Skip to content

Gaddafi`s Killertruppen auf Video gebannt, mal näher angeschaut

04/04/2011

Analysis of another Video:

Hidden behind propaganda a giant crime against Libya is fact

Killer-Videos aus Libyen, zu finden bei youtube, hauptsächlich auf  inzwischen hinreichenden „Rebellenunterstützer-Kanälen“

Hier ein Video   mit dem Titel , übersetzt: „Gaddafi-Truppen  foltern Rebellengefangene“  قوات القذافي تقوم بتعذيب اسري من الثوار

Ich habe hier mal per screenshots mühsam die Mitwirkenden herausgesucht, zuerst die “ Gaddafi-Truppen, die die “ Rebellen als Al Jazeera- Mitarbeiter beschuldigen und sie wohl zwingen, Gaddafis Revolution von 1969 zu preisen, die Al Fatah…wie auch in diesem seltsamen Video hier, welches aus „erster Hand“aus Gaddafi`s Händen  in Rebellenhand geraten sein muß, dazu die Fortsetzung,   Mancher Videokanal hat als Sammelstelle  für Anti-Gaddafi Propaganda innerhalb kürzester Zeit fast 1500 Videos hochgeladen…

Ein paar Fotos nun aus dem Video von den “ Gaddafi-Soldaten“

Drei sogenannte Gaddafi-Soldaten

Die vermummte Person, eventuell eine Frau, will nicht gesehen werden, die Soldaten in Uniform wirken wie Statisten

Bildausschnitt aus Video

Vermummte Person

Zweite Person, welche ebenfalls nicht gesehen werden will

Nur kurz im Bild, gehört zu der Truppe

Todesschwadron, Person 2, ziemlich jung noch

Ziemlich jung, will nicht gesehen werden, gehört aber dazu, im Hintergrund die erwähnte vermummte Person

Ziemlich jung, will nicht gesehen werden, gehört aber dazu, im Hintergrund die zuvor erwähnte vermummte Perso, sie ein Gewehr über den Rücken gehängt.

Weitere Personen. der im Vordergrund fährt später den Nissan-Pickup, trägt am Arm einen grünen                    “ Gaddafi-Fetzen“ wie auch einer der „Soldaten“ am Bein, sitzend auf dem Führerhaus, mit den hübschen Stiefeln…

Dritte Person im Vordergrund, will auch nicht ins Bild, fährt später den nissan-Pickup

Dritte Person, hier im Vordergrund, bleibt meist im Hintergrund, trägt einen auffälligen Ring an der rechten Hand,wie viele der Rebellen ( bei Daylife, einer Newsagentur auf Fotos zu sehen.). setzt sich später ans Steuer des Nissan-Pickup

Eine Person in Zivil, dunkler Mantel, schlägt extrem gerne zu und oft,  reißt auch an Haaren, hat kein Problem den weisshaarigen Mann mit blauem Pullover später auch  zu schlagen…

Mit weißem Hemd, blauem Tuchmantel, schon älter graumeliert, schlägt gerne hilflose Menschen

Mit weißem Hemd, blauem Tuchmantel, schon älter graumeliert, schlägt gerne hilflose Menschen...

Etwas größer…der zivile  „Gaddafi-Soldat“ im Tuchmantel

Hat Spaß am Mißhandeln

Hat Spaß am Mißhandeln, schlägt den Mann im weißen Hemd mehrfach, gerät richtig in Extase...

Nächste Person, taucht häufiger auf, zeichnet sich durch Gewalt aus, trägt auch einen auffälligen Ring

Ein Gaddafi- Soldat?

Taucht meist quer in dem Video auf, hält Gefangene in bestmöglicher Schlagposition für den dunklen, älteren Mantelträger

Jüngster Krieger in dem Haufen ist ein Kind, schlägt den Mann im weißen Hemd, eine bandagierte Hand zieht das Kind aus dem Kamerabereich, die bangagierte Hand habe ich an der komplett vermummten Person gesehen, welche ich als Frau einschätze. ich habe nicht gehört und gesehen, dass „Gaddafi- Mercenaries“ Kinder in den Kampf mitnehmen, die “ Rebellen“ schon.

Gaddafis Soldaten mit Kindern? Voll gelogen

In dem Rebellenhaufen soll es eine einzige mutige Mitkämpferin geben, wenn sie es ist, die ich in einigen Videos gehört habe, ist sie eine “ Henkerin“, eine Mörderin ohne Skrupel. Aber zurück zum Video, die Opfer kann man selbst sehen, genauso wie die Angst,. Man sieht nicht woher die Bedrohung kommt, ich habe auch lange gebraucht. Habe angenommen die Todesangst  kommt von einer direkten Bedrohung, welche man in dem Video sehen kann…Und dann habe ich in der Inzenierung einen Gewehrlauf im Hintergrund gesehen.

