Zum Inhalt springen

Damaskus – Syrien- News

17/06/2012

UPDATE.

The Moment Kidnapped Syria News Crew Arrived At TV HQ:

youtu.be/3azL6ztC700

Neue Links auf Seiten von gelöschten Kanälen bei youtube.

Die Wahrheit läßt sich nicht unterkriegen wenn ihr mithelft:

http://www.youtube.com/user/SyriaTruthNetworkENG

http://www.youtube.com/user/addouniaEnglish

Weitere Videos hier:
http://www.youtube.com/user/adebisisemajfg/videos?view=0

Published on Aug 16, 2012 by

On 10 August 2012, one more crime against humanity and against media was committed by Turkey’s prime minister Erdogan’s thugs, they kidnapped the Syrian News Channel TV crew of 4, later we learned that one of them Hatem Abu Yahya, assistant cameraman was killed by the FSA terrorists in cold blood with several rifle magazines then they were jumping on his dead body because they found a picture on his mobile phone (cellular) of the Syrian Arab Army.
Today the crew were rescued by the Syrian Arab Army from their captors (around 250 of terrorists) in a special operation, most of the terrorists were liquidated or wounded. On 4th day some of the terrorists tried to rape the girl then remembered they’d need her for media purposes. The men were severely beaten by the barbarian Erdogan FSA thugs.
Meantime at the UNSC in New York, France, UK and USA refused to condemn terrorist acts in Syria in a draft resolution presented by the Russian delegation.

Syrian Documents meldete am Donnerstag Morgen, dass die syrische Armee die Journalistin Yara Saleh, den Kameramann Abdalla Tabra und ihren Fahrer Houssam Imad – drei der von Mitgliedern der Terrorgruppe FSA in Al-Tal nördlich von Damaskus entführte Journalisten des syrischen Fernsehkanals Al-Ikhbaria TV – befreit hat. Der mit ihnen entführte Assistenzkameramann Hatem Abu Yehya hingegen konnte leider nicht befreit weren, weil er, wie SANA bereits am Montag berichtete, bereits kurz nach seiner Geiselnahme von den Terroristen ermordet worden war.

Diese Videos wurden während der Geiselhaft gedreht und nach der Befreiung hochgeladen.:

https://urs1798.wordpress.com/2012/08/15/die-nato-proxy-milizen-sprechen-von-ethik-batbo-aleppo-und-idleb-sarmada-syrien-syria/comment-page-2/#comment-31076

Vorbehalten für Meldungen aus Damaskus und was noch wichtig ist..Um den westlichen Medien auf die Finger zu

hauen.

Explosive Device Blast inside Radio and TV Center Causing Minor Injuries 

Aug 06, 2012

DAMASCUS, (SANA)- An explosive device on Monday exploded inside the building of the General Organization of the Radio and Television in Damascus.

SANA reporter was informed that the explosion took place on the third floor of the building and caused a number of injuries.

Minister of Information, Omran al-Zoubi, stressed to the Syrian TV by phone that the blast at the building caused minor injuries only.

Al-Dounia TV Channel is available on Arab Sat Satellite on the vertical frequency 12054

Breaking News

http://live.rtv.gov.sy/flash.aspx?type=H

http://www.syriaonline.sy/?f=Radio-Damascus

http://www.syriaonline.sy/?f=Section&catid=12

http://addounia.tv/index.php?page=live

Aljamahiriya Broadcast – TV / أخبار عربية  / Live Stream – Libya


Addounia ist Hackangriffen unterworfen. Hier eine andere Adresse:

http://dounia.nanocdn.com/fpm.html

Deutsche Kreigstreiber, Korrupte Politiker, Wirtschaftsmagnaten, Medien, Geheimdienste geben sich mit der syrischen Opposition gemein,  eine christlch-zionistisch-wahabitische Wertegemeinschaft. Dazu gehört Menschen den Kopf abzuschneiden, zu foltern, kaltblütig zu morden, Menschen entführen, Selbstmordattentate, Bomben in dichtbesiedelten Wohngebieten zu explodieren, Sabotageakte an der Infrastruktur…

