Skip to content

Libyen- news von „Leonor en Libia“ ab 09.09.2011 #Libya update

09/09/2011
Danke an Schima nach Spanien, welcher Leonors spanische Beiträge übersetzt. Danke an Leonor und all die anderen, welche die Medienblockade zu durchbrechen suchen.
Gesendet am 09.09.2011 um 00:47

Erklärungen des libyschen Führers…08/09 – Leonor – 8. September 2011
http://leonorenlibia.blogspot.com/2011/09/declaraciones-del-lider-libio0809.html

http://tortillaconsal.com/tortilla/node/9471

Mathaba, 8. September 2011
http://www.mathaba.net/news/?x=628579

In den Erklärungen die heute – 8. September 2011 – morgen in der Frühe gesendet wurden, wie immer von dem Fernsehkanal Arrai-TV verbreitet, hat sich der führende Bruder Muammar Qaddafi an das libysche Volk gerichtet. Es Folgt eine Zusammenfassung von seinen Wörtern (nach dem Video):

Video url : http://www.youtube.com/watch?v=6oDcF–2SFE

«An unseres mutiges libysches Volk welches im Widerstand beharrt, das libysche Land ist dein Eigentum und dein Recht seit den Zeiten deiner Grosseltern und Urgrosseltern.
Es ist unmöglich. Nie werden wir das Land unserer Grosseltern verlassen / aufgeben. Damals waren die Familien dieser Leute Spionen der Italiener und jetzt sind sie Spione von Frankreich und Grossbritanien. Die selben Söhne folgen die Schritte ihrer Eltern und Grosseltern, die Schritte der Schande.

Diese Ratten [Schimpfwort, unverständlich] sind die Exempare ihrer Grosseltern. Jeder ist ein Klon, eine Parodie des Verrates. Sie sind keine Libyer. Man muss nur irgend einen von ihnen befragen, welche die Unterstützung der NATO – welche die Infrastrukturen zerstört und die Söhe von Libyen tötet – sie tragen die Genen der Verräter.

Denkst Du dass die Menschen die in ihren Genen den Verrat ihrer Grosseltern und Urgrosseltern tragen das Schicksal des libyschen Volkes entscheiden werden?
Diese Leute, haben sie einmal gemerkt dass das libysche Volk ihre Anstrenung intensiviert hat und ablehnt sei zu akzeptieren, suchen Schutz in den miesen Tricks der Fernsehserien der arabischen Fernseher, bei den Esel der Emiraten des Golfs.

Sie verlangen jede Lüge um sich zu retten. Sie sagen „wir fühlen wie sich die Erde unter unseren Füssen bewegt und wie die Massen auf uns vorstossen, wir werden dass eroberte Land verieren. Bitte helft uns mit irgend einer Lüge oder Gerücht welche das Gemüt des widerstehendes libyschen Volkes zerstört, welche die Moral der Söhne von der Revolution Al-Fateh zerstört“.

Sie bitten die Verbrecher [unverstÄndlich] sie mit einigen Lügen zu retten, einige Gerüchte hier und dort. Am Anfang sagten sie „er floh nach Venezuela…“ und es kam heraus dass es Lüge war. Jetzt sind sie frustriert und sagen „er ging nach Niger…“ Sie sagen es um deine Moral zu vernichten und damit du dich übergibst. Das zeigt dass sie wissen dass deine Moral hoch und dein Geist kräftig ist.   

Das libysche Volk in Tripoli mustert sich an um die Ratten zu vernichen und die Söldner festzunehmen welche wie ein Rudel Füchse sind, unfähig untereinander einverstanden zu sein. Bald werden sie ihre Herren verlassen. Selbst ihre Reserven an Bomben sind verringert, bald werden sie nicht einmal Flugzeuge haben um zu kämpfen.
Sie denken dass die NATo immer im Himmel sein wird. Aber die NATO wird nach Hause kehren, besiegt, gefällt es ihr oder nicht, weil ihre wirtschaftliche Lage ihr nicht erlaubt ihre Bombenangriffe fortzusetzen. Sie empfinden dass nur sie den Kampf führen.
Und dann bringen sie die [unverständlich] ihre Lügen zu Hilfe. Sie verbreiten Gerüchte wie dass Al Ghadaffi verwundet ist. Oder dass Al-Ghadafi geflohen ist. Oder das Al-Ghadafi jenes passiert ist. Das bedeutet dass sie in einer Sackgasse sitzen und dass sie ihre Herren verlassen werden. Es wird der eine auf den Anderen fallen.

Als das libysche Volk mit seinem Millionen-Marsch der Welt seine Position verdeutlichte, wurden die Renegaten wachsam, jetzt haben sie nichts weiteres als den psychologischen Krieg um dich zu beherrschen, erlaube nicht dass sie dich mit dieser psychologischen Propaganda und Lügen beeinflussen.

Dieses wird dir erlauben dich über dem schwachen Feind den du gegenüber hast lustig zu machen, ein Scharr von Verrätern und Betrunkenen, von Islamisten die das Gesetz und die Ordnung verlassen haben und kein anderes Ziel haben als unser Land zu zerstören.

Sie haben keine wirtschaftliche oder diplomatischen Planung. Sie möchten das Land zerstören. Du hast schon gesehen was die Renegaten begangen als sie in Tripoli eindrangen. Sie plünderten es. Sie beraubten die Häuser und den Goldschmuck der Frauen. Jedes individuum rannte zu seinem Stamm zurück mit dem was es gestohlen hatte, legte seine Waffen nieder und rief den Sieg auf.
Das libysche Volk soll nicht von diesem Typ Individuen und seine beschämende Taten verschwiegen werden.

