Skip to content

#Palmyra – #Tadmur #Syrien #Syria #Painting #Gemälde Eindrücke #Impression #Art #Ausstellung #Exibition

10/03/2017

 

Update:

„33 people killed, 100 others injured in two terrorist blasts in Damascus city“

https://www.almasdarnews.com/article/40-civilians-killed-deadliest-bombing-syrias-capital-year/

Das Ziel der Faschisten waren hauptsächlich schiitische Pilger, alles Zivilisten:

Gemälde über Tadmur/Palmyra

Entstehung- Entwicklungschritte- Finish offen.
Maße 230 cm x 100 cm Acryl-Kreide Mischtechnik

Das Laden dauert eine Weile…

Zum Vergrößern der Bilder die Links in neuem Tab öffen

ISIS Hunters

Weiterlesen …

In eigener Sache. Leider habe ich keine guten Nachrichten #Bauchfellkrebs

13/07/2016

Danke für die vielen Kommentatoren und die vielen Menschen welche meinen Blog begleitet haben und mir viel Glück und baldige Heilung wünschten.
Die „Schönheitsoperation“ zur Rückverlegung des Stomas ist gelungen. Leider haben sich die ganzen vorherigen Tests auf das Nichtvorhandensein von Krebs als absolut unzuverlässig erwiesen.
Inzwischen ist mein Bauchraum voller Metastasen, was man erst bei der Operation am geöffneten Bauchraum erkannte. Nach bisherigen Erkenntnissen inoperabel und und unheilbar. Bei dem diffusen Magenkrebs handelt es sich um eine äußerst aggressive Form von einer Krebserkrankung bei der die Forschung noch nicht sehr weit gekommen ist. Bei 10 entnommenen Proben an diversen Stellen im Bauchraum waren mindestens acht davon mit Krebszellen kontaminiert. Weiterlesen …

Wer sind eigentlich die Schabihas von welchen unsere Medien immer sprechen? #Syrien #Syria

25/08/2012

Schabihas werden in unseren Medien als brutale Folterer und Mörder beschrieben, manche nennen sie auch „Assads“ Schergen:

„…Indeed the U.S. has been fully aware of the presence of al-Qaeda in the so-called Free Syrian Army since April 20, 2011 when Jihadis captured a truck (or Armoured Personnel Carrier) near Dera’a, and killed all the 18 or 20 soldiers it was carrying not by shooting them but by cutting their throats in the approved Islamic manner. A few days later, the U.S. ambassador in Syria, Robert Ford, called some of his colleagues in Damascus, including the Indian ambassador, and told them that al-Qaeda had arrived in Syria….“ WEITERLESEN

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/01/16/indiens-botschafter-bestaetigt-krieg-in-syrien-wurde-von-aussen-angezettelt/

Weiterlesen …

Al-Quds-Tag 2017 in Berlin. Eindrücke und Fotos. Update Videos #Al_Quds

23/06/2017

Quelle: Al-Quds-Tag 2017 in Berlin.

Zionismus und Judentum sind extreme Gegensätze.

„Israel“ schürt gezielt „Anti-Semitimus“, denn ohne diesen könnte der rechtsextreme „Staat Israel“ nicht leben.

Rabbiner auf der Al-Quds-Kundgebung. Über die Einleitung kann man sich „streiten“, man darf gerne anderer Meinung sein, die Rede der englischen Juden ist jedoch hörenswert. Man muß nicht gläubig sein.

Heute war der weltweite Al-Quds-Tag. Auch in Berlin gab es eine friedliche Kundgebung für die Freiheit Palästinas, für Frieden und Gerechtigkeit ohne Zionismus, Rassismus, Faschismus. Im Vorfeld trommelten bereits die zionistischen Medien und Unterstützer des Apartheidstaats Israel gegen die Al-Quds-Demo und behaupteten auch ganz dreist, dass gewalttätige Demonstranten erwartet werden würden.

Das war eindeutig gelogen, man kann es auch als gezielte FAKE-NEWS bezeichnen.

Die Kundgebung war freundlich und friedlich, am Rande gab es wieder die üblichen Provokateure der Israel-Lobby. In jeder Seitenstraße tauchten sie auf um ihre dumpfen Parolen Israelfahnen schwenkend, zu skandieren. Man ist dies schon von den letzten Kundgebungen gewöhnt, die krakelenden Israel-Aktivisten werden nur noch mitleidig belächelt. Dieses Jahr hatte sich ein „Springer-Fernsehsender“ oder einer der Sender-Propagandisten noch eine besondere Provokation ausgedacht, er mischte sich mit Kamerateam unter die Al-Quds-Teilnehmer, demonstrativ angetan mit einer blauen Kippa mit Davidstern und schleimte meiner Ansicht nach, ziemlich ölglatt die üblichen Propagandaparolen über Antisemitismus daher. Er versuchte eindeutig mit seiner „Verkleidung“zu provozieren, die zu Hundertschaften anwesenden Einsatzkräfte meinten sie können nichts unternehmen da der Provokateur ein Fernsehjournalist sei. Der „Journalist“ hat sich eindeutig als zu den Gegendemonstranten gehörig gezeigt, er hätte entfernt werden müssen. Wo gibt es das bei anderen Kundgebung, dass ein Gegendemonstranten mitten in einer „gegnerischen“ Kundgebung geduldet wird und seine Parolen abspulen kann?

Ich frage mich ob die deutschen Ordnungskräfte wirklich auch schon vor der Israel-Zionisten-Lobby kuschen müssen?

Diesem Israelvertreter gelang es jedoch nicht, die Teilnehmer zu unbedachten Äußerungen zu bewegen, sein Vorhaben wie immer es ausehen sollte, dürfte gescheitert sein. Eine Durchsage der Veranstaltungsleitung machte auf diesen Herrn namentlich aufmerksam und entblösste ihn durch eine nette Einladung zur Teilnahme am Al-Quds-Tag. Soviel also zu der Warnung durch die Zionistenlobby vor den Teilnehmern der Al-Quds-Kundgebung und zu den erfundenen gewaltbereiten Al-Quds-Teilnehmern. Natürlich wurden dem israelisch-zionistischen „Journalisten“ keine lauteren Absichten nachgesagt, aber der Presse ist anscheinend nichts zu peinlich. War der Zionisten-Vertreter von SAT1, ich glaube ja. Ich stellte mir vor, ein iranischer Journalist hätte sich unter die Israel-Lobbyisten -Gegendemonstration gemischt mit eindeutigen iranischen Symbolen. Vermutlich wäre da die Polizei sofort auf der Matte gestanden und hätte diesen entfernt.

