Skip to content

Berlin- Gedenken an die 85 zivilen Opfer des Massakers vom 08.08.2011 der NATO in Libyen und Gedenkminute für die Mauertoten. #Libya

14/08/2011

Für die Gedenkminute der Mauertoten war Presse da,

für die Menschen in Libyen, welche tagtäglich durch die Terrorbomben der NATO getötete werden, bestand kein öffentliches Interesse unserer freien unabhängigen  unfreien, abhängigen Presse.

Wenn ich mich nicht täusche, waren es Journalisten (-blogger, ich müßte irgenwo noch eine alte Karte von einem davon haben)) von der Taz, welche mich netterweise darauf angesprochen haben, ob ich wüßte, dass eine Schweigeminute für die Mauertoten stattgefunden hätte.

Schweigen konnte ich nicht, da gerade drei der Schweigegedenkherren lauthals zur Ermordung Gaddafi`s aufgerufen hatten, es bedauerten dass er noch nicht gelyncht wäre oder ermordet wie Osama bin Laden. Gaddafi wäre ein …Diktator und ließe auf seine Bevölkerung schießen,  sie (die informierten Herren) wüßten genau Bescheid und ob wir von Gaddafi direkt bezahlt würden….und dann kam nochmal die Wiederholung, Gaddafi gehöre aufgehängt oder erschossen…Ja, und da war dann die Gedenkminute rum.* Den Anfang der “ Diskussion konnte ich leider nicht aufnehemen, aber den späteren Teil, ob ich das Video hochladen werde, muß ich mir noch gut überlegen. Diese Elite des Wissens der ausgesprochenen Dummheit, welche unsere Medienlandschaft bei ihren Konsumenten hinterläßt, läßt mich schaudern. Die Manipulation hat tief gewirkt …Für vor , Jahren J,ahrzehnten ermordete Menschen wird gedacht und gleichzeitig die Ermordung von weiteren tausenden  von Menschen gefordert und für gutbefunden. Ich habe es in einem anderen Beitrag erwähnt, was ich davon so halte.

Ein verzweifeltes Ringen gegen den Kulturbankrott der westlichen Welt

Ob die TAZ nun über die 85 zivilen Opfer der NATObomben berichten werden, ich habe sie so gut es ging informiert… Aber wie konnte man bei Mathaba  in einem offenen Brief an die westlichen Medien lesen,… im übertragenen Sinn.

„Wenn ihr doch freie Medien seid, warum berichtet ihr nicht die Wahrheit?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Ein paar Fotos, welche deutlich den Bankrott unserer Wertegemeinschaft zeigen, bzw zeigen was die heutigen Werte sind. Frieden ist es nicht, wohl eher Konsum und Individualismus im eher negativen Sinn. Dazu gehört ein Junggesellenabschied mit aufblasbarer Puppe am Alexanderplatz, nein keine weiße Puppe , sie war dunkelhäutig, und an den entsprechenden Körperteilen leuchtend rot. Davon habe ich kein Foto gemacht, ich fand es zu widerlich. Eine knappe halbe Stunde zuvor ein paar andere junge Männer, welche ebenfalls etwas zu feiern hatten, einer davon war wie der gelbe Vogel aus einer der Kindersendungen gekleidet. er ließ dann die Hüllen fallen, stand fast im Adamskostüm auf einem Biertisch, um die „edlen Teile“ ein dünnes  grünes Band geschlungen. Und da meine Kamera Probleme hat beim Anschalten, seitdem sie einmal bei einer Demo für Firas nass geworden ist, kann ich nur noch ein „Wertehinterteil“ zeigen.

Ein hüllenloser Vogel in Berlin am Alex

Ein hüllenloser Vogel in Berlin am Alex

Deutsches Kulturgut am Alex

Deutsches Kulturgut am Alex

Ich denke, man kann es als deutsches Kulturgut bezeichenen.

