Skip to content

UN-Fahrzeuge als „Hochzeitsautos“ bei den Deraa-Milizen aufgetaucht und Propaganda zum Nassib Grenzübergang #Syria #Syrien

17/04/2013

Im Bericht der UN-Beobachter stand, sie hätten die gestohlenen Wagen der vor ein paar Wochen entführten  und wieder freigelassenen UN-Peacekeeper noch nicht lokalisieren können.

Mir ist nun ein weiteres der UN-Fahrzeuge begegnet, im Besitz der Deraa-Banditen, genutzt von einer Hochzeitsgesellschaft. Ich denke die UN weiß genau wer die Autos hat und auch wo sie sich befinden. Unter den Hochzeitsgästen auch ein „Spezialteam“ welches sehr wenig Interesse an den Bräutigammen zeigt. Ob sie „dienstlich da sind, die Mossad-Nusra-Typen?

Bewaffnete Hochzeitsgesellschaft der FSA-Yarmouk-Brigaden unterwegs im UN-Fahrzeug

Bewaffnete Hochzeitsgesellschaft der FSA-Yarmouk-Brigaden unterwegs im UN-Fahrzeug

Ein paar der Hochzeitsgäste verhalten sich sehr desinteressiert was die Feiern angeht. Sind sie dienstlich unterwegs, ein Spezialteam?

Auffälliger "Mossad-Typ", ohne Freude an den Hochzeitsfeierlichkeiten.

Auffälliger „Mossad-Typ“, ohne Freude an den Hochzeitsfeierlichkeiten.

Pferdepoloshirt

Getarnt als FSA-Yarmouk-Nusra-Freaks, im führenden Dienst von  USrael?

Spezial-Team

Getarntes USraelisch-geführtes Spezial-Team?

Hier waren sie schon einmal mit einem UN-Fahrzeug aufgetaucht bei einer ihrer USgeführten Mordoperationen: Die “Islam-Brigaden” unterwegs im UN-Fahrzeug #Syrien #Syria

Zu der unsäglichen Propaganda über den Grenzübergang Nassib im Süden von Daraa, gibt es ein paar Terroristen -Videos, welche nicht den syrisch-jordanischen Grenzübergang Nassib zeigen. Sie haben wohl eher einen weiteren Grenzposten oder auch eine Militärbarriere überfallen welche sich in einem Art Bauerhof befunden haben dürfte. Aus diesen Videos wurde von den führenden wahhabitischen Diktatorensendern  aus Katar, Saudi-Arabien…Aljaschmiera, Al-Arabya, Orient-Lügensendern schnell ein kompletter Grenzübergang aufgeblasen, welcher nun in der Hand von CIA-geführten Terroristen-Banden sei.

Das ist erneut gelogen.

Ähnliche Propaganda gab es vor ein paar Wochen, da wurde ebenfalls ein kleinerer Militärposten südlich von Daraa überfallen. Auch da konnten sie den Grenzübergang Nassib nicht in ihrer Hand zeigen.

Ein Artikel welcher die aufgeblasene Propaganda entlarvt und den Grenzübergang Nassib wie eh und je kontrolliert von legitimen syrischen Regierungskräften.

„Who Controls Syrian Jordanian Nassib Border Crossing?“

Video von Hussein Murtada:

In dem Video von Hussein Murtada kommt auch eines der Gebäude vor welches die Banditenmilizen mit einer großen Mannschaft attackiert hatten um es nach der Plünderung und Verwüstung anzustecken. Laut den Terroristenbeschreibungen hatten sie selbst einige Verluste, sie haben sie mit 15 Mann angegeben, aber es könnten durchaus mehr gewesen sein. Sie rechnen ihre Verluste herunter. In einem Video tauchte ein Fighter am Himmel auf, er dürfte sie bombardiert haben.

Zum Vergleich die jordanisch-syrischen FSA-Söldner-Milizen-Videos:

Eine zusammengeschnittene Fassung, wo man nicht weiß ob die Reihenfolge nicht vertauscht wurde. Die Gebäude, welche bestimmt nicht den Grenzübergang Nassib zeigen, eher ein Gehöft, genutzt als syrischen Militärposten. Die Häuser noch nicht ausgebrannt.

Verschiedene Ansichten, auch  vom Dach aus:

Hier haben die esxtremistischen CIA-geführten FSA-Nusra-Mördermilizen die Gebäude angesteckt:

Ihre Fahrzeuge mit Bewaffnung  vermutlich von Saudis gespendet und über Jordanien nebst den US-trainierten und bewaffneten  illegalen  FSA-Nusra-Al-Kaida-Angriffsbanden nach Syrien hineingebracht.

Die Omari-Moschee in Deraa, der Ausgangspunkt der bewaffneten Milizen für ihren geplanten gewaltsamen Regierungsumsturz  vom „18 März 2011“ nur noch eine Ruine.

Aleppo:

Zu Spezialteams in Aleppo, Videos welche ihre Spezialeinsätze zeigen. Sie legen Sprengladungen in einem Gebäude und jagen es in die Luft, vermutlich weil es strategisch wichtig auf einem Hügel lag und eine gute Sicht aufs Umland ermöglichte.

US geführte und trainierte Kräfte unterwegs, Kriegserprobt auch schon im Irak, wie die ganzen Nusra-Terroristen welche inzwischen immer offener ihre Al-kaida-Fahnen zeigen im Dienste von USrael. Aber auch unter ihrer Kontrolle zuhalten?  „Man kann Skorpione züchten, aber sie nicht dressieren.“

„Sprengmeister“ im Einsatz, ausgebildet von?

Die Sprengung eines ziemlich neu aussehenden Aussichtturms in „Pagodenform“auf einem Hügel, sieht gekonnt aus, fast wie 9.11 wo die Terroristen Saudis gewesen sein sollen.

Und was berichtet die heutige Wochenschau?

Oh, ihre Kriegstreibergünstlinge haben einen weiteren Preis bekommen? Ich hatte auch schon mehre an sie verliehen, den „Sheik Adnan Armbruster“Preis, ein anderer nannte sich ein „Preis für Menschenverachtung“, dazu kommt noch der Kellerkinderpreis,  welchen sich die Märchenschau mit ihren Kriegstreiberonkels verdient bis an die Spitze erkämpft hat…

Die Märchenschau hat die Preisträger mit den positivsten „Werten“ belegt, ja sie kennen sich aus, wie man eine Umkehr betreibt und möglichst das Gegenteil schreibt von dem was  der Wahrheit entspricht.

Wenn es denn einem illegalen verbrecherischen Angriffskriegs mit lange im voraus geplanten zionistischem Ziel Regime-Change dient, kennen NATO-Propagandisten keinerlei Skrupel. Immer auf der Seite von faschistischen Kriminellen, wenn es der Sache dient auch, auch auf der von islamistischen Extremisten welche immer offener  ihre Al-Kaida-Fahnen schwenken und sie auch in Aleppo weithinsichtbar selbst auf Wassertürmen hissen. Die Tagesschaukriegspropagandisten ignorieren sie beharrlich, auch die vielen Opfer welche kaltblütig und bestialisch umgebracht wurden seit mehr als zwei Jahren schon, ob in Libyen oder nun  in Syrien.

Faschistische ideologische Mördermilizen werden schöngeschrieben nebst ihrer bestialischen Auslegung ihrer Scharia. Unsere Märchenonkels schreiben von Milde.

Ja die Schreiberlinge überlegen sich sorgfältig wie sie ihre gewünschte Kriegspropaganda auf dem Rücken von Tausenden von Opfern ihrem Publikum nahebringen um sie in Kriegslaune zu halten.  Sie berichten auf der Seite und an der Seite von Schwerstkriminellen, welche die abscheulichsten Verbrechen begehen, immer im Dienste der NATO-Mafia-Staaten.

Durch die Flut ihrer Propaganda haben sie die Opfer zum Schweigen gebracht, sie haben mitgemordet.

Sie haben sich mit Haut und Haaren verkauft, bezahlt auch mit GEZ-Gebühren. Es sind Menschenrechtszertreter welche nun, für die Erfüllung ihres einseitigen Propaganda-Auftrags, erneut belobigt werden. Wer den Al-Kaida-Osama-bin -Laden-Propaganda-Sender Aljazeera für glaubwürdig bezeichnet, kann nicht glaubwürdig sein.

Ich bitte zu vergleichen, Armbruster in Damaskus und seine Propaganda über Opfer, nicht recherchiert, auf die Oppositionslügner aufgebaut, die wirklichen Opfer in einem Schlußsatz am Rande erwähnt und heruntergespielt. Das nennt man nun „Glaubwürdigkeit“?

https://urs1798.wordpress.com/2012/08/12/aljazeera%C2%B4s-videos-entlarvt-anita-macnaught-unterwegs-mit-terroristen-al-babaleppo-syria/comment-page-1/#comment-30662

https://urs1798.wordpress.com/2012/08/02/die-tagesschau-schauen-sie-nicht-an-uber-was-sie-berichten-syrien/

Leider wurden bereits viele Videos und Kanäle gelöscht, die Wahrheit wird vernichtet. Der “ Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis“ hilft dabei.

Kurt Tucholsky hatte recht, er schrieb von Charakterlosigkeit!

http://www.tagesschau.de/inland/armbruster120.html

Falls es euch schlecht wird, hier die passenden Brecheimer, ein Ausschnittsbild, schön in Farbe der heutigen Wochenschau angepasst:

Öffentliche Bedürnissanstalt

Ich will keine GEZ-Gebühren bezahlen, ich will mich nicht mitschuldig machen !

Links werden ergänzt

DENN SIE WISSEN WAS SIE TUN!

Nie wieder Faschismus? Wir sind bereits mittendrin, unsere öffentlich-rechtlichen Medien dabei an führender Position.

26 Kommentare leave one →
  1. 29/05/2013 10:18

    „Al-Qaeda Kidnappers of UNDOF Personnel Rewarded“
    http://www.syrianews.cc/qaeda-kidnappers-undof-rewarded/

  2. Stephan permalink
    21/04/2013 23:06

    Urs…das Video mit dem angezündeten Menschen…mir reichts es mit diesen Verlogenen Journalisten in den Medien. Kann man Juristisch nicht etwas machen? Es ist so Grausam was diese FSA Monster dort mit den Menschen machen….ich fühle eine unbändige Wut in mir aufsteigen wenn ich dann an das Grinsen des Herrn Armbruster denke. Ich wäre bereit mit einem Anwalt etwas zu machen…aber kann man etwas machen mit dieser seltsamen Justiz in diesem Lande? Das ist doch offene Terroristenunterstützung…ich bin fassungslos.

    • 22/04/2013 02:30

      Ich nehme das Video gerade auseinander, ich habe die facebookseite gefunden welche es auch bei youtube hochgeladen haben. Sie haben gestochen scharfe Fotos, das Original stammt von ihnen. Es soll ein Checkpoint bei Al-Tall, oberhalb von Damaskus gewesen sein. Sie foltern vermutlich Soldaten der Besetzung des Checkpoints zu Tode. Im Video auch Salafisten, zivile Milizionäre, einer mit Flip-Flops, ein anderer Uniformierter mit Sandalen…
      Sie ghören zu den vereinigten Damascus-Milizen „“consolidated military Revolutionary Assembly-Damascus” welche auch die NUSRA-Al-Kaida in ihren Reihen haben. Dazu gehören auch die ShuhadaAlislam, die Liwa Al-Islam etc…die Harasta-Douma-Terroristen etc…

  3. Stephan permalink
    21/04/2013 18:03

    Guten Tag Urs,

    Wegen dem Glatzköpfigen Menschenrechtler und Vorzeigedemokraten mit der Sonnenbrille. Er taucht ja im Mordvideo mehrmals auf mit Sonnenbrille. Und nach meiner Meinung müsste es der gleiche sein wie aus dem Hochzeitsvideo. Ich denke es ist ein Mitglied dieser Extrem Brutalen vom Westen Trainierten Todesschwadrohnen.

    • 21/04/2013 21:33

      Ich hatte mich auf den Mann im Hintergrund konzentriert, den mit der salafistischen Glatze. ich meinte nicht den Kerl mit der Sonnenbrille.

      Hier ist ein abscheuliches Video von den FSa-darstellern. Die Brutalität ist unbeschreiblich. Sie zünden auch eines der Opfer an während sie auf sie eindreschen. Das ist so krank. Im Video auch zivilgekleidete und auch Sandalen zu erkennen. Wieder das gleiche Strickmuster. Sie geben sich als syrische Soldaten aus, ein Gewehr mit syrischen Landesfarben soll als Beweis dienen. Immer wieder die gleichen Methoden, die gleichen Lügen

  4. Karsten Laurisch permalink
    20/04/2013 14:52

    http://sana.sy/eng/337/2013/04/19/478109.htm

    Terroristen beseitigt in mehreren Armeeoperationen

    PROVINZEN, (SANA) Einheiten von den bewaffneten Kräften töteten und verwundeten am Freitag Terroristen und zerstörten ihre Ausrüstung in mehreren Gebieten in Adra und seiner Umgebung im Landkreis Damaskus.
    Eine militärische Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass unsere bewaffneten Kräfte Ansammlungen der Terroristen Angriffen im al-R’oneh Tal, west Qara, dem al-Mal Tal, Tel al-Malouhi in Nabek, töteten und verwundeten eine Anzahl von den Terroristen.
    In der Zwischenzeit, Einheiten von den bewaffneten Kräften töteten eine Anzahl von den Terroristen in einer Serie von Spezialoperationen gegen die Höhlen und Ansammlungen der Terroristen in Jobar, Adra, al-Nabik, Zakiya und dem östlichen Ghouta, zerstörten einen Mörser und eine große Menge von Waffen und Munition.
    Eine offizielle Quelle teilte Sana mit das eine Armeeeinheit alle Mitglieder von einer bewaffneten terroristischen Gruppe tötete, inklusive ihres Anführer Abo Naeem im Osten von Jobar, zusätzlich zur Zerstörung zweier Höhlen der Terroristen zusammen mit den Waffen und der Munition in ihnen im Ein Tarma Tal.
    Die Quelle ergänzte dass eine andere Armeeeinheit einen Mörser zerstörte und 13 Terroristen tötete in der Kleinstadt Msraba im östlichen Ghouta.
    Mittlerweile eine andere Armeeeinheit führte eine Spezialoperation aus in al-Eteiba und tötete mehrere Terroristen. Unter den getöteten Terroristen war Mwayad al-Oweid.
    Im gleichen Zusammenhang, andere Armeeeinheiten zerstörten einen Konvoi von Autos der Terroristen im Gebiet al-Hmeira in al-Nabik, tötete und verletzen eine Menge von den Terroristen.
    In den Farmen Housh al-Khayat in Adra, die Armeeeinheiten töteten mehrere Terroristen, inklusive eines Scharfschützen.
    Eine andere Armeeeinheit zerstörte mehrere „Jabhat al-Nusra“ Höhlen und Ansammlungen im Zakiya Gebiet, tötete und verletzte alle Terroristen innerhalb ihnen.
    Eine militärische Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass die Armee mehrere Operationen ausführte in den Gebieten von Daraya und die Verstecke sowie die Ansammlungen der Terroristen zerstörte.
    Die Quelle ergänzte dass ein Rückstoßfreies Geschütz B-10 (http://de.wikipedia.org/wiki/82-mm-r%C3%BCcksto%C3%9Ffreies_Gesch%C3%BCtz_B10 )und ein Katapult das benutzt wurde um Handgranaten auf Wohngebiete zu werfen während der Operationen zerstört wurden.
    Die Quelle sagte dass die Armee mehrere Tunnel sowie Waffenverstecke entdeckte und Bomben entschärfte die durch die Terroristen in dem Gebiet verlegt worden sind.
    Eine offizielle Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass die Armee Operationen ausführte gegen die Terroristen am Sukayna Heiligtum in Daraya und 8 Terroristen tötete, ergänzte dass eine terroristische Gruppe beseitigt wurde nahe der Ali Ben Abi Taleb Moschee.
    Zwei Fahrzeuge beladen Terroristen und Waffen wurden im Gebiet von al-Shayyah zerstört und sehr viele Terroristen welche Plünderungs- und Mordhandlungen verübt hatten wurden in dem Gebiet von Jdaidat al-Fadil getötet und verletzt.
    Im al-Sbeineh Gebiet, eine Armeeeinheit kämpfte mit einer terroristischen Gruppe und beseitigte eine Menge von ihren Mitglieder, unter ihnen waren Imad al-Shahadat, Mahmoud al-Atma und Mohammad al-Falah.
    In Hijjera, zwei terroristische Gruppen, eine von ihnen angeschlossen zur Jabhat al-Nusra, kämpften miteinander nach einem Streit über die Verteilung von gestohlenen Gegenständen.
    Eine offizielle Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass die meisten von den Terroristen in dem Gefecht getötet oder verletzt wurden, ergänzte dass unter den getöteten Terroristen Adnan Abdul-Amir und Maher al-Ahmad waren.
    Eine Einheit der bewaffneten Kräfte verfolgte eine terroristische Gruppe zwischen Daraya und al-Muadamiya, tötete sowie verletzte seine Mitglieder und zers5törte ein Auto bewaffnet mit 106mm Kanone.( http://de.wikipedia.org/wiki/107-mm-r%C3%BCcksto%C3%9Ffreies_Gesch%C3%BCtz_B11 )
    Im Gebiet rund um der Kleinstadt von Deir Attiya, eine Einheit der bewaffneten Kräfte zerstörte einen Konvoi von Autos zusammen mit den Terroristen sowie Waffen in ihnen und beseitigte alle Mitglieder von einer terroristischen Gruppe welche versuchte eine Armeestellung anzugreifen.

    Terroristen ermorden Ingenieur in Barzeh in Damaskus

    Im Gesamtplan vom Angreifen der nationalen Kader, eine bewaffnete terroristische Gruppe ermordete den Ing. Oberst Tameem Abdullah im Gebiet Barzeh in Damaskus.
    Der Sana Reporter zitierte eine offizielle Quelle wie sagend dass die Terroristen das Feuer auf den Oberst Abdullah eröffneten als er in seinem Auto auf seinem Heimweg war in Barzeh, verursachte seinen Märtyrertod.

    Bewaffnete Kräfte greifen terroristische Ansammlungen an in Aleppo und seinem Landkreis
    Die Einheiten der bewaffneten Kräfte griffen terroristische Ansammlungen an in verschiedenen Gebieten im Landkreis Aleppo inklusive Mengh, al-Alqamiya, Tal Ajjar, Kafr Antoun, Mayer, Andan, Kafrbsin, der al-Maslamiye Straße und der Schnellstraße Damaskus-Aleppo, beseitigten eine große Anzahl von den Terroristen und verletzten andere.
    In der Stadt Aleppo, Armeeeinheiten kämpften mit terroristische Gruppen nahe dem Bahnübergang, beseitigten eine Anzahl von Terroristen und zerstörten ein Auto bewaffnet mit einem Maschinengewehr, zusätzlich zum Ausführen einer Spezialoperation in al-Shqeif in welcher eine Anzahl von Terroristen getötet wurden und eines von ihren Autos wurde außer Gefecht gesetzt.
    Andere Einheiten beseitigten eine Anzahl von den Terroristen im al-Layramoun Gebiet, inklusive zweier Anführer von terroristischen Gruppen, außerdem zum Töten von Terroristen und der Zerstörung eines 23mm Luftabwehrgeschütz sowie eines Mörsers in Sheikh Saeed, kämpften mit Terroristen nahe dem Syriatel Turm und der Beschlagnahmung eines RPK Maschinengewehr (http://de.wikipedia.org/wiki/RPK_(Maschinengewehr) ), zwei RPG Werfer, AK-47 Gewehre, Handgranaten und Munition.
    Unter den Terroristen welche in diesen Operationen getötet wurden waren Mohammad Abdelkarim al-Akidi und Abdullah Mohsen al-Hosseini.

    Armeeeinheiten beseitigen eine große Anzahl von Terroristen in der Provinz Homs

    Einheiten der bewaffneten Kräfte zerstörten drei Autos zusammen mit den Terroristen in ihnen zwischen al-Rastan und Talbiseh im Landkreis Homs, zusätzlich zum Treffen zweier terroristischer Verstecke in al-Rastan und al-Dar al-Kabireh, führte zum Tod und der Verletzung von vielen Terroristen.
    Ein Fahrzeug bewaffnet mit einem Mörser und einer Raketenabschussvorrichtung wurde zerstört in Ein Eissa al-Janoubi im östlichen Landkreis von Homs.
    In der Stadt Homs, Einheiten der bewaffneten Kräfte griffen terroristische Ansammlungen an in Jouret al-Shiyah, beseitigten eine Anzahl von ihnen, während andere Einheiten weiterhin vorrücken im Bab Houd Wohngebiet wo sie mit einer terroristischen Gruppe kämpften, verletzten und töteten alle ihre Mitglieder.

    Armee beseitigt Terroristen in Daraa

    Die bewaffneten Kräfte führten Operationen gegen die Terroristen in Daraa fort, töteten eine Menge von ihnen und zerstörten ihre Waffen sowie die Fahrzeuge.
    Eine offizielle Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass eine Armeeeinheit eine terroristische Gruppe im al-Abassyeh Wohngebiet verfolgte in Daraa al-Balad und zerstörte 6 Fahrzeuge bewaffnet mit schweren Maschinengewehren und 3 Motorräder.
    Die Quelle ergänzte dass eine Menge von den Terroristen in der Operation getötet wurden, unter ihnen waren Fahd al-Motairi, von saudischer Nationalität, Mohammad Ibrahim al-Masalmah, Shadi al-Mahameed, Ahmad al-Hariri und Mohammad Rida al-Mahameed.

    Terroristen getötet im Kampf über die Verteilung gestohlener Gegenstände in Deir Ezzor

    Eine Anzahl von Terroristen wurde getötet nach einem Kampf der zwischen zwei terroristischen Gruppen ausbrach angehörig zur Jabhat al-Nusra über die Verteilung von gestohlenen Gegenständen im al-Hwaiqa Wohngebiet in Deir Ezzor.
    Eine offizielle Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass Maschinengewehre und Handgranaten in dem Gefecht benutzt wurden, ergänzte dass alle Terroristen in dem Kampf getötet oder verletzt wurden.

    Militärische Quelle: al-Arabiya Bericht über Explosion im Offiziersklub in Deir Ezzor haltlos

    Eine militärische Quelle dementierte als haltlos den Medienbericht gesendet durch den al-Arabiiya Fernsehkanal über eine Explosion im Offiziersklub in Deir Ezzor.
    Die Quelle teilte Sana mit dass der Bericht grundlos ist, ergänzte dass er Teil von den Fälschungen ist gemacht durch den Kanal um die Moral von den Terroristen zu erhöhen.
    Die Quelle bestätigte dass die Armee die Operationen gegen di8e Terroristen weiterführt, insbesondere denen angeschlossen zur Jabhat al-Nusra, im Landkreis Deir Ezzor, ergänzte dass eine Ansammlung der Terroristen getroffen und zerstört wurde in der Kleinstadt al-Miri’ya mit den Terroristen und Waffen in ihr.

