Zum Inhalt springen

Neue Lügen der mörderisch-wahabitischen FSA-Milizen über Verbrechen bei Artouz -Damaskus #Syria #Syrien

18/10/2012

Mehr als einen Monat haben die syrischen Verbrecher-Milizen gebraucht um das Schicksal ihrer Opfer nun unter neuem Datum zu veröffentlichen und zu zeigen was sie mit den hilflosen Menschen gemacht haben.

Google -translator english doesen´t work? Please watch the videos from 11.09.2012 and then watch the videos spread by Mr.Green, aka Guardian Mario. The same people, the same victims, alive and dead. Watch the propagandaheadlines Mario wrote, watch the twitter of brown moses, and watch how they spread it to HRW.

Am 11.09. 2012 hatten sie unter anderem  zwei Videos veröffentlicht, welche Verbrechen „Assads“ zeigen sollten.

Ich hatte darüber folgendes geschrieben, auch schon weil die Lügenpropaganda bei der tagesschau unerträglich war, sie hatten die Opfer ebenfalls den syrischen Soldaten nahegelegt um ihre Kriegshetze unverdrossen im alten Stil mit bunten Bildern fortzusetzen. (Bitte Link auch folgen und lesen)

Wie motiviert man zu mehr Hass in Syrien? Man erschlägt Menschen und lügt die Täter um#Syria

Man schlachtet vor laufender Kamera Menschen ab und behauptet dann die syrische Armee wäre es gewesen.

In folgenden Video wird eine Gruppe von Menschen von einem Mob erschlagen, gemischt mit Uniformierten. Die Kameraführung ist mehr oder weniger geschickt, sie vermeidet es hauptsächlich  die Schlächter zu zeigen. Dies bedeutet  ein Hinweis auf „Fake. Ich habe unter Tausenden von Videos kein einziges gesehen in dem sich syrische Soldaten dementsprechend verhalten hätten. In dem Video auch ein ziemlich alter Mann mit kurzen hellen Hosen und umgeschnürten militärischen Gürtel mit Taschen. Er ist zu alt für die syrische Armee, und trägt Schlappen,  er gehört zu den FSA-Terror-Milizen.

Wahabitisch motivierte FSA-Milizen und ein Mob verüben Massaker an wehrlosen Menschen:

Übrigens der Oppositions-Filmer hat mitgemacht, er hat einen der Schwerverletzten ins Gesicht getreten, bei etwa 0.43 Minute zu sehen, schwarze Schlappen, die Zehen voller Blut von den  Opfern. Er hat sich auch auf  den Brustkorb eines der Opfer gestellt, er gehört zum Oppositionsmob.

Und sie haben auch extra einen Propagandisten per Skype, welcher zumindestens als Mitwisser dieser Verbrechen gezielt Lügen verteilt. Er redet von Schabihas. Aus Tausenden von Videos habe ich festgestellt, die Schabihas waren jedesmal die Opfer, die Täter gehören zur FSA und ihnen nahestehenden kriminellen Banden…

Nachtrag, ja es ist noch ein weiteres Video aufgetaucht, ich habe noch nie soviele „Assad-Soldaten“ in Schlappen gesehen.

Das erste Video ist übertitelt mit:

„Assad forces torturing a prisoner to death peaceful demonstrations p1“

Wo ein P1 ist, muß es noch ein P2 geben:

„Assad forces torturing a prisoner to death peaceful demonstrations p2“

Ich habe Soldaten in der syrischen Armee gesehen welche Turnschuhe oder schwarze Soldatenstiefel tragen, ich habe keinen einzigen syrischen Soldaten mit Schlappen an den Füßen im Dienst gesehen.

Die Leute die in den Ort einfallen und Unterstützung durch einen Lynchmob bekommen, sind FSA-Milizen und kriminelle Banden welche vom Westen unterstützt werden. Sie sind eingefallen, haben sich Leute gegriffen und sich eventuell als syrische Soldaten ausgegeben, dies wäre nicht das erste Mal.

Manche der Opfer sind gefesselt, welches den Überschriften der Videos Lügen straft, friedliche Protestierende gefesselt? Nein, Menschen wurden zusammengetrieben und ermordet.

Nun zu dem neuen Video, es wurde von einem Kanal, als Herkunftsland Mexiko angegeben verteilt, welcher nur dieses Video als hochgeladen zeigt., „GuardianMario“ hat sofort zugegriffen und daraus folgenden Titel gemacht:

„2012-10-17 Assad loyalists slash and crush civilians in a public mass execution at Artouz, Syria“

Von Mario Guardian betitelt

Von Mario Guardian betitelt

Als Quelle hat er angegeben: Original Title: „مسرب ـــ ذبح مدنيين في ريف دمشق جديدة عرطوز وفيهم أطفال ثم دهسهم مروع“
Google Translated Title: „MSRP slaughter of civilians in Damascus new Artouz including children and then run them over horrific“

Original Video URL: https://www.youtube.com/watch?v=es6nh8ymU4A
Original Uploader Profile: https://www.youtube.com/user/MrASDADEL

Wikimapia Location URL: http://www.wikimapia.org/#lat=33.4229147&lon=36.1521408&z=14&l=0&…

GuardianMario Propaganda

GuardianMario Propaganda

Dieser Mario ist ein Zuträger für Brown Moses, dem zweifelhaften  Spezialisten für “ Clusterbomben-Schwänze“ auf welchen sich HRW beruft, dazu noch auf anonyme Oppositionszeugen.

Wenn die so glaubwürdig sind wie der Informant aus „Mexiko“MrASDADEL, oder auch  Published on Oct 17, 2012 by welchen Mario verwendet, dann weiß man wie alles erstunken und erlogen ist was die Opposition verbreitet.

Es wird nicht überprüft.

Man nennt es auch Täter-Opfer-Umkehr, eine bewährte Propagandamethode, angewandt auch in unseren Medien:

Sie verbreiten Massaker welche sie selbst begangen haben und Propagandisten wie Mario zementieren deren Lügen, er hat ein weiteres Verbreitungsgebiet, auch über seine Twitter-Bekannten.. Übrigens ad add hatte nur sechs Zugriffe auf das Video, als ich Marios Links gefolgt bin. Mir war der Kanal vorher absolut fremd, Mario war ja superschnell.

Ich habe „Guardian Mario“ darauf aufmerksam gemacht, dass das Video Wochen alt sein muß, nicht von Artouz stammen dürfte  und dass die FSA-Milizen und der Mob die Menschen umgebracht haben. Er hat die Kommentare nicht freigeschaltet, er moderiert und verbreitet die Propaganda bei Twitter weiter, obwohl er es besser wissen müßte. Er hat ein nun falsch datiertes Video entdeckt, die Opfer noch am Leben. Ich habe ihm eindeutige Hinweise gegeben, wo er die älteren Videos finden kann. Dies hat er bisher ignoriert.

Das Video bei ad add oder auch MrASDADEL:

Ein mir seit langem bekannter Lügenkanal hat das Video so überschrieben:

18+ Dictator Assad Massacres Political Prisoners in Artouz 10-18-12 Damascus – Syria – War Crimes“

Dem Opfer wurde die Kehle durchschnitten, hingemetzelt von einem wahabitischen Mob und FSA-Milizen.

Dem Opfer wurde die Kehle durchschnitten, hingemetzelt von einem wahabitischen Mob und FSA-Milizen.

Mit Kriegsverbrechen hat er recht, sie wurden begangen durch die FSA-Milizen und einem aufgepuschten Mob. Mal sehen ob HRW darüber in ein zwei Jahren schreibt, bei Libyen und Sirte haben sie sich Zeit gelassen obwohl die selben Banden weiter morden.

Der ICC schweigt.

Nun ein paar der Screenshots aus zwei verscheidenen Videos. Die Menschen geschlagen, geqüalt, aber noch am Leben und dann Tot.

Die FSA-Terroristen und der Mob sind noch mit einem Traktor mit angehängtem „Gülletank“ über einen Teil der Leichen gefahren.

Der Mann mit dem gestreiften Kaftan aus dem Video mit den überfahrenen Leichen, er wurde ermordet. Im Hintergrund der Mann mit dem roten T-Shirt und später aufgeschlitzter Kehle noch am Leben:

Der Mann mit dem längsgestreiften Kaftan ist nun ermordet worden.

