Zum Inhalt springen

Kämpfe um Damaskus – Eingesammeltes zu Syrien #Syria 28.0.2013

29/01/2013

Eindrücke aus der Umgebung von Damaskus.

Die syrische Armee kommt voran und meldet vorallem auch Erfolge aus Daraya.

Ergänzung, ein Journalist von Anna News wurde in Daraya angeschossen:

http://breakingnews.sy/en/article/11608.html?m=0

http://anna-news.info/node/9583

Eigentlich hätte ich es Aufräumarbeiten um Damaskus nennen können, die Kämpfe um die Stadt Damaskus sind niedergeschlagen. Es sei denn, die westliche GCC-Mafia schiebt weiter unendlich viele Söldner nach. Die Petro-Dollars könnten es möglich machen.

Eines ist jedoch klar, die Kriegs-Mafia will keinen Frieden, sie haben noch nicht genug,.

Weitere Operationen gegen die Terroristen im Nordosten von Damaskus sind am Laufen.

Ob in Douma, Harasta, Erbeen, Jobar, Misraba, Barza, Saqba... überall dort müssen die Terroristenbanden bereits herbe Verluste hinnehmen, leidtragende allerdings auch Bewohner welche nicht geflüchtet sind.

In Kafr Bathna und Hazzeh, gleich Nebenan, demonstrierten die Einwohner gegen die Milizen und forderten sie auf ihre Gebiete zuverlassen, schreibt Sana.

Leider trifft es auch immer wieder Unbeteiligte da sich die Oppositionsmilizen mitten in Wohngebieten einnisten und von dort aus ihre „Operationen“starten.

Einige Videos von Heute (Mittag), vermutlich bei Saqba/ Irbin. 28\1\2013

Die Oppositions spricht von einer Bombardierung durch die syrische Luftwaffe.

Von Hamouriya aus gefilmt, wenn man dem Hochlader Glauben schenkt:

Wie üblich werden meist nur Videos gezeigt wenn die verletzten und toten Terroristen bereits entfernt wurden. Man muß genau hinschauen damit man die verbliebenen Bewaffneten sieht. Oftmals endledigen sie sich auch ihrer Waffen und geben sich dann als Zivilisten aus um davonzukommen.

Die verschiedenen Propagandisten sind abgebrüht. Die Feuerwehr ist bereits eingetroffen und versucht zu löschen:

In diesem Video suchen FSA-Kämpfer das Weite während andere Menschen hineilen um zu helfen. Der Propagandist spricht von einer MIG, aber das würde er auch machen selbst wenn eine Bombenwerkstatt explodiert wäre. Dies gehört zur Routine:

Dann zwei durchnummerierte Videos, die bewaffneten Milizen und ihre Übereste sind bereits verschwunden. Die toten Milizen werden nicht gezeigt,es scheint kein  FSA-Komandeur ums Leben gekommen zu sein.

Ebenfalls Saqba, gleicher Ort. Die Besonderheit, diese Videos haben einen Zeitstempel, ich hoffe der war richtig bei der Kamera eingestellt.

Es wird gelöscht, die Milizen bereits (fast) unsichtbar. Im Asphalt ein ziemliches Loch, ein Explosionskrater? Bei 0.04 Minute ein bewaffneter Mann mit rot-weiß gemustertem Tuch um den Kopf geschlungen, der Propagandist zieht sofort die Kamera weg, Bewaffnete soll man nicht sehen, die Propaganda lautet es wurden Zivilisten bombardiert. Bei den Helfern jedoch auch Männer mit „Uniformteilen“ bekleidet.

Auffällig ist bei dem Terroristenkanal „Saqba Revo“, ein Video welches einen Fighter zeigt mit ausstossenden Flares,  hat er nachträglich dazwischen geladen. Das Video mit dem Fighter hatte ich bereits Stunden bevor das  „Bombardement“ stattgefunden hatte, gesehen. Dieser Fighter dürfte wenig mit dem Geschehen zu tun haben, er soll vermutlich  die Oppositionsberichte verstärken, die syrische Armee hätte Zivilisten gebombt.

Ein Screenshot aus dem nachfolgenden Video, neben Jihadistenbinden in der Szenerie auch ein „Platzhirsch“ welcher sich vermutlich einen Überblick verschaffen will.

Ein Terroristen-Kommandeur?

Ein Terroristen-Kommandeur welcher seine Kommandozentrale mitten in dichtbewohntem Gebiet hat?

Ob diese Straße nur noch von sehr wenigen Zivilisten bewohnt wird, sind andere bereits geflohen? Man sieht sehr wenige Frauen, dafür umso mehr männliche Kinder und Jugendliche welche als „Schaulustige“ gekommen sind. Sie gehören zu den Bewunderern der Milizen, ich weiß nicht wer ihnen Werte beigebracht hat und welche Werte es sind. Dazu gehört auch die „menschliche“ Sensationslust, die muß man niemanden beibringen…

Der Youtube-Nutzer “ Saqba Revo“ befindet sich schon lange in meiner Beobachtungsliste, weil er viele bestialische Folter- und Schlachtervideos als einer der Ersten hochlädt und sie propagiert, aufs Übelste.

