Skip to content

CNN-Report über Rastan, exklusiv oder gleichgerichtete deutsch-amerikanische Medienzusammenarbeit?

26/07/2012

Update, war Marcel Mettelsiefen am 16. 7. 2012 bei den Farouk-Henker-Brigaden in Rastan?

Dieses neue Video von CIA-CNN möchte ich ebenfalls bringen, erinnert sich jemand an „Heimlich in Homs“, exklusiv bei CIA-CNN und genauso exklusive bei der Tagesschau?

Mal waren die Videos angekauft, mal sollten sie von einem ARD-Journalisten gewesen sein….jede Menge Propaganda-PsyOps-Offiziere hatten sich damals in Homs, im mörderischten Teil Baba Amr die „Knarre“ in die Hand gedrückt für´s Fotoshooting und mehr…
Dort wurde die Bevölkerung besonders terrorisiert von den Farouk-Brigaden, allen voran von dem Führer der CIA-Al-Kaida Henkerbrigaden dem netten Abdul Razaq Tlass.
Videos wurden gefälscht, Nachrichten erfunden, Massaker an Zivilisten zusammengestellt, Kinder zu Hauf ermordet, die Menschen entführt, gefoltert, getötet  unter dem wegschauenden Augen der Westjournallie, welche sie mit verherrlichender Propaganda und dem nötigen Video-  „Know- how“ unterstützten.

Einige davon dürften auch den verschiedensten NATO-Geheimdiensten angehört haben, da bin ich mir sicher.
Ich denke da als Beispiel an die Sabotage an der Ölpipeline bei Homs.
CNN war mit Filmcrew pünktlich zur Stelle, Khaled abu Salah, der Lügner aus den verschiedensten Propagandafilmchen, Tlass mit iranischen Gefangenen etc
Verschiedene Namen sind aufgetaucht, wie Paul Conroy, Arwa Damon, Marie Colvin, Remi Ochlik, Gilles Jaquier, Edith Bouvier, Caroline Poiron, Danny-AVAAZ etc…
Über die deutsche Beteiligung bei der Propaganda-Show wurde zunächst gerätselt, auch da kamen verschiedene Namen ins Spiel , ein Name war Marcel Mettelsiefen und eventuell ein Ch.Reuter als Fotograf.
Dieser oben erwähnte Farouk-Henker-Brigaden-Chef Tlass soll nun wieder gesichtet worden sein, und zwar in Rastan.
In Rastan sterben seit Wochen übermäßig viele Frauen und Kinder, ein Propagandist schon von Baba Amr bekannt, treibt dort sein Unwesen und läßt vor laufender Kamera gezielt Häuser sprengen und lügt genauso wie sein Vorgänger, der Tingeltangel-Kriegspropagandist von den „Freunden Syriens“.

Die gleiche Zerstörung, die gleiche Machart wie schon in Homs als die Armee aufgeräumt hat,sind sie Hals über Kopf geflohen, die westliche Kriegsjournallie  vorne weg.
Und nun sind sie seltsamerweise wieder in Rastan versammelt, auch ein Marcel Mettelsiefen soll gerade dort gewesen sein, wenn man sich das CNN-Video anschaut.

http://www.youtube.com/watch?v=spK12rqDFzc&feature=plcp

Wer ist oben rechts mit Namen eingeblendet? Wer wird diesmal die künstlerische Kameraführung inne gehabt haben, er selbst? Ist es nicht so das die westlichen Propaganda-Agenten meist in Teams auftreten?

Welche Agenda soll gestrickt werden? Die eines Bürgerkriegs? Täglich soll der Ort geshellt werden?

In dem Video kamen bei Erwähnung die Shells und Knallgeräusche wie bestellt. Sonst war es ziemlich still für einen Bürgerkrieg der dort auf Hochtouren laufen soll.

Offene Trainingsrallys unter dem heftigen Beschuss durch die syrische Armee, ja, wie ist das nur möglich?

Wäre es möglich dass sie selbst für Beschuss und Explosionen sorgen?
Und die gezeigten nicht explodierten Geschosse wollen sie alle aufgesammelt haben?

War da nicht etwas mit erbeuteter Munition nebst Panzern, welche sie stolz mitten im Ort benutzten und damit in die Häuser schossen?
Hat der Mettelsiefen nicht einmal ihre hochgeladenen Videos durchgeschaut bevor er die unglaubwürdige Propaganda weitergibt?
Und mitten im Ort ein Panzer abgestellt, bei 1 .23 Minute  die Kamera schnell weggeschwenkt???

Wann war er in Rastan und hat den Farouk-Nachwuchs-Henkern beim Training zugeschaut?

Trotz heftigem Beschuss und gleichzeitiger Stille, sitzen Männer, ganze Gruppen im Freien?

Wo ist der verdammte erwähnte Bürgerkrieg?

Will mich jemand für dumm verkaufen?

Inszenierte Realität fürs dumme TV-Publikum?

Ein paar der Darsteller habe ich ja schon in anderen Videos aus Rastan vorgeführt. Die Brigade mit ihrem Statement in einer großen Halle, garniert mit Panzern und gepanzerten Fahrzeugen.

Bewaffnet bis unter die Zähne, ganz anders als wenn sie bei CNN-Mettelsiefen als liebende Familienväter auftauchen.

Frauen  welche in wechselnder „Verkleidung“  immer wieder ein anderes Haus als ihr Eigentum bezeichnen, natürlich komplett zerstört durch die syrische Armee, welche man nie zu Gesicht bekommen hat.

Meist präsentiert durch den Nachfolge-Propagandist von den Farouk-Henker-Brigaden aus Homs mit Nähe zu Al-Kaida, oder soll man sagen, im Auftrag von Al-CIAida?

Obwohl sich kaum noch westliche Journalisten in die FSA-Hochburgen trauen sollen, tauchen sie regelmäßig bei der Farouk-Al-CIAida auf?

Hat der BND nicht von 90 Terror-Attacken gesprochen welche man Al-Kaida zuordnen könnte?

Wer befindet sich in Syrien und vermittelt die geheimdienstlichen Erkenntnisse vertraulich an unsere „eingeweihte“ Regierung? Wie ehrlich sind diese Informanten, wenn ich an die ganzen Pannen denke beim Hariri-Fall oder auch bei der NSU? Wer transportiert die Nachrichten von den FSA-Terroristen an die NATO-Staaten, wer sorgt für den gegenseitigen  Nachrichtenaustausch? Mittelmänner und Führungsoffiziere…

Einfach-Doppel-oder Mehrfach-Agenten, Journalisten?  Für wen setzen sie ihre Prioritäten?

Man könnte meinen, die Farouk-Henker-Brigaden  sind Hillary Clinton bin Ladens Söldner, kreiert als NATO-Boden-Ersatztruppen mit eingebetteten Agenten und Spezial-Kräften.

Westliche  unterstützte Terroreinheiten, mit Equipment, Logistik, Training, Waffen, Geldern  und natürlich  jede Menge erwünschte und gewünschte Propaganda.

Die Medien als gleichgerichtete Kriegswaffe eingesetzt.

Wer war zuerst wieder in Rastan aufgetaucht, unsere Propagandamaschinerie oder Tlass? Vielleicht sind sie ja zusammen nach Rastan gegangen, als bereits eingespieltes Team?

Laut dem Propagandastück, ein „Herz für Aktivisten“ mit ähh, Mettelsiefen beim ZDF, Link siehe unten,  war der „Journalist“ bereits acht mal in Syrien, wenn ich es richtig verstanden habe, immer illegal?

Das letzte Mal vor etwa drei Wochen?

Gibt es einen besonderen Auftrag für Mettelsiefen, ist er  eingebunden in die Kriegsmaschinerie?

Er hat ja schon ausreichend Erfahrung bei anderen NATO–Armeen und Einsätzen gesammelt?

In der Propaganda dürfen natürlich nicht die Kinder fehlen, tot oder lebendig. Instrumentalisierte Kinder für Kriegspropaganda kommt beim Publikum besonders gut an um nach Krieg zu schreien.

Diesmal wurden die verletzten und toten Kinder unkenntlich gemacht. Zwei habe ich dennoch sofort erkannt. So kann ich herausfinden zu welcher Zeit die Propagandisten in Rastan waren, siehe Einschub:

———-

Einschub:

War Marcel Mettelsiefen am 16.07.2012 bei den Farouk-Henker-Brigaden in Homs? Was hat er da gewollt, außer Propaganda zu machen? Schaut man sich die Kindervideos an, welche Mettelsiefen mitgebracht hat und vergleicht sie mit den Videos die die Terroristen mit den toten Kindern gedreht haben, dann muß einem ein ganz gehöriger Unterschied in der Kinder-Kriegs-Propaganda auffallen.

Das hatte ich in einem anderen Beitrag folgendes geschrieben, bitte mit Mettelsiefens Propaganda vergleichen. Ich denke er hat übrigens in seinem Video ausschließlich Beute -Panzer der Mörderbanden gezeigt, auch die beim Krankenhaus dürften dazugehören.

Welche Realität hat der „CIA_CNN“ -Sender Propagandist stattdessen geschaffen? Warum hat er den offiziellen Propagandisten dieser Banden nie gezeigt? Weil er schon bekannt war durch den Lügner Khaled abu Salah aus Homs, Baba Amr?

Vergleiche auch das Video unten mit der  CNN-CIA-Propaganda:

Wird es das nächste Kindermassaker in Rastan geben? Hält die FSA Kinder gefangen?

Hier bereits die nächsten toten Kinder aus Rastan, sie scheinen nicht unter Trümmern gelegen zu haben.

16.07.2012

youtube.com/watch?v=okEL6J2NlOs&feature=related

Lieblos abgelegt für Propaganda.

Keine Angehörigen die die Kinder betrauern, nur die Farouk-Propagandisten.

Übrigens wurde vor ein paar Tagen in Al-Houla eine weiteres offizielles Farouk-Batallion gegründet, auch dort gibt es weiterhin verhälnismäßig viele verletzte und tote Kinder.

—————-

Links werden ergänzt, ebenso Videos.

Sollten unsere öffentlich-rechtlichen Propagandaschleudern etwas aus Rastan bringen, bitte Link an mich in den Kommentaren. Ich habe seit Jahren keine Glotze mehr und bekomme so nicht viel von den Volkssendern mit.

Dann nehme ich die Videos auseinander, so gut ich kann…

Hier habe ich einen Bericht gefunden beim ZDF, etwa drei Tage alt:   äh, ähm, äh, äh, glaube ich, äh, äh äh , ähm….

Seht selbst:  http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1690230/Die-Lage-in-Syrien-ist-unuebersichtlich#/beitrag/video/1690230/Die-Lage-in-Syrien-ist-unuebersichtlich

Bei manchen Szenen dachte ich, sie sind sonstwo gedreht, nur nicht in Rastan. Werden  Filmszenen mit wirklichen Begebenheiten  mit extra erstellten Szenarien gemischt?

Wenn ich es richtig verstanden habe im ZDF-Bericht, dann will Mettelsiefen vor drei Wochen in Rastan gewesen sein. Wie kann er dann im CNN-Video Videoschnipsel über Kinder bringen die laut Terrroristen-Kanälen erst vor etwa einer Woche zu Tode kamen? War er nun in Rastan oder nicht??? Eine andere Möglichkeit wäre natürlich, die verschiedenen Terroristekanäle laden  auf einander abgestimmt  Videos erst später hoch mit falschen Datum versehen?

Und wenn wir schon bei den Medienlügen sind, schaut nach Aleppo und überlegt wer die wahren Mörder sind und zu welchem Zweck  Medien-PsyOps produziert werden um einen mörderischen Regime-Change zu erzwingen.

Von einem Terroristenkanal , wird ein Video mit vielen Leichen folgendermaßen beschrieben, er meint er hätte das Video gerade erst endeckt. Aber Daten und Überschriften haben schon viel zusammengelogen :

„18+ Aleppo Autostrad Scene of Carnage – bodies of Assad Shabiha – New – 6-26-12 Horror of War“, weiter schreibt er das es sich um Soldaten und Assad-loyale Shabihas gehandelt hätte. Shabiha ist jeder der sich nicht auf die Seite der brutalen FSA-Mörder-Nato-Söldner stellt. Also auch Zivilisten:

youtube.com/watch?v=qc2V9VK5bcY&feature=channel&list=UL

„18+ Adults Only – Warning – Not for Shock – Contains Graphic Images of War – Documentary Film Footage from the City of Aleppo showing the bodies of what is reportedly Assad Regime Shabiha and Soldiers who were killed, perhaps execution style“

Wer hat die Terroristen angeführt, ausgestattet mit Waffen, Ausbildung, Söldnern, Spezialkräfte damit sie in Syrien Massaker begehen?

Wird gerade eine Legende über Aleppo kreiert, sozusagen ein zweites Benghazi, wie in Libyen? An führender Stelle unsere deutschen Medien?

In Aleppo und im Umland sind bestialische Mördertruppen unterwegs, keine hilflosen Oppositionellen wie von unseren Kriegsmedien absichtlich falsch berichtet wird, und die großen Oppositionellen-Armeen konnte ich in Aleppo auch nicht sichten.

Was ist los in Syrien, Herr Mettelsiefen? Waren sie wiklich das achte Mal da? Warum so wnige Berichte, warum so wenige Fotos?

Damit es Spannender bleibt, die sogennanten arabischen Frühlinge, ihre Intentionen,? Massenhaft sterben Menschen, wie kann man das mit „Spannend “ „erklären oder beschreiben? Was ist spannend, die unterschiedlichen Tötungen, spannend welche Snuff-Videos noch herausgebracht werden? Hat Steffe es nicht auf seiner ARD -Seite ähnlich formuliert?

Warum sagen sie nicht was wirklich passiert, nach achtmal Erfahrungen? Kein Gewissen, nur noch Propaganda wie anno dazumal?

Unsere Presse auf Seiten von Faschisten, wie anno dazumal?

Mit denselben Erklärungen?

Die Leute von damals  sind bei den Nürnberge Prozessen gelandet, gesteuert durch USA.

Die USA hat sich über jedes Gesetz hinweg gesetzt was Menschenrechte achten würde

Nun wird es Zeit für friedliebende Menschen das Joch abzuschütteln.

Man sollte eine Kampagne starten,  wo man die involvierten Staaten anklagt, die Presse, die Politiker.

Und wenn es nur proforma ist:

Wir klagen an:

Jörg Armbruster Journalisten , gegen  Libyen und Syrien, verantwortlich für Propaganda, welche Tausende von Menschen das Leben gekostet haben…

Wir klagen an, unsere kriegstreibenden  und lügenden Politiker….Wir klagen  unsere Journalisten an, welche in alte Fußstapfen getreten sind.

Wir klagen an

Für Gerechtigkeit

AFP und deutsche Tagesschau versuchen Kommunikation der syrischen Regierung zu entführen

26. Juli 2012

Opfer von Hetze und Propaganda, durch Drogen entmenschlicht, willige Werkzeuge:

Interview mit einem syrischen Ex-Rebellen

27. Juli 2012

Wie wurde ein „Aktivist“ in den Massenmedien zitiert? Wenn die Armee eine Schule treffen sollte, gäbe es Massaker in Aleppo?

Ist damit etwa diese „Schule“ gemeint, die Terroristen halten dort „Shabihas“ gefangen. Haben sie die Bevölkerung als Geiseln genommen, verwenden sie sie als Schutzschilde oder ist ein Massaker geplant welches der syrischen Armee in die Schuhe geschoben werden soll?

Manche wurden mißhandelt, man sieht mindestens an zwei Männern jede Menge blaue Flecken., andere haben zugeschwollene Augen, Verbände…

http://www.youtube.com/watch?v=8eSDgvMwqsw&feature=plcp

Sie schreiben es wären Männer der Sicherheit und Agenten. Ich habe den Eindruck, sie haben sich einfach Männer aus der Bevölkerung geholt.

youtube.com/watch?v=8eSDgvMwqsw&feature=plcp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s