Zum Inhalt springen

Deutsches Recht bei der Meta-Tagesschau außer Kraft gesetzt? #Syrien

25/08/2012

Aufstacheln zum Angriffskrieg ist bei uns unter Strafe gestellt, offensichtlich stört sich keiner mehr daran in unseren öffentlich-rechtlichen Medien.

Einige  Screenshots, von dessen   strafrelevantem  Inhalt ich mich distanziere, sollte unser Recht noch funktionieren, was ich sehr hoffe.

Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.

Tagesschau-Meldung vom 24.08.2012 13:53

Titel. „Außenpolitiker fordern Aufnahme syrischer Flüchtlinge“

Meta-tagesschau, der Kommentarbereich zur der Meldung

Zum Friedensverrat:

http://dejure.org/gesetze/StGB/80a.html

Ich distanziere mich, vom Kommentator, von der Meta-Tagesschau- Wer ist dort verantwortlich?

Ich distanziere mich, vom Kommentator, von der Meta-Tagesschau- Wer ist dort verantwortlich?

Screenshot 2

§ 80a Aufstacheln zum Angriffskrieg

§ 80a
Aufstacheln zum Angriffskrieg, Forderung geltendes Recht außer Kraft zu setzen

Der Vorbeter und Verursacher des Aufrufs zu einem  völkerrechtswidrigen Angriffskrieg: “ tagtest“ , ein allseits beliebter Kommentator bei der Kommentar-Moderation der Tagesschau, genießt er  Narrenfreiheit, ein  menschlicher Spambot?

Eher unmenschlich, er fordert Krieg wie zuvor in Libyen mit niedrig geschätzten 90 000 Toten:

§ 80a Aufstacheln zum Angriffskrieg

§ 80a
Aufstacheln zum Angriffskrieg

Der Moderation müßte es eigentlich bewusst sein, was für Kommentare sie freischaltet, spätestens nach diesem Kommentar hätten sie eigentlich reagieren müssen, er, Karsten,  hat sie darauf aufmerksam gemacht welche Forderungen ein tagtest oder ein Flipper 1801 stellen.

Karsten nennt es ein Menschenrechtsverbrechen

Karsten nennt es ein Menschenrechtsverbrechen

Warum ist ein tagtest nicht in der Lage auch nur eines der Verbrechen welches er der syrischen Regierung stereotyp seit Monaten immer wieder vorwirft  beweiskräftig zu belegen?

Warum schaltet die Meta-Tagesschau-Moderation immer wieder strafrelevante Kommentare frei , wie Anstachelung zu einem Angriffskrieg oder wie auch schon mehrfach vorgefallen, Gewaltaufrufe, hier im Blog ebenfalls dokumentiert?

Warum zensiert die Moderation Kommentare  und Links weg welche darauf aufmerksam machen und bezeichnet die Links auf meinen Blog  als Links auf einen anti-zionistischen Blog welche  deshalb nicht freigeschaltet werden?

Ist der Zionismus nicht auf einer  Ideologie aufgebaut, die Rassismus  fördert und hochhält, Menschen vertreibt, unter Militärwillkür stellt und 1,6 Millionen Menschen in einem kleinen Gebiet abgeriegelt hält, völkerrechtswidrig?

Zählen in diesem Fall Menschenrechte  nichts?

Haben wie nicht ein Grundgesetz welches sich gegen Rassismus stellt in welcher Form auch immer?

Es gäbe eine Menge Fragen an die Verantwortlichen der Tagesschau, an die Redaktion, an die Moderation.

Werden sie ihrem öffentlich-rechtlichen Anspruch noch gerecht oder sind sie zu Handlangern und zur Waffe von Kriegsbefürwortern geworden fern jedem Menschenrecht?

Ein Instrument für Kriegsverbrecher, so wie anno dazumal, eine unmenschliche Kriegswaffe?

Für die Tagesschau-Moderation zum Nachlesen, damit sie weiß was sie mit ihrer Kriegspropaganda und Hetze mit Füßen tritt.