Er betreibt ebenfalls die Täter -Opfer-Umkehr, wie sie auch unsere Medien beherrschen.

Die Videos über die Verletzten beeinhalten unteranderem ein älteres Ehepaar und auch zwei Kinder. Die meisten der Verletzungen könnten von zerspringenden Fensterscheiben stammen, vergleiche ich mit anderen Videos welche ich gesehen habe, ob in Syrien, Libyen oder auch in Gaza. Sie zeigen keine toten Kinder oder andere tote Zivilisten, ich wäre froh wenn es keine gegeben hat.

Wenn es ein Airstrike war, dann hat er Terroristen gegolten.

Der Saqba- Kanal hat nun doch einen „Märtyrer“ hochgeladen und erwähnt so „beiläufig“, er wäre bei einer Attacke auf eine Barriere „Ghota Damaskus 2013.01.28 der Schlacht zu befreien Barriere Harran Säulen“ umgekommen.

Das sieht dann so aus:

Die Folge, Propaganda mit einem Leichnam:

Wie schon gesagt, die anderen Toten werden verheimlicht, sie sind den „Erfolgsmeldungen“ nicht dienlich. Wieviele sind wirklich umgekommen, zerstörte Autos, vermutlich auch Kommandozentralen getroffen, aber keine toten Terroristen?

Wie kann das sein?

Propaganda macht es möglich.

Andere Propaganda aus der Umgebung von Nordost Damaskus, laut Hochladern Maraba (Misraba und ähnlich geschrieben), ebenfalls in der Gegend wo die anderen Videos her sein sollen (Nordost-Damaskus), vom Videoinhalt durchaus möglich.

Beschuldigt werden syrische Sicherheitskräfte, aber weit und breit keine vorhanden. Eine Reihe von Menschen wurde ermordet, kein Datum vorhanden, im Video jedoch wieder Sandalen-Füße, ein sicherer Hinweis auf FSA-Milizen welche gemordet haben. Und Schaulustige welche bestimmt nicht zu pro-syrischen Kräften gehören. Man beachte auch die Schatten, keine syrischen Soldaten!

Ein verblendeter Mob, als Täter und Augenzeugen von bestialischen Verbrechen:

Nein, es geht nicht um das Wohl der syrischen Bevölkerung, das lehrt schon die Geschichte.
Was mich traurig macht, die Geiseln in Terroristenhänden und
die wohlwollende Nichtberichterstattung unserer Medien obwohl sie sich sonst so „Christen-besorgt“ geben, wenn es sich um Christen in Nigeria handelt. Die Christen in Syrien sind ihnen „Wurscht“, es sind Tausende in Angst und Not, genau wie ihre muslimischen Mitbürger, sie alle werden und sind bedroht durch die Freunde unserer Medien, durch die Freunde unserer Poliiker.
Weitere Geiseln in Terroristenhand, Jakouibye, ein Ort voller Flüchtlinge, davon viele Christen die Zuflucht in einem Kloster gesucht haben, von Terroristen überfallen. Provinz Idlib.

Der katholische Fidesdienst berichtete über eingeschlossene verzweifelte Menschen:
http://www.fides.org/aree/news/newsdet.php?idnews=31420&lan=deu

Ich denke dies ist auch aus dem Ort Yakubieh.
Ein Video. Ist die Mutter Maria nicht auch die Mutter Maryiam, ob bei den Muslimen, Juden oder Christen?:
Haben sie auch das Kloster geplündert?
Wo sind die Flüchtling, konnten sie weg?

Die Übersetzung der Beschreibung von den Faschisten:

„Nach der Befreiung des Jakobinismus Barriere im Ort Barriere Shirts gefunden Zugehörigkeit zur Kirche von St. I von Soldaten System gestohlen wurde“

Nein, die Soldaten haben bestimmt keine T-Shirts gstohlen noch das Kloster mit den Flüchtlingen bedroht.

Die Mörder und Raubritter stammen von der FSA, zusammengeschlossen zur „Islamischen Front“, affiliert mit der al Nusrah, die den Falkenbrigaden in nichts nachsteht.
——

(Ich bin im Moment nicht gut drauf,  habe wenige Videos angeschaut)

92 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    07/02/2013 19:53

    Neuerliche Wiederaufnahme der Schlacht von Damaskus:
    Durch den Nachrichtendienst gewarnt hat die syrische Armee einen Plan der sog. FSA zum Scheitern gebracht. Diese wollte in Damaskus über Jobar, Arbeen und Zamalka eindringen, wo die Streitkräfte einen Präventivangriff in dem Augenblick starteten, als die
    sog. Revolutionäre sich versammelten, um ihre Operation zu starten.
    Erbitterte Kämpfe fanden also heute früh am Stadtrand von Damaskus statt. Die Offensive gegen Harasta hat 30 Tote unter den Aufständischen verursacht. In Jobar wurden 8 Terroristen getötet und Dutzende auf der Brücke von al-Eb. Die Einnahme ist jämmerlich gescheitert. Die Armeekommandantur hat beschlossen, einen Sicherheitsgürtel um Damaskus zu errichten, um eine große Operation durchzuführen, die die Terroristen herausspült. Am Ende des Tages hat die Armee die Terroristen in der Zone von Harran al-Awamid gestellt und 20 Bewaffnete in Schach gehalten und dann ihre Offensive in der Ortschaft Marj al-Sultan weitergeführt.