Der „aalglatte Agent Provocateur“:

Ich denke ich sehe es nicht verkehrt, wenn ich davon ausgehe, dass mit zweierlei Maß gemessen wird und die Polizei, wenigstens ein Teil davon, ebenfalls zur Israel-Lobby gezählt werden kann.

Nicht die Einsatzkräfte entschärften die Situation wie eigentlich ihre Aufgabe gewesen wäre, nein die Veranstalter vom Al-Quds-Tag zeigten sich der Situation vollkommen gewachsen mit ihrer dann öffentlich ausgesprochenen Einladung zur Teilnahme an der Kundgebung. Ich hätte gar zu gerne gewusst was der „Fernsehjournalist“ dabei empfunden haben mag…wollte er die Kundgebungsteilnehmer vorführen und hat sich letztendlich selbst vorgeführt?

Es gab auch jüdische Gäste, welche extra zum Al-Kuds-Tag nach Berlin aus Britanien angereist waren, sie wurden freundlich und begeistert empfangen und als Brüder bezeichnet. Siehe auch die Fotos.

Traurig und absolut respektlos waren die Grölereien der Israel-Demonstranten, welche noch nicht einmal Respekt zeigten als die Quds-Teilnehmer der Opfer des IS-Anschlags vom letzten Jahr am Breitscheidplatz gedachten mit einer Schweigeminute. Man hörte wie die israelisch-zionistische deutsche „Antifa“, die „Antideutschen“ währendessen Parolen zur Ausweitung vom Siedlungsbau in palästinensischen Gebieten skandierten, die Schweigeminute, die Opfer von Terrorismus waren ihnen in ihrem Eifer für den Apartheidstaat Israel ganz egal.

Die Forderung der Zionistenvertreter lautete: „Tel Aviv, immer Stau, unterstützt den Siedlungsbau“. Soviel also zum Völkerrecht und der Einstellung der Pro-Zionisten zu demselben…Man seiht es alleine schon an Gaza wo bald zwei Millionen Menschen auf engstem Raum zusammengepfercht leben und dies seit über 10 Jahren., vom übrigen Landraub in Palästina und den zionistischen Drahtziehern im Angriffskrieg gegen Syrien will ich hier garnicht sprechen.

Wer sich als Herrenmensch fühlt, als etwas besseres, der hat es auch nicht nötig irgendwelche Rücksichten zu nehmen. So haben diese Zionistenvertreter einen schalen Beigeschmack hinterlassen und sich von ihrer üblichen Seite gezeigt, welche mehr als unschön war. Aber was soll man von solchen verblendeten Fanatikern erwarten außer dumpfes Parolengeschreie und unnötige Provokation. Am Bahnhof „Wittenberg-Platz“ endete die friedliche Al-Quds-Demostration für Freiheit, Gerechtigkeit und Menschenrechte, gegen Apartheid, gegen Rassismus.

Es war schön, ein Tag der mir in Erinnerung bleibt. Danke an die Teilnehmer der Kundgebung, es war ein friedlicher Tag trotz zionistischer Provokateure, ohne diese wäre es langweilig gewesen, ich habe sie belächelt und ausgelacht und vermutlich werden sie mit ihren zionistischen Fahnen auch im nächsten Jahr auftauchen. Ich hoffe nicht dass sie soviel Macht haben die Al-Quds-Kundgebungen verbieten zu lassen wie sie im Vorfeld verlauten ließen. Es muß noch eine zweite Kundgebung der Schande gegeben haben gegen den Al-Quds-Tag, wie üblich auch Unterstützer des Aparheidstaats aus der „Die Linke“ dabei. Es wird immer von „Nie wieder Faschismus“ gesprochen, auch Rassismus ist eine Form davon, dafür setzten sich auch Teile der „Die Linken“ ein. Sie bleiben für mich so lange unwählbar wie die Israel-Lobbyisten sich in der „Die Linke“ befinden. Traurig aber wahr.

Obwohl keinerlei Anzeichen von irgendwelchen Gewalttätigkeiten seitens der Al-Quds-Teilnehmer zu sehen noch zu erwarten waren, haben die Ordnungskräfte alle und jeden gefilmt und überwacht, einem demokratischen Staat absolut unwürdig.

Gäste aus Britanien: Im Hintergrund viele Einsatzkräfte:

Zionisten-Lobby auf der anderen Seite der Kreuzung:

 

Provokateur mit Kippa und Davidstern:

Der „Agent Provokateur“, welcher von den Polizeikräften nicht entfernt wurde, die faule Ausrede, er sei ja ein Journalist. Angezogen und im Auftreten war er ein Gegendemonstrant, ein Zionistenvertreter mit unlauterer Absicht:

Die Faust geballt, die Gestik unmißverständlich, was wollte dieser Provokateur damit erreichen?!

Ein ungemütlicher „Gast“ welcher sich zunächst selbst „einlud“ …

Zionisten-Lobby im Hintergrund, in fast jeder Straßeneinmündung tauchten sie auf und grölten:

Belächelt und ausgelacht…

Die Zionisten-Provokateure im Hintergrund zeigten sich armselig und glücklicherweise auch absolut erfolglos. Ob sie sich schwarz ärgerten? Die Al-Quda-Ordner hatten keinerlei Probleme.

Zionisten-Lobby im Hintergrund, sie mussten sich ganz schön abhetzen um von einer Strasseneinmündung zur nächsten zu gelangen:

„MEK-MKO“? bis vor einigen Monaten standen sie noch auf der US-Terrorliste, die Regime-Changler welche es nicht erwarten können auch im Iran so wie in Syrien, Libyen ein Blutbad anzurichten… Vielleicht ist es auch die Kopftuchkampagne gegen den Iran, wieviele Dollars spendet Israel und die USA dafür?