MENSCHENRECHTE:

Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

PRÄAMBEL

30 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    07/09/2012 13:49

    Centre Francais de Recherchde sur le Renseignement: http://www.cf2r.org/
    « Les informations données par RENSEIGNOR ne sont pas des analyses : ce sont des relevés d’écoutes radio : la formulation est donc celle des médias cités. Mais ce suivi régulier des programmes officiels étrangers est un excellent baromètre de l’évolution de la situation politique internationale et apporte régulièrement des informations passées inaperçues en France. »
    * Télécharger RENSEIGNOR n°737

    « Au Yémen, un ex-chef d’Al-Qaïda appelle ses militants à rejoindre la rébellion syrienne…
    L’un des ex-chefs du réseau terroriste Al-Qaïda a lancé l’ordre du retrait de ses combattants du sud du Yémen pour les envoyer combattre le régime d’Assad. Leur retrait se déroule en ce moment des villes de Zangbar et de Joar, dans la province d’Abyane. Les forces gouvernementales au Yémen ont affirmé reprendre le contrôle de ces deux villes après d’intenses combats. La revue Al-Manar rapporte que le
    Qatar et l’Arabie saoudite, en promettant « monts et merveilles » aux jeunes Yéménites de moins de 17 ans, les envoient en Turquie où ils sont entrainés par des officiers américains et britanniques pour faire la guerre en Syrie.
    (La voix de la République islamique d’Iran, le 01-09-2012) »

    « Washington préparerait la rébellion syrienne à la gestion des affaires de l’État…
    Le quotidien britannique Daily Telegraph rapporte que les États-Unis et la Grande-Bretagne financent la formation de dizaines de combattants de l’opposition syrienne, des formations qui se déroulent à Istanbul et dans le reste de la Turquie. Selon le quotidien, ce sont des formateurs turcs qui encadrent les rebelles syriens et leur apprennent à utiliser des armes et du matériel de combat sophistiqués. La
    formation comprend également la lecture des photos satellites. Toujours selon ces mêmes sources, le département d’État américain prépare également la rébellion à la gestion des affaires de l’État en vue d’un possible changement de régime à Damas.
    (Kol Israël, le 27-08-2012) »
    « Plusieurs services de renseignement arabes soupçonnent un cheikh qatari d’être un agent du Mossad… Selon des rapports de services secrets arabes, le cheikh Yousouf Al-Qaradawi, influent théologien d’origine égyptienne basé au Qatar, serait un agent du Mossad et parlerait couramment l’hébreu. Il aurait rencontré et côtoyé, en 2010, de nombreux agents des services de renseignement israéliens. Al-Qaradawi aurait reçu un certificat d’appréciation du Congrès américain, qui représente la majorité juive
    américaine, ainsi que des fonds pour la mise en oeuvre de ce rôle pour le succès des plans élaborés dans les chambres occultes de la Knesset et exécutés dans le monde arabe, d’où l’insistance de l’émir du Qatar à exploiter sa fonction religieuse dans la Ligue islamique mondiale.
    (La voix de la République islamique d’Iran, le 27-08-2012) »

    « Le BND serait le seul service de renseignement occidental à disposer de sources de premier plan en Syrie…
    Les services de renseignement allemands et britanniques jouent bien un rôle dans la guerre civile syrienne. Alors que l’Allemagne est fermement opposée à toute intervention militaire contre Damas, ses espions s’activent aux côtés des rebelles. Tout en restant hors des frontières, ils facilitent la transmission d’informations, notamment au sujet des mouvements stratégiques des troupes du régime. Ce sont les quotidiens allemand et britannique Bild et Times qui l’affirment dans leurs éditions du
    dimanche 18 août. Des espions allemands sont stationnés au large des côtes syriennes, rapporte Bild. Ces agents du Service fédéral de renseignement, BND, opèrent grâce à une technologie permettant d’observer les mouvements des troupes jusqu’à 600 kilomètres au coeur du pays, précise le journal allemand. Ils transmettent ensuite leurs renseignements à des officiers américains et britanniques qui fournissent l’information aux rebelles, une aide capitale à Alep. Selon un responsable américain
    s’exprimant sous couvert de l’anonymat, aucun service de renseignement occidental n’a d’aussi bonnes sources en Syrie que le BND, ajoute le journal. Un porte-parole du ministère allemand de la Défense confirme qu’il était correct de dire qu’un navire allemand effectuait actuellement une opération dans la région qui doit durer plusieurs mois, mais nie le fait qu’il s’agisse d’un navire espion. Les agents allemands sont également actifs dans le conflit syrien depuis une base de l’OTAN, dans la ville turque
    d’Adana, selon Bild. « Nous pouvons être fiers de la contribution significative que nous apportons pour faire chuter le régime d’Assad » a dit un responsable du BND au Bild. Révélations de même nature côté britannique. Selon Times, qui cite un responsable de l’opposition, les services secrets britanniques ont aidé les rebelles à lancer plusieurs attaques réussies. Ces espions agissent depuis leurs bases à Chypre et font parvenir les informations par la Turquie. Selon un responsable de l’Armée syrienne libre, l’aide britannique a été très précieuse au début de la bataille d’Alep, lorsque Damas a envoyé des chars sur le quartier de Salaheddine, au début du mois d’août. Les rebelles ont ainsi pu lancer une embuscade contre une colonne de 40 chars.
    (La voix de la République islamique d’Iran, le 29-08-2012) »