  2. Karsten Laurisch permalink
    07/02/2013 20:21

    http://www.sana-syria.com/eng/337/2013/02/07/465961.htm

    6 Personen, inklusive 3 Kinder, starben den Märtyrertod in terroristischen Mörserbeschuss in Damaskus

    DAMASKUS, (SANA) 6 Personen, inklusive Kinder wurden am Donnerstag Märtyrer als Terroristen zwei Mörsergranaten auf den Busbahnhof feuerten im Gebiet al-Qaboun in Damaskus.
    Eine offizielle Quelle aus dem Innenministerium teilte Sana mit dass 6 Personen, inklusive 3 Kinder und eine Frau, Märtyrer wurden, während andere verletzt wurden, einige von ihnen in einem kritischen Zustand.
    Die Quelle ergänzte dass die Verletzten in Hospitäler eingeliefert wurden zur Behandlung.

  3. Karsten Laurisch permalink
    07/02/2013 21:26

    http://www.sana-syria.com/eng/337/2013/02/07/465965.htm

    Die Armee verursacht starke Verluste unter den Terroristen in mehreren Provinzen

    PROVINZEN, (SANA) Einheiten von den bewaffneten Kräften verfolgten am Donnerstag bewaffneten terroristischen Gruppen in Erbin, Zamalka und Adra al-Balad, Tal Kurdi, den Farmen Doumas sowie Harasta, verursachten starke Verlust unter ihren Mitgliedern.
    Der Sana Reporter zitiert eine offizielle Quelle wie sagend dass die Armee verstecke der Terroristen zerstörte in Erbin sowie Zamalka und tötete sehr viele von den Terroristen, inklusive Ismael Ghazi, Mohammad al-Khaimi, Ahmad Abdul-Qader, Noor Eddin Juha, Mohammad und Osama al-Taqi.
    Die Quelle ergänzte dass eine Armeeeinheit eine 23mm Luftabwehrkanone zerstörte und ein Fahrzeug mit allen Terroristen in ihm auf der Straße nach Adraa al-Balad.
    Andere Armeeeinheiten verfolgten terroristische Gruppen in der Stadt Daraya, Hejjeira, al-Dhiyabiyeh, al-Sbeineh und al-Hajar al-Aswad, töteten und verletzten viele von ihren Mitgliedern.
    Eine offizielle Quelle sagte in einem Statement zu Sana dass Einheiten von den bewaffneten Kräften töteten und verletzten eine Anzahl von den Terroristen in Daraya bevor sie flohen verkleidet in Frauenkleidung.
    Die Terroristen Mohammed al-Wawi, Walid Shetto, Majed Dawood, Omar Mansour und Jamal Rajab wurden identifiziert unter den Toten.
    In Hejjeira und all-Dhiyabiyeh, die Armee zerstörte Verstecke der Terroristen und töteten sehr viele von den Terroristen, inklusive Mohammad al-Qadi, Ayman Zein Eddin und Mahmoud al-Refaei.
    In einem wichtigen Zusammenhang, die bewaffneten Kräfte führten das Verfolgen der Terroristen fort in al-Sbeineh und al-Hajar al-Aswad, zerstörten ein Fahrzeug bewaffnet mit einer 23mm Luftabwehrkanone und töteten alle Terroristen in ihm.

    Terroristen getötet in Homs

    Einheiten von den bewaffneten Kräften führten das Verfolgen fort der terroristischen Gruppen im Landkreis von Homs, verursachten starke Verluste unter ihren Mitgliedern.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass eine Anzahl von Terroristen getötet wurde in einer Serie von Operationen in den Gebieten von Jouber, Al-Sultaniyeh, Kafraya, Al-Amiriyeh und Al-Husseiniyeh in Al-Qseir.
    Die Quelle merkte an dass die Ausrüstung und Werkzeuge der Terroristen zerstört wurde.
    Eine Einheit von den bewaffneten Kräften griff ein Versteck der Terroristen an und tötete alle Terroristen in ihm in der Kleinstadt al-Janoudiyeh im Landkreis von Jisr al-Shughour in der Provinz Idleb.
    Eine offizielle Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass die Armee viele Terroristen tötete und verletzte sowie ihre Waffen zersrtörte.