Irgendwo muß ich noch Fotos und Videos von der Gedächtniskirche haben. Sie werden eventuell morgen nachgeliefert.

Mit der Fotoverkleinerung gab es leider ein paar Probleme. Videos habe ich noch nicht hochgeladen. Leider gibt meine Kamera den Geist auf, sie war zu oft im Gebrauch.

Ich habe mich wohlgefühlt, die Stimmung war herzlich trotz der Hetze im Vorfeld.

Danke.

Anmerkung, Trolle werden nicht freigeschaltet.

Videosammlung, etwas unsortiert, wird ergänzt. Videos ungeschnitten, unzensiert. Wider der Hetze in der Presse, macht euch selbst ein Bild.

Impressionen, Eindrücke vom Al-Quds-Tag in Berlin

Ab Mitte-Ende der Kundgebung:

Gleich am Anfang das zionistische Gegröle über „Tel Aviv im Stau, unterstützt den Siedlungsbau“…

Samstag Update. Das rechsextreme Regime Israel greift erneut syrische Truppen an und unterstützt Al-Kaida und den IS sowie die mit ihnen verbündten „FSA“-Todesschwadrone. Israel will keinen Frieden, Israel verbreitet Terror und Krieg! Al-Kaida ruft und die Zionisten bombardieren die Landesverteidiger. Genuso wie Israel sich brüstet alle Terroristen in ihren Lazaretten zu behandeln. Darunter fällt auch der IS, welcher sich mit israelischer Hilfe nicht nur im Golan und im Yarmouk valley , sowie in der EX entmilitarisierten Zone breit gemacht hat. Israel beteiligt an horrenden Kriegsverbrechen in Syrien! Das Regime bewaffnet Al-Kaida nebst dem IS und dies verteidigen und unterstützen diese bedingungslos für Israel agierenden Politiker die auf den Anti-Quds-Kundgebungen große Reden geschwungen haben, einschließlich dem Israel-Lobbisten Volker Beck. Sie wollen Terror bekämpfen, sie verbreiten Terror und Terrorismus!

Al-Kaida führt gerade eine Großoffensive in Quneitra-Golan gegen syrische Landesverteidiger, das zionistische Regime betätigt sich erneut als Luftwaffe für Al-Kaida und den IS! Israel war es auch die Al-Kaida und IS halfen quneitra-crossing zu erobern und x-Gefangene zu schächten. Israel ist ein Terrorstaat.

Syrien-Ausstellung- Weitere Bilder #Exibition #Art #Gallery #Syria

22/06/2017

 

 

 

 

 

 

Whitehelmets erneut an Kriegsverbrechen in Syrien beteiligt, finanziert auch von der deutschen Bundesregierung

21/06/2017

Quelle: Whitehelmets erneut an Kriegsverbrechen in Syrien beteiligt, finanziert auch von der deutschen Bundesregierung

Eingesammeltes. Medienkampagnen in Syrien von Al-Kaida, #Hadi al Abdallah #RSF und „Hasskommentare“ Propaganda bei der Tagesschau.

03/06/2017

Quelle: Eingesammeltes. Medienkampagnen in Syrien von Al-Kaida, #Hadi al Abdallah #RSF und „Hasskommentare“ Propaganda bei der Tagesschau.

Arbeitsblatt-Syrien

„Jabhat al Nusra“ -Al-Kaida- „Hayyat Tahrir al Sham“.

Während alles noch entstetzt wegen dem „IS“-Terror-Anschlag in Manchester aufstöhnt, werden dubiose englische „Hilfsorganisationen“ wie „Hand in Hand for Syria“ von Al-Kaida in ihren offiziellen Terroristen-Al-Kaida-Propagandavideos ganz groß gelobt.

„Hand in Hand for Syria“, das Videologo von der in Hayyat Tahrir al Sham umbenannten Jabhat al Nusra. Mehr Al-Kaida-Nähe kann man gar nicht haben. Einer der von der UK-NGO´ finanzierten Al-Kaida-Terroristenärzte ist der aus Mangel an Beweisen freigelassene „Dr. Islam“, beschuldigt an der Entführung zweier Journalisten, einer davon in Libyen umgekommen, der andere soll sich noch bei Mosul in IS-Hand befinden. Der Terroristenarzt welcher sich als „glaubwürdiger“ Augenzeugen für die False-Flag-Sarin-Anschläge in Khan Sheikhoun vor zwei Monaten hervorgetan hatte und die Al-Kaida-False-Flag-Opfer dazu benutzte, noch mehr Spenden für Al-Kaida in Britanien einzusammeln. Aufgefallen auch als Kumpane von dem saudischen Sheikh Mhaisni, mit einem US-Kopfgeld von bis zu 10 Millionen Dollars mehr oder „weniger“ gesucht, genauso wie das „Phantom“ Jolani.

Auch hier Al-Kaida-Propaganda vom Feinsten, genauso wie bei unseren Medien kommt nur ausgewähltes Publikum einen Platz in der Al-Kaida-Weisswäsche. Da fällt es nicht auf dass darunter Al-kaida-Terroristen sind, die im „Nebenberuf“ als Ladeninhaber dargestellt werden:

استطلاع رأي حول رصد أمريكا ملايين الدولارات مقابل معلومات تقود إلى أبو محمد الجولاني

Hier Al-Kaida-Terroristen_PR bei der Eröffnung des „größten “ Krankenhauses in Nordsyrien, die Kinder und Frauen als Patienten nur vorgeschoben um den Al-Kaida-Terroristen eine sauberes Mäntelchen umzulegen und den Krieg durch die Versorgung verwundeter Militanter nebst Al-Kaida, am Brennen zu halten. Ein weiteres illegales Kriegsprojekt in Syrien, zur Unterstützung von Terroristen aller Fraktionen, einschließlich dem IS nahestehender Terror-Organisationen und natürlich den „Schirmherren“ von Al-Kaida. Daran sollte man denken, wenn es weitere Terror-Anschläge in Europa gibt, welche vermutlich grundsätzlich der Terror-Organisation „IS“ zugeschrieben wird, selbst wenn es Anschläge durch Al-Kaida sind, den Al-Kaida-Terroristen sind die Proxy-Milizen diverser NATO-Staaten nebst dem US-Regime und der Israel-Lobbyisten, und auf diese darf natürlich kein Schatten fallen…

Hand in Hand for Syria zusammen mit Al-Kaida-IS:

Unter dem Deckmäntelchen „Frauen und Kinder“ wird Al-Kaida und ihre Medics vom Westen finanziert.

