Zum Inhalt springen

Aus der Reichshauptstadt Berlin – „Syria, here we come“ updates

10/12/2012
Reichshauptstadt Berlin

Merkel und Westerwelle unterwegs auf alten Pfaden mit neuer Kriegsflagge copy left

Was für ein Glück für Guido Westerwelle dass er nicht im im vorbildlichen Menschenrechtsstaat Saudi-Arabien geboren wurde, dessen saudisch-wahhabitischen Söldner und Meuchelmörder er so bei der EU unterstützt. Christlich -wahhabitische Werte, Deutschland mir graut vor dir.

Noch ein Horror der Terroristen in Syrien, ein Kind enthauptet eine schutzlose Person:   
http://www.elmundo.es/elmundo/2012/12/10/internacional/1355161265.html

Für das Archiv. Das Video des Kindes, das einem Pro Assad-Mann mit der Machete den Kopf abtrennt. Das erfolgte in der Nähe von Homs am 8.Dezember 2012.

Vor den Videos wird gewarnt, vor unseren Politikern und Medien auch.

„Neuer westlicher Demokratieunterricht für Syriens Kinder“ dank der FSA…Fortsetzungsvideo nachdem Erwachsene FSA-Revolutionäre den Kindern Anschauungsunterricht gegeben hatten. Das erste Video läßt sich in meinen Kommentaren finden, sowie diverse weitere, enthauptete Piloten, enthauptete Palästinenser, zerhackte Polizisten., durchgeschnittene Kehlen, aufgehängte Menschen, schwerste Folter, Exekutionen, hochgeladen durch die „friedliche Opposition“ auf ihren diversen Kanälen, Obamas Cowboys.

Spiegel-online  hat sich verraten im Bezug auf die Enthauptungsvideos, glaubt ihnen nicht, sie Lügen. Sie betreiben die altbewährte Methode, die da wäre, Täter und Opferumkehr. Damit ermuntern sie die Halsabschneider zum Weitermachen wie bisher.

Ich schaue mir seit 20 Monaten die Oppositions-Videos bis zum Erbrechen an und kann diese Greultaten und andere bestialischte Meuchelmorde bestätigen.

Wie die anti-syrische Propaganda passend gemacht wird

11. Dezember 2012

Könnt ihr Euch noch an die syrische Bloggerin und Revolutionärin Amina Arraf erinnern, welche schwerst gefoltert worden sein sollte. Die ging als Dämonisierung für das „Assad-Regime“ weltweit tagelang, wochenlang durch viele Medien. Wie hatte der Spiegel geschrieben bevor sie endlich Zweifel anmeldeten,  nachdem diese „Bloggerin“ aufgeflogen war und  sich als US-amerikanischer Mann entpuppt hatte?  Googeln und auch in den Caches nachsehen. So wird Propaganda gemacht…

Wenn sich hier die prominenten Unterzeichner  einer Spendenwerbekampagne anschaut, dann fragt man sich, hat die Propaganda ganze Arbeit geleistet, wissen sie von nichts oder warum kauen sie die ganze verlogene Kriegspropaganda nach?

Darunter auch gehirngewaschene Linke.  Sie hätten sich aus den verschiedensten Quellen  informieren können!

Vor den Videos wird gewarnt, sie sind entsetzlich, das gilt auch für die Links

NATO Funded Syria Terrorists Torture and Behead

Western-Wahhabi backed rebels beheading Syrian soldiers.

http://www.youtube.com/watch?v=KgHKm9nnSOU&bpctr=1355193474

فلاش- مجزرة نوى – هذه هي سلمية الثورة +18

WARNING: VERY GRAPHIC VIDEO 21+: free syrian army beheading a man who supports alassad regime

http://www.liveleak.com/view?i=244_1344796488

‚I saw rebels beheading men for religion‘ – Syrian cleric:

US openly arming Jihadis & other militias in Syria

Noch schlimmer, sie wissen es und unterstützen dennoch die faschistischen Täter,  adoptieren sie auch deren neuen „demokratischen“ Unterricht  für die Kleinsten? Wie schreiben sie die syrischen Aktivistinnen hätten kein Gesicht?  Das trifft auf die Jihadistinnen zu und weibliche Al-Kaida-Anhängerinnen, ihr Gesicht ist hinter dem Gesichtsschleier verborgen, man muß sich nur bei youtube umsehen, z.B. bei Aleppo…oder Deir Ezzor. Man kann sie und auch Kinder oftmals in den Hintergrund von Foltervideos hören.

