Zum Inhalt springen

Senioren für Krieg

24/06/2010

Unter anderem, Satire….

Etwaige Ähnlichkeiten sind rein zufällig und nicht gewollt...Satire

Senioren für Krieg? Ein Seniorenprovokateur....

Ich mußte mal wieder raus, mir Leute anschauen , etwas durch die Stadt laufen, Malmotive suchen, um meine Kreativität wiederzufinden. Irgendwann bin ich am Brandenburger Tor gelandet, habe mich umgeschaut und einige weniger interessante Fotos gemacht… Ich habe mir eine freie Bank gesucht, mich weiter nach Motiven umgesehen und auf  interessante Menschen, etc. gewarten. Eine  ältere Dame fiel mir auf, sie nähte an einem größeren Stück Stoff und hatte auch irgendwelche Holzleisten  an ihre Sitzbank gelehnt…Das hat mich etwas neugierig gemacht und ich bin weiter sitzen geblieben. Mal schauen..Hat etwas länger gedauert und ich bin herum gegangen.

Die Näherin

Die Näherin

Ein Polizeiwagen stand eine Weile herum, entfernte sich nach einer kurzen Weile, wahrscheinlich Routinekontrollen am Pariser Platz. Ab und zu tauchte er wieder auf und drehte eine weitere Runde. Gegenüber fanden sich ein paar Kinder und Jugendliche ein, machten mit einem „Getthoblaster“ laute Musik und  gaben eine Streetperformance, eine Mischung aus Break- und  Streetdance. Ob sie dabei Geld gesammelt haben, konnte ich aus der Entfernung nicht sehen.  Inzwischen hatte die bereits erwähnte Dame die Holzleisten zusammenmontiert und daran ein Stofftransparent befestigt,  sie blieb aber auf iher Bank sitzen, das Transparent(?)  in Richtung der Hotelterasse vom Adlon gerichtet. Ein Polizist mit einer Getränkekanne lief vorbei  in Richtung Brandenburger Tor, er beachtete die Frau nicht. Überall Massen von Touristen,  Gruppenstadtführungen, meist in englischer Sprache. Eine Gemeinsmkeit war vielleicht das obligatorische Foto mit Brandenburger Tor. Schulklassen kamen aus der Akademie der Künste heraus, passierten die ältere Frau mit ihrem Transparent, besondere Reaktionen sind mir nicht aufgefallen. In einiger Entfernung stand eine rote Pferdekutsche , schwarze stämmige Pferde waren angeschirrt, die Kutscherin trug  einen schwarzen Zylinder( dunkelrote Bluse, schwarze Weste). Ein Berliner Bär lief ebenfalls herum, bestimmt ganz schön heiß unter dem Kunstpelz. Um die Pferde in der prallen Sonne hat es mir leid getan, weit und breit kein Schatten. Inzwischen war meine Neugierde übergroß, was steht auf dem Stofftransparent . Also  bin ich hingegangen, habe die Frau umrundet und ein paar Fotos gemacht.

Das Transparent

Das Transparent- Die Opfernamen der Mavi Marmara und die Kritik an unseren Regierungen

Sehr mutig, sich alleine hinzustellen und sich für die Einhaltung des Völkerrechts einzusetzen, daran sollte man sich ein Beispiel nehmen. Ich nenne es Zivilcourage, Danke an die Großmütter gegen Krieg.

Unsere Regierung ist ganz schön großzügig damit, Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu übersehen, besonders wenn es sich um Verbrechen handelt, begangen durch die zionistische Regierung Israels. Auf dem Sofftransparent standen auch die Namen der Opfer von der Mavi Marmara, es waren türkische Menschenrechtsaktivisten und ein Amerikaner. Sie waren weit in internationalen Gewässern von der israelischen Navy gewaltsam angegriffen worden, im Schutz der Dunkelheit…Neben den neun Todesopfern gab es auch eine Menge Verletzter, mit Schusswunden...Es war in meinen Augen ein schwerer Akt der Piraterie, Israel nennt es wie immer, Selbstverteidigung… Allerdings gingen eine Menge Israelis auf die Straßen, um gegen diesen Überfall zu protestieren. Die ultrarechten Patrioten haben es sich  nicht nehmen lassen, vor der türkischen Botschaft in Tel Aviv ein Freudengeheul anzustimmen und ihre zionistische  Regierung und die mordlüsternen IDF zu feiern.    Menschlichkeit? Moral? Völkerrecht?

