Skip to content

Bei Tieren würden die Schützer schreien, hier handelt es sich um Menschen #Syrien #Syria

26/07/2013

Entnommen aus einer Sammlung von Verbrechen welche unsere Medien grundsätzlich  verschweigen.

Die Freunde unserer Politiker und Medien bei ihrem Freiheitskampf in Syrien, USrael-geführt:

Die " Freunde Syriens" beim Schächten. Bei Tieren schreien die Tierschützer, bei Menschen bleiben sie stumm!
Die “ Freunde Syriens“ beim Schächten. Bei Tieren schreien die Tierschützer, bei Menschen bleiben sie stumm!

Das Video, es wird gewarnt, der geschächtete Mensch stirbt langsam und nicht leise. Er holt röchelnd Luft und zuckt, sterbend in dem bereits ausgehobenen Loch. Gegraben von unseren Medien, gefilmt durch ihre Oppositionsquellen:

Ergänzung, ich wurde darauf aufmerksam gemacht dass das Video inzwischen wegzensiert wurde. Es zeigte wohl zu deutlich wer die Verbrecher sind. Andere Videos welche dem in nichts nachstehen werden bei youtube stehen gelassen, insbesondere wenn sie syrische Sicherheitskräfte lügenderweise beschuldigen. Die FSA-Banden mit ihren Hintergrundgesprächen waren wohl zu eindeutig zuzuordnen.

Bild 2.

Nein, unsere Medien sind nicht auf der Seite von Opfern, sie gehören zu den Tätern.

Nein, unsere Medien sind nicht auf der Seite von Opfern, sie gehören zu den Tätern.

Bild 3. Sie haben ihm die Kehle halb durchgeschnitten um seine Qualen zu verlängern. Sie wirkten sehr routiniert. Dann haben sie ihn mit einem Knie in die Grube gestoßen:

Sie waren routiniert und haben das Sterben ihres Opfers genossen. sie wollten ihn leiden lassen.

Sie waren routiniert und haben das Sterben ihres Opfers genossen. sie wollten ihn leiden lassen.

Ich entschuldige mich bei den Angehörigen des Opfers.

Der Mann hat fürchterlich gelitten, sich gekrümmt und aufgebäumt unter der Propaganda der Mörder

Der Mann hat fürchterlich gelitten, sich gekrümmt und aufgebäumt unter der Propaganda der Mörder

Deshalb weitere Screenshots, damit das Verbrechen nicht verschwindet. Gerechtigkeit für das Opfer!

Die von unseren Medien schöngeschriebenen Aktivisten , Rebellen und Freiheitskämpfer haben sich an dem krampfenden und röchelnden Opfer ausgiebig geweidet.

Die von unseren Medien schöngeschriebenen Aktivisten , Rebellen und Freiheitskämpfer haben sich an dem krampfenden und röchelnden Opfer ausgiebig geweidet.

Und was berichten die Propagandisten der Halsabschneider?  Das Übliche, verschanzt hinter dem Mund von Terroristen, sie lassen sie sprechen und plappern nach. Vielleicht haben sie auch  die Texte vorgegeben. Ob diese Methode reicht um sich vor Gerechtigkeit zu schützen, sollte es sie irgendwo noch geben?

Über Menschenrechte habe ich nichts gefunden in der „Montags-Blöd für Intellektuelle“, aka Spiegel.:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrien-das-sind-die-folgen-der-waffen-lieferungen-a-912103.html

Auch hierüber haben sie nichts gezeigt:  https://www.facebook.com/photo.php?fbid=544103642292685&set=a.442994479070269.89056.442647635771620&type=1

26 Kommentare leave one →
  1. lilia permalink
    20/09/2013 09:44

    selten! freut mich sehr zu sehen, dass auch in deutsch diese information da ist. und nicht alle an die westliche propaganda glauben. ich empfehle allen die russische RT– Information,. in englisch Und Danke Euch!: http://rt.com/

    und noch: Christoph R. Hörstel:

    und hier ein Doku vom russischen team direckt vor ort gedreht- in deutsch übersetzt:

  2. Barbara permalink
    30/07/2013 21:57

    Gerade Mettelsiefenpropaganda im Heute-Journal über Aleppo!

    • 30/07/2013 22:33

      Bericht aus einer Konserve, oder eher einem Becher welcher sich wundersam in eine Henkeltasse verwandelt? Habe es nicht gesehen.

    • Karsten Laurisch permalink
      30/07/2013 23:02

      http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1953986/ZDF-heute-journal-vom-30.07.2013?setTime=5.485#/beitrag/video/1953986/ZDF-heute-journal-vom-30.07.2013

      .

      Danke Barbara das wird bei der nächsten Preisverleihung von der Jury auf jeden Fall berücksichtigt.

