Zum Inhalt springen

Die US-geführten Deraa-Milizen greifen systematisch syrische Grenzposten entlang der jordanischen Grenze an

20/03/2013

Neben vielen anderen Attacken auf Militärbasen laufen gleichzeitig Angriffe gegen syrische Grenzposten entlang des jordanisch-syrischen Grenzverlaufs. Die zu den illegal durch Israel besetzten syrischen  Golanhöhen wurden ja schon vernichtet. Die UN hat ihre Fahrzeuge an die Entführer und Kriegsverbrecher „gespendet„, eine wirkliche Verurteilung der Kriminellen fand nicht statt, auch wurde nicht nach den Drahtziehen gesucht.

Was auch ncht wundert, ziehen sie Alle an einem Strang, die „Freunde Syriens“ haben sie sich genannt.

Gestern haben sie,die Deraa -Milizen, wenn ihre Datumsangaben stimmen, den Grenzposten bei:

http://wikimapia.org/#lat=32.6685609&lon=36.0190632&z=15&l=5&m=b
„at-Turrah , 4 km vom Zentrum (الطره)
Koordinaten: 32°40’6″N   36°1’7″E Army Border Outpost“ oder nach anderen Angaben:

„Syria: FSA Allegedly In Control Of Syrian Army Base In Khrab Al-Shaham, Daraa Province 3/19/13″   تل شهاب

Auch Tal Shehab wird genannt, dies wäre wieder bei dem Ort „at-Thurrah.

niedergemacht:

Die Terroristen greifen aus  den umliegenden Häusern an, sie benutzen sie als Deckung. Die Einwohner  vertrieben?:

Aus der Ferne gefilmt:

Aus der Nähe:

Mit dabei die Deraa- „Islam-Brigade“, sie schwenken die Jabhat al-Nusra-Fahne.

Viel zu plündern gab es nicht, ein kleiner Wachposten, ein (2?) Panzer, ein BMP., eine Baumaschine. Kleine Häuschen, teilweise ausgebrannt. Man sieht keine Soldaten, weder tot noch lebendig. Die US-geführten Milizen waren in der Überzahl. Die üblichen Siegesposen und Drohungen gegen Präsident Al-Assad.

Schaulustige auch aus dem Ort in der Nähe, ein Großteil der Milizen dürfte bereits verschwunden sein.“Spezialkommandos“ sind die ersten welche einen „Operations-Ort“ verlassen, sie wollen meist nicht gesehen werden.

Und wo der „Morgendämmerungs-Propagandist“ auftaucht, da ist auch die Jabhat al-Nusra oder auch die Yarmouk-Märtyrer, kurz zusmmengefasst, die  „Vereinigte südliche Armee“ zu finden.

Sie kennen keine Gnaden mit gefangenen Soldaten. In diesem Video sind die Häuschen noch nicht ausgebrannt. Die Horan-Märtyrers, bzw „die Morgendämmerung des Islam“ könnten mit als erste am Ort angelangt sein. Sie gehören zu den US-geführten Kriegsverbrecher-Brigaden.

„Nasser abu Jamal“ in Aktion, gut dass ich ihn nicht verstehen kann. Eines Tages bekommt er noch einen Herzinfakt oder auch eine Kugel durch die SAA. Ich würde mich freuen wenn man ihn einsperrt und für die vielen getöteten Menschen lebenslänglich zur Rechenschaft zieht. Bevor er seine Propaganda abzieht kämpft er mit. Er ist ein Milizionär der der Jabhat als Nusra sehr nahe steht, welche wiederum, laut einem Bericht von al-Manar von einem ausgestiegenen „Kämpfer“, der „syrischen“ Muslim-Brotherhood angehören soll.

Hier mit der FSA-„Morgendämmerung“ und auch mit ein paar Mitgliedern der“ Al-Nusra-Front“. Mit anderen Videos vergleichen, dann erkennt man die einzelnen Milizionäre. Und wenn man sich die Waffen der Nusras anschaut, könnten sie direkt aus Kroatien stammen, es waren ja an die 3000 Tonnen welche von dort gekommen sind, natürliche nur für handverlesene Milizionäre, vertrauenswürdig für die USA und Israel.

