Zum Inhalt springen

Die „Islam-Brigaden“ unterwegs im UN-Fahrzeug #Syrien #Syria

18/03/2013

Die „Islam Brigaden“ , ein Zusammenschluß unteranderem der „Ahrar al -Sham“, der „Jabhat al -Nusra“, zusammen mit der FSA. Es sind Diebe, Kriminelle und Kriegsverbrecher von der schlimmsten Sorte.

. Mahmoud Mattar, Tortured and Killed by FSA …“Mahmoud Mattar (photo) was tortured and killed by the FSA in Daraa, he was hanged in front of AlAsoud mosque.“

Ein Mord mehr.  Mahmoud Mattar als er noch lebte, der verletzte Soldat in der Mitte, ich hatte schon über diese Gefangenen berichtet, das Schicksal ist mir nun auch bekannt:

UN-Fahrzeug im Einsatz der Terroristen

UN-Fahrzeug im Einsatz der Terroristen

UN im Einsatz

UN im Einsatz

Das Video:

Sie haben Waffen aus „Kroatien“, wurden sie von den US-Forces in Jordanien trainiert und mit Waffen ausgestattet? Die Islam Brigaden bei Deraa in Richtung Damaskus, USraels Proxy-Milizen zum Sturm auf Damaskus ausgebildet und über Jordanien bewaffnet. Sorgsam ausgesuchte FSA-Milizionäre, handverlesen?

Wer steckte hinter der Entführung der UN-Mitarbeiter, die Gleichen, die sie auch bewaffnen, könnte man annehmen…

Die Bewaffnung:

Schön, dass die UN ihnen so bereitwillig ihre Fahrzeuge überlassen hat.

Die Entführer der UN-Peacekeeper auch gleich von USrael mit Waffenlieferungen belohnt, das muß man sich einfach auf der Zunge zergehen lassen. Lol…

Und wenn die Jihadisten brav ihre Schuldigkeit getan haben, läßt man sie mit Drohnen vernichten, teuflische westlich-israelische  Werte, Null Moral.

Unsere Regierung unterstützt salafistische  Extremisten in Syrien, hier werden sie zu recht bekämpft. http://www.tagesschau.de/inland/bawattentatbeisicht100.html

…“zureichende tatsächliche Anhaltspunkte dafür ergeben, dass die vier im Zusammenhang mit den Anschlagsplanungen festgenommenen Beschuldigten eine inländische terroristische Vereinigung radikal-islamistischer Prägung gebildet haben“…“Die Ermittlungen der Bundesanwaltschaft werden vor diesem Hintergrund wegen des Verdachts der Bildung einer terroristischen Vereinigung, der Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat und der Verabredung zum Mord sowie weiterer Straftaten geführt.“…

Quelle ARD, welche gleichzeitig für bestialische Kriegsverbrecher in Syrien Propaganda macht und Terroristen damit offen unterstützt. 

Woher hat die Jabhat al Nusra bei Deraa ihre Rocketlauncher her? Im Video ein FSA-Propagandist, welcher auch in der „entmilitarisierten Zone“ in den illegal von Israel besetzten Golanhöhen Propaganda brachte, zur Zeit der Entführung der UN-Peacekeeper, und auch später.

Der „Aktivist“, Nasser Abu Jamal, welcher auch gerne eine Waffe benutzt und mehrfach mit seiner Miliz „Horan-Märyrer-Brigaden, Die „Morgendämmerung des Islam“, oder auch kurz „Islam Brigaden“ genannt, dort operierte wo Gefangene systematisch umgebracht wurden.

Die Zusammenarbeit der FSA mit den Jabhat al- Nusra-Terroristen geht unvermindert weiter:

Hier waren es ein paar weniger welche das 138 Regiment bei Nehima -Daraa angreifen. Im Video die Al-Nusra und Milizen der FSA::

Daraa-FSA-NUSRA-Milizen vereint:

18اذارعيد الثورة لقاء مع ابطال معركةعامود حوران

Sie belagern weiterhin das 138 Regiment der Ungläubigen, wie die wahhabitischen Terrorgruppen von Deraa die Regierungsanhänger und die syrischen Soldaten nennen. Desweiteren das 99 Regiment bei Naima.

Vorneweg die Jabhat al Nusra, mit dabei auch die „Enkel Hamza Bataillon“ der Brigade Gedor Horan…

Die Deraa-Milizen-Kanäle laden nun ab und zu ein Video vom März 201 1 hoch.