    • 31/07/2013 00:17

      Habt ihr die Videosequenzen erkannt? Ist M. dort oder lässt er sich mit Filmmaterial beliefern? Von dem User „bostan.alqaser“ facebook aka „aleppoal7ora1“ bei youtube? Dieser vertritt die Seite der Al-Kaida, jedoch noch hin -und hergerissen zwischen FSA. Ob es der „pseudointellektuelle“ Jungspund „Hassan“ mit Brille war, welcher seinen Nachbarn kein Essen gönnen will? Er war auch mittendrin in dem Filmchen mit dem Mann mit dem entblößten Oberkörper auf der Seite der Befürworter für eine Schließung der Barriere, für ein Aushungern der syrischen Nachbarn. Der ZDF-Propagandist sagt, „Gott sei Dank“ hätte es an diesem Tag keine Toten gegeben. Ich glaube auch da gibt es einen Widerspruch…Aber immerhin, nun kenne ich ein paar der Facebook-Twitter-Gesichter welche auch für die Massakerpropaganda am Fluss maßgeblich beigetragen haben. Sie wurden geoutet.
      Ich werde vorsichtshalber ein paar Screenshots machen damit man weiß wer Menschen in den Tod gelogen hat und gleichzeitig die Scharia-Urteile unter den Tisch fallen läßt.
      Ob sie zur Hillary-Obama-Mannschaft für Regime-Change gehören, Anwärter auf einen US-Freedom-Preis, sollten sie es überleben?
      Propaganda abgestimmt für den Westen, da kommen öffentliche Ermordungen und Justizwillkür nicht so gut an.
      Auch nicht das man in Videos sehen konnte wie die Al-Kaidas an der Barriere wild mit Maschinengewehren schossen und die Leute in Panik rannten. Viele Verletzte und Tote. Sie wollen trotz heiligem Ramadan, dass andere Hungern. In einer Zeit wo man mit Armen teilt! Sie sind eine pseudoreligiöse Bande, Kriminelle, Unterdrücker und eiskalte Mörder.
      Auch sagt der ZDF-Propagandist nicht was auf dem blauen Banner steht, welches über die Straße gespannt wurde. Es sagt was alles nicht auf die andre Seite darf und was reglementiert wurde. Es soll von den Kalifatsbrüdern stammen welche die Barriere am liebsten geschlossen haben wollen in ihrem kleinen Al-Kaida kontrollierten „Emirat“ in dem die FSA eine Nebenrolle spielt und abends Fahnen schwenken darf.
      Inzwischen haben sie sich mit ihrem FSA-Scharia-Gericht an die Al-Kaidas angepasst, ziemlich aktuell, aber der ZDF-Propaganda keine Erwähnung wert.
      Das ist der Konserve des ZDF´s entgangen?
      Im März/April sollen Leute welche aus den Rebellengebieten zum Einkaufen in die „Regierungsviertel“ wollten mit ihrem Leben bezahlt haben? Ja, wer hat denn auf sie geschossen und wollte nicht das sie mit dem „Feind“ kollaboriern?
      Und wer hat die Propaganda weitergetragen und es der syrischen Regierung angehängt?
      Immer die gleichen „Besucher“, manchmal anononym, ein anderesmal als „Journalisten“ unterwegs. So wie in etwa in „Im Herzen des syrischen Aufstands“ kurz „Heimlich in Homs“ genannt.

      Vermutlich die selben Kriminellen welche „ihr“ Gebiet gegen Hungernde abschotten wollen, so ab und an zur Abschreckung und für Propaganda ein paar Menschen angeschossen und erschossen haben und natürlich behaupteten, die anderen waren es und sonst keiner.
      Die einzige Nachricht war in dem ZDF-Propagandastück, dass die syrische Luftwaffe nicht Aleppo bombardiert. Dies dürfte aber den Konsumenten entgangen sein, es war nur so am Rande erwähnt.
      Es widerspricht ja der Propagandaleitlinie, „Assad“ ließe die Bevölkerung wahllos bombardiern!
      Hatten sich nicht Letztens erst die Pro und Gegner der Hungerblockade mehr als nur verbal in die Haare bekommen? Sie haben sich beschossen. Aber dies wurde bei der Tagesschaupropaganda für Bustan al Qaser mit dem „Islamischen Staat Irak und Levante“ ganz einfach vergessen zu erwähnen.
      War M. da oder bekommt er statt frischen Gurken welche aus Einmachgläsern? Was kosten diese unreifen Gurken in der sauren Gurken-Sommerzeit? Bestimmt mehr als die Gurken die der Junge auf dem Pickup anpreist.
      Wieder sinnlos herausgeschmissene GEZ-Gebühren für Nachrichten welche keine sind, und schon garnicht neu. Erneut zusammengestopelt.
      Und wieder „Rebellen“, hat der Propagandist nicht etwas wichtiges bei Bustan al Qaser weggelassen? Wo sind die Al-Kaidas vom „Islamischen Staat Irak und Levante“ welche zu dieser Zeit bereits die Barriere kontrollierten? Ach, er hat sie auch gezeigt und diesmal heißen sie nicht wie bei der ARD „Anwar“ Islamisten, diesmal werden sie „radikal islamistische Kämpfer“ genannt, dabei unterscheiden sie sich garnicht von dem „Nesthäkchen“ Anwar. Komisch, das Bildmaterial ist garnicht richtig gekennzeichnet, stammt es nun von Mettelsiefen oder von den Terroristen? Ich meine das Material welches ich zeigte unterscheidet sich kaum. Drehen die Banditen Material für unsere Medien oder drehen unsere Medien Filme für Terroristenplattformen?
      Wenn ich Zeit habe werde ich es genauer untersuchen. Also Quellenangaben welche nachvollziebar wären vermisse ich. Ob ich den LKW vom „April“ wiederfinde? Ich glaube es gab mindestens zwei Videos davon. Aber man durfte nicht genau sehen ob es wirklich nur Kleidung war die dort brannte. Ich glaube da gab es Zweifel.

      zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1953986/ZDF-heute-journal-vom-30.07.2013?setTime=5.485#/beitrag/video/1953986/ZDF-heute-journal-vom-30.07.2013

      Was die Unrechtsmedien alles weggelassen haben:

      https://urs1798.wordpress.com/2013/07/10/uber-2-millionen-menschen-in-aleppo-sollen-ausgehungert-werden-syrien/

      https://urs1798.wordpress.com/2013/07/13/fortsetzung-hungerblockade-von-aleppo-durch-die-fsa-nusra-terroristen-bustan-al-qaser/

      https://urs1798.wordpress.com/2013/07/23/aleppo-bustan-al-qaser-iii-fortsetzung-syrien-syria/

      https://urs1798.wordpress.com/2013/07/30/fsa-scharia-gericht-in-aleppo-bustan-al-qaser-syria-syrien/

      Und, das Foto von dem toten Kannibalen dürfte ein fake sein. Ob „Kelly“ da nachgeholfen hatte? Sie hat der syrischen Armee keinen Gefallen getan, im Gegenteil, sie hat ihr geschadet.

