Skip to content

Übrigens, zur medizinischen Versorgung in Qusair #Syria #Syrien

05/06/2013

Ein Parteibuch

Falls es jemand nicht weiß, in Qusair war die medizinische Versorgung einmal sehr gut, denn da gab es ein Nationalkrankenhaus.

Ursprünglichen Post anzeigen 61 weitere Wörter

12 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    16/06/2013 02:12

    Regierungsbezirk Damaskus:

    Die Armee räumt noch das Viertel Jobar auf. Dabei hat sie einen großen Tunnel ausgemacht, wo große Mengen an Waffensystemen und Munition gelagert waren. Der Tunnel gehörte der al Nusra-Front, 10 dieser Terroristen wurden bei der Einnahme des Tunnels getötet.
    Quelle: Streitkraft der Republikanischen Garde

    Die syrische Armee übernimmt die Kontrolle über die Ortschaft Al Ahmadiyeh in der östlichen Ghouta, das Gebiet von Al Ahmadiyeh ist von der syrischen Armee vollständig befreit worden.
    Quellen:: Al Mayadeen TV, syrische Medien.


    Die syrische Armee befreit die Ortschaften Al Ahmadiyeh und Al Khamesiyeh in der östlichen Ghouta und kesselt die Ortschaft Al Deir Salman ein, Dutzende von Terroristen wurden bei diesen Operationen getötet.
    Quellen: Russia Today, Korrespondent des Pressezentrums der Armee.

    http://arabic.rt.com/news/618442-%D9%85%D8%B1%D8%A7%D8%B3%D9%84%D9%86%D8%A7_%D8%A7%D9%84%D8%AC%D9%8A%D8%B4_%D8%A7%D9%84%D8%B3%D9%88%D8%B1%D9%8A_%D9%8A%D8%B3%D9%8A%D8%B7%D8%B1_%D8%B9%D9%84%D9%89_%D9%82%D8%B1%D9%8A%D8%AA%D9%8A_%D8%A7%D9%84%D8%A7%D8%AD%D9%85%D8%AF%D9%8A%D8%A9_%D9%88%D8%A7%D9%84%D8%AE%D8%A7%D9%85%D8%B3%D9%8A%D8%A9_%D9%81%D9%8A_%D8%A7%D9%84%D8%BA%D9%88%D8%B7%D8%A9_%D8%A7%D9%84%D8%B4%D8%B1%D9%82%D9%8A%D8%A9_%D8%A8%D8%B1%D9%8A%D9%81_%D8%AF%D9%85%D8%B4%D9%82/

    Regierungsbezirk Aleppo:

    Die syrische Armee übernimmt die Kontrolle über die Dörfer Ain Assan und Tell Al Tineh im Süden Aleppos.
    Quellen: Syrische Medien

    Vor Ort das syrische Fernsehen mit dem Journalisten Shadi Halweh:
    Bilder: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.276720832472200.1073741857.150902318387386

    Syria news dementiert das Einrücken der syrischen Armee in den Flugplatz von Menagh, bestätigt aber eine Armeeoperation großen Ausmaßes um die Umklammerung des Flugplatzes aufzubrechen. Die Terroristen um den Flugplatz haben in der letzten Zeit schon schwere Verluste erlitten durch Gegenangriffe der syrischen Streitkräfte, die den Flugplatz verteidigen. Wenn die Terroristen am Flugplatz scheiterten, wäre das für sie eine schwere Niederlage.
    Quelle: Syria News

    Regierungsbezirk Hama:

    Die syrische Armee übernimmt die Kontrolle über drei Ortschaften: Rasm Al Abed, Rasm Al Awabed und Suhah im Südosten der Stadt Al Salamiyeh, gestern wurden vier andere Ortschaften durch die syrische Armee befreit (Akash, Al Kharijeh, Abu Daali und Abu Ramal). Die Armee bewegt sich sehr schnell in diesem Regierungsbezirk, vor allem nach der Befreiung von Halfaya.
    Quellen: Syrische Medien, Hama News.
    https://www.facebook.com/syria.hama.news

