nicht zeigen. Auch muß ich an das False-Flag-Attentat von Gestern denken wo Terroristen ein Mitglied der Verhandlungsdelegation ermordeten, ein Video welches den Panzerbeschuss direkt zeigt gibt es anscheinend nicht.

Wieder sinnlosen Sterben weil Al-Kaida & Co keinen Waffenstillstand wollen und sich an keine Vereinbarungen halten.

Der Ort „قرية الحسينية „ Al-Husayniyah“ soll sich bereits zur Hälfte unter Armeekontrolle befinden, er liegt gleich westlich von „Dayr Qanoun“ die Terroristen bestätigen dass die Armee und ihre Allierten in den Ort vorgedrungen sind und erzählen von heftiger Gegenwehr. Auch hier kein Video vorhanden. Es ist möglich dass so der Beschuss auf den Ort „Dayr Qanoun“ passiert ist, ob durch die Armee oder Terroristen kann ich nicht herausfinden. .http://wikimapia.org/#lang=de&lat=33.607614&lon=36.122532&z=13&m=b&search=%D8%AF%D9%8A%D8%B1%20%D9%82%D8%A7%D9%86%D9%88%D9%86%20

„Syrische Armee implementiert nun doch militärische Lösung im Wadi Barada

.http://wikimapia.org/#lang=de&lat=33.604469&lon=36.135063&z=13&m=b&search=%D8%AF%D9%8A%D8%B1%20%D9%82%D8%A7%D9%86%D9%88%D9%86%20

Da die ganzen Terroristen und ihre Unterstützer nichts anderes vorzuweisen haben wird diese Video von allen ausgeschlachtet:

.https://www.youtube.com/watch?v=MLN0smet-xA

Gefechte sollen auch im Umland von „Bassima“ und „Ayn al Fijeh“ stattfinden., wobei die Terroristen behaupteten sich bei Bassimah Gebiet zurückgeholt zu haben, wofür sich keinerlei Bestätigung finden lässt.

Für die Al-Kaida-Propaganda aus Ain al Fijeh sorgt z.B. der Medienterrorist „Omar al Shami“. Neue Videos bisher keine von der Quelle welche inzwischen samt den Tunneln und Wasserleitungen mit Tonnen von Sprengstoff durch die Terroristen vermint worden sein sollen, bejubelt von syrischen „Flüchtlings-Rebellen“ in Deutschland.

Zwei Videos der Medienterroristen welche unter anderem auch zeigen dass die Terroristen mit schweren Maschinengewehren in den Häusern sitzen. Der Gefechtslärm hallt zwischen den Bergen.

Dies hier soll den Ort „Ayn al Fijeh „zeigen, wo laut Terroristenmeldungen keine Zivilisten mehr sind. Die Mörderbanden halten weiterhin die Ayn al Fijeah-Quelle in ihrer Hand, welche sie nebst den Wasserleitungen, Tunneln und Kanälen alle vermint haben wollen. Die Waffenstillstandsverhandlungen sind komplett zum Erliegen gekommen nachdem einer der Verhandlungsführer, ein General außer Dienst, von Jabhat al Nusra -Terroristen ermordet worden sein soll, um eine Einigung über den Abzug der FSA-Al-Kaida-IS-Militanten aus „Ain al Fijeh“ zu sabotieren. Weiterhin sind sechs Millionen Menschen von der Wasserversorgung abgeschnitten, die Quelle in Geiselhaft von Kriegsverbrechern.

Terroristen sitzen in den Häusern, gut erkennbar etwa bei Minute 0.55 ff, und suchen zu verhindern dass die Armee den Ort und die Quelle befreit damit die Wasserversorgung von Damaskus wieder hergestellt werden kann.

الثوار يصدون محاولة اقتحام النظام وميليشياته لعين الفيجة | 15 يناير 2017م

Ebenfalls der Ort „Ayn al Fijeh“ unter dem Beschuss der Armee, NDF und Allierten. Man sieht auch wieder die Gebäude in welchem sich Terroristen verschanzt haben. Sie sollen auch Häuser in Brand gesteckt haben, damit nichts übrigbleibt wenn die Armee den Ort befreit hat. Die Terroristenfilmer oftmals die Koordinatoren mit Funkgeräten, wo sie sich befindet sind auch die Bewaffneten nicht weit, sie gehören zusammen. Die „Berichterstattung aus dem Tal voll in Terroristenhand, man findet in den Netzwerken keine normalen Leute welche aus den Dörfern berichten, immer nur die Terroristen mit ihrem Gefolge.

قصف عنيف من قبل النظام على عين الفيجة | 15 يناير 2017م

 

Ein NDF-Video, hochgeladen am 15.01.2017 bei „Bussima“:

Video: Full featured scenes from the military operation units of the Syrian army and national defense through control of the town Busujima area of Wadi Barada Damascus countryside.“ Im Video auch einer der NDF-Märtyrer zu sehen.

ريف دمشق || معارك تحرير بلدة بسيمة بمنطقة وادي بردى

„Damascus || Liberation Busujima town of Wadi Barada area battles“

Veröffentlicht am 15.01.2017

بالفيديو: مشاهد مميزة من العملية العسكرية الكاملة لوحدات الجيش السوري والدفاع الوطني خلال السيطرة على بلدة بسيمة بمنطقة وادي بردى بريف دمشق.

16.01.2017: Die Wasserversorgung für Millionen von Menschen befindet sich weiterhin in Geiselhaft von Terroristen.

Ergänzung. Eine der TerroristenFB-Seiten schreibt dass die ganzen Mörderbanden in Ayn al Fijeh angefangen haben die Häuser in Brand zu stecken, vermutlich verbrennen sie auch die häuser, das hab und gut ihrer Nachbarn, die Rückkehrer werden dann nicht viel wirderfinden von ihrem Eigentum.