    • 31/07/2013 00:55

      Danke auch von mir für den Link, du weißt ja ich lasse Kriegstreiber meist links liegen, dazu gehören auch ihre Medien…Was für eine Gehirnwäsche.

    • Barbara permalink
      30/07/2013 23:13

      http://heutejournalplus.zdf.de/

  3. Ben permalink
    29/07/2013 12:32

    Das ich auf die Seite verlinkt habe, war nur weil sie da einen Bericht über diese Doku gebracht haben, mehr nicht, ich hab nach der Doku gegoogelt und den Bericht dazu gefunden.

    Gibt aber auch viele andere Blogs die darüber berichten, so wie dieser hier:

    http://apxwn.blogspot.de/2012/12/syrisches-tagebuch-ruckblick-auf-7.html?m=1

  4. Ben permalink
    29/07/2013 12:24

    @urs1798: ich glaube du hast mich falsch verstanden. Ich habe überhaupt nichts gegen Muslime, ich habe nur etwas gegen Islamismus/ Salafismus/wahhabiten. Habe ich aber auch geschrieben…

    Die Muslime die in Syrien friedlich mit anderen Muslimen zusammenlebten, werden nun von wahhabiten terrorisiert, übrigens wird das auch in der Doku thematisiert.

    Verstehe nicht so recht was an meinem anderen Kommentar so schlimm gewesen sein soll…?

    Naja, und das ich Hass geschrieben habe, tut mir leid aber wenn man tagtäglich solche Videos sieht, in dem der Name Allahs und Muhammads so missbraucht wird, mit abartigen Tötungen, da wird man einfach wütend, sorry…

    • 29/07/2013 14:03

      Tut mir ebenfalls leid, ja, es liegt an den Videos welche sie mehr als Zweieinhalbjahre schon veröffentlichen. Es liegt an der Propaganda in unseren zwangsbezahlten Medien, heute bekommt das ARD-Publikum gleich zweimal die weißgewaschenen Berichte über „Anwar“ um die Ohren gehauen. daserste.de/information/politik-weltgeschehen/mittagsmagazin/sendung/syrien-buergerkrieg-reportage-teletipp-100.html Anwar der Terrorist welcher seine Kumpels mit Waffen versorgt. Ein dreckiger Waffenhändler und Al-Kaida.!
      Die Terroristenkanäle haben weitere alte Videos hochgeladen aus Khan al Assal und behaupten die Gefangenen würden gut behandelt. Gut behandelt vor ihrer Ermordung? Es ist so dreckig.
      Den Ton haben sie nun ersetzt mit Al-Kaida-Gedüdel. Hochgeladen bei einem Kanal welcher die „Revolution“ mit umgelogenen Mord-und Filtervideos so richtig angeheizt hat. Gerne von unseren Schandmedien genommen und die Lügen unverfroren weiterverbreitet um Menschen aufzuhetzten und einzuseifen. Das die Al-Kaidas Gefangene systematisch ermorden dürfte bekannt sein.

      Ihre Propaganda steht der Suppe aus der ARD in nichts nach. Kein Wort über die zusammengeschlagenen Geiseln im Bus, der Armee-Kommandeur war als sie ihn ergriffen haben, noch unverletzt. Sie haben ihm den Gewehrkolben in den Rücken gestoßen und später a la Spießrutenlaufen die Gefangenen zusammengeschlagen.
      Die unversehrte Geisel in den Händen der „Task force 19“, der Gewehrkolben, aber keinerlei Verletzungen im Gesicht:

      Der gleiche Mann später im Bus, zusammen mit anderen Geiseln welche ebenfalls zusammengeschlagen wurden. Unsere Medien machen stattdessen für einen „ANWAR-Al-Kaida“ herzzereißende Propaganda.
      Auch in diesem Video Schlaggeräusche zu vernehmen.

      Ein weiterer Gefangener wird von einem der West-Söldner-Terroristen von der grauen „Bande 19“ mehrfach geschlagen, die Task-Force eine Mischung aus FSA-Tawheed und Al-Kaidas. Vermutlich darunter ausgebildete Söldner frisch aus der Türkei gekommen. Wieviele NATO-USrael-Spezialisten waren darunter?! Zusammen mit Jabhat al Nusra und den Fremdenbattalionen, den Terroristen aus Manbij, aus der Gegend vo Flughafen Meng etc

      Auch hier einer ihrer Gefangenen:

      Der Oberterrorist der Bande 19, nennt sich Abu Bakr, er hat nicht verhindert dass Gefangene gefoltert und ermordet wurden. Abu Bakr, CIA-geführt, FSA und Al-Kaida vereint. Hat er mitgeprügelt und mitgemordet?
      Seine FSA-Al-Kaidas vereint. Das sind die Mörderbanden welche trainiert und bewaffnet werden von den NATO-Geheimdiensten, von der Mossadfraktion.


      „Militärbefehlshaber der Task Force 19 vorgesehen Abu Bakr auf einer Tour von Khan al Assal 28.07.13. Im Video auch FSA-Embleme an den Mörderbanden-Klamotten.
      Abu Bakr verantwortlich für Kriegsverbrechen, ein Unterbefehlshaber der CIA-Truppen!

    • Ben permalink
      30/07/2013 15:54

      @urs1798: Kein Problem, nächstes mal drücke ich mich einfach besser aus.
      Was mich am meisten aufregt ist dass Usrael religiösen Rassismus unterstützt!