Bei diesem Video, man sieht im Hintergrund Rauchwolken aufsteigen, vermutlich wo sie das Sicherheitsgebäude angesteckt hatten. Im Video sieht man auch Sicherheitskräfte. Sie stehen da und bilden eine Sperre, sie schlagen weder auf die Leute ein noch schießen sie auf die teilweise maskierten „friedlichen“ Protestierenden. Wie hieß es in unseren Medien, Sicherheitskräfte würden auf friedliche Demonstranten schießen. Unsere Medien haben gelogen, die Opposition in Deraa hat gelogen, die sogenannte „Wiege“ der sogenannten Revolution am 18.03.2011: Die Sicherheitskräfte bewaffnet nur mit Schlagstöcken.

Todesschwadrone  haben auf Menschen geschossen, auf Demonstranten und auf Sicherheitskräfte gleichermaßen, um die Unruhen anzuheizen, gekommen auch über den Libanon und von dort finanziert. Einige  der Beteiligten wurden verhaftet und haben darüber ausgesagt. Dies bleibt bis heute ganz gezielt von unseren Medien unerwähnt, auch dass viele Polizisten und Soldaten von der „friedlichen“ Protestbewegung gleich am Anfang umgebracht wurden.

Ebenfalls der 18.03.2011 Daraa, die sogenannte friedliche Protestbewegung, ein Gebäude gestürmt und angezündet:

Hier dürfte das Datum nicht ganz stimmen, angegeben der 21.03.2011, müßte früher sein. Ebenfalls Deraa. Wie man sieht, auch da halten sich die Sicherheitskräfte, rechts im Video zusehen, zurück.

Von wegen friedlich! 20.03.2011 Deraa:

„Die Ereignisse des 20. März 2011 Brand des Justizpalastes in Daraa Nacht“ nach libyschem Vorbild wie in Bengasi

Aus den Todesschwadronen  wurden dann von unseren Medien „Sicherheitskräfte in Zivil“ gemacht, um die Morde der syrischen Regierung anzulasten. Die vielen ermordeten Sicherheitskräfte wurden gezielt unterschlagen. Später wurde der Begriff „Assad Schabiha“ kreiert, so wie bei Libyen der Begriff  „Gaddafi Mercenaries“ ins Leben gerufen wurde um Menschen gezielt zu dämonisieren und zu entmenschlichen. Dämonen darf man ermorden, sie sind ja keine Menschen, diese Botschaft wurde vermittelt, unsere öffentlichen-rechtlichen Medien haben sich zum Sprachrohr von Faschisten gemacht und den Brand nach Leibeskräften geschürt. Diese Propaganda-Methoden haben auch schon die Nazimedien im Dritten Reich beherrscht, dort hieß es nicht Tagesschau sondern Wochenschau, …den Namen Weltspiegel gab es schon Damals.

Ein faschistischer Medienkrieg, eine der größten und mörderischsten Waffen um Menschen gezielt  gegeneinander aufzuhetzen damit sie sich gegenseitig umbringen.

Die gewalttätigen  Daraa-Opositionellen auf ihrer Facebookseite: „عزمي بشارة ما حدث بدرعا ثورة عارمة ( 18 آذار ) وما حدث في دمشق هتاف للكرامة انتهى بهتاف لبشار

Azmi Bishara, the great revolution in Dera’a (18 March2011) and what happened in Damascus cheers for dignity ended with cheers for Bashar.
Jubel für Bashar, nicht für die gewalttätigen Daraa-Opposition!
Unsere Medien haben die großen Kundgebungen für Syrien und Präsident Bashar al Assad nicht gezeigt und unermüdlich die Kriegshetze fortgeführt, gegen die Menschen in Syrien.
Fotos von der Opposition am 18.03.2011 zeigen die Gewalt am Beginn der von Außen geschürten Unruhen, welche von den Umstürzlern in Daraa ausging. Es zeigt auch, dass sich die Polizei zurückgehalten hat:. Und es zeigt wie die westlichen Medien gelogen haben.
http://www.facebook.com/photo.php?fbid=406120196151714&set=a.233571800073222.51458.233568536740215&type=1&relevant_count=1
http://www.facebook.com/photo.php?fbid=406129169484150&set=a.233571800073222.51458.233568536740215&type=1&relevant_count=1
http://www.facebook.com/photo.php?fbid=490328521015240&set=a.176290905752338.36553.175395895841839&type=1&relevant_count=1

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s