Das Zerstörung, das Verbrennen der Häuser ein Hinweis darauf dass die Terroristen in „Ayn al Fijeh“ die Flucht ergreifen wollen, vor der Kapitulation stehen? Hoffentlich sprengen sie nicht auch wie angekündigt die Quelle, die Pumpstationen, die Tunnel die Kanäle und die Wasserrohre um eine Wiederherstellung der Wasserversorgung langwierig und schwieriger zu machen.

Was für erbärmiche Wichte die Tagesschau-Rebellen doch sind…

.https://www.facebook.com/free.wadi/posts/1316724285032397

„Kamal Jamal al-Din
What I saw yesterday and today with my own eyes in the eye Fijeh
The majority of the rebels and fighters burned their homes and travail years of age and their parents tired and happy memories of the time with their hands
So as not to arrive Shabiha and stealing, and burn
This is our time after giving up near us before the stranger
Here Barada valley „

———————————————————————————————————-

Laut Terroristen soll der Kehlendurchschneider „Mohammed Allousch“ „Mohamed Alloush„von der Terroristen-Organisation „Jaish al Islam“ „Islam Armee“ zu den Verhandlungen nach Astana-Kasachstan gehen. Eigentlich müsste man ihn als Kriegsverbrecher gleich in den finstersten Kerker werfen.

———————————————-

Ein Nachruf auf einen der Märtyrer im verbrecherischten Krieg gegen Syrien. Am Ende sieht man auch den syrischen Präsidenten Bashar al Assad wie er den damals noch lebenden Märtyrer im Schützengraben besuchte.

„The hero martyr Haitham Jamil Ismail“

Wird ergänzt

 

 

Terroristen in Latakia vermelden dass sie aus primitivster Rache für „Wadi Barada“ „Kinsaba“ attackieren würden:

 

Deir Ezzor.

Die Luftwaffe bombardiert IS-Stellungen:

Die deutsche Tagesschau versucht die Kontrolle über ihre Fake-News zu erhalten in dem sie immer öfter die Kommentarfunktion geschlossen halten. Propagandist „Kai Küstner“ aus dem FAKE-NEWS-Studio „ARD-Studio Brüssel“, erspart dem Publikum nicht den Propagandabegriff „Machthaber“, auch werden Al-Kaida-IS-FSA-Todesschwadrone, welche annähernd sechs Millionen von Menschen sauberes Wasser vorenthalten, weiterhin als „Rebellen“ verharmlost, zu der durch Terroristen zerstörten Wasserversorgung, der Ermordung eines Vermittlers bei Ayn al Fijeh hört man jedoch nichts. Der „Rebellen“-Protagonist schreibt von einem brüchigen Waffenstillstand und Kämpfen bei Damaskus. Das ist die einzige Info welche die Propagandaschau ihrem Millionenpublikum vorsetzt. Das Bild der „Rebellen“ muß sauber gehalten weren, dafür sorgt die Fake-News-Show seit bald sechs Jahren, genauso lange werden die GEZ-Zwangsgebührenzahler bewusst nach Strich und Faden belogen, nicht nur was Syrien angeht. Alte NS-Propagandamethoden von Goebbels Erben unverfroren weiterbenutzt, die „Vierte Gewalt“ die anführenden Täter was verbrecherische Angriffskriege gegen souveräne Staaten angeht, immer im Sinne USraels, wobei mit „USA-Trump“ der Dienst sich nun immer mehr im Sinne Israels zu beschränken scheint.

Die Waffenruhe soll laut TS brüchig sein, bei „Wadi Barada“ wird von Regierungstruppen un Rebellen geschafelt, dann das Propagandadämonisierungswort „Machthaber“, die Befreiung von ganz Aleppo wird analog der Pro-Terroristen-NATO-Propagandalinie als „Rückeroberung“ bezeichnet. Kein Wort darüber wie friedlich es in Aleppo geworden ist wo die Terroristen die regierungsgebiete nicht mehr wahllos mit Granaten und Raketen aus Ost-Aleppo überziehen wobei täglich Zivilisten ermordet wurden. Gekonnt wird noch die Fake-News eingebaut, diese „Rückeroberung“ sei „nur um den Preis hoher Opferzahlen unter den Zivilisten gelungen“ sowie der Luftangriffe Russlands. Dabei hatten die letzten Wochen überhaupt kein russischer Luftangriff mehr auf die Terroristen in Aleppo stattgefunden. Auf alten Lügen werden neue aufgebaut, es wird schon etwas davon hängen bleiben. Was ebenfalls hängen bleibt ist die Unseriösität des Propagandisten „Kai Küsters“. Was denn die „humanitäre Hilfe“ Europas im Falle Syriens genau sein soll, da darf das Publikum im Dunklen tapsen…Ich denke da an die früheren Gaben des Merkel-Regimes an Terroristen, Verzeihung „friedliche Demonstranten“, welche Splitterschutzwesten, Satellitenequipment, Nachtsichtgeräte und ähnliches enthalten haben sollen… „Amir Anis“ hatte bei seinen letzten „friedlichen Demonstrationen“ in Berlin und Italien keinerlei „Non-lethale“ Gaben der Merkel-Regierung im Gepäck, diese hatte er wohl zuvor in Syrien für seine Freunde zurückgelassen, aber er war bewaffnet, was eine Steigerung der milden Gaben der NATO-Kriegsmafia beeinhaltet…Ja ich weiß ich bin zynisch. Und die Journallie lügt noch bis heute zu Gunsten von menschlichen Bestien, von Al-Kaida und ihren Hintermännern.