    Google Übersetzung:

    Französisch Zentrum für Recherchde am Intelligence: http://www.cf2r.org/
    „Die Informationen, die RENSEIGNOR vorgesehen analysiert werden nicht: sie sind Aufzeichnungen Radiohören: die Formulierung, dass die Medien zitiert. Aber regelmäßiges Monitoring-Programme ausländischen Beamten ist ein ausgezeichnetes Barometer für die Entwicklung der internationalen politischen Situation und informiert regelmäßig unbemerkt in Frankreich. “
    * Download RENSEIGNOR # 737

    „Im Jemen, ruft ein ehemaliger Führer der Al-Kaida-Mitglieder sich dem Aufstand syrischen …
    Einer der ehemalige Führer des terroristischen Netzwerks Al-Qaida hat einen Auftrag Rückzug seiner Kämpfer im südlichen Jemen zu schicken Bekämpfung des Assad-Regimes ausgestellt. Rücknahme erfolgt im Moment Zangbar Städte und Joar, in der Provinz Abyan. Regierungstruppen im Jemen beansprucht wieder die Kontrolle dieser beiden Städte nach schweren Kämpfen. Die Zeitschrift Al-Manar berichtete, dass die
    Katar und Saudi-Arabien, verspricht „Schnickschnack“, um junge Jemeniten weniger als 17 Jahre, schickt sie in die Türkei, wo sie durch amerikanische und britische Offiziere gegen den Krieg in Syrien ausgebildet werden.
    (Voice of the Islamic Republic of Iran, 2012.01.09) “

    „Washington ebnen den syrischen Rebellion Geschäftsführer Staatsgeschäfte …
    Dem britischen ‚Daily Telegraph berichtet, dass die Vereinigten Staaten und Großbritannien die Ausbildung von zehn syrischen Opposition Kämpfer Unterstützung, Schulung findet in Istanbul und anderswo in der Türkei. Nach Angaben der Zeitung, sie sind türkische Trainer, die die syrischen Rebellen zu überwachen und sie zu Waffen zu benutzen und zu bekämpfen Geräte anspruchsvoll. Die
    Das Training beinhaltet das Lesen Satelliten-Fotos. Nach diesen gleichen Quellen, das US-Außenministerium bereitet auch die Rebellion in der Verwaltung der Staatsangelegenheiten für einen möglichen Regimewechsel in Damaskus.
    (Kol Israel, 27-08-2012) “
    „Viele arabische Geheimdienste vermuten, dass ein Katar Scheich ein Mossad-Agent sein … Nach Berichten arabischer Geheimdienste, ist Scheich Yusuf Al-Qaradawi, einflussreichen Theologen ägyptischer Herkunft in Katar, ein Mossad-Agent und Diskussion fließend Hebräisch. Er traf und ihn kannte, im Jahr 2010, viele Agenten des israelischen Geheimdienstes. Al-Qaradawi hat eine Anerkennungsurkunde des US-Kongresses erhalten, was die jüdische Mehrheit
    Amerikanischen, sowie Mittel für die Durchführung dieser Rolle für den Erfolg der Pläne in geheimen Räumen der Knesset entwickelt und ausgeführt in der arabischen Welt, wo der Schwerpunkt der Emir von Katar seine Funktion arbeiten, um Religion in der Islamischen Weltliga.
    (Voice of the Islamic Republic of Iran, 27-08-2012) “