    Zentren der Terroristen und Werkstätten zum Herstellen von Bomben und Raketen zerstört in Hama

    Die Armeeeinheiten in Hama beseitigten Ansammlungen von bewaffneten terroristischen Gruppen, verbunden zu Jabhat al-Nusra und Ahar al-Sham, in der Kleinstadt Karnaz im nördlichen Landkreis von der Provinz.
    Eine Quelle in der Provinz sagte in einem Statement zu Sana dass die Armee Zentren der Terroristen zerstörte und in eine Werkstatt stürmte zum Herstellen von Bomben und Raketen, zusätzlich zu Mörsergranaten und Werfer.
    Die Quelle ergänzte dass der Kampfmittelbeseitigungsdienst dutzende von Bomben entschärfte, wiegend zwischen 30 bis 70kg, welche verlegt wurden durch Terroristen an den Straßen zu der Kleinstadt.
    Eine Einheit von den bewaffneten Kräften zerstörte eine Höhle für die Terroristen im Dorf al-Hawash im Gebiet al-Grab in Hama.
    Eine offizielle Quelle teilte Sana mit dass die Mehrheit von den Terroristen getötet und verletzt wurde.

    Verstecke der Terroristen und Waffen zerstört in Idleb

    Mittlerweile, Einheiten von den bewaffneten Kräften führten mehrere Operationen aus in Tak Kurdi, den Farmen Douma und Harasta, zerstörten ein Versteck der Terroristen und große Mengen von Waffen.
    Mengen von den Terroristen wurden getötet und verletzt in den Operationen, inklusive Ahmad al-Najjar, Omar al-Turk, Yasser Shalleh, Yehya Sroid, Ali Khaiti, Ghassan Jarkas, Mohammad Hammoud, Rateb al-Sheikh Ibrahim und Ahmad Dmeiri.

    Zuständige Behörden stürmen Höhle der Terroristen im Landkreis Lattakia

    Die zuständigen Behörden in Lattakia stürmten eine Höhle für eine bewaffnete terroristische Gruppe im Dorf Kersana im Landkreis Lattakia, beschlagnahmte ein Lager beinhaltend Munition, gestohlene medizinische Ausrüstung und Kommunikationsgeräte.
    Eine Quelle in der Provinz teilte Sana mit dass die Höhle Material enthielt zum herstellen von Bomben, Maschinen zum drucken von Falschgeld, Felddienstuniformen, gestohlene medizinische Ausrüstung, Nummernschilder, elektronische Geräte, Karten vom Regierungsbezirk und Mengen von Munition.

    • 07/02/2013 22:33

      In den Gebieten bei Damaskus sammelen die Terroristen nun Geiseln ein, ob sie ein Massaker vorbereiten? Wenn die Nusra-FSA-Milizen am verlieren sind produzieren sie Massaker. Ich habe ein ungutes Gefühl.

  4. Karsten Laurisch permalink
    08/02/2013 18:48

    http://www.breakingnews.sy/en/article/12150.html

    syrische Armee wird eine militärische Operation beginnen gegen bewaffnete Männer in Bani-Zed

    Die Syrische Arabische Armee hat einen wichtigen Feldsieg erreicht durch das Töten und verhaften von über 100 Mitglieder von der al-Nusra Front, während sie fortfährt ihre Soldaten im al-Ashrafieh Wohngebiet zu versammeln bevor sie eine militärische Operation beginnt gegen die freie Armee Milizen im Gebiet Bani-Zed von Aleppo.
    Militärische Verstärkung für die syrische Armee hat das al-Ashrafieh Gebiet erreicht, entsprechend zum Breaking News Network Reporter, um eine militärische Operation gegen die Banditen im Bani-Zed Gebiet zu beginnen um die Kontrolle über das Gebiet zu übernehmen und mehr als 20 Wohngebiete zu sichern dir durch die bewaffneten Männer aus Bani-Zed aus angegriffen werden.
    Der Breaking News Network Reporter wies darauf hin dass die syrische Armee den andauernden Angriffen auf den dritten Platz von al-Ashrafieh entgegengetreten ist, was zum Tod von 34 in Reihen von der freien Armee Milizen führte.

    Freie Armee Milizen schießen Mörser auf Harasta

    Die freien Armee Milizen haben das Gebäude der Fahrzeugverwaltung in der Stadt Harasta vom Landkreis Damaskus angegriffen, als seine Mitglieder viele Granaten auf es abschossen, wo sie rund um das Gebäude niedergingen führte zu Sachschäden.

    105 Mitglieder von der al-Nusra Front wurden getötet oder verhaftet in Homs

    Die syrische Armee hat Siege erreicht in vielen Gebieten von Homs, wo sie wo sie dutzende tötete und verhaftete von syrischen und arabischen Kämpfern von der Qaeda Organisation in Syrien.
    Der Breaking News Network Korrespondent wies darauf hin dass die syrische Armee 6 saudisch Kämpfer und zwei Libyer verhaftet hat, zusätzlich zu einem Ägypter.
    Die Erfolge der syrische Armee gingen weiter als sie den Kommandeur militärischen Gefechtsstand von den freien Armee Milizen tötete, den Saudi Fahed Nasser al-Shamri, zusätzlich zur Tötung von 8 Rebellen von Jorret al-Sheyah, inklusive des Anführers vom „Osoud al-Haq“ Bataillon Dyaa Muhammad al-Wazeer.
    17 Mitglieder von der freien Armee wurden getötet in Kafer Laha, inklusive der Tunesier Abed al-Muti al-Ndoub Weld Ali und Ahmed Abed al-Rahman al-Ately, während 50 bewaffnete Männer getötet wurden in einer militärischen Operation ausgeführt durch die syrische Armee in der Kleinstadt Ghanto, inklusive des Tunesier Hamadi al-Zahrani.