Sie müßten sich nur hier im Blog  umschauen und die Augen aufmachen.

Hier das „Battalion Abdullah bin Salam“, ein Kindersoldat maschiert bei den wahhabitischen Milizen mit, vermutlich bei Harasta-Damaskus, auch bekannst für schreckliche Greultaten an der Zivilgesellschaft:

Hat den Text Adopt a Revolution vorgeschrieben, es klingt nach deren Propagandleitlinien, mit Wahrheiten  oder Menschenrechten hat dies nichts zu tun, im Gegenteil. Es ging und geht um Regime-Change von Anfang an, das müsste eigentlich  jeder in der Zwischenzeit begriffen haben.

Wer sind die Menschenrechtszertreter die diese blinde  Unterstützung für systemmatische Oppositions -Menschenrechtsverbrecher auf den Weg gebracht haben?

Sie reden von Zivilgesellschaft, haben sie die mal angesehen, fast  jeder FSA-ler wird von den Oppositionellen als Zivilist  bezeichnet sobald erverhaftet wurde, oder  umgekommen ist, von vorne bis hinten erstunken und erlogen. Was sind das für „Intellektuelle“ welche blindlings der Propaganda für Regime-Change folgen, warum schalten sie sie nicht ihren Verstand ein?

Selbst Konstantin Wecker soll  darauf  reingefallen sein, auch er gehört zu den Unterzeichnern laut TAZ, ich gebe zu, da war ich schwer enttäuscht.

Laut dem oliv-günen Sprachrohr der Öko-3l Panzer-Partei Taz

Werden sie Bürgerkriegspate und nehmen Sie aktiv am Morden teil, würde ich es umschreiben…“

Wie kann sich „medico“ so aus der Verantwortung für Menschenleben stehlen und die verlogene einseitige Kriegspropaganda weitertragen? Noch nie etwas von psychologischer Kriegsführung gehört, Medien als Waffe?

Ich bin schlicht weg entsetzt über diese Unwissenheit, wie hieß es einmal wir haben von  nichts gewußt“?

Ein Satz, der jedem Unterzeichner zu denken geben müßte aus dieser Petition, was bedeutet der Satz, was beinhaltet er? Hat nicht der SNC, dessen Sprachrohr in Deutschland einer der Petitionskreier ist oder war, jede Verhandlungen mit der syrischen Regierung abgelehnt?

„Eine politische Rettung ist nicht in Sicht.“

Oder dies“…Für viele, vor allem junge Aktivisten gibt es kein Zurück in die Diktatur mehr, weil sie einmal den Mut bewiesen haben, für die Freiheit Gesicht zu zeigen“, begründet Elias P. von Adopt a Revolution die Initiative….“

Regelmäßig werden „Revolutionäre“ aus der Haft entlassen, selbst wenn sie bewaffnet waren. Und damit man dies nicht erfährt, wurden die syrischen Online-Medien per Ddos-Attacken angegriffen und  teilweise vernichtet, dies würde sonst die westliche gleichgerichtete Kriegspropaganda entlarven.

Desweiteren gibt es  die Bürgerinitiative „Versöhnung!“, diese Gruppen versuchen auch den jungen FSA´lern den Ausstieg zu ermöglichen um wieder ein normales Leben in der Zivilgesellschaft zu führen.