Veröffentlicht am 27.05.2017

#وكالة_إباء_الإخبارية

افتتاح المشفى الأضخم للأطفال والنسائية في الشمال السوري

https://youtu.be/GzEb7TfX868

Das Öffnen der größten Krankenhaus für Kinder und Frauen in Nordsyrien

فتتاح المستشفى الأضخم للأطفال والنسائية في الشمال السوري

Das Logo der Al-Kaida-„HTS“ Propagandamedien, es hat das alte Logo der Jabhat al Nusra ersetzt. Hinter „wikalat ‚iiba‘ al’iikhbaria“ „Nachrichtenagentur Ibaa“ verbirgt sich der offizielle Jabhat al Nusra „News“-Kanal, ähnlich wie bei den IS-Faschisten die „Agentur Amaq“ , :وكالة إباء الإخبارية

Al-Kaida und Al-Kaida Hilfskräfte, durchsetzt vermutlich mit NATO-Geheimdienstkräften, Spezialforces aller Art, haben eine wunderschönes Rahmenprogram um eine Feier rund um die Al-Kaida-Unterstützer „Hand in Hand For Syria“ kreiert um den terrorgelisteten Al-Kaida-Oganisationen einen „humanitären“ Anstrich zu geben…

Das neuste Video auf dem Al-Kaida-News-Kanal zeigt Al-Kaida-Terroristen im Westen von Aleppo in Aktion, beim Ermorden syrischer Landesverteidiger welche die Bevölkerung vor Terrorismus aller Art, finanziert auch von sogenannten demokratischen Staaten, zu schützen suchen:

Specialforces „Al-Kaida“ und internationale „Kaukasus-Terroristen, finanziert und ausgestattet auch durch NATO-Staaten wie die Türkei, Britanien, Frankreich, etc, unterstützt auch vom Merkel-Regime.

Al Layramoun-District-Richtung Kafr Hamra http://wikimapia.org/#lang=de&lat=36.239566&lon=37.105980&z=12&m=b&search=aleppo

 

Al-Liamorn im Nordwesten von Aleppo, dort wo es nach al Hamra geht. In Al-Hamra, der Al-Kaida-Hochburg sind auch deutsche NGO´s zu finden wie „Ansaar International“, welche Bewaffnete bespenden, deklariert als „Humanitäre Hilfe“…Überall mischen auch die Terroristen, die Mitarbeiter von „Syria charity“ mit.

https://www.youtube.com/watch?v=J_U2r4fYQaEمقتل 5 عناصر من الجيش النصيري في عملية انغماسية لقوات النخبة غرب حلب.

Ich denke im Vergleich zum nächsten Video mit den gleichen Szenen kommt der Al-Kaida-Charakter so richtig zur Geltung: Die Videos sollte man sichern, sie werden bestimmt gelöscht! Und für solche Terroristen sind die „Hand in Hand for Syria-Feldlazarette“ hauptsächlich eingerichtet worden, die Brutkästen mehr oder weniger Staffage! Und da heult die westliche Wertegemeinschaft doch wirklich auf auf wenn ihre unterstützten, gehätschelten und finanzierten Terroristen in Manchester und anderswo Attentate begehen während sie in Syrien noch immer als „Rebellen“ bejubelt werden, auch und vorallemdurch Kai Gniffkes Machtmedienzenter , der öffentlich -unrechtliche Kriegspropaganda-Al–Kaida-Plattform ARD, welche sich heuchlerisch über „Hasskommentare“ in sozialen Netzwerken beschweren und gleichzeitig mörderischte und perversteste Al-Kaida, und Todeschwadrone in Syrien und NEONazis in der Ukraine hoffieren und verherrlichen. Sie sollten sich zuallererst um die Abschaltung ihrer Terroristenverherrlichung kümmern und sich um ganz andere Kommentare in den Terroristenplattformen youtube, Twitter, Facebook etc. Sorgen machen und endlich aufhören mit Al-Kaida und Neonazis ins gleiche Propagandahorn zu blasen!

عملية انغماسية لاجناد القوقاز في ريف حلب الغربي….تبعونا على تلغرام

انصار هيئة تحرير الشام

لتواصل مع مدير القناة على تلغرام
@AJJFITIONDUOFITJOGI

القناة
https://t.me/aipgbptfh

.https://www.youtube.com/watch?v=vmeOoV9FFcY

Unterlegt mit Al-Kaida-Gedüdel und Propaganda dass Allah es mit den weltweiten „Muselmanen“ gut meint. Mal sehen wann diese Kaukasus-Terroristen auch in Europa Anschläge begehen, nicht als IS sondern als AQ.

Wie ich mir es bereits dachte, der eindeutige Al-Kaida-Nachweis durch das Video wurde bereits wegzensiert:

Ganze Generationen in Syrien werden von Al-Kaida mit Hilfe des Westens und ihrer saudi-wahhabi-zionistisch-christlicher Moral vergiftet! .https://www.youtube.com/watch?v=WGfLjyjlTns

Al-Kaida-Propaganda betrifft bereits die Kleinsten. Die Handlanger, Finanziers und Unterstützer auch aus dem Westen, welche dicke Krokodilstränen vergießen wenn ihre Proxyis in Europa ebenfalls Attentate begehen.

Da wollten die USA nach 9/11 den Kampf gegen den Terror, gegen Al-Kaida weltweit führen. In Syrien mordet Al-Kaida mit US Waffen und US-Soldatenhilfe im Auftrag des US-Regimes des Machthabers Trump:.https://www.youtube.com/watch?v=YuxixYahpUo

US made BGM-71-TOW-Raketen, ganz offen von Al-Kaida eingesetzt bei Aleppo, Hama, Idlib, Latakaia, Damaskus, nicht zu vergessen auch bei Daraa.