Wer also bewaffnete die FSA_Nusra und läßt sie für sich Syrien zerstören und hat sich vorsorglich von dieser CIA-Terror-Gruppe distanziert? Wie sagte Hillary Clinton so schön und war so stolz darauf?

„We created Al-Kaida“

Natürlich haben auch noch einige andere mitgeholfen  wie etwa Saudi Arabien und Katar.

FSA mit der Nusra-Front in gemeinsamer Pose:

Bisher immer noch nicht ein einziger syrischer Soldat aufgetaucht, weder als Gefangener, noch als Gefallener, noch als Ermordeter.

In diesem Video erneut der Wüterich, ganz kurz kommt ins Bild der FSA-„Oberkommandeur“(bei 0.19 Minute)Army Lt. Gen. Yasser Aboud Operations Commander”, der vermutlich direkt mit den „jordanischen“ USA-Spezialisten in Kontakt steht.

Dies sind seine Truppen, ein Mob,  ob FSA oder Nusra, Brigaden -Namen sind Schall und Rauch:

Sollte ich die syrischen Soldaten noch finden, füge ich sie ein. Ich vermute aber, sie wurden mit dem gelben Bulldozer eingegraben, welchen man in den Videos sehen kann.

Und die anderen Deraa-US-Bodentruppen versuchen weiter die syrischen Armee-Basen rund um Deraa und den Higway nach Damaskus zu erobern.

Bei Naima haben sie erneut Federn gelassen, laut Oppositionskanälen wollen sie dort das 99 Regiment erstürmen. Auch das (1)38 Regiment haben sie noch nicht überrannt, trotz USraelisch-jordanischer Unterstützung und Bewaffnung:

Wieviele junge Dummköpfe sollen noch verheizt werden für USraels „Arabischen Frühling“ , für Obamas verlogene „Kairo-Rede„?

Wieviele Syrer und angeworbene Dummköpfe, wieviele syrische Soldaten? Um die Fanatiker und Extremisten  tut es mir weniger leid, sie hetzten Tausende von  Menschen in den Tod.

Diese Extremisten sitzen geschützt in Tel Aviv, in Washington, in Berlin, in Paris, in London, in Doha, in Riad, in Istanbul…und in unseren Presse-Redaktionen.

Übrigens, ich wurde bei den Deraa-Milizen-Youtube-Kanälen  gesperrt, ihre zukünftige  Freiheit riecht nach Zensur, erinnert mich an die Meta-Tagesschau.

„You have been blocked by the owner of this video.“, nur ein Beispiel obwohl ich dort noch nicht kommentiert hatte. Sie mögen keine Fragen und schon gar  keine Wahrheiten.

Vielleicht kommentieren ja andere für mich, z.B. hier, wider den Lügen?

Nachtrag, die rechte Kämpferhand des Propagandisten von der „Morgendämmerung“ führt einen Geldbeutel vor mit einem Ausweis, dazu gibt es noch Propaganda über iranisches Geld. Einen Geldbeutel zu präparieren und zu lügen ist keine Kunst.

Was haben sie mit dem Eigentümer des Ausweis gemacht?

Es geht darum Hass zu schüren gegen Israels Feind Nr.1,  den Iran, dafür hetzt „Nasser abu Jamal“ Syrer auf damit sie sich gegenseitig umbringen.

Die Zerstörung des Grenzpostens ist mehr als gründlich, sie reißen auch die Reste der Mauern und Häuser ab:

11 Kommentare leave one →
  1. Karsten Laurisch permalink
    20/03/2013 19:27

    http://www.breakingnews.sy/en/article/14169.html

    syrische Armee griff die Höhlen an von den Gangstern in Raqqa und Barzeh ist angegriffen worden durch Mörser

    19.03.2013

    Das Gebiet Barzeh von der Stadt Damaskus ist letzte Nacht in bewaffnete Auseinandersetzungen gestürzt worden, nach einem Angriff ausgeführt durch eine bewaffnete Gruppe am Armee Kontrollpunkten jeweils in Barzeh al-Balad und der al-Hafez Straße.
    Die Gefechte haben in dem Gebiet nahezu 2 Stunden angedauert und das Ergebnis war mehr als 20 Tote in den Reihen der Rebellen. Zur gleichen Zeit griff eine bewaffnete Gruppe das Ish al-Warwar Gebiet mit Mörsergranaten an benachbart zu Barzeh, führte zu Sachschäden.
    Während eine Bombe, verlegt in einem privatem Auto, letzte Nacht explodiert in der al-Ameen Straße, forderte das Leben von seinem Besitzer, zusätzlich zu Sachschaden an einem benachbarten Auto und einem benachbarten Haus.