Syria: 29 Citizens from Aleppo Involved in Recent Events Released
http://sana.sy/eng/337/2012/10/10/446225.htm

227 Persons Involved in Recent Events without Committing Murder Released
http://sana.sy/eng/21/2012/09/08/440398.htm

Dazu dieses um mal zu zeigen wieviele „Wahrheiten“ in der Petition stecken, leider ein Blog der immer mehr der Mainstraempresse zum Opfer fällt und nicht mehr genau hinschaut was einem um die Ohren gehauen wird.

 .lebenshaus-alb.de/magazin/007658.html#ixzz2EhQbGYM3

„Die AktivistInnen der lokalen Bürgerkomitees wurden verhaftet und gefoltert, tausende friedlicher DemonstrantInnen erschossen, KünstlerInnen und JournalistInnen gezielt ermordet…Nach Monaten des friedlichen Widerstandes desertierten Soldaten. Sie weigerten sich, auf unbewaffnete Protestierende zu schießen und bildeten die oppositionelle Freie Syrische Armee (FSA). Die Shabbiha-Sondereinsatzgruppen des Regimes begingen gezielte Massaker, ausländische Kämpfer kamen ins Land…“

Steht so in der Prominenten-Petition, dies ist eine gezielte Verdehung der Wahrheiten, es sind die gleichen Propagandstilamittel welche bei Libyen angewandt wurden.
Laut ehrlichen Aljazeerajournalisten, welche den katarischen CIA-Sender aus Protest verlassen haben, haben sie Filme an der libanesisch-syrischen Grenze gedreht,welche zeigten, wie von Beginn an bewaffnete Banden nach Syrien eindrangen und Sicherheitsstationen, Grenzposten, Polizei und Militärs angriffen und auch auf Demonstranten schossen. Diese Filme durften die EX-Mitarbeiter von Aljaschmiera nicht senden. Die Lüge von der friedlichen Protestbewegung wurde zementiert, auch die „Shabbiha-Sondereinsatzgruppen des Regimes“ wurden propagandistisch ins Leben gerufen. In Libyen wurden sie Mercenaries genannt.
Die desertierten Soldaten welche nicht auf friedliche Demonstranten schießen wollten gehören zu den Propagandamärchen dazu. Meist waren sie nach der Filmvorführung tot, dann hieß es sie wären von ihren Kameraden erschossen worden weil sie nicht auf unbewaffnete Demonstranten schießen wollten. Oder sie wurden gleich tot gezeigt, dann hieß es sie wären erschossen worden weil sie desertieren wollten.
Diese Lügen wurden von der selbsternannten syrischen Menschenrechtszertreterstelle in UK  und den Regime-Change-Medien weitertransportiert. Um diese Lügen handfester zu machen, wurden Videos mit falschen Soldaten und Polizisten gedreht, welche Foltern und Morden. Die Opfer waren häufig auch entführte  Zivilisten.  Diese Videos waren sehr plump und leicht zu entlarven, spätestens dann wenn die Leichen gefunden wurden welche meist Sicherheitskräfte oder Ziviliten waren und keine Oppositionelle wie von den Videokünstlern behauptet wurde. Es wurde auch nicht gefragt wie die Revolutionsunterstützer so schnell an die Videos kamen. Manchmal waren die Opfer noch nicht ganz tot während die Banditen eiskalt und ungerührt ihre eigenen Verbrechen aufnahmen um sie als die Untaten des Regimes auszugeben. Jeder seriöse Journalist hätte die Lügen erkennen können und müssen. Aufgehängte Polizisten, zerhackte Polizisten, durchgeschnitte Kehlen,tote Zivilisten,  umringt von religiösen Eiferern haben ihnen nicht zu denken gegeben? Nein, sie haben behauptet dies wären regimetreue Schabihas gewesen, so regimetreu wie die Takfiristen Jihadisten, gewöhnliche Kriminelle  und Al-Kaidas?

„Was soll man von so einer Propagandapetition halten? Ist sie nicht eine Irreführung der Unterschreiber?