    • Karsten Laurisch permalink
      16/06/2013 15:13

      http://sana.sy/eng/337/2013/06/16/487566.htm

      Anführer der terroristischen Gruppen getötet in Armeeoperationen

      Provinzen, (SANA) Die Armee führte am Sonnabend eine Serie von Operationen aus gegen Ansammlungen von den Terroristen in Daraa und seinem Landkreis.
      Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass eine Einheit von der Armee bewaffnete terroristische Gruppen Angriff in der Umgebung vom nationalen Hospital, tötete eine Anzahl von den Terroristen und verletzte viele andere, unter den getöteten war Ziyad Ahmad al-Rashid al-Masalmeh.
      In der Stadt von al-Hrak, eine andere Armeeeinheit traf eine Höhle für Terroristen, tötete mehrere Gangster und zerstörte ihre verbrecherische Ausrüstung.
      Die Quelle ergänzte dass eine Armeeeinheit Terroristen verfolgte in den Dörfern al-Mzereib und al-Naema, tötete viele Teroristen, unter ihnen waren Mohammad Ali al-Ribdawi und Zakariya al-Aboud.

      .

      Armee zerstört Ansammlungen der Terroristen in Aleppo

      Die Armee führte ihre Operationen fort gegen die bewaffneten terroristischen Gruppen in Aleppo, tötete eine Menge von den Terroristen und zerstörte ihre Waffen sowie die Ansammlungen.
      eine offizielle Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass die Armee dutzende von den Terroristen tötete und verletzte in der Kleinstadt von Ein Assan und dem al-Tineh Hügel.
      Die Quelle ergänzte dass die Armee Ansammlungen und schwere Maschinengewehre der Terroristen zerstörte in der Kleinstadt al-Sufaira.
      Mittlerweile, die Menschen von Ein Assan gingen auf die Straße um ihre Unterstützung für die syrische Armee auszudrücken. Die Armee beseitigte ebenfalls Ansammlungen der Terroristen nahe dem Zentralgefängnis Aleppo und dem al-Sheikh Najjar Gebiet.
      Die Armeeeinheiten griffen die Terroristen an im Gebiet von al-Lairamon, töteten eine Menge von ihnen und zerstörten ein 23mm Luftabwehrmaschinengeschütz sowie einen Mörser.
      In der Stadt Aleppo, die Armee tötete dutzende von den Terroristen im al-Sakhour Wohngebiet und zerstörte ein Waffenlager.
      Eine Armeeeinheit griff ein Versteck der Terroristen an im Masaken Hanano Gebiet, tötete und verletzte die Mehrheit von den Terroristen welche in dem Versteck waren.
      In der Altstadt, eine Armeeeinheit stürmte in ein Versteck der Terroristen und tötete 4 Terroristen, eine andere Einheit kämpfte mit Terroristen im al-Shaar Wohngebiet und tötete eine Menge von ihnen.

      .

      terroristischer Versuch das National Hospital von Busra al-Sham anzugreifen abgewehrt

      Eine Armeeeinheit kämpfte am Sonnabend mit einer bewaffneten terroristischen Gruppe beim Versuch das National Hospital von Busra al-Sham in Daraa anzugreifen.
      Das Gefecht führte zum Töten und verwunden einer Anzahl von den Terroristen.
      Eine militärische Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass die Terroristen Anas Falah al-Gbasheh und Mustafa Mohamed Ali al-Khalil identifiziert wurden unter den Toten.

      .

      Waffen beschlagnahmt, Terroristen die in den Libanon versuchten zu fliehen verhaftet in Tartous

      Die Behörden beschlagnahmten Mengen von Munition sowie Waffen im landwirtschaftlichen Gebiet im Bereich Banias in der Provinz Tartous und verhafteten Mitglieder von einer bewaffneten terroristischen Gruppe im Landkreis von der Provinz die versucht hat in das libanesisches Gebiet zu flüchten.
      Eine Quelle in der Provinz teilte dem Sana Reporter mit dass die beschlagnahmten Waffen zwei Kalaschnikow Gewehre, ein Maschinengewehr, ein Nato Scharfschützengewehr und zwei RPG Werfer beinhalteten, zusätzlich zu einer großen Menge von Munition, Sprengladungen und Material sowie Stirnen bänder mit al-Qaeda Logo auf sie geschrieben.
      Die Quelle erwähnte dass der am meisten gesuchte Terrorist in Banias, Hassan Suhiyouni, Anführer von einer bewaffneten terroristischen Gruppe, und neun andere Terroristen verhaftet wurden während sie versucht haben in Richtung libanesisches Territorium zu fliehen.
      Die Quelle wies darauf hin dass die Verhaftung ausgeführt wurde mit der Hilfe von den Bewohnern vom Dorf al-Hamidiyeh dass nahe der Grenze zum Libanon gelegen ist.