All das um höchst undemokratisch, wenn nicht höchst faschistisch,  hinter verschlossenen Türen den zukünftigen syyrischen Kuchen zu verteilen, über Millionen von Menschen hinweg, die für die westliche Großmannsucht und Profite ihr Blut vergießen dürfen. Frauen und Kinder mitinbegriffen. Unsere Regierung geht auch über kleinste Leichen. Das ist die Demokratie die der Westen zu bringen hat, Leichen über Leichen, ob kürzlich 90 000  in Libyen, nun X-Tote in Syrien, zuvor über eine Million  im Irak, fortwährend in Afgahanistan, Pakistan, , in afrikanischen Ländern und dank den zionistisch-christlich-wahabitischen  Gemeinsamkeiten  zukünftig auch gegen den Iran.

Syrien: Geheimes Trainingslager für “Rebellen” in Berlin

Die ZEIT verteidigt monatelange konspirative Treffen für den Regime-Change in Berlin-Wilmersdorf
Die ZEIT mag “Hinter derFichte” nicht. Geschenkt. Doch das schützt uns leider nicht davor, mit ihren Ergüssen konfrontiert zu werden.
Weiterlesen siehe Links
114 Kommentare leave one →
  1. 16/09/2012 21:22

    Folterer und Mörder bei Zamalka mit Draht nach Harasta und Douma.

    Hier werden Geiseln vorgeführt. Nein dies waren nicht die syrischen Sicherheitskräfte, die Handschrift von den FSA-Milizen ist eindeutig.
    Wen die Vorgeführten nicht sagen was ihre Peiniger wollen, dann wird weitergefoltert:
    Translator:”
    Damaskus Zamalka Spuren von Folter auf den Körper eines der Inhaftierten Gangs Assad”

    Redet er von Banden aus Douma? Da kann ich mir gut vorstellen wer die Banden waren:


    Der Kanal-Nutzer hat als Heimatland Saudi-Arabien angegeben.

    https://urs1798.wordpress.com/2012/08/18/morderische-milizen-aus-harasta-schneiden-ihren-geiseln-die-kehlen-durch-syrien-syria/

    https://urs1798.wordpress.com/2012/08/21/qaboun-barzeh-harasta-douma-die-gleiche-fsa-mordbande-am-werk-damaskus-syria

  2. 07/09/2012 19:14

    22 hingerichtete Menschen in Qatana. مدية
    Auch dies waren nicht die syrischen Sicherheitskräfte.

    Wie man im folgenden Video gut erkennen kann, hat der Terroristen-Propagandist zielstrebig, aber rein zufällig, in tiefster Dunkelheit die hingerichteten Menschen endeckt. Daran glaubt kein Mensch.
    Laut Videobeschreibung ein Massaker, die Körper wurden zum Abfall geworfen.
    Die Verbrecher filmen ihre eigenen Greultaten, es ist ihre Methode und trägt ihre Handschrift.
    Gefoltert und hingerichtet durch die von unserer Regierung und unseren Medien unterstützten Terroristen und kriminellen Milizen in Syrien.
    Auf welcher Seite stehen sie? Auf der Seite von Faschisten. Sie sind Mittäter!
    Denn sie wissen genau wer die abscheulichen Greultaten begeht.

    Später wurde ein Teil 2 sichtbar gemacht:

  3. 07/09/2012 17:48

    Bombenattentate in Syrien, unterstützt durch westliche Regierungen, GCC …bezahlt mit Millionen von deutschen Steuergeldern. Informationen durch den BND, CIA-Operationen, DGSE, MI6, Mossad, Türkei, Katar, Saudi-Arabien, etc

    attentat terroriste est survenu aujourd’hui aussi en face du palais de la justice à al Mazzeh :

    “Attentat à proximité de la mosquée d’al Roknyeh à Rokn al Dine à Damas
    07.09.2012 التفجير الإرهابي في ساحة شمدين بحي ركن الدين بدمشق
    les terroristes attaquent une mosquée et ses fidèles ! Six citoyens et agents des forces de l’ordre sont tombés martyrs et d’autres ont été blessés dans l’explosion d’un motocycle électrique piégé, parqué par un groupe terroriste armé à proximité de la mosquée d’al-Roknyeh à Rokn al-Dine à Damas.”

