Zum Inhalt springen

Öffentlich-rechtlicher Weihnachtsmüll

26/12/2008

Medienmüll habe ich satt

Medienmüll

Es gibt Berichte, die gehören einfach zerissen und in die Mülltonne getreten.. Zynischer kann man es wohl nicht mehr ausdrücken, wie menschenfreundlich von der israelischen Regierung den Forderungen der europäischen Gemeinschaft Folge zu leisten… und gleichzeitig mit einem vernichtenden Schlag zu drohen. Bomben auf das weltgrößte Gefängnis, ein wirklich himmlisches Geschenk.  Und wie das Erste so schön schreibt    “ …Seit mehr als sieben Wochen hält Israel den Gazastreifen fast durchgängig abgeriegelt…“

Und was war vorher und davor und noch davor… berichtet wird nicht, wie üblich.

Aber 80 Lkw Ladungen Hilfsgüter für ca 1,5 Millionen Palästinenser, das ist wirklich sehr großzügig. Dürfen jetzt auch wieder Journalisten in den Gazastreifen, ich befürchte nicht, wir könnten dann ja auch wieder Bilder von toten Zivilisten zu sehen bekommen. Davor müssen wir natürlich geschützt werden und dankbar sein für die große Fürsorge.

Und die Hilfsgüter als letzte Speise bevor es zur  Bombardierung geht? Aber nicht vor Sonntag….

Death row

Death row

Image ‘Copyleft’

Und wo bleibt jetzt der Druck auf Israel? Alles schweigt, einsam…

Und nachdem ich eine Weile inder Mülltonne gerührt habe, ist dieser lesenswerte und doch sehr deutliche Kommentar zum Vorschein gekommen. Es geht doch, warum nicht gleich so?

(Bösartige) Satire

Hier einige Bilder, wie den Palästinensern Hilfe gewährt wird.

Ich nenne es Mord

Kinderalltag in Gaza

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s