Zum Inhalt springen

Lulu -the pearl of Bahrain- Ein Rückblick auf eine friedliche Revolution

14/02/2012

Geschäftsfreundliches Bahrain…

18/03/2011 mit neuen Videos ergänzt…Merkel`s Ansicht?: Germany blames Bahraini opposition for al-Khalifa repression

LULU has passed away, Foto der Abrissarbeiten,  zurückgeblieben ist ein königlicher AASgeier.

Cartoon

LULU has passed away in business friendly Bahrain
Die westlichen Interessen stehen über Menschenrechte...

Die westliche-kapitalistischen Interessen stehen über Menschenrechte...

Nein, berichtet wird in unseren Medien nicht, die Protestaktionen gehen unbemerkt weiter…

neu

Ist am Anfang eine „Soros“-Faust zu sehen oder einfach nur eine Faust die Widerstand  verkörpert?

Bahrain Returning to square 13.02

أحداث ثاني أيام العودة للميدان

Tanks Return to Streets of Bahrain 14.02

شارع 14 فبراير دبابات و مدرعات


Ist jemanden aufgefallen, dass die meisten alten Bahrain-Videos wegzensiert wurden? Eine Zusammenfassung ist wieder da, allerdings eine Vorabwarnung vor den grausamen Bildern.

Zu nachfolgendem Video von RT , eigentlich wollte ich es löschen, der Interviewpartner hat fragwürdige Ansichten zu Syrien und ich betrachte ihn deshalb nicht mehr als besonders glaubwürdig , lasse es aber stehen als Mahnung genau hinzuhören, damit schließe ich mich selbst nicht aus:

„Response to Tariq Ali’s incorrect statements about Syria

Tariq Ali has made a number of incorrect and unjustifiable statements in his recent interview on Russia Today regarding Syria. Ali is a much-celebrated icon of the British left; he is a talented orator and writer, and often says quite good things. Therefore his comments are particularly dangerous, as they are considered trustworthy by many progressive/radical people.“

WEITERLESEN bei der Quelle  /theagentofchange

sowie : Link zu Tareq Ali The Western „Left“ Reveals its true Colors: „Progressive“ author Tariq Ali says „Assad has to go“

http://www.youtube.com/watch?v=t7XqXt4AkTc&feature=mfu_in_order&list=UL

 

„Witness Bahrain human rights observers deported from Bahrain on week of anniversary of uprising.“

4 Kommentare leave one →
  1. 15/02/2012 05:03

    bahrain 14.02.2012

    Bahrain turns to military zone 14.02 It`s not Syria


    NATO-Pillay ist blind

  2. Barbara permalink
    16/02/2012 00:02

    Link zu Tareq Ali (ich glaube er ist Pakistani):
    http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=29304

    Uebrigens hat UK 7 syrischen Kuenstlern, die zu einem Event nach GB wollten, das Visum verweigert mit der fadenscheinigen Begruendung, sie koennten ja dann dort bleiben wollen. Diese Kuenstler haben aber gueltige Visen fuer andere europaeische Laender im Pass. Es sind dies allerdings z.T. Leute, die zwar schon fuer einen Wechsel sind, aber nicht ein wahabistisches Regime haben wollen, dann waere die Kunst sowieso weg vom Fenster. UK will aber offensichtlich, dass sie sich eindeutig fuer diese „Opposition“ aussprechen ohne Wenn und Aber.

  3. Barbara permalink
    05/03/2012 16:43

    Die Gewalt in Bahrein laeuft aus dem Ruder.
    Die Lage in Bahrein ist in den letzten Tagen aus dem Ruder gelaufen, nachdem ein Ende der politischen Krise nicht abzusehen ist und die Behoerden die Forderungen der Opposition ablehnen. Zwischen den Sicherheitskraeften und der Bevoelkerung ist es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen in mehreren Doerfern des Landes gekommen. Die jungen Rebellen haben Militaerjeebs der Ornungshueter und der Schaergen des Regimes angegriffen, die massenhaft verteilt waren, um die Demonstrierenden zu unterdruecken und die Haeuser zu durchsuchen.
    Ein junger Bahreini ist seinen Verletzungen erlegen, nachdem er brutal geschlagen worden war und direkt von einer giftigen Gasbombe am Kopf getroffen wurde. Es handelt sich um den jungen Fadel el Obeidy (21 Jahre alt), der an einer Demonstration in Darraz vor 2 Tagen teilgenommen hatte. Die Orndnungskraefte hatten seine Freunde daran gehindert, ihn zu evakuieren, indem sie sie mit Schall- und Traenengasbomben auseinandergetrieben haben.

    Auf der Insel Setra haben gewaltsame Konfrontationen Demonstranten und Sicherheitskraefte gegenuebergestellt. Mehrere Webseiten der Opposition haben erklaert, dass einige der Militaerjeeps der Schaergen des Regimes in der Naehe der Nationalbank starke Verluste erlitten haetten.
    Die bahreinische Presseagentur berichtet, das vier Sicherheitskraefte von Molotowcocktails getroffen worden seien.
    Auf der anderen Seite haben die Ulemas Bahreins die Bevoelkerung dazu aufgerufen,
    mm naechsten Freitag massiv an der Demonstration teilzunehmen, um wirkliche Reformen im Land zu fordern. „Wir wollen auf unsernen politischen Forderungen bestehen, die das Recht des ganzen Volkes vertreten, im Gegensatz zu dem, was die Medien verbreiten. Im Uebrigen hat ein Presseartikel enthuellt, dass eine amerikanische Public-Relations-Firma mit den bahreinischen Behoerden zusammenarbeitet, um das Bild dieses Regimes in den USA aufzupolieren. Sie organisiert eine Tour bei amerikanischen Verantwortungstraegern mit einer Gruppe junger Bahreinis und verkauft sie als „die Stimme des Wechsels und der Reformen“, obwohl diese ueberhaupt keine Verbindung zu der demokratischen Volksprotestbewegung haben.

    Kein Wort davon in den Mainstreammedien!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s