Zum Inhalt springen

Systematische Kriegsverbrechen durch die FSA-Milizen aus Deraa, unterstützt aus Jordanien mit USraels Hilfe #Syrien Syria

04/03/2013

Dies ist nur ein angefangener Artikel, ich bin ziemlich müde. und setzte ihn später weiter fort, Links werden ergänzt.

Seit vielen Monaten beobachte ich die Videos der vielen verschiedenen Milizen im Gebiet von Daraa, vom illegal besetzten Golan bis  zur jordanischen Grenze, sie sickern von dort auch  nach Damaskus ein, ihre Nachschubrouten.

Von Jordanien erhalten sie über das Yarmouk-Valley und den „Wahda“-Stausee,  Waffen, Söldner, Fanatiker, Extremisten und andere Hilfsmittel als Unterstützung für ihre masslosen Verbrechen und Massaker.

Dass sich an der jordanischen Grenze schon lange  US-Amerikaner zur „Grenzsicherung“  aufhalten, dürfte bekannt sein.  Sie sichern wohl eher den Nachschub der Proxy-Milizen und trainieren noch mehr Terroristen und Todesschwadrone, sie haben Erfahrung damit, denke ich auch an Lateinamerika,  Vietnam, Irak,…, Libyen und Afghanistan.

Ich fange mit einem Video an von Gestern, Sonntag, von den verschiedenen um Deraa beheimateten Mordkanälen, ob sie sich nun Jabhat al Nusra, Das Schwert der Wahrheit, die Islam-Brigade oder FSA nennen. Sie arbeiten zusammen und begehen die gleichen Kriegsverbrechen,  Verbrechen gegen die Menschlichkeit.

Dieses Video wird beschrieben, die „Rebellen“ entfernen Gefangene und die Beute nach der Schlacht.

Im Video einer der widerlichsten Propagandisten und Milizenkommandeure aus der Gegend um Deraa, der auch gerne bewaffnet mit seine Waffenbrüdern herumschießt um dann bittere Tränen über tote Kinder zu vergießen, an derem Tod sie schuldig sind.

Translator:“Schlacht | | Gefangenen und Beute nach der Befreiung von der Barriere entfernt“معرية || أسرى وغنائم بعد تحرير الحاجز المتواجد فيها

|| بلدة معرية || أسرى وغنائم بعد تحرير الحاجز المتواجد فيها من قِبل لواء فجر الإسلام وكتيبة أحفاد ابن الوليد وشهداء اليرموك

In diesem Video kann man sehen was sie unter  „entfernen“ verstehen:

|| رائع || جولة داخل سرية جَملة بعد تحريرها

Translator:“ | | Große | | Rundgang Geheimhaltungsklausel nach der Befreiung“

Ist das nicht einer der zwei lebenden Soldaten welche sich ergeben hatten?

Im Video noch mehr Milizen, noch mehr Kriegsverbrecher, ein weiterer Kommandeur:

Wie man sehen kann, wurden manche der unbewaffneten Soldaten gefesselt, andere mußten ihre Hände auf den Rücken legen und dann haben sie sie erschossen.

KRIEGSVERBRECHER-Wieviele Millionen Gelder noch, wieviele Waffen und Söldner für diese Schwerstkriminellen?

KRIEGSVERBRECHEN-
Wieviele Millionen Gelder noch, wieviele Waffen und Söldner für diese Schwerstkriminellen?

Die Mörder schreien Allahu Akbar und Takbir, es scheint nur noch eine Phrase zu sein.

Wenn ich diese Menschen sehe, dann meine ich es gibt keinen Gott, sonst hätte er ihnen einen Blitz schicken müssen um sie für die Verbrechen zu bestrafen welche sie in seinem Namen begehen. Aber er hat ja schon bei Libyen versagt.