      Ungläubige vs Gläubige, und Ungläubige sind lebensunwert und schlimmer als Vieh – das erinnert an den rassismus der Nazis!

      Zu Anwar: Da hat die ARD-Propagandaabteilung ganze Arbeit geleistet, schaut man sich vor allem mal die Kommentare zu dem Video bei der Tagesschau an, alle schwärmen vom freundlichen Islamisten/Terroristen…

    • 30/07/2013 16:13

      Ja, es erinnert an die verschiedensten Formen von Faschismus, nicht nur in USrael zu finden, aber vorwiegend dort ausgebreitet wo sie ihre Finger im Spiel haben. Angefangen von Afghanistan über Irak, Libyen, Syrien, Libanon, usw … eine Kriegsstrategie die die von USrael unerwünschten Regierungen zerfetzen sollen. Unsere Medien heizen fleißig an, sie sind die Komplizen von Kriminellen, Todesschwadronen, selbst von Al-Kaidas.

      https://ochsenreiter.squarespace.com/blog/2013/7/29/mainstream-fairy-tales-the-good-the-bad-and-the-ugly
      http://www.presstv.ir/detail/2013/07/30/316273/west-war-crimes-in-syria-exposed/

  5. Ben permalink
    29/07/2013 02:07

    Achso @urs1798: kennst du die russische Doku „syrisches Tagebuch“ (Carnets de Syrie)?

    Wenn nicht kann ich sie nur empfehlen, dort sieht man wie glücklich und friedlich Syrien bevor dem Krieg war, und was für ein Unglück sie über die Menschen gebracht haben… 😦

    Besonders beeindruckt hat mich da die Geschichte über den Soldaten Amir Abu dschafar, ich kannte ihn schon aus ein paar Videos, in einem deckt er auf dass die Waffen der FSA aus Amerika stammen, naja und in einem anderen sieht man ihn blutüberströmt, geschunden, und wie er in die Kamera guckte hatte mich sehr traurig gemacht…naja auf jeden Fall konnte ich mir schon denken dass sie ihn umgebracht hatten, aber in der Doku wird noch erzählt wie: Sie haben ihn auf eine Streckbank gebunden und ihm dann bei lebendigen Leibe den Kopf abgeschnitten, vorher haben sie noch seine Frau mit anrufen gequält…sein Gesicht wie er geschunden in die Kamera guckt werde ich jedenfalls nie vergessen 😦

    Hier mehr zu ihm und der Doku:

    http://www.wahrhaftig.info/index.php/2012-12-17-21-20-03/2012-12-24-18-39-56/kriegshandlungen/82-die-geschichte-des-syrischen-helden-amir-abu-dschafar

  6. Ben permalink
    29/07/2013 01:45

    @Urs1798: Super, gut dass du das Video gesichert hast!
    Ich kann die heftigen Videos nicht runterladen, weil ich in letzter Zeit immer nur noch vom iPhone oder iPad online gehe. Aber beim nächsten widerlichen Video werd ich mich an meinen pc bewegen, dass Video downloaden und bei liveleak einen Account erstellen und es da hochladen, diese unfassbaren Verbrechen dürfen nicht unter den Tisch fallen!

    Super mit den Screenshots, danke dass du das gemacht hast!

    Ich weiß das kostet Überwindung, mich nehmen solche Videos auch immer mit. Mein persönliches Trauma war das dagestan beheading massacre, danach war ich einige Wochen ziemlich verstört… Dort bringen islamistische Tschetschenen 6 russische Soldaten (nicht älter als 19, einer schreit auch nach seiner Mutter, so eine Angst hat er…) um, auf bestialische Weise werden sie geschächtet, und röcheln und leben noch lange, die Geräusche sind furchtbar! Das ganze Video hat eine ziemlich düstere Atmosphäre, und es ist einfach nur unglaublich, was da passiert…meiner Meinung nach das schlimmste Video im Internet! (Mexican Chainsaw beheading, drogenkartelle, ist das zweitschlimmste, dieses hab ich mir nur angesehen, weil es von der syrischen „Opposition“ als Propaganda gegen Assad missbraucht wurde…)

    Naja seit diesen ganzen Videos sehe ich im Islamismus eine sehr große Gefahr, vorher hatte ich nur einen Hass auf usrael, aber das hat sich jetzt geändert…

    Und nun sind dieselben Leute mit derselben Ideologie wie die der Islamisten vom dagestan massacre in Syrien vertreten, das macht mich wütend und auch sehr traurig…

    Aber die Leute wachen immer mehr auf, und sehen dass nicht Assad der Böse ist…

    • 29/07/2013 02:50

      Nein, ich muß dir widersprechen. Ich kenne jede Menge Muslime die ihre Religion friedlich leben und sich bedroht fühlen, durch unsere Medien, durch die einseitige Hetze. Schere nicht alle Menschen über einen Kamm, HAss ist es was die Medien erzeugen wollen. Bleib menschlich und unterscheide , und nimm den Hass weg. Dein vorheriger Kommentar, mit Beispielen geht auf Seiten die ich ablehne. Ich muß es mir noch genauer anschauen,daher etwas Geduld.

  7. Ben permalink
    28/07/2013 20:43

    Na toll, das Video ist weg, war ja klar…ich sag ja immer, dass man es bei liveleak hochladen sollte, bevor youtube es entfernt…

    Oder hat das jemand gesichert? Das ist so wichtig, diese Verbrechen aufzuzeigen!

    • 28/07/2013 20:57

      Ich habe es gesichert, ich werde ersatzweise weitere Screenshots hochladen. Dauert etwas, das Video ist so furchbar schlimm, es kostet Überwindung es sich erneut anzutun.