Die ältere Dame ist nun aufgestanden, und hat sich an die Zufahrt zur Akademie der „Schönen “ Künste gestellt.  Ab und zu hebt ein Windhauch das Stoffbanner an, Menschen gehen vorbei, lesen kurz und eilen weiter. Der Berliner Bär schlendert heran, ein kurzer Blick, und geht ebenfalls weiter. Einige Male  bleiben doch Leute stehen und unterhalten sich. Ich  fotografiere ab und zu…Die Kutscherin hat endlich Fahrgäste bekommen, macht sich zur Abfahrt bereit.

Ein buntes Auto mit Münchner Kennzeichen hält, am Rande, aber im Bereich des  Pariser Platzes. Ist das nicht untersagt oder haben die eine Sondergenehmigung? Einige Leute steigen aus, ein kleiner älterer Herr mit einer Art Schiffchenmütze ( ein ulkiges Bild  http://www.dersemit.de/deutschland/1-deutsche-israelischebeziehung/305-bild-der-woche.html) , ein weiterer Mann mit ziemlich dunkelpinkfarbenem Hemd unter dem dunklen Anzug und eine Filmcrew. Sie bleiben kurz beim Auto stehen, reden und steuern dann zielstrebig auf die ältere Protestierende zu.   Ein Zufall??? Aber warum nicht, die Dame kann mit ihrem Anliegen an unsere Regierung Berichterstattung gebrauchen.  Ein Gespräch bahnt sich an, die Crew filmt und macht Tonaufnahmen.

Auf dem Pariser Platz fängt eine Musikband  zu spielen an. Gitarren , Schlagzeug…auch ziemlich laut. Also kann ich nicht hören, was der kleine Mann mit Bart und sein größerer Begleiter, die Demonstrantin fragen. Es ist für mich auch nicht ersichtlich, von wem die Filmcrew stammt oder für wen sie dreht, ich sehe kein Logo. Manchmal dringt ein  Stimmfetzen herüber, ein politisches Gespräch, ein Interview?. “ …machen sie solche Aktionen öfter…“ kein wörtliches Zitat. Ich notiere mir das Münchner Autokennzeichen…

Gegnüber macht sich die rote Kutsche bereit, eine weiteres Kutschengespann  kommt hinzu  und stellt sich wartend auf, diesmal sind die Pferde braun, die Kutsche weiss. Der Kutscher ist  locker mit ärmellosem hellem Hemd bekleidet. Der Polizeiwagen nähert sich, ist ihm die Filmtruppe aufgefallen? Nein, sie halten an, einer der  Ordnungshüter steigt aus und geht zum bunten Personenwagen. Die Interview geht weiter, während das mit Nebelscheinwerfern aufgemotzte Airbrush-Auto ( übrigens nicht besonders gut gebrusht)  in Richtung Friedrichstrasse fährt, ebenso wie der Polizeiwagen. Ich vermute, es wird ein anderer Parkplatz gesucht. Die rote Kutsche fährt vorbei, schade , kein Foto davon erwischt…

Bei der Filmcrew und dem Plakat sind ein paar weitere Menschen stehen geblieben, auch eine blonde Frau ist schon länger  anwesend, sie hatte sich das Transparent durchgelesen,  kurz bevor die Filmcrew kam, und sich mit der älteren Frau unterhalten.  Der kleine Mann redet, und redet und redet.. die Filmcrew dreht, es sieht für mich so aus, als würde dem Mikrofon-Stangen-Träger langsam die Arme lang oder müde, er greift immer wieder um und verlagert seinen Beine Standort.