Zwei der "Warlords" bei Deraa.KRIEGSVERBRECHER

Zwei der „Warlords“ bei Deraa.
KRIEGSVERBRECHER

Seit Monaten, eher seit zwei Jahren, versuche ich auf diese kaltblütigen Mörder-Milizen aufmerksam zu machen, bisher vergebens, unsere öffentlich-rechtliche Journallie hat sich auf die Seite von Henkern geschlagen für USraels Interessen, gegen jede Menschlichkeit, gegen jede Moral.

Ergänzung (06.03.2013), das Video welches zeigt wie sie umgebracht werden:

„FSA execute group of war prisoners“:

Man beachte die Mütze welche auch bei dem Screenshot mit den Ermordeten zu sehen ist.

Die gefangenen noch am Leben, sie sind unbewaffnet und haben sich ergeben.

Die Gefangenen noch am Leben, sie sind unbewaffnet und haben sich ergeben.

Durch das Video, welches die Ermordung der Kriegsgefangenen zeigt, kann ich einen weiteren Täter zeigen, er war dabei und hat auf die Opfer geschossen. Bei ihm der FSA-Nusra-Propagandist:

Kriegsverbrecher, der Mann mit den blauen Streifen auf der Jacke war aktiv  beteiligt

Kriegsverbrecher, der Mann mit den blauen Streifen auf der Jacke war aktiv beteiligt. Er ist ein kaltblütiger Mörder.

Die Jacke aus dem Mordvideo, ebenfalls drei blaue Streifen, im Video kann man den Mann kurz verwaschen sehen, auch die Ärmelbündchen entsprechen  dem Screenshot oben.

Mörderjacke mit Streifen

Mörderjacke mit Streifen

Hier schießt er auf die Opfer:

Warcriminal FSA

Warcriminal FSA

Ein weiteres Video mit den Mördermilizen und den ermordeten Gefangenen:

 

Beteiligt waren auch die Yarmouk-Märtyrer-Brigaden, das sind diejenigen welche die UN-Peacekeeper entführt haben!

http://www.youtube.com/watch?v=9yhX4Ov8el4

the Martyrs Brigade Yarmouk“ eine Mörder-Miliz von Deraa…

Die Mittäter und Drahtzieher, egal in welcher Regierung sie sitzen, gehören vor ein öffentliches Tribunal, so wie 1945 in Nürnberg. Nur diesmal würden weitaus mehr Regierungschefs auf der Anklagebank sitzen, nebst ihren ganzen NATO-Geheimdiensten und den Pressevertretern, gäbe es noch Gerechtigkeit.

Wann greifen unsere Medien diese Verbrechen endlich auf, sie machen sich mitschuldig mit ihrer grenzenlosen Propaganda für die „Heiligen Krieger“ welche Syrien heimsuchen, es sind Kriegsverbrecher, gemeine Mörder, Banditen, Plünderer, Bandstifter, Folterer, Entführer,  keine Helden wie von unseren Medien und Politiker suggeriert wird.

Sie sind nicht besser als Damals, nur haben sie neue Herren, die Methoden sind ähnlich!

Und es sind auch keine Freiheitskämpfer, es sind Faschisten welche mit Millionen Geldern weiterhin angeschoben werden, nicht nur in Deraa, in ganz Syrien.

KRIEGSVERBRECHER-Wieviele Millionen Gelder noch, wieviele Waffen und Söldner für diese Schwerstkriminellen?

KRIEGSVERBRECHER-
Wieviele Millionen Gelder noch, wieviele Waffen und Söldner für diese Schwerstkriminellen?

Viele „Revolutionäre“ haben sich von diesen Schlächtern abgewandt und die Waffen abgegeben oder sind in die Nachbarländer geflüchtet und fristen dort ein jämmerliches Dasein, dies ist selbst einer Journalisten beim Spiegel aufgefallen, nur am Rande,  so nebenbei erwähnt…

Leute, geht demonstrieren, setzt euch für Frieden ein, diesen Banden muß jede Unterstützung entzogen werden.  Kein Geld, keine Waffen, keine Geheimdienstunterstützung, kein Training, keine Propaganda und Heiligsprechung durch unsere Medien. Wann werden die kriegstreibenden Länder und Verbrecher zu Schadensersatzleistungen verurteilt, die Drahtzieher weggesperrt.