Der Mann mit dem längsgestreiften Kaftan ist nun ermordet worden.

Der Mann mit dem gestreiften Kaftan noch am Leben, verletzt, getreten, bedroht:

Der Mann mit gestreiftem Kaftan noch am Leben aus einem älteren Video

Der Mann mit gestreiftem Kaftan noch am Leben aus einem älteren Video, vom 11.09.2012

Der Mann mit dem roten T-Shirt, welchem mit einem Gewehrkolben der Kopf eingeschlagen werden sollte von einem bewaffneten FSA-Terroristen welcher sagte sein Bruder wäre durch die syrische Armee umgekommen. Sie haben ihm stattdessen die Kehle durchschnitten, Methoden der wahabitischen saudi-katarischen NATO-Proxy-Milizen, welche unsere Medien ignorieren in ihrer Täter-Opfer-Umkehr.

Geschächtet wie ein Tier

Der Opositionsfilmer steht auf dem Brustkorb eines Opfers welches eine hell-blauen  Jeans an hat. Dies sollte wohl als Beweis genügen wer die Opfer bestialisch massakrierte, sie mit einem Traktor überfuhr  und nun für Propaganda neu benutzt.

Der oppositionsfilmer steht auf einem der Opfer, an seinen Zehen hat er Blut von den Opfern. Die Menschen wurden von der FSA zusammen mit dem Mob massakriert.

Der Oppositionsfilmer steht auf einem der Opfer, an seinen Zehen hat er Blut von den Opfern. Die Menschen wurden von der FSA zusammen mit dem Mob massakriert.

Die Verbrecher sind von der FSA und ihren Anhängern begangen worden, sie haben selbst den Beweis erbracht.

Die Opfer vom 11.09. 2012 nun auf den 17.10.2012 datiert.

Wir die Tagesschau nun ihre damalige Meldung endlich richtigstellen und den Opfern Respekt entgegen bringen?

„Andere Aktivisten verbreiten unterdessen Aufnahmen, die ihren Angaben nach zeigen, wie Zivilisten auf der Straße mehrere am Boden liegende Männer misshandeln und töten. Eine Gruppe von Soldaten unternimmt nichts, um sie daran zu hindern. Wann und wo die Aufnahme gemacht wurde, ließ sich nicht zweifelsfrei klären.“ http://www.tagesschau.de/ausland/syrien2258.html

Sie haben sie zu Tätern gemacht und gelogen wie sooft. Und sie lügen weiter bis es ein neues Nürnberger Verbrecher-Tribunal geben wird, dort wurden auch Propagandisten gerichtet.

Was schreibt die Tagesschau neu und beruft sich auf das US gesteuerte Kriegstool AVAAZ?

Wie wäre es mal bei AVAAZ nachzurecherchieren wieviele Millionen sie in die wahabitischen Terroristen alleine in BABA AMR hineingepumpt haben? Deren Lügen-Propagandisten wie AVAAZ-Danny sind längst aufgeflogen.

Aktuelle Nachrichten bei der Tagesschau, eindeutig gelogen.  Meinungsmache, Manipulation, Kriegshetze in alter Stürmermanier.

Hurra, es lebe die alte neue Wochenschau, Goebbels würde sich freuen.

Volle Terroristenunterstützung wie bisher, einfach das  was die syrischen Offiziellen sagen ins Gegenteil verkehrt. Dreckige Propaganda wie seit Monaten:

„Die syrische Regierung hat bislang nicht einmal Brahimis Vorschlag für eine Waffenruhe während des islamischen Opferfestes in der kommenden Woche zugestimmt…“

http://www.tagesschau.de/ausland/syrien2336.html

Hat Hans Michael Ehl schon den Kopf eines Piloten als Trophäe gesehen? Wahrscheinlich nicht, er sitzt ja im deutschen Propagandaministeriumsableger in Kairo.

Sie haben einem Leichnam den Kopf abgeschnitten und führen ihn als Trophäe vor. Wahabitische Werte welche sie allen syrischen Regierungsanhängern androhen.