    Armeeeinheiten verursachen starke Verluste unter den Terroristen im Landkreis Idleb

    Einheiten von den bewaffneten Kräften verursachten schwere Verluste unter den bewaffneten terroristischen Gruppen welche Handlungen von Terrorismus verübt haben in einer Anzahl von Kleinstädten im Landkreis Idleb.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass Armeeeinheiten eine Anzahl von Terroristen töteten in Jisr al-Shoughor, Bshalamun, Eyn al-Barda, Sraqib und Kouren, zusätzlich zur Zerstörung ihrer Ausrüstung.
    Ebefalls im Gebiet Jisr al-Shoghour, die Einheiten der bewaffneten Kräfte griffen eine Ansammlung an von Terroristen von der Jabhat al-Nusra im Dorf von al-Bashiriye, führte zu starken Verlusten unter den Terroristen und der Zerstörung von einem gepanzerten Fahrzeug und zweier Autos bewaffnet mit Maschinengewehren die die Terroristen benutzt hatten.
    Unter den Terroristen welche in diesen Operationen gegen die terroristischen Gruppen getötet wurden sind Mustafa al-Rashwani, Ahmad Abdelkader, Abdelrahman al-Yousef und Mohammad al-Rashwani.

    Infiltration durch terroristische Gruppe aus dem Libanon verhintert

    Mittlerweile, eine Armeeeinheit in Homs konnte einer bewaffneten terroristischen Gruppe entgegentreten als sie versucht hat aus dem libanesischen Territorium nach Syrien einzudringen aus dem al-Daly Tal im Landkreis Talkalakh und zwang seine Mitglieder zum zurückweichen.
    Die Armeeeinheiten führten die Verfolgung ebenfalls fort im Dorf Aabel um das Dorf von ihnen zu befreien.

    Bewaffnete Kräfte beseitigen viele Jabhat al-Nusra Terroristen im Landkreis Lattakia

    Einheiten der bewaffneten Kräfte griffen Ansammlungen an von Terroristen aus der Jabhat al-Nusra in den Gebieten von al-Mrej, Jab al-Ahmar, Ghamam und al-Rabea im Landkreis Lattakia, verursachten schwere Verluste unter ihnen, zusätzlich zur Zerstörung zweier Autos bewaffnet mit Maschinengewehren.
    Unter den in diesen Operationen getöteten Terroristen sind Ahmad Todd aus Belgien und Ibrahim Khaltiv aus Tschetschenien, zusätzlich zu zwei Libyer.

  5. Barbara permalink
    20/04/2013 00:57

    Gestern hat die Luftabwehr beim Kampf gegen ein Terroristennest westlich von Maarat anNouman ein modernes Militärluftschiff heruntergebracht, wie es von der CIA und der US-Armee verwendet wird. Das Luftschiff kam schnell herunter, die empfindliche Ausstattung an Bord konnte jedoch gerettet werden, nämlich hochauflösbare Kameras und wärmegeleitete Suchgeräte. Das ist der endgültige Beweis, dass die USA zahlreiche internationale Gesetze verletzt und einen Angriffskrieg gegen Regierung und Volk Syriens führt. Syrische Ingenieure beschäftigen sich nun intensiv mit der Technologie, um sie eventuell gegen die Terroristen einzusetzen.

    • Barbara permalink
      20/04/2013 18:36

      Der Sender Almayyadeen hat vorhin gebracht, wie die Terroristen versucht haben, den Militärstützpunkt Daaba einzunehmen. Auf dem höchsten Punkt stand ein Gebäude und das wollten sie einnehmen und filmten dabei noch alles von Weitem. Die syrische Armee hat gewartet, dass genug Leute oben waren und dann hat sie sie mit der Luftwaffe bombardiert. Daraufhin liefen die Überlebenden den Hügel hinunter. Einige Zeit später kamen sie zurück und versuchten es noch einmal. Puff, die zweite Bombardierung,als alle oben waren. Einige Zeit später kamen sie zurück, um ihre Verwundeten zu evakuieren. Sie sammelten sie alle unten zusammen und als sie wieder alle, Verwundete und Evakuierer, unten so schön beieinander waren, erfolgte ein dritter Angriff und ich glaube nicht, dass daruafhin viel von ihnen übrig blieb.

    • 20/04/2013 19:38

      youtu.be/4mRyt_J7MWg

      youtu.be/ANmaYf5G3CQ

      youtu.be/3O41wzXnZDY

    • Barbara permalink
      20/04/2013 18:59

      Nachdem ich das Video entdeckt habe, ist es so, dass nicht die Luftwaffe sie beschossen hat, sondern sie mit Raketen beschossen wurden. Der Filmer und seine Umgebung bekommen gar nicht mit, dass es die Armee war. Sie denken zuerst, dass die eigene RPG, die einer mithatte, hochgegangen sei. Auch beim 2. Mal denken sie, dass etwas bei ihnen selbst hochgegangen sei.
      Beim 3. Mal ist der Komentar: Hoffentlich ist ihnen nichts passiert. Der Filmer dürfte nicht mitbekommen haben, dass die Armee sie alle in eine Falle gelockt hatte.