Wir dürfen nicht erlauben dass unser Land in die Hände dieser feigen Diener fällt die uns das Land unserer Grosseltern mit der Unterstützung der Kreuzrittern, die jetzt ihre gescheiterte kolonialistische Verschwörung überprüfen und ihre Rechungen neu machen. Sie werden auf dem Schlachtfeld verlassen / alleine bleiben, ud deswegen greifen sie nach dem welches deine Moral und deine Laune / Gemüt m höchsten angreifen wird. Das letzte was wir von ihnen zu hören bekamen war dass das Geleit von Al-Ghadafi in Niger einfuhr. Was für eine Blamage! Es ist nicht das erste Mal dass ein Konvoi in diese Zone fährt. Reglemässig fahren [Konvois / Geleite] ein und raus aus Mali, aus Chad, aud Argelien von der Sahara-Wüste her. Und jetzt reden Sie als wenn es das erste Geleit sei welche zum ersten Mal in Niger einfÄhrt. Man muss aufpassen und beständig und entschlossen gegen diese Lügen und falsche Propaganda bleiben. Man muss den Feind zu Staub zermalen.

Allahu Akbar (Gott ist gross) – an die Front!

[Anmerkung des Übersetzers: morgen übersetze ich noch die restlichen Eintrage von heute…]

—————————————–

Sirte 08.09.11, NATO Bombing Day & Night, NATO Crimes In Libya

Im Video die Feinde der Nato, welche bombardiert werden. Es ist die Bevölkerung Libyens an der die NATO Massaker begeht. Die Welt schweigt. Die Medien lügen! From 17.06 – 31.07.11, 5 Million Libyans Demonstrated so Far Against NATO and its Rebels attacks, Killing Thousands of Libyan Men, Women & Children, and Still Intent on Breaking Their Free Spirit and Stealing Their Wealth. The Libyan People Are the Only Legitimate People to Decide Who Represents Them and to Determine Their Own Future..

——————————————-

Gesendet am 09.09.2011 um 13:07

M. informiert aus Libyen… 08/09 – Leonor – 8. September 2011
http://leonorenlibia.blogspot.com/2011/09/desde-libia-m-informa0809.html

Sirte: in den letzten drei Tagen sind 892 Libyer unter den intensiven Bombenangriffen der NATO gestorben und mehr als 1200 sind verletzt worden.
„Wir erleben die Hölle, wir können nicht einmal unsere Toten beerdigen“. Die Krankehäuser haben keine Arzneimittel und die Kuren und Operationen müssen ohne Betäubungsmittel durchgeführt werden, selbst bei Kindern. Es ist sehr hart die Kinder weinen hören.“ Aber unsere Stimmung ist weiterhin hoch.

Was in Libyen geschieht ist ein Irrtum. Nur weil Obama, Sarkozy und Cameron diesen Krieg brauchen.

Beni Walit: in den letzten drei Tagen sind mehr als 500 Menschen unter den NATO-Bomben gestorben. Die Anzahl kann nicht exakt bestimmt werden weil sich immer noch viele Leichen unter den Trümmern der Bombenangriffen befinden.

Danke, Obama, Sarkozy, und Mörder der NATO.

Vovo informiert aus Russland… 08/09 – Vovo – 8. September 2011
http://leonorenlibia.blogspot.com/2011/09/desde-rusia-vovo-informa0809.html

Sirte: NATO bombardiert weiter die Bevölkerung – Leonor – 8. September 2011-09-09
Misratah: die bewaffneten Rebellen haben Scud-Raketen benutzt.
Zawia: besonders heftige Zusammenstösse.
NATO-Soldaten befinden sich in Kriegzustand mit einer der Rebellengruppe.
Viele Verluste unter Franzosen und Briten.
Die Stämme der Cyrene-Region kämpfen gegen die bewaffneten Rebellen.
Selbst mit der Hilfe der NATO brennt die Erde unter den Füssen der Angreifer.

Nachrichten von heute – Leonor / Brian Souter – 8. September 2011
http://leonorenlibia.blogspot.com/2011/09/noticias-de-hoy.html

Brian Souter sendet…
NATO propaganda leaflets, threatening Libyans Translated it says:
„Warning: You are neither a match nor an equivalent to the superior weapon systems and air force of NATO. Continuing to do what you are doing will result in your death.“

http://2.bp.blogspot.com/-Mbkj_nLB6_M/TmDOakK5LhI/AAAAAAAACSw/SY9ZZ-zGjfU/s1600/letak.jpg

Das libysche Heer hat das Hauptquartier der NTC von Benghazi erobert.

Der Emir von Katar spricht von Demokratie…?

——————————-

Gesendet am 09.09.2011 um 13:09

Die NATO-Truppen werden stufenweise ersetzt werden und es kommen in Libyen die Muyahidin (aus Afghanistan und Pakistan) an – Hator-Ra! – 9. September 2011
http://hator-ra.blogspot.com/2011/09/reemplazan-gradualmente-las-tropas-de.html

http://news.argumenti.ru/world/2011/09/123912?type=all
Fast alle ausländischen Truppen werden sich diesen Monat von ihren permanenten Aufstellungsorten in Libyen zurückziehen. Die Soldaten des britischen SAS werden das Land vor dem Wochenende verlassen. Auch die Fremdlegion und Spezialkräfte von Katar und Saudi-Arabien werden zurückgezogen. Der Katalysator für das Ende des Eingriffes waren die Ereignisse in Benghazi.