Gewehrlauf links im Bild

Ist das der Mann mit Gewehr?

Mann links im Hintergrund, nur ganz kurz zu sehen. Sieht "zivil " gekleidet aus. Hat er das Gewehr?

Mann mit Gewehr im Hintergrund zivil gekleidet

Damit man auch ja erkennt, das es sich um Gaddafi-Kräfte handelt, tragen zwei der “ Soldaten“ ein grünes Stück Soff, einer hat es am Arm, ein weiterer , am Führerhaus sitzend, hat es ums Bein gebunden. Diese beiden Männer  machen medienwirksam die Gaddafi-Faust (Al Fatah) direkt zur Kamera hin, ein weiterer der “ Soldaten “ lacht dabei. Aufällig finde ich noch, die soganannten Gaddafi-Forces haben alle eine helle Haut im Gegensatz zu Gaddafi´s -Armeen, wo es sehr viele dunkelhäutige Soldaten gibt.

Eine tolle Propagandashow, nur denke ich, es waren keine Gaddafi-Kräfte, sondern eine Inzenierung der „Rebellen“.

Ob die Gefangenen noch am Leben sind“, wahrscheinlich nicht,  sie wären Zeugen für die mörderische Arbeit der “ Revolutionäre“ wie auch ein weiteres Video zeigt. Am Schluß läuft ein Schatten durchs Bild, jemand mit einem Mantel oder längerer Jacke. Dann ein Schnitt, ein Kleidungsstück, welches in nichts der Kleidung des Opfers ähnelt und dazu noch ein paar Soldatensbeine. Der Boden sieht ganz anders aus, auch gibt es noch einen weiteren Schatten am Boden, welcher im vorderen Teil des Videos so nicht vorhanden ist. Ich denke, die Rebellen waren  auch hier die Mörder.

Vermummte Person im Hintergrund Video getöteter Doktor

Und es gibt noch eine Fortsetzung. Anfangs kann man sogenannte Gaddafi-Forces noch mit Turnschuhen laufen sehen. Köpfe zu zeigen wird weitgehends vermieden, ein weiterer Hinweis auf die gleichen Filmemacher…

Mann mit schwarzer Jacke, Kopf im Hintergrund

Für einen Eingriff der Nato (US) reichten diese Videomanipulationen aus , ich frage mich wer diese Videos in Auftrag gegenen hat..Ich habe die Befürchtung, in Libyen arbeiten Todesschwadrone, ob mit Billigung der Nato und mit Hilfe von Geheimdiensten?

NACHTRAG, eine weitere Variante des Videos mit dem getöteten “ Doktor“ ist bei  aufgetaucht , die Gesichter der sogenannten Gaddafi-Soldaten sind nun gepixelt, das Video ist ein Mix aus der Tötung des Arztes und den drauffolgenden Videos, auffällig noch die verstärkte Kameralinsenabdeckung durch Finger und Schnitte um bestimmte Personen nicht im Bild erscheinen zulassen. Dazu noch einige weitere Bildausschnitte, welche vorher nicht zusehen waren. Ich gehe davon aus, dass zwei komplett vermummte Personen nicht gesehen werden sollen, sie steigen in den Pickup mit der Leiche auf der Ladefläche. Sie sind untersetzt und nicht groß. Bilder, leider sehr schlecht, folgen noch.

Untersetzt und vermummt, steigt in den " Leichenwagen" ein. Person mit heller Jacke, soll nicht gesehen werden. Die Linse wird abgedeckt.

Person mit heller Jacke

Person mit heller Jacke

Vermummte Person mit heller Jacke, rechts im Bild, dann folgt ein Schnitt

Wer ist die vermummte kleine stämmige Person? Ist es dieselbe wie in dem Video wo Gaddafi-Forces Gefangene malträtieren?

Das Video könnte ursprünglich von

http://www.youtube.com/user/lara12ify#p/u

gekommen sein, wurde aber vom Nutzer bereits wieder entfernt, gehört lara12ify zum „Killer-Team“?

Seltsamerweise ist eines der Videos ganz schnell bei Al-Arabiya ( http://www.youtube.com/watch?v=mPiZKpi1wKE&feature=mfu_in_order&list=UL) gelandet, saudischer Geheimdienst?

Bei Al Arabiya,einem saudischer Sender, Filmauschnitte etwas anders, ein Gewehrlauf ist mit einem grünen Stoffstreifen zu sehen, der gewollte Hinweis auf Gaddafi...

Über “ Salafiten“ bin ich auch gestolpert, ob sie Gaddafi`s Al Qaeda sind? Über weitere Umwege bin ich bei Seiten gelandet, gehostet in z.B. Dallas, Admin aber in “ RIYADH, RIYADH 14380/11424 SA“  zu erreichen…

Also AlCIAida ?


