Skip to content

Gibt es einen Preis für Menschenverachtung? Die Tagesschau hat ihn sich mehrfach verdient

17/02/2012

SATIRE:

Für Syrien , für die Berichterstattung über Libyen.

Martin Durm , Jörg Armbruster, Ulrich Leidholdt und ein paar andere Fußsoldaten der US- NATO haben ihn sich redlich verdient und dürfen sich ihn teilen. Das Preisgeld bitte in Washington  oder in Tel Aviv abholen bei den bekannten Adressen…

Laudatio: 

Diese Reportage hat die Jury sehr überzeugt, sie ist in anschaulichen Worten im Sinne der erwünschten Kriegspropaganda geschrieben und drückt gefühlsmäßig sehr gut aus, was man anno dazumal damit meinte, an die niedrigsten Instinkte zu appellieren und Emotionen zu erzeugen. Dies ist den heutigen und zukünftigen Preisträgern vorzüglich gelungen, die „leider“ längst verstorbenen Vorbilder wären bestimmt stolz darauf.

In ihrer Wortwahl haben sie sich besonders ausgezeichnet und lobend hervorgetan.

Ein paar exellente Beispiele  die  besonderen Beachtung erfahren sollten  durch ihre hohe deutsche Dichterkunst, frei von jedem Neid, einfach gelungen und locker zitiert:

„übrig geblieben

ein Haufen Schutt und Schrott und Schwellbrände, die seit Wochen die Umwelt verpesten

Wut und Gier treibt sie an

die Drecksarbeit

einer Art revolutionärer Endlosschleife bewegen

vom ersten Tag an wie die Hölle gestunken

rochen doch wie Weihrauch

Wahnsystem

auch ziemlich durchgedreht und absurd

rasen und ein bisschen in der Gegend rumschießen

Revolutionsfolklore

ihre Bitterkeit pflegen….“

Und ein besonderes Lob für den nachempfundenen Realismus, die Autoren sind persönlich involviert:

„50.000 Menschenleben hat der Krieg in Libyen vernichtet. Bei sechs Millionen Einwohnern hat fast jede Familie einen Toten zu beklagen. Die Zahl der Vermissten wird auf mindestens 40.000 geschätzt….

Nun sitzt der Scheich bis in die Nacht in seinem Büro, blättert Pässe durch und schreibt Namen in eine Datei, die er ins Internet stellt: Er arbeitet sehr sorgfältig und in der Hoffnung, dass hin und wieder ein Vermisster auftauchen könnte. Aber es waren bislang nur wenige, sagt der Scheich.“

Zitat Ende, ein guter Abschluss., wir wollen doch nicht alles verraten…

Nun  weiter in  der Laudatio:

Wir möchten nochmal betonen, dem Autor ist es in hervorragender Leistung gelungen, die ergreifenden und ans Herz gehenden Probleme der NATO-Staaten zu schildern, welche sich damit konfrontiert sehen, bisher nur etwa die Hälfte des Vorkriegsniveaus an Ölförderung aus Libyen außer Landes zu schaffen.

Aber wie beschreibt derPreisträger so schön

„Berg des Leids, Berg der Hoffnung“

Als Anschlußwort möchte ich mich bei dem herzergeifenden Dichter bedanken, wie schon erwähnt, er ist gefühlsmäßig involviert, ihm liegen die Kriegs  liegt die Sehnsucht der NATO-Staaten sehr am Herzen. Dies hat er ausgezeichnet herübergebracht…

Wir freuen uns schon auf weitere Dichtkunst über Syrien, Iran, Venezuela, Nord  Korea,… kurzum über die restlichen  12 verbliebenen freien Verbrecherstaaten welche das Leben USraels zur Hölle machen.

Und nun zur Preisverleihung….

Verfixt, weiß jemand einen Namen für den Preis?

Wie wäre es mit dem Preis der „Killary Obama-World-Leading -Siftung“?

Weitere Vorschläge sind erwünscht…

Die Verlierer der Preisverleihung sind…Syrien, Libyen, Afghanistan, Jemen, Somalia, Irak, …Iran und die vielen Menschen welche Frieden wollen und unter westlichen diktatorischen Demokratien leben…

Ein weiteres Zitat aus dem unsäglich dummen arroganten Beitrag aus der Märchenschau, man sollte es übersetzen:

„Sie hatten sich in den Jahrzehnten unter Gaddafi daran gewöhnt, dass ein Millionenheer ausländischer Gastarbeiter die Drecksarbeit für sie macht. Im ölreichen Libyen schufteten Ägypter, Bangladeschi, Schwarzafrikaner. Aber die sind nun weg, vom Krieg vertrieben. Und die meisten Libyer tun sich schwer mit schweißtreibenden Aufräumarbeiten.“

Wie man herauslesen kann, ging es den Menschen unter Gaddafi so gut, dass sie es sich leisten konnten Menschen aus  ärmeren Ländern Arbeit zu verschaffen und was aus den Schwarzafrikanern geworden ist, welche einen Großteil der libyschen Bevölkerung darstellen, kann man an Tawargha sehen.Die Wirtschaft hat geboomt, die Leute waren mit einem Grundeinkommen versorgt, die medizinische Versorgung kostenfrei etc… Eigentlich ist jedes weitere Wort über das Machwerk des Herrn Durm überflüssig. Ich weiß nicht was in angetrieben hat solch ein Geschreibsel zu verfassen und die lebenden und toten Menschen so zu verhöhnen.