    „Der BND ist der einzige Dienst zur Verfügung zu westlichen Geheimdiensten Quellen führenden Syrien …
    Geheimdienste sind Deutsch und Briten haben eine Rolle im Bürgerkrieg in Syrien. Während Deutschland stark an jeder militärischen Aktion gegen Damaskus Gegensatz sind Spione beschäftigt mit den Rebellen. Während noch außerhalb des Landes, erleichtern sie die Übermittlung von Informationen, insbesondere über die strategische Bewegung der Truppen des Regimes. Dies sind die deutschen und britischen Zeitungen Bild und Times, die in ihren Ausgaben zu sagen
    Sonntag, 18. August. Deutsch Spione off wurden die syrischen Küste stationiert, berichtet Bild. Diese Agenten BND BND arbeiten mit Technologie, um Truppenbewegungen bis zu 600 Kilometer im Herzen des Landes zu beobachten, sagt der deutsche Zeitung. Dann senden sie ihre Informationen an amerikanische und britische Offiziere, die Informationen an die Rebellen, eine wesentliche Stütze in Aleppo bieten. Laut einer US-Beamter
    sprach der Bedingung der Anonymität, war kein westlicher Geheimdienst auch gute Quellen von Syrien, dass der BND, fügte die Zeitung. Ein Sprecher des deutschen Verteidigungsministeriums bestätigt, dass es richtig zu sagen, dass ein deutsches Schiff in einem Betrieb in der Region, die mehrere Monate dauern wird, wurde gefangen war, bestreitet aber die Tatsache, dass es sich um ein Schiff Spion. Deutsch Beamten sind auch in der syrischen konflikt-aktiven von einem NATO-Stützpunkt in der türkischen Stadt
    Adana nach Bild. „Wir können stolz sein auf die erheblichen Beitrag, den wir zur Senkung der Assad-Regime zu machen“, sagte ein Beamter des BND Bild. Revelations der gleichen Art auf der britischen Seite. Laut Times, zitiert einen Beamten der Opposition, half die britischen Geheimdienste, die Rebellen mehrere erfolgreiche Angriffe zu starten. Diese Spione von Stützpunkten in Zypern und leiten die Informationen durch die Türkei. Laut einem Beamten der Freien Syrischen Armee, war die britische Hilfe zu Beginn der Schlacht von Aleppo, Damaskus, wenn Tanks zum Bezirk Salaheddine wurden Anfang August verschickt von unschätzbarem Wert. Die Rebellen konnten starten ein gegen eine Säule von 40 Panzern Hinterhalt.
    (Voice of the Islamic Republic of Iran, 29-08-2012) „

    • 07/09/2012 16:16

      „Das Training beinhaltet das Lesen Satelliten-Fotos.“

      Damit man sieht wie das USrael-Kriegstool Google eingesetzt wird um das Madiq Castle bei Homs zu erobern zerstören
      DIE CIA-BND-NATO-Farouk-Henker-Brigaden bei ihrer Einsatzbesprechung mit Google auf einen feindlichen Überfall auf syrische Soldaten:

  2. Barbara permalink
    07/09/2012 17:07

    Übrigens ist al Madiq Castle ein ganzes Dorf, das innerhalb der mittelalterlichen Burg angesiedelt ist. Auf dem gegenüberliegenden Hüegel liegt die antike Ruinenstadt Apamea aus dem 3.Jh.n.Chr. mit ihrer langen Kolonnadenstraße, wo die Gangster auch schon schwere Schäden verursacht haben, so wurde ein ganzes Kapitell von einer Säule heruntergeholt und mit dem Bulldozer weggebracht. In welchem westlichen Museum wird es wohl wieder auftauchen?
    Ein wertvolles Mosaik aus der Karawanserai dicht bei Apamea, welche als Museum dient, wurde von den Soldaten in einem Terroristenschlupfwinkel wiedergefunden. Im Jabal Zawiyeh befinden sich Hunderte von toten Städten, so genannt, weil sie im 6. bis 7. Jh. aufgegeben wurden und keine Städte oder Dörfer mehr darüber gebaut wurden, so dass man sie noch in guterhaltenen Ruinen wiederfindet, ein einzigartiges kulturelles Erbe. Was ist davon noch übrig?

    Der Tunnel, den man mit den Gleisen gefunden hat, ist 15 km lang, führt von der Türkei her bis nach Ariha und wurde von den Banden erbittert verteidigt, die Armee konnte ihn trotzdem einnehmen. Damit ist wieder ein wichtiger Nachschubweg gekappt worden. Wie lange hat es gedauert, um mit mehr oder weniger primitiven Mitteln einen solchen Tunnel zu graben? Doch nicht nur ein Jahr!