Und noch ein etwas ungewöhnliches Video, bei der Darstellerin soll es sich um Iman ( Eman) Al Obaidi ( Obayde) handeln, der  Frau, welche von 15 Gaddafi- Leuten vergewaltigt worden sein will…

Es gibt von Eman Al Obaidi noch zwei weitere Videos, in einem wird ihre Verheiratung angekündigt und das nächste soll das Hochzeitsfest in Benghazi zeigen, kann auch nur Propaganda zeigen…

Anti-libysche Propaganda entlarvt

Hidden behind propaganda a giant crime against Libya is fact (part I)

17 Kommentare leave one →
  1. meryemdeutschemuslima permalink
    04/04/2011 09:10

    Vielen Dank, dass Du Dir diese Mühe gemacht hast – wie schon bei den Mavi-Marmara Videos muss man wohl nur wirklich genau hinschauen, was die meisten (ich auch) normalerweise nicht tun. Allerdings guck ich mir sonst solche Videos nicht an.
    Es ist manchmal unvorstellbar wie wir manipuliert werden.

    Liebe Grüße, Meryem

    • 04/04/2011 13:49

      Hallo Meryem,
      nein, solche Videos sollte man sich eigentlich nicht anschauen. Sie sind irgendwie ganz schön krank, haben aber maßgeblich zu der Kriegsstimmung gegen Libyen beigetragen und somit auch zu einem Einverständnis von einem Großteil der Weltbevölkerung ereicht, einen Teil der libyschen Menschen zu bombardieren. Verpackt als “ Humanitäre Misssion“ werden die Ölstädte an der Küste “ zwangsbefreit“, auch im Landesinneren gab es bereits Luftangriffe mit zivilen Toten. Entgangen ist der Weltengemeinschaft die zahlreichen bestialisch hingerichteten Schwarzen, ein Werk der sogenannten friedlichen Rebellen. Beigetragen haben westliche Medien, welche gegen Gaddafi`s“ Mercenaries“ mobil gemacht haben, umgebracht wurden vorwiegend Libyer mit dunkler Hautfarbe, auch ein Teil der ganz normalen Bevölkerung. Diese hat Gaddafi zu schützen versucht, das Ergebnis, eine „No Fly Zone“ mit allen notwendigen Mitteln, nicht gegen die mörderisch rassistschen Rebellen oder um die Konflikte zu befrieden…Im Gegenteil, der Krieg wurde noch so richtig angeheizt für einen “ Regime-Change“, die Nato als Vollstrecker.

  2. 04/04/2011 17:56

    Diese Kriegspropaganda wird systematisch organisiert seit dem 1. Irakkrieg. Im 2. Irakkrieg und im Krieg der Nato gegen Jugoslawien wurde es perfektioiert – auch hinsichtlich der gesamten Nato-Medien und der Steuerung (in Deutschland) durch den BND.

    Z.B. war auch das jugoslawiesche „Makale-Markt-Massaker“ gefakt. Wie ein -später wieder unterdrückter UNO-Bericht meldete kamen die Graneten aus moslemisch besetzten Teilen der Stadt. Ist doch klar – nur wenn man selber schießt, weiß man wann man die Kameraleute wohin schicken muß !
    Und die Bilder waren tatsächlich beeindruckend! Ich erinnere mich noch heute: Ein Kameraschwenk – und schon hassen alle die Serben und schreien nach Nato-Bomben: Blutlache – ein Toter (am besten Frau oder Kind) – Kamera hochziehen zu den Berghügeln wo (Schnitt) LAUT Text, die Kanonen der Serben zu sehen sind …. die verhassten Mörder der unschuldigen Menschen!

    Dass die Serben selber beschossen wurden und bosnisches Militär in sarajewo beschossen – auch solche die die serbischen stadtteile beschossen war nie zu hören in den Nato-medien. Natürlich auch nicht, dass der gesamte Bürgerkrieg von der Nato angezettelt wurde – z.B. durch den UCK-Aufbau, deren Bewaffnung/ausrüstung etc. seit 1996 durch den BND in Tirana, Albanien.

  3. 04/04/2011 18:09

    noch ein schönes Beispiel von Manipulation

    Youtube-Betrug! Bahrein, statt Libyen ! siehe hier
    Libya fighter jets attack protesters over 1000 feared dead

    Man sieht zwar kein Flugzeug und auch keine Tausend Tote aber besser sieht man es hier im nachfolgenden Video, aaaaber (!) es ist nicht in Libyen, sondern in Bahrein, davon hört man aber nichts, weil es ein Nato-befreiundeter Feudalherrscher, also Diktator ist:

    Die Orte scheinen die gleichen zu sein – siehe Plamen und Punkte auf der Straße etc.

    oder:
    Bahrain Protests: Security forces open fire on crowds in Manama

  4. 04/04/2011 18:13

    Bzgl. dem Propagandavorwurf „Libysche Luftwaffe beschießt eigene Bevölkerung“ gibt es auch bei RT ein ideo, wo die Russenbzw. ihrer Satellitenbeobachter sagen es gab keine uftangriffe – außer eben die auch von Libyen bestätigten Bombadrierungen von Waffenlagern, um deren ausräuberung zu verhindern nachdem soldaten dort erschossen wurden.