    Die Schläge der Kämpfer von der „17“ Brigade von Raqqa

    Die Wachangehörigen von der „17“ Brigade von Raqqa war es möglich einen Hinterhalt zu setzen für eine sehr große Anzahl von den bewaffneten Männern von denen, welche sich selbst nennen „die islamische Front zur Befreiung Raqqa“ und welche den Beginn von der Schlacht von der Befreiung der 17. Brigade seit 5 Tagen verkündet haben“.
    Eine Quelle innerhalb der Brigade sagte dass „die Mitglieder von der Wache mit der Hilfe von der Luftwaffe es möglich war den Angriffsversuch auf die Brigade entgegenzutreten forderte dutzende von Toten und Verletzten in den Reihen von den Rebellen“.
    Weiterhin, zivile Quelle haben zu Breaking News Network über eine große Anzahl von Leichen gesprochen die im Raqqa Nationalhospital eingeliefert wurden und ein großer Teil von ihnen wird geglaubt sind von ausländischen Nationalitäten.
    Die Wachangehörigen von einer von den militärischen Einheiten sind den bewaffneten Angriffen entgegen getreten auf die Stadt Ain Essa vom Landkreis Raqqa forderte menschliche Verluste.
    In Tabaqa, die syrische Armee griff die Höhlen an von den bewaffneten Männern um ihre Ansammlungen rund um die Stadt und dem Dorf al-Hora vom Landkreis Tabaqa zu treffen, was zum Tod von einer Anzahl von den bewaffneten Männer führte und die Verletzung von anderen.
    In Deir Ezzor, Einheiten von der Syrischen Arabischen Armee führen ihre Kämpfe und militärischen Operationen weiter um die Wohngebiete von der Stadt zu sichern, während Einheiten von der syrischen Armee gegen eine Anzahl von den bewaffneten Männern im al-Reshdie Wohngebiet kämpften töteten und verletze eine Anzahl von ihnen, inklusive Muhammad al-Nahar von der sogenannten Hamza Brigade.
    Wobei die Einheiten der syrischen Armee sind einem bewaffneten Angriff entgegengetreten auf das Kbajeb Gebiet verursachte Tote, inklusive Sulaiman an-Hamadi und Ragheb al-Matar von der „Ja’far al-Tayer“ Brigade von der Stadt sowie Verletzte und die Zerstörung von einer Anzahl von ihren Maschinen.

  2. 20/03/2013 19:50

    Ein Flüchtlingslager, vermutlich an der jordanischen Grenze in Flammen aufgegangen?
    Camp Zaatari 2013.03.20

  3. Karsten Laurisch permalink
    20/03/2013 19:57

    http://www.breakingnews.sy/en/article/14208.html

    Hilfe Rufe von der al-Nusra Front in Daraya und Jobar, Mörsergranaten wurden abgefeuert in Idleb