Ich hab ein paar Berliner Blogger auf der Kundgebung für Libyen, gegen den mörderischen Bombenterror der NATO, vermißt. Dafür habe ich einige sehr nette Friedensmenschen kennengelernt, die mir vielleicht über den Verlust über die Freunde aus der Palästinafriedensbewegten hinweghilft, welche mich aus  ihrem Verteiler geworfen haben. Sie haben für die NO-Fly-Zone für Libyen und für einen verbrecherischen Angriffskrieg plädiert und hoffieren noch immer die mörderischen NATOrebellen wärend die Menschen unter den Bomben der westlichen Mächte krepieren. Die Bilder der zerissenen Menschen erinnern an “ Cast-Lead“, dem Angiffskrieg auf Gaza. Und was mindestens genauso traurig ist, sie plädieren auch noch für ein Eingreifen in Syrien. Sie sind zu den Unterstützern der zionistischen Kriegspolitik geworden, ein Opfer der Massenmedien. Und dabei wäre es so einfach zu sagen,

Krieg ist falsch!

(Bemerkung zu dem Video, meine Sprache ist es nicht .  Ich brauche keinen „verständlichen“ Rundumschlag gegen die kapitalistische Welt.)

Es sterben Menschen  zu Tode gebombt aus Ideologien. Ich brauche die nicht. Reicht es nicht das Leben der anderen zu respektieren!

Die Mauern sind höher als zuvor, zumindestens in den Köpfen und zwischen arm und reich. Inzwischen sind durch den Krieg in Libyen nebst über 1180  getöteten Zivilisten auch weitere 1850 Flüchtlinge im Meer versunken, klanglos, beobachtet von den Flugaufklärern der NATO-Allianz.

Und immer noch nennt die NATO dies Zivilistenschutz. Und unsere Medien schweigen, wie sie auch bei den Nazis geschwiegen haben. Sie sind gleichgeschaltet und die Massenkonsumenten dieser schwarz-braun gefärbten Blätter auch.

Für sie ist Krieg Frieden, Lügen sind Wahrheit…Können sie auch Tote auferwecken?

Man sollte sie fragen. Wo bleibt die Menschlichkeit?

Es gab eine Diskussion für die nächste Kundgebung, kann man die Bilder der Opfer ausdrucken?  Man kann doch die Menschen nicht schocken. Das was ich heute wieder erlebt habe, zeigt mir eigentlich, man muß! Die Menschen aufrütteln damit sie wenigstens sehen, was sie so nicht interessiert. Es gibt keinen sauberen Krieg wie es einem die Aufzeichnungen aus Kampfjets suggerieren.

Krieg ist schmutzig und grauenhaft. Genauso grauenhaft ist die Ignoranz der Menschen.

Und noch eine kleine Geschichte von der Heimfahrt aus der U-Bahn. Ein junger Mann, offensichtlich gerade von der Arbeit gekommen, schälte sich eine Banane und warf die Schale beim nächsten Halt zwischen Bahnsteig und U-Bahntüre ins Gleisbett. Fand ich persönlich nicht zu beanstanden, ich dachte die Mäuse freuen sich. Nicht so sehr gefreut hat sich ein älterer Fahrbahngast, welcher den jungen Mann lautstark anmachte… dies geht so nicht…er war ziemlich unflätig. Und wie hat de junge Mann reagiert?  Er hat sich mehrfach bei dem älteren Herrn entschuldigt und gesagt, es gäbe keinerlei Müllbehälter in der U-Bahn selbst und es wäre doch einmal Zeit dies zu ändern. Damit hatte er die Situation entschärft und dem Anderen ist nichts mehr eingefallen, bzw hat er sich verkniffen, denn die Sympathien waren auf Seiten des  jungen Mannes.  Ich fnd den jungen Mann bewundernswert.