    Suriye’de Tutunamayan Teröristlerden Şam-Mezzeh’te İntihar Saldırısı – 07.09.2012

    عاجل | إنفجار سيارة مفخخة مقابل القصر العدلي بدمشق
    Autobombe vor dem Justizpalast in Damaskus

    Bombenattentat Mezze, kurz danach, Video von einem Terroristenunterstützer-Kanal:
    Damaskus Mezze Momente danach:

    Ein türkischer Terroristenkanal zeigt einen kleinen Reisebus vollgestopft mit Sprengladungen, bestimmt für Damaskus. Dies unterstützen unsere Medien, sie schweigen über die Al-Kaidas und deren Verbrechen, sie machen sich mit ihnen gemein:

    • Karsten Laurisch Permalink
      07/09/2012 20:43

      http://sana.sy/eng/337/2012/09/07/440219.htm

      6 Bürger und Sicherheitsdienst Angehörige starben den Märtyrertod, mehrere Andere verletzt im terroristischen Bombenanschlag in Rukneddin, Autobombe in al-Mazzeh verursacht Materialschaden

      DAMASKUS, (SANA) 6 Zivilisten und Sicherheitsdienst Angehörige wurden Märtyrer und mehrere andere verletzt als ein Sprengstoffgeladenes elektrisches Fahrrad explodierte nahe der al-Ruknieh Moschee in Rukneddin in Damaskus.
      Sana zitierte eine Quelle in dem Regierungsbezirk wie sagend dass „Das Fahrrad hoch ging als die Gottesdienstbesucher die Moschee verlassen haben. 6 Zivilisten und Sicherheitsdienst Angehörige wurden in dem Bombenanschlag Märtyrer und andere verletzt und privates Eigentum wurde zerstört.

      Sprengstoff geladenes Auto explodiert nahe dem Justizpalast und dem Informationsministerium in al-Mazzeh

      Ein Sprengstoff geladenes Auto explodierte nahe dem Justizpalast und dem Informationsministerium an der al-Mazzeh Schnellstraße in Damaskus, verursachte Materialschaden.
      Sana sagte dass die Explosion verließen mehrere Autos verbrannt und zerschlug die Fassaden von den benachbarten Geschäften und Gebäuden.

      Bewaffnete Kräfte verursachten heftige Verluste unter den Terroristen in Aleppo

      Eine Einheit der bewaffneten Kräfte trat einer bewaffneten terroristischen Gruppe entgegen welche versuchte in Aleppo einzudringen aus dem Gebiet al-Ba’aydeen, verursachten heftige Verluste und seinen Mitgliedern.
      Eine Einheit von den bewaffneten Kräften beseitigte eine Gruppe von Terroristen im al-Maysar Gebiet in Aleppo. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst entschärfte eine Anzahl von Bomben gelegt durch die bewaffneten terroristischen Gruppen im örtlichen Markt im Gebiet Saif al-Dawla.
      Auseinandersetzungen unter den Terroristen brachen im Saif al-Dawla Gebiet in Aleppo aus nachdem viele aus Angst vor den bewaffneten Kräften flohen, die Waffen hinter sich ließen. Einige haben gerufen „Wir sind nicht bereit für den Tot… Die Armee kommt!“
      Die bewaffneten Kräfte durchsuchten einen Keller im Wohngebiet Saif al-Dawla in Aleppo und entdeckten ein Feldlazarett mit Medikamenten und medizinischer Ausrüstung, Sauerstoffflaschen und Beatmungsgeräten gestohlen aus öffentlichen und privaten Krankenhäusern.
      Die bewaffneten Kräfte wehrten ebenfalls Terroristen ab welche die Sicherheitsdienst Angehörigen in der Hanano Kaserne in Aleppo angriffen, töteten und verletzten viele.
      Eine Einheit der bewaffneten Kräfte zerstörte drei DShK-ausgerüstete Autos mit den Terroristen in ihnen nahe der al-Ansari Moschee im Saif al-Dawla Wohngebiet in Aleppo.