Akidi-Kaida No comment!

Zitat TS: „…

Doch die ist brüchig, nahe der Hauptstadt Damaskus bekämpfen sich nach wie vor Regierungstruppen und Rebellen.

Syriens Machthaber Bashar al-Assad sieht sich in einer Position der Stärke, insbesondere nach der Rückeroberung der Stadt Aleppo. …“

http://www.tagesschau.de/ausland/eu-aussenminister-143.html

Auch ein wichtiger Meilenstein in Syrien, der Jahrestag der Befreiung Salmas:

ريف اللاذقية || ذكرى تحرير بلدة سلمى

Bei Salma-Durin wahren auch deutsche Massenmörder wie Reda Sayem, Deso Dogg,…, an der Entführung und Ermordung von mindestens 200 Dorfbewohnern beteiligt. Beteiligt waren auch die „FSA“-CIA-Kräfte von „Salim Idris“ zusammen mit Junud al Sham, JAMWA, Jabhat al Nusra, Ansar al Dine, etc…

Ein alter Tweet von Deso Dogg zur Erinnerung welche Verbrecher ungehindert aus Deutschland ausreisen konnten um in Syrien massenzumorden. Ich denke da auch an das Attentat von Berlin, ein Flash-Back, es braucht keine „Non-lethalen“ Hilfsmittel der deutschen Bundesregierung, ein LKW hat in Berlin genügt!:

Deso Dogg Mörderkumpane

Hier am Anfang des Videos der deutsche Reda Sayem, interviewt vom katarischen Terroristenpropagandasender Aljazeera:

„Reda Sayem“, beteiligt an den Latakia-Massakern , später dann bei „ISIS“, dann dem „IS“ im Irak. Dutschaland hat ihn ausreisen lassen, eine entschädigung haben die Opfer und ihre Hinterbliebenen nie vom Merkel-Regime erhalten.

Reda Sayem

 

Die US-NATO_Bodenproxy-Milizen bei Latakia, ein winziger Ausschnitt:

LattakiaAl-Kaida

https://pbs.twimg.com/media/BzRvMOeCAAADrjd.jpg:large

Ein Rückblick: https://urs1798.wordpress.com/2013/08/13/unzahlige-kinder-und-frauen-als-geiseln-in-der-hand-der-lattakia-al-qaeda-banden-vom-westen-unterstutzt-syrien-syria-crimes/

Beteiligt an den Massakern von Salam/ Durin auch diese hier, der inzwischen tote „Amir Muslim al Shishani“ und der nach zähem Ringen nun auch US-Terrorgelistete saudische Al-Kaida-Führer und Massenmörder „Sheikh Abdullah al Mhaisni“, meist unterwegs in Idlib, Aleppo, Hama, Latakia, Türkei.

https://urs1798.files.wordpress.com/2017/01/cdzgbvtwyaeybkn1.jpg?w=600

Hier im Video seine aktueller Geifer zu Wadi Barada:

 

Hier ein Video am Jahrestag der Massaker am 05-06-08-.August 2013, welches entführte Frauen und Kinder zeigt, manche wurden ausgetauscht, andere sind bis heute verschwunden geblieben. In den Dörfern unterhalb von Salma-Durin wurden in einem Massengrab 200 ermordete Dorfbewohner gefunden, Frauen, Kinder, Männer, die Terroristen hatten vor keiner noch so bestialischen Gräultat zurückgeschreckt. Die Massenmörder wurden bewaffnet, trainiert und unterstützt über die Türkei, mit deutscher Beteiligung, der CIA hat die menschlichen Bestien mit US-made BGM-71-TOW-Rakten in Unmengen hochgerüstet und dies obwohl die Gräultaten an den Bewohnern der alawitisch geprägten Dörfer bekannt waren.

This is what happened in the countryside of Latakia. …Alohna anniversary of the massacre in the Syrian crisis, Mkhtova and captives have not been freed yet. Where became this file? Preparation and submission of Abdel Kader Bey

Ein Miniturausschnitt der Verbrechen welche die Massenmedien und Politiker durch ihre Lügen, ihr Verschweigen und Pro-Terroristen-Propaganda unentwegt befeuert haben:

P1090441

https://urs1798.wordpress.com/2015/03/07/eingesammelt-uber-die-fortwahrende-verlogenheit-unserer-herrschenden-und-ihrer-kriegspropaganda-massenmedien-standwithcaesar-syrien-ukraine-libyen/

https://urs1798.wordpress.com/2013/08/05/entfuhrung-und-folter-von-einem-alten-mann-haffeh-lattakia-banias-syrien-syri

Quelle: Die Kämpfe im Barada -Tal gehen weiter nachdem Terroristen sämtliche Vereinbarungen gebrochen haben was die Reparatur der Wasserversorgung von Damaskus betrifft.

Wadi_Bara Todesschwadrone ermorden Verhandlungspartner zur Wiederherstellung der Wasserversorgung von sechs Millionen Menschen in Damaskus

15/01/2017

Eingesammelt Arbeitsblatt wird ergänzt, verbessert , fortgeführt

Siehe auch die vorherigen Einträge über die Terroristen vom „Wadi Barada“ bei Damaskus, welche die Wasserversorgung von Millionen von Menschen zerstörten und Reparatur-Teams gewaltsam daran hindern die Wasserversorgung wieder herzustellen.

https://urs17982.wordpress.com/2017/01/13/wadi_barada-millionen-von-menschen-weiterhin-ohne-sauberes-trinkwasser-in-damaskus-syrien-deutschland-terrorismus-alqaeda-is-vernetzung/

Update. Die Terroristen haben einen der Begleiter von dem Instandsetzungsteam gefangenen genommen, mit seiner Ermordung gedroht und ihn laut neueren Meldungen anschließend umgebracht. Andere Meldungen besagen ein Terroristenscharfschütze hätte ihn ermordet. Des Westens Terroristen sind abartige Verbrecher, man kann mit ihnen nicht verhandeln, man kann sie nur bekämpfen!

