Zum Inhalt springen

Syrien, Meinungsmache, Manipulation, Propaganda, ARD … Geistige Brandstifter

25/11/2011

Ein weiterer sehr einseitiger Bericht in unseren „seriösen“ Bezahlmedien. Daraus einige Zitate:

Beobachter, Opfer, Opposition, Ultimatum, Sanktionen,

Diese sollten einen Abzug der Armee aus den Städten überwachen und feststellen, in welchem Umfang Menschenrechte verletzt wurden….

„Wenn Assad nicht um 13.00 Uhr das Feuer einstellt, dann wird die Vereinbarung mit jedem, den seine Leute eine Minute danach verletzen oder erschießen, null und nichtig.“

Viele Opfer unter den Sicherheitskräften

Für ein Ende der Gewalt gegen die Opposition gibt es keine Anzeichen. Nach unbestätigten Angaben wurden auch gestern Dutzende Syrer getötet. Erneut fällt die hohe Zahl staatlicher Sicherheitskräfte bei den Opfern auf. Die so genannte Freie Syrische Armee, eine Einheit von Deserteuren, bekennt sich zur Tötung von sieben Piloten der regulären Armee….

Assad vertraut weiter seinen treu ergebenen, skrupellosen Spezialeinheiten und seinen Freunden Russland und China, und er kennt die Angst – nicht nur unter arabischen Nachbarn – vor einem Flächenbrand in Nahost oder einem Bürgerkrieg in Syrien.  

Zu den ausländischen  Beobachtern, welche den Anzug der Sicherheitskräfte überwachen sollen….

Webster Tarpley hat berichtet, die Menschen in den Orten, Hama, Homs etc. welche vom Terror heimgesucht werden, wünschen sich mehr Soldaten mit Panzern, Hubschraubern, da sie sich vor den Terroristen nicht sicher fühlen, welche willkürlich Menschen umbringen, seien es Kinder, Frauen, Männer. Die heimtückischen Sniper sind dabei besonders gefürchtet.

Das Ultimatum, wie bei der Tagesschau beschrieben, würde bedeuten, bedrohte Einwohner schutzlos den Banditen der „Freien Syrischen Armee“ , Todesschwadronen und anderen fanatischen Terroristen  zu überlassen, wobei ich stark anzweifele, dass diese sich nur aus Deserteuren zusammen setzen. Die gewalttätige Opposition beklagte erst kürzlich in einem Video den Tod eines Saudis, welcher zufällig zu Besuch bei einer Tante gewesen sein soll. Zuvor hatten sich allerdings bewaffnete Banden Schießereien mit regulären Soldaten geliefert.

Ein Zufall?

Dagegen spricht die bestialische Ermordung von Sicherheitskräften, Soldaten, welche zuvor übergelaufen sein sollten und sich in der Hand der sogenannten Opposition befanden. Sie wurden auf Müllkippen gefunden, verscharrt in Straßenböschungen, in Flüsse geworfen… Die meisten der Opfer wiesen grausamste Folterspuren auf, Leichen waren teilweise verbrannt  oder in Stücke gehackt.

Gleichzeitig bekannten sich Oppositionelle stolz zu Hinterhalten, haben ihre Taten gefilmt, einschließlich Bombenattentate mit IEDs.

Wo es passend erschien, haben sie ihre Taten den syrischen Soldaten untergeschoben, was unsere Medien mit wahrer Begeisterung, natürlich mit dem Nebensatz, es wäre nicht vollständig  zu überprüfen, weiter getragen haben.

Nun will der Tagesschau endlich die hohe Anzahl der staatlichen Sicherheitskräfte aufgefallen sein? Sie schreiben das schöne Wort „erneut“. Und da gehe ich natürlich davon aus, dass sie die letzten Monate und Wochen diese hohe Anzahl der Opfer gekannt und sie wissentlich gezielt verschwiegen haben um ihre Kriegspropaganda unter die breiten Massen zubringen um mit ihren Unwahrheiten Kriegszustimmung gegen Syrien zu erzeugen.

Sieben Piloten sollen unter den letzten Opfern gewesen sein? Hatten die Oppositionellen nicht einen ehemaligen Sicherheitschef der syrischen Luftwaffe als „defected“ gefilmt, welcher später ermordet in der Nähe eines Krankenhauses abgelegt war? Die Airbase wurde einen Tag später überfallen, die FSA bekannte sich stolz dazu, etwa 20 Soldaten getötet zu haben, dies wurde sogar in unseren Medien erwähnt. Ein Zusammenhang fällt unserer Journallie nicht auf? Es gibt auch nichts dabei zu beanstanden, dass die FSA gerade „sieben“ Piloten ermordet hat, welche keinerlei Gefahr für die Zivilisten waren, welche die FSA zu schützen vorgibt?