    • 28/07/2013 22:39

      Ich habe den Artikel nun mit Screenshots ergänzt

    • Karsten Laurisch permalink
      28/07/2013 23:06

      Urs wie schaffst Du das?

    • 28/07/2013 23:36

      Der von tagtest beschimfte ausgeprägte Gerechtigkeits-Sinn? Nein, manchmal schaffe ich es nicht. Der einzige Schutz ist dann als Maler zu agieren, der eine Aktzeichnung macht oder eine Vase abzeichnet. Schwer zu erklären was ich meine und wie ich versuche Empfindungen abzuschalten um nicht daran zu zerbrechen. Bei dem Video, als ich es das erste Mal gesehen habe wusste ich nicht was es ist oder was mich erwartet. Ich war fürchterlich geschockt, ich gewöhne mich nicht daran. Ich habe bitterlich geheult.
      Bei den Screenshots habe ich es einigermaßen geschafft nicht erneut in Tränen auszubrechen sondern Screenshots von einer „Vase“ zu machen. Aber es hat mich dennoch niedergemacht, es ist mir nicht richtig gelungen, den sterbenden Mann in eine Vase, innerlich in einen Gegenstand zu verwandeln.
      Es ist ein Mensch, fürchterlich zu Tode gekommen.

  8. Karsten Laurisch permalink
    27/07/2013 19:42

    http://sana.sy/eng/337/2013/07/27/494408.htm

    Die Armee greift terroristische Ansammlungen an, inklusive diese für die Anführer der Gruppen

    Provinzen, (SANA) Armeeeinheiten töteten am Sonnabend zahlreiche von den Terroristen , inklusive nicht Syrer, und zerstörten Höhlen, schwere Maschinengewehre sowie Munition im östlichen Ghouta und mehreren Kleinstädten sowie Dörfern im ländlichen Damaskus.
    Eine offizielle Quelle teilte Sana mit dass alle Mitglieder von einer bewaffneten terroristischen Gruppe beseitigt wurden im Barzeh Wohngebiet, unter ihnen ihr Anführer Ahmad Yehiya, während die Armeeeinheiten das Verfolgen der letzte Reste von den Terroristen fortsetzte im al-Qaboun Wohngebiet.
    Die Quelle gab an das eine Armeeeinheit mit einer bewaffneten terroristischen Gruppe nordöstlich vom al-Moallemin Turm kämpfte im Jobar Wohngebiet, tötete den libanesischen Terroristen Hisham Nasser und die Anführer von zwei terroristischen Gruppen Amer Khaled und Talal al-Moselli, zusammen mit einer Anzahl von den Mitglieder von ihren Gruppen.
    Konzentrationen der Terroristen wurden ebenfalls zerstört nahe dem Haramleh Tunnel.
    Ein Versteck der Terroristen wurde zerstört mit den Waffen und der Munition in ihm nahe dem al-Shifounieh Kreisverkehr in Douma. Mahmoud Awad, Anführer von einer terroristischen Gruppe , zusammen mit den Meisten von den Mitgliedern seiner Gruppe wurde südwestlich vom Wasserwerk in Harasta getötet .
    Im östlichen Ghouta, eine Armeeeinheit tötete den Anführer von einer terroristischen Gruppe in den Farmen al-Zamanieh, zusammen mit einer Anzahl von den Mitglieder seiner Gruppe, während eine andere Einheit eine Konzentration der Terroristen zerstörte im Osten von der Kleinstadt al-Rahiba und zerstörte die Ausrüstung, Waffen sowie die Munition von ihnen..
    Die Quelle ergänzte dass Terroristen getötet wurden in der Kleinstadt al-Ziabieh und schwere Maschinengewehre, automatische Gewehre sowie Ausrüstung wurde zerstört . Der Terrorist Abdul-Baset Dawaihi, ein Kuwaiti, wurde identifiziert unter den Toten, während andere Terroristen getötet wurden in der Kleinstadt Hejjira , unter ihnen der jordanische Terrorist Bassam Youssef.
    Eine Armeeeinheit zerstörte eine Höhle der Terroristen in derKleinstadt al-Husseinieh und tötete alle Terroristen in ihr, unter ihnen Riyad al-Majali und Ahmad al-Saramani.

    .

    militärische Operationen gegen Terroristen hinterließ eine Menge getötet

    Die Armee führte mehrere Operationen aus griff Höhlen an von Jabhat al-Nusra Terroristen und vereitelte viele Versuche durch sie in die sicheren Gebiete in der Stadt und dem Landkreis von Aleppo einzudringen .
    Der Sana Reporter zitierte eine Quelle wie sagend dass die Einheiten von den bewaffneten Kräften weiter vorrücken im al-Rashidin Wohngebiet in der Stadt, übernahmen die Kontrolle von neuen Gebieten nach dem Töter vieler Terroristen die verbunden waren zur Jabhat al-Nusra.
    Eine Anzahl von Bomben verlegt durch die Terroristen in den Straßen von dem Wohngebiet wurden entschärft.
    Die Quelle teilte dem Reporter mit dass die Armeeeinheiten mehrere Versuche vereitelten durch die Mitglieder von terroristischen Gruppen in die sicheren Gebiete in den Wohngebieten Salah-Eddin, al-Amiriyeh, Bustan al-Qasr, Altaleppo, al-Sheikh Maqsoud und al-Khaldiyeh zu schleichen .
    Die meisten von den Terroristen welche versuchten in diese Gebiete einzudringen wurden getötet und verletzt.
    Mittlerweile, im südöstlichen Landkreis von Aleppo, Einheiten von den bewaffneten Kräften zerstörten eine Anzahl von Höhlen in welchen Anführer der Terroristen stationiert waren in den Dörfern Daret Izzeh und Behqatin. Die Terroristen innerhalb der Höhlen wurden getötet und verletzt.
    Entsprechend zu der Quelle, eine Armeeeinheit beseitigte Terroristen welche Handlungen von Plünderung verübt hatten an der al-Barqoum – Icarda Achse an der Straße Aleppo – Idleb.
    Eine Serie von Spezialoperationen wurde ausgeführt im nördlichen und nordwestlichen Landkreis von Aleppo trafen große Ansammlungen von den Terroristen. Eine große Anzahl von den Terroristen wurde getötet und verletzt als ein Ergebnis von diesen Operationen, insbesonder an der al-Bab – al-Naqarin Straße und der Andan – Hreitan Straße.
    Im gleichen Zusammenhang, Einheiten von den bewaffneten Kräften zerstörten Ansammlungen von Jabhat al-Nusra verbundenen Terroristen in der Umgebung vom Zentralgefängnis Aleppo und dem al-Kindi Hospital, nahe der al-Mansoureh Moschee und dem Hreitan Platz.
    Schwere Maschinengewehre und verschiedene Arten von Munition wurden in den Operationen zerstört.