Die FAZ scheint nun zum Abschied noch einmal einen Teil der  Wahrheit herauszukramen, lange hat es gedauert was ich schon vor Monaten geschrieben habe. Danke an Herrn Aktham Suliman, ich hoffe er bekommt schnell wieder Arbeit bei der er so gut es geht objektive Nachrichten verfassen kann, sollte er seinen Job nicht behalten können.

„Ein Abschied von Al Dschazira Vergiss, was du gesehen hast!“

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/ein-abschied-von-al-dschazira-vergiss-was-du-gesehen-hast-11988966.html

Ja, der „Umsturzversuch“ fing mit  Lügen an welche immer weitergetragen werden, Amina Araff, die Lüge mit Hamzah Khatib…ja, es wurden Künstler und Journalisten gezielt ermordet, hauptsächlich weil sie nicht auf Seiten der „Revolutionäre“ standen. Die Foltervorwürfe ließen sich nie belegen, sie kamen von der Opposition, Kinder instrumentalisiert, HRW, AI, AVAAZ, … und auch die Sonderschutzbeauftragte der UNO hat die Lügen weitergetragen.
Was ich in den Tausenden von Opositionsvideos gesehen habe, war das Gegenteil dessen was das westliche Publikum aufgetischt bekam und bekommt.
Zuletzt wurde ein prominenter palästinensischer Schauspieler von der FSA entführt und ermordet, er war für friedliche Verständigung.

Ermordet wurden Journalisten von Al Ikhbariya, von Sana, von PressTV, von Tishreen-News, dies hat der Textpublizist natürlch unerwähnt gelassen, wie so vieles andere auch.

Für mich ist die „Unterschriftensammelaktion“ ein verpackter Aufruf für einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg, gestartet mit mit Lügen, eine altbekannte Methode.  Hufeisenlüge, Brutkastenlüge, Sender Gleiwitzlüge, Viagralüge, Lügen über Lügen mit Abertausenden und Millionen von Toten.  Denkt nach! Wer hat diese Salafisten in Massen nach Syrien gescheust, wer hat sie unterstützt und bezahlt, trainiert und mit Waffen ausgerüstet und deren Verbrechen regelmäßig verschwiegen oder der syrischen Regierung mit einer weltweiten Dämonsierungskampagne untergeschoben, dass waren verstärkt unsere Medien und Kampangen für Krieg, unteranderem von AVAAZ und ähnlichen „Kriegsbefürwortern“ an den Mann gebracht.

Nicht zu vergessen die Sektenführer wie z.b. Scheich Adnan Arour welcher von saudischen Sendern regelmäßig übertragen zum Mord an Ungläubigen aufrief und weiterhin aufruft.

Wurde nicht in der Petition der Prominenten Ras Al Ain genannt?

Weiter unten ist ein Video aus diesem Ort, überfallen von Terroristen welche aus der „Menschenrechts“-Türkei gekommen waren.  Sie FSA-Milizen haben sich dort verhalten wie sie es seit Monaten machen, siehe Video, dies haben die Texteschreiber wohl vergessen zu erwähnen? Man sollte sich mal durchlesen was ein junger Oppositioneller noch so über Ras Al Ain zu sagen hatte und was er unter „Bedrängung“ versteht und warum er sie Invasoren nennt. Und man kann sehen wer die Sektierer sind, die syrischen Medien wie z.B. Sana rufen nicht zum Religionshass auf, im Gegensatz zu manchen Revolutionspaten-Spenden-Werbern, welche dies auch bei der Tagesschau anschaulich in Interviews von sich geben durften.

„Junger christlicher Oppositioneller: „Minderheiten werden im Konflikt bedrängt“

FSA-Milizen ebenfalls in Ras Al Ain zusammen mit den Terroristen der Jabal al Nusrah:

Und wenn man schon bei „Spendengeldern“ ist, die salafistischen FSA-Milizen aus Homs hätten gerne 50 Millionen Dollar für das Leben einer ukrainischen Journalistin, das Ultimatum läuft am 13 Dezember ab, danach wollen sie sie ermorden.