Sana schreibt dazu:

Assassination of 6 Pilots, a Technical Officer and 3 Sub-officers Confirms Foreign Parties‘ Involvement in Terrorist Acts

Vergessen hat unsere Journalist die Opfer welche es beim Entschärfen von IEDs gegeben hat, nicht erwähnt hat er den kleinen  Schafhirte,  welche durch solche gebastelten Bomben zerissen wurde, wie auch andere Menschen zuvor. Dies würde natürlich ein ganz schlechtes Licht auf die hochgelobte Opposition werfen, man würde erkennen, dass darunter rücksichtslose Gewalttäter sind, welche friedliche Kundgebungen zu ihrem Zweck mißbrauchen.

Two Members of Engineering Unit Martyred While Dismantling Explosive Device in Hama

„…The source said a number of law enforcement members were injured by the gunfire of an armed terrorist group in al-Arba’ein neighborhood in the city of Hama.

13 Year Old Child Martyred in Explosive Device Blast in Idleb

On Thursday, 13-year old Tha’er Adnan Izz from Taftanaz town in Idleb province, northern Syria, martyred in an explosive device blast planted by armed terrorist groups to the north of the town, while he was herding sheep.

A number of the town’s inhabitants told SANA correspondent that the explosion was so strong as it killed 15 sheep and smashed windows of a nearby house.

They pointed out in their statements that the terrorist groups have planted several explosive devices over the past stage to do harm to the law enforcement personnel when they passed the area. …“

Stattdessen wurde dem Publikum monatelang eingebleut, Assad ließe auf unbewaffnete Demonstranten schießen, der Despot, der Diktator muß weg.

Der blutige Preis kennt keinerlei  Moral,  auch unsere Journalisten haben sich mit Haut und Haaren an USraelische Kriegstreiber verkauft.

Und da China und Russland diesmal nicht bereit sind, das gleiche  verlogene Spiel mitzumachen, welches Tausenden von Menschen in Libyen das Leben gekostet hat, wird fleißig gegen diese Länder getreten, beliebtestes  Ziel Putin, welcher nun begriffen hat, USrael kann man nie trauen.

Sie sind eine ständige  Gefahr für Völkerverständigung und den Weltfrieden!

Unsere Medien verschweigen, dass es in Syrien eine Mehrheit von Menschen gibt, welche sich für Frieden einsetzen, gegen die terroristische Einmischung von Außen, für Syrien , Allahu und Baschar Al Assad.

Hier sind die Menschen welche in unseren Propagandaschleudern seit Wochen und Monaten verschwiegen werden.

24.11.2011

25.11.2011

Für Muammar Gaddafi ist es nun zu spät, er hatte vergeblich gewarnt und wurde von Russland und China verraten.

Nun hat es Putin auch begriffen

Komplett umzingelt

Komplett umzingelt

Nuke carrier leads US strike force into Syria waters

Zu dem namentlich erwähnten Oppositionellen bei der Tagesschau gibt es eindeutige Beziehungen zum Libanon, zu Israel, USA, EU… Natürlich klärt ein Ulrich L. nicht darüber auf, welchen Hintergrund Aschraf al Mogdad vorzuweisen hat.

Tagesschau verrät bei Lügenkampagne gegen Syrien eine ihrer „Quellen“

25. November 2011

Das Muster der staatlichen deutschen Propaganda zum Schüren von Hass gegen Syrien gleicht beinahe eins zu eins dem Muster der Lügenpropaganda gegen Libyen, die so erfolgreich war, dass zeitweise ie Mehrheit der deutschen Bevölkerung den Krieg der NATO gegen Libyen befürwortete, und die Bevölkerung nicht merkte, dass es in Wirklichkeit nicht die Regierung des von der NATO angegriffenen Staates, sondern die von der NATO unterstützten Terroristen waren, die die Greueltaten, wegen derer sie so empört waren, gerade deshalb begangen haben, um es der westlichen Propaganda-Maschine zu ermöglichen, die Taten ihrer Handlanger der Regierung des für den Angriffskrieg längst vorgesehenen Landes in die Schuhe zu schieben.