  5. Karsten Laurisch permalink
    08/02/2013 21:00

    http://www.sana-syria.com/eng/337/2013/02/08/466114.htm

    terroristische Ansammlungen angegriffen, viele getötet, ihre Maschinengewehr bewaffnete Fahrzeug zerstört

    PROVINZEN, (SANA) Eine Einheit von den bewaffneten Kräften töteten und verletzten Mitglieder von einer bewaffneten terroristische Gruppe in den Farmen Remas in Yabroud im Landkreis Damaskus.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass eine Armeeeinheit zwei Autos zerstörte zusammen mit den Waffen in ihnen.
    Eine offizielle Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass mehrere Verstecke der Terroristen zerstört wurden in den Gebieten von Erbeen und Zamalka und sehr viele von den Terroristen wurden beseitigt.
    Die Quelle ergänzte dass die Terroristen Jawad Awata, Anführer von einer terroristischen Gruppe, Mahmoud Fa’our, Fayez Bikhait, Ghayyath al-Tunisi, Yazan Khankan und Noor al-Abbasi identifiziert wurden unter den Toten.
    Eine andere Armeeeinheit zerstörte ebenfalls Verstecke der Terroristen in den Gebieten von Tal Kerdi, Douma und den Farmen Harastas, tötete sehr viele von den Terroristen und zerstörte ihre Waffen sowie die Munition.
    Unter den getöteten Terroristen waren Abdul-Hameed Ghannoum, Anführer vom sogenannten „al-Furqan Bataillon“ terroristischen Gruppe und Husam Eid, Anführer vom „al-Sidddeq Bataillon“, Talal Ali Shihab, Anführer von einer terroristischen Gruppe, Maher Kareem und Waleed al-Sutari.
    Die bewaffneten führten ebenfalls zwei qualitative Operationen aus in Hijjera und al-Hajar al-Aswad, töteten sehr viele von den Terroristen, unter ihnen waren Mohammad Qasem, Samer al-Atiqi, Ahmad Rayyan, Yousef al-Fihaid und Ahmad Maran.
    Im Gebiet al-Sbeineh, die Armee kämpfte mit einer bewaffneten terroristischen Gruppe und beseitigte sowie verletzte eine Menge von seinen Mitgliedern.
    In Daraya, die Armee beseitigte sehr viele terroristische Scharfschützen in der Stadt, unter ihnen war der Terrorist Mohammad al-Khartalk.

    Die Armee verursacht starke Verluste unter den Terroristen in Homs

    Eine Einheit von den bewaffneten Kräften griff am Freitag Ansammlungen an von den Jabhat al-Nusra Terroristen in mehreren Gebieten im Landkreis von der Provinz Homs
    Eine militärische Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass viele Terroristen getötet wurden während andere verletzt wurden in den Gebieten al-Za’afaraneh, Aqrab und Deir Fool.
    Mittlerweile, eine Einheit von den bewaffneten Kräften tötete und verletzte die Mitglieder von einer bewaffneten terroristischen Gruppe im Dorf al-Kariatain im Landkreis Homs.
    Eine Quelle in der Provinz teilte dem Sana Reporter mit dass eine Armeeeinheit 4 Autos bewaffnet mit schweren Maschinengewehren zerstörte.
    Eine offizielle Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass die Armee eine Menge von den Terroristen verfolgte und beseitigte in den Gebieten von Jubar, KfarAya, al-Sultanyeh, al-Tannour, al-Amryeh, Eyon Hussein, Taldo und al-Nqairyeh im Landkreis Homs.
    Die Quelle ergänzte dass sehr viele von den Terroristen getötet wurden, 7 Motorräder und drei Fahrzeuge wurden zerstört nahe der Stadt Palmyra.