Rest In Peace:

Major General Ahmed Ghadhban“ (Ich hoffe ich habe den Ermordeten herausgesucht und mich nicht geirrt, sonst wird es noch verbessert)

Major General Ahmed Ghadhban„: اللواء أحمد الغضبان „Major General Ahmed al-Ghadban“

Entry and repair workshops, accompanied by the official negotiating to spring Fijeh and the regime continues to Khroqath | January 14, 2017 AD“ mit dem ermordeten „Major General Ahmed al-Ghadban“

delegation-pumpstation-quellgebaude

Die Videobeschreibung der Terroristen versucht doch wirklich der Armee den Bruch der Waffenruhe unterzuschieben nach der Ermordung des Verhandlungspartners „„Ahmed Ghadhban“laut Angaben seit 2003 im Ruhestand, als wenn die gezielte Ermordung des unbewaffneten Generals AD nicht der eigentliche Bruch der Vereinbarungen gewesen wäre. Die Terroristen drehen ihre Propaganda wie es ihnen in den Kram passt, dies haben sie mit der Tagesschau gemeinsam.

Wie man in dem Video genau hört und sieht, es gibt keinerlei Attacken durch die Armee. Die Terroristen haben die Fahrzeuge der Verhandlungsdelegation und Arbeitsteams in Brand geschossen und einen unbewaffneten Verhandlungspartner eiskalt ermordet. Die Terroristen haben sich gegenseitig nicht im Griff, sie sind keine ernstzunehmenden Verhandlungspartner, sie können die Sicherheit der Verhandlungsdelegationen und Arbeiter nicht garantieren.

Bestimmt haben die Medienterroristen auch die Ermordung des Verhandlungspartners gefilmt, aber sie wollen den Mord, ihr eigenes Verbrechen nicht zeigen. Und wieder versuchen sie es mit False-Flag-Propaganda in dem sie den Mord der Hisbollah anzuhängen suchen. Die einzigen welche Interesse daran haben dass die Wasserversorgung von Millionen Menschen weiterhin zerstört bleibt sind die Terroristen welche die Quelle, die Wasserversorgung für ihre Drohungen und Erpressungen benutzen.

دخول ورشات الإصلاح برفقة المسؤول التفاوضي إلى نبع الفيجة والنظام يواصل خروقاته | 14 يناير 2017م

Terroristen setzten trotz Vereinbarungen und ausgehandelter Waffenpause Fahrzeuge des Instandsetzungsteams der Wasserversorgung für sechs Millionen Menschen in Brand.

Das Gebäude mit der Ayn Fijeh-Quelle , ein alter römischer Tempel, Terroristenvideo Wadi Barada:

quellengebaude-mit-romischem-tempelالدمار في نبع الفيجة ومحيطه واحتراق سيارة لورشة الصيانة | 14 يناير 2017م

Fijeh mass in the spring and its surroundings and the burning of a car Service workshop | January 14, 2017 AD

Bei diesem Video ist mir noch unklar ob es nach der Ermordung des „Versöhnungs/Verhandlungs“-Generals aD. war oder einige Zeit davor. Die Terroristen brachen immer wieder die Abmachungen, die mehrfach abgegebenen Zusagen, dass die Instandsetzungs-Teams die Quelle und die Wasserversorgung reparieren dürfen. Trotz der Zusagen wurden die Arbeitsteams immer wieder attackiert, ihr Leben bedroht.

Eventuell die Schutzmaßnahmen für die Arbeitsteams nachdem die Terroristen erneut die Arbeitsmannschaften und Verhandlungspartner zur Instandsetzung der Wasserversorgung für Millionen von Menschen beschossen und Fahrzeuge in Brand setzten. Einer der größten Aufhetzer ist der saudische Al-Kaida-Jabhat al Nusra Massenmörder „Sheikh Abdullah al Mhaisni“, welcher die Terroristen, vorallem auch die „Jugend“ dazu auffordert weiter zu kämpfen bis zum Ende, während er sich selbst auf seinem breiten Hintern ausruht und Kindersoldaten verheizen lässt.

الجيش السوري يصل مدخل قرية عين الفيجة في وادي بردى بريف دمشق

„Syrian army up the entrance to the village of Ein Fijeh in Wadi Barada Damascus countryside“

Die Wadi-Barada Ayn Fijeh-Terroristen haben ein Statement abgeliefert, allerdings bisher nur in arabisch. Wer weiß was für Lügen darin stehen. Auffällig wieder dass man keinerlei „White helmet“ Terroristen in Weisshelm-Uniform sieht sieht, welche doch auch eine Art technisches Hilfswerk darstellen sollen. Das Statement haben wieder die üblichen Propagandisten und Terroristen unterzeichnet, ob Ärzte-Terroristen, Medienterroristen, Weisshelm-Terroristen, …sie stecken alle mit Al-Kaida-FSA-Todeschwadronen und vermutlich auch mit dem „IS“ unter einer Decke.

Terrorists assassinate Ahmad al-Ghadban, one of the coordinators of the reconciliation in Wadi Barada

„Statements of Ministers of water resources and Electricity and governor of Damascus Countryside on entry of maintenance workshop to Ein al-Fijah“

Armeevideos aus dem Wadi Barada: Man sieht auch das Teams dabei sind welche die Elektrizitätsstationen ebenfalls reparieren woll(t)en.