Dieses behauptet die Information welche „Argumenty.ru“ vom Assistent von Gaddafi, ein ehemaliger Offizier der Sowietunion und Oberstleutnant der russischen Spezialkräften Namens Elias Korenevaa, bekommen hat.

„Der frische Rückzug der ausländischen regulären Spezialkräfte wird durch einen ständigen Zufluss von Milizien – hauptsächlich aus Afghanistan und Pakistan – ausgeglichen. Nach unseren Schätzungen sind letzte Woche ca. 3000 Muyahidin angekommen, welche Waffen und militärische Ausrüstung in ihren Lageplätzen – Hauptsächlich Benghazi – bekommen haben. [unverständlich] Dann kommen sie unter das Einsatzkommando vom militären Gouverneur Tripolis, Abdel Hakim Belhadj, welcher die Arbeit von „Al Qaeda“ in Libyen koordiniert und so die Rebellen des regulären Heers in Ensatzaufgaben ersetzen“, sagte Koreneva in seiner Mitteilung.

„Aber in Benghazi gibt es ständige Konflikte zwischen den regulären Streitkräften der NATO und die Muyahidin. Laut die aus der Stadt bekommenen Information sind in den letzten Tagen den Zusammenstössen ca. 27 Soldaten von den Streitkräften der Koalition hningerichtet und ermordet worden. Konkret vier Ausbilder Beamten von USA, von der CIA. Laut unsere Daten hat sich der italienische Premierminister geweigert ein Dutzend Soldaten des neunten Falschirmjägerregiments „Oberst Moschin“ als Ausbilder nach Libyen zu schicken“, sagte der Oberstleutnant.
Vovo informiert aus Russland… 09/09 – Vovo – 9. September 2011
http://leonorenlibia.blogspot.com/2011/09/desde-rusia-vovo-informa0909.html

—————

Gesendet am 09.09.2011 um 14:55

Libyen…09/09 – Pavel – 9. September 2011
http://leonorenlibia.blogspot.com/2011/09/libia0909.html

Pavel informiert aus Russland
Die NATO wird ihre Truppen bis Ende September zurückziehen.
Mahmud Jibril droht mit der Absage von seinem Posten wenn die Rebellen nicht aufhören untereinander zu zanken.
Die Rebellen haben den Spiegel vom Grossen künstlichen Fluss sinken lassen.

Breaking News
Unsere braven Leute bekämpfen die Ratten im Tajora Viertel in Tripoli, viele PKWs sind von unseren Leuten zerstört worden.

Das NTC hat erklärt dass Gadafi das Öl mit zu hohem Preis verkaufte.
NTC wird Russland keine Waffen kaufen.

————————-

Gesendet am 09.09.2011 um 14:56

Aus Libyen… 09/09 – Vovo – 9. September 2011
http://leonorenlibia.blogspot.com/2011/09/desde-libia0909.html

Von Vovo gesendete Information aus Russland:
Die NATO-Kräfte die Im Augenblick in Libyen kämpfen werden vor Ende September durch die Muyahidin ersetzt werden. Das bedeutet dass die Streitkräfte von Frankreich, England, USA und andere von Libyen gehen werden und mit Milizien aus Afghanistan und Pakistan ersetzt welche schon über Benghazi reinkommen.

In den letzten Wochen sind schon mehr als 3000 Muyahidin in Benghazi angekommen, wo sie Waffen und militärische Ausrüstung bekommen haben.

Abdel Hakin koordiniert die Arbeit von Alqaeda.

Es finden Zusammenstösse zwischen den Muyahidin und den NATO-Truppen statt, und es sind schon 27 Soldaten getötet worden, unter ihnen 4 Ausbilder aus USA, von der CIA.

Es sind auch 7 britische Soldaten in den Zusammenstössen in Umms gestorben.

Gescheiterter Angriff der Streitkräfte der NATO gegen die libysche Stadt Beni Walit.

Die Angreifertruppen begehen in Zawia Abscheulichkeiten.

Im Augenblick befinden sich in Benghazi die Stämme von den Obei und die Haruba, die islamistischen Banden und die Söldner aus Mittleren Osten. Es kommen dauernd Berichte von Zusammenstössen und sogar Bombenangriffe der NATO.

Argelien sendet Menschliche Hilfe nach Libyen.

Nach Schätzungen befindet sich 70…80% vom Land unter Kontrolle vom libyschen Heer und den libyschen Stämmen. Im restlichen Land gibt es einen Guerrilla-Krieg gegen die einfallende Feinde.

—————————–

Gesendet am 09.09.2011 um 14:56

Unserer Pavel aus Russland ist zurück… 09/09 – Pavel – 9. September 2011
http://leonorenlibia.blogspot.com/2011/09/nuestro-pavel-desde-rusia-ha.html

China lehnt ab die Rattenregierung zu erkennen, NATO-Verbrechen in Libyen:

FB, Mido: wir haben über einer medizinischen Quelle vom Krankenhaus von Tripoli von der Ankunft von einen der Rebellenführer gewusst, schwerverletzt… Patient ist gestern Nacht eingeführt worden und heute Morgen früh ist er operiert worden, es scheint dass sie ihm bis jetzt stabilisiert haben. Unserer Wortführer sagt dass er nicht weiss wer das Opfer ist, aber nach der Massenbegleitung, der starken Wache im Krankenhaus und die Durchsuchungen glaubt er dass der Oberkommandant der Rattenkräfte verletzt worden ist.

http://news.argumenti.ru/world/2011/09/123530?type=all#fulltext

Im Gegensatz zu den westlichen Nachrichtenagenturen versichern die neuen Behörden die Übergabe von Beni Walid; aber der Versuch die Verteifiger zu bestechen ist gescheitert… Anderseits haben sie diese Nacht den Rebellen signifikante Verluste verursacht.