IDLIB:

Auch die geballten Terroristen aller Fraktionen in der Provinz Idlib, einschließlich FSA, Jabhat al Nusra, nebst Al-Kaida in diversen Variationen, IS wie Jund al Aqsa, werden bis heute von den Massenmedien als Rebellen bezeichnet. In Idlib und den angrenzenden Provinzen wie Hama , Latakia, Aleppo, …, sammelt sich die Creme de la Creme der abartigsten Kriegsverbrecher, welche sich anmaßen über andere zu richten nach ihrem Gurdünken, ihrer Schariahwillkür.

Ihre Bestrafungsmethoden in der Provinz Idlib in dr Umgebung von Idlib city, vielleicht auch bei Maraat an Numan, bei FB als „Diebe“ bezeichnet, mehr ließ sich nicht über zwei junge Gefangene, davon einer ein Kind, herausfinden. Auch nicht was mit dem kopfunter gefolterten und aufgehängten jungen Mann letzendlich noch passierte. Der Hochlader der Fotos ein glühender FSA-Anhänger mit Draht zu Al-Kaida. Ob der kleinere Junge genauso aufgehängt wurde zeigt der begrenzte Fotoausschnitt der „Tagesschau-Rebellen“ nicht. Menschenrechte gelten selbst für Kinder nicht:

Screenshots Dokumentation Verbrechen in Idlib, gedeckt durch westliche Medienanstalten, öffentlich-rechtlich zwangsfinanziet durch GEZ-Gebühren: .https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10207270846127737&set=a.10206123418402761.1073741826.1782070473&type=3&theater

Was man auf dieser Pseudo-FSA-FB-Seite ebenfalls entdeckt ist Al-Kaida-Ramadan-Propaganda. Al-Kaida stellte darüber aus Idlib city ein Extra-Propagandavideo her welches zeigt wie die Terroristen, bei der Gniffke-Tagesschau verharmlosend als Rebellen, Opposition oder Aufständische bezeichnet, obwohl es sich um abartige Al-Kaidas und Todesschwadrone, um Folterer und Mörder handelt. Die Propaganda von Al-Kaida und der Tagesschau unterscheidet sich nicht, sie kommt aus einem srupellosen Propagandamund : .https://www.youtube.com/watch?v=__IDuf1I8gU

Al-Kaida-PR- Es ist egal welches Banner sie schwenken, sie sind alle gleich…https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10207378599301499&set=pb.1782070473.-2207520000.1496169061.&type=3&theater .https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10207378599541505&set=pb.1782070473.-2207520000.1496169061.&type=3&theater

Propaganda über einen Platz in Idlib city wo die Terroristen regelmäßig Menschen öffentlich ermorden. Propagandistisch aufgepeppt, die gleichen Weichspül-Methoden wie bei uns…

Al-Kaida pinselt das Al-Kaida-Emblem von Jaish al Fatah, des saudischen Al-Kaidas „Abdullah al Mhaisni“ ans Idlib-Stadttor. Ob die Weisshelme dabei behilflich waren Idlib city als Al-Kaida-Stadt zu markieren? Und immer noch sprechen die deutschen Unrechtsmedien von „Rebellen“ obwohl sich der Bodensatz von Al-Kaida in ganz Idlib tummelt:

محافضة إدلب العز اللهم احميها واحمي اهلها الطيبن يارب نصرك الذي وعدت

.https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10207270845887731&set=a.10206123418402761.1073741826.1782070473&type=3&theater

Weitere Foltermethoden der Idlib Tagesschau-Rebellen ist Gefangene mit kochendem Teewasser zu verbrühen…

Schaut man sich die Freundschaftslisten der Folterer und Mörder an, so findet man dort auch immer wieder den Henry Nannen Preisträger, den „Studenten in Hannover“ „Hosam Katan“ und „Flüchtling“, dessen Bruder Hassan Katan weiterhin als Medienterrorist unterwegs ist in Idlib-Hama-Aleppo mit und im Auftrag von Al-Kaida. Diejenigen, welche Krinminellen den Weg propagandistisch bereiteten, ihre Komplizen noch bis heute sind, finden in Deutschland bereitwilligste Aufnahme. Dass sie bei Schwerstverbrechern und Al-Kaida eingebunden waren spielt dabei keine Rolle. Sie suhlen sich im Ruhm ihrer verlogenen Propaganda und werden in Deutschland dafür belohnt die Kriegsverbrechen ihrer Kumpels heruntergespielt und verborgen zu haben, anstatt dass man sie wegen ihrer Komplizenschaft zu Massenmördern anklagt.

 

Zu den „Tagesschau-Rebellen“ und ihre Lobbisten habe ich schon einiges gesagt. Wenn man bei den TS-Kommentaren für Aufklärung sorgen will, dann wird man gesperrt. Was für eine Heuchelei der Tagesschau und ihrer Verantwortlichen, welche Al-Kaida-Terroristen und abartige Kriegsverbrecher in Syrien geschönt und verharmlosend als bewaffnete Opposition, Aufständische, Rebellen…bezeichnen und Neonazis in der Ukraine als ukrainische Armee adelten und besonders in Mariupol mit den Neonazis Hand in Hand gingen.

https://www.google.de/search?q=urs1798+mariupol&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=iTwtWbzSGMrKwQL1iKDgDQ

Ich sage es noch einmal was ich von dieser Journallie halte, welche sich mit NEONAZI und Al-KAIDA, nebst abartigen Todesschwadronen und Menschenfressern ins Bett legt. Da nützt auch nichts das herumgeiere von Gniffke, welcher sich zu der Berichterstattung über die Asow-Neonazis in der Ukraine äußern soll. Wie ekelhaft…

https://urs1798.wordpress.com/2015/12/28/mariupol-die-ard-regierungstruppen-sichtbar-gemacht-neonazis-white-pride-ukraine-osze/

ARD-BILDzeitung:

https://urs1798.wordpress.com/2016/05/07/kriegsverbrechen-ueber-die-die-westlichen-menschenrechtsmedien-kein-wort-verlieren-aleppo/

Mein Medium Farbe und Leinwand:

ARD

Heuchler, sie waschen sich ihre blutigen Hände in Unschuld: .https://live.flyp.tv/tagesschau/sags-mir-ins-gesicht/smig.html

https://propagandaschau.wordpress.com/2017/05/28/ard-tagesschau-aktion-sags-mir-ins-gesicht-wenn-du-kannst/

https://urs1798.wordpress.com/2016/11/14/der-kriegsverbrecher-und-terrorist-hadi-al-abdallah-erhaelt-den-journalistenpreis-2016-von-reporter-ohne-grenzen-rsf-hadialabdallah/

Auch einer der gerne zitierten „Medien-Aktivisten“ der westlichen Massenmedien, einschließlich der Tagesschau, dem SWR,NDR, Bildzeitung, etc…, Hadi al Abdullah, der mit seinen Farouk-Kumpanen das Natinal Krankenhaus von Qusair in die Luft sprengte mitsamt den Gefangenen welche den Tunnel graben mussten, mitsamt den Patienten, dem Krankenhauspersonal, den Ärzten. Er wurde auch von Reportern ohne Grenzen geehrt für seine Kriegsverbrechen. Er ist ein abgebrühter Kriegsverbrecher, ein Al-Kaida-Komplize seit mehr als sechs Jahren. In Deutschland rufen „Kollegen“ zu Spenden für diesen Terroristen auf ohne von der Gerichtsbarkeit belangt zu werden! Hadi auch ein langjähriger Wegbegleiter von dem Menschenfresser und Kopfabschneider Abu Sakar al Homsi aus Baba Amr, als „netter Rebell“ von Marcus Mettelsiefen, Armbruster und seinem Kriegspropagandateam einem Millionenpublikum verkauft…

https://urs1798.wordpress.com/2013/06/05/ubrigens-zur-medizinischen-versorgung-in-qusair-syria-syrien-update-sarin-propaganda-tagesschau/

Rückblick-Ausschnitt: Hadi al Abdallah vor der Sprengung des Nationalkrankenhauses von Qusair, ein eindeutiges Kriegsverbrechen!:

„Ergänzend die Beteiligten bei der Sprengung des National Krankenhaus von Qusair sind die gleichen welche nun die aktuelle Propaganda aus Qusair verteilen.
Führend dabei der Terrorist Hadi al Abdallah:

Hadi Abdallak macht die propaganda für die farouk-Terroristen vor der sprengung des National Krankenhaus in Qusair Anfang September 2012

Hadi Abdallah macht die Propaganda für die Farouk-Terroristen vor der Sprengung des National Krankenhaus in Qusair Anfang September 2012

Kriegsverbrecher Hadi mit seinen Kumpels

Kriegsverbrecher Hadi mit seinen Kumpels:
Kriegsverbrecher Hadi al Abdallah

Kriegsverbrecher Hadi al Abdallah: Im Video der Tunnel für die Sprengung des Krnkenhauses von Qusair. Ebenfalls zu sehen einige Gefangene, welche nach Aussagen gefasster Farouk-Terroristen in dem Tunnel mit in die Luft gesprengt wurden. Hadi al Abdallah der Komplizte und Täter bei einem Kriegsverbrechen. Und dies dürfte auch der deutschen Journallie bekannt sein!

Mindestens acht Gefangene, welche später in dem Tunnel durch Hadi al Abdallahs Kumpane ermordet wurden:

In diesem Zusammenhang empfehle ich auch eines der Bücher von Professor Tim Anderson, auch dort findet sich diese Kriegsverbrechen von Qusair beschrieben, das Buch gibt es auch in deutscher Übersetzung: https://twitter.com/timand2037

https://urs1798.wordpress.com/2016/11/14/der-kriegsverbrecher-und-terrorist-hadi-al-abdallah-erhaelt-den-journalistenpreis-2016-von-reporter-ohne-grenzen-rsf-hadialabdallah

Das Video der Kriegsverbrecher auf Hadi al Abdallah`s youtube-Kanal bei der Vorbereitung eines Kriegsverbrechens:: .https://www.youtube.com/watch?v=pXEQY8kiD6g

التخطيط و التجهيز لعملية المشفى الوطني بالقصير HD

.https://www.youtube.com/watch?v=GrzE7TRa0aU

Einer der früheren youtube-Kanäle „qmediacenter„von dem Kriegsverbrecher Hadi al Abdallah zeigt auch die Explosion der Tunnelbombe welche das Qusair Krankenhaus in die Luft jagte. Hadi al Abdallah, der gerlernte Krankenpfleger begeistert bei der Ermordung seiner Kollegen vom Krankenhaus. Er nennt das geplante Kriegsverbrechen die „Befreiung des National Krankenhauses“ „The process of freeing the national hospital in Basra„. Im Video sitzt er zusammen mit den Kriegsverbrecherkommandeueren der farouks im selben Fahrzeug, die freundschaftlich enge Beziehung ist nicht zu übersehen.

عملية تحرير المشفى الوطني بالقصير

https://www.google.de/search?q=urs1798+Hadi+al+Abdallah+national+Krankenhaus+Qusair+&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=41EyWYrMGMbMwQL_zJuwDQ

https://urs17982.wordpress.com/2016/06/08/hadi-al-abdallah-der-al-kaida-medien-terrorist-bei-der-tagesschau/

https://urs1798.wordpress.com/2013/05/21/aljazeera-aktivist-hadi-al-abdallah-zusammen-mit-dem-kannibalen-von-heimlich-in-homs-syria-syrien/

https://urs1798.wordpress.com/2013/05/15/heimlich-in-homs-im-herzen-des-syrischen-aufstands-ard-mit-dem-kannibalen-von-homs-unterwegs-syria-syrien/

https://urs1798.wordpress.com/2013/05/20/die-tagesschau-krokodilstranen-und-ein-ausschlachten-fur-die-regime-change-propaganda-bis-zu-letzt-syrien-syria/

https://urs1798.wordpress.com/2013/05/31/qusair-lugen-und-abdel-kader-von-aleppo-welcher-zur-hilfe-von-homs-geeilt-sein-soll-syria-syrien/

 

SWR

https://urs17982.wordpress.com/2017/03/22/palmyra-vi-tadmur-syrien-syria-painting-gemaelde-impression-art-exibition/

https://urs17982.wordpress.com/2017/03/22/palmyra-vi-tadmur-syrien-syria-painting-gemaelde-impression-art-exibition/

https://urs17982.wordpress.com/2016/12/30/waffenruhe-eingesammelt-idlib-hama-die-tagesschau-wieder-so-ekelig-in-ihrer-niederlagen-kriegspropaganda/