Gesendet am 20.10.2012 um 00:24 | Barbara

In Bezug auf den enthaupteten Piloten eines Flugzeugs, das vor 2 Tagen zwischen Idleb und Maarat al-Numan abgeschossen worden ist: Es ist tatsächlich ein Pilot der syrischen Luftwaffe. Er stammte aus Homs und hieß Mohammad Aboud, genannt Abou Alaa, Vater von drei Kindern, dessen Ältester ein Student im 2. Jahr an der Universität und der Jüngste 11 Jahre alt ist. Seine Frau ist Ingenieur. Die Familie ist alawitisch, was für seine Henker noch ein zusätzliches «Verbrechen» darstellt.
Diese Enthauptung würde noch viele Andere ankündigen, wenn diese Fanatiker siegen und an die Macht gelangen würden, die aber von unserem Westerwelle als Kämpfer für Recht und Freiheit gepriesen werden, auch wenn er selbst wohl nie dieses Video sehen wird, welches der BND und einige «Medienspezialisten» sicher kennen, deren Schweigen dazu aber umso schuldbeladener ist.

Deutschland erhöht Flüchtlingshilfe

Unterdessen hat Deutschland seine Unterstützung für syrische Flüchtlinge um fünf Millionen Euro erhöht. Mit den zusätzlichen Mitteln wolle die Bundesregierung einen Beitrag zur Linderung der Not im herannahenden Winter leisten, teilte Außenminister Guido Westerwelle mit. „Wir müssen den Flüchtlingen und den Nachbarländern, die sie so selbstlos aufnehmen, nach Kräften beistehen. Das ist unsere Pflicht gegenüber den Menschen“, sagte er.

via tagesschau

Vor einem neuen Nürnberger Kriegsverbrecher-Tribunal wäre bestimmt auch Platz für manch deutschen Politiker.

Pascale wird es nicht mehr helfen.

Deutschland pfeif deinen BND zurück, ihr seid Kriegsverbrecher und arbeitet selbst mit Al-Kaida und anderen Halsabschneidern zusammen. Ihr gehört alle eingesperrt.

Ich möchte Gerechtigkeit für die Opfer.

Nachtrag, Brown Moses is amused und lädt neue Cluster-Munition hoch, diesmal dekoriert mit  Kindern, aber man sieht wenigstens etwas Hintergrund, ein paar Regale. Die gab es schon zu sehen mit einem anderen Propagandisten, er hatte ebensolche Regale mit verschiedenen Bomblets. Er hatte auch in seinen Regalen Teile aus welchen Bomblets gemacht werden können.

Die Syrer sind handwerklich sehr geschickt, besonders wenn es um Metallhandwerk geht.

Ich finde auch man sollte sie unterstützen wenn es um etwas possitives geht.

Aber man sollte Brown Moses anzweifeln, er war schon ein Propagandaverteiler was Libyen angeht, da war der Mossad auch nicht weit.

Und wie solte es anders sein, Brown Moses hat auch den gegossenen Schwanz inzwischen gefunden, liebevoll eingeplanzt damit er reiche Früchte an Bomblets bringt.

Ein absoluter Experte was NATO-Propaganda angeht.

Moses stand vor einem Berg und sagte: „And we also have these two videos from unspecified locations in Idlib, one showing a tail section, another a bomblet lodged in the ground“

Kennt er nicht das andere Video, wo er doch so Experte ist?

Brown Moses macht sich lächerlich:

Aber immerhin zeigt er ein paar der Beteiligten.

Und ein Video ebenfalls von ihm gezeigt, Kinder dürfen in der Propaganda nicht fehlen.

Die Kinder bringen während der Propaganda hochbrisante „Bomblets“ welche sie gerade in den Trümmern entdeckt haben wollen und sie sind nicht in die Luft geflogen?

Wenn das nicht „getürkt“ worden ist, die PropadendaAgenten waren teilweise mit im Film.

Brown Moses h at sich das richtige Avatar-Gesicht geben, es spiegelt seine menschliche oder unmenschliche Einstellung wieder.

Mehr von den Lügen, ein zusammengeschnittenes Video:

Es ist unerträglich was zusammengelogen wird.

———-

Ein Video, welches eine der  Verhörmethoden der Jihadisten anschaulich zeigt.