Ein typisches Instrument der staatlichen deutschen Kriegspropaganda ist das Verbreiten von erfundenen Greueltaten und Lügen, die mit Phrasen wie „Nach Angaben von Oppositionellen“ oder „Nach Angaben von Rebellen“ eingeleitet werden. Natürlich kann niemand überprüfen, ob die deutsche Propaganda eine so eingeleitete Behauptung sich selbst ausgedacht hat, oder wer derjenige ist, der die Behauptung aufgestellt hat.

Falls die Behauptung als Lüge auffliegt, dann kann die Tagesschau sich darauf berufen, sie hätte nur wiedergegeben, was ihr berichtet worden sei, und lässt sich damit nicht so einfach der abschtlichen Lüge überführen. Trotzdem erweckt die Tagesschau mit solchen Formulierungen bei naiven und leichtgläubigen Rezipienten damit den Eindruck, sie verbreite Nachrichten und es wird von vielen Mitgliedern der Zielgruppe auch nicht erkannt, dass es sich dabei um komplett zusammengelogene und frei erfundene Lügen zum Zweck von Propaganda handeln kann.

….

Das scheint wohl der Grund zu sein, dass die deutsche Tagesschau in ihrem neuesten von Ulrich Leidholdt gezeichneten Artikel zum Schüren von Kriegsstimmung gegen Syrien seit langer Zeit mal wieder einen Namen genannt hat. Zwar benutzt die Tagesschau da auch wieder für die Verbreitung von Lügen, Halbwahrheiten und Gerüchten typische Fomulierungen wie „offenbar“, „Nach unbestätigten Angaben“ und „Die Mehrheit der Opposition“, doch diesmal gibt es immerhin mal einen Namen.

Ein Herr „Aschraf al Mogdad von der syrischen Exil-Opposition“ fordert da ein Eingreifen des UN-Sicherheitsrates in Syrien. Dieser möge unter dem Deckmantel von Besorgnissen wegen der Menschenrechtsage beschließen, dass interessierte Staaten einen Angriffskrieg gegen Syrien beginnen dürfen, so wie das im Fall des Angriffskrieges gegen Libyen geschehen ist.

Ohne einen humanitären Deckmantel durch den UN-Sicherheitsrat ist eine offene militärische Unterstützung der sogenannten „Free Syrian Army“, der es mit Terroranschlägen wie der stolz verkündeten Ermordung von sieben syrischen Piloten nicht gelingt, einen Bürgerkrieg zu entfachen oder gar die syrische Regierung zu besiegen, selbst den blutrünstigen Regierungen der NATO-Staaten bisher zu risikoreich. Zu gut in Erinnerung ist den Führern der Staaten der nord-atlantischen Terror-Organisation noch das Desaster des Angrifskrieges gegen den Irak, wo es auch kein Mandat des Sicherheitsrates gab.

Mit der Namensnennung des syrischen Exil-Oppositionellen, der neben Sanktionen eine Befassung des UN-Sicherheitsrats mit dem Ziel des Beschließens eines internationalen Krieges gegen Syrien fordert, setzt sich die Tagesschau nicht dem Verdacht aus, sie habe die Foderung selbst erfunden. Allerdings wird nun natürlich die Person, die diese Forderung geäußert hat, kritisierbar, und die Auswahl und Darstellung des Hintergrundes dieser Person durch die Tagesschau.

Die Verheimlichung des genauen persönlichen Hintergrundes von Aschraf al Mogdad ist für die Tagesschau essentiell wichtig, weil sonst das Ziel des Schürens von Kriegsstimmung nicht mehr erreicht werden kann. Folglich hat die Tagesschau den Kommentar eines Parteibuch-Lesers auch nicht freigeschaltet. Nicht in das Kriegsschürungskonzept der Tagesschau passende Fakten werden von der staatlichen deutschen Propaganda wie gewohnt wegzensiert.

Hier ist der von der Tagesschau unterdrückte Kommentar des Parteibuch-Lesers:

Terrorismus und vom Ausland finanzierte Opposition

Mal abgesehen, dass in diesem Artikel wieder Gerüchte verbreitet werden (Nach unbestätigten Angaben), so enthält dieser Artikel immerhin mal Fakten:

„Erneut fällt die hohe Zahl staatlicher Sicherheitskräfte bei den Opfern auf. Die so genannte Freie Syrische Armee, eine Einheit von Deserteuren, bekennt sich zur Tötung von sieben Piloten der regulären Armee.“

Wenn diese sieben Piloten kein Verbrechen begangen haben, dann war das ein mörderischer Akt des Terrors. Die Türkei brüstet sich, die Führung der so genannten Freien Syrischen Armee zu beherrbergen, Frankreich’s DGSE sorgt nach Berichten französischer Medien für die Ausbildung.