Die Tagesschau mit dem Chef der Nour el Dine Zanki Kindermörderbrigaden und dem CIA-Terroristen Akidi: Screenshot aus einem ARD-Terroristen-PR-Video über Aleppo, etwas bearbeitet von mir.

usw…

Was machen eigentlich die Aleppo Kindermörder der Nour el Dine Zanki Brigaden, die sich in Idlib der Al-Kaida geführten „Hayyat Tahrir al Sham“ angeschlossen haben? Siehe auch hier:

https://urs17982.wordpress.com/2016/10/28/aleppo-terroristenoffensive-mit-selbstmordattentaetern-eroeffnet/

Wie ich gesehen habe ist ein weiterer Terrorist dieser Kindermörder-Bande bei der letzten Al-Kaida-Offensive bei Hama umgekommen., betrauert von „Abu Roma“, dem Folterer und Gefangegenmörder von Aleppo, zugehörig zu den Zankis, ein perverser Verbrecher durch und durch, den man auch bei den Idlib Kundgebungen sehen kann zusammen mit des Westens liebsten Al-Kaida-Medienterroristen wie Hadi al Abdallah, Moaz al Shami, Fadi al Halabi, Mahmoud Raslan, Mohamed al Khatieb, die Terroristen welchen die Tagesschau immer wieder eine breite Propagandaplattform für ihre mörderischen Lügen und Verbrechen zur Verfügung stellten. (wird heute noch fortgesetzt)

Abu Roma, der Folterer, Gefangenenmörder und Kinderschächter seit dem Auszug aus Ost-Aleppo in Idlib. Ein Terrorist welcher von einem Reuters-Al-Kaida-NEWS-Zuträger als der König der Salafisten von Aleppo beweihräuchert wurde. Unter falscher FSA-Flagge, die Zankis gehören zur Terror-Organisation Al-Kaida dazu , sie haben sich zur HTS bekannt. Als sie aus Aleppo nach Idlib auswanderten, wurden mehr als 120 Kriegsgefangene von diesen Mörderbanden noch ermordet unter dem Schweigen der Mainstream-presse. darunter waren viele Geiseln der Zanki-Todesschwadrone mit welchen „Abu Roma“ Folter und Quäl-Videos drehte: .https://www.facebook.com/photo.php?fbid=310450766017890&set=pb.100011589063438.-2207520000.1496146434.&type=3&theater

Hier eines der Kurzvideos von Abu Roma mit den Kinderschächtern und Gefangenenmördern, welche auch in der tagesschau bei Ramouseh, beim Durchbruch des Rings zur Geltung kamen. Sie sind befreundet mit den DR.Hamza al Khatieb-Medics, den Pflegern und Sanitätern von Al-Kaida, welche auch mit einem Selfie des geschächteten Palästinenserkindes auftrumpften. Solche „Rebellen“ bekamen bei der Tagesschau eine breite Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt, ihre Verbrechen jedoch wurden vertuscht.: .https://www.facebook.com/100010694100002/videos/vb.100010694100002/427653540934446/?type=2&theater

Diesen Kinderschächter hat es wohl bereits im März bei Hama erwischt, auf dem Foto mit seinem Kindermörderkumpel „Abu ….عمر سلخو“ „Omar Skhaw“,“:

Einer der perversen Kindermörder weniger:

عمر سلخو“ „Omar Skhaw“ und toter Zanki-Al-Kaida-Terrorist:.https://www.facebook.com/100010694100002/videos/vb.100010694100002/414789512220849/?type=2&theater

Hier einer der bewaffneten Jabhat al Nusra Medic-Terroristen vom M10 Krankenhaus und dem Rettungswesen aus Ost-Aleppo, ebenfalls in Idlib. Al-Kaida, finanziert auch durch das Merkel-Regime und diversen Kriegstreiber NGO´s, auch von Deutschen „syrisch-deutschen Freundschaftsvereinen, sowie von UOSSM, USA-SAMS, Ansaar…, MRFS, etc:

Al-Kaida-Medics:

Und wenn man die Hintergründe der Tagesschau-Rebellen kennt, dann kann man manche der sogenannten „Hasskommentare“ bei den öffentlich-rechtlichen Medienzervertretern nachvollziehen, die Resonanz auf die zwangsfinanzierte Kriegspropaganda von der Sorte eines „Streichers oder Goebbels“ …

Zu den Freunden der Zanki-Kinderschlächter gehören auch die Terroristen des „Rettungswesens von Ost-Aleppo“ rund um den Al-Kaida Ahmad Sweid, nun im Norden, Westen von Aleppo, Idlib, Hama als Front-Medic-Terroristen unterwegs für „HTS“ Jabhat al Nusra. Finanziert und unterstützt Z.B. auch von „syria Charity“, wo ganz klar ersichtlich wird dass diese NGO Terroristen unterstützt, finanziert, mit Hilfsmitteln und Propaganda , verkauft als „Medics“ für Zivilisten. Beispiele ihrer lehmgetarntern Fahrzeuge welche eindeutig zeigen dass sie an den Fronten mit Al-Kaida-Terroristen unterwegs sind:

Syria Charity, deren „Sanitäter“ wie „Mohammad Rasoul“ und Kumpane zu Jabhat al Nusra gehören, finanziert durch „Syria Charity“, welche auch illegale Feldlazarette in Syrien betreiben und mit verlogener Propaganda über attackierte „Krankenhäuser“ auftrumpfen, während in den Videos jede Menge Bewaffnte herumlaufen, die natürlich in der Propaganda alles Zivilisten sind…

 

.https://www.facebook.com/photo.php?fbid=582646681894168&set=picfp.100004465243146.582646665227503&type=3&theater

Rettungssanitäter sind Terroristen: „Mohammad Rasoul“ und „Ahmadabdullsalam Laila.:

Eines der Bilder welches von „Rettungssanitäter“ Rasoul gezeigt wird, verdeutlicht ebenfalls die Terroristennähe der vom Ausland finanzierten „Rettungskräfte“. Im Vodergrund als Terrorist mit FSA-Stirnbinde, im Hintergrund ein Krankenwagen mit einem „Roten Halbmond“.:

Terroristen als „humanitäre Helfer“ wie „Laila“…mal FSA und dann wieder Jabhat al Nusra…

 

لما تحررت مشفى الكندي السنة الماضية كان أبو الوفا بقلب المعركة … ولما تحررت اليوم المشفى ما تذكرت غير هي الصورة …
الله يرحمك ويجعل مثواك الجنة .
Warum befreit kanadischen Krankenhaus letztes Jahr war Abu Tschepalowa in das Herz der Schlacht… und warum heute Krankenhaus befreit, was nicht eingefallen ist das Bild…
Vergelt ‚S Gott und macht in die tiefste Paradies.