    Die schlechte Situation, in welchen die al-Nusra Front Mitglieder von der al-Qaeda Organisation in den Wohngebieten von der Stadt Daraya vom Landkreis Damaskus leben, wurde aufgedeckt durch ihre Notlage an Nahrung und Vorräten, entsprechend zu Breaking News Network Quellen.
    In der Zeit von der Einkesselung durch die syrische Armee der Reste von den bewaffneten Männer dort, Gangster versuchten eine Anzahl von ihnen in einer Selbstmordmission auszuschicken um Nahrung zu besorgen, wobei die syrische Armee Schläge geleitet hat auf diese Gruppen, was zum Tod und der Verletzung von einer Anzahl bewaffneten Männern führte während der letzten Nacht.
    In Jobar, die Situation ist nicht besser für die Kämpfer von der freien Armee Miliz und den Mitgliedern von der al-Nusra Front, wobei die Quelle versicherte dass die syrische Armee die Stellungen angegriffen hat von den bewaffneten Männern während ihres Treffens, was zum Tod den Gangstern führte die meisten von ihnen sind Rebellenanführer.
    Weiterhin, unser Reporter sagte dass Einheiten von der Syrischen Arabischen Armee das Jagen der bewaffneten Gruppen und das Angreifen ihrer Stellungen sowie Ansammlungen fort führen in Douma, Harasta und al-Shifonie, wobei erbitterte Gefechte stattfanden zwischen den Einheiten von der syrischen Armee und den bewaffneten Männern in al-Etebeh vom Landkreis Damaskus, was zum Tod und der Verletzung führte von dutzenden von den Banditen und der Zerstörung von vielen von ihren Maschinen.

    Zwei Mörsergranaten sind abgefeuert worden auf Idleb

    In Idleb, unser Korrespondent berichtete dass zwei Mörsergranaten abgefeuert wurden auf die Farmen vom al-Salah al-Ryadie Wohngebiet im Osten von Masaken al-Muallemen, zusätzlich zum Abfeuern einer anderen auf den Park im gleichen Wohngebiet forderte Sachschäden.

  4. Karsten Laurisch permalink
    20/03/2013 20:26

    http://www.breakingnews.sy/en/article/14235.html

    syrische Armee kontrolliert die Hauptlinie vom Waffenschmuggel in al-Qteibeh

    Die Einheiten der Syrischen Arabischen Armee drang in das al-Qteibeh Gebiet ein vom Landkreis Damaskus und haben viele umfangreiche militärische Operationen ausgeführt griffen dutzende von Festungen an, welches zum Töten und Verwunden dutzender von Rebellen führte.
    Der Breaking News Network Reporter, welcher die Armeeeinheiten begleitete beim Eindringen in das Gebiet hat gesagt dass die Armeeeinheiten die Hauptlinie vom Transport und dem Schmuggeln der Waffen und der Banditen, welche Damaskus versorgt.
    Unser Korrespondent wies darauf hin dass eine riesige Menge von Waffen, Munition, Radfahrzeuge, und schwere Maschinengewehre haben eine Anzahl von Hauptquartiere beinhaltet welche konfisziert wurden während der Durchsuchung der Region, wobei 9 bewaffnete Männer getötet worden sind an der al-Doghmeisheh Brücke, sowie dutzende von Rebellen getötet und verwundet wurtden in Amid al-Qteibeh und von ihnen sind als Fadel Nayfeh, Ali Mas’oud und Nour al-Din al-Sa’ed.

  5. 20/03/2013 21:18

    Die FSA-Nusra-Terroristen sind wohl in die „Omari-Moschee“ bei Deraa eingedrungen.
    Sie hatten sie seit Tagen belagert und immer wieder angegriffen, dabei wurde mindestens ein Checkpoint der SAA vernichtet.

    Gefangene Soldaten gequält und aufgehängt von den Handlangern USraels, der Türkei, Katar, Saudi Arabien.
    Durch ihren Beschuss auf die Moschee ist, wie sollte es anders sein, große Zerstörung angerichtet worden. Da die Banditen gerne plündern und vor nichts Respekt haben, auch nicht vor Menschenleben, haben sie verschiedene Koranbücher gestohlen.
    Vermutlich beschuldigen sie in ihrer Propaganda die syrische Armee für die Zerstörung, aber es waren die Zerstörungsmilizen der südlichen FSA-Nusra-Armee, unterstützt durch USraelische Hilfe aus Jordanien, die vereinigten Südmilizen…
    الجامع العمري من الداخل بعد تحرير الباب الشرقي على ايدي ابطال لواء توحيد الجنوب20-3-2013

    Das ist keine Befreiung, dass ist eine systematische Zerstörung von Werten, damit meine ich auch die Moral, die Menschlichkeit. Ihnen ist nichts heilig.