Und da ich auch mal was zum Mauerfall gemalt habe, Iauf einen Stein, welcher eigentlich wegzensiert werden sollte,

ein Link darauf

Und ein Ausschnitt eingefügt :

Projekt Dominostein: Vorder- und Rückseite

16/05/2009
von urs1798
VorneVorne

zum Vergrößern anklicken. Ein Stein für Palästina in Berlin

Die Berliner Mauer in Palästina

HintenHinten
Und es gibt an dem Stein noch weitere Seiten, im Blog suchen unter Mauer, Mauerfall, Dominostein etc oder einfach bei Google, die ganze Entstehung ist dokumentiert und vergrößerbar.
Ein Menscherechtssstein für Habenicht? Sind es diejenigen welche schon alles verloren haben, nur ihre innere Würde nicht, die noch für Menschenrechte kämpfen?
* Ich habe versucht die Herren darauf aufmerksam zu machen, was sie in der Öffentlichkeit verkünden , nach unseren geltenden Gesetzen strafbar ist. Sie meinten nein. Warum auch, unsere Medien veröffentlichen die selben Kommentare, sie sind normal geworden. Wo kein Kläger, da auch kein Richter.

Und ich möchte auf ein Video hinweisen, der von mir sehr geschätzten Christine Bucholz, die sich benutzen lassen hat , nach meiner Meinung und eingestanden ist für Krieg. Ich habe sie heute vermißt , gegen die Massaker der NATO, wo sie doch eine Menschenrechtsbeauftragte ist…

Hier ist ein bedauerliches Video, es hat nach meiner Meinung nichts mit Menschenrechten zu tun… so selbstherrlich…und uninformiert? Sie hat der Bewegung viel Erfolg gewünscht

Weiß sie, wie der Erfolg aussieht? Wo bleibt jetzt  ihre Solidariät für das libysche Volk? Hat sie nur ein Herz für kriminelle Rebellen, welche von Anfang an Schwarze ermordet haben? Sie setzt sich ein gegen Apartheid in Palästina und auf der anderen Seite ist sie für libysche Rassisten demonstrieren gegangen…

Louis Farrakhan Speech during Millions March in Harlem On Libya 13.08.11,

2 Louis Farrakhan Speech during Millions March in Harlem On Libya 13.08.11, NATO War On #Libya

3 Louis Farrakhan Speech during Millions March in Harlem On Libya 13.08.11, NATO War On #Libya

4 Louis Farrakhan Speech during Millions March in Harlem On Libya 13.08.11, NATO War On Libya

5 Louis Farrakhan Speech during Millions March in Harlem On Libya 13.08.11, NATO War On #Libya

4 Kommentare leave one →
  1. Karsten Laurisch permalink
    28/01/2012 22:32

    Urs es tut weh das Video von Christine Buchholz vom 26.02.2011 zu sehen. Zu Ihrer Verteidigung kann ich nur sagen anders als sie habe ich damals geschlafen. Sie hat anders als ich damals wenigsten versucht hinzuschauen. Sie ging wie ich und viele andere ARTE auf dem Leim. Trotzdem hat sie folgendes gefordert. „Keinen Militäreinsatz von außen.“

    • 29/01/2012 05:31

      Ja, es tut weh. Ich hatte ihr zwei e-mails geschrieben welche von verschiedenen Mitarbeitern aus ihrem Büro beantwortet wurden. Die Erklärung war für mich sehr dürftig und enttäuschend. Wenn das Wort Diktator fällt oder auch das Wort Revolution, dann wird nicht mehr genau hingeschaut, auch nicht rückwirkend…

Trackbacks

  1. AVAAZ und der Terrorist Hadi_Al_Abdallah fordern NATO-Bomben auf Syrien mit ihrer FALSE_FLAG_Chloringas-Propaganda #Sarmin, #Kafranbel, #Idlib | Urs1798's Weblog
  2. Eingesammeltes Kobane, Syrien, Irak, Ukraine… Propaganda, Medien und humanitäre “Zieleinweiser” | Urs1798's Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s