Zum Inhalt springen

Für den Anstieg der Arbeitslosigkeit bestens gerüstet?

23/04/2009

Ein Cartoon

Dumme Kälber wählen ihre Schlächter selber

Dumme Kälber wählen ihre Schlächter selber

Krise?

Und die Haie fressen weiter

Und die Haie fressen weiter

Und es geht weiter abwärts, alle in einem Boot?

Ausnahmezustand wird ausgerufen

Ausnahmezustand wird ausgerufen

und alles geht den Bach runter

zu spät gerudert

zu spät gerudert

Und von Volker Bräutigam: “ Gegen das Volk gerüstet…“

„Lügen haben kurze Beine“ oder Uschi nimmt es nicht so genau, Politikersyndrom?

Vielleicht sollten die Provider die Vereinbarungen wegen “ arglistiger Täuschung“ widerrufen und ihren vorauseilenden Gehorsam bis zur Entscheidung vorm Verfassungsgericht überdenken? Also, ich würde den Provider wechseln, schon wegen dem Bruch zum Grundgesetz.

Und nun doch ein Link zur Tagesschau, das neue BKA-Gesetz vorm Bundesverfassungsgericht, Klage eingereicht

2 Kommentare leave one →
  1. 26/04/2009 17:17

    wenn kirche nach dem 2.weltkrieg nicht aus purem schlechten gewissen so verschreckt den schwanz eingezogen hätte und statt dessen begriffen, dass nicht die welt für diese einst geradestehen wird, sondern kirche, hätte sie ihre eigene schmach hinter sich gelassen und hätte sich gekümmert, die nation nicht der welt zu überlassen. hätte ein anderes system, nämlich das, was christ progagierte, established und hätten weder arbeitslose noch die definition davon, denn jeder mensch hat das recht des einkommens in einer welt, die sowieso sein erbe IST.
    dass die welt parcelliert und verkauft wurde – die güter unter companies aufgeteilt, die menschen zu frondiensten nach wie vor verurteilt, grenzen immerhin in erster linie von politikern geschaffen wurden, die dann durch den dummen soldaten, der die mär vom heldentum glaubte und der angst folgte „seine pflicht am vaterland“zu tun, weiss wohl jeder.
    wir sitzen in einem boot, so ist es. deshalb schadet uns ein mehr an wissen nicht. oder wollen wir uns zu den tieren zählen, die ohne denken durch unser wohnzimmer trampeln und ihre haare hinterlassen, was uns zum wahnsinn treibt (falls wir das zulassen?)

    • 26/04/2009 17:39

      Lieber ein friedliebendes Tier im Wohnzimmer als einen „kriegslüsternen“ Militärbischof! Die Tierhaare halte ich dann locker aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s