    Terroristen getötet, ihre Fahrzeuge zerstört in Idleb

    Eine Einheit von den bewaffneten Kräften griff die Terroristen an in Salqin im Landkreis von Idleb, tötete und verletzte viele von ihnen und zerstörte ihre Fahrzeuge.
    Eine offizielle Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass die Terroristen Abu Obeida, Anführer von der sogenannten „Ahar al-Sham Brigade“, Jamal al-Haj Obeid und Ibrahim Istanboli wurden identifiziert unter den Toten.
    Die Quelle ergänzte dass eine Anzahl von den verletzten Terroristen wurden in die Tükei gebracht, inklusive des Terroristen Abu Omar al-Libi.
    Eine andere Armeeeinheit zerstörte ein Konvoi von Fahrzeugen bewaffnet mit schweren Maschinengewehren und Luftabwehrkanonen, zusätzlich zu 6 Autos die Terroristen beförderten, tötete all die Terroristen innerhalb nahe al-Hamidiyeh in Maaret al-Numa’an.
    Die Quelle sagte dass eine Einheit von den bewaffneten Kräften eine große Anzahl von den Terroristen beseitigte im Gebiet al-Majas im Norden von Abu Dhohour im Landkreis von der Provinz.
    Die bewaffneten Kräfte griffen eine Ansammlungen von den Terroristen an in Kafer Roma, töteten und verletzten viele von ihnen, zusätzlich zur Zerstörung einer Anzahl von ihren Fahrzeugen, unter ihnen gepanzerte Fahrzeuge und andere bewaffnet mit Maschinengewehren.
    Die bewaffnete Kräfte griffen ein Versteck der Terroristen an nahe dem Gebiet Wadi al-Daif im Landkreis Idleb, zerstörten drei Fahrzeuge mit den Terroristen und Waffen in ihnen.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass 10 Motorräder benutzt durch die Terroristen um die Bürger anzugreifen ebenfalls zerstört wurden.

    Die Armee beseitigt Terroristen, zerstört Raketenstartanlagen im Landkreis Lattakia

    Eine Einheit von den bewaffneten Kräften tötete eine Anzahl von den Terroristen und verletzte andere während sie versucht haben aus dem Dorf Sghaurou nach Khourbit Soulas im Landkreis Lattakia zu fahren.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass eine andere Armeeeinheit eine Raketenstartanlage zerstörte in Bait Aouan im Landkreis.

    Imam von der Salah Eddin Moschee in Aleppo starb den Märtyrertod durch terroristischen Mörserbeschuss auf die Moschee

    Sheikh Abdullatif al-Jamili, Imam von der Salah Eddin Moschee in al-Ashrafia in der Stadt Aleppo starb den Märtyrertod nachdem eine terroristische Gruppe Mörsergranaten auf die Moschee feuerten aus dem Gebiet Bani Zaid.

    Ergänzung zu Douma und Harasta…

    Zu Douma-Harasta-Jobar-Barzeh-Zamalka-Irbeen und den wahabitisch inspirierten Ansar Al Islam, Al-Nusras und weitere Milizen.
    Die in Douma und Harasta begehen Wahnsinnstaten. Letztens habe ich auf mehrer Leichen hingewiesen welche sie zeigten. Diese Leichen sahen aus wie „entfleischt“ oder präpariert für Anatomiestudien. Nun haben sie weitere dieser grauenhaften Videos zwischen toten Terroristen hochgeladen.

    Der Fußboden wo die gefallenen Terroristen aufgebahrt sind, unterscheidet sich gravierend von dem Fußboden bei der „Anatomie Leiche“.
    Die Beschreibung in etwa: “ Ab 18. Immer damit schmelzen Menschen mit Säure durch Bashar Gangs“
    Das soll heißen Bashars Gangs würden Menschen mit Säure verunstalten. Das ist gelogen!

    Ich weiß nicht was da für kranke Menschen weiterhin am Werk sind, ich denke da an die 16 Geiseln welchen sie die Kehlen durchschnitten und auch behaupteten es wären syriche Sicherheitskräfte gewesen. Dann denke ich auch an die vielen Leichen in Häusern welche sie regelmäßig besuchten um weitere Propagandavideos ihrer Opfer in verschiedenen Verwesungsstadien zu bringen.
    Für Leute mit schwachen Nerven sind diese Videos nichts!
    Ich beschreibe das Opfer für diejenigen welche nicht hinsehen.
    Ich kann nicht sagen ob es ein Mann oder eine Frau ist.
    Soweit man erkennen kann, ist die Stirn und Augenpartie intakt. Die untere Hälfte des Gesichts ist von allen Haut-Deckschichten befreit. Übrig fast nur noch die Gesichtsmuskeln. Die Nase wurde abgeschnitten, der Leichnam hat auch keine Lippen mehr. Der Kehlkopf ist weg, ein Schnitt durch die Luftröhre? Dort ist ein Loch. Der Mensch hat auch keine Ohren mehr. Aber das sieht für mich nicht nach Säure aus.
    Und bei den Zähnen? Es sieht so aus als wenn sie dem Leichnam ein künstliches Gebiss eingesetzt haben, oder Teil-Prothesen.
    Gegen eine Anatomiestudie spricht dass das Opfer noch einen Mantel oder eine Jacke an hat.
    Blut ist so gut wie nicht zu sehen.
    Ich vermute es war eines ihrer neuen Opfer welchem sie ebenfalls die Kehle durchgeschnitten haben. Es scheint ihnen nicht gereicht zu haben. War ihr Lehrmeister Sheik Adnan Arour welcher sagte, man solle die Ungläubigen an die Hunde verfüttern? Laut den Hintergrundgeräuschen haben sie das Opfer in der Nähe einer Straße abgeladen. Sei scheinen stolz zu sein, zeigt derjenige mit dem blauen Gegenstand sein Werk und fachsimpelt darüber? Die Filmer und Täter sind nicht entsetzt.