      .

      terroristische Anführer und Scharfschützen getötet im Landkreis Damaskus

      Einheiten von den bewaffneten Kräften führte eine Serie von Spezialoperationen aus in welchen sie die Ansammlungen und Höhlen der terroristischen Gruppen angriffen in einer Anzahl von Kleinstädten und Gebieten im Landkreis Damaskus.
      In parallel ablaufenden Operationen, Höhlen von den terroristischen Gruppen wurden zerstört in Kleinstädten von al-Ahmadiyeh und al-Khamissiyeh i im östlichen Ghouta, teilte eine offizielle Quelle dem Sana Reporter mit.
      Die Quelle merkte an dass die Operationen zum Töten einer Anzahl Terroristen führten, inklusive Ibrahim al-Amer, Anführer von einer bewaffneten terroristischen Gruppe in al-Ahmadiyeh, und Suleiman al-Mahmoud.
      Der Sana Reporter zitierte eine Quelle wie sagend dass ein Scharfschütze namens Abo al-Walid welcher Passanten angegriffen hat auf der internationalen Schnellstraße Damaskus – Homs in Harasta getötet wurde.
      Viele Terroristen wurden zusammen mit Abo al-Walid getötet, unter ihnen waren Mohammad Kheir und Omar Hamad, Anführer von zwei terroristische Gruppen.
      Mittlerweile, eine Höhle der Terroristen wurde an der Tall Kurdi Straße zerstört im al-Rihan Gebiet, zusammen mit den Waffen und der Munition in ihnen. Eine Anzahl von Terroristen in ihnen wurden getötet und andere wurden verletzt.
      In Daraya, Einheiten von den bewaqffneten Kräften führten die Operationen fort in mehreren Achsen innerhalb der Stadt, und zwar nahe dem Bahnhof und in der Umgebung vom al-Sayyeda Sukaina Heiligtum sowie den Gebieten von al-Alali und al-Jam’yat.
      Die Operationen führten zum Töten einer Anzahl von den Terroristen, unter ihnen wurde Samer Alawani, ein terroristische Gruppenanführer, identifiziert.
      Die Quelle teilte dem Reporter mit dass eine Armeeeinheit Mustafa Hawwat tötete, Anführer von einer terroristischen Gruppe, und mehrere von seinen Gruppenmitgliedern in der Kleinstadt Halboun, während eine andere Armeeeinheit zahlreiche von den Terroristen tötete nahe einer Reinigungsmittelfabrik in Adra und zerstörte ihre Waffen.
      Ansammlungen der Terroristen in den Farmen Khan al-Sheen wurden getroffen wobei eine Anzahl von Terroristen getötet wurden.

      .

      Gefechte mit den Terroristen in den Wohngebieten Deir Ezzor

      Eine Einheit von den bewaffneten Kräften kämpfte mit bewaffneten terroristischen Gruppen in den Wohngebieten von al-Rushdiyeh und al-Sina’eh in der Stadt von Deir Ezzor.
      Eine Anzahl von den Mitgliedern von den terroristischen Gruppen wurde getötet und verletz sowie ihre Ausrüstung und die Waffen wurden zerstört.

      .

      Versteck der Terroristen getroffen in Kuneitra

      Ein Versteck der Terroristen wurde zerstört in einer von den Farmen vom Dorf Mashara in Kuneitra. Eine Anzahl von den Terroristen wurde getötet und verwundet.

      .

      Unmittelbare Verluste verursacht unter den Terroristen in Idleb

      Die Armeeeinheiten führten eine erfolgreiche Operation aus und zerstörten eine Anzahl von den Verstecken der Terroristen im Landkreis Idleb.
      Der Sana Korrespondent zitierte eine Quelle im Regierungsbezirk wie sagend dass eine Armeeeinheit Höhlen der Terroristen angriff im Dorf al-Braghedy und jagte Terroristen in der Nachbarschaft vom Abu al-Dhuhour Flugplatz, verursachte unmittelbare Verletzte unter ihnen.
      Die Quelle ergänzte dass eine andere Einheit eine Operation ausführte in der Umgebung der militärischen Wohnunterkunft, tötete eine Anzahl von den Terroristen, verletzte andere und zerstörte Ausrüstung sowie die Waffen in ihrem Besitz.
      Im Landkreis Jisr al-Shughour, eine Armeeeinheit verursachte schwere Verluste unter den Ansammlungen der Terroristen in al-Taybat und al-Ganaudih.

      .

      Terroristen getötet und verletzt im Landkreis Idleb

      Eine Armeeeinheit griff eine bewaffnete terroristische Gruppe an im Gebiet rund um das al-Dayf Tal nahe dem al-Talleh Kreisverkehr im Landkreis Idleb.
      Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass die Mitglieder der terroristischen Gruppen getötet wurden und andere wurden in der Operation verletzt die ebenfalls ihre Waffen und die Munition zerstörte.

      .

      Terroristen getötet in Operation in al-Rastan, Homs

      Eine Einheit von den bewaffneten Kräften tötete eine Anzahl von den Terroristen in einer Operation in der Stadt al-Rastan im Landkreis von Homs, einige von ihnen sind nicht Syrer.
      Der Sana Reporter zitierte eine Quelle in der Provinz wie sagend dass ein tunesischer Terrorist Rufname ‚al-Mu’taz Billah‘ identifiziert wurde unter den Toten, zusätzlich zu Firas Obeido, Jihad al-Zoubi und Abdullah Qatrawi.
      Die Quelle ergänzte dass die Operation zur Zerstörung führte von fünf schweren Maschinengewehren und einem gepanzerten Fahrzeug die mit den Terroristen waren.

      .

      zuständige Behörden wehren terroristischen Überfall ab auf das landwirtschaftlich Forschungszentrum östlich von Homs

      Die zuständigen Behörden wehrten den Versuch einer terroristischen Gruppe das landwirtschaftliche Forschungszentrum zu überfallen in der Kleinstadt al-Qariyatein östlich von Homs.
      Eine Quelle in der Provinz Homs teilte Sana mit dass das Gefecht mit den Terroristen mehrere Terroristen getötet hinterließ, unter ihnen Hamza Abdulkareem und Mohammad Abdul-Rahman al-Marzouq.

      .

      Armeeeinheiten griffen Ansammlungen der Terroristen an in Homs und seinem Landkreis

      Die Armeeeinheiten griffen Ansammlungen der Terroristen an in den Wohngebieten Bab Hood, al-Khaldyeh und al-Qarabis in der Stadt Homs und östlich von der Stadt Palmyra und Talbiseh im Landkreis Homs.
      Eine offizielle Quelle teilte Sana mit dass die Armeeeinheiten eine Menge Terroristen tötete angeschlossen zur Jabhat al-Nusra terroristischen Organisation in Bab Hood, ergänzte das die Terroristen Ahmad Mohammad Yaser Ouda, der Anführer von der Gruppe, Rayid al-Talha, Abdul-Rahman Mustafa Hazouri und Jasem al-Nakdali identifiziert wurden unter den Toten.
      Im al-Khaldyeh Wohngebiet, die Armee beseitigte die Mitglieder von einer terroristischen Gruppe zugehörig zur „Hezb al-Tahrir al-Islami“ terroristischen Gruppe, der Terrorist Issam Mahameed, der Anführer von der Gruppe, war unter den getöteten Terroristen.

    • Barbara permalink
      16/06/2013 19:18

      Ain Assan und Tell at Tineh sind strategisch besonders bedeutsam, da sie auf Hügeln liegen und man von dort die Umgebung genau beobachten kann. Dadurch beherrscht man strategisch die Umgebung.

  2. Barbara permalink
    15/06/2013 04:04

    Regierungsbezirk Deir Ezzor :

    Die syrische Armee erobert wieder das Dorf Hatlah bei Deir Ezzor zurück, wo ein Massaker gegen die schiitischen Dorfbewohner begangen worden war.
    Quellen: Aleppocountryside news, Armeequelle.