      Qualitative Operation in Aleppo verließen mehrere Terroristen Tot

      Eine Einheit der bewaffneten Kräfte führte eine qualitative Operation aus im Gebiet Bashqatin in Aleppo, tötete eine Anzahl von Terroristen und verletze andere. Eine offizielle Quelle in dem Regierungsbezirk sagte dass die Terroristen Abdullah al-Khatiri, Yasser Arab und Abdullah Sadek wurden getötet unter den Toten.

      Terroristisches Hauptquartier zerstört, zwei Terroristen getötet in al-Qseir

      Die bewaffneten Kräfte zerstörten ein Versteck für Terroristen in einer Farm in al-Qseir im Landkreis Homs das benutzt wurde durch Terroristen als eine Operationszentrale um terroristische Überfälle zu planen und Zivilisten anzugreifen.
      Eine Quelle in Homs teilte Sana mit dass die Operation führte zum Töten und Verwunden all der Terroristen welche innerhalb des Hauptquartieres waren.
      In der Stadt Homs, eine Einheit der bewaffneten Kräfte kämpfte mit einer bewaffneten terroristischen Gruppe die versuchte aus Bab Hood zur al-Khandak Straße zu fliehen. Das Gefecht verließen zwei Terroristen getötet und drei andere verletzt, sagte der Sana Reporter.

      Bewaffnete Kräfte fügen den Terroristen in Idleb heftige Verluste zu

      Die bewaffneten Kräfte führen das nieder Werfen von Terroristen fort welche die Bürger und die Sicherheitsdienst Angehörigen in Idleb überfallen, verursachten unter ihnen heftige Verluste.
      Sana zitierte eine Quelle in dem Regierungsbezirk wie sagend dass die bewaffneten Kräfte verfolgten terroristische Gruppen welche versuchten Kontrollpunkte der Sicherheitskräfte in den Außenbezirken von Idleb zu überfallen, töteten und verletzten ihre Mitglieder.
      Die Quelle ergänzte dass die bewaffneten Kräfte verfolgten die terroristischen Gruppen in den Gebieten Abu al-Zohour und Harem und vernichteten eine große Anzahl von Terroristen.

      Müllmann starb den Märtyrertod, Kind verletzt in einer Explosion nahe Mosche in Idleb

      Eine bewaffnete terroristische Gruppe jagte eine Bombe hoch nahe der So’eib Moschee im westlichen Wohngebiet der Stadt Idleb. Marwan Bakhoury, 45 Jahre alt, ein Müllmann wurde Märtyrer und das Kind Asaad al-Asaad, 10 Jahre, wurde verletzt in der Explosion.
      Eine Quelle im Polizeikommando Idleb sagte dass die Explosion stattfand als Bakhoury seine Arbeit in dem Gebiet ausführte und er wurde Märtyrer wegen einer schweren Verletzung, während das Kind im Idleb National Hospital eingeliefert wurde.

      Terroristen stehlen zwei LKW beladen mit 41 Tonnen von Mehl

      Eine bewaffnete Gruppe eroberte einen Mazda LKW in der Stadt Ariha mit Mehl der unterwegs war ins Gebiet Harem und entführte den Fahrer.
      Der Sana Reporter zitierte eine Quelle im Regierungsbezirk wie sagend dass die bewaffnete terroristische Gruppe den LKW im Dorf Abu Talha abfingen in Harem und nahmen ihn zu einem unbekannten Platz und entführten den Fahrer Abdul-Salam Baaj aus dem Dorf Sheik Abs in Ariha.
      Die Quelle ergänzte dass die bewaffnete Gruppe einen anderen Mehl-beladenen Mitsubishi LKW stahl in dem gleichen Gebiet nachdem erschießen des Fahrers, Abdul-Rahman al-Kurdi aus Idleb, verursachte seinen sofortigen Märtyrertod, wies darauf hin dass die LKWs mit ungefähr 41 Tonnen von Mehl beladen waren.
      In dem gleichen Zusammenhang, die Quelle sagte dass eine bewaffnete terroristische Gruppe einen Mietwagen Mercedes stahl der Abu Dhabi Teller transportierte, im Besitz durch Manwar al-Alawi.
      Die Quelle sagte dass drei Terroristen das Auto im Dorf al-Thal im Gebiet Khan Sheikoun abfingen und es zu einem unbekannten Platz nahmen.