»Beni Walid richtet sich wie die Brest-Festung in 1941 auf. Ein Versuch die Ältesten des Warfalla-Stammes zu bestechen welcher gestern Nacht durchgeführt wurde, ist vollkommen gescheitert. Die Verteidiger sagten dass die gennante „Räter“ mehrere Millionen Dollar Bargeld anboten hätten nur um die Dreifarbige Fahne der Anhänger des NTCs hissen zu können. Einige Stunden später zerstörten sie mehrere Aufklärungssturmgruppen die versuchten in die Stadt einzudringen um die Positionen der Verteidiger zu nutzen. Es wurde auch ein nicht bemanntes Flugzeug abgeschossen, zwei Hubschrauber wurden vom Bodenfeuer beschädigt«, sagte gestern auf einer Botschaft ein Assistent von Gadafi, ein ehemaliger Offizier der Sowietunion und damals Oberst der russischen Spezialkräften und jetzt im Ruhestand Ilya Korenev. Diese Botschaft wurde vom „Argumenty.ru“ erhalten.

In einer per E-mail gesandte Botschaft wird auch behauptet dass „der legitime Führer der Jamahiriya, sich im Land befindet, und hat nie Libyen verlassen. Sein Sohn Khamis, welcher vor Kurzem mit dem Generalrang ausgezeichnet wurde, dirigierte die erfolgreiche Operation gegen die Besetzungskräfte in Tripoli. Andere Anhänger haben eine Kolonne von Panzern der Rebellen in der Nähe von Sirte zerstört.“

Laut Korenev ist die politische und militärische Lage in Libyen „in eine Sackgasse geraten“. „Die schlecht bewaffneten Rebellen haben, ohne die Unterstützung der NATO , keine Möglichkeit auf dem Boden Beni Walis, Sirte und Sabha zu erobern. Die Bodenunterstützung, einschliesslich die Aktionen der Spezialeinheiten der NATO, haben sich stark verringert nach dem es grosse Verluste in Tripoli und an der Grenze mit Argelien gegeben hat.“
Wir musen darauf hinweisen dass es keine unabhängige Bestätigung für Korenevs Äusserungen gibt. Aber es gibt auch keine Beweise für die Aussagen der Rebellen, welche behaupten Beni Walid erobert zu haben.

[Es folgt eine Übersetzung mit Google… leider zu uverständlich um sie zu übersetzen]

Weiter geht es unten bei den Kommentaren

88 Kommentare leave one →
  1. Schima permalink
    17/09/2011 21:07

    Pavel informiert aus Russland…17/09 – Pavel – 17. September 2011
    http://leonorenlibia.blogspot.com/2011/09/desde-rusia-pavel-informa1709_17.html

    Nachrichten der Gruppe:
    Wir haben eine Nachricht die uns Sorgen macht: man sagt dass die militärische Kolonne der Rebellen nach Sabhah fortschreitet ohne dass sie praktisch Widerstand findet. Auf ihren Weg besetzen die Rebellen Dörfer. Gestern mussten sie in dem Dorf halten wo der Chef des libyschen Geheimdienstes geboren ist, Al Senussi. Wir viel geredet dass die libysche Wüste von den Regierungskräften beherrscht wird, und es sind 80000 Tuaregs gekommen um Libyen zu helfen. Wo sind die Tuaregs? Klar, jetz ist das wichtigste Sirte und Beni Walid verteidigen, und alle KrÄfte sind dort, Sabha ist auch wichtig. Anscheinend hat das Heer die Absicht sich in der selben Stadt zu verteidigen.

    Die Wahlen im Sicherheitsrat der UNO (um den NTC anzuerkennen):

    The draft resolution contained in the report of the Credentials Committee on acceptance of the credentials of representatives of Member States was adopted by a recorded vote of 114 in favour to 17 against, with 15 abstentions, as follows:

    In favour: Afghanistan, Andorra, Argentina, Armenia, Australia, Austria, Azerbaijan, Bahrain, Bangladesh, Belgium, Belize, Benin, Bosnia and Herzegovina, Botswana, Brazil, Brunei Darussalam, Bulgaria, Burkina Faso, Canada, Cape Verde, Chad, Chile, China, Colombia, Costa Rica, Cфte d’Ivoire, Croatia, Cyprus, Czech Republic, Denmark, Djibouti, Egypt, Estonia, Ethiopia, Fiji, Finland, France, Gabon, Gambia, Georgia, Germany, Greece, Guatemala, Honduras, Hungary, Iceland, India, Iran, Iraq, Ireland, Israel, Italy, Jamaica, Japan, Jordan, Kazakhstan, Kuwait, Latvia, Lebanon, Liechtenstein, Lithuania, Luxembourg, Madagascar, Malaysia, Maldives, Malta, Mauritius, Mexico, Monaco, Mongolia, Montenegro, Morocco, Netherlands, New Zealand, Norway, Oman, Panama, Paraguay, Peru, Philippines, Poland, Portugal, Qatar, Republic of Korea, Republic of Moldova, Romania, Russian Federation, Saint Lucia, San Marino, Senegal, Serbia, Singapore, Slovakia, Slovenia, South Sudan, Spain, Sri Lanka, Sudan, Switzerland, Sweden, Syria, Thailand, The former Yugoslav Republic of Macedonia, Timor-Leste, Togo, Tunisia, Turkey, Ukraine, United Arab Emirates, United Kingdom, United States, Vanuatu, Viet Nam, Yemen.