  6. Stephan permalink
    19/04/2013 23:52

    Guten Abend Urs und Barbara und Karsten,

    Erstmal vielen Dank für die Übersetzung des HRW Textes ins Englische. Das finde ich wirklich sehr nett. Ich habe den Artikel an jeden gesendet den ich kenne und hoffe inständig das er wenigstens einen Menschen zum Umdenken animiert.

    Und Karsten, ich würde nie verlangen das jeder Artikel ins Englische übersetzt werden sollte von euch hier, das wäre eine so Große Arbeit, die kann niemand leisten. Ihr leistet schon mehr Arbeit ehrenamtlich als man eigendlich kann, grausame Arbeit über Verbrechen die von den Medien gebilligt werden und von der Politik gefördert werden.

    Und du meintest auch das du auf dich aufpassen müsstest…ich kann es verstehen, wenn ich die Kommentare lese dieser Tagtest Typen mit denen du dir diese Tägliche Schlacht lieferst.

    Also ich könnte mit so einem Menschen nicht von Angesicht zu Angesicht reden ohne irgendwie zu Reagieren. Daher meine Hochachtung vor deiner Arbeit in den Tageschau Foren.

    Und Urs, wegen dem Glatzkopf aus dem Hochzeitsvideo….kann es dieses Monster sein?

    Du hattest hier über ein furchtbares Verbrechen dieser Monster berichtet für die sich die Bundesregierung so einsetzt.

    https://urs1798.wordpress.com/2013/01/02/morderische-propaganda-gegen-die-syrische-armee-ugarit-al-arabiya-al-jazeera-ard-ziel-mit-bestialischen-morden-noch-mehr-hass-zu-schuren-syrien-syria/

    Viele Grüße,

    Stephan

    • 21/04/2013 03:08

      Nein, man kann zwar nicht viel sehen bei dem Video mit dem Emblem der Damaskus-Milizen, aber der bei bei Deraa mit dem „Kaiser Wilhelm-Bart“ ist nicht der selbe Mann wie aus dem Foltervideo. Der von der Hochzeit hat einen ziemlich runden Kopf, der Kopf aus dem Damaskus-Foltervideo entspricht eher dem Flachkopf eines Kader abu Saleh, von den salafistischen Mordbrigaden in Aleppo.

  7. Barbara permalink
    19/04/2013 15:37

    Wie wäre es, wenn die Dame sich dafür einsetzen würde, dass ihr Mann keine Terroristen mehr bewaffnet? Dann gäbe es garantiert keine traumatisierten Kinder mehr, da die Kämpfe sehr schnell zu Ende wären.
    dailymail.co.uk/news/article-2299858/Samantha-Camerons-emotional-visit-Syrian-refugee-camp-Childhoods-smashed-pieces.html#ixzz2OwBVuvn9

    • 19/04/2013 15:55

      Kriegsverbrechergattin auf Kinder-Propagandatour. Eine Verhöhnung der Opfer.

    • 19/04/2013 16:51

      Sie sollte ihre Freunde von der mutwilligen und sinnlosen Zerstörung von Häusern abbringen. Für solche FSA-Terroristen bezahlt die Eu Millionen von Geldern damit die Leute in Flüchtlingslagern sitzen oder auf später ganz auf der Straße:
      Damaskus

      Millionen für Bombenleger:

  8. Elypse permalink
    18/04/2013 23:00

    Zu den Spezialteams: Israelisch sind die bestimmt nicht, das wäre für Israel zu billig und auch zu riskant.Wenn einer ihrer Männer in Gefangenschaft geriete wären sie gezwungen alles für seine Freilassung zu tun, und da werden sie einen Teufel tun irgendwelchen Radikalmuslimen zu trauen, selbst wenn beide ein gemeinsammes Ziel haben.
    Eher handelt es sich um die üblichen Verdächtigen von (Ex-)Blackwater die sich im Dienste Katars eine goldene Nase verdienen. Gut das die „Rebellen alles und jeden Filmen irgendjemand wird die Leute auf den Photos schon erkennen.
    Das wäre noch ein weiterer Punkt: mir ist bei einigen Videos aufgefallen das es vorkommt das „Rebellen“ bei den meisten Personen mitten ins Gesicht filmt, neuerdings manchmal blitzartig die Kamera auf den Boden richtet und erst wieder die Personen filmt wenn diese von hinten zu sehen sind. Oft wirken diese dann irgendwie eher europäisch von den Bewegungen wie auch Hautfarbe. Man sollte mal darauf achten was die „Rebellen versuchen nicht zu filmen.