      Kampfmittelbeseitigungsdienst entschärft 5 Bomben in der Stadt Hama

      Der Kampfmittelbeseitigungsdienst entschärfte 5 Bomben gelegt durch bewaffnete terroristische Gruppen im Distrikt al-Narkaneh im Wohngebiet Gharbi al-Mashtal in der Stadt Hama.
      Eine Quelle im Regierungsbezirk Hama teilte Sana mit dass jede entschärfte Bombe 25kg wog.

  4. Karsten Laurisch Permalink
    05/09/2012 10:29

    http://www.champress.net/index.php?q=en/Article/view/6230

    Yara Saleh, Geisel von der Freien Syrischen Armee – durch Thierry Meyssan

    Die Journalistin von dem privaten Al Ekhbariya Fernsehsender, Yara Saleh wurde gefangen genommen mit ihren Team durch die „Freie Syrische Armee“. Sie war verschont geblieben und als Geisel gehalten weil eine große Mobilisierung in Europa Druck auf den französischen Präsidenten ausübte seinen FSA Freunden anzuweisen sie zu entlassen. Gerettet zum Schluss durch die syrische nationale Armee, sie war einverstanden den Fragen von Voltaire Network zu antworten.

    Hunderte von „Freie Syrische Armee“ Kämpfer, verbunden mit unterschiedlichen salafistischen und takfiristischen Gruppen, überfielen die Stadt von Tal-All am 20. Juli. Die Mehrheit waren keine Syrer. Einige pro-demokratische Bewohner begrüßten sie, dachten sie verbreiten ein gemeinsames Ziel. Die Kämpfer griffen die Polizeistation an und nahmen die Polizisten gefangen, verletzten einige. Sie erlaubten nur diese Beamten die zum sunnitischen Glauben vom Islam gehörten ins Krankenhaus einzuliefern während die anderen vom erhalten der Hilfe ausgeschlossen waren. Rasch, der neue al-Tal Revolutionäre Rat verhängte sektirische Regeln. Die Einwohner flohen aus der Stadt, beginnend mit diesen welche die FSA begrüßten, getäuscht mit westlichen Versprechen.
    Die Kämpfer nahmen etwa 30 Zivilisten als Geiseln, inklusive ein Al-Akhbariya Fernsehteam welches am Schauplatz ankam, dann versteckten sie sie in der Stadt. Die Geiseln wurden in unterschiedlichen Gebäuden verteilt und wurden jeden Tag herum bewegt. Während die Kämpfer beabsichtigten dort ein islamisches Emirat einzurichten, der Revolutionäre Rat – kommandiert durch einen syrischen Deserteur – wurde informiert über einen bevorstehenden Angriff durch die nationale Armee. In einem Video, er drohte die Journalisten zu töten und forderte die Straßensperren rings um die Stadt zu entfernen um imstande zu sein weg zu kommen. Erhielten keine Befriedigung, er erhielt einen Befehl durch ein Satellitentelefon seine Einheit zu einem anderen Standort zu bewegen. In der Nacht vom 15. August, einige 500 bis 700 Männer – gemeinsam mit ihren meisten wertvollen Geiseln – zogen sich im Gänsemarsch durch den Landkreis zurück. Dann, plötzlich, mehrere Raketen erhellten die Nacht erlaubten es der nationalen Armee das Feuer zu eröffnen und merzten mehr als 200 Jihadisten aus in Minuten.
    Die Al-Akhbariya Journalistin Yarah Saleh, festgehalten für 6 Tage, hat sich instinktiv auf den Boden geworfen um sich selbst zu schützen. Die anderen Geiseln, welche in der Stadt gefangen geblieben waren, wurden am nächsten Morgen gefunden und befreit.

Trackbacks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s