„Service crew to enter the spring Fijeh to repair water pumps“: .https://www.youtube.com/watch?v=j70qX1V0S7s

„Private scenes … to enter the Syrian army to the outskirts of the eye greenery in Wadi Barada area“ .https://www.youtube.com/watch?v=j70qX1V0S7s

Die Armee muß die zukünftige Sicherheit der Wartungs-Teams sicherstellen damit nicht noch mehr Verhandlungspartner umgebracht, und weitere Servicefahrzeuge zerstört werden . Die Wasserversorgung Millionen von Menschen ist wichtiger als das Wohlbefinden der Todesschwadrone, der Orts-Mafi-Banden, der Al-Kaida-IS-Terroristen.

Correspondent reported that the Syrian army took control of the villages of Ein Busujima and greenery in Wadi Barada Rural Damascus after fierce battles with armed factions there. This comes in parallel with the entry and Service workshops to Ein Fijeh to repair pumps and pumping water to the capital Damascus.
More details in the following report: https://ar.rt.com/iegx
:

 

Laut den Medeinterroristen im Barada-Tal gibt es keine Zivilisten mehr in den Orten „Ayn al Fijeh“ und zuvor „Bassimah“, also ist die Terroristenpropaganda, dass die Armee und Hisbollah Zivilisten in „Ayn al Fijeh“ bombardieren würden, absolut zusammengelogen. Außerdem müssen sich Hunderte dieser Wadi-Barada-Rebellen und Angehörige bereits in Europa befinden, wenn man sich deren FB-Seiten betrachten.

Zitat: TerroritenOppositions- Propagandaquelle: http://syriadirect.org/news/%E2%80%98ghost-towns%E2%80%99-fall-outside-ceasefire-as-water-war-intensifies-outside-damascus/

Der „Witz“ in dem Terroristenpropaganda-Erguss ist dieser Satz, welchen die Terroristen sich nicht zu Herzen nehmen sondern im Gegenteil, weiterhin mit aller Gewalt verhindern, dass die Wasserversorgung wieder hergestellt wird und erneut damit drohen, mit zig-Tonnen von Sprengstoff, mit Minen und 50 Zylindern von Chloringas noch mehr Schäden an den Wasserversorgungseinrichtungen zu verursachen, sollte die Regierung und die Armee sich nicht von Al-Kaida und Co erpressen lassen. Sie wissen genau dass sie Kriegsverbrechen begehen und werden dafür noch kräftig unterstützt. Auch durch ihr Schweigen machen sich die Medien zu Komplizen von Kriegsverbrechern, welche die Erkrankung von Tausenden von Menschen in Kauf nehmen um ihren Terror und Terrorismus im Barada-Tal weiterhin aufrecht zu erhalten für USraels lange geplanten Regime-Change in Syrien..

Das schreiben sie doch wirklich, aber eine Erkenntnis haben sie nicht daraus gezogen.

.: „“To sabotage and deny water is of course a war crime.”“

„“Villages across Wadi Barada are becoming “ghost towns,” a journalist from the Wadi Barada Media Center told Syria Direct on Tuesday, on condition of anonymity. Basima, one of the villages, “used to have 15,000 residents, and the town of Ein al-Fijeh used to have 30,000, but today they’re totally empty.”

Ergänzung, früher Morgen 15.01.2017. Die Armee und die Terroristen bei und in Ayn al Fijeh liefern sich Gefechte. Die Reparatur der Wasserversorgung wird weiterhin noch dauern bis die Terroristen endlich aus dem Ort, aus dem Barada-Tal abgezogen oder bis zum letzten Terroristen bekämpft worden sind.

Und die syrischen „Flüchtlinge“ aus dem „Barada -Tal“ unterstützen weiterhin die Terroristen aus ihrem Asyl in Deutschland per soziale Netzwerke. Sie sind verroht, die zerstörte Wasserversorgung von Millionen von Menschen interessiert sie nicht, sie beten weiter für Al-Kaida und Co. Man sollte ihnen neben den Deutschkursen auch Unterricht in Rechtsstaatlichkeit, Genfer Konventionen, Völkerrecht und Humanität geben. Das Merkel-Regime könnte sich ebenfalls auf die Schulbank setzten, besser noch auf die Anklagebank wegen Unterstützung terroristischer Vereinigungen und der Mittäterschaft am Massenmord in Syrien. Das betrifft auch diverse „NGO´s“ welche mit Kriegsverbrechern im Bett liegen und Al-Kaida wieder gesund hätscheln.

Warum also ist „Adel Srour“ mit seinem „Mehrgenerationen-Clan“ nach Deutschland gekommen wenn sein Herz bei den Terroristen in Syrien geblieben ist? Und wieder bittet er um größtmögliche Verteilung der neusten Terroristenpropaganda aus dem Wadi-Barada-Gebiet. Was dieser „Flüchtling“ nun bejubelt sind geplante Terroranschläge an der Ain al Fijeh-Quelle, die die Wasserversorgung von sechs Millionen von Menschen sicherstellen soll. Wenn da jemand Chemiewaffen einsetzt dann sind es Al-Kaida-Jaish al Islam , IS und Co, welche auch schon Sarin und Senfgas einsetzten wie kürzliche Untersuchungen erneut ergaben. Nachdem die Instandsetzungsteams sich wegen der Terroristenattacken und der Ermordung eines Mitglieds der Verhandlungsdelegation zurückziehen mussten, verkündet Adel Srour im Namen seiner Terroristenfreunde:

Dokumentation, Zitat herauskoopiert bei Adel Srour, „Merkel-Flüchtling“ in Alsdorf:
الرجاء مشاركة على أوسع نطاق
عااااجل……
تم وبعون الله تفخيخ نبع الفيجة بالكامل بالاضافة الى تفخيخ التنين و جميع القساطل و الانفاق . بالاضافة الى تفخيخ نبع حاروش بالكامل ايضا. بأطنان من المتفجرات شديدة التفجير وأكثر من 50 اسطوانة كلور في حال محاولة تقدم النظام والميليشيات باتجاه باقي قرى وادي بردى . الخبر موثوق واكيد مية بالمية.
الفيديو بعد قليل ان شاء الله بعد. ارساله لنا من المجاهدين
الرجاء المشاركة على اوسع نطاق خلي اهل الشام كلهم ينبسطو بصمتهم وخلانهم…

سنوافيكم بفيديو التفجير بعد اتمام العملية ان شاء الله…
حجار النبع ستصل الى القرداحة ومابعد بعد القرداحة
تفجيييييييير الله اكبر…

Translator per Google:

„Please post on a larger scale
Aaaaagel ……
With God’s help was booby-trapping the spring Fijeh fully in addition to booby-trapping the dragon and all the pipes and tunnels. In addition to booby-trapping the spring Harush fully well. Tons of explosives, high explosives and more than 50 chlorine cylinder in the event of an attempt order offer militias towards the rest of the villages of Wadi Barada. Reliable news and downright Mieh invitations.
Video shortly after that, God willing. Send it to us from the Mujahideen
Please wider participation let the people of Sham all Enbsto their mark and Khalanhm …

We bring you a video blasting after the completion of the process, God willing …
Hajjar will arrive in the spring and Qerdaha post after Qerdaha
Tfjaaeyeeyer Allahu Akbar …“

Im Barada -Tal gibt es Militante welche kapitulieren wollen und andere welche kämpfen wollen bis zum Tod und daher weitere Terrorakte ankündigen, Adel Srour steht auf der Seite der Gewalt, des weiteren Terrorismus, nicht der Versöhnung. Er kann es kaum erwarten ein neues Video zu bringen…

Was dieser nun in Deutschland lebende Terrorismusbefürworter bejubelt und zugibt ist, dass die Terroristen chemische Waffen einsetzen wollen. Weiterhin bejubelt er die Verminung von Quellen, den angekündigten Einsatz von Tonnen von Sprengstoff. Es geht um die Wasserversorgung von sechs Millionen von Menschen welche nun ganz in Gefahr ist auf absehbarer Zeit nicht mehr instandgesetzt werden zu könnnen wenn Adel Srours bejubelte „Freiheitskämpfer“ ihre Drohung wahr machen.

Solche Terroristenunterstützer betrachte ich als Gefahr für friedliche Flüchtlinge in Deutschland, welche eben vor solchen „Rebellen“ geflohen sind und nun mit den Terroristenverherrlichern und Unterstützern von Todessschwadronen und Al-Kaida-IS von Neonazis und anderen weit Rechten alle in einen Topf geworfen werden.

Ich frage mich ob die Merkel noch mehr solcher Terrorismusbefürwortenden „Gäste“ nach Deutschland einladen wird, es sind ja schon eine Menge in Europa angekommen, „Amir Anis“ von „Berlin“ war einer von ihnen…

Screenshot FB-Seite „Adel Srour“ als Flüchtling in „Alsdorf“ Nordrhein Westfalen. Dokumentation:

khatiba-adel-srour-und-abdel-srour adel-srour-video

.https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=315103922224213&id=100011738228261

attentate-angedroht-auf-die-quelle-und-tunnelsAdel srour dürfte den Textvon dem Al-Kaida-IS-Terroristen mit dem Sadam Hussein-Avatar „Samih said right“ geholt haben: .https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=248848158861227&id=100012081340934

„# Haaaaam: الحق سميح يقال


Peace and mercy of God
I have been with God’s help booby-trapping the spring Fijeh fully in addition to the cylinder of chlorine found in the spring and chlorine known the extent of harm has been trapping all the pipes and outlets of water, especially the source of Harush will Mujahideen never hesitate Ptwegerha and make it totally destroyed wrecked if pigs Assad continued trying to progress to the rest of the villages of Wadi Barada.
We ask God’s victory and the steadiness of the Mujahideen
#. M:“

„Adel Srour“ und die Lügen des Al-Kaidas „Hadi al Abdallahs“ zu der Ermordung des Verhandlungspartners in „Ayn al Fijeh“, wo Hadi die Dreistigkeit besitzt zu behaupten, das Delegationsmitglied sei von der Hisbollah gesnipt worden.

.https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=314968922237713&id=100011738228261

