Skip to content

Oppositionsvideos aus Damaskus mit den UN-Inspektoren #Syrien #Syria

26/08/2013

Nach der propagandistischen Leistung von etwa 200 Giftgas-Videos folgen nun die von den Oppositions-Propagandisten ausgewählten UN-Videos.

Moadamiah, Damaskus

Das Empfangskomitee für die UN, mit Kindersoldat?, Leider nicht genau zu erkennen, aber einer der Bewaffneten sieht ziemlich jung aus.:

هام انتظار الجيش الحر للجنة المحقيقين الدولية بشأن الكيماوي في معضمية الشام

Wie man sieht, es ist ein von Militanten kontrolliertes Gebiet, die über die Straße gespannten Tücher als Sniperschutz, für Sniper und gegen Sniper, sprechen dafür.

Mit Militanten-Propaganda gewürzt:

Wer überprüft ob die „Dolmetscher“ richtig übersetzen?

Seltsam, ein Mann auf einer Liege noch mit Schuhen an, ein neues Opfer oder bestellt für Propaganda? Er soll wohl Krämpfe in den unteren Extremitäten haben? Als das medizinische Personal kommt, schüttelt er seine Schuhe ab…

Dieser Mann beschreibt die Symptome unter welchen er gelitten hat. In den fast 200 Videos gab es ein Opfer  dem er ähnlich sieht. Nur ob er auch einen Fleck an der Augenbraue in der Nähe der Nasenwurzel hatte, weiß ich nicht mehr.

Und nun kommen die Terroristen aus den Löchern mit ihrer Propaganda. Eine Brigade welche bei den Giftgas-Opfern sich in Zurückhaltung geübt hat, wenigstens auf diesem youtube-Kanal. Schau man sich das Logo im Video an, dann weiß man dass sie bei den Video-Filmern ganz vorne mit dabei waren. Verteilt auf mehreren Kanälen, verteilt bei FB.

„Reeve Damaskus / Medmah die Sham 26_8_2013“

„The shelling of the civilians exit paradise UN moment“

المكتب الاعلامي للواء الفجر
القصف على بيوت المدنيين لحظة خروج اللجنة الأممية

„Information Office of the Dawn Brigade  (al- fagr Brigade )/LiwaaAlfajr
Bombardment of civilian homes for the moment out UN Committee“

Man sieht nicht wo dieses Shelling stattfindet, noch sieht man Zivilisten. Wo Oppositionsfilmer sind, findet man auch Terroristen. Der youtube-Kanal ist voll mit Snipern. Laut ihren Videos waren sie auch zur Zeit des UN-Konvois als Sniper unterwegs. (hochgeladen vor etwa 8 Stunden, nun ist es 17.31 Uhr)

Man kann nicht erkennen wo. Sie schreiben die Dawn-Brigade in East-Ghouta… ich dachte es wäre Waffenpause vereinbart??? Bei facebook,

8 hours ago

لواء الفجر في الغـوطة الغـربية المكتب الاعلامي ::: ******************* الجيش الحر/ معضمية الشام 26/8/2013م المكتب الاعلامي للواء الفجر اشتباكات بين ابطال الجيش الحر في صد محاولة الاقتحام http://youtu.be/mDf7HkESbL8 الصفجة الرسمية للواء الفجر facebook.com/LiwaaAlfajr?ref=ts&fref=ts

In the dawn Brigade and Taha al Arab media::: * * * * * * * * * * * * * * * * * * * free army/madamih Sham 26/8/2013 Press Office major general dawn clash between the champions of the free army in repelling attempted break-in dawn Brigade official page

لواء الفجر في الغوطة الغربية

Auf alle Fälle haben diese Terroristen-Banden die Anwesenheit der UN-inspektoren ausgenutzt um sich durch die Frontlinien zu bewegen:

„free army/madamih Sham 26/8/2013 during the movement between the fronts on the axis of the Western walk appointed moadamiyeh….“

Zwischen welchen Zeiten war eine Waffenpause vereinbart?

„Reeve Damascus / Medmah the Sham 26/08/2013“

Nein, auch in diesem Gebiet weit und breit nichts von Zivilisten zu sehen. das was sie bei Fb als Beschuss von „civilian homes“ beschrieben haben, dürfte die Frontlinie sein.

Die Tagesschau ( 26.08.2013 16:16 Uhr) mit ihrer Kriegshetze noch nicht uptodate, laut Terroristenkanälen sind die UN-Inspektoren wieder abgefahren.  Und wieder die gleiche Baustein-Litanei nach altbekannten Methoden…  tagesschau.de/ausland/syrien2990.html

Und wieder der Terroristen-Propagandist von dem Empfangskomitee….Er nutzt den Abschied für Propaganda weidlich aus. Wo hat er sein Funkgerät?

Voll Stoff raus aus dem von Militanten kontrolliertem Gebiet.

Und wie sollte es anders sein, die „Dämmerungsbrigade“ hat auch ihren Propagandisten bei dem UN-Besuch vor Ort gehabt um die Einschußlöcher an den UN-Autos abzufilmen. Sie sind sehr umtriebig und überall…

„Damaskus / Sham Medmah / 26 -8 -2013“ Hochgeladen nach unserer Zeit um 18.23 Uhr

Hier die UN-Inspektoren, sie scheinen Proben zu nehmen. youtubekanal „mrkzmoadamia alsham

Und siehe an, auch diese Granate sieht nicht aus wie die Rakete welche man am 21.08.2013 vorgeführt bekommen hat. Ich vermute sie haben für die UN-Inspektoren Granaten präpariert.

Bei facebook erscheinen um 6:40pm Sitzt der „Moadamia-Revolutions-Hochlader“ in der Türkei? Kein Zeitunterschied!

Zu dieser Granate passt auch wunderbarerweise ein Video welches von einem Ein-Mann-Propagandist gerade gestern gedreht wurde. An Zufälle glaube ich nicht !  Würde mich nicht wundern wenn es der Typ vom „Empfangskomitee wäre welcher sich in dem anderen Video mit einer Gasmaske ausstaffierte. Youtubenutzer „majls moadameah

Und wie man sieht, auch dieser Nutzer gehört zum Propaganda-Team. Hier erneut der Propagandist vom Empfangskomitee, es sind immer die Gleichen. Obwohl der Terrorbanden-Propaganist vermutlich nicht beim Beschuss dabei war, lautet seine Ansage, Assad´und seine „Schabihas“  waren es und sonst keiner.  Ob unsere Medien ihn zitieren werden, ein Aktivist hat gesagt dass….? Er liegt doch voll auf der Propagandalinie unserer Tagesschau! Meldungen von einem kleinen ausgewählten Team produziert, weltweit weitergetragen als „Wahrheiten“, führend dabei die deutsche Tagesschau, zwangsfinanzierte Plattformen für Terroristenpropaganda.

Ich habe das Gefühl die UN wird nach Strich und Faden veräppelt. Sie lassen sich ja auch gerne einseifen, dass hat man schon vor mehr als einem Jahr bei Baba Amr- Homs gesehen und auch bei den Al-Houla-Massakern.

Nein, die UN-Inspektoren sind nicht unabhängig. Aber man hat den Schein gewahrt. Werden sie wieder Terroristen  wie einen Hadi Abdallah durch die Front-Linien transportieren damit sie diese filmen und ausspionieren können wie bei Homs? Werden sie (UN-Inspektoren) wieder mit Kannibalen unterwegs sein und deren Lügen als Wahrheiten verkaufen wie die Lügen der Farouk-Militanten bei den Massakern von Taldo-Al-Houla?

Es wundert mich warum die syrischen Behörden diese inspektionen zugelassen haben. In den Vdeos wimmelte es von Militanten, wie sollen da Patienten welche die Giftattacken überlebt haben frei sprechen? Ich habe in Videos gesehen wie „ärztliches Personal“ gefangene Soldaten malträtiert haben. Sie waren später tot, wie auch ein Brigadier Darwish. Unsere Medien haben Erfolge gefeiert und die „unappetitliche Seite“ weggelassen so wie beim Flughafen Meng. Man darf das Publikum nicht aufwecken mit enthaupteten Menschen. man muß sie schützen, lautet die NATO-Propagandalinie. Nein, mit Menschenrechten hat es nichts zu tun.

https://urs1798.wordpress.com/2013/03/23/die-us-nato-trainierten-fsa-deraa-milizen-haben-erneut-zugeschlagen-syria-syrien/

http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2013/08/26/zionistische-propaganda-versucht-bevolkerung-auf-nato-angriffskrieg-gegen-syrien-einzustimmen/

wird ergänzt

29 Kommentare leave one →
  1. 28/08/2013 22:23

    Je näher die UN-Inspektoren Douma kommen, desto vorsichtiger werden sie. Inzwischen tragen sie ebenfalls Gasmasken.
    Die Douma-Terroristen beobachten die UN-Inspektoren in Ain Tarma.
    facebook.com/photo.php?fbid=524546597626260&set=a.112197655527825.19958.111632495584341&type=1
    facebook.com/photo.php?fbid=524545510959702&set=a.112197655527825.19958.111632495584341&type=1

  2. Ben permalink
    28/08/2013 21:07

    http://www.telegraph.co.uk/finance/newsbysector/energy/oilandgas/10266957/Saudis-offer-Russia-secret-oil-deal-if-it-drops-Syria.html

    Oh nein ich hoffe Russland lässt sich von den wahhabitischen Saudis nicht kaufen… 😦

    Aber Russland zieht schon die ersten Bürger aus dem Land ab:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article119473110/Moskau-evakuiert-seine-Buerger-aus-Syrien.html

    Sie werden Syrien doch wohl nicht im Stich lassen?? Bin schon ein bisschen enttäuscht von Russland… 😦

    • 28/08/2013 21:29

      Es ist ein Medien-Krieg, die wievielte Evakuierung ist dies schon? Ich weiß von etwa 120 Russen. Es ist ein Medienkrieg und er läuft auch gegen Russland und Putin. Russland hat abgelehnt, sie haben den Braten gerochen

    • Ben permalink
      28/08/2013 21:57

      Ja, ich denke das auch. Die Medien hetzen und wollen den Menschen so weismachen, dass niemand mehr hinter Assad steht und das selbst Russland den Kampf für verloren hält, deswegen wird andauernd über angebliche Evakuierungen der russischen Bürger aus Syrien berichtet, von wegen – „Seht her! Selbst Russland hält nicht mehr zum ach so „bösen“ Assad und lässt ihn fallen“ – das Gegenteil ist aber der Fall.

      Ich kann Russland aber auch verstehen, wenn sie Syrien nicht militärisch unterstützen wollen, denn Putin weiß ganz genau, dass das den 3. Weltkrieg bedeuten würde…

      Aber hoffentlich lassen sie sich nicht von den wahhabitischen Saudis kaufen…

    • 29/08/2013 00:22

      Wenn Putin nicht reagiert kommt Russland eventuell als Nächstes dran. Schau dir die bewaffneten Tschetschenen an welche bereits in Syrien zu Hunderten auftauchen, auch des Westens Halsabschneider. Sie haben bereits mehrfach Russland gedroht. Es sind Bombenleger, Terroristen eingesetzt und bezahlt durch USraels Knechte, meist durch Saudi Arabien, den Handlanger USraels.

  3. Karsten Laurisch permalink
    27/08/2013 19:57

    http://sana.sy/eng/337/2013/08/27/499458.htm

    Armee löscht terroristische Ansammlungen und Lager aus in mehreren Gebieten

    Provinzen, (SANA) Einheiten von der Syrischen Arabischen Armee zerstörten einen Raketenwerfer und schwere Maschinengewehre benutzt durch Terroristen im Distrikt Talbiseh und beseitigten mehrere Terroristen in der Stadt Homs und dem Landkreis.
    Mehrere terroristische Ansammlungen in den Bab-Hus und al-Shayah Vororten wurden am Boden ausgelöscht, teilte eine offizielle Quelle dem Sana Reporter mit.
    Armeeeinheiten zerstörten einen Raketenwerfer in Talbiseh und töteten eine Menge von den Terroristen in den Distrikten al-Rastan und Taldaw.
    Weiterhin, die Armeeeinheiten stürmten terroristische Ansammlungen im al-Saan Distrikt und verursachten unmittelbare Verluste unter den Terroristen.

    .

    Terroristen getötet in Aleppo und seinem Landkreis

    Einheiten von den bewaffneten Kräften führten Operationen aus gegen Höhlen und Ansammlungen der Terroristen, töteten und verletzten mehrere Terroristen, zusätzlich zur Zerstörung ihrer Waffen, inklusive einer Raketenstartanlage und ein Mörser.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass die Armeeeinheiten mehrere Terroristen töteten und verletzten in den Dörfern Mayer, Kfein, Bayanoun, Haian, al-Tamoura, Tarmen und rund um dem Zentralgefängnis sowie dem al-Kindi Hospital, zerstörten ihre Waffen und die Munition.
    Andere Armeeeinheiten zerstörten Ansammlungen der Terroristen in mehreren Gebieten von Khan al-Assal unddem Dorf Hdaden.
    Die Quelle ergänzte dass die Armeeeinheiten ein 23 Luftabwehrgeschütz zerstörten nahe dem Finanzamt im al-Sfira Gebiet.
    Die Quelle wies darauf hin dass die Armeeeinheiten eine Raketenstartanlage und einen Mörser zerstörten in den Dörfern Kweirs und al-Jadeda, töteten eine große Anzahl von Terroristen.
    Mittlerweile, andere Armeeeinheiten wehrten den Versuch der Terroristen ab in die Industriegebiet in den Wohngebieten al-Sheikh Said, Maysaloun und al-Sayyed Ali zu schleichen, töteten und verletzten eine Menge von den Terroristen.

    .

    Armee beseitigt Terroristen, zerstört Waffenlager im Landkreis Damaskus

    Die bewaffneten Kräfte führten die Operationen fort gegen die bewaffneten terroristischen Gruppen im Landkreis Damaskus, zerstörten ein Waffenlager und beseitigten eine Menge von den Terroristen, viele von ihnen von nicht syrischen Nationalitäten.
    Eine offizielle Quelle teilte Sana mit dass die Armee Terroristen verfolgte nahe dem Tishreen Hospital in Barzeh und vielen Gebieten in Joubar, töteten eine Menge von ihnen.
    Der Terrorist Abdul-Mon’em al-Sayadi wurde identifiziert unter den Toten.
    Die Quelle sagte dass ein Waffen- und Munitionslager zerstört wurde im Gebiet von Harasta, ergänzte dass der Terrorist Abu Khaled Skaf, ein Anführer der terroristischen Gruppen, wurde getötet mit der Mehrheit von den Mitgliedern der Gruppe.
    Die Armee zerstörte ebenfalls ein Waffenlager in Douma und beseitigte eine Menge von den Terroristen zugehörig zur terroristischen gruppe von der „Shabab al-Huda Brigade“ im Gebiet, unter den getöteten Terroristen waren Anas al-Siba’e und Ziad al-Hawas.
    Die Armee griff Verstecke der Terroristen an im Gebiet von al-Husseinyeh, tötete eine Menge von den Terroristen. Unter den getöteten Terroristen waren Qasem Rabe’e, von jordanischer Nationalität, und Munzer Said.
    In Hijjera, die bewaffneten Kräfte kämpften mit einer bewaffneten terroristischen Gruppe und töteten eine Menge von ihren Mitgliedern, unter ihnen waren Abbas al-Fadel, Mohammad al-Khafrawi und Fares al-Bazm.
    Ein schweres Maschinengewehr und große Mengen von Munition wurden in dem Vorgang ebenfalls zerstört.
    Die Armee räumte die Gebiete zwischen al-Shurta und der Saad Ninn Mo’az Moschee in al-Sbeineh von den Terroristen nach der Beseitigung der letzten Ansammlungen der Terroristen im Gebiet.
    Mittlerweile, die Armee beseitigte die Mitglieder von einer bewaffneten terroristischen Gruppe in der Stadt Daraya, unter den getöteten Terroristen waren Abu Nasser und ein Terrorist Rufname Abu Mohammad.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass eine Armeeeinheit einen Versuch vereitelte gemacht durch Terroristen 20 Bomben zu zünden wiegend zwischen 40-50kg an der Straße Shaqhab – Deir al-Adas im Landkreis Damaskus.
    Die Quelle ergänzte dass die Armee ebenfalls ein Fahrzeug zerstörte beladen mit Sprengstoff auf dem Weg nach Deir al-Adas, tötete die Terroristen in ihm´.
    Verstecke der Terroristen wurden angegriffen und zerstört im Gebiet von Khan al-Sheen, die in ihnen versteckten Terroristen wurden getötet und ihre Waffen und ihre Waffen sowie die Munition wurde zerstört.

    .

    Armeeeinheiten beseitigen Terroristen, zerstören ihre Waffen und Munition im Landkreis Hama

    Einheiten von den bewaffneten Kräften führten Operationen aus gegen Höhlen und Ansammlungen der Terroristen, töteten und verletzten mehrere Terroristen im Landkreis Hama.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass eine Armeeeinheit eine bewaffnete terroristische Gruppe abwehrte nahe der Kleinstadt Mourik im nördlichen Landkreis von Hama, töteten und verletzten alle ihre Mitglieder, inklusive nicht Syrer.

    .

    Terroristen getötet im Landkreis Idleb

    Einheiten von den bewaffneten Kräften griffen Ansammlungen der terroristen an in mehreren Gebieten vom Landkreis Idleb, verursachten schwere Verluste unter ihnen.
    Eine offizielle Quelle teilte Sana mit dass die Armeeeinheiten Ansammlungen der Terroristen zerstörten in den Dörfern und Kleinstädten von Kafr Najid, Ein al-Bayda, Aryeha, Maar Tamsarin , al-Shwyeha, Tal Damen, Kafr Sajna, Maaret al-Nouman und Kafrouma im Landkreis Idleb.

    .

    Armeeeinheiten verursachen schwere Verluste unter den Terroristen in al-Hasaka

    Einheiten von den bewaffneten Kräften führten eine Spezialoperation aus gegen eine Ansammlung der Terroristen in der Stadt al-Shadadi, töteten sowie verletzten eine Menge von den Terroristen und zerstörten ihre Waffen sowie die Ausrüstung.

    • 27/08/2013 22:38

      In Al Shadadi hatte diie Jabhat al Nusra viele Zivilisten zusammengetrieben und nebst den gefangenen Soldaten ermordet. Die Videos welche diese Gräutaten zeigen sind größtenteils verschwunden. Unter den Opfern dieser Verbrechen auch Ölarbeiter. Unsere Medien haben geschwiegen und mit der in Deutschland verbotenen Kriegspropaganda ungehemmt weiter gemacht, ganz öffentlich
      Hätten wir ein unabhängiges Rechtssystem, dann hätten die Gerichte tätig werden müssen. Sie zun es nicht, sie unterstützen Faschisten

    • 27/08/2013 22:46

      Urs ich Übersetze hier nur SANA. Was wirklich vorgeht weiß ich nicht. Ich vermute Du weißt es besser.

  4. Barbara permalink
    27/08/2013 15:46

    Das volle Interview von Isvestia mit Bashar al Assad auf Englisch:
    http://izvestia.ru/news/556048

    Heute Überschrift in den Medien:
    Assad DROHT dem Westen: Das Regime wird sich bei einem Angriff „mit allen Mitteln“ verteidigen.
    Man hätte besser sagen müssen, er WARNT den Westen. Aber unsere Medien wollen ja damit so tun, als wären die Deutschen und die Europäer unmittelbar betroffen, so als ob er dann in Deutschland einmarschieren würde.
    Das zeigt mal wieder einmal mehr, wie mit Worten und Texten manipuliert wird. Als hätte ein angegriffener Staat kein Recht, sich zu verteidigen. Dann könnte er ja gleich sein Volk der Jabhat al Nusra überlassen.

    Heute bin ich sehr deprimiert. Unsere besten Freunde sind gestern von der Nusra zu Hause angegriffen worden, meine Freundin verletzt, ihr Mann entführt. Supernette Leute! Hoffentlich geht es gut aus! Aber wir wissen ja, wie das oft endet!
    Alles Landwirtschaftsgerät geplündert! Mein Gott, wann hat dies bloß ein Ende!

    • 27/08/2013 18:17

      Das hat ein Ende wenn die Völker dem internationalen Recht wieder Geltung verschaffen und die Verantwortlichen ins tiefste Verlies werfen, darunter sämtliche Präsidenten und Premierminister westlicher Staaten der letzten Jahre, Bush, Obama, Cameron, Blair, Sarkozy,…Erdogan,nicht zuvergessen die Regimeführer in Israel…und die Journallie.
      Ich drücke für die Familie deiner Freunde alle Daumen, ich weiß nicht wie ich helfen kann. Auch ich bin am Boden zerstört. Genauso zerstört wie bei Jugoslawien, Irak, Afghanistan, und Libyen. Ich habe noch die vielen Soldaten im Sinn, sie waren freundlich und diszipliniert. Sie wurden gnadenlos von den Natobombern vernichtet, ob die Zahl 90 000 überhaupt ausreichend wird, dazu noch die vielen ermordeten Zivilisten welche alle unter den Tisch fallen gelassen wurde. Ich weiß noch die Melddungen aus Sirte, an einem Tag 1300 Zivilisten weggebombt, keine Narkosemittel um die schwerstverletzten Kinder zu operieren, dann wurde auch der letzte Sender nach draußen vernichtet, die Menschen sind unter dem Schweigen der Weltgemeinschaft massakriert worden. Und nun sollen wieder Hunderttausende Menschen sterben weil es den Menschenrechtlern der zionistisch- wahhabitisch-christlichen Wertegemeinschaft es so passt.
      Unsere Medien hetzen wie der einstige Stürmer, die Pressekammer unterstützt die verbrecherischen Medien mit. Sie sollten sie kontrollieren damit soetwas wie ein Stürmer mit Kriegshetze und Volksverhetzung nicht mehr vorkommt. Die öffentlichen Medien waren die größten Volksverhetzer gegen Minderheiten in Syrien. Es sind ja keine Juden gegen die man hetzt, diesmal sind Alawiten und Schiiten die heutigen Juden. Und niemand vorhanden der diesen Verbrechern das Handwerk legt.

      Wenn du möchtest kannst du mir sagen wo der Mann deiner Freundin entführt wurde,ich könnte suchen weiß aber dass ich vor dem eventuellen Ergebnis angst habe. Ich habe gesehen was die Nusra mit ihren Opfern machen.

    • Karsten Laurisch permalink
      27/08/2013 18:19

      Mein herzliches Beileid ich hoffe der Wahnsinn ist bald zu ende.

    • 27/08/2013 21:02

      ich hoffe dies ist verfrüht, man darf die hoffnung nicht aufgeben, nie.

    • Ben permalink
      28/08/2013 20:29

      Wenn es den USA wirklich um Menschenleben gehen würde dann würden sie alles daran setzen, mit viel Diplomatie Assad zu baldigen demokratischen Wahlen zu drängen. Und wenn es ihnen wirklich um Demokratie und Freiheit ginge, dann würden sie nach diesen demokratischen Wahlen dann dem syrischen Volk helfen, Al qaida aus dem Land zu treiben.

      Aber darum geht es ihnen nicht! Es geht alleine um den Iran, dessen Verbündete ein zerstören wollen!

      Ban ki Moon warnte die USA, sie sollen die UN-Untersuchung abwarten, und am Minute 0.40 im Video sagt er laut „GIVE PEACE A CHANCE“:

      Wie recht er doch damit hat…

  5. Karsten Laurisch permalink
    27/08/2013 12:11

    http://sana.sy/eng/337/2013/08/26/499219.htm

    Armee führt die Operationen fort gegen die Terroristen, stellt die Sicherheit wieder her in Wohngebieten in Palmyra

    Provinzen, (Sana) Armeeeinheiten töteten alle Mitglieder von terroristischen Gruppen, einige von ihnen gehörten zur Jabhat al-Nusra, in einer Serie von Operationen gegen ihre Ansammlungen in mehreren Wohngebieten, Kleinstädten und Dörfern in Aleppo, wobei die Einheiten ein Waffen- und Munitionsversteck zerstörten und die Kontrolle über eine Anzahl von Gebäuden im Bustan al-Qaser Wohngebiet zurückgewannen.
    Eine offizielle Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass die Armeeeinheiten eine zielgenaue Operation ausführten gegen Jabhat al-Nusra Terroristen in Masaken al-Tarbiya im Bustan al-Qaser Wohngebiet, erweiterten ihre Kontrolle über die Gebäude die südlich von der Hozaifa Moschee liegen nach dem Töten vieler Terroristen die verschanzt waren innerhalb der Häuser und sie Plattformen benutzten um die Bewohner und Bürger anzugreifen.
    Die Quelle ergänzte dass Ansammlungen der Terroristen zerstört wurden im al-Rashideen Vorort, alle von ihnen wurden getötet, während eine andere Einheit einem terroristischen Infiltrationsversuch in das Suleiman al-Halabi Wohngebiet entgegentrat, tötete alle Terroristen.
    Die Quelle wies darauf hin dass Armeeeinheiten mit Terroristen kämpften welche versuchten in das Dahrat Abd Rabbo Gebiet einzudringen, töteten fünf von ihnen, während eine andere Einheit Höhlen und Waffen der Terroristen zerstörte in al-Layramoun, al-Mansoura, Bayanoun und Maqale‘ al-Tamoura.
    Im Nordwesten von der Provinz, ein Waffen- und Munitionsversteck wurde zerstörtim Süden von Hreitan, zusätzlich zum Verursachen schwerer Verluste unter den Terroristen im Dorf Mayer, dem Gebiet rundum dem Aleppo Zentralgefängnis , dem al-Kindi Hospital, dem Gebiet im Norden vom Dorf Hamina und dem Gebiet im Osten vom Dorf Deir Hafer.
    Ebenfalls, Armeeeinheiten zerstörten Raketen der Terroristen und Mörser sowie Waffen in den Dörfern Kafkif, Jdeideh und Kweires im Südosten von der Provinz.

    .

    Armeeeinheiten beseitigen Terroristen in Homs und seinem Landkreis

    Einheiten von den bewaffneten Kräften zerstörten terroristische Höhlen in Homs und seinem Landkreis, töteten und verletzten mehrere Terroristen, inklusive eines Scharfschützen.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass die Armeeeinheiten Ansammlungen der Terroristen zerstörten in al-Qsour, al-Qrabis und Bab Houd, töteten eine Anzahl von den Terroristen, inklusive Skaf Nawaf al-Kash’am und Sajid Ibrahim al-Kash’am, zusätzlich zum Töten eines Scharfschützen.
    Die Quelle ergänzte dass die Armeeeinheiten terroristische Höhlen zerstörten im Südosten von al-Kariaten, al-Daar al-Kabera, al-Rastan und Talbisa zusammen mit den Waffen und der Munition, zusätzlich zum Töten aller Terroristen innerhalb der Höhlen, die Meisten von ihnen waren nicht Syrer.
    Die Quelle wies darauf hin dass eine Armeeeinheit die Durchsuchung fortsetzt im Südosten von der Stadt Palmyra und entschärfte eine Anzahl von Bomben verlegt durch die Terroristen.
    Vorher, die Armeeeinheiten stellten die Sicherheit und Stabilität wieder her in den östlichen und südlichen Wohngebieten von der Stadt Palmyra, nach der Zerstörung der letzten Ansammlungen der Terroristen in ihnen.
    Eine offizielle Quelle in Homs sagte dass 3 Bürger verletzt wurden durch Kugeln terroristischer Scharfschützen im Bab al-Sba’a Wohngebiet, während eine RPG Granate nahe der Poliklinikapotheke fiel (http://de.wikipedia.org/wiki/Poliklinik ) in Karm al-Louz, verursachte Sachschäden im Gebiet ohne Opfer.

    .

    Armeeeinheiten beseitigen Terroristen im Landkreis Damaskus, zerstören ihre Waffen

    Armeeeinheiten zerstören Waffen und Munition welche die Terroristen verladen hatten in einem Auto südöstlich vom Tishreen Hospital im Barzeh Gebiet, beseitigten alle Terroristen in dem Fahrzeug.
    Eine Armeeeinheit kämpfte mit einer terroristischen Gruppe angeschlossen zur „Liwa’a al-Islam“ nahe dem Parlament Kreisverkehr, dem al-Manasher Kreisverkehr und dem Kraftwerk im Jobar Gebiet , beseitigte 9 Terroristen inklusive dem Anführer der Gruppe Usama al-Tawil, Yasin Omran und Abdullah al-Tair.
    Eine andere Einheit verfolgte eine terroristische Gruppe zur Jabhat al-Nusra östlich vom al-Thanawiya Kreisverkehr in Harasta, beseitigte ihren Anführer Ismael Zenati und den Terroristen Mustafa al-Oss, während eine zweite Einheit eine Spezialoperation ausführte in den Farmen al-Shifouniye welche zum Tod von den Terroristen Muad al-Hwaid und Abdelrahman Samati führte.
    Terroristische Gruppen zugehörig zur Jabhat al-Nusra wurden beseitigt in Adra sowie Erbin und ihre Waffen wurden zerstört . Unter den toten Terroristen waren Mohammad al-Samman und Yazan al-Shaghouri, zusätzlich zur Beseitigung Mohammad Najib, dem Anführer von einer terroristischen Gruppe angeschlossen zur „Liwa’a al-Islam“ zusammen mit den Meisten von den Mitgliedern seiner gruppe.
    Im östlichen Ghouta Gebiet, Armeeeinheiten führten die Operationen fort gegen die Terroristen in den Kleinstädten von al-Bahariya und Deir Salman, zerstörten ihre Waffen und töteten eine Anzahl von ihnen inklusive Khaled Hamida und Ahmad al-Abed.
    In al-Ziyabiye, die Armee hinterließ alle Mitglieder von einer terroristischen Gruppe tot oder verletzt und zerstörte einen Mörser. Unter den toten Terroristen waren Munzer Nu’ma, ein Palästinenser namens Mohammad al-Maqran und Munzer Saeed welcher der Anführer war von einer terroristischen Gruppe.
    Eine Armeeeinheit kämpfte mit Terroristen in den Kleinstädten von Hejjeira, hinterließ sie tot oder verletzt und zerstörte ihre Waffen sowie die Munition, während eine andere Armeeeinheit Terroristen beseitigte in den Bergen nahe dem Dorf Halboun im Gebiet al-Tal, zerstörte ihre Waffen und die Munition.
    Armeeeinheiten hinderten Terroristen am Zünden fünf Bomben jede das Gewicht bis zu 25kg welche verlegt waren und vorbereitet zur Fernzündung nahe der Beit Jin Mautstation an der Straße Damaskus – Sa’sa’a.

    .

    Schwere Verluste verursacht unter Terroristen in Homs

    Die Syrische Arabische Armee führte am Montag mehrere Operationen aus gegen die Terroristen in mehreren Provinzen, fügte ihnen beträchtliche Verluste zu.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass eine Armeeeinheit den Versuch der Terroristen vereitelte eine Autobombe zu zünden im Qbaiyat al-Asi Gebiet im Landkreis Homs und zerstörte einen Raketenwerfer sowie verschiedene Arten von Waffen und Munition.
    Die Quelle ergänzte dass Ansammlungen der Terroristenzerstört wurden in al-Shindakhieh, südöstlich al-Nua’imat, dem Eingang von Wadi Hawara, Khrbet Wadi Hawara und Jeb al-Jarrah.
    Eine andere Armeeeinheit trat dem Versuch einer bewaffneten terroristischen Gruppe entgegen in al-Dar al-Kabira einzudringen im al-Muhajireen Wohngebiet in der Stadt Homs, tötete und verletzte eine Anzahl von Terroristen.
    Die Quelle ergänzte dass Einheiten von den bewaffneten Kräften die Sicherheit und Stabilität wiederherstellten in den östlichen und südlichen Wohngebieten von der Stadt Palmyra und den östlichen Wäldern nach der Beseitigung der letzten Ansammlungen der Terroristen.
    Mittlerweile, eine Einheit von den bewaffneten Kräften kämpfte mit einer bewaffneten terroristischen Gruppe die aus dem Dorf al-Zara nach Talkalah und Qaser Bait al-Dandashi eindrang, tötete alle seine Mitglieder.

    .

    13 Terroristen verhaftet, ihre Waffen konfisziert in Talkalakh

    Eine offizielle Quelle sagte dass eine Armeeeinheit dreizehn Terroristen verhaftete welche sich vorbereitet haben terroristische Handlungen zu verüben in Talkalakh, Landkreis Homs.
    Die Quelle ergänzte dass die Terroristen verhaftet wurden im Markt Gebiet in der Stadt, wo die Armeeangehörigen Maschinengewehre konfiszierten, Gewehre, Bomben und Munition die sie bei sich hatten.

    .

    Terroristen getötet oder verletzt, Versuch Bombe zu zünden vereitelt in Daraa

    Armeeeinheiten verursachten schwere Verluste unter bewaffnete terroristische Gruppen, einige Mitglieder von ihnen sind Ägypter und Saudi Araber, im Landkreis Daraa, töteten viele Terroristen und verletzten andere, wobei die Einheiten ebenfalls einen Versuch der Terroristen vereitelte eine Bombe nahe der Kleinstadt Be’er al-Sabil zu zünden.
    Eine militärische Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass die Armeeeinheiten einen Bulldozer zerstörten der den Terroristen gehörte und töteten eine Anzahl von ihnen in mehreren Kleinstädten sowie Dörfern in der Provinz, inklusive Nawa, Dael und Busra al-Sham.
    Die Leichen von Oday al-Farouqi, ein saudischer Terrorist, Nour Eddin Soyoufi, ein ägyptischer Terrorist, und Mohammad al-Dhiya wurden identifiziert unter den Toten.
    Die Quelle ergänzte dass ein Versuch zum Zünden fünf Bomben, jede wog 50kg, in Be’er al-Sabil vereitelt wurde.

    .

    Terroristen erlitten schwere Verluste im Landkreis Idleb

    Armeeeinheiten verursachten schwere Verluste unter den Teroristen in einer Serie von Operationen gegen ihre Ansammlungen in den Gebieten von Badama, al-Zainiye, Msaibin, Ariha, Korin, al-Nairab, Maartamsrin, Karroma, Heish and Khan al-Sebel im Landkreis Idleb.
    Die Operationen führten zur Beseitigung von einer Anzahl Terroristen und der Zerstörung von schweren Maschinengewehren sowie großer Mengen von Waffen und Munition.

    .

    terroristische Verstecke zerstört in Hasaka

    Armeeeinheiten zerstörten eine Anzahl von terroristischer Verstecke in den Geflügel- und Viehzuchtgebieten sowie dem westlichen Damm im westlichen Landkreis Hasaka, beseitigten die Terroristen in ihnen.

  6. Ben permalink
    27/08/2013 09:35

    Anscheinend gibt es wieder ein Fake-video aus Syrien, auf das selbst der Kriegsverbrecher Kerry reingefallen ist, unbedingt anschauen:

    http://www.liveleak.com/view?i=4a9_1377562800

    Was meint ihr dazu?

    • 27/08/2013 12:36

      Das Video ist schon älter, ich muß suchen, ich glaube es war von den DOUMA-Halsabschneidern gedreht worden. Einen Tag oder zwei später, gab es ein weiteres, ebenfalls in diesem Raum gedreht. Mal sind die herabhängenden Tücher(Trennwände) geschlossen und dann wieder geöffnet. An den Wänden gab es Kinderbilder und große FSA-Fahnen. Eine Kaommandozentrale der Halsabschneiderbanden mit angeschlossenem Feldlazarett, vermutlich in einer Schule. Mal hieß es, die Kinder wären aus Zamalka, ein anderes Mal hieß es sie seinen aus Irbeen. Im Hintergrund der bärtige Mann, ein Milizen-Sheik. Er war auch in den neueren Chemie-Videos zu sehen aus Douma. Er stand zwischen eingehüllten Körpern und hielt auch ein Kleinkind hoch für Propaganda? Nein, nicht der gleiche Scheik bei den eingehüllten Körpern.. Erschienen auf den Kanälen welche immer wieder False-flag -Videos von vielen Leichern brachten und sie auch in den verschiedensten Verwesungsstadien immer neu filmten. Ich traue ihnen jede Schweinerei zu.
      Bei dem neuen Video, der Mann der über unermesslich viele Kinder im gleichen Alter verfügen muß, ich könnte mir vorstellen dass die Kinder nicht tot sind. Als er die zwei Kinder hochhält, das eine Mädchen hält den Kopf gerade hoch, er müßte bei der Behandlung eigentlich nach hinten kippen wie bei dem kleineren Mädchen welches ihm schnell abgenommen wird. Es ist vermutlich keine Leichenstarre, die Arme des Mädchens sind nicht steif. Ob das kleinere Mädchen betäubt ist?
      Ja ich traue ihnen zu solche Fake-Videos zu drehen. Schön wäre es wenn die Kinder diesmal am Leben geblieben wären.
      Das Video habe ich irgendwo im Blog besprochen. Ich bin davon ausgegangen dass es nicht dem Mann seine Kinder waren. Das Video wurde für die Kamera produziert. Der Scheik gibt im Hintergrund Regieanweisungen. Die junge Frau welche angerannt kommt versichert sich ebenfalls, ob die Kamera sie aufnimmt.
      Ich weiß nicht wessen Kinder es waren.
      Zu den Halsabschneiderteam gehörte auch eine Frau. Sie sind über Leichen gegangen, ihre Propaganda war rassistisch.

      Hier in dem Video taucht bei 0.28 der Scheik auf, welcher auch eine Rolle bei den Chemo-Attacken spielt:

      Bei den Erwachsenenleichen waren einige darunter welche geblutet hatten, ich bin davon ausgegangen dass sie tote Kämpfer darunter gemischt hatten damit es nach mehr aussieht.
      Siehe auch hier
      oder hier

    • 27/08/2013 14:07

      Die Abgebrühtheit der Douma Propagandisten ist grenzenlos. Wenn ich mir vorstelle, dass die Mörderbanden davon kommen sollen weil die westliche Kriegsmafia beschlossen hat, dass die syrische Regierung der Verursacher ist, dann weiß man wie dreckig diejenigen sind welche über uns Herrschen.

    • Ben permalink
      28/08/2013 20:18

      @urs1798: Aber das Kerry drauf reingefallen ist ist doch wohl der größte Lacher! Die haben den Mann doch nur wieder genommen weil er schon beim ersten Video so schön heulen konnte!

      Ich hab auch schon gedacht, dass die toten Kinder auch aus Lattakia stammen könnten, denn die Frauen und Kinder werden ja immer noch vermisst und die Rebellen könnten diese „ungäubigen“ alawitischen Kinder für die gasattacke geopfert haben, denn dass die Terroristen vor Kindermorden nicht zurückschrecken, wissen wir ja schon seit dem Hatla-Massaker!

      Vielleicht sollte man mal die Videos vergleichen, ob das vielleicht die selben Kinder sind.

      Heute Abend kommt übrigens Anne will zum Thema Syrien, ich wollte erst die wagenknecht ansvhreiben dass sie auch die Morde der Rebellen erwähnt, aber ich glaube die Sendung ist schon aufgezeichnet worden oder?

    • 28/08/2013 20:29

      Als ich die ersten gestochen scharfen Fotos von einer Haffeh-Lattakia-Terroristen-Bande gesehen habe, habe ich versucht mit dem video der Geiseln zu vergleichen. Aber das Video mit den vielen Geisel in Hand von Al-Kaida war zu klein. Die Kinder und Frauen daher nicht zu vergleichen.
      Auch denke ich an die vielen verschwundenen Kurden, auch sie könnten unter den Opfern sein.

    • Ben permalink
      28/08/2013 20:33

      Das Video wurde eben übrigens auch bei den RTL 2 news gezeigt, schön Propaganda machen und Tote Kinder dafür benutzen – ekelhaft!

    • Ben permalink
      28/08/2013 20:36

      Okay, schade dass man das nicht mehr erkennen kann, aber zuzutrauen ist es den religions-rassistischen Rebellen allemal…;)

  7. Ben permalink
    26/08/2013 23:29

    Obama will nicht auf die UN-Untersuchung warten, ich weiß auch warum:

    http://p.washingtontimes.com/news/2013/may/6/syrian-rebels-used-sarin-nerve-gas-not-assads-regi/

    • 27/08/2013 00:30

      Anna News hatte berichtet über gepanzerte Fahrzeuge welche von den Terroristen bei Joubar, Zamalka etc abgeschossen wurden. Hier die Sicht der vom Westen über NATO-Erdogan und Konsorten bewaffneten Terroristen der Liwa al Islam , Tahrer al Sham, Jund al-Islam, Afghan mujahidin Islam Brigade, wie sie sich auch nennen. Diese Milizen gehören alle zusammen und haben „Wohltätigkeitsbüros“ in der Türkei als Tarnung. Ihr Chef, Allousch hält sich ebenfalls dort häufig auf. Es sind die Mördersöldnerbanden der CIA-Mossad-BND..- NATO-Mafia:
      Es sind die Banden welche auch mit Milan-Raketen laut ihren Videos beliefert wurden:

      Destroy the tank first. # the banner of Islam

      Afghan mujahidin Islam Brigade destroyed a large number of armoured vehicles in zamalka jouber. The second tank

      Diese Brigaden welche für die chemischen Attacken in Frage kommen, üben laut ihrer verkehrten Welt nur Rache für Massaker welche sie selbst zu verantworten haben.


      In a battle for the East in the ghouta retribution the kalamon the Afghan mujahidin Brigade in the kalamoon pounding guerrilla groups lion tank and direct hits.
      Sie haben den Sonntag auf den 26 datiert:

      Daily news summary of major general Islam
      Sunday, 26-08-13 via Fb

      Genug Terroristenvideos
      Weitere Ortsangaben von ihnen sind: Al-zamalka-Goobers(Jobar)- kafersoseh-.Adra, Irbeen, Douma, Barzeh, Qalamoun, Daraya, Yarmouk-Camp etc … überall in East-Ghouta…
      Und sie sind auch stolz darauf südöstlich von Aleppo viele Soldaten umgebracht zu haben. Bei Deir Ezzor wedeln sie mit den Al-Kaida-Kalifats-Fahne und sind der ISIL zugewandt…
      Dies sind auch Deutschlands NATO-Todesschwadrone.
      Mit ihnen sind die Le-monde-Agenten wochenlang duch East-Ghouta gezogen um hinterher zu verkünden, die syrische Regierung würde Giftgas einsetzen. Ich denke die Le-Monde-Journallie dürfte für den DGSE gearbeitet haben. Sie waren es auch welche zeigten, dass diese Terroristenbanden mit Gasmasken ausgestattet waren. Sie wollten Beweise haben, aber die Beweise waren wohl nicht stark genug, also hat man größere Einsätze geplant.
      Bei manchen dieser Terroristen waren die Gasmasken wohl nicht ganz dicht, bei Bartträgern nicht verwunderlich. Sie hatten einige „Chemie-Attacken“ propagiert. Ebenfalls dort wo die letzten Giftattacken stattgefunden haben sollen.
      Schwerpunkt war Zamalka, Irbeen. Ich glaube nicht an Zufälle.
      Erinnert ihr euch noch daran wie Erdogan Beweise von 200 Giftgasattacken durch die syrische Regierung vorlegen wollte, er hatte ganz groß getönt!
      Übrig gebleiben war nur Luft von den großangekündigten Beweisen. 200 Raketen hatten sich aufgelöst obwohl Erdowahn doch ganz sicher war…laut Geheimdiensterkenntnissen. Dies war im Mai 2013.
      http://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=2&cad=rja&ved=0CC0QFjAB&url=http%3A%2F%2Furs1798.wordpress.com%2F2013%2F05%2F10%2F200-raketen-als-beweis-in-einer-woche-fur-obama-von-erdowahn-syria-syrien-satire%2F&ei=U9obUtHHGerJ4ATQj4C4Bg&usg=AFQjCNFH-MOHnV2HMwLldeSJufr_Q88fZg&sig2=ZCJoGN7NppQOj7hcpvJUiQ&bvm=bv.51156542,d.bGE

  8. 26/08/2013 20:05

    Zur Abwechselung die syrische Armee beim Entschärfen von Sprengsätzen und Anti-Terror-Operationen.
    Anna News:


    Immer öfter verwenden die Terroristen Giftstoffe in den Sprengsätzen, oftmals in Plastikbehältern abgefüllt. Laut den beschlagnahmten Ausweisen von „Banditen-Sprengmeistern“, haben die Bombenbauer ihr Terroristenhandwerk im Ausland gelernt, viele davon haben ihre Ausbildung zum Bomben bauen in der Türkei bekommen. Die Terroisten verwenden „gerichtete Ladungen“ in ihren IED´s.

    • Karsten Laurisch permalink
      27/08/2013 00:11

      Wir sind die Dame im Schach Spiel.

  9. Ben permalink
    26/08/2013 19:29

    Ich weiß ich bin beim falschen Thema, aber ich bin ein bisschen unter Zeitdruck, deswegen poste ich es hier:

    Der alawitische Sheikh ist tot, über den du auch berichtet hattest, gibt zwei Bilder von ihm:

    http://www.syrianews.cc/alnusra-proudly-announces-execution-badr-ghazal/

    Widerlich, und mit diesen Leuten will Obama ein Bündnis schließen, DIESELBEN Leute, die in Afghanistan und Pakistan per Drohnen abgeschossen werden?!?

    Ich hab’s ja schon mal gesagt, ich verstehe diese Welt nicht mehr…ich hab sie schon bei Libyen nicht verstanden, aber Syrien???? Ein säkulares , friedliches Land????

    Oh und dann natürlich wieder reda seyam, der darf hier nach Deutschland nie wieder rein, dieser Verbrecher!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s