Zum Inhalt springen

Kriegspsychose ist ein Trauma…

03/12/2008
Verückt geworden oder doch Normal? Satire

Verückt geworden oder doch Normal? Satire*

*kein Aufruf zur Zerstörung von Bundeswehreigentum!

Eigentlich wollte ich noch etwas über Kriegspsychosen schreiben, habe aber keine vernünftige Definition gefunden.

In Köln soll ein Denkmal für Kölner Deserteure entstehen, vielleicht wäre es nicht schlecht auch schon die zukünftigen Kriegsverweigerer zu ehren. So als Gegenmahnmal für das in Berlin geplante Ehrenmal für gefallene im Krieg gestorbener deutsche Soldaten…

Kriegspsychosen könnte man aber auch ganz anders verstehen, ähnlich wie die Terrorismuspsychose. Ängste werden künstlich geschürt, die Paranoia von Medien weitergetragen und das Ergebnis ist so etwas wie ein §129a. Und wenn keine Terroristen vorhanden sind, ja, dann macht man welche.

Ergänzung: Urteil H. Schrader

Satire

http://annalist.noblogs.org/post/2008/12/04/vorratsdatenspeicherung-bka-und-google-das-grauen-des-tages

Rapport beim " Dienstherrn"

Diese Bilder stehen unter der Piratenlizenz, könnt ihr gerne haben.

Der BND und die deutsche Entwicklungshilfe in Afghanistan


No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s