Ein Priester ( F.Haddad) bei Damaskus wurde vor Ablauf eines Ultimatums mit Lösegeldforderungen bei Damaskus aufgefunden, laut Fidesdienst skalpiert, die Augäpfel herausgerissen, gefoltert. Unsere Medien haben es verschwiegen, die Unterschriftenkampagne auch. Wie wäre es wenn sie sich für die vielen Entführten einsetzten würden bei den Handlangern der Revolution mit besten Verbindungen nach Syrien zu der „Zivilgesellschaft“ für die sie die Werbetrommel rühren?

Freiheit für Anhar Kochneva  und die anderen entführten Journalisten, viele wurden bereits emordet. Ich kann nichts edles an diesen wahhabitischen „Revolutionären“ entdecken, ich sehe Kriminelle und Mörder, welche den Namen Allahs zu ihren Zwecken mißbrauchen.

Hier fleht die Mutter von Anhar um das Leben ihrer Tochter:

In der Unterschriftensammlung werden auch die Vorstädte von Damaskus erwähnt, und die jungen „Revolutionäre“ fast zu Heiligen erklärt, auch da finden sich einige Videos aus dem Umland in meinem Blog. Nein es sind nicht nur die plötzlich auftretenden  „radikal-islamischen“ Kräfte gegen die sich die nicht genau benannten Initativen „wenden“, denke ich da an Harasta-Douma, Jobar, Bazah, Daraya, Artouz um nur ein paar der Orte zu nennen,  sie gehören vermutlich dazu und dies bereits seit Monaten. Auch die „Studenten“ entführen, foltern und morden grauenhaft. Schon Baba Amr vergessen und die vielen inszenierten Massaker? Hat nicht der spiegel einmal ein Stückchen Wahrheiten gebracht über den Henker der Farouk-Brigaden?

Wurde nicht auch Daraa erwähnt in dem „humanitären Bettelbrief“?

Ein Video auf einem Oppositionskanal vor ein paar Tagen hochgeladen und so beschrieben:

„Tötung von Hunden Assad in Deraa Station“ 4-12-2012 مقتل كلاب الاسد في درعا المحطة. Laut syrischen Medien wurden Zivilisten umgebracht, so sehen sie auch aus, erneut haben Todesschwadrone zugeschlagen. Die Toten werden wie üblich als Schabihas beschimpft, dazu gehört jeder der die gewaltätige FSA ablehnt.

Diese „Studenten“ meint der Petitionsschreiber wahrscheinlich weniger, die es zu unterstützen gilt, damit meine ich die Opfer. Die Täter verschwinden mit dem Auto auf dessen Rückbank die Männer zuvor lagen. (Ich denke dieses Auto habe ich schon in anderen FSA-Videos gesehen, es hatte auch schon eine mit Plastik verklebte Heckscheibe. Ein Fahrzeug von Todesschwadronen?)

Der eine Mann welcher auf dem Boden liegt mit dem vielen Blut um und am Kopf dürfte nicht im Auto gestorben sein, sie haben ihn herausgezerrt und dann Öffentlich ermordet. In dem Video ist dies herausgeschnitten, eine beliebte Vertuschungsmethode bei den Mördern, man soll sie auch nicht erkennen. es gibt ähnliche Videos wo die Täter sagen so würde es jedem Schabiha ergehen der die Regierung unterstützt.

Der Petitionstext besteht nach meiner Meinung aus einer Menge Oppositions- Propaganda und Schönschreiberei, zu welchem Zweck?

Auch das mit den unbewaffneten Demonstrationen dürfte ein Wunschdenken sein, ich schaue mir die tagtäglichen Videos der Banden an, diese Demonstratonen hätten mir auffallen müssen. Die meist kleinen Freitagsdemonstrationen bestehen oftmals aus einem „Meer“ von Kalifatsfahnen, viele der „friedlichen“ Protestierer sind bewaffnet, auch Kinder. Dazu gibt es auch immer wieder die gleichen „neuhochgeladen“ Demonstrationen welche uralt sind und teilweise per Photoshop vergrößert wurden.