Dem Opfer wurde das T-Shirt in der Herzgegend aufgeschnitten. Das dürfte eine eindeutige Drohung gewesen sein. Während sie ihn „verhören“, schlagen sie ihm mit einem Messergriff auf den Kopf, danach wird ihm  ständig auf den Arm geschlagen bis dieser blaurot gefärbt ist. Sie scheinen bereits Routine zu haben. Das Opfer bekommt in den Mund gelegt was es gestehen soll.

In der Videobeschreibung wird erzählt, er sei mit einem Scharfschützengewehr „festgenommen“ worden, Ort wird mit Aleppo angegeben.

Gefoltertes Opfer, das T-Shirt in der Herzgegend zerschnitten.

Mit Messergriff an einem Stück auf den Arm geschlagen.

Mit Messergriff an einem Stück auf den Arm geschlagen.

Ob das die letzten  Lebenszeichen sind? Die Folterer sind in eine Wohnung eingedrungen. Was ist so ein erzwungenes Geständnis wert?

Die Jihadisten,  Takfiris und Al-Kaidas  bringen in großem Stil Menschen in Syrien um und nun behauptet die USA diese Folterer und Mörder würden für den Iran arbeiten. Die Propaganda ist sich für nichts zu schade, sie sind paranoid.

Auf wessen Seite stehen unsere Politiker und Medien!


Komisch, die todays Zaman löscht alte Artikel über Clusterbomben,
ein Schelm wer Böses dabei denkt…
„…The outlawed Kurdistan Workers‘ Party (PKK), which uses bases in northern Iraq to launch attacks on Turkish targets, claims that the Turkish military has used cluster bombs in its anti-PKK operations in northern Iraq and in southeastern Anatolia, where the PKK is also active.

Ankara, however, denies the use of such weapons. Sources have said signing the anti-cluster bombs treaty was not a priority because Turkey does not use them, although experts estimate it has a sizable stock of these weapons. …“ via Cache „5 December 2008 / TODAY’S ZAMAN, ANKARA “

http://www.the-monitor.org/custom/index.php/region_profiles/print_profile/598

Interessant, die Türkei gehört zu den Clusterbombenproduzenten, siehe Seite 17 ff…
Komisch, wozu produzieren sie Clusterbomben wenn sie diese garnicht einsetzen?
In Libyen wurden in Munitionslagern russische Clusterbomben gefunden, ob die libyschen Terroristen welche mitgebracht haben?
„Cluster Munition Monitor 2012 “ Bericht 2012
http://www.the-monitor.org/index.php/publications/display?url=cmm/2012/

47 Kommentare leave one →
  1. Alexander Illi permalink
    24/10/2012 19:11

    – Ein Lob zwischendurch für die einzigartige, ehrliche Aufdeckungsarbeit, die Sie Alle hier leisten.

    Ein regelmäßiger Leser –

  2. Barbara permalink
    24/10/2012 22:14

    http://french.cri.cn/621/2012/10/25/461s299661.htm#.UIhDR2f7Rc5
    «Mindestens sechs Personen starben und 20 weitere wurden am Mittwoch bei einem Autobombenattentat in einem Vorort von Damaskus laut syrischem Fernsehen verletzt.
    Oppositionskämpfer haben ein Video auf ihrer Internetseite hochgeladen, das das Attentat zeigt, für das die bewaffnete Rebellengruppe «Das Bataillon Al-Ansari» die Verantwortung übernommen hat.
    Es handelt sich um das dritte Attentat in Syrien innerhalb von weniger als 12 Stunden und es vervollständigt noch die Perspektive auf einen Waffenstillstand anlässlich des muslimischen Opferfestes, das der internationale Gesandte Lakhdar Brahimi vorgeschlagen hat.»
    Mit ihnen wird man sichrlich keinen Waffenstillstand verwirklichen!