Aschraf al Mogdad gehört zur 2007 gegründeten „Front de salut national en Syrie“. Dessen Führer, Ex-Vize-Präsident Abdul Halim Khaddam, wurde 2005 entmachtet, nachdem er den syrischen Präsidenten fälschlich des Mordes an Hariri bezichtigte. Er gab kürzlich im israelischen TV zu, von den USA und der EU Geld zum Regime Change in Syrien angenommen zu haben.

Hier noch die Quellen zu den Behauptungen:

Dass die Free Syrian Army brüste sich mit der Ermordung von sieben syrischen Piloten wird von der Tagesschau eingeräumt, ist also unstrittig.

Zur Frage, wer die Terrorgruppe „Free Syrian Army“ unterstützt:

DPA: Die Führung der in Syrien aktiven Terrorgruppe „Free Syrian Army“ sitzt in der Türkei und wird dort von der türkischen Regierung beschützt.

Den kompletten Artikel findet man hier

Und wie man bei den Kommenaren bei dem Tagesschauerguß  sehen kann, darf der allseitsbekannte  Kriegshetzer tagtest fast alleine kommentieren. Man gebe ihm einen Job bei der Moderation, oder hat er dort schon einen? In Selbstherrlichkeit, Amen

Ein Video über riesige Waffenfunde, Bomben, westliches Equipment, Satellitentelelefone, Terroristen, Bombenentschärfung. Lasst Bilder sprechen:

U.S. warships move to coast of Syria

Vielleicht wird dies der erste Flugzeugträger sein, welcher als „versenkt“  in die analen der Geschichte eingehen wird, denke ich an die russischen U-Boote…

Bitte liebes amerikanisches Volk,  maschiert nach Washington zum Weißen Haus, holt Obama und seinen Führungsstab dort ab und bringt sie schnellstens in die nächstgelegene Klinik, sie sind komplett wahnsinnig geworden und bedeuten eine unermessliche  Gefahr für die Allgemeinheit und für den Weltfrieden. Atomwaffen in diesen Händen könnten einen atomaren Weltkrieg auslösen.
25 Kommentare leave one →
  1. 29/11/2011 19:03

    Al-Moallem – A Gift to the Arab League’s Decision against Syria
    Rückblick auf Terroratacken von Terroristen gegen Zivilisten und Sicherheitskräfte. Am Ende des Videos auch die Übersetzung der verzweifelten Mutter

    • 01/12/2011 21:23

      Ein weiteres Video, in dem versucht wird , die Story der Terroristen zu untermauern und Sana als Lügner hinzustellen.

      Sieht nicht so aus, als wenn die Mutter auf dem Truck mitgefahren wäre, sie haben ihr gerade ihr Kind wiedergebracht. Sie haben bestimmt noch mehr gefilmt. Der weitere Text unter dem Video zeigt die Propaganda, weitere Lügen . z.B über Hamzah, wo die Obduktion gezegt hat, dass die sogenannten Folterspuren an dem Kind nach seinem Tod ausgeführt wurden. Die Propaganda ist rassistisch und dient dem Zweck, Menschen verschiedener Religionen aufeinander zuhetzen. Auch mit grausamen Morden an Kindern und mit Hilfe der Medien, welche Terroristen unterstützen.
      Und wie die meisten oppositinellen Kanälen ist als Heimatort USA angegeben. Ein weiteres Video mit einem Kind, ähnliche Machart, die gleiche Lügenpropaganda. Das Kind wird nicht in ein Krankenhaus gebracht, sie filmen und benutzen es gegen Assad. Wer weiß wer es angeschossen hat?

  2. in1210 permalink
    30/11/2011 00:20

    Artikel über die Verbringung von “libyschen Rebellen” in die Türkei

    Bomb voyage: 600 Libyans already fighting in Syria

    http://rt.com/news/libya-syria-fighters-smuggled-475/

    Interessanter Bericht von Thierry Meyssan der sich in Syrien befindet auf voltairenet zur Lage in Syrien (29.11.11)

    http://www.voltairenet.org/Lugen-und-Wahrheiten-uber-Syrien?utm_medium=twitter&utm_source=VoltaireNet

    auch interresant der Artikel von Domenico Losurdo – Goebbels-Schüler am Werk gegen Syrien (28.11.11)

    http://www.voltairenet.org/Goebbels-Schuler-am-Werk-gegen

    LG

    • 30/11/2011 03:08

      Danke, diese Berichte sind Klasse, sie zeigen, wir sind auf dem richtigen Weg und machen stark bei Zweifeln.