Ein Meer von Al-Kaida-Fahnen, ganz frisch eingetroffen, die Oppositionsinitativen erklären dass die Nusrah-Front  (http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/middleeast/syria/9735988/Syrian-rebels-defy-US-and-pledge-allegiance-to-jihadi-group.html ) ganz feste zu ihnen gehört. Die Nusrahs haben auch eine neue Hymne bei youtube  (bei Rheeep) hochgeladen, sie wollen alle Verräter ermorden.

Hier sind die Freunde der Literaten, Intellektuellen, Künstler, ganz frisch, sie haben ihre Al-Kaida-Kundgebung Obama gewidmet.

In Aleppo wurden mehrfach Demonstranten angeschossen und erschossen weil sie friedlich dafür plädierten dass die FSA-Milizen Aleppo verlassen sollen.

Auch aus dem Bettelbrief, …“der ethnisch-religiösen Gewalt des Regimes“  müßte man sich fragen von welchem Land diese „Syrischen Verfasser“ eigentlich sprechen, es kann nicht Syrien sein, auf keinen Fall die syrische Regierung. Ich halte es für pure Hetze.

Und so etwas haben Intellektuelle, Künstler, Politiker und auch Psychologen unterschrieben? Ein Armutszeugnis in meinen Augen…

Ich hoffe einige der Promineten ziehen ihre Unterstützung und Unterschrift zurück.

Mal gegoogelt wer hinter diesen „Menschenrechtsvereinen und Kampangen“ steckt, ob bei AI oder HRW, man wird schnell fündig und landet meist  bei der US-Administration, bei Soros…

Warum wurden syrische und iranische Medienkanäle von den TV-Satelliten geworfen, doch bestimmt nicht um demokratische Presse-und Informationsfreiheit zu garantieren. Mal darüber nachgedacht warum man sich keine eigene Meinung bilden soll und in der Flut der westlichen US-NATO- Propaganda erstickt?  Was sollte und soll  man nicht sehen und wem dient es die andere Seite mundtot zu machen! Waren früher nicht auch „Feindsender“ verboten?

60 deutsche Prominente verbreiten Propaganda und fordern Unterstützung für LCCs

Pünktlich zum „Tag der Menschenrechte“ unterzeichneten 60 Prominente – darunter Ferhad Ahma, Adopt a revoltion, Micha Brumlik, Linken-Chefin Katja Kipping, die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth und SPD- Generalsekretärin Andrea Nahles – einen Aufruf zur „Unterstützung zivilgesellschaftlicher Initiativen in Syrien“. Ihre Darstellung des Konfliktes hält nicht einmal einer oberflächlichen Prüfung auf Wahrhaftigkeit stand.
Was die „FSA-SNC-Zivilgesellschafter “ weiter weggelassen haben ist z.B. dies:
Das schon fast normale FSA-Outfit. Die Beschreibung lautet die FSA hätte eine Reihe von Assad -loyalen bei Damaskus gefangen. Ich sehe Zivilisten in Terroristenhand:
Damaskus 2012.12.10
http://www.youtube.com/watch?v=NZKAiVCztgs
Dass diese “ FSA-Initative“ nun mit Prominenten-Zugpferden wie z.B. Konstantin Wecker,  auf weiteren Unterschriftenfang gehen kann  um einseitig für für Menschenrechtszertreter zu werben, ist schier unerträglich und unsagbar traurig.  Damit werden die unzähligen  Opfer, massiv bedroht durch  die FSA-Milizen,  erneut im Stich gelassen, sie haben keine Propagandamassenmedien hinter sich, wie z.B. die Märchenschau, um auf sich aufmerksam zu machen.
So hat die westliche „Kriegswaffe Medien“ weiterhin ein leichtes Spiel Intellektuelle auf die Seite von Kriminellen und Mördern in Syrien zu ziehen, die Täter zu Opfern umzulügen und aus gutgläubigen Menschenrechtlern Mittäter zu generieren, auch bei den Linken welche sich für Kriegspropaganda mißbrauchen lassen, bzw ganz begeistert dabei sind und auch zu den Erstunterzeichnern für den lange geplanten Feltman-Plan gehören. Sie sind keine Friedenspartei in meinen Augen, sie stehen auf Seiten von imperialistischen Welteroberern, bis auf wenige Ausnahmen.
So funktioniert Propaganda, Einst und Heute, nur die Fernsebilder sind bunt geworden, die Gehirnwäsche funktioniert noch Heute  ähnlich wie anno dazumal.
Die Opfer werden still unter der Flut der Massenpropaganda begraben.
Informiert Euch, unsere Medien lügen.