adel-srour-hadi-al-abdallah-lugen

„Adel Srour“ bringt auch die verlogene Propaganda des Terroristen „Hadi Al Abdullah“, welcher zusammen mit seinen Kumpanen das National Hospital von Qusair untertunnelte und samt den Gefangenen welche den Tunnel graben mussten , in die Luft jagte. „Hadi al Abdallah“ der langjährige Begleiter des Kannibalen und Kehlendurchschneiders von Homs-Baba Amr, „Abu Sakar al Homsi“. „Hadi al Abdallah“, der enge Kumpane von dem terrorgelisteten saudischen Al-Kaida Terroristen „Sheikh Abdullah al Mhaisni“, welcher den 2016 Pressepreis von den grenzenlosen „Reportern ohne Grenzen“ erhielt für seine Aufstachelung zehntausender von Menschen, für seine Kriegspropaganda, für das systematische Vertuschen horrender und absolut abartiger Kriegsverbrechen seiner Al-Kaida-Jabhat al Nusra-Jund al Aqsa-Ahrar al Sham-Komplizen. „Hadi al Abdallah“ ein abscheulicher Kriegsverbrecher ähnlich wie einem Julius Streicher, für den deutsche Reporter um Spenden betteln, wie auch das „Reporter-Forum e.V. @reporterforum“ , welchem die Zweifelhaftigkeit, die sektiererische Ideolagie ihres Schützlinges nicht entgangen sein kann, da ich gesehen habe, dass sie mehrfach bei Twitter aufmerksam gemacht wurden mit Belegen auf die Rolle des syrischen Terroristen „Hadi al Abdallah“, welcher mehr als freundschaftlich bei den Todesschwadronen nebst Al-Kaida und den IS-nahestehenden Jund al Aqsa -Terroristen eingebettet und willkommen ist. Er ist ihr Komplize, ein Täter, kein Aktivist und auch kein Journalist. Er ist ein absolut kriminell, ein Terrorist welcher Selbstmordattentäter und Kehlendurchschneider, sowie Massenmörder bejubelt wie auch den saudischen, terrorgelisteten Jabhat al Nusra-Sheikh „Abdullah al Mhaisni“. Und dennoch haben diese „Reporter“ ihre Preis-und Spendenpropaganda für den Verbrecher „Hadi al Abdallah“ nicht zurückgezogen. Sie machen sich mit ihm und seiner Ideologie gemein, sie sind Komplizen geworden und geblieben. Warum haben sie den Preis nicht gleich namentlich an Al-Kaida verliehen?

Zu dem ermordeten Delegations-Teilnehmer:

#Exclusive
#حصري

حول تفاصيل اغتيال اللواء المتقاعد أحمد الغضبان اليوم .

اللواء كان في اجتماع مع محافظ ريف دمشق ورئيس فرع الحزب لبحث آلية تطبيق التسوية التي تم التوقيع عليها , بعد انتهاء الاجتماع وخروج الجميع, تقدم شخص واطلق رصاصتين على اللواء , النظام يقول ان الشخص يتبع لجبهة النصرة وتم القاء القبض عليه وان المستهدف كان محافظ ريف دمشق وليس اللواء الغضبان . .https://www.facebook.com/photo.php?fbid=364748743905387&set=p.364748743905387&type=3&theater

Per Google Translator: „#Exclusive
# Exclusive

About the assassination of retired Major General Ahmed Ghadhban day details. .

Brigade was at a meeting with thttps://www.facebook.com/photo.php?fbid=364748743905387&set=p.364748743905387&type=3&theaterhe governor of Damascus and the head of the party branch to discuss the settlement of the application of the mechanism, which was signed after the end of the meeting, and out of everyone, offering someone fired two shots at the brigade, the system says that a person follows a Front victory was captured and that the target was the governor of Damascus Maj. Gen. Ghadhban not.“ Alles mit Vorsicht zu genißene, es stammt von Terroristen und ihren Unterstützern. Außerdem ist die Übersetzung meist äußerst schlecht.

 

Gesagt wird die „Jabhat al Nusra“ hätte den General ermordet weil er für Friedens -und Aussöhnungsverhandlungen war.

Screenshots und Bildzitate zur Dokumentation über Verbrechensunterstützung, hier Deutschland und „Hadi al Abdallah“ der Kumpane von dem saudischen Al-Kaida-Sheikh Mhaisni und dem Menschenfresser von Baba Amr-Homs, welcher mit seinen Kumpanen das Nationalkrankenhaus von Qusair in die Luft jagte mit Patienten, Ärzten, Pflegepersonal, verwundeten Soldaten und Geiseln, ein abscheulicher Kriegsverbrecher, welcher auch an den Al-Hula Kindermassakern beteilgt gewesen sein muß, er machte damals in der Nacht die Lügenpropaganda bei Aljazeera :

reporter-fur-al-kaida-verbundete

reporter-werben-um-spenden-fur-al-kaida-verbundete


„Julius Streicher-Al-Qaeda-Preis“ 2016:

julius-streicherpreis-2016

hadi-rsf-gemaldeUnd bei Barada ist mir ein weiterer Unterstützer begegnet, „Hosam Katan“ aka „Abu Faisal Hosam Katan“, welcher den Henry Nannen-Sonderpreis vom Stern 2016 bekam für seine Verbrechensvertuschung rund um Aleppo, wobei dieser „Hosam Katan“ bei sämtlichen Al-Kaida-Fraktionen eingebettet war im Frühjahr 2015 an der Mallah-Ritian-Hardtneen-Handarat-Front wo grauenhafte Verbrechen an Dutzenden von Gefangenen verübt wurden. Durch sein Verschweigen der horrenden Verbrechen, der Folter und dem Massenachlachten von Gefangenen hat sich „Hosam Katan“ als Komplize von Kriegsverbrechern geoutet und wurde dafür genauso belobigt wie der Terrorist „Hadi al Abdallah“. Der „Frank Walter Braunmeier“ hat sogar eine Laudatio gehalten für diesen unmoralischen-absolut kaltschnäuzigen Terroristen-Propagandisten mit einem engelshaften Lächeln wie der Jund al Aqsa-White helmet-Medien-Terrorist „Maed Barish“. Man sollte sich vom Äußeren und von den Lügen nicht täuschen lassen, wer abartige Kriegsverbrecher deckt, mit ihnen an der Front herumzieht und diese Todeschwadrone nebst Turkistan-Al-Kaidas und Jabhat al Nusra-JAMWA, Ansar al Dine, etc. weisswäscht, der ist kein Unschuldslamm noch ein Held. In meinem Augen ist er schwerstkriminell! .https://www.facebook.com/hosam.abo.fesal?fref=nf .https://www.facebook.com/hosam.abo.fesal/posts/671209509715809