  3. Paul permalink
    30/11/2011 03:11

    Behaltet den Kanal von thesyrianfighter im Auge.

    • 30/11/2011 03:14

      Danke für den Hinweis, der Kanal erscheint mir wie ein guter Freund…

  4. in1210 permalink
    01/12/2011 15:03

    @Mundderwahrheit
    Hier ist der Artikel zum „Kampf der Kulturen“ den Du angesprochen hast von Mahdi Darius Nazemroaya auf deutsch übersetzt.

    http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=27689

    Katar hat Erdogan zugesagt, die Kosten für einen Krieg gegen Syrien zu übernehmen.

    http://www.alalam.ir/news/864974

    „Katar verpflichtet sich, die Kosten des Krieges auf Syrien zu zahlen
    Versprechen des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten von Katar und Premierminister Hamad bin Jassim auf türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan, um die Kosten des Krieges auf Syrien zu zahlen.

    Die Website sagte, „The Voice of Freedom“ am Montag, sagte der Medien-Turki ergab, dass das Treffen Hamad bin Jassim mit Erdogan und Außenminister Davutoglu in Ankara in der 23 in diesem Monat mit der Ankunft der Gesandten fiel hochrangiger israelischer der Türkei und auf der rechten Seite nach weniger als einer Stunde, ein hochrangiger Berater des Französisch Präsident.

    Die Medien, dass das Treffen von Ankara eine Reihe von Treffen folgten, den nächsten Schritt, und wies darauf hin, dass Hamad bin Jassim, das Land zu Erdogan zugesagt, jede militärische Schritte ausgehend von dem Hoheitsgebiet der Türkei gegen die Löwen Fonds vorgestellt.

    Er merkte auch an, dass Ankara hat weniger als zwei Wochen von geheimen Treffen zwischen Beamten und Persönlichkeiten der Türken, Libanesen und syrischen Opposition im Rahmen der Aktionen gegen das Assad-Regime gesehen.“

    Sinngemäß verstehe ich die automatische Übersetzung so:

    Der Außenminister von Katar, Hamad bin Jassim traf sich mit dem türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan und versprach die Kosten des Krieges gegen Syrien zu übernehmen.

    An dem Treffen nahmen Jassim, Erdogan, Davutoglu am 23.11. in Ankara teil, es fiel mit der Ankunft eines hochrangigen israelischen Gesandten zusammen. Das Treffen fand 1 Std. vor Ankunft eines Vertreters von Sarkozy statt (berichtete die Website „The Voice of Freedom“ der Medien-Turki)

    Die Medien berichteten, dass das Treffen in Ankara einer Reihe von Treffen folgte und als einen nächsten Schritt Jassim dem Erdogan zusagte, die militärischen Schritte vom Boden der Türkei aus gegen Syrien zu unterstützen.

    Jassim merkte auch an, dass vor weniger als 2 Wochen ein Treffen zwischen Vertretern der Türkei, des Libanon und der syrischen Opposition im Rahmen der Aktionen gegen das Assad Regime stattgefunden hat.

    Dazu passt ja dann auch

    US-Ausbilder besucht „Rebellen“ in der Türkei

    Damit ist die gleiche Bande wie beim Überfall auf Libyen wieder versammelt.

    Habe gerade einen Artikel in der Washington Post zu Syrien gelesen. Unter dem Artikel steht:

    Copyright 2011 The Associated Press. All rights reserved. This material may not be published, broadcast, rewritten or redistributed. ???

    Copyright bla, bla. Alle Rechte vorbehalten. Dieses Material darf nicht veröffentlicht, gesendet, neu geschrieben oder weiterverteilt werden.

    Habe nachgeschaut unter anderen Artikeln stand das nicht.

    Im allgemeinen Copyright selbst steht, dass man Artikel verlinken kann, die Genehmigung jedoch widerrufen werden kann. Ist das so ein Fall?

    LG

Trackbacks

  1. Die Tagesschau, einfach nur dreckig! Syrien « Urs1798′s Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s