Die Medien als Kriegswaffe

Man sollte die Syrer selbst entscheiden lassen und die FAS-Milizen nicht weiter bewaffnen sondern entwaffnen.
In Libyen werden unentwegt Söldner rekrutiert, auch sie kommen über die Türkei zu Tausenden. Das ist keine Revolution, das ist ein völkerrechtswidriger Überfall auf ein souveränes Land Syrien.  Die libysche NATObombenrevolution soll mehr als
90 000 Opfer gekostet haben, die Schätzungen liegen weit höher, Aufklärung nicht erwünscht. USraelisches  Regime-Change-Ziel erreicht, also werden die jetzigen horrenden Grausamkeiten, die Unterdrückung ganzer Menschengruppen, die Vertreibung, die Morde verschwiegen.  Es ging und geht nicht um Menschenrechte der Zivilgesellschaft. HRW hat über ein Jahr gebraucht um ein paar der Verbrechen in Libyen aus der Versenkung zu ziehen. Weitere Monate sind vergangen bis HRW den Deckel bei Syrien nicht mehr zubekommen hat und ein paar der Menschenrechtsverbrechen durch die FSA entdeckte.  Bei wievielen Tausenden haben sie beide Augen zugedrückt, ob in Libyen oder Syrien?
Was man in unseren Medien nicht sieht und auch nicht hört:

Empfang der syrischen Armee!!:

http://www.liveleak.com/view?i=be7_1354969120

Liste mit den Namen getöteter Saudis:
1 سعودي حسان الشمري استهداف وكر لجبهة النصرة والجهاد في حي الكلاسة بحلب 19/9/2012

2 سعودي خالد الزهراني استهداف وكر لجبهة النصرة والجهاد في حي الكلاسة بحلب 19/9/2012

3 سعودي عبد العزيز سليمان /41 سنة/ استهداف مجموعة في قرية كفرناها بحلب 24/9/2012

4 سعودي فياض عبد العزيز عبد الله اشتباكات مع قوات الجيش في خان العسل بحلب 27/9/2012

5 سعودي ملقب الحارثي بحلب 4/10/2012

6 سعودي عبد الكريم الزيد في ريف حلب الغربي 4/10/2012

7 سعودي عبد العزيز حامد العنزي بحلب 8/10/2012

8 سعودي خلف الصوان ابن سيف الدين في ريف سمعان الغربي 9/10/2012

9 سعودي عبد الله الرثيان /41 سنة/ في ريف سمعان الغربي 10/10/2012

10 سعودي صفوان عبد الله برهومي في ريف سمعان الغربي 11/10/2012

11 سعودي عبد العزيز النايف /29 سنة/ في ريف سمعان الغربي 12/10/2012

12 سعودي خليل عبد العزيز عمره 32 سنة يلقب أبو جواد استهداف في ريف سمعان الغربي 13/10/2012

13 سعودي صطوف الساعي 38 سنة يلقب أبو عائشة استهداف في ريف سمعان الغربي 14/10/2012

14 سعودي ناصر عبد العزيز الفريم في ريف سمعان الغربي والأتارب 16/10/2012

15 سعودي حمود العليان عمره 41 سنة يلقب أبو سلمى في ريف سمعان الغربي والأتارب 18/10/2012