    .

    terroristische Ansammlungen getroffen, Bomben entschärft in Daraa

    Einheiten von den bewaffneten Kräften griffen Ansammlungen der Terroristen an in den Dörfer von al-Hrak, al-Na’imeh, Akraba und al-Hara in Daraa, töteten eine Anzahl von Terroristen.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass der Terrorist Nazal al-Dahi, Rufname als Abu Shakib, der Anführer vom sogenannten Talha und al-Zoubair Bataillon, wurde identifiziert unter den Toten in al-Hara.
    Eine andere Einheit von den bewaffneten Kräften griff eine bewaffnete terroristische Gruppe an an der al-Ghariyat – Saida und der Nahteh – al-Mlaiha al-Sharkia Straße
    Der Kampfmittelbeseitigungsdienst entschärfte 9 Bomben verlegt durch Terroristen an der al-Sanamin – Kitta Straße.

    .

    Armeeeinheiten wehren Terroristen ab im Landkreis Idleb

    Armeeeinheiten wehren Terroristen ab welche versuchten Kontrollpunkte in der Kleinstadt Maaretmasrin anzugreifen, töteten und verletzten eine Anzahl von ihnen während einer Serie von qualitativen Operationen gegen ihre Höhlen und Ansammlungen in den Kleinstädten und Dörfern im Landkreis Idleb.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass eine Konzentration der Terroristen zerstörte wurde im Dorf Bsames in Jabal al-Zawiya. Eine Anzahl von den Terroristen wurde getötet, unter ihnen Abdullah Ahmad Haj Younes, Rakan Hussein Karhout, Suleiman Mohammad Abu Suleiman, Khaled Ahmad al-Ahmad, Ibrahim Muhammad Suleiman Baakar und Khaled Mohammad al-Anis.
    Die Quelle wies darauf hin dass eine Armeeeinheit bewaffnete terroristische Gruppen abwehrten welche versuchten militärische Kontrollpunkte anzugreifen nahe dem Maaretmasrin Kreisverkehr und dem Qati’a Kontrollpunkt, tötete die meisten von ihren Mitgliedern.
    Unterschiedliche Waffen und Munition wurde ebenfalls zerstört und Mitglieder von bewaffnete terroristische Gruppen wurden getötet in den Kleinstädten und Dörfern von Saraqeb, al-Maghara, Sfouho, Maaret al-Nou’man, Kafrouma und al-Nayrab, entsprechend zur Quelle.

    .

    Armeeeinheiten töten Terroristen in Deir Ezzor

    Armeeeinheiten zerstörten Jabhat al-Nusra Höhlen und Konzentrationen in der Stadt Deir Ezzor und dem Landkreis und vereitelten Versuche Waffen und Munition in die Stadt zu schmuggeln.
    Eine offizielle Quelle sagte dass 3 Terroristen getötet wurden im Dorf Mrei’ieh im Ländlichen Deir Ezzor, gab an das verschiedene Waffen und Munition, inklusive ein schweres Maschinengewehr, wurden zerstört.
    Eine Armeeeinheit verhinderte Versuche der Terroristen Waffen und Munition in die Stadt zu schmuggeln verladen in einem Auto , tötete fünf nahe der al-Siyassieh Brücke, darauf wies die Quelle hin.
    Eine Höhle von Jabhat al-Nusra angeschossener Terroristen wurde zerstört im al-Hwieka al-Sharqieh Wohngebiet mit den Waffen und der Munition in ihm, entsprechend zur Quelle.
    Terroristen feuerten Granaten auf Häuser ins al-Joura Wohngebiet in der Stadt, verursachte Sachschaden.

    —-
    Jobar, Douma, Barzeh, Harasta

    Terroristen mit Hitze-gelenkten Waffen im Distrikt Jobar. Die Liwa al Islam, versorgt mit Waffen von CIA und NATO-Erdogan, ihre gemeinsamen Verbrechen:

    Einen einzigen Gefangenen zeigen sie vor, er hat ihre „Handgranaten“ überlebt, weniger ihre „Scharia“.