Ich wundere mich auch nicht dass ich in der Freundesliste bei „Hosam Katan“ über eine „Heike Brigitte“ und ihre Freundesliste auf deutsche Neonazis, auf Faschisten stosse. „Hosam Katan“ sollte besser aufpassen wen er sich ins FB-Nest legt, sie sind alles andere als begeistert von „Flüchtlingen“…

hosam-heike-brigitte

Aus der Freundesliste von „Hosam Katans“ „Freundin“ Heike Brigitte“ ein „facebook.com/torsten.thiele1“ aus Luckenwalde- Jüterbog, wie er angibt…Ich hoffe nicht dass sie ihre „Sprengstofferfahrungen“ aus Syrien austauschen…Bei Thiele findet man Hakenkreuzersatzfahnen, Sonnenräder, Nazi-Runen, Fremdenfeindlichkeit, Pegida-Anhänger, …

facebook-com-torsten-thiele1

Weisshelme:

 

 

Zur Fake-News-Schau:

Zu dem Großangriff auf „Deir Ezzor“ komme ich noch in einem weiteren Eintrag. Was ist eine „einigermaßen verlässliche Nachrichtenquelle “ ? Wer ist die „die syrische Opposition“?

„Army destroys ISIS vehicles in Deir Ezzor and Homs“

„Two killed, eight injured in ISIS terrorist attack with mortar shells on Deir Ezzor city“

Die Terroristenpropagandaschau hat sich nicht viel Mühe gemacht und wieder irgendeine Agenturmeldung verbraten da sie anscheinend Null Ahnung von Deir Ezzor haben. Die IS, die Freunde der US geführten Angriffskriegsmafia gegen Syrien, welche bei Deir Ezzor gezielt die Infrastruktur wie Brücken zerbombten und weiterhin zerbomben, dazu noch Krankenhäuser wie das von Abo Kamal mitsamt der Säuglingsstation, dazu bereits zweimal die syrische Armee heftigst attackierten, dabei viele Syrienverteidiger umbrachten und sonst dem Fascho-Takfiri- Gebilde „IS“ Narrenfreiheit im Osten von Syrien gewähren, wobei es sich die Frage stellt, ob diese IS-Unterstützung durch die US-Mafia gewollt oder nur Zufall ist. Man denke auch an die letzten Attacken des „IS“ auf Palmyara unter den Augen der Angriffskriegsmafia zu Gunsten der Terroristen in Ost-Aleppo. Ich persönlich glaube nicht an Zufälle.

Ich glaube auch nicht an Zufälle bei der überdurchschnittlich hohen Freischaltung von Troll-und FAKE-Kommentaren bei der Meta-Tagesschau, wenn denn die Kommentarmöglichkeit überhaupt geöffnet wird, was in letzter Zeit immer spärlicher geschah bei den FAKKE_NEWS der ARD-Journallie über Syrien. Auffällig auch wie die Pro-Terroristen-Propaganda-Plattform sich bei der Berichterstattung über Wadi Barada zurückhalten, sie schützen wie üblich die ganzen Al-Kaida-geführten Todesschwadrone, welche mit der Zerstörung der Wasserversorgung von Millionen von Menschen ein weiteres horrendes Kriegsverbrechen begangen haben. Warum soll das breite Publikum nicht erfahren dass die Terroristen weiterhin die Reparatur der Wasserversorgung gewaltsam verhinden, würde dies doch die ganze kriminelle West-Massenmedien- Propaganda für abartige Menschenrechtsverbrecher entlarven.

Zitat: „TS“ zur NATO-Geheimdienstbude in Britanien:

„Dabei handelt es sich um eine in London ansässige Organisation, die der syrischen Opposition nahesteht und als einigermaßen verlässliche Nachrichtenquelle gilt.

http://www.tagesschau.de/ausland/is-syrien-143.html

Was mich wundert ist, dass die TS doch über die völkerrechtswidrigen Angriffe durch das israelisch-terroristische Regime auf den Flughafen Mezze berichtete. Auch am Rande wird die fortwährende Verletzung des libanesischen Luftraums durch Netanjahus Schergen erwähnt. http://www.tagesschau.de/ausland/syrien-931.html

Auch etwas wunderlich, übt da die zionitische Märchenschau verhalten Kritik an dem Rechtsextremen Israelführer Netanjahu? Ob die „neuen“ Töne anhalten werden oder ist es wieder nur ein „Ausrutscher“, ein Alibi-Artikel um die bedingungslose Unterstützung für die Kriegstreiber, die Hintermänner im Angriffskrieg gegen Syrien in Westasien zu kaschieren? http://www.tagesschau.de/ausland/nahost-friedenskonferenz-101.html

Und hier macht sich nun auch der deutsche Geheimdienst absolut lächerlich, hauptsache die Aufstachelung gegen Russland geht weiter, NS-Deutschland läßt grüßen. http://www.tagesschau.de/inland/geheimdienste-russland-beeinflussung-101.html

 

Die Armeekräfte bei Deir Ezzor:

تصدت قوات الجيش السوري لهجمات مسلحي تنظيم داعش في دير الزور، وكبدتهم خسائر كبيرة.

من تصدي قوات الجيش السوري لهجمات داعش في دير الزور

Siehe auch die vorherigen Einträge zu Wadi Barada- Ayn al Fijeh:

Quelle: Wadi_Bara Todesschwadrone ermorden Verhandlungspartner zur Wiederherstellung der Wasserversorgung von sechs Millionen Menschen in Damaskus