16 سعودي عبد الواحد النجفي عمره 45 سنة يلقب شيخ الثوار استهداف تجمع للإرهابيين في ريف سمعان الغربي والأتارب 18/10/2012

17 سعودي عيسى الفياض أبو العبد عمره 38 سنة في ريف سمعان الغربي والأتارب 18/10/2012

18 سعودي عبد العزيز المتعب عمره 40 سنة يلقب أبو حمزة في ريف سمعان الغربي والأتارب 23/10/2012

19 سعودي طلال المحجم عمره 43 سنة يلقب القائد قتل أثناء خرق هدنة عيد الأضحى 26/10/2012

20 سعودي محمد سالم عمره 38 سنة يلقب أبو العمر قتل في ريف حلب الغربي 2/11/2012

21 سعودي أيوب عبد العزيز المعطي عمره 38 سنة قتل في ريف حلب الغربي 3/11/2012

22 سعودي عبد الرزاق قاسم الخالد /37 سنة/ قاعدة قتل في خان العسل بحلب 7/11/2012

23 سعودي فايز مناور الرمالي في حلب 10/11/2012

24 سعودي سليمان أبو طلال في ريف حلب 12/11/2012

25 سعودي يوسف محمد علي السليمي في كفر لاها بينهم السعودي (أبو علي الخوزامي) 9/11/2012

26 سعودي عمر جدوع عبيد قتل في باب هود بحمص 14/11/2012

27 سعودي محمد خالد الدوسري في حي الخالدية بحمص 16/11/2012

28 سعودي عبد القادر الجسري في حي الخالدية بحمص 16/11/2012

29 سعودي محمد عوض الخالدي في حي الخالدية بحمص 16/11/2012

30 سعودي وردان الحايلي في حي الخالدية بحمص 16/11/2012

31 سعودي خليف أحمد الخالدي في حي الخالدية بحمص 16/11/2012

32 سعودي محمد خالد الرويلي في حي الورشة بحمص 17/11/2012

33 سعودي عبد الباري عجمان في حي الورشة بحمص 17/11/2012

34 سعودي خالد عفش البكار في حي الورشة بحمص 17/11/2012

35 سعودي حمد يوسف العبود في حي الورشة بحمص 17/11/2012

36 سعودي صهيب الجارح قتل في حي الورشة بحمص 17/11/2012

37 سعودي مالك نقاش قتل في حي الورشة بحمص 17/11/2012

38 سعودي ظافر العجيمي قتل بدير الزور 13/9/2012

39 سعودي إبراهيم بخيتان عرعر قتل ببصرى الشام 25/7/2012

40 سعودي حميد العنزي أثناء هجومه على معمل الزيت بسراقب 11/10/2012

41 سعودي محمد سالم الحربي أثناء هجومه على معمل الزيت بسراقب 11/10/2012 (؟)

42 سعودي عبد الله الدوسري أثناء هجومه على معمل الزيت بسراقب 11/10/2012

43 سعودي خالد حمد الناصر أثناء هجومه على معمل الزيت بسراقب 11/10/2012

44 سعودي عامر دخيل الجهن أثناء هجومه على معمل الزيت بسراقب 11/10/2012

45 سعودي عبد الجبار جراح أثناء هجومه على معمل الزيت بسراقب 11/10/2012

46 سعودي فهد الزبياني أثناء اشتباك في محمبل بإدلب 16/11/2012

47 سعودي الشيخ أبو معاذ قتل في تل أبيض 11/10/2012

http://www.hail2h.net/inf/news-action-show-id-19244.htm
47 Tote

—————

Türkische Wirtschaft im Sturzflug

“ Für all diejenigen, die seit Monaten darauf warten, dass das türkische Regime ob seines mörderischen Terrorkrieges gegen Syrien endlich unter Druck kommt, sind das sehr gute Nachrichten….“ 

http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2012/12/10/turkische-wirtschaft-im-sturzflug/

Irgendwas in meinem Blog betätigt sich als „Linkfresser“, manche Links verschwinden im Nirwana.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s