    Against: Angola, Bolivia, Cuba, Democratic Republic of the Congo, Ecuador, Equatorial Guinea, Kenya, Lesotho, Malawi, Namibia, Nicaragua, South Africa, Swaziland, United Republic of Tanzania, Venezuela, Zambia, Zimbabwe.

    Abstain: Algeria, Antigua and Barbuda, Cameroon, Dominican Republic, El Salvador, Indonesia, Mali, Mauritania, Nepal, Saint Vincent and the Grenadines, Saudi Arabia, Suriname, Trinidad and Tobago, Uganda, Uruguay.

    Absent: Albania, Bahamas, Barbados, Belarus, Bhutan, Burundi, Cambodia, Central African Republic, Comoros, Congo, Democratic People’s Republic of Korea, Dominica, Eritrea, Ghana, Grenada, Guinea, Guinea-Bissau, Guyana, Haiti, Kiribati, Kyrgyzstan, Lao People’s Democratic Republic, Liberia, Libya, Marshall Islands, Micronesia (Federated States of), Mozambique, Myanmar, Nauru, Niger, Nigeria, Pakistan, Palau, Papua New Guinea, Rwanda, Saint Kitts and Nevis, Samoa, Sao Tome and Principe, Seychelles, Sierra Leone, Solomon Islands, Somalia, Tajikistan, Tonga, Turkmenistan, Tuvalu, Uzbekistan.

    Die Ratten in der Nähe von Beni Walid möchten nicht sterben und bitten von den Franzosen abgelöst zu werden.

    Eine Bestätigung dass sich an der Grenze zwischen Libyen und Niger 80000 Freiwillige befinden die Ñlibyen unterstützen. Heute hat die Regierung von Niger erklärt dass an der Grenze Al-Qaeda-Milizien festgenommen worden sind mit Drogen.

    Die türkischen Flugzeuge haben den Verteidigern von Bani-Walid menschliche Hilfe mit Fallschirmen abgeworfen.

    Iris informiert…

    From Allain Jules‘ blog;
    “ The Libyan loyalist forces have re-taken yesterday 16/09 the cities of Ras Lanuf and Brega.“
    Sur le blog d;Allain Jules:
    “ Les forces loyalistes Libyennes ont repris hier, le 16/09, les villes de Ras Lanuf et Brega.“
    http://allainjules.com/2011/09/17/libye-lincroyable-debandade-des-rebelles/

  2. Schima permalink
    17/09/2011 21:05

    Das Bab Al Azizia-Komplex welches in 1986 bombardiert wurde – Leonor -17. September 2011
    http://leonorenlibia.blogspot.com/2011/09/complejo-bab-al-azizia-bombardeado-en.html

    [Das Video kann man auch bei YouTube sehen:]

    Diesen Film machte ich selber und glaubte nicht dass daraus etwas geworden sein, da er mit der Photo-Kamera aufgenommen wurde. Flavio Signore und Gamal waren wir dabei den Platz zu besuchen.

    Dieses Gebiet befindet sich neben dem ehemaligen Haus des libyschen Führers in Bab Al Azizia, welches ganz von den USA in 1986 bombardiert wurde.
    Damals warf USA Bomben auf das Haus vom libyschen Führer, auf die Umgebung und andere Orte vom Norden Libyens: Es starben fast 1000 Menschen unter den Bomben und man sagte auch nichts. In seinem eigenen Haus starb eine Tochter von ihm.

    Es entspricht einer grossen Bibliothek die es im Bab Al Azizia-Komplex gibt, wo man sagt dass sich oft der Führer lesend oder schreibend fanden. Deswegen auch bombardierten sie sie 1986, die Plätze suchend wo er sich aufhielt.

  3. Schima permalink
    17/09/2011 21:04

    Gestern die Bomben auf die Kinder – Leonor – 17. September 2011
    http://leonorenlibia.blogspot.com/2011/09/ayer-las-bombas-sobre-los-ninos.html

    [Das Video kann man auch bei YouTube sehen:]

    Wenn ich es nicht falsch verstanden habe handelt es sich um Kinder die von den NATO-Bomben in Sirte verletzt worden sind. Bitte, wenn jemand übersetzen könnte was die Sprecherin sagt können wir erfahren was passiert ist. Während die Politiker davon sprechen Zivilisten zu schützen und die menschlichen Organisationen schlafen. Wahnsinnig.
    Nichts und niemand hat diese Agression verdient. Absolut nichts kann dieses berechtigen und nur Mörder können diese Agressionen begehen, Tag zu Tag, Monat zu Monat…

    [Auf Französisch und Englisch:]

    – La première petite fille, gravement blessée, n’est âgée que de 4 ans.
    – Le premier garçon gisant sur la civière, Abdallah, a 11 ans ; la fillette, presque un bébé, se nomme Hassaa.
    – Le second garçon, très sévèrement brule, se nomme Bouchenaf, 11 ans.
    – La vieille dame, Mme Ziani, 60 ans, a été trop gravement blessée a l’estomac, et est décédée.