Nach längerer Zeit sieht es für mich nach einer Verabschiedung aus, der kleine Mann zückt eine Kamera und lichtet die Dame mit Transparent ab.. Er macht noch ein paar Gesten, und eilt in Richtung  Friedrichstrasse davon ..Seltsam, das Filmteam aber bleibt. Kurze Zeit später taucht der nicht großgewachsene Mann wieder auf,  in seinen Händen ein gelbes Transparent aus Kartonpapier an einer etwas dickeren Holzleiste. Leider komme ich nicht zum Fotografieren, mein Banknachbar möchte sich weiterhin unterhalten und erläutert mir seine Ansichten über Nahost, Israel und Iran. Er liest gerne die SZ….Und ich wollte nicht unhöflich sein…

Nun kann ich auch die schwarze Schrift auf gelben Hintergrund lesen “ SENIOREN FÜR KRIEG“… Ein Provokateur und Selbstdarsteller ? Er baut sich gleich neben der weisshaarige Dame auf, sein Transparent hoch erhoben. Die Filmcrew nimmt alles auf. Die Menschen reden, ich kann nichts verstehen, eine Stadtführung nebst Erläuterungen findet direkt neben mir statt, diesmal in deutscher Sprache.

Ich frage mich, was soll die Show .., wo führt es hin?  Wer ist der kleine dickliche Mann mit Sonnenbrille, habe ich ihn schon mal gesehen?

Die ältere Frau wechselt ihren Standort, geht ein  paar Meter weiter, will wohl nicht neben dem Provokateur und Kriegsbefürworter stehen. Er lenkt auch von dem Anliegen an die Einhaltung des Völkerrechts ab. Es wirkt  für mich langsam wie eine schlechte Inszienierung.  Wollte der kleine Bartträger  die ältere Menschenrechtlerin lächerlich machen? Woher hatte er das fertige Transparent, mal kurz aus dem Auto geholt, etwa  alles von ihm  geplant? Wozu? Mit welchem Ziel ? Bestimmt nichts Gutes….

Inzwischen hält eine andere Frau das blaue, mit schwarz umrandete Stofftransparent. Eine   Passantin löst sich aus  der Menschengruppe und geht Richtung Eingang der Akademie, in der Hand hält sie Zettel .  Ob es ähnliche sind, wie der Begleiter des Bärtigen  in der Hand hat, hat sie ihm welche gegeben?  Der Kleine fordert nun seine Begleiter und die Filmcrew auf,  der blonden Frau zu folgen…“ schnell, das müssen wir drehen“, frei zitiert.. und schon sind sie hinterhergelaufen.

Später habe ich kurz mit den Frauen gesprochen, sie waren teilweise sehr aufgebracht über den älternen, etwas kleinen Herren im knittrigen, etwas  „bräunlichen“  Aufzug.  Und nachdem ich mehr über das Filmteam und den Herrn mit der seltsamen Mütze erfahren habe,  gehe ich davon aus, es wurde wirklich geplant. Ist so die Israel-Lobby? Für mich keine Frage. Ich habe die Herren unkenntlich gemacht, denn, mit irgend welchen Achsen des…. habe ich nichts am Hut!  Wie soll die Sendung heißen, ähnlich wie „Städtesafari quer durch Deutschland“ und der kleine Mann ist der Großwildjäger?  Nur, er jagt wohl weniger Tiere, haben es ihm etwa Israelkritiker angetan? Und dann noch im Auftrag der ARD?  Nur gut, meine Menschenverblödungs-Glotze habe ich bereits vor Jahren abgeschafft.