    Koranbücher gestohlen:

    Ich weiß nicht ob die Reihenfolge der Videos richtig ist, sie scheinen die Moschee nicht halten zukönnen und haben auch Probleme bei ihrem Rückzug:
    Verschiedene Waffen in den Videos, darunter auch welche die von Kroatien gekommen sein sollen

    • Barbara permalink
      21/03/2013 00:30

      Diese Moschee ist eine der ersten Moscheen in Syrien überhaupt. Sie steht am Rande der antiken Stadt, von der das Amphitheater ausgegraben ist.Vom Minarett der Moschee hatte man einen schönen Blick auf das Gelände.

  6. Karsten Laurisch permalink
    20/03/2013 21:32

    http://www.sana-syria.com/eng/337/2013/03/20/473535.htm

    Armeeeinheiten führen das Jagen der Terroristen fort in mehreren Gebieten

    PROVINZEN, (SANA) Eine Einheit von der Armee hat ein Auto zerstört und tötete alle die Terroristen welche in ihm waren während sie versuchten die Bürger anzugreifen und Handlungen von Plünderungen zu verüben in den al-Arba’ain Bergen im Landkreis Idleb.
    Der Sana Reporterzitierte eine Quelle in der Provinz wie sagend „die bewaffneten Kräfte griffen in Zusammenarbeit mit den Bürgern nahmen das Auto in die Zange und töteten diese welche in ihm waren.“
    Die Quelle ergänzte dass Einheiten von der Armee ebenfalls Ansammlungen von den Terroristen angriffen in den Dörfern und Kleinstädten von Binnish, Saraqib und Mar Tamsarin wobei die Terroristen entweder getötet oder verletzt wurden.
    Die Quelle gab an das eine Einheit von der Armee einer bewaffneten terroristischen Gruppe entgegengetreten ist während sie versuchte einen Armee Kontrollpunkt anzugreifen am südlichen Eingang von der Stadt Idleb. Unmittelbare und schwere Verluste wurden unter den Terroristen verursacht.
    Eine von den Armeeeinheiten griff ebenfalls einen Mietwagen an und zerstörte ihn sowie tötete alle die Terroristen welche versucht haben einen Armee Kontrollpunkt anzugreifen auf der al-Ain Straße in Ariha.

    Bürger verletzt im Mörser Beschuss auf das al-Abassyeen Gebiet in Damaskus

    Eine Anzahl von Bürgern wurde am Mittwoch verletzt durch zwei Mörsergranaten abgeschossen durch Terroristen auf das al-Abassyeen Gebiet in Damaskus.
    Eine Quelle aus dem Polizeikommando teilte dem Sana Reporter mit dass eine von den Granaten hinter die Kirche ‚Lady von Damaskus‘ fiel, während die andere auf den Eingang vom Jouber Wohngebiet fiel.

    Terroristen angegriffen im Landkreis Damaskus

    Einheiten von den bewaffneten Kräften verursachten schwere Verluste unter bewaffnete terroristische Gruppen in der Kleinstadt al-Eteibeh und seiner Umgebung im östlichen Ghouta im Landkreis Damaskus.
    Der Sana Reporter sagte dass eine Armeeeinheit 9 Terroristen auf der al-Doghmashiya Brücke töteten, unter ihnen wurden Fadel Naifa, Ali Msoud und Nour-eddin al-Saeed identifiziert sowie andere verhaftet.
    Der Reporter ergänzte dass eine Höhle von den Terroristen in dem Gebiet zerstört wurde.
    Eine offizielle Quelle teilte Sana’s Korrespondenten mit dass der Hauptweg zum Waffen- und Terroristenschmuggel aus Jordanien und dem Libanon entdeckt worden ist, wobei sie quer durch den Landkreis Damaskus verteilt wurden über die Kleinstadt von al-Utaibeh.
    Die Quelle sagte dass viele Arten von Waffen auf diese Methode geschmuggelt wurden inklusive schwere Maschinengewehre, RPG Werfer, Panzerabwehrwerfer, Fahrzeuge bewaffnet mit Maschinengewehre und Luftabwehrgeschütze.