    Die syrische Armee übernimmt die Kontrolle über das Viertel Al Rasafah in der Stadt Deir Ezzor, ein neuer Erfolg der syrischen Armee nach der Befreiung des Viertels Al Moazafin.
    Vor Ort das syrische Fernsehen:

    Elininierung der Terroristen vor Ort:
    Quellen: Syrische Medien

    Regierungsbezirk Hama :

    Die Armee beschlagnahmt zahlreiche Waffensysteme ausländischer Herkunft im Dorf Ablila nach dessen Befreiung. Vor Ort das syrische Fernsehen Addounia:

    Die syrische Armee befreit die beiden Ortschaften Abu Daali und Abu Ramal im Südwesten der Stadt Al Salamiyeh und eliminiert die Terroristen. Außerdem übernimmt sie die Kontrollen über zwei andere Ortschaften, Akash und Al Kharijah im Südosten dieser Stadt.
    Quellen: Syrische Medien, Hama news.
    https://www.facebook.com/syria.hama.news

    Regierungsbezirk Aleppo:

    Die Armee übernimmt die Kontrolle +ber die Baumwollfabrik in der Gegend von Al Duairinah im Osten des internationalen Flughafens von Aleppo, eine Gegend, in der sich die Terroristen fest verankert haben.
    Quelle: Manqool news.

    Die Militäroperation „Sturm des Nordens“ fegt über Aleppo und seine Umgebung hinweg:
    http://french.irib.ir/info/moyen-orient/item/261270-l%E2%80%99op%C3%A9ration-militaire-%C2%ABtemp%C3%AAte-du-nord%C2%BB-souffle-sur-alep-et-son-rif

    Gegen wen kämpft die syrische Armee?

    Gegen solche Monster (Rekapitulierung):

    http://www.youtube.com/?feature=player_embedded

    Schweden spricht sich gegen die weitere Bewaffnung der „syrischen Opposition“ aus:
    http://en.alalam.ir/news/1484287

  3. Barbara permalink
    10/06/2013 02:57

    Um die Terroristenpropaganda ein Bisschen zurechtzurücken, die besagt, die syrische Armee töte ihr eigenes Volk, sie werfe blindlings Bomben auf die Zivilisten in Qusseir, sollte man sich folgende Zahlen ansehen:
    Die Lokalen Komitees zur Koordinierung der sog. Rebellen der Stadt Qusseir haben selbst jeden Tag und fast Stunde um Stunde sorgfältig ihre Toten erfasst. Sie haben ihre Namen, Vornamen, Datum und Todesursache veröffentlicht. Die meisten Leichen wurden auch von ihnen fotografiert.
    Es handelt sich also um eine voll ausgeschöpfte und detaillierte Bilanz auf der Seite «Wir sind alle Märtyrer von Qusseir» deren Redakteure während der Kämpfe in der Stadt waren (https://www.facebook.com/we.all.alqusair.martyrs).Die Seiten „tansquia al Qusseir“ und „adassa al Qusseir“ geben die gleichen Informationen.
    Zwischen dem 19. Mai 2013 und dem 6. Juni 2013, Datum der Kämpfe in der Stadt, gab es:
    272 Tote, davon 262 Männer, also 96.5%, 4 Frauen, also 1.5% und 6 Kinder, also 2%.
    Diese Zahlen zeigen, dass im Gegensatz zur Oppositionspropaganda, die syrische Armee die Kämpfer im Visier hatte. Die toten Frauen und Kinder sind wohl Querschlägern zum Opfer gefallen, und zwar am 19. Mai (3 getötete Frauen), am 21. Mai (3 getötete Kinder und eine Frau), am 24. Mai (2 getötete Kinder) und am 25. Mai (1 getötetes Kind). Man kann diese Zahlen hier nachlesen und nachzählen, muss aber aufpassen, da einige Namen und Fotos mehrmals veröffentlicht wurden und am Ende jedes Tages
    gibt es eine Zusammenfassung:
    https://www.facebook.com/we.all.alqusair.martyrs
    Wenn man die Fotos der Toten sieht, muss man feststellen, dass diese bärtig sind:
    https://www.facebook.com/we.all.alqusair.martyrs/photos_stream

    • Barbara permalink
      10/06/2013 03:22

      Die syrischen Behörden sind dabei, alle in al Qusseir und anderswo gefundenen Dokumente zu archivieren: Papiere, Filme Fotos…., um sie den lokalen und internationalen Medien zu präsentieren. Laut syrischen Internetseiten soll Syrien gegen alle Länder Anklage erheben wollen, die die Terroristen bewaffnet haben. Außerdem sollen fast ein Dutzend ausländische Offiziere in den Händen der syrischen Armee sein, davon drei von außerordentlicher Bedeutung, wenn man dem libanesischen Abgeordneten Kanso Glauben schenken kann.
      Seit Anfang der Ereignisse erklärt Syrien lautstark, dass Israel die Kriminellen anleitet, um Syrien anzugreifen. Nun ist es klar.