Diese Inzenierung stinkt ganz gewaltig nach Schweinerei! Die Tarnung ist aufgeflogen…*

Nein, ich habe noch nichts Näheres über den Gesprächsinhalt, versuche mich aber noch zu erkundigen. Ich finde es schon sehr bezeichnend, wenn sich so ein „Journalist“ an eine einzelne Frau heran macht, und mit welch schäbigen Absichten? Das weiß er selbst am Besten, ich stecke nicht in seinem Kopf…

Satire

Dies war nun das zweite Mal, wie ich mitbekommen habe, wie Sendungen bei der ARD entstehen, dem ist nichts mehr hinzu zufügen….spart euch die Rundfunkgebühren und spendet für die nächsten Friedens-Flotillas. End the Siege, Free Palästine, für Völkerrecht und Menschlichkeit.

Artikel wird ergänzt.

UPDATE: Inzwischen gibt es von dem Machwerk auch eine Fernsehausstrahlung, der Seniorenprovokateur auf Städtesafari...


 


Satire

8 Kommentare leave one →
  1. 25/06/2010 20:05

    Wie durch Zufall erinnert mich das Äußere, sowie die Chuzpe des kleinen, dicken Braunen, an den ehemaligen Pornoverfasser der St. Pauli-Nachrichten, XXXXXXXXXX*. Na ja, vielleicht hat er noch einen Br(X*)uder, dem er mit Gelegenheitsjobs hin und wieder unter die Arme greift.

    Für den Mut der einsamen Dame mit ihrem Transparent an die jüngsten Verbrechen Israels und der Opfer in internationalen Gewässern zu erinnern, spreche ihr meinen uneingeschränkten Respekt aus.

    Danke für einen interessanten Bericht aus einem alltäglichen Berlin, jenseits der Schlagzeilen.

    Gruß
    Mowitz

    * XXXXXXXXXXX editiert

    • 25/06/2010 21:06

      Hallo Mowitz,
      entschuldige bitte meine Zensur. Es soll Menschen geben, die teilen aus, können aber selbst nichts vertragen…Für mich ist es eine fiktive Illustration einer alltäglichen Geschichte. Ich habe ein Foto von meinem Opa, abgelichtet in Wehrmachtsuniform und ähnlichem Mützchen, er war im zweiten Weltkrieg als “ Kanonenfutter und Mörder“ unterwegs., auch er könnte der Abgebildete sein…
      Inzwischen habe ich eine mail bekommen, eine beteiligte Unbeteiligte möchte ihr Persönlichkeitsrecht gewahrt haben und hat an die Produktionsfirma geschrieben. Sie will weder mit Ton und Bild mit einem gewissen Herrn veröffentlicht werden. Ihr hat das Benehmen des Journalisten nicht gefallen…
      Ich kann das nachvollziehen.
      Nachtrag. Ja,es ist Broder, sorry für die Zensur

  2. notatall permalink
    27/06/2010 09:33

    Hallo Urs,
    du nennst das Satire, aus meiner Erfahrung, gehöre auch zu den „Senioren“, ist das eher „satirische“ Realität!
    Traurig, aber wahr, ich erlebe es im Umgang mit den „Senioren“, da geht es nicht um den lieben Opa, oder die liebe Oma, da gibt es massive Anfeindungen gegenüber allem was nur irgend fremd erscheint! Diese Art der Senioren ist sehr leicht manipulierbar und dadurch instrumentalisierbar!
    Wir brauchen ja bloß die politische Prominenz, im Seniorenalter beobachten, das ist REALITÄT!
    Wenn Deutschland am Hindukusch verteidigt werden soll, sollten genau die dort den Krieg erledigen, die das wollen!
    In früheren Jahren, ist schon sehr lange her, sind die Könige, Bischöfe, Fürsten und sonstiges unnützes Gesindel wenigstens vorne im Krieg mitmarschiert, die Nachfolger sind zu feige und verschanzen sich hinter einem Riesenaufgebot an Polizei, Miiltär und privaten „Ordnunshütern!
    Siehe aktuell in Kanada!

    • 27/06/2010 10:12

      @ notatall
      Ja, da ist etwas Wahres dran, aber es gibt viele Ausnahmen.
      Politiker gehen allzu gerne in Altersheime um Wahlkampf zu machen, ein leichter Stimmenfang, denke ich nur an Uschi von der L…Die Massenmedien arbeiten im Sinn dieser “ kriegs- und machtlüsternden Politiker“ und sorgen dafür, das es so bleibt. Von dieser Manipulierung und Instrumentalisierung sind nicht nur die Senioren betroffen…Der Mann mit dem Schild, Senioren für Krieg, ist einer von dieser manipulierenden Journallie und er hat Spaß daran.

  3. Winter permalink
    23/11/2010 11:00

    Broder mag drastisch sein in seinem Auftreten, ganz unrecht hat er jedoch nicht. Die Wahrheit liegt wie so oft in der Mitte. Es gibt nicht das böse Amerika und das böse Israel, sowie auf der anderen Seite die unschuldige Hamas, oder den guten Iran usw.
    Die Konflikte haben ihre Geschichte, diese lässt sich nicht leugnen. Beide Seiten haben Schuld auf sich geladen, wenn man denn danach suchen will, allein an der Situation ändert das noch nichts. Pauschale Schuldzuweisungen sind in dieser Poition unangebracht und Kontraproduktiv.

    • 23/11/2010 14:30

      Die Geschichte fängt an bei der Ausrottung und Vertreibung der Indianer, geht weiter bis zu verlogenen Angriffskriegen auf den Irak und Afghanistan. Pakistan und Jemen nicht zu vergessen, oder auch Vietnam, Hiroshima, Nagasaki, Korea…. Dazu die ganzen Geheimdienstoperationen mit Putschen und Putschversuchen …Menschenrechtsverletzungen gibt es leider auch im Iran, genauso wie es in den USA die Todesstrafe und Gitmo gibt. Mir ist aber nicht bekannt, das der Iran ebenfalls Kriege führt mit hunderttausenden von Toten.
      Die Kassamraketen aus dem Gazastreifen werden von militanten Gruppierungen nach Israel geschossen, die wenigsten sind davon Hamas. Sie kommen als Antwort auf permanente Grenzverletzungen durch die IDF, welche in den sogenannten Bufferzonen in Gaza auf alles schießen was sich bewegt, einschließlich Frauen , Kinder und Tiere. Mir ist nicht bekannt, das 1, 5 Millionen Hamas in Gaza leben, die Kollektiv bestraft werden durch das zionistisch ideologisch verblendete Israel. Dazu kommt noch die sogenannte Sicherheitsmauer, gebaut jenseits der Grünen Linie, entgegen dem internationalen Völkerrecht. Illegale Siedlungen wohin man nur schaut, militante Siedler und IDf , die die Palästinenser schlagen, beschießen, erschießen. Die Felder anzünden, Bäume verbrennen, Wasserquellen verschmutzen oder beschlagnahmen…Land zu militärischen Sperrzonen erklären um es schneller stehlen zu können. Das könnte man noch endlos fortführen…Wenn das ziemlich rassistische Israel sich an die ganzen UN Resolutionen halten würde, an das internationale Völkerrecht, dann gäbe es ganz schnell eine Änderung. Soviel zu den “ unangebrachten“ Schuldzuweisungen. Nein , Broder hat nicht recht, er ist in meinen Augen ein schlimmer Demagoge, egal wie er es verpackt. Und die Augen zu verschließen, sich blind und taub zu stellen, dass ist in dieser Position unangebracht und Kontraproduktiv.

Trackbacks

  1. Ostereier zum Friedensmarsch 2012 gesucht und gefunden « Urs1798′s Weblog
  2. Die netten “Rebellen” der Tagesschau posieren mit drei Köpfen, die ARD zensiert die Wahrheit weg#Syrien #Syria | Urs1798's Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s