Willkommen in der Demokratie:

„Das griechische Volk kämpft seit Monaten um ihre Demokratie und teilweise sogar ums nackte Überleben. Und die Krise spitzt sich täglich zu. Grund genug also um mit unseren griechischen Freunden, Seite an Seite, auf die Straße zugehen…“

yeahhhhhhhhhhhhh

So sieht die Freiheit am Jahrestag in Libyen aus, nur ein Beispiel:

Libyen: ARD jubelt uns beiläufig 90.000 Kriegsopfer unter

90.000 Tote und Vermisste hat der Libyen-Krieg der NATO nach ARD-Angaben gekostet.  
Skandalöse Schönfärberei und Propaganda
Am 17. 2. 2011 äußert sich die ARD erstmals zwischen den Zeilen über die Folgen des NATO-Krieges gegen Libyen. Wenn die ARD schon die Zahl von 90.000 zugeben muss, wie entsetzlich muss wohl die Realität sein?! In dem Beitrag vom SWR (Martin Durm) werden Folgen, Ursache und Anlass des Krieges, der Libyen verwüstete zwar in unverschämter Art und Weise verzerrt und die Ausdünstungen der Konzern- und Staatsmedien sind inzwischen keine detaillierte Auseinandersetzung und Analyse mehr wert -zu massiv die unerträgliche Feigheit, Hofberichterstattung und Gefälligkeitsschreiberei der imperialistischen Medien – doch dieses Exempel zeigt in einem einzigen Text wie Euphemismus und Lüge brachial bis unterschwellig verkauft werden….WEITERLESEN bei Hinter der Fichte

Links werden noch gesetzt

15 Kommentare leave one →
  1. Karsten Laurisch permalink
    22/04/2012 22:00

    http://www.griechenland-blog.gr/2012/iwf-legt-grabstein-fuer-griechenland/7632/

    „Der Internationale Währungsfond legt mit seinem aktuellen Bericht den Grabstein für das heutige Griechenland und zeichnet den Absturz des Landes auf Dritte-Welt-Niveau vor.“

Trackbacks

  1. Die Tagesschau überschlägt sich mit ihren Pro-Al-Kaida Berichten über Aleppo und drückt kräftig auf die Tränendrüse #MartinDurm | Urs1798's Weblog
  2. Propaganda über Maarat al Numan #Idlib #Kafranbel #EstherSaoub SWR | Urs1798's Weblog
  3. Gemeinsame syrisch-russische Boden-Luft-Offensive bei #Hama gegen die “CIA-NATO”-Terroristen der “Jaish al Fateh” #Syria #Idlib #Hama #Homs #RuAF | Urs1798's Weblog
  4. Zu der fortgesetzten widerwärtigen Propaganda gegen Syrien und Russland #ARD … #Syria | Urs1798's Weblog
  5. Fortsetzung 3… Al-Qaeda, Profi-Söldner und verbündete Mörderbanden attackieren 40 000 Menschen in Fuah und Kafreya #Syria #Idlib – HRW und Libyen #Tawargah | Urs1798's Weblog
  6. #Sirte danach – nachdem die vereinigte US-NATO-GCC-Kriegsmafia, Todesschwadronen, Al-Kaida, ISis den Weg ins friedliche Libyen freigebombt hat #Libyen #Libya | Urs1798's Weblog
  7. Libyens neue Demokratie. Danke an die NATO und USrael für die Terror-Organisation “IS” und weitere Al-Kaidas im Golan-Daraa #Libya #Syria#ISIL, Al-Qaeda | Urs1798's Weblog
  8. Unsere “liebe” Bundesregierung empfängt ukrainische Faschisten mit dem roten Teppich #Ukraine #Berlin | Urs1798's Weblog
  9. Werden jetzt die Frauen und Kinder der IS-Terror-Organisation in Syrien zerbombt? | Urs1798's Weblog
  10. Sadistische “Rebellen” zwingen ihre Geiseln sich gegenseitig zu mißhandeln #Syria | Urs1798's Weblog
  11. Grausame Verbrechen im Ort Hayytan, in der Nähe von Anadan, dort wo sich die westliche Journallie mit Lobpreisungen für die Rebellen überschlagen. #Aleppo #Syrien #Syria | Urs1798's Weblog
  12. UN-Fahrzeuge als “Hochzeitsautos” bei den Deraa-Milizen aufgetaucht und Propaganda zum Nassib Grenzübergang #Syria #Syrien | Urs1798's Weblog
  13. Verbrechen über Verbrechen in Syrien, begangen durch die Oppositionsmilizen #Syria #Syrien | Urs1798's Weblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s