Zum Inhalt springen

Warum man die Videos der FSA-Terroristen und ihre barbarischen Verbrechen sichern sollte #Syrien #Syria

24/08/2012

Ich habe mehrfach  erwähnt,  ich speichere mir in privaten Playlisten bei youtube  Geiseln, welche in FSA- Milizen-Hand bei youtube vorgeführt werden.

Ich speichere auch die Gefangenen und Gefolterten welche laut Terrroristenkanälen von syrischen Sicherheitskräften ermordet worden sein sollten, bei welchen mir die Handschrift der Terroristen ob ihrer Methoden und Lügen aufgefallen sind.

Sie lügen schon aus Gewohnheit fast  jedes Opfer um, seit nunmehr 18 Monaten, unsere Medien stehen ihnen dabei in nichts nach. 

Von weit über tausend Geiseln alleine in diesem Jahr gespeichert, sind ungefähr noch die Hälfte übrig geblieben, die meisten Videos wurden gelöscht, wenige auf privat gesetzt.

In meinen Playlisten sind als Spuren nur  einige Stichworte zu den jeweiligen Videos übriggeblieben,  welche ich als Verbrechen den NATO-Proxy-Milizen und ihren Handlangern zugeordnet habe.

Sie vernichten nun die Beweise und eigenen Dokumentationen ihrer Verbrechen, ihre Folterungen, ihre bestialischen Morde welche sie den syrischen Sicherheitskräften unterzuschieben suchten.

Gestern waren in einer Playlist bereits 42 Videos gelöscht, als ich heute nachschaute waren  in der selben Playlist bereits 83 von 200 gespeicherten Videos verschwunden.

Das sieht dann so aus: Screenshot:

Von 200 Videos 83 gelöscht

Von 200 Videos 83 gelöscht, 83 Verbrechen gelöscht, darunter Entführung, Folter, Mord aus allen Teilen Syiens, alleine vom Jahr 2012 aus den drei letzten Monaten

Eigentlich wollte ich hier ein paar der Notizen und Stichwörterhier hinein kopieren,  aber es geht nicht. Ich kann sie nicht bei youtube kopieren, eventuell finde ich  noch heraus wie es geht  und liefere sie dann  nach.

Zweite Playliste über Verbrechen der FSA-Terroristen, 46 Videos von 200 gelöscht:

Screenshot:

Spuren vernichtet

Spuren vernichtet

Verbrechen, Exekutionen an Soldaten, Folterungen,  bestialische Abschlachtungen von Gefangenen welche sich ergeben hatten.

Screenshot:

Soldaten, Polizisten, Angehörige von Sicherheitskräften...

Soldaten, Polizisten, Angehörige von Sicherheitskräften…

Die neuste Playliste,  welche erst 47 Videos beinhaltete, hat bereits 13 Videos verloren:

Von 47 Verbrechensvideos bereits 13 gelöscht

Von den neusten 47 Verbrechensvideos bereits 13 gelöscht

Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt um es zu verdeutlichen.

Warum nun plötzlich diese Löschorgien?

Aus Angst zur Verantwortung gezogen zu werden?

Weil die Propaganda nicht mehr so richtig funktioniert und die Lügen nicht mehr abgenommen werden?

Hat jemand die Nutzer aufgefordert diese Verbrechen verschwinden zu lassen weil sie sich in der Kriegspropaganda inzwischen negativ auswirken könnten und auf die wahren Verbrecher und deren Unterstützer zurück fallen könnten?

Zu den Unterstützern zähle ich die selbsternannten Freunde Syriens, eingeschlossen das deutsche Regime welches über die Köpfe der Bevölkerung hinweg entscheidet so wie auch schon beim Handelskrieg um Resourcen im Fall von  Afghanistan.

Kommen Folterungen und bestialische Morde mit aufgeschnittenen Hälsen nicht mehr so gut an?

Manche der Videos sind auch verschwunden weil die Freunde der Terroristen, oder die Mörder und Mittäter    ihr filmisches Urheberrecht  angemeldet haben, laut Meldung von youtube  wenn ich auf die verschwundenen Videos gehe.

Sie handeln gesetzlos, entführen, foltern und morden und kennen sich gleichzeitig mit Kopier-und Urheberrechten aus?

Das nenne ich schnell gelernte demokratische Werte. Sie dürften der Einstellung Obamas entsprechen…

Ähnliches gab es schon bei Libyen festzustellen..

Wäre dies nicht nun eine gute Grundlage die Verbrecher gegen die Menschlichkeit dingfest zu machen wenn sie Urhebererrechte für Kapitalverbrechen reklamieren und sie als ihr Eigentum betrachten? Es wäre zumindestens ein Ansatzpunkt.

Man sollte sie zur Verantwortung ziehen, denn sie wissen was sie tun.

Ergänzung zu den Freunden Syriens:

Sie waren auch schon die Freunde Libyens und haben bis heute jedes Verbrechen gedeckt, einschließlich dem Völkerrechtsverbrechen, der ethnischer Säuberungen  einer ganzen Stadt  von ihren meist dunkelhäutigen  Bewohnern. Ohne Ausnahme, Kinder, Frauen, Männer, ermordet oder vertrieben, gefoltert in NTC-Milizenhaft, verscharrt am Strand von Misrata.

Tawargah ist nicht vergessen, ebensowenig Sirte, Zliten, Majar, Brega, Bani Walid, Sabha, Kufra, Surman …Tripolis.

Die Ermordung von kleinen Kindern,  gewissenlos durch die NATO-Bomben, durch Cameron, Obama, Sarkozy, Berlusconi…mit Billigung unserer Regierenden versteckt und gedeckt durch eine der verbrecherischten Entscheidungen bei der UN, ausgenutzt durch die NATO-GCC-Mafia, es nannte sich NO-Fly-Zone. Bundeswehrsoldaten und BND waren beteiligt.

Gerechtigkeit, keine.

Ein Verbrechen an das andere gereiht, früher hieß  die Eroberungsarmee Wehrmacht, heute heißt sie NATO.

Neue Namen für neue Verbrechen mit neuen Führern im alten Stil.

Links werden ergänzt

24 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    29/08/2012 23:43

    Syria: Al Jazeera speaks to FSA deputy commander

    Al Jazeera’s Anita McNaught speaks to Malik al-Kurdi, deputy commander of the Free Syrian Army, about the escalating violence in his country.
    Al-Kurdi told Al Jazeera the government of Bashar al-Assad „cannot destroy the will of the people“, adding that the opposition fighters „only need another two months to take the regime down“.

    • 30/08/2012 00:27

      Das sind doch die Brigaden die ihre Geiseln hinrichten indem sie sie in Schulhöfen unter anderem in Fetzen schießen. Sie läßt ihn seine beschönigende Selbstbeweihräucherung erzählen, stolz ein Salafist zu sein, aber keineswegs extrem.
      Geiselhinrichtungen nach wahabitischer Manier,Foltern, Kehle durchschneiden, Hände abhacken, mit Kugeln durchsieben, ist für ihren normal.
      Was versteht er unter extrem? Anita pendelt zwischen fast allen Terroristen-Kommandeuren der NATO-GCC-Milizen hin und her, es muß noch mehr Videos geben, wo sie mit einem FSA-Menschenrechtsverbrecher in der Türkei spricht… Was will sie koordinieren?

  2. 31/08/2012 18:49

    Die typische Propagandamethode um syrische Sicherheitskräfte zu beschuldigen
    Aleppo, eines der Terroristenfoltervideos aus ihren Kommandozentralen. Wie man schon öfters sehen konnte, haben die Terrormmilizen alles unter einem (oft Schule oder erobertes Kankenhaus, wie z.b in Sakhur, Al Bab…) Dach, Kommando, Propaganda, Geisellager, Folterstube, Feldlazarett…
    Sie sind die Folterer und Propagandisten, die Methode bereits bekannt.
    http://www.youtube.com/watch?v=BgUr_xyWeG4&feature=plcp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s