    Armee greift eine Anzahl von Ansammlungen an der Terroristen im Landkreis Homs

    Die Armeeeinheiten führten das Jagen fort der terroristischen Gruppen und zerstörten eine Anzahl von ihren Ansammlungen in Homs und seinem Landkreis.
    Der Sana Reporter zitierte eine Quelle in der Provinz wie sagend „Eine Einheit von den bewaffneten Kräften haben eine Anzahl von den Autos der Terroristen zerstört im Bab al-Turkman Wohngebiet wobei alle die Terroristen in ihm getötet wurden sowie ihre Waffen wurden zerstört.
    Die Quelle ergänzte dass der Kampfmittelbeseitigungsdienst 25 Bomben entschärft hat verlegt durch die Terroristen an den Eingängen von den Gebäuden und Straßen im Bab Houd Wohngebiet in der Stadt Homs um die Bürger und die Armee Angehörigen zu treffen.
    Die bewaffneten Kräfte griffen ebenfalls eine Anzahl von den terroristischen Ansammlungen an in al-Rastan und Madajen al-Sayyad in al-Bouyida al-Sharqia, Ibel, al-Dab’a und Oyoun Hussein wobei unter den Terroristen schwere Verluste verursacht wurden.
    Die Quelle gab an das eine Armeeeinheit einer bewaffneten terroristischen Gruppe entgegen getreten ist während sie versuchte in das Jourat al-Shayiah Gebiet in Homs einzudringen und beseitigte eine Anzahl von den Terroristen sowie verletzte andere.

    Bewaffnete Kräfte beschlagnahmen LKW beladen mit Waffen, zerstören Autos bewaffnet mit Maschinengewehren im Landkreis Hama

    Eine Einheit der bewaffneten zerstörte ein terroristisches Versteck mit den Terroristen in ihm und beschlagnahmte einen LKW beladen mit einer sehr großen Menge von unterschiedlichen Waffen in der Kleinstadt von Zur al-Sous im Landkreis Hama.
    In der Kleinstadt von Zur al-Hisa, eine andere Einheit führte eine Spezialoperation aus in welcher zwei Autos bewaffnet mit schweren Maschinengewehren zerstört wurden und eine Anzahl von Terroristen wurden beseitigt.

  7. 20/03/2013 22:15

    Die Banden haben sich einen regierungsloyalen Mann geholt und beschuldigen ihn
    Sprengsätze auf dem Schulweg der Kinder gelegt zu haben?

    Der Mann hat Angst, wirkt eingeschüchtert. Ich halte die Vorwürfe der gesetzlosen Milizen für gelogen. Wahrscheinlich gesteht er unter dem Terror der Kriminellen alles und hofft mit
    dem Leben davon zu kommen? Diese Milizen sind mörderisch.

  8. Stephan permalink
    21/03/2013 01:36

    Guten Abend Urs, neben einer Moschee haben die irren FSA Monster auch ´noch eine Kirche Vernichtet. http://www.liveleak.com/view?i=d6d_1363815987

  9. Barbara permalink
    23/03/2013 14:59

    Heute Vormittag wurde al Bouti beigesetzt. Riesige Menschenmassen begleiteten den Sarg. Er war kurdischer Herkunft gewesen und wurde jetzt neben dem kurdischen Sultan Saladin, der seinerzeit Jerusalem von den Kreuzrittern befreit hatte und Begründer der Ayyubidendynastie war, in dessen Mausoleum neben der Omeyyadenmoschee in Damaskus beigesetzt.
    Seinem Tod vorangegangen war schon die Entfernung seiner Schriften durch die Moslembrüder aus der Bibiliothek der Al Azhar-Moschee in Kairo und die Verhinderung seiner Nominierung im Direktorium der Moschee, die ja auch eine der ältesten Universitäten der Islamwissenschaften ist.
    Er selbst war zwar konservativ, aber mit gesundem Menschenverstand ausgestattet.
    Ich glaube, seine Ermordung hat das syrische Volk noch mehr zusammengeschweißt als zuvor und noch mehr Leute gegen die sog. FSA und die anderen Söldner aufgebracht, deren Chancen bei der Bevölkerung immer mehr dahinschwinden. Sie haben sich den Ast endgültig abgesägt, auf dem sie sitzen.

Trackbacks

  1. Fragen über den Verbleib der UN-Peacekeeper im Golan #Syrien #Israel #USA #Katar United Nations UNDOF | Urs1798's Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s