    Sie haben den Körper noch ein weiteres Mal gefilmt, diesmal länger als die 14 vorherigen Sekunden.
    Diesmal ist das Video 26 Sekunden lang. Man darf mehr von dem Opfer sehen. An einer Hand fehlen ihm vier Fingerkuppen. Der Daumen ist intakt.
    Ich denke das Opfer war ein älterer Mann.
    Gott, wie sind sie wahnsinnig. Was sind das für Drogen unter denen sie stehen? Sie sind krank!
    Ob er ein Bauer war von einer der Farmen wo die Irren sich eingenistet haben?

    Wäre interessant was einem Pathalogen dazu einfallen würde.
    Ich kann mir diese Videos daher einigermaßen anschauen, weil ich als Maler mir vor zig-Jahren Anatomie für Künstler gekauft hatte.
    Hier einige der Videos welche sie vor ein paar Tagen gezeigt haben:
    https://urs1798.wordpress.com/2013/01/29/kampfe-um-damaskus-eingesammelt-zu-syrien/comment-page-2/#comment-41428
    Und was sie seit Monaten machen, bitte auch die alten Kommentare beachten, dort sind weitere Videos über ihre perversen Verbrechen und ihrer Propaganda zu finden.

  6. Karsten Laurisch permalink
    09/02/2013 16:59

    Die Milizen von der freien Armee zwingen die Bewohner von den Dörfern al-Dananir und al-Ghasibia von Homs ihre Häuser zu verlassen nach den terroristischen Akten.
    Die Syrische Arabische Armee bewegte sich vorwärts in Wadi al-Sayeh von Homs, wo unser Korrespondent sagt dass die Armee die Kontrolle übernahm über mehrere Gebiete die gehalten wurden durch die Militanten und die Kontrolle beanspruchten über mehrere Komplexe, wobei 23 Gangster getötet wurden.
    Der Reporter gab ebenfalls an dass die Mitglieder in den freien Armee Milizen im Gebiet al-Wa’er und an der Rakan Moschee Kontrollpunkte errichteten, wo die Armee mit ihnen kämpfte und über 13 Rebellen tötete und dutzende verwundete.
    Im Landkreis Damaskus, die syrische Armee bewegte sich vorwärts in der Stadt Daraya und es war ihr möglich den Anführer Ahmad Abed al-Qader sowie 20 andere Militante zu töten am Shrida Platz.
    Unser Korrespondent zitierte eine Feldquelle wie sagend dass die Operationen der syrischen Armee nur 600 Militante in der Stadt Daraya verließen.

  7. Karsten Laurisch permalink
    09/02/2013 19:24

    http://www.sana-syria.com/eng/337/2013/02/09/466311.htm

    16 Bürger verletzt bei Mörserbeschuss der Terroristen auf al-Muadamiyeh

    LANDKREIS DAMASKUS, (SANA) 16 Bürger, unter ihnen Frauen und Kinder, wurde berichtet sind verletzt worden als Ergebnis von Mörsergranaten abgefeuert durch Terroristen auf das östliche Wohngebiet vom al-Muadamiyeh Vorort im Landkreis Damaskus.