    • 19/04/2013 01:03

      Ja, darauf versuche ich auch zu achten, besonders wenn sie versuchen die Linse zuzuhalten odr die Kamera sehr abrupt schwenken. Bei dem Hochzeitsviedeo mit UN-Fahrzeug war der Filmer neugierig, der Mann mit der Sonnebrille wirkte wie ein Fremdkörper. Da die Banden sich gut untereinander zu kennen scheinen, dürfte der Mann dem Filmer aufgefallen sein, vielleicht war er mißtrauisch und hat ihn deshalb ausgiebig gefilmt weil er wissen wollte wer er ist.
      Israelische „Grenzposten“ versorgen die FSA-Yarmouk-Deraa -Nusra-Milizen und geben ihnen auch Unterschlupf. Warum? Weil sie sie in den besetzten Golanhöhen auch ausbilden?
      Es gibt genug „arabische“ Kräfte welche für Israel im Einsatz sind, es muß nicht immer ein zionistischer Israeli aus dem arabischen IOF-Battalion sein, der für den Mossad arbeitet. Wie wäre es mit Kataris, Saudis und auch wahhabitisch inspirierten Takfiris, woher sie auch kommen mögen. Nach den US-Todesschwdronen im Irak schließen sich auch keine „Blackwaters“ aus, auch keine Fremdenlegionäre oder Al-Kaidas aus UK oder Deutschland und auch keine aus der Türkei. Isreal läßt wenig von sich hören obwohl die Milizen laut ihren Videos bewaffnet in der „entmilitarisierten Zone“ trainieren und agieren. Da fühlt sich Israel wenig bedroht. Warum nicht? Weil es auch ihre Proxy-Milizen sind?

    • Barbara permalink
      19/04/2013 16:11

      Also die Gebäude sind definitiv nicht der Grenzübergang Nassib. Dort sind schöne neue steinverkleidete Gebäude zu sehen mit einer Moschee, einem großen Free Shop, einem Hotel mit Cafe, und modernen Abfertigungsgebäuden. Das wurde in den letzten Jahren alles neu hergerichtet, da der Grenzübergang sehr frequentiert war, da gingen alle Transporte von der Türkei in den Süden bis zur arabischen Halbinsel und nach Ägypten durch, der Free Shop machte enormen Umsatz, da er billig war wie nirgendwo, alle türkischen Lastwagenfahrer deckten sich da mit Zigaretten ein, um die dann in die Türkei zu schmuggeln und dort zu verkaufen. Gleiches machten die syrischen und jordanischen Taxifahrer. Dort fuhren auch die ganzen Busse aus dem Norden nach Mekka während des Ramadhans und zurück. Gewisse saudische Touristen kauften dort ihren Alkohol, Whisky u.ä., was sie halt zu Hause nicht bekamen. Der Free Shop ist geschlossen, lohnt sich nicht mehr, wegen der Ereignisse. Aber auch der Free Shop auf jordanischer Seite, der noch aufgepäppelt wurde, um ein Bisschen mithalten zu können, macht natürlich keinen Umsatz mehr.

    • Barbara permalink
      19/04/2013 16:15

      Ich nehme an, die Gebäude sind Militärbaracken für diensthabende Soldaten, die normalerweise die Grenze bewachen. Dafür sprechen auch die Betten und die Poster an den Wänden in den Räumen.

Trackbacks

  1. False-Flag-Propaganda aus Aleppo Al_Sakhour الصاخور #حلب #CO2 /CO #Chlorine gas | Urs1798's Weblog
  2. Mit vereinten Kräften haben Israel, die USA und die Jabhat al Nusra den Grenzübergang “Quneitra” im illegal besetzten Golan erobert | Urs1798's Weblog
  3. “VICE” JOURNEY TO GOLAN-Report” unterwegs mit Massenmördern im Golan. Zionistische Propaganda aus dem Mund eines Schlächters #Syrien #Syria +18 #UN-Fahrzeuge beschossen | Urs1798's Weblog
  4. Ein Wiedersehen mit einem bekannten Terroristen-UN-Vermittler im Golan #Peacekeeper #Daraa #Syria Syrien | Urs1798's Weblog
  5. Mittelalterliche öffentliche Hinrichtungen in Syrien mit Kinderpublikum #Syria Update Kriegsverbrechen der CIA-Südarmee von Daraa | Urs1798's Weblog
  6. Syrische Militärbasis im Golan sowie eine UN-Station attackiert #Syria #Syrien | Urs1798's Weblog
  7. Wir sind Freunde geworden, sagen die UN-Peacekeeper und die “FSA” -Yarmouk-Märtyrer-Brigaden #Syria #Syrien | Urs1798's Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s