    Und schon war es wegzensiert.
    Hier ist Ersatz, eines aus der Serie:

    • 27/07/2013 21:30

      Gefängnisausbruch in Benghazi-Libyen.
      Da die NATO-TNC-Terroisten gerne Unschuldige einsperren, könnt es eine gute Nachricht sein. Näheres folgt

  9. Karsten Laurisch permalink
    26/07/2013 20:00

    http://sana.sy/eng/337/2013/07/26/494312.htm

    terroristische Gruppe empfangen schwere Schläge

    Provinzen , (SANA) Die Armeeoperationen dauerten am Freitag in Aleppo an mit Einheiten von den bewaffneten Kräften die Höhlen von den terroristischen Gruppen verbunden zur Jabhat al-Nusra in mehreren Wohngebieten angriffen in der und den Kleinstädten sowie den Dörfern im Landkreis.
    Der Sana Reporter zitierte eine offizielle Quelle wie sagend dass Armeeeinheiten das Jagen der Terroristen fortsetzten im al-Rashidin Wohngebiet in der Stadt und töteten viele von ihnen welche stationiert gewesen waren in den Wohngebäuden.
    Andere Armeeeinheiten, sagte die Quelle, vereitelten Versuche durch die bewaffneten terroristischen Gruppen in die sicheren Gebieten in al-Lairamoun, al-Khalidiyeh, Salah-Eddin und al-Amiriyeh einzudringen. Die Waffen der Terroristen wurden zerstört.
    Die Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass die Armee Ansammlungen von den Jabhat al-Nusra Terroristen zerstörte, zusammen mit Ihren Waffen und der Ausrüstung, in Kafr Dael und der Umgebung vom Zentralgefängnis Aleppo im nördlichen Landkreis.
    Alle Mitglieder von bewaffneten terroristischen Gruppen wurden getötet und verletzt im Gebiet Einjahr im westlichen Landkreis von Aleppo.
    Im südwestlichen Landkreis, Armeeeinheiten beseitigten Terroristen welche Stationiert waren im al-Asfari Gebäude und dem Gebäude des Journalisten Verbandes im Gebiet Khan al-Assal.
    Eine Höhle der Terroristen im Gebiet al-Sheikh Saeed im südlichen Landkreis wurde ebenfalls zerstört.
    In der Stadt Aleppo, eine Einheit von den bewaffneten Kräften zerstörte eine Höhle von den Anführer der Jabhat al-Nusra verbundenen terroristischen Gruppen im Industriegebiet im al-Sheikh Najjar Wohngebiet. Alle Terroristen innerhalb der Höhle wurden getötet und andere wurden verletzt.

    .

    Terroristen, inklusive Anführer der Gruppen, getötet im Landkreis Damaskus

    Einheiten von den bewaffneten Kräften führten Operationen aus gegen Höhlen und Ansammlungen der Terroristen in Damaskus und seinem Landkreis, verursachten schwere Verluste unter ihnen.
    Eine offizielle Quelle teilte Sana mit dass die Armeeeinheiten eine Höhle der Terroristen zerstörten im Süden des Gebäudes des Amtes für Veröffentlichungen im Barzeh Wohngebiet in Damaskus und töteten alle Terroristen in ihr, während eine andere Armeeeinheit 3 andere Terroristen tötete im Südosten vom Tishreen Hospital.
    Die Quelle ergänzte dass eine Armeeeinheit mit einer bewaffneten terroristischen Gruppen kämpfte nahe dem al-Muallimin Gebäude in Joubar im Landkreis Damaskus, tötete mehrere Terroristen und verletzten ihren Anführer Mohammad Ghaith.
    Eine Armeeeinheit tötete und verletzte eine Anzahl von Terroristen nahe einer Reinigungsmittel Fabrik in Adra al-Balad, während eine andere Armeeeinheit eine Höhle der Terroristen zerstörte zusammen mit den Waffen und der Munition in ihr in Erbin.
    Die Quelle wies darauf dass eine Einheit von den bewaffneten Kräften eine Spezialoperation ausführte gegen die Terroristen in der Kleinstadt al-Shifounia in Douma, tötete den Terroristen Ratib Awad, Anführer von der sogenannte „al-Islam Brigade“ und ein anderer Terrorist namens Abu Hussam, Anführer von einer anderen bewaffneten terroristischen Gruppe, und zahlreiche von ihren Mitgliedern der Gruppen.
    In den Farmen rund um der Kleinstadt al-Mleiha, eine andere Armeeeinheit verfolgte Terroristen und tötete eine Anzahl von ihren Mitgliedern, während eine andere Armeeeinheit eine der Terroristen zerstörte und mehrere Terroristen tötete in den Farmen rund um der Kleinstadt al-Zamania im östlichen Ghouta.
    Im südlichen Landkreis von Damaskus, die Armeeeinheiten töteten eine Anzahl von den Terroristen in den Kleinstädten Babila und al-Hussainiya und zerstörten ihre Höhlen zusammen mit den Waffen und der Munition in ihnen.
    In der Kleinstadt Ra’s al-Ein im Gebiet Yabroud, eine Armeeeinheit kämpfte mit Mitgliedern von einer bewaffneten terroristischen Gruppe welche Handlungen von Terrorismus verübt hatten gegen die Bürger, tötete und verletzte die Meisten von ihnen.

    .

    Terroristen getötet in Homs

    Eine Armeeeinheit kämpfte mit terroristischen Gruppen die versuchten die Straße Bagdad – Damaskus, Bagdad – Homs zu sperren im al-Alianiah Gebiet zu sperren südwestlich von Palmyra, verursachte unter ihnen schwere Verluste.
    Eine offizielle Quelle teilte Sana mit dass das Gefecht eine Anzahl von den Terroristen getötet und andere verletzt hinterließ, zusätzlich zur Zerstörung eines schweren Maschinengewehres für Terroristen.
    Ein Auto ausgerüstet mit einem Maschinengewehr und verschiedene Waffen sowie Munition wurde ebenfalls konfisziert, sagte die Quelle.