  8. Karsten Laurisch permalink
    09/02/2013 20:41

    http://www.sana-syria.com/eng/337/2013/02/09/466199.htm

    Armee tritt den Terroristen entgegen in mehreren Gebieten

    PROVINZEN, (SANA) Eine militärische Quelle sagte dass am Sonnabend eine Einheit von den bewaffneten Kräften einer bewaffneten terroristischen Gruppe entgegentrat die versuchte einen militärischen Posten anzugreifen in Kfar Nasej, Landkreis Damaskus, fügte den Terroristen starke Verluste zu.
    In einem Statement zu Sana, die Quelle ergänzte „mehrere Terroristen wurden getötet und viele andere wurden verwundet, während ihre Autos beladen mit Waffen und Munition zerstört wurden.“
    Armeeeinheiten führten das Jagen fort der übrig gebliebenen Mitgliedern von den terroristischen Gruppen in dem Gebiet in der Umgebung vom Shreida Platz, dem Bahnhoh der al-Thawra Straße und dem al-Sayyeda Sukeina Heiligtum in Daraya, verursachten starke Verluste unter ihnen.
    Der Sana Reporter sagte dass die Terroristen Ahmad Abdul Qader, ein terroristischer Gruppen Anführer, Mohammad Kheto, Omar Jokhadar, Khaled al-Shibli und Mohammad Karbouj wurden identifiziert unter den Toten.
    Eine Armeeeinheit kämpfte mit einer bewaffneten terroristischen Gruppe die versuchte Bürger zu überfallen und eine militärische Tankstelle zu sabotieren in der Stadt al-Nabk im Landkreis Damaskus, verursachte starke Verluste unter den Terroristen.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass all die Mitglieder von der terroristischen Gruppe getötet oder verletzt wurden während des Gefechtes.
    Die Quelle ergänzte dass eine andere Armeeeinheit Terroristen jagte welche Handlungen von Diebstahl verübt hat und Sabotage gegen das Eigentum der Menschen im Westen von der Yabroud Brücke.
    Die Armeeeinheit zerstörte die Autos der Terroristen, tötete all diese in ihnen und zerstörte ihre Waffen sowie Munition.
    Einheiten von den bewaffneten Kräften verursachten unter den bewaffneten terroristischen Gruppen starke Verlust in einer Serie von qualitativen Operationen im Landkreis Damaskus.
    Eine offizielle Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass eine große Anzahl von Terroristen beseitigt wurde in den Farmen Doumas und den Farmen Harastas, inklusive die Anführer von bewaffneten terroristischen Gruppen Ali Maslamani, Amer Khaled, Yasser Orabi, Ahmad al-Sheikh Ahmad, Munzir Khalil, Ziad al-Bweidani und Ahmad Trab welcher der Anführer ist von der sogenannten „Märtyrer Brigade im Islam Bataillon.“
    Die Quelle ergänzte dass eine Einheit von den bewaffneten Kräften Mengen von Waffen und Munition konfiszierte versteckt in den Höhlen der Terroristen in Dojuma und den Farmen Harastas, während ein Mörser zerstört wurde in Westdouma und ein Fahrzeug bewaffnet mit einem schweren Maschinengewehr in den südlichen Farmen.
    Mittlereile, eine Anzahl von Terroristen wurden getötet und verletzt als sie versucht haben die Bewohner anzugreifen in Zamalka, Irbin und Ein Tarma.
    Eine Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass die Terroristen welche getötet wurden beinhalteten Samir al-Saw, Abdullah al-Qadi, Eyad Awatah, Abdul-Aziz al-Malla und Fares Katayef.
    Die Quelle ergänzte dass eine Einheit von den bewaffneten Kräften mehrere Terroristen beseitigte in den Kleinstädten al-Sbeineh und Hajira, inklusive Hamza Younes , Rida Arida und Mohamad al-Sofani.

    Starke Verluste verursacht unter den Terroristen in Idleb

    Armeeeinheiten führten eine Serie aus von qualitativen Operationen gegen die bewaffneten terroristischen Gruppen die das Eigentum Sabotiert haben und Zivilisten töteten in den Gebieten rund um Wadi al-Dheif und al-Hamedyea.
    Eine offizielle Quelle teilte Sana mit dass die Operationen zu starken Verlusten führten unter den Terroristen, tötete viele von ihnen und verletzte andere, während ihre Fahrzeuge und Waffen ebenfalls zerstört wurden.
    Die Quelle ergänzte dass Armeeeinheiten viele Höhle der Terroristen zerstörten in den Dörfern Om Jrein, al-Hamidyieh uid Abo al-Zougor mit all den Terroristen und ihren Waffen in ihnen.

    Höhlen der Terroristen zerstört in Talkalakh, Homs

    Eine Einheit von den bewaffneten Kräften zerstörte, in einer Serie von qualitativen Operationen, letzte Nacht mehrere Höhlen für die Terroristen in der Kleinstadt al-Hosn im Landkreis Talkalakh, verursachten unmittelbare Verluste unter ihnen.
    Sana zitierte eine Quelle in der Provinz wie sagend dass eine Anzahl von Terroristen getötet und andere verletzt wurden, ergänzte dass ihre Waffen in den Operationen ebenfalls zerstört wurden.

  9. Karsten Laurisch permalink
    09/02/2013 20:56

    http://www.breakingnews.sy/en/article/12215.html

    erzielt Israel eine Vereinbarung mit den bewaffneten Gruppen an den Grenzen des Golan

    Das israelische Fernsehen erwähnte dass Israel die Ereignisse in Syrien verfolgt und daran denkt eine Art von einer Vereinbarung zu erreichen mit den bewaffneten Gruppen welche rechts an den Grenzen von den Golanhöhen gelegen sind.
    „Israel ist bereit den bewaffneten Gruppen zu helfen mit Medikamente und solchen Dingen wie humanitärer Unterstützung und wird nicht daran denken an das Eindringen in Syrien zum Einrichten eines Sicherheitsstreifen an den Grenzen“ sagte das Fernsehen.

    • 09/02/2013 21:05

      Ein Puzzle-Teil mehr wer hinter der Mossad-Nusra-Front steckt um Syrien zu vernichten.
      Humanitäre Hilfe? Humanität wurde auch schon bei Libyen vorgeschoben und hat mehr als 90 000 Menschen das Leben gekostet.
      Die selben „humanitären“ Gruppen und Drahtzieher agieren nun in Syrien.

Trackbacks

  1. Wohlwollende Terroristen-Propaganda in allen Medien zu den Kämpfen in Damaskus, beteiligt die “Ansar al- Islam” und auch die Jabhat al- Nusra « Urs1798′s Weblog
  2. Die Terroristen haben bei ADRA die Nachrichtensperre aufgehoben und präsentieren nun ihre eigenen Verbrechen als die der syrischen Sicherheitskräfte | Urs1798's Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s