  5. 04/04/2011 18:15

    Bzgl. dem Propagandavorwurf „Libysche Luftwaffe beschießt eigene Bevölkerung“ gibt es auch bei RT ein video, wo die Russen, genauer ihre Satellitenbeobachter sagen, es gab keine Luftangriffe – außer eben die auch von Libyen bestätigten Bombardierungen von Waffenlagern, um deren Plünderung zu verhindern nachdem soldaten dort erschossen wurden.

    • 07/04/2011 15:44

      Vielleicht findet sich in diesem Interview mit Gaddafi einer der Kriegsgründe. Wer sollte die USA und Nato vor ein Gericht stellen, sind sie doch ihre eigenen Richter , bzw immun. Gaddafis Rede vor der UN war auch schon bezeichnend. Wurde er zu gefährlich mit seinen Ankündigungen? Die Rede findet sich bei Youtube., allerdings 96 min lang.
      Nachtrag: Die Luftangriffe der Nato auf Libyen haben erneut Rebellen getroffen..

  6. 05/04/2011 14:37

    Wie Propaganda gemacht wird kann man in folgendem Kurzfilm 5:35 sehr schön sehen:

    Immer wieder überraschende Wendungen – es lohnt sich bin zum Ende zu schauen…

  7. Raimund Jüngling permalink
    22/10/2011 14:44

    Das sind wichtige und interessante Informationen, die uns unsere herrschenden Medien nicht oder kaum berichten. Natürlich sollte man Gaddafi nicht zu positiv schildern – aber realistisch. Ich habe in den letzten 8 Monaten in unseren herrschenden Medien kein einziges ehrliches Interview mit Gaddafi oder einem seiner Anhänger gesehen. Über die Anfänge des Bürgerkrieges in Libyen gab es nur völlig einseitige Berichte. Anscheinend wurden zunächst Polizisten von den Rebellen ermordet und Waffenlager geplündert. Erst dann schlugen Gaddaifs Anhänger zurück.
    Man muss die Rechtmäßigkeit des NATO-Einsatzes sowie die mutmaßlichen Verbrechen von allen Beteiligten untersuchen und gegebenenfalls juristisch verfolgen.

    • 22/10/2011 15:14

      Wer soll es juristisch verfolgen? Der ICC mit Luis Moreno-Ocampo hat von Anfang an mit unter einer Decke mit den Angriffskriegern gesteckt. Eine fact-finding Komission wurde nicht nach Libyen entsandt trotz der Aufforderung Gaddafi´s dies zu tun, eine Vorverurteilung fand ohne Beweise statt. um einen Krieg starten zu können. Es gibt interessante Interviews und Reden von Muammar Gaddafi, er hat allen einen Spiegel vorgehalten und er hatte Recht. Die Rede vor der UN, der arabischen Liga, egal wo man hinschaut hat Gaddafi vernünftiges gesagt. Sie haben die Wahrheit nicht vertragen und ihn jahrelang in den Medienkampagnen verteufelt und für “ verückt“ erklärt. Nach der Wahrheit hat niemand gesucht, die Menschen haben weltweit die Propaganda gefressen. Eine Rede als Beispiel hier: http://counterpsyops.com/2011/10/22/muammar-gaddafi-exposes-the-puppet-hypocrite-arab-rulers/

  8. Karsten Laurisch permalink
    22/10/2011 16:42

    Hier ist eine Internetseite, in der das was Urs gesagt hat Zeitlich genau dokomentiert ist.

    http://www.libyenkrieg.info/index.html

Trackbacks

  1. Hidden behind propaganda a giant crime against Libya is fact (part I) « Mein Parteibuch Zweitblog
  2. Mein-Parteibuch.org » Hidden behind propaganda a giant crime against Libya is fact (part I)
  3. Manipulationen für einen Angriffskrieg | Wieder ein Angriffskrieg
  4. Gaddafi`s Killertruppen auf Video gebannt, mal näher angeschaut (via Urs1798′s Weblog) « Chris Sedlmair
  5. Hidden behind propaganda a giant crime against Libya is fact « LIBYA AGAINST SUPER POWER MEDIA
  6. Hidden behind propaganda a giant crime against Libya is fact | Eye Can Connect

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s