    .

    großangelegte Operationen im Landkreis Idleb

    Mittlerweile, Einheiten von den bewaffneten Kräften griffen Ansammlungen der Terroristen an in den Kleinstädten und Dörfern von al-Sheikh Sendian, al-Sermaniyeh, dem al-Akrad Kreisverkehr, Haloul, Qiqoun, Bashlamoun, Deir Sunbul, Ihsem, Kfarroumeh, Maaret al-Numan, Taftanaz, Saraqeb, Talet Nseibin sowie al-Majas und im Nordwesten vom Abu al-Duhour Flugplatzt.
    Eine Quelle in der Provinz teilte dem Sana Reporter mit dass die Armeeoperationen in diesen Gebieten zum Töten und Verwunden führte zahlreicher von den Terroristen, zusätzlich zur Zerstörung ihrer Waffen, inklusive schwerer Maschinengewehre.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass die Armee die Mitglieder von einer terroristischen Gruppe beseitigte welche Mord- und Plünderungshandlungen verübt haben in der Kleinstadt al-Sirmanyeh in Jisr al-Shughour, Landkreis Idleb.
    Die Quelle sagte dass alle Terroristen getötet oder verletzt wurden, ergänzte dass ein gepanzertes Fahrzeug ebenfalls zerstört wurde.

    .

    Armeeeinheiten beseitigen Terroristen im Landkreis Lattakia

    Eine Einheit von den bewaffneten Kräften griff eine terroristische Gruppe an im Dorf Khan al-Jouz im Landkreis Lattakia, tötete und verletzte mehrere Terroristen.
    Eine offizielle Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass unter den Toten Terroristen Mohammad Naji Siyo, Omar Bayazid, Ahmad Bakour, Omar Jnaro und Mustafa Shbaro waren.

    .

    Armeeeinheiten zerstören Höhlen und Ansammlungen der Terroristen in Deir Ezzor

    Eine Einheit von den bewaffneten Kräften kämpfte mit bewaffneten terroristischen Gruppen in den Wohngebieten al-Hweiqa und al-Jbeilia in Deir Ezzor, tötete und verletzte mehrere Terroristen.
    Eine offizielle Quelle in der Provinz teilte dem Sana Reporter mit dass eine Armeeeinheit Höhlen der Terroristen zerstörte nahe dem Nationalhospital im al-Rushdia Wohngebiet zusammen mit den Waffen und der Munition in ihm.

  10. Barbara permalink
    26/07/2013 15:13

    Am Montagabend 29.7. um 22.50h Auslands-Doku in der ARD mit dem Titel „Wie Syrien stirbt“.
    Der Titel ärgert mich schon jetzt. Das kommt mir vor wie wenn die von der ARD als Voyeure dasitzen und zusehen, was ihre Propaganda erreicht hat und dann lamentieren, weil es nicht das Ziel des Regime-Changes ist, das sie mitgeholfen haben zu erreichen, sondern die pseudoreligiöse Radikalisierung. Dabei sind genau sie mitschuldig an dem Sterben.
    Neulich war auch eine Sendung in Phoenix über die verfolgten Christen, die am meisten verfolgte Glaubensgemeinschaft. Im Grunde wundert mich das gar nicht. Wer führt denn imperiale und menschenverachtende Kriege, wer hat eigentlich die Schlächter und islamischen Extremisten gehätschelt und aufgezogen? Wer fällt in die verschiedensten Länder mit verschiedensten Religionsgemeinschaften ein und schert sich einen Dreck über deren Befindlichkeiten? Das sind doch ständig sog. christliche Staaten, oft noch mit ihren fundamentalistischen Missionaren im Gepäck. Nachdem die aufgebrachte Bevölkerung oft nicht in der Lage ist, sich gegen diese Besatzer zu wehren, muss die örtliche christliche Bevölkerung daran glauben, die man für den verlängerten Arm dieser Politik hält.
    England und die USA haben schon seit langem die extremistischen Wahhabiten gefördert, denn wenn man borniert mit pseudoreligiöser Propaganda vollgestopft ist und nicht zu denken lernt, kann man leichter für bestimmte imperiale Ziele, die sie verfolgen, eingesetzt werden, macht man die Drecksarbeit und hilft damit zugleich, ein neues Feindbild aufzubauen, so dass am Ende diese Mächte freie Hand haben, um ihre Ziele zu verwirklichen, weil sie mit entsprechender Propaganda die Schafe in ihren Ländern entweder hinter sich oder gleichgültig wissen. Allerdings geht da bei ihnen ständig etwas schief. Denn da sie in der Verfolgung ihrer Ziele ebenso borniert und extremistisch sind, sehen sie die Nebeneffekte ihrer eigenen Politik nicht mehr und müssen dann selber Niederlagen hinnehmen. Allerdings haben sie da die Monster schon geboren und müssen selber damit fertig werden, was ihnen aber zum Erhalt ihrer Macht ganz schön gelegen kommt.
    In Zentralasien oder in Nordafrika waren die Völker bis vor 30 Jahren nie extrem, die Frauen nicht besonders unterdrückt oder sogar recht emanzipiert, bis die USA die Idee hatten, die Saudis überall hin zur Missionierung zu schicken und ganze Generationen zu radikalisieren. Damit waren sie es, die die Welt zum Schlechteren hin verändert haben, da sie ganze Gesellschaften radikalisierten. Und in Syrien sollen nun diese Radikalen in einem Proxy-Krieg entsorgt werden! 2 Fliegen mit einer Klappe!

Trackbacks

  1. #Aleppo „Carsten_Kühntopp-PR“ „Da hat also die Tagesschau, sowie die Agenturen einen „Schariah-Richter“ aus Sukkari zum glaubwürdigen Augenzeugen erhoben“ | Urs1798's Weblog
  2. #Aleppo- Fake_News-Propaganda in den öffentlich-unrechtlichen Massenverdummungs-Medien-ARD + Eingesammeltes | Fortsetzung urs1798

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s