– mit Ahmadabdullsalam Laila.

Zum „Roten Halbmond“unter den Al-Kaida-FSA-Terroristen gibt es zu sagen, dass dieser „Rote Halbmond“ meist von Katar stammt und sich illegal in Syrien für Al-Kaida betätigt, ja selbst zur Jabhat al Nusra gehören. Dies konnte man in Ost-Aleppo ebenso beobachten beim „M10″ Feldlazarett voller Terroristen-Personal, Combat Medics und Al-Kaida-Pfleger und Ärzte. Solche Terroristen werden von den NGO´s wie HRW und Ai, Syria Charity, UOSSM, USaid, etc, gerne als glaubwürdige Augenzeugen zitiert. Die NGO´s und auch unsere deutsche Machthaberin, machen sich der Komplizenschaft mit Al-Kaida und anderen Terroristen, mit Todesschwadronen, wie auch den Kinderschächtern der Zanki-Al-Kaida-Verbündeten, gemein. Pfleger und Assistenten von dem, in den westlichen Massenpropagandamaschinen hochgelobten „Dr.Hamza al Khatieb“ auf einem Selfie zusammen mit einem geschächteten Kind, kein Thema für die Massenmedien, welche die Mörder bis heute als „moderate Rebellen“ hochleben lassen und deren Arzt-Terroristen und Komplizen in den Allerwertesten kriechen und sich beleidigt zeigen wenn sie dafür entsprechende Kommentare einheimsen..:

Ein Sanitäter-Terrorist posiert vor seinem Terroristenfahrzeug schwerstbewaffnet. Al-Kaida-Mediziner, Terroristen alle in einem Hauptquartier, unter einem Dach zusammengeschlossen. Werden diese Terroristen elemeniert, dann schreien alle, „ein Feldlazarett“ sei angegriffen worden, die Armee würde Zivilisten bombardieren. Das Krankenwagen als Transporter für Terroristen und Waffen benutzt werden ist den Journalisten bekannt, sie verdrehen jedoch systematisch und ganz gezielt die Wahrheiten.

Ein „humanitärer Zivilist“ mit einem seiner Einsatzfahrzeuge im Hintergrund. Pikant auch daran, dass dieser Terrorist „– mit Ahmadabdullsalam Laila “ beteiligt war bei den Angriffen auf das Al-Kindi-Hospital von Aleppo. Er und seine Komplizen haben ihre medizinischen Kollegen vom Kanadischen Krankenhaus von Aleppo ermordet unter dem „Erfolgs“-Gejohle der Mainstreampresse! Syria Charity hilft mit Krankenhäuser der Normal-Bevölkerung von Syrien zu vernichten um illegale Terroristen-Lazarette hochzuziehen und deren bewaffnete Medics zu finanzieren welche nun von Idlib aus operieren wie dieser hier hier auch:

Terroristen, hoffiert und finanziert vom Ausland: أبو يوسف طبية

Mit diesem Terroristen, und Sanitäterkomplizen sind auch einige der von der ARD zitierten Medien-Aktivisten eng befreundet. Volker Schwenks hoffierte Terroristen-Medien-Aktivisten wie „Mohamed al Khatieb“ ist nur ein Beispiel davon.: .https://www.facebook.com/photo.php?fbid=252966534862186&set=pb.100004465243146.-2207520000.1496466842.&type=3&theater

Ebenfalls Idlib, worüber die Gniffke-Massenmedien nicht berichten.

Die Zwangsfinanzierten „Gniffke“-Massenmedien berichten auch nicht gerne über die Befreiung von Geiseln durch die syrische Armee:

Auch über Aleppo wird das Mäntelchen des Schweigens verhängt:


 

Notizen: Aleppo-Idlib-Hama-Latakia etc

Al-Kaida-Plattformen

شبكة المراسلين لنصرت المستضعفين

انصار هيئة تحرير الشام

Abu Roma Zanki Kriegsverbrecher FB-Seite, nur wenige Videos und Fotos, seine anderen Seiten sind verschwunden…

حسن العبد الله

Russian warships & submarine fire cruise missiles at Daesh positions in Palmyra countryside, Russian airstrikes take out 80 Daesh mercenary-terrorists and dozens of their vehicles heading from Raqqa for Palmyra [Reports]

02/06/2017

Quelle: Russian warships & submarine fire cruise missiles at Daesh positions in Palmyra countryside, Russian airstrikes take out 80 Daesh mercenary-terrorists and dozens of their vehicles heading from Raqqa for Palmyra [Reports]

Eingesammeltes. Medienkampagnen in Syrien von Al-Kaida und „Hasskommentare“ Propaganda bei der Tagesschau.

30/05/2017

Quelle: Eingesammeltes. Medienkampagnen in Syrien von Al-Kaida und „Hasskommentare“ Propaganda bei der Tagesschau.

Russian airstrikes kill 120 Daesh mercenary-terrorists from Raqqa: Putin awards Russian Spetsnaz Forces who repelled them

29/05/2017

Quelle: Russian airstrikes kill 120 Daesh mercenary-terrorists from Raqqa: Putin awards Russian Spetsnaz Forces who repelled them

#Art #Exibition – „Himmlisch“ Acryl 2017 – 120cm x 160cm #Ausstellung #Impression

28/05/2017

Quelle: #Art #Exibition – „Himmlisch“ Acryl 2017 – 120cm x 160cm #Ausstellung #Impression

 

Sehnsucht nach Frieden und Gerechtigkeit

Acryl 2017 120cm x 160cm