    These children and woman have been wounded and killed as a result of NATO bombing on Sirte, on 07/09/2011. This video has been filmed in “Remsina” hospital, in Sirte.
    – The first wounded little girl is only 4 year old.
    – The wounded boy, Abdallah, is 11, the injured baby girl’s name is Hassaa.
    – The boy very severely burnt, Bouchenaf, is 11.
    – The eldery lady, Mrs Ziani, was too badly injured at the abdomen, and has died.

  4. Schima permalink
    17/09/2011 19:05

    Oh, mein süßes Libyen!!! – Leonor – 17. September 2011
    http://leonorenlibia.blogspot.com/2011/09/oh-mi-dulce-libia.html

    [Das Video kann man auch bei YouTube sehen:]

  5. Schima permalink
    17/09/2011 18:44

    Pavel informiert aus Russland… 17/09 – Leonor – 17. September 2011
    http://leonorenlibia.blogspot.com/2011/09/desde-rusia-pavel-informa1709.html

    Anscheinend gibt es gute Nachrichten:
    Sirte feiert den Sieg auf die Hunde der NATO:

    Der Vetreter von Russland im Sicherheitsrat der UNO hat verlangt dass die Flugverbotzone über Libyen eingestellt wird.

    “SAS-Soldaten sind von den Kräften von Ghadafi fesgenommen worden”. Den Rebellen gelang es nicht die Hauptstädte von Libyen zu erobern, welche weiterhin dem Ghadafi-Regim treu sind. Sirte und Beni Walid sind weiterhin in Händen der Anhänger vom legitimen Chef der Jamahiriya. Die Angriffe der Rebellen auf diese Städt wurden zurückgewiesen. Eine grosse Anzahl Angreifer wurden vernichtet. Die militärische Eroberer aus Katar und UK wurden gefangen genommen. Die Ersten (die von Katar) wurden hingerichtet. Bilder und Daten über die Soldaten des 42. Regiment des SAS wurden an die Regierung von UK geschickt. Die Armee von Ghadafi schlägt ihnen die bedingungslose Zurückgabe vor. Noch keine Antwort.

    [Auf französisch:]
    Brega et Ras Lanouf sont depuis hier, entre les mains des loyalistes. Hélas, les médias „meanstream“

    Nato Rebellen haben sich vom Norden von Bani Walid zurückgezogen nachdem sie unter Angriff gekommen sind
    Das libysche Heer hat 10 Lieferwagen der Rebellen vernichtet die nach Sirte fuhren. Die Ghadafi treuen Kräfte haben ihre Anwesenheit 100 Km. von Beni Walid erweitert. Die Lage in Sirte ist ähnlich. (Information von Korenev, ehemaliger russischer Offizier welcher jetzt der libyschen Armee hilft).
    Grüsse und Umarmungen, liebe Schwester!

  6. Schima permalink
    17/09/2011 18:42

    Beni-Walid… 17/09 – Leonor – 17. September 2011 [Ergänzung]
    http://leonorenlibia.blogspot.com/2011/09/beni-walid1709.html

    Al-Azizia während des Konfliktes, vor dem Massaker – Leonor – 17. Septmber 2011
    http://leonorenlibia.blogspot.com/2011/09/bab-al-azizia-durante-el-conflicto.html

    [Das Video kann man auch bei YouTube sehen:]

    In meiner letzten Reise nach Libyen rührte mich die Verbindung die man unter den Libyern atmete. Wenn ich von Libyern spreche meine ich nicht nur diejenigen die die Staatsangehörigkeit haben, sonder auch die Millionen Einwanderer die sich in Libyen niedergelassen hatten weil man dort sehr gut lebte.

    Zu Beginn des Konfliktes las ich dass einige Journalisten mit diesen Leuten geblieben waren die auf einer grossen Rotunde an der Einfahrt von Bab Al Azizia gekampt hatten. Sie wöllten überprüfen dass es sich um eine private Initiative von diesen Menschen handelte. Die Medien versuchten ein Beweis zu suchen dass diese Leute dort gegen Geld waren.

    Als ich dort mit ihnen war fand ich gastfreundliche, freundliche Menschen welche sehr liebe Leute zu sein schienen. Sie waren nicht bewaffnet und sagten nur dass sie sich dort aufgestellt hatten um das Symbol der Freiheit, Baba Al Azizia, mit ihren Körpern zu verteidigen. Warscheinlich hatten sie nie vermutet dass jemand in der Lage sein würde sie zu bombardieren oder ihnen Schlechtes anzutun weil sie Schwarze sind oder weil sie auf der Rotunde kampten. Nie hatten sie Probleme in Libyen gehabt wegen ihrer Hautfarbe oder wegen des Kampen. Jetzt habe ich gehört dass die bewaffnete Angreiferorganisation sie bombardierte und dass die meisten von ihnen starben. Obendrein haben wir von der Verfolgung und Massaker von Schwarzen von Tripoli gehört…

    Ich hatte einige Filme die ich von ihnen drehte und von denen ich dachte dass sie nur ganz kurz und schlechter Qualität seinen und hatte sie nich einmal angeschaut, aber jetzt, wo ich weiss dass warscheinlich die Mehrheit von ihnen von den Angreifern ermordet worden ist, denke ich dass sie es verdienen dass man weiss wer massakriert wird: Menschen die niemanden etwas angetan haben.