    • 25/10/2012 07:46

      http://sana.sy/eng/21/2012/10/24/448992.htm

      vier Bürger starben den Märtyrertod, 11 andere verletzt durch terroristische Explosion in al-Tadamun, Damaskus

      24. Oktober 2012

      DAMASKUS, (SANA) Terroristen jagten am Mittwoch ein Sprengstoff geladenes Auto hoch in eine sehr belebten Straße im bekannten Wohngebiet al-Tadamun in Damaskus.
      „Der erste Tribut von der terroristischen Explosion bezieht sich auf 4 Märtyrer während 11 andere verletzt wurden von den Zivilisten,“ teilte eine Quelle aus dem Innenministerium Sana mit.
      Sie ergänzte dass die Explosion schwerwiegende Sachschäden an den Häusern und Geschäften von den Bürgern verursachte.
      Eine andere Quelle aus dem National Hospital von Damaskus teilte dem Sana Reporter mit dass in das Hospital die Körper von 4 Märtyrer eingeliefert wurden zusätzlich 10 verletzte Personen, eine von ihnen in einem kritischem Zustand.

    • 25/10/2012 08:10

      http://sana.sy/eng/337/2012/10/24/448902.htm

      Terroristen verüben Massaker gegen 25 Personen, inklusive 3 Kinder und einer Frau, in Douma

      24. Oktober 2012

      LANDKREIS DAMASKUS, (SANA) Die Anzahl von den Opfern von dem Massaker verübt am Mittwoch durch terroristische Mitglieder von der sogenannten „Liwa al-Islam“ in der Stadt von Douma im Landkreis Damaskus stieg auf 25 Märtyrer, entsprechend zu den Bewohnern der Stadt.
      Eine Quelle in der Provinz sagte vorher dass 9 Männer, 3 Kinder und eine Frau getötet wurden nahe der Hawwa Moschee in der Ali Ben Abi Talib Straße in der Stadt.
      Die Quelle merkte an dass die Mitglieder von der sogenannten „Liwa al-Islam“ terroristischen Gruppe, geleitet durch den Terroristen Zahran Alloush, sich in dem Gebiet verbreitete wo das Massaker verübt wurde.

    • 25/10/2012 13:45

      Karsten, könnte dies eine Stinger sein? Ich meine wegen der schlanken Rakete welche sie in die Röhre stecken?
      Etwa bei Minute 0.41.auf einem Al-Kaida angehauchten Kanal oder Al-CIAida?

      Laut Wikipedia stellt auch die Türkei unter Lizenz Stinger her:
      http://de.wikipedia.org/wiki/FIM-92_Stinger

      „Die Stinger hatte 1980 ihren Produktionsbeginn in den USA und wird seitdem in verschiedenen Versionen in einer Reihe von Ländern unter Lizenz gefertigt, so für Deutschland von der SPG (Deutschland, Niederlande, Griechenland, Türkei).“

    • 25/10/2012 18:14

      Nein das ist ein selbstgebauter Raketenwerfer. Militärisch Sinnlos weil damit nicht gezielt geschossen werden klann. Er ist einzig eine Terrorwaffe. Wo diese Raketen einschlagen ist purer Zufall.

    • 26/10/2012 02:32

      Immerhin haben sie einen Panzer direkt getroffen.

  3. Barbara permalink
    24/10/2012 22:25

    http://www.lesinrocks.com/2012/10/24/actualite/syrie-imams-apres-bachar-al-assad-11314815/
    Ja, das Leben war vorher so schrecklich in Azaz und jetzt ist es so toll, wenn man den Bericht hört. Vorher musste jeder in der Baathpartei sein und die Kinder in der Jugendorganisation. Nur seltsam, dass es überall sonst so viele Leute gab, die nicht in der Partei waren und so viele Kinder, die nicht bei den Pionieren waren. Aber man kann ja dem Westen jeden Quatsch erzählen. Das wird begierig von den Medien aufgenommen.