    In Lattakia wurde Anfang dieser Woche die Bevölkerung im Viertel Mar Thekla angehalten, in den Häusern zu bleiben, die Geschäfte zu schließen und drinnen zu bleiben, dann stürmten die Sicherheitskräfte eine oder zwei Wohnungen und nahmen mehrere Männer fest, die sie auf Pick-ups verluden. Das Ganze dauerte nicht einmal eine halbe Stunde. Einer der Gangster wollte groß Allah o Akbar rufen und bekam, noch bevor er damit fertig war, eine Ohrfeige von einem Sicherheitsbeamten, dem diese Rufe wohl auch schon gehörig auf den Keks gingen, so dass jener sofort verstummte. Dies weiß ich von einer Augenzeugin, die gerade von der Arbeit nach Hause kam. Die meisten Leute im Viertel hatten allerdings gar nichts von der ganzen Aktion mitbekommen.

  3. Barbara permalink
    07/09/2012 19:08

    2 Explosionen in Damaskus: Eine in Mezzeh beim Justizpalast und eine in Roqneddin. Zum Gl[ck keine Toten. Justizpalast ist heute, Freitag, zu, aber niocht weit davon ist ein grosser Kinderspielplatz. Hoffentlich keine Verletzten!

  4. Barbara permalink
    07/09/2012 19:10

    In Roqneddin gab es leider Tote und auch in Yarmouk 5 Tote.

    • 08/09/2012 02:15

      Ich sehe wie sie versuchen die „Revolution“ in den Palästinenser-Camps anzuzünden. So wie es aussieht könnte es funktionieren, leider sehen die Leute nicht wer die Gewalt anheizt, wer die Granaten schießt, wer die Mittarbeiter der USraelischen FSA in den Camps unterstützt.
      Gewalt bringt nur Gewalt. Ich habe „pro-Palästinenser“ Syrien- Kanäle bei youtube gesehen, sie sind false -flag-Kanäle…
      Und die Leute blicken nicht durch, ein paar selbstgebastelte Granaten reichen aus um die Menschen in die Irre zuführen. Die Granaten werden z.B. bezeichnet für den Einsatz für Assad, nur sind sie bereits Wochen zuvor auf Anti-Assad -Kanälen gezeigt worden nebst Herstellungswerkstatt.

      Beispiel das Yarmouk Camp bei Damaskus. Diese sogenannten „pro“-Syrien-Kanäle zeigen die erwähnten Granaten und auch selbsgebastelten Raketen als Antwort z.b. auf Raketen von Tadamon abgeschossen auf das Yarmouk Camp.
      Nur es handelt sich um die selben Videos mit den gleichen Granaten welche aus Tadamon stammen dürften.
      Suggeriert wird, die Leute aus dem Yarmouk-Camp stellen Raketen und Granaten her und schießen damit auf ihre Nachbarn und werden zurück beschossen.
      Ich weiß nicht wie ich es ausdrücken soll um es verständlich zu machen.
      Es geht darum Palästineneser in den Camps auf die Seiten der FSA zu bringen, bzw auf Seiten der FNS, wie sie sich neuerdings nennen, da sind alle Mittel recht.
      Dafür bringt man auch reihenweise Leute um, die Schuld wird den anderen untergeschoben…

      Das ist so Übel.
      Ich habe mir Videos z,B auf diesem Kanal angeschauthttp://www.youtube.com/user/yarmouk2012/videos?view=0, sie haben mich frappierend an Videos von Caroline Glick erinnert, der Zionistin die für ihre faschistische- zionistische Propaganda kein Tabu kennt und deren Propaganda-Videos nach erwünschtem Erfolg verschwunden snd. So wie die gefälschten Videos über die Mavi Marmara.
      Wieviele Kanäle werden vom Mossad unterhalten, wieviele Kanäle werden vom Mossad beeinflußt?

  5. Karsten Laurisch permalink
    28/06/2013 22:30

    „Tagesschau-Meldung vom 24.08.2012 13:53

    Titel. “Außenpolitiker fordern Aufnahme syrischer Flüchtlinge”

    Meta-tagesschau, der Kommentarbereich zur der Meldung“

    .

    „Für die Tagesschau-Moderation zum Nachlesen, damit sie weiß was sie mit ihrer Kriegspropaganda und Hetze mit Füßen tritt.

    MENSCHENRECHTE:

    Allgemeine Erklärung der Menschenrechte
    PRÄAMBEL“

    Urs ich stolz wie „Bolle“ auf Dich.

Trackbacks

  1. Deir Ezzor und die “Sniper” die hingerichtet werden #Syria #Syrien « Urs1798′s Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s