    [Das Video kann man auch bei YouTube sehen:]

    [Das Video kann man auch bei YouTube sehen:]

    [Das Video kann man auch bei YouTube sehen:]

  7. Schima permalink
    17/09/2011 17:32

    Beni Walid… 17/09 – Leonor – 17. September 2011
    http://leonorenlibia.blogspot.com/2011/09/beni-walid1709.html

    Von Carlos Rosero gesendete Information
    Link: http://news.argumenti.ru/world/2011/09/125177?type=all#fulltext

    Die Übersetzung ist ungefähr so:
    »Den Rebellen gelang es nicht die Hauptstädten von Libyen zu erobern, welche weiterhin der legitimen libyschen Regierung und ihrem Führer treu bleiben. Sirte und Beni Walid befinden sich weiterhin in Händen von den Anhängern von dem legitimen Führer der Jamahiriya. Die Rebellen versuchten einige dieser Städte anzugreifen. Sie wurden zurückgeschlagen. Es wurde eine grosse Anzahl Angreifer vernichtet.
    Es wurden Eroberer aus den Armeen von Katar und Grossbritanien festgenommen. Erste wurden hingerichtet. Es wurden der Regierung von England die Photografien und Daten von den Soldaten von dem 42. Regiment der SAS gesendet, und es wurde angeboten sie bedingungslos zurückzugeben. NEs gibt noch keine Antwort [auf das Angebot].
    Dieses wurde in der Information gesagt welche „Argumenty.ru“ von Ghadafis Assistent – ein ehemaliger sowjetischer Offizier, später Oberst der Spezialkräfte und jetzt im Ruhestand – Elías Korenev bekommen hat.

    In einem telephonischen Gespräch mit „Argumenty.ru“ hat Korenev gesagt dass 13 SAS-Soldtaten unter normalen Bedingungen in Haft gehalten werden. Wir sind für ihre Sicherheit nicht verantwortlich, weil die Stadt stÄndig bombardiert wird. Trotzdem sind sie während dessen am Leben.
    „Wir waren in der Lage über die offiziellen Kanäle die englische Regierung über die Verhafteten zu benachrichtigen. Wir warten auf Lösungen. Wir sind bereit die Soldaten bedingungslos zurückzugeben. Soldaten sollten nicht für die Taten ihrer Politiker büssen“, sagte Korenev.

    Dieser Artikel erinnert mich an die Wörter von einem Engländer – an dessen Namen ich mich nicht erinnern möchte, er verdient es nich – welcher sagte dass ein Tropfen englisches Blut mehr wert ist als das ganze Blut der Libyer. Deswegen bombardieren sie aus der Luft und lassen das Blut der Libyer fliessen. Vielleicht war der Fehler der Libyer nicht das gleiche System angewendet zu haben oder von Anfang an die Engländer von weisser Haut und blauen Blut festgenommen zu haben.

    Achtet darauf dass das Ermorden oder Belagern von tausenden Libyern nicht einmal die Erwähnung in irgendeiner Zeitung wert ist, und jetzt müssen wir von NUR 12 englischen Söldnern reden. Ist ja irre!!! Ist das Rassenhass??? Ist das Respekt für die Menschensrechte? Ich frage mich weiterhin wo die Organisationen die die Menschensrechte verteidigen bleiben… wenn man es eigentlich bedenkt, mit 12 Söldnern mit weisser Haut würde es mich nicht überraschen wenn sie jetzt auftauchen würden um die Menschensrechte zu verteidigen.

  8. Schima permalink
    17/09/2011 16:14

    Die halben Wahrheiten und die manipulierende Wörter – Leonor – 17. September 2011
    http://leonorenlibia.blogspot.com/2011/09/las-medias-verdades-y-las-palabras.html

    [Anmerkung des Übersetzers: “El País” ist eine spanische Zeitung in der Richtung von der spanischen Regierung vom PSOE. „El País“ betreibt die NATO-Kriegspropaganda].

    «[Der Artikel] ist von [der Zeitung] “El País“ und gibt ohne Umschweifen die Spaltungen im NTC und den Ratten zu; die Darstellungen und den Besuch von Erdogan; Sirte, B. Walid: dass die NATO den Ratten den Weg vorbereitet in dem sie bewohnte Zonen und Häuser bombardiert; dass die libysche Armee militärisch überlegen ist; lässt die Frage offen über was in Tripoli passiert. Ja, der selbe „El País“ sagt es…»

    http://www.elpais.com/articulo/internacional/tropas/Gadafi/resisten/ofensiva/coordinada/rebeldes/bastiones/elpepuint/20110916elpepuint_2/Tes

    Ich habe in meinem E-mail diese Botschaft bekommen welche, wie ihr sehen könnt, die Tatsache dass sich „El País“ mit solchen Wörtern ausdrückt als einen grossen Fortschritt betrachtet.
    Aber, nach dem ich es gelesen habe, halte ich es für das Gegenteil. Gerade mit einem Spiel in dem es scheinen kann dass sie von den Erfolgen von Libyen reden, stellen sie in Wirklichkeit die Grundlagen der Agression als legitim vor. Das heisst, es bleibt weiter eine grosse Manipulation, die obendrein immer vom Ausgangspunkt der Angreifer betrachtet wird.
    Die Libyer von Libyen welche die Belagerung und Bombenangriffe der Angreifer leiden würden sich nie so ausdrücken und auch nie Ähnliches sagen.


    “Unter der Macht von Ghadafi”… mehr vom Selben, diese Manipulationstechnik in der sie Wörter benutzen welche die angeblichen „Diktatur“ die abgestürzt werden muss verdeutlichen, um diese Gedanke zu unterstützen reden sie von den „Ghadafisten“, welche uns an die „Frankisten“ [„Franquistas“, Anhänger von Franco] erinnern.

    Aber der Autor hat vergessen dass die Libyer keine „Franquistas“, keine Ghadafisten sind, sondern einfache Menschen die mit ihren Familien leben und belagert, bombardiert und ermordet werden. Diese Menschen führen keinen Krieg. NEIN, mag man auch so oft die gleiche Lüge wiederholen, deswegen wird sie keine Wahrheit.

    Die Libyer machten keinen Krieg, suchten keinen Krieg und wollten keinen Krieg. Die Libyer lebten in Frieden, die Libyer suchen den Frieden, die Libyer haben seit Beginn der Agression auf Libyen versucht auf allen möglichen Wegen mit allen Angreifern zu verhandeln, aber nie wurde es akzeptiert. Die Angreifer haben ein deutliches Ziel: Libyen zerstören und sich Libyens über den Libyern bemächtigen.

    „Auflösung des Kriegs“… Was bedeutet Auflösung des Kriegs? Spricht etwa der Autor von der „Eroberung“ des Landes? Den Staatsputsch vollenden? Spricht er von der Vernichtung von den Libyern um so den neuen Kolonialismus in Libyen aufbauen, wie vor 42 Jahren? Es wäre gut zu verstehen was der Autor mit dem Wört „Auflösung“ meint… leider vermute ich dass ich seine Quellen kenne.
    „Information von den Rebellen aus“… Ja, wir wissen schon dass dieser Artikel die vertraulichen Angreifer von Libyen als Quelle hat, diejenigen die als „Rebellen“ bezeichnet werden, aber eher als „bewaffenete Rebellen die schon eine Woche nach der Rebellierung eine Zentralbank hatten“ [bezeichnet werden müssten]. Das Wort „Rebellen“ ist das erste Verderbnis der Information seit Beginn der Agression auf das souveräne Land LIBYEN.

    „Inminente Eroberung der Festungen“… es ist traurig dass sie von Eroberung sprechen, wie im Mittelalter, wie in den Kreuzzügen, und die unschuldigen Menschen vergessen die noch zwischen den Trümmern liegen, dcie Frauen und Kinder die in den Krankenhäusern weinen weil es noch nicht einmal Betäubungsmittel oder Schmerzmittel gibt, die Verletzten durch die Bomben der „Eroberer“. Es ist schwierig zu verstehen dass wir, die Demokraten, die Verteidiger der Menschensrechte, der Freiheit und so viele andere Wörter, akzeptieren ein friedliches, souveränes Volk welches nie jemanden etwas angetan hat, „zu erobern“, das wir kein Wort haben für die „Kollateralen Effekte“ von dieser „Invasion“. Sehr traurig.

    „Die Ghadafisten schlugen die Angriffe zurück“… „Ghadafistas“?… Franquistas? Nicht wahr dass es genauso klingt? Warum denn? Ja, das ist die Manipulation. Welcher freier Bürger der sich selbst in Achtung nimmt wird diese “Ghadifisten” unterstützen… ja, es klingt ja wie Franquistas“? Was würden die Leute sagen wenn ich so eine „bose“ Assoziation unterstützen würde?
    Diese Libyer die ihr Haus und ihre Familie verteidigten und es schafften dass die Angreifer ihnen nicht ihre eigene Stadt wegnahmen kämpfen nicht für Franco und auch nicht für Ghadafi, wie sie uns sehen machen möchten, sondern sie verteidigen ihr Leben und das ihrer Familie weil die Angreifer versuchen sie mit Flugzeugen, Schiffen, Panzern und allen möglichen Waffen letzter Generation sowie Gift, abgereichertes Uranium, Phosphor usw. zu töten und ihnen ihr eigenes Haus versuchen zu rauben. Gibt es nicht einen grossen Unterschied?

    Der Artikel tut als wenn er erstaunt wäre dass das Problem in Beni Walit ist dass dort Zivilisten leben… was für eine Neuigkeit… und der Autor weiss wer in Benghazi, Ijdabiya, Darna, Misratah, Tubruk… und so alle Städte von Libyen wo friedliche Menschen mit ihren grossen Familien leben und welche unter der Belagerung und Bomben der Angreifer leiden.
    Nein, ich bedaure es aber dieser Artikel ist mehr vom Selben. Die grosse Manipulation welche ihren Standpunkt ändert weil es notwendig ist unvermeidliche Informationen ans Licht zu bringen und es im Styl der „Eroberer“ zu machen. Diese ist die grosse Manipulation der Infromation welche mehr und mehr die Notwendigkeit offentsichtlich macht die fürchterliche Realität zu verstecken.

    3. Kommentar (Leonor): es ist ja nicht zu fassen: „El País“ hat gerade den vorherigen Artikel geändert, der Titel lautet jetzt „der ghadafistische Widerstand ist in die Enge getrieben“; und offenbart angebliche menschliche Sorgen der Befehlshaber der Rebellen. Wer hat da wohl bei der Führung von „El País“ angerufen um diese Änderungen zu fordern? Mustafá Abdel Jalil? Oder die selbe Al Qaeda?

Trackbacks

  1. Wunderschöne Videos vom Bab Al Azizia Gelände in Tripolis bevor die NATO-Rebellen die Menschen dort überfallen und umgebracht haben. « Urs1798′s Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s