    • 25/10/2012 03:42

      Ich könnte da auch etwas erzählen was ich gestern erlebt habe.
      Eine hilflose Person lag bei einer Straßenbahnhaltestelle neben einer Bank und hat geschlafen. Vermutlich ein Obdachloser. Zwei „Oberwachtmeister“ einer mit der Figur eines Gorillas, allerdings einer Kahlrasur auf dem polierten Schädel kamen hinzu. Sie versuchten den Mann unsanft zu wecken, zogen sich die dicken Lederhandschuhe an und rissen an dem hilflosen Mann herum. Er konnte garnicht so schnell reagieren wie die „Freunde und Helfer“ es wollten. Er hat es versucht sich hochzurappeln, wurde herumgerissen, angebrüllt und ich habe daraufhin gefilmt. Der glatzköpfige Gorillaförmige, welcher gerade seine Hand an den Schlagstock legte, blickte sich zunächst um, sah das ich sie beobachtete und filmte, ließ von dem am Boden sitzenden Mann ab und kam schnurstracks auf mich zu. Er war keine 20 cm von mir entfernt, baute sich imponierend auf und brüllte ich solle sofort aufhören zu filmen und sofort verschwinden. Er hätte keine Lust erneut im Internet aufzutauchen.
      Die Wirkung war dennoch gut, er hatte aufgehört den alten Mann anzufassen, aufgehört ihn anzubrüllen und zu bedrohen, und konnte da er mit mir beschäftigt war, nicht mehr gewaltsam an dem Mann herumreißen und ihm wehtun.
      Er drohte mir massiv, schrie erneut ich solle sofort aufhören zu filmen, er hätte ein Persönlichkeitsrecht.
      Und brüllte wieder ich solle sofort verschwinden.
      Er forderte mich erneut in lautem Ton auf den Platz sofort zu verlassen, sonst bekäme ich Platzverweis.

      Interessant, ich habe weder randaliert, mich nicht unflätig benommen wie z.B. der Freund und Helfer, habe niemanden bedroht, habe den Platz nicht verunreinigt, habe auch nicht rumgebrüllt wie er,ich habe auch nicht in der Öffentlichkeit getrunken, habe niemanden gewaltsam herumgerissen besonders wenn die Person hilflos ist.
      Warum also die Drohung für einen Platzverweis? Mit welcher Begründung?

      Ich wollte nur das er die Rechte der hilflosen Person respektiert und auch einen Obdachlosen anständig behandelt und nicht wie Dreck. Das ist menschenverachtend.
      Als ich dann ging, hatte der andere Polizist den Mann auf eine Bank gesetzt.
      Vorsichtshalber habe ich noch das Kennzeichen am Streifenwagen notiert, fotografiert und die Uhrzeit des Einsatzes, sowie den genauen Ort.
      Man weiß ja nie wozu man es noch braucht.
      Ich habe mich nicht einschüchtern lassen von so einem groben Klotz obwohl er mir bedrohlich nahe kam.
      Den Film habe ich gesichert, der Ton ist gut, Zeugen gab es auch.
      Interessant wäre nun natürlich zu wissen, wo er den schon einmal im Internet aufgetaucht ist und natürlich warum. Ob er sich da genauso benommen hatte wie bei dem hilflosen Mann oder bei mir?
      Ehrlich gesagt, so ein Wüterich ohne Benehmen gehört aus dem Dienst entfernt, er ist eine Gefahr für andere. Er befindet sich im falschen Beruf und sollte dringen ein Anti-Aggressionstraining absolviern anstatt andere zu nötigen und zu bedrohen.
      Er hat sich falsch verhalten, nicht ich.

    • 01/11/2012 01:52

      Ich würde das Video doch gerne anonymisiert hochladen, um die Persönlichkeitsrechte eines Staatsbüttels zu wahren, weiß jemand ein Programm wie ich in Videos Gesichter unkenntlich machen kann? Ich denke mal sollte doch zeigen wie Staatsangestellt mit ihren Mitmenschen umgehen.

  4. Barbara permalink
    28/10/2012 00:17

    Reportage des Senders Almayadeen in Damaskus 27.10.2012
    Damaskus heute morgen
    Wie haben die Damaszener al-Aïd gefeiert?
    – Gebet in den Moscheen.
    – Das Ritual, das zum Opfer des Tieres gehört, vorzugsweise ein Schaf.
    – Geschenke für die Kinder.
    – Freiwillige, Männer wie auch Frauen, haben die vertriebenen Familien in den Zufluchtszentren besucht, um sie zu beschenken und mit ihnen Aktivitäten zu organisieren.
    http://almayadeen.net/ar/Newscast#!/part_3

Trackbacks

  1. Systematische Folter durch die vom Westen unterstützten FSA-Kriminellen in Syrien #crimes exposed « Urs1798′s Weblog
  2. Erdogan Kriegstreiber, du bist unerwünscht in Deutschland – Danke an Sevim Dağdelen #Syrien #Syria « Urs1798′s Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s