Zum Inhalt springen

Libya : A Historic Day [01-07-2011] update

02/07/2011

Ein Video aus Tripolis und zum Vergleich  ein Video aus Benghazi.

Tripolis: 01.07.2011

Benghazi: 30.06.2011 ( grötße Versammlung freitags)

Die Menschenmassen in Tripolis sind dem Bombenterror der NATO und der USA nebst ihren Verbündeten ausgesetzt. Dabei wurden weit mehr als 1000 Zivilisten und eine riesige Anzahl von regierungstreuen Soldaten umgebracht, welche ihre Heimat nicht den Rebellen und schon garnicht den westlichen Eroberungskriegern überlassen wollen.

„Rebellen“ aus Benghazi werden bei ihren Angriffen auf Gaddafi´s Leute mit allen notwendigen Mitteln unterstützt, bei ihren Menschenrechtsverbrechen wird weggeschaut, erfundene Verbrechen gegen die Menschlichkeit  werden Gaddafi untergeschoben.

Und unsere Medien berichten ausgiebig über die Rebellenminderheiten mit ihren  zweifelhaften Zielen, ihrer zweifelhaften Herkunft, über die Mehrheit der Menschen in Libyen berichtet sie jedoch nicht.

Und sag mir niemand, es waren keine Journalisten in Tripolis vorhanden…

Dieser Krieg gegen die Bevölkerung Libyens ist ein unbeschreibliches Verbrechen! Er widerspricht der Karta der vereinten Nationen , er verstößt gegen die Genfer Konvention!  Die Kriegsverbrecher kommen aus den USA, der EU und den arabischen Verbündeten! Und aus unseren westlichen Medien!

Stoppt die Bomben der NATO!

Zum Abschluss, ebenfalls aus Tripolis: Feuerwerk statt Bomben der NATO!

Nachtrag: Folter, erpresste Geständnisse , Todessangst.

Ein Gefangener wird vorgeführt, man sieht nicht, was mit ihm passiert, wenn vor Schmerzen das Gesicht verzerrt ist. Der Fensterausschnitt ist so gewählt, dass man nicht sehen kann was mit seinen Händen, Beinen etc geschieht. Überblendungen und Schnitte erledigen den Rest…Ein Video von einem Rebellenbefürworter- Propagandakanal…

Die rassistischen Contras sind bekannt dafür, dass sie ihre “ Gefangenen“ ermorden. Ob dieser Mann noch am Leben ist?

Laut dem CIA- Propagandasender warten die “ Contras“ in Misrata auf weitere versprochene französiche  Waffenlieferungen per Flugzeug. Sie haben dafür die Landebahnen gesäubert und instand gesetzt…Sie wollen endlich mehr schwere Geschütze…soviel zur No-fly-zone und zum Waffenembargo.

Nachtrag, so sieht der Schutz von Zivilisten in Zahlen aus, via counterpunch

In summary, the MOH compilation documents that during the first 100 days of NATO targeting of civilians, 6121 were killed or injured. The statistical breakdown is as follows:  3093 Men were injured and 668 were killed. Women killed number 260 and 1318 injured. Children killed number 141 and 641 injured.

Of those seriously injured 655 are still under medical care in hospitals while 4,397 have been released to their families for outpatient care…WEITTER LESEN

The truth has been turned on its head in #Libya: Journalism as a Weapon of War http://t.co/Zoumj5x

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: