Zum Inhalt springen

From Leonor – 29. August 2011 #Libya news

29/08/2011

Aisha Gaddafi  gave a birth to a little Libyan girl today. May that girl and all the other children born during the period of foreign agression against beloved Libya , live and bring glory to Jamahiriya and never forget the crussader’s agression.
May those children be the future of Green Libya. Via LIBYA S.O.S.

http://networkedblogs.com/mlGad

NATO und Handlanger haben in Tripolis unvorstellbare Verbrechen begangen

US-Machthaber Barack Obama und seine Komplizen haben in Tripolis gerade das größte Verbrechen der jüngeren Menschheitsgeschichte begangen. Die Propaganda der Angreifer gibt sich die allergrößte Mühe, die Verbrechen der Nord-Atlantischen Terror-Organisation NATO und ihrer weißen Handlanger gegen die schwarze Bevölkerung von Tripolis wegzulügen und der libyschen Regierung anzudichten. Doch sie verheddert sich bei ihren Lügen immer mehr in Widersprüchen und die Bilder sprechen eine ganz eindeutige Sprache.

Anmerkung, die Videos sind unter den „Gesendet am“ Links zu finden.
Gesendet am 28.08.2011 um 23:48

Berlin grün. 28.08.2011 – Hator-Ra! – 28. August 2011
http://hator-ra.blogspot.com/2011/08/berlin-verde-28-08-2011.html

Allah, Muammar, Libya wa bas! Berlin 27.08.2011

————-

Gesendet am 28.08.2011 um 23:46

Die Loyalisten erobern den Flughafen zurück – Hator-Ra! – 28. August 2011
http://hator-ra.blogspot.com/2011/08/los-leales-retoman-el-aeropuerto.html

Ich habe es auf Twitter gelesen, habe es aber nicht verbreitet. Jetzt bestätigt es sich. Gute Nachricht….

Die Zange schliesst sich weiterhin nicht. Und auch wenn sie sich schliesst, weiss sie nicht was sie umringt… eine Gespensterstadt?

[Anmerkung des Übersetzers: ich möchte ein weiteres Video hinzufügen: „Tripoli Near Centre Today – 28-08-2011“:]

——————-

Anmerkung von Urs, wieder ist ein kritischer Videonutzer bei youtube verschwunden, die umfassende Zensur läuft. Der Nutzer soll nach Monaten ganz plötzlich sein Konto geschlossen haben, ich denke es wurde zwanggeschlossen wie viele andere auch. vermutlich wegzensiert!

Rückblick auf die vielen friedlichen Protestmärsche gegen die Verbrechen der NATO in Libyen

The Marches

Tripoli (1 July 2011): 1.7 million Libyans rally for Qathafi and against NATO

Und nun beschweren sich die NATO-Contras Sirte wäre voller menschlicher Schutzschilder welche ihnen bei ihrem Eroberungsfeldzug im Wege stehen? Ähnliches hat sich eine Reporterin auch gedacht und einfach mal die NATO-Bomber -Auftragskiller gerufen, sie hätte sonst ihre heißgeliebte Propaganda nicht zu Ende gebracht…Und unserer größter Kriegspropagandist bei der Tagessau schießt mit schweren Lügen und Nebelkerzen. Nein, er schämt sich nicht, er ist gewissenlos.

„Armbrusters fröhliches Tripolis“ …“ Armbruster verkündet, er träfe nur fröhliche Menschen im zerstörten, durstenden , hungernden Tripolis.“

Aufällig ist dieser einseitige Propaganda -Artikel bei Irib :Libyen: Hundefutter als humanitäre Hilfe  . Ich kann mich erinnern, es wurde schon mal Hundefutter in ein Land geliefert, welches keinen Bedarf daran hatte…Die Futtersäcke etwas genauer inspiziert, hatte zerlegte Waffen mit Schalldämpfern zu Tage gebracht, bestimmt für Söldnertruppen wie Blackwater. Man sollte das Hunde-und Katzenfutter genauer untersuchen!

Die Söldnertruppe der Firma Blackwater wird offiziellen Angaben zufolge im Irak von den USA eingesetzt, um die diplomatische Mission der USA im Irak zu schützen. Hinter vorgehaltener Hand ist dabei natürlich jedem klar, dass Blackwater tatsächlich eine der übelsten Terrororganisationen ist, die im Irak wüten.

In den amerikanischen Mainstreammedien gibt es nun gerade eine fröhliche Diskussion dazu, wieso von Blackwater in den Irak verschickte Paletten Hundefutter enthielten, wo mittendrin M4-Sturmgewehre und Schalldämpfer versteckt waren. Na sowas. Artikel von damals hier zufinden

„Hundefutter mit M4

———————————————

Leonor: Libya August 28 What NATO Wants us to hear!

Gesendet am 29.08.2011 um 12:15

Lage in Misratah stabil – Hator-Ra! – 28. August 2011
http://hator-ra.blogspot.com/2011/08/situacion-en-misratah-estable.html

Photos über die Wahrheit in Libyen:
http://www.facebook.com/photo.php?pid=380530&l=7b488a125c&id=143308589073476

»Unsere Quellen bestätigten dass die Ratten* ausserhalb von Misratah gefangen sind und dass sie bald vernichtet werden. Wie man sehen kannn haben die Ratten zugegeben dass sie die Medien belügen. Also glauben Sie nicht was sie sagen, es sind alles Lügen. Und die Ratten sind so idiotisch dass sie sagten dass sie lügen.

In Misratah ist die Lage gut, und die Ratten befinden sich ausserhalb. Deswegen trauen sie sich nicht etwas zu zeigen (in den Medien) (er meint die Presse) (anscheinend gibt es ein Abkommen um nicht in die Bucht einzudringen).

Was Tripoli betrifft, unser Heer erlaubt nicht das niemand die Fahne der Ratte trägt oder wenn sie [die Ratten] sich auf den Strassen bewegen werden sie von Scharfschützen in den Kopf geschossen. Auch opferte sich eine Martyrer-Frau in einem Rattennnest auf und tötete 30 Ratten. Die Gesamten Verluste im Bezirk Tripoli waren heute von 300 Ratten.
Via „Liberale Jugend Libyens“ die Fakten morgen nach Libyen veröffentlichen. [?]«

Die Zahlen sollte man nicht in Achtung nehmen, aber die Lage in Misratah scheint sehr möglich, ausserdem war die Rede über die Versetzung von Putsch-Rebellen nach Tripoli, was sie noch mehr geschwächt hätte. Und diese Front ist jetzt nicht wichtig, es sei denn dass sie Sirte von beiden Seiten stürmen wollen, von Misratah und von Ras Lanuf aus. Die Wahrheit ist dass sie sagen dass sich die Aufständischen 100 Km. von Sirte befinden, aber wir wissen die Richtung nicht und wo sie sich befinden. Vielleicht sind sie nicht dort und sind dabei es zu bombardieren.

*Anmerkung Urs: Ich bezeichne Menschen nicht als Ratten, eher als Bestien in Menschengestalt, es ist also nicht mein Ausdruck. Aber er wird von Libyen von beiden Seiten gleichermaßen  benutzt. Ich möchte gerne Leben bewahren, aber was die NATO in Libyen macht, nenne ich einen Vernichtungskrieg! Über die Gewalt bin ich entsetzt, wie soll man die Bevölkerung vor marodierenden Banden schützen, welche selbst auf Frauen und Kinder schießen, bewaffnet vom Westen? Dazu noch die mörderischen NATO- Terrorbomben? Schaut doch die Friedensmärsche an und vergleicht wie es jetzt aussieht. Die NATO-Terrororganisation hat dies erst möglich gemacht!

—————–

Das 1€ Cartoon, umfunktioniert:

100 Millionen für die Contras von unserer Regierung damit die TNC-Leute weiterhin ungestört morden und plündern können. Wie wäre es mit 100 Millionen Euro -Unterstützung für die Kreuzberg-Rebellen in Berlin zum 1.Mai. Würden sie sich auch Waffen kaufen so wie die „Rebellen“ in Libyen?

Millionen für die menschlichen Bestien,1 Euro für die Armen...

Millionen für die menschlichen Bestien,1 Euro für die Armen...

——————————————————————

Gesendet am 29.08.2011 um 14:45

Auf die Botschaften antwortend – Leonor – 29. August 2011
http://leonorenlibia.blogspot.com/2011/08/respondiendo-los-mensajes.html

[Auf dem Eintrag von Leonor sind zwei Photos zu sehen]

“Die Fersehsender sprechen von den luxuriösen Behausungen in Libyen“. Es ist ganz traurig und sagt sehr wenig von den grossen Desinformationmedien dass sie so dreist lügen. Diese Behauptungen beweisen uns nur dass sie grosse Manipulierer sind die einem Herrn dienen.

Ganz sicher dass in Libyen viele Deffekte zu finden sind, aber behaupten dass sie luxuriöse Häuser haben ist eine Erfindung die überhaupt keine Basis hat. Ich habe das Haus persönlich gesehen welches die NATO bombardierte und in dem drei Enkelkinder und ein Sohn vom libyschen Führer starben – abgesehen von zahlreichen Verwundeten – und mich wunderte gerade die Einfachkeit des Hauses, ohne Luxus. Die Sachen die wir als ausserordentlich bezeichnen könnten waren Käfige im Garten in denen sie Tiere hatten, die natürlich im NATO-Angriff auch starben. Ich photografierte das Schlafzimmer wo sich die durch die NATO ermordeten Babys befanden und ich finde dass jedes europäesche Schlafzimmer mehr Luxus hat, oder das Schlafzimmer des Sohnes, oder die Küche. Ich war gerade wegen den Gegenteil erstaunt. Ihr könnt sicher sein dass jeder unserer Politiker mit viel mehr Luxus lebt als die Familie des libyschen Führers. Und ich bin die erste Erstaunte, aber es ist wahr. Es wäre nicht komisch dass sie kostbare Häuser hätten, aber aus irgend einem Grund sind es sehr spartanische Menschen. Unsere Staatspresidenten leben mit einem Luxus von dem man in Libyen nie geträumt hat, und es ist nicht wegen Geldmangel. Ich habe auch die Photos vom dem Haus von Aisha gesehen nachdem die Söldner es geplündert und zerstört haben und ich
fordere heraus wen es möchte zu zeigen wo der Luxus ist.
Was machen unsere Fernsehsender da? Was ist diese Manipulation und dieses Kinderspiel?
Warum sprechen sie nich von der Belagerung die die NATO auf das libysche Volk ausübt statt es zu schützen? Warum sprechen sie nicht von den Zielen der Bomben der NATO auf Kommunikationen, auf die Antennen, auf die Wasserleitungen, Piraterie auf Schiffe die mit Proviant fürs Volk ankommen. Die NATO handelt wie ein echter Angreifer, Besetzer die töten und ein Land zerstören. Es ist das grösste Skandal welches ich mir nie vorgestellt hätte, und während dessen erzählen uns unsere Staatsmänner, die die Hauptpersonen dieser Agression sind, chinesische Märchen.

Was diesen Simón Casanovas betrifft, beim Anblick der Umstände in denen er einen Schuss im Fuss bekommen hat, eins ist sicher: zu behaupten dass es die Kugel eines Scharfschützen gewesen ist ist der typische Satz der NATO-Söldner, die alles was sie machen auf die Libyer projizieren. Das einzige Sichere ist dass ihm kein Scharfschütze in den Fuss geschossen hat. Was wirklich passiert ist wissen wir nicht, aber wir wissen dass er uns ein Märchen erzählt welches seine Ideen begünstigt oder welches man ihm gesagt hatt zu erzählen. Wir wissen schon dass er zur Firma Overon gehört und dass er für die Söldner von der NATO arbeitete, und dass er dabei war eine Antenne oder ein Kommunikationssystem zu installieren um zu übertragen/senden.
Es ist klar dass wir in der Luge und Manipulation schwimmend leben.

Gesendet am 29.08.2011 um 13:46

Chronik aus Libyen 29/08… Vovo aus Russland – Vovo – 29. August 2011
http://leonorenlibia.blogspot.com/2011/08/cronica-libia2908vovo-desde-rusia.html

28. August. Nachts – Die libyschen Bürger der “Verteidigungskräfte“ kontrollieren weiterhin einen grossen Teil der Stadt Tripoli.
Laut republikanischen Quellen gibt es – festgenommen und getötet – mehr als tausend Söldner. Alle Gebiete der Küste 10 Km von Tripoli, unter Kontrolle vom libyschen Heer. Wenn das libysche Heer auf die offensive geht, brauchen die Rebellen die Luft- und Raketenbedeckung von den NATO-Schiffen.
http://www.mathaba.net/news/?x=628318

Laut Pablo Escobar, Versandter in Tripoli von Asia Times, vom russischen Fernsehsender Russia Today, werden die Rebellen von „Al Qaeda“ kommandiert.
Ab dem 27. August haben die Rebellen keine Kontrolle mehr über Tripoli. http://www.youtube.com/watch?v=R_-lzI8I0_0&feature=youtu.be

Das Video mit dem Grünen Platz, am 25. August nachts gefilmt, Gadafis Soldaten.***

***[Anmerkung des Übersetzers: das Video könnte nicht vom 25. August, sondern älter sein.]

***( Anmerkung urs, das Video dürfte vom 20. Februar sein, nachdem die nicht friedlichen Revolutionäre“ auf Grund einer Warnung zuvor vom Platz geflüchtet waren, Demonstranten mit grünen Flaggen und die Sicherheitskräfte waren auf dem Weg zum Green Square, dieses Video dürfte die angekommen Sicherheitsleute zeigen…und die Schüsse könnten genauso gut Feuerwerkskörper gewesen sein, die “ Grünen“ haben sie öfters auf dem Platz benutzt um ihre Solidarität zu ihrer Regierung zu zeigen. Die westlichen Medien hatten auch da schon gelogen…siehe unten Antwort an Schima)

Ab dem 27. August haben die Rebellen keine Kontrolle mehr über Tripoli. Informiert wird über Webster Tarpley

http://www.youtube.com/watch?v=oVPOLDQNZrM&feature=player_embedded

NATO geht in die Schlacht gegen das libysche Heer mit auslländischen Söldnern aus Ostländern. Die NATO umgeht die Resolution 1973 vom Sicherheitsrat der UNO, welche die Bodenoperationen in Libyen verbietet, in dem sie anhand Söldnern arbeitet, welche in den Sanktionen nicht betrachten sind. Die Resolution lautet: „Der Sicherheitsrat der UN erlaubt jede Aktion um die Zivilisten und die Orte von dem Land zu beschützen, ausser den Eingang von Besetzungskräften.“
http://ru.wikipedia.org/wiki/Резолюция_Совета_Безопa

NATO ist verpflichtet, wie üblich, zu bombardieren, sie macht sich Sorgen um ihre Soldaten und fürchtet die Särge. Die öffentliche Information über den Zwischenfall mit den britischen Spezialkräften in Tripoli kann als Intoxication ihrer Straflosigkeit verstanden werden oder als „Nachrichtensenke“ in Verbindung mit dem Start von politischen internen Kämpfen in UK. Der Zweck – die Entfernung der konservativen von der Macht.
Nato zeigt öffentlich dass sie die direkte und nahe Beziehung zu den Soldaten, „Al Qaeda“, zugibt .Erinnere man sich an die Tatsache dass „Al Qaeda“von den Geheimnisdienste von USA geschöpft wurde um das Sovietische Heer in Afghanistan zu bekämpfen, und sie sind ein Kunde von der CIA. Die Soldaten, „Al Qaeda und andere NATO-Söldner werden in ein Fleischwolf geworfen um Libyen zu zerstören.

Anscheinend haben sie so viel produziert dass die Westlichen vor ihren Taten Angst haben, „studierende“ Schlägertypen (im wortlichen Sinn des Wortes) gegen die Gastgeber. Dort findet eine Auflösung von Übermaß an Terroristen-Material. „Al Qaeda“ fängt an es klar zu sehen und bereitet ihren Rückschlag gegen die NATO vor.
ANNA für die entgültige Unterdrückung des Widerstandes von der libyschen Bevölkerung hat man 10 bis 11-Tausend Verbrecher von den Gefängnissen vom Land befreit. Das sagte ein ehemaliger Oberst des Heers, Omar Ahmed Bani, gestern in einer Pressekonferenz in Benghazi, Libyen. Ca. 80% von ihnen Terroristen und Mitglieder von Al Qaeda. Auf diesen Schluss kommt man anhand der Daten von gestern aus dem Gefängnis von Buslime, wo von 690 Gefangenen 540 Mitglieder von Alqaeda waren.
Infolge zeigt sich die Gesamtheit von radikaler Herkunft in Libyen mit der sofortigen Enthauptung und anderen Salafisten-Hobbyes, die NATO hat bewusst ein Heer von Verbrechern und Terroristen von Al Qaeda mobilisiert und bewaffnet. Vor einer Stunde haben wir zu Wissen bekommen dass die Rebellen nicht Scotland Yard den Libyer Abelbaseta Megrahi liefern werden, der wegen der Lockerbie Bombe in 1988 verurteilt war und wegen einem Prostata-Krebs freigelassen wurde. Die gefährliche Waffe von dem US-Aussenministerium „Al Qaeda im Magreb“ behauptete heute die Verantwortung für den Doppelten Terroranschlag am Freitag in Argel, welcher 18 Beamte und normale Bürger tötete.
http://trueinform.ru/modules.php?name=News&file=article&sid=1692 Ссылка serfilatov.livejournal

Gesendet am 29.08.2011 um 14:45

Auf die Botschaften antwortend – Leonor – 29. August 2011
http://leonorenlibia.blogspot.com/2011/08/respondiendo-los-mensajes.html

[Auf dem Eintrag von Leonor sind zwei Photos zu sehen]

“Die Fersehsender sprechen von den luxuriösen Behausungen in Libyen“. Es ist ganz traurig und sagt sehr wenig von den grossen Desinformationmedien dass sie so dreist lügen. Diese Behauptungen beweisen uns nur dass sie grosse Manipulierer sind die einem Herrn dienen.

Ganz sicher dass in Libyen viele Deffekte zu finden sind, aber behaupten dass sie luxuriöse Häuser haben ist eine Erfindung die überhaupt keine Basis hat. Ich habe das Haus persönlich gesehen welches die NATO bombardierte und in dem drei Enkelkinder und ein Sohn vom libyschen Führer starben – abgesehen von zahlreichen Verwundeten – und mich wunderte gerade die Einfachkeit des Hauses, ohne Luxus. Die Sachen die wir als ausserordentlich bezeichnen könnten waren Käfige im Garten in denen sie Tiere hatten, die natürlich im NATO-Angriff auch starben. Ich photografierte das Schlafzimmer wo sich die durch die NATO ermordeten Babys befanden und ich finde dass jedes europäesche Schlafzimmer mehr Luxus hat, oder das Schlafzimmer des Sohnes, oder die Küche. Ich war gerade wegen den Gegenteil erstaunt. Ihr könnt sicher sein dass jeder unserer Politiker mit viel mehr Luxus lebt als die Familie des libyschen Führers. Und ich bin die erste Erstaunte, aber es ist wahr. Es wäre nicht komisch dass sie kostbare Häuser hätten, aber aus irgend einem Grund sind es sehr spartanische Menschen. Unsere Staatspresidenten leben mit einem Luxus von dem man in Libyen nie geträumt hat, und es ist nicht wegen Geldmangel. Ich habe auch die Photos vom dem Haus von Aisha gesehen nachdem die Söldner es geplündert und zerstört haben und ich
fordere heraus wen es möchte zu zeigen wo der Luxus ist.
Was machen unsere Fernsehsender da? Was ist diese Manipulation und dieses Kinderspiel?
Warum sprechen sie nich von der Belagerung die die NATO auf das libysche Volk ausübt statt es zu schützen? Warum sprechen sie nicht von den Zielen der Bomben der NATO auf Kommunikationen, auf die Antennen, auf die Wasserleitungen, Piraterie auf Schiffe die mit Proviant fürs Volk ankommen. Die NATO handelt wie ein echter Angreifer, Besetzer die töten und ein Land zerstören. Es ist das grösste Skandal welches ich mir nie vorgestellt hätte, und während dessen erzählen uns unsere Staatsmänner, die die Hauptpersonen dieser Agression sind, chinesische Märchen.

Was diesen Simón Casanovas betrifft, beim Anblick der Umstände in denen er einen Schuss im Fuss bekommen hat, eins ist sicher: zu behaupten dass es die Kugel eines Scharfschützen gewesen ist ist der typische Satz der NATO-Söldner, die alles was sie machen auf die Libyer projizieren. Das einzige Sichere ist dass ihm kein Scharfschütze in den Fuss geschossen hat. Was wirklich passiert ist wissen wir nicht, aber wir wissen dass er uns ein Märchen erzählt welches seine Ideen begünstigt oder welches man ihm gesagt hatt zu erzählen. Wir wissen schon dass er zur Firma Overon gehört und dass er für die Söldner von der NATO arbeitete, und dass er dabei war eine Antenne oder ein Kommunikationssystem zu installieren um zu übertragen/senden.
Es ist klar dass wir in der Luge und Manipulation schwimmend leben.

Gesendet am 29.08.2011 um 15:41 | Als Antwort auf Schima .

Zu dem oben erwähnten Video hatte ich mal einen Arikel angefangen (18-19Juli), ihn aber nie fertig gemacht. Ich kopiere hier einfachmal die Anfänge hinein , auch, wann mir das Video das erste mal begegnet ist und wo…

Ein älteres Video aus Tripolis über den Beginn der „Revolution“ Eine “ Story“ aus #Libya
Es ist mir in dieser Form und Länge erst heute begegnet. Es nennt sich“ Story of the Revolution in Tripoli“ und soll den 20.02.2011 in Tripolis beschreiben.

In dem Video werden Pro- Gaddafi- Kundgebungen erwähnt, welche bereits seit dem 16 Februar stattgefunden haben sollen. Er meint es wären bezahlte Kräfte und spricht davon, dass diese bewaffnet wären. Wie er dies aus etwa 600 Meter erkennen will, dazu noch bei Nacht, ist mir etwas schleierhaft.

Er fährt durch die Straßen von Tripolis, erwähnt dabei seine telefonischen Verbindungen zu den “ Freunden“ in Benghazi und ihre „Revolution“ welche in Tripolis nun wohl auch zu starten scheint. Auf seiner Rundreise durch die Stadt, auf der Suche nach “ Aufständischen“ schmückt er manches etwas blumig aus. Man sieht brennende Plakate, auch Bäume sollen in Flammen stehen. Aus seinem Schlafzimmerfenster will er Schüsse vom Squre gehört haben, für mich klingt es eher nach Feuerwerk. Er beschreib wie eine halbe Stunde spätern, „hunderte“von Protestierende in Richtung “ Green Square“ ziehen.

Er scheint sich mit Freunden und Vater ebenfalls dorthin zu begeben. …Man hört änliches wie Schüsse, könnten aber auch nur die am Platz abgebrannten Feuerwerkskörper gewesen sein. Irgendwo im Hintergrund scheint etwas zu brennen. Man kann Leute sehen, aber es ist eine relativ kleine Menge. Nach einem größeren Aufstand gegen Gaddafi sieht es nicht aus. Manche könnten Stöcke haben, andere lange Messer oder auch “ Krummsäbel“. Der Geschichtenerzähler erwähnt, bewaffnete Pro-Gaddafi Unterstützer seien geflüchtet, siehe Min 09.11 im Video. Dort findet sich die Erklärung, warum sie vor den friedlichen Protestierenden geflohen seien. Wenn man das Video weiter betrachtet, hat es einer wohl nicht geschafft , diesen “ friedlichen “ Menschen zu entkommen. Unruhe entsteht, die Leute schreien, man sieht wieder die langen Messer, eine erhobene Bauarbeiterschaufel…und am Schluß wird noch ein Polizeiauto zu Schrott geschlagen, in dem , laut dem Videotext ein Gaddafi Soldat zu entkommen versucht hatte. Ich denke, er hat es nicht geschafft. Und es dürfte ein Polizist gewesen sein, der aus dem Auto gezerrt wurde.

Am Schluss des Videos berichtet der Verfasser, er hätte einen Anruf über sich nähernde Gaddafi Forces bekommen, dies hätte er auch seinen, ihm bislang unbekannten*** Freunden mitgeteilt…Und um zum „happy-end“ zu kommen, er und sein Vater konnten unverletzt flüchten, wärend vor ihm viele gefallen seien, da die Gaddafi Kräfte ohne Vorwarnung das Feuer eröffnet hätten…Leider konnte man weder die Flucht, noch die Ankunft der Sicherheitskräfte sehen. ( siehe dazu Video weiter oben 25.08 ist die Fortsetzung von diesem Video)

Aber er will seine Geschichte fortsetzen…

Hier ist das Video: Story of the Revolution in Tripoli

Auf die Fortsetzung von der Story bin ich schon sehr gespannt, ich hoffe es dauert nicht weitere Monate, bis er damit herausrückt…Er hat für den ersten Teil schon ziemlich lange gewartet. Ob über das Verbrechen bereits Gras gewachsen ist? Ich denke nicht!

Mein Gefühl sagt mir , dieser Saleh Mohammed Bouisier ist einer der führenden Drahtzieher hinter der sogenannten libyschen Revolution, welche sich stark von den Aufständen in Ägypten und Tunesien unterschieden hat. Der Unterschied? Die Einwohner von Libyen sind nicht aufgestanden um Gaddafi zu stürzen, es war nur ein kleiner Teil im Osten Libyens, Al CIAedas…angeheizt durch westliche Propaganda haben immer mehr mitgemacht.

Neugierig geworden, wollte doch mal wissen, wer dieser „Saleh M. Buisier“ ist., welcher sich für das Video verantwortlich zeichnet. Der Suche hat in die USA geführt zu einer „Familie Buisier“ Vater ca 58 Jahre alt und einem Sohn 27 Jahre alt, unteranderem zu ALFA (The American Libyan Freedom Alliance ), verschiedenen youtube -Kanälen, zum Wallstreet Journal, zu libysch -amerikanisch politischen Aktivisten, zu einem gescheiterten gewältätigen Putschversuch Jahre zuvor in Libyen, zu Verurteilungen durch die Stammesführer zu Tod oder zu Gefängnis, Auswanderungen , Haß und Rachegefühlen, an die Kinder weitergegeben.. Nicht zu vergessen die anhaltende Verehrung von dem ehemaligen „Königreich“ Libyen…Die Facebookseiten haben zu einem “ protected“ Kern geführt, alles Gaddafi- Feinde aus UK und USA und natürlich Rebellenverehrer. Es finden sich auch welche darunter, die betonen, weisse libysche Afrikaner zu sein, sie haben sich sogar die Mühe gemacht, verletzte Rebellen in türkischen Krankenhäusern zu besuchen…

Bei den Facebookseiten gibt Buisier als Wohnort Tripolis an, ist dort allerdings unter dem Standort Benghazi geführt… Die Revolutionäre von Damals scheinen heimgekehrt zu sein, genauso blutig wie sie sich verabschiedet hatten. Ich vermute sie wurden mit CIA / MI6 Hilfe aufgebaut um den “ arabischen CIA- Frühling“ auch in Libyen zu erreichen.

Was sie bisher mit ihren Lügen erreicht haben ist ein Blutbad mit offenem Ende. Sie lieben Liyben und die Menschen dort? Für mich eine der weiteren Lügen um Libyen mit einem verbrecherischen Angriffskrieg zu überziehen.

Wer über diese Leute mehr erfahren möchte und viel Zeit hat, der möge googlen, eine der mehrfach geänderten Seiten befindet sich hier bei ALFA, ich möchte nicht darauf verlinken, sie besteht zum größten Teil aus Propaganda, umgeschriebener oder verfälschter Geschichte, zeichnet sich durch Heiligsprechungen aus und läßt die Stammesentscheidungen einer Stammesgesellschaft weg. Gaddafi war es und sonst keiner…http://alfa-online.net/ , bitte die Viedos am Anfang beachten und sich anschauen wann sie hochgeladen wurden….und welche Titel sie tragen

Gesendet am 29.08.2011 um 15:32

Die NATO-Truppen in Tripoli – Leonor – 29. August 2011
http://leonorenlibia.blogspot.com/2011/08/las-tropas-de-la-otan-en-tripoli.html

http://en.rian.ru/world/20110829/166274046.html

Wenn sich das bestätigt würde es eine schwere Verletzung der Resolution 1973 des Sicherheitsrates der UN bedeuten und müsste den sofortigen Ruckzug der NATO-Truppen als Folge haben, es würde sich nämlich um eine ilegale Invasion handeln da die Resolution „nur“ die Beschützung von Zivilisten, den Flugverbot, das Waffenembargo und die Einfrierung von Geldern erlaubt.

Der Text der am 17. März vom Sicherheitsrates in der 6498. Sitzung anerkannt wurde sagt in Punkt 4 der Abteilung „Beschützung der Zvilisten“: »alle notwendigen Massnahmen ergriffen werden (…) um die Zivilisten und die von Zivilisten bewohnten Zonen von der Angriffsbedrohung der arabischen Jamahiriya aus Libyen zu verteidigen, aber unter Ausschluss der Benutzung einer ausländischen Besetzungskraft irgend einer Art in irgend einem Teil Libyens“.

Veröffentliche es in deinem Blog wenn du möchtest, wichtig ist es zu verbreiten.

Gesendet am 29.08.2011 um 16:22

Russisches Volk unterstützt Gadafi – Leonor/Brian – 29. August 2011
http://leonorenlibia.blogspot.com/2011/08/el-pueblo-ruso-apoya-gadafi.html

http://eccleza.wordpress.com/2011/08/27/russia-generations-unite-in-support-of-libya-and-gaddafi/
Brian Souter schickt uns einige Twitters:
– Israelische Offiziere auf libyschen boden.
– Sky News sagt dass Libyen krank ist von Gadafi aushalten.
– Das Problem der NATO ist jetzt die Versorgung ihrer Truppen auf libyschen Boden.
– Von Katar wird gesendet um die libyschen Stämme zu demoralisieren damit sie sich übergeben.
– Sirte übergibt sich nicht.
– Gadafi vertraut den Libyern und die Libyer vertrauen Gadafi. Die Stämme sind sehr vereint.
– Ziel der Söldner ist „Journalisten töten“ und nacher „Gadafi“ beschuldigen.
– CNN verbreitet Lästerungen über die Frau von Annibal [Gadafi].

Anscheinend hat sich die CNN eine ganze Geschichte über die Frau von Annibal, der Sohn von Gadafi, ausgedacht. Von Vornerein ist es nicht wahr und es ist ein Theaterstück mehr um die Libyen zu entehren, obendrein sind sie noch nicht einmal in der Lage Geschichten zu erfinden, weil kein einziger Libyer diese Geschichte glauben würde weil so etwas in der libyschen Kultur nicht vorstellbar ist. So etwas entblösst denjenigen der sie erzählt und beweist sein krankes Geist. Sie können nur an das Geist gelangen von Leuten die nicht in Libyen gewesen sind.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s