Der Spiegel hat die „Rebellen“ erneut schön geschrieben, vergessen zu erwähnen, dass z.B. die Ahrar al Sham mit der Jabhat al Nusra gemeinsame Operationen, kombiniert mit Sprengstoffattentaten, durchführen. Die Minderheiten der  „FSA-Milizen“ werden hochgerechnet um ihre Propganda für Waffenlieferungen an Mördermilizen irgendwie an den Mann zu bringen, obwohl auch die „FSA“ mit den Autobombern zusammen arbeiten. Zusammengeschlossen auch zur Islamischen Front, der Islamischen Befreiungsarmee.

Dazu ist es ihnen auch nicht zu Schade,  indirekt Menschenrechtszertreter und Terroristen wie Hakim Behadj oder Mahdi al Harati hochzuloben, welche von verschiedenen Geheimdiensten unterstützt, Hunderte von vorwiegend dunkelhäutigen Menschen massakrierten, selbst in Krankenhäusern wie Abu Salim, Tripolis. Manche der Patienten lagen geköpft in ihren Betten, Ärzte ermordet. Auch da hat der Spiegel suggeriert die Opfer wären die Täter, haben sie sich etwa selbst die Köpfe abgeschnitten? Es ging um Regime-Change-Propaganda, da war jedes Mittel recht so wie nun bei Syrien, die Wortwahl und die Schönschreiberei von Kriminellen ist ähnlich, auch die Täter-Opfer-Umkehr eine beliebte Methode.

Von Bombenbastlern zu sprechen halte ich für eine Verniedlichung von Terroristen. Aber der Spiegel hat ja schon Erfahrung damit, vor Monaten nannten sie es „die Kunst des Bombenbauens. Da hat es auch nicht gestört dass eine Fahne wehte wie die der Al-Kaida aus dem Irak.  Auch stört es nicht sonderlich, dass in Damaskus vor ein paar Tagen von Bombenbastlern Menschen zerissen wurden, zwei davon sollen Soldaten gewesen sein, der Rest waren Zivilisten.

Kriegstreiberpropaganda, Schönfärberei, mehr Waffen ergeben nicht weniger Gewalt oder Tote. Krieg ist nicht Frieden und das Ergebnis kann man an den Reisewarnungen für Libyen sehen. Ein Land zerstört, Existenzen vernichtet, faschistische Milizen an die Macht gebracht.

Dies will  die Bild am Montag ihren Lesern als Erfolge verkaufen. Sie propagieren Krieg und weiteren Massenmord.

Warum den Spiegel erstehen, die Bild ist doch viel billiger, zumindestens was den Preis angeht, inhaltlich sehe ich kaum Unterschiede.

Ich kaufe mir lieber einen „Cafe to Go“, das halte ich für sinnvoller. Was will ich mit dem zionistischen Einheitsbrei der Kriegstreiberfraktionen, sie gefährden den Völkerfrieden und nehmen einen Dritten Weltkrieg in Kauf.

Öffentliche Bedürfnissanstalt

spiegel.de/politik/ausland/eu-will-syrische-opposition-mit-militaerausbildern-unterstuetzen-a-886553.html

spiegel.de/politik/ausland/schwarz-gelb-streitet-ueber-syrien-strategie-und-waffen-fuer-rebellen-a-886611.html

Damit die  Spiegelleser überhaupt wissen was Präsident Bashar Al-Assad gesagt hat, hier das Interview:

President Al-Assad’s Interview with The Sunday Times

http://www.jungewelt.de/2013/03-04/056.php

Wird fortgesetzt, ergänzt, verbessert

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s