Skip to content

Schreibt an unsere schweigenden Politiker- Unterstützung für die verschleppte Crew der „Irene“

28/09/2010

UPDATES

Während inzwischen alle israelischen Passagiere der „Irene“ nach Angaben des London Press Office von Jewish Boat to Gaza freigelassen wurden  (http://jewishboattogaza.org/?p=365), wird den Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten der Zutritt zu den Angehörigen der anderen Staaten verweigert. Sie sind bei der israelischen Einwanderungspolizei (OZ) in Holon untergebracht.
Informationen unter  http://jewishboattogaza.org/?p=360 und am Ende dieser Mail. Wichtig wäre es, wenn Menschen beim Auswärtigen Amt und/oder der Deutschen Botschaft in Tel Aviv anriefen, um ihre Besorgnis darüber zum Ausruck zu bringen.
Telefonnummern:  AA: 030/18-17-0  (24 Stunden); Dt.Botschaft: 00972-3-693 13 13, oder: 693 13 12.

ein Reutersvideo

Sehr geehrte Damen und Herren/sehr geehrte Frau../Sehr geehrter Herr..,

Ich schreibe Ihnen, um Sie zu bitten, alles erdenklich Mögliche zu tun, um den neun Passagieren und der Crew auf dem Jüdischen Boot für Gaza, der “Irene” , beizustehen. Wie Sie sicher wissen, wurde das Boot heute Vormittag von der israelischen Marine aufgebracht, als es sich Gaza näherte, und sich zugleich auf hoher See befand.

Dieses kleine Boot segelte unter britischer Flagge und transportierte Ladung, die als symbolische Hilfe für die eingeschlossenen Menschen des Gazastreifens gedacht ist – Kinderspielzeug, Textbücher, Musikinstrumente, Netze für Fischer in Gaza.

Fast alle Menschen an Bord sind jüdisch. Es ist eine deutsche Staatsbürgerin darunter, zwei sind britisch, ein Mensch US-amerikanisch und die anderen sind Israelis. Zwei von ihnen sind ältere Menschen – eine wurde als Baby durch Flucht aus Deutschland gerettet und ein anderer überlebte den Krieg in einem schrecklichen Ghetto in Rumänien und emigrierte dann in den neu gegründeten Staat Israel. Ein anderer Passagier ist Mitglied einer hoch angesehenen jüdisch-palästinensischen Versöhnungsorganisation, dem „Forum trauernder Familien“ – „the Bereaved Families Forum“. Diese Organisation wurde erst im Sommer 2010 in Berlin ausgezeichnet – die Laudatio hielt damals Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Ich bin nun sehr besorgt um das Wohlergehen und die Sicherheit aller Menschen, die an Bord waren.

Daher erbitte ich von Ihnen dringend folgende Schritte bzw. appelliere an Sie, sich bei der Bundesregierung dafür einzusetzen:

  • der Bundesbürgerin an Bord, Frau Edith Lutz, die volle konsularische Unterstützung zukommen zu lassen.
  • die israelische Regierung dazu zu drängen, dass alle freigelassen werden, sobald sie an Land kommen
  • deutlich zu machen, dass die Bundesregierung die Mission und die Botschaft des jüdischen Schiffes, der Passagiere und der Crew unterstützt: dass die Blockade des Gaza-Streifens vollständig aufgehoben werden muss und dass Israel sich an ernsthaften Verhandlungen mit allen gewählten Repräsentantinnen und Repräsentanten des palästinensischen Volkes beteiligen soll, um eine gerechte und dauerhafte Lösung des Nahostkonfliktes zu erreichen.

Mit herzlichem Dank und freundlichen Grüßen,

Ihr könnt auch gleich für die Friedensnobelpreisträgerin ein gutes Wort einlegen.

Eine andere Presseerklärung

Nobel Peace Laureate Refused Entry Into Israel: Mairead Maguire

poststelle@auswaertiges-amt.de, gleichB-02@diplo.de, 310-s@diplo.de,

internetpost@bundesregierung.de

wolfgang.thierse@bundestag.de

auswaertiger-ausschuss@bundestag.de, ruprecht.polenz@bundestag.de, andreas.schockenhoff@bundestag.de, joachim.hoerster@bundestag.de, holger.haibach@bundestag.de, peter.beyer@bundestag.de, peter.gauweiler@bundestag.de, gernot.erler@bundestag.de, edelgard.bulmahn@bundestag.de, hans-ulrich.klose@bundestag.de, uta.zapf@bundestag.de, heidemarie.wieczorek-zeul@bundestag.de,hermann.scheer@bundestag.de, rolf.muetzenich@bundestag.de, ulla.schmidt@bundestag.de, thomas.oppermann@bundestag.de, sevim.dagdelen@bundestag.de, stefan.liebich@bundestag.de, christine.buchholz@bundestag.de, jan.vanaken@bundestag.de

menschenrechtsausschuss@bundestag.de, Volker.Beck@bundestag.de Tom.Koenigs@bundestag.de, Ingrid.Hoenlinger@bundestag.de
Kerstin.Mueller@bundestag.de, Annette.Groth@bundestag.de
Katrin.Werner@bundestag.de

Heike.Haensel@bundestag.de
Niema.Movassat@bundestag.de

Angelika.Graf@bundestag.de
Wolfgang.Gunkel@bundestag.de
Ullrich.Messmer@bundestag.de
Johannes.Jung@bundestag.de
Klaus.Brandner@bundestag.de
Christoph.Straesser@bundestag.de
Gerold.Reichenbach@bundestag.de
Walter.Kolbow@bundestag.de
Ruediger.Veit@bundestag.de

Michael.Brand@bundestag.de

Ute.Granold@bundestag.de
Arnold.Vaatz@bundestag.de
Juergen.Klimke@bundestag.de
Michael.Frieser@bundestag.de
Sibylle.Pfeiffer@bundestag.de
Holger.Haibach@bundestag.de
Volkmar.Klein@bundestag.de
Frank.Heinrich@bundestag.de
Ute.Granold@bundestag.de
Nadine.Mueller@bundestag.de
Hartwig.Fischer@bundestag.de
Karl.Holmeier@bundestag.de

Pascal.Kober@bundestag.de
Marina.Schuster@bundestag.de
Serkan.Toeren@bundestag.de
Johannes.Vogel@bundestag.de
Johannes.Vogel@bundestag.de
Burkhardt.Mueller-Soenksen@bundestag.de

Und ein Link zu SteinbergRecherche, lesenwert

Update :

Arrival in Ashdod and release

Und hier warten noch eine Menge mehr auf Gerechtigkeit, nachschauen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s