    • Barbara permalink
      10/06/2013 03:49

      Am 8.6. zeigten die Fernsehsender Almanar und Al Ikhbarya vor Ort Bilder von Häusern voller Waffen und Munition, sowie Bilder von Tunnels, die die bewaffneten Gruppen in Al Qusseir, Dabaa und Bueyda benutzt hatten.
      Einige Waffen hatten Inschriften auf Hebräisch und man fand auch israelische Sturmgewehre des Typs Uzi. Während die Führer der Opposition ständig über einen Mangel an wirksamen Waffen in den Rängen der „Rebellengruppen“ klagten, zeigten die Bilder ausgeklügelte fortschrittlichste Waffen, vielfältige Raketen, verbotene Waffen und Gasmasken.
      Quellen: Al-Manar, Al-Ikhbarya

  4. Barbara permalink
    06/06/2013 00:36

    Vorgestern bestand die sog. FSA hauptsächlich aus Jabhat Al-Nusra-Kämpfern mit einigen harten Mitgliedern der Freien Söldner-Armee selbst. Zusammen machte das etwa 5000 Leute aus. Viele Leute der sog. FSA hatten sich schon ergeben (800 in einem Tag) oder es war ihnen gelungen, in kleinen Grüppchen in die Gegend von Dhab’ah auszureißen. Doch vorgestern war dieser Fluchtweg vollkommen zu und der libanesische Drusenführer Walid Jumblatt, der von den syrischen Drusen, aber auch von libanesischen Drusen verachtet wird, da er sich ständig wie ein Fähnchen im Wind dreht, wahrscheinlich immer dorthin, woher das Geld kommt, machte seine Familie und die Fortschrittliche Sozialistische Partei, deren Chef er ist, weiterhin lächerlich, indem er als Vermittler auftreten wollte in einem Versuch, die sog. Revolutionäre in ihrer Falle im Norden von Quseir zu retten, indem er vorgab, nur die 400 Verwundeten dort retten zu wollen, was vom syrischen Generalstab verwehrt wurde, der ihm antwortete, er werde sich selbst um diese Verwundeten kümmern, welche die beste Versorgung in den syrischen staatlichen Krankenhäusern bekämen.

    Heute belauschte der syrische Geheimdienst dann ein Gespräch zwischen einem Anführer namens Qaasem in al Quseir und einem anderen im Libanon, der nur gebrochen Arabisch sprach. Der in al Quseir sprach von einer riesigen Ansammlung von Artillerie im Norden mit mindestens 30 Katjuscha-Raketen-Batterien und mehr als 250 Panzern und überdies syrischen Kampfflugzeugen, die regelmäßig Bomben abwarfen. Ohne Wasser, Arzneimittel, Nahrung, Munition und von jeglichem Mut verlassen fragte Qaasem dann, ob sie sich ergeben könnten, was ihm gewährt wurde.

    Die syrische arabische Armee zusammen mit den Baath-al Shabibe-Einheiten, den nationalen Verteidigungsstreitkräften und den Hezbollah-Einheiten kesselten heute früh in vollkommener Kooperation das ganze nördliche Viertel von al Quseir ein. 287 freie Söldner ergaben sich. Von Jabhat Al-Nusra gab es 1500 Kämpfer. Gestern verließen viele freie Söldner die Stadt über die Al-Quseir-Al-Zira’ah-Straße in Richtung Hermel im Libanon. Deserteure wurden verhaftet, aber die meisten Anderen konnten weiterziehen.

    Die sog. FSA verließ al Quseir ohne Waffen. Der syrische Generalstab hatte das Tragen von Waffen verboten. So hinterließen die freie Söldnerarmee und die Jabhat al Nusra Tausende von Waffen, C-4- Sprengkörper, RPGs, Duschkas, 23mm-Maschinengewehre, Landkarten, Computer und Dokumente.

  5. 05/06/2013 12:21

    http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2013/06/04/ubrigens-zur-medizinischen-versorgung-in-qusair/
    „Noch ein Parteibuch
    Übrigens, zur medizinischen Versorgung in Qusair
    4. Juni 2013

    Falls es jemand nicht weiß, in Qusair war die medizinische Versorgung einmal sehr gut, denn da gab es ein Nationalkrankenhaus.

    Dass es das heute nicht mehr gibt, liegt daran, dass Terroristen es im September 2012 untertunnelt und mit allen sich darin aufhaltenden Personen in die Luft gesprengt haben. Hier ist zur Auffrischung der Erinnerung ein Video davon.

    Und nun jammern die sich stolz mit der massenmörderischen Sprengung des Kranknhauses brüstenden Täter und ihre Unterstützer, dass sie in Qusair kein Krankenhaus haben. “
    ——————
    Zu diesem Video gibt es noch weitere. Die Terroristen ließen Gefangene den Tunnel mitgraben, vermutlich wurden sie dann mit in die Luft gesprengt. Einer der Terroristen konnte verhaftet werden, es gibt ein Video mit seinen Aussagen vom staatlichen syrischen TV.
    Aus einem früheren Beitrag:
    Was unsere Regierung ebenfalls unterstützt sind Bombenattentate auf ein Krankenhaus in Qusayr / Homs, eindeutig ein Kriegsverbrechen nach Internationalem Recht.

    Die Terroristen beschreiben es so:

    Qusayr National Hospital attack in Homs:

    Untertitelt mit :“ FSA tunneled under the complex and detonated explosives.“

    Der Angriff auf das Krankenhaus welches sich in unmittelbarer Nähe eier Militärkaserne befindet.

    Qusayr National Hospital attack in Homs.flv:

    (das Video wurde von den Banden so zusammengestellt, mit beteiligt die NATO-Proxy-Milizen der Farouk-Henker-Brigaden, bei denen sich westliche Geheimdienste, Spezialkräfte und Propaganda–Agenten die Klinke in die Hand geben. ARD, NDR, ZDF, ARTE, CNN, BBC, Figaro, SkyNews, Guardian, etc…)

    Das Video wo sie den Tunnel mit Sprengstoff befüllen liefere ich nach, ich muß es erneut suchen.

    Die beschützten und bezahlten Schützlinge unserer Regierung bei der Vorbereitung schwerer Bombenattentate auf das National Krankenhaus von Qusayr:

    ٢ ٩ ٢٠١٢الفاروق التجهيز لعملية القصير وتفجير مبنى المشفى الوطني

    youtube.com/watch?v=GrzE7TRa0aU

    Ob sie ihre Geiseln mitgenommen haben oder sie in den Tunnel gesteckt haben, konnte man am Ende des Videos nicht erkennen.

    Die syrischen Terroristen und die Söldner der Nato verlieren immer mehr ihre Ruhe. Wenn die Leute dazu reduziert werden, Attentate zu begehen um zu existieren, weil sie platt gewalzt sind, muss man verstehen, dass ihre Träume den Bach hinunter gehen. Auf diese Weise haben diese Barbaren heute Abend in Homs das Krankenhaus Farouk, das im Bau war, in die Luft gejagt.
    Leute, die sie entführt hatten, mussten den Tunnel graben, in welchem sie ihre Explosivkörper platziert haben. Man sagt, es sei mehr als eine Tonne gewesen. Nach diesem barbarischen Akt beglückwünschen sich unsere Freunde mit dem ewigen “Allah O Akbar”!

    04.09.2012
    https://urs1798.wordpress.com/2012/09/04/harem-idlib-terroristen-fallen-in-friedliche-orte-ein-syrien-syria/
    Und das war nicht das einzige Krankenhaus welches die Banden zerstörten, es ist nur eines von vielen.

    https://urs1798.wordpress.com/2012/12/21/eingesammelte-terroristen-vides-zu-the-liberation-battle-of-hama-liberation-syria-syrien/

Trackbacks

  1. “Übrigens, zur medizinischen Versorgung in Qusair” #Syria #Syrien Update #Sarin -Propaganda Tagesschau | Urs1798's Weblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s