Skip to content

Zusammenfassung der letzten Tage zu #Syrien #Syria

26/08/2013

https://urs1798.wordpress.com/2013/08/25/eingesammeltes-zu-der-saudisch-usraelisch-gefuhrten-grosoffensive-um-die-nachschubroute-der-syrischen-armee-zu-zerschneiden-syria-syrien/comment-page-1/#comment-52746

Von Barbara:

Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie 21.08.2013

~ Die Kommandozentrale der Armee : Die Vorwürfe gewisser Fernsehsender über den Gebrauch chemischer Waffen durch die syrische Armeeentbehren jeder Grundlage
~ Der Außenminister : Die Vorwürfe der Terroristen zum Gebrauch von Giftgas im Umland von Damaskus sind ungerechtfertigt
~ Liquidierung von Terroristen im Umland von Damaskus
~ Zahlreiche Verletzte, darunter Kinder, durch den Abschuss von Mörsergranaten auf Moadamieh im Umland von Damaskus
~ Tote und Verletzte unter den Terroristen in Daraa
~ Die irakischen Grenzwächter vereiteln einen Versuch der Terroristen, aus Syrien einzudringen

Seltene Filmaufnahmen der vor nicht langer Zeit gebildeten syrischen nationalen Verteidigungskräfte (NDF)

Terroristische Verletzte:

Die Hezbollah bewaffnet sich gegen die Takfiristen!

Almanar zufolge ist die Hezbollah dabei, einen defensiven Sicherheitsapparat auf die Beine zu stellen, der der Aktionsweise der takfiristischen Gruppen angepasst ist und gegen diese Bewegungen kämpfen soll.
Dieser wird begleitet durch Koordinierungsmaßnahmen mit den libanesischen Sicherheitsbehörden und einen Beschluss, der Zerstreuung der syrische Zivilisten und Flüchtlinge in ihren Einflusszonen, vor allem im südlichen Beirut, ein Ende zu bereiten. Viele erwarten, dass der Libanon eine schwere Zeit durchläuft, durch eine Intensivierung des Drucks auf die Hezbollah, aber auch des politischen Drucks (Regierungsakte), Sicherheitsdrucks (Attentate), militärischen Drucks (syrischer Schauplatz) oder diplomatischen Drucks parallel zu den isaelisch-palästinensischen Verhandlungen, die 9 Monate dauern müssen. Verantwortliche der Hezbollah versichern, dass ihre Teilnahme am syrischen Konflikt nicht zu einem militärischen und Sicherheitsvakuum in den Gegenden geführt habe, wo die Widerstandskämpfer im Südlibanon und in der westlichen Bekaa-Ebene eingesetzt sind. Diese Verantwortlichen führen näher aus, dass die Kader des Widerstands ihr Training fortsetzen und ihre Vorbereitungen treffen, um jeglicher israelischen Aggression die Stirn zu bieten.
Die Hezbollah, versichern sie, hat neue Waffen erhalten, deren Verwendung in jedem nächsten Krieg „Israel“ und die ganze Welt überraschen wird, wie es 2006 der Fall gewesen war.

Erster Kontakt Al-Sissi/Assad-Regime, Riyad wütend!!!

Eine ägyptische Armeedelegation hohen Ranges ist in Syrien angekommen, die vom ägyptischen Verteidigungsminister Al Sissi beauftragt ist, die Kriegsanstrengungen Damaskus/Kairo zum „wirksameren Kampf gegen die Moslembrüder“ zu koordinieren!!  
Laut Dampress, welches diese Information meldet, kreuzen sich die Sicherheitskoordinierungen zwischen den ägyptischen und syrischen Geheimdiensten mit dem Ziel eines Nachrichtenaustausches, der Koordinierung der Operationen und des Kampfes gegen Salafisten und die Moslembruderschaft. Dieser Besuch, eine Premiere seit 2011, erfolgt nun, da die neue ägyptische Regierung mehrere syrische Mitglieder der Moslembruderschaft auf ihrem Territorium verhaftet hat und Syrien das Gleiche mit ägyptischen Mitgliedern gemacht hat, die auf seinem Territorium aktiv sind. Laut dem Bericht haben diese Anfänge einer Zusammenarbeit zwischen Kairo und Damaskus die Unzufriedenheit von Ryad zur Folge gehabt, aber Sissi blockiert und erklärt seinen saudischen Unterstützern schwarz auf weiß, dass die obersten Interessen Ägyptens auf dem Spiel stehen, welche erfordern, dass die beiden Länder Syrien und Ägypten ihre Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Sicherheit entwickeln und dass vor allem diese Zusammenarbeit koordiniert wird. Der syrische Verteidigungsminister hatte auch eine Unterredung mit seinem Amtskollegen Al Sissi. Al Sissi hat kein Geheimnis aus seiner Absicht gemacht, die „beiden Armeen, die syrische und die ägyptische, zusammen die Terroristen bekämpfen zu lassen“!
Ägypten warnt die Vereingten Staaten!!
Der Übergangsministerpräsident droht, sich Russland zuzuwenden, falls die Vereinigten Staaten beschließen sollten, ihre Militärhilfe für Ägypten einzufrieren oder zu beschneiden. Näheres siehe http://french.irib.ir/info/afrique2/item/271213-l-egypte-met-en-garde-les-etats-unis

Chemischer Angriff:
Moskau vermutet eine vorbereitete Provokation. Moskau schließt nicht aus, dass die Nachrichten über die Verwendung von chemischen Waffen in Syrien, die in dem Augenblick veröffentlicht werden, in dem UNO-Experten ihre Mission in dem Land antreten, eine vorbereitete Provokation sein könnten und besteht auf einer objektiven Untersuchung, erklärt der Sprecher der russischen Diplomatie Alexander Lukaschewitsch in seinem Kommuniquee, das am Mittwoch veröffentlicht wurde.

Die irakischen Grenzwachen vereiteln einen Versuch der terroristischen Gruppen und der Schmuggler, aus Syrien in den Irak einzudringen … Näheres siehe: http://sana.sy/fra/55/2013/08/21/498426.htm

Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie 22.8.2013 :


– Iran und Russland erklären, die Vorwürfe der Verwendung von chemischen Waffen durch die syrischen Behörden seien schon vorher vorbereitete Provokationen
– Die Armee zerstört Terroristenverstecke in Homs
– Mubarak unter Hausarrest, weitere Moslembrüder werden verhaftet
– Der UN-Sicherheitsrat will die Wahrheit über die Verwendung von C-Waffen in der Ghouta von Damaskus kennen
– Eine Frau wird durch eine Mörsergranate im Gebiet des Abassidenplatzes in Damaskus getötet
– Große Armeeoperationen gegen Bastionen der Terroristen in Jobar und al Qaboun am Stadtrand von Damaskus
– Abwehr einer terrorisischen Attacke gegen einen Kontrollpunkt im Al Haula-Gebiet
– Liquidierung von Terroristen und Zerstörung ihrer Waffen im Osten von Aleppo
– Eliminierung von al Nusra-Terroristen bei Hassake
– Ägypten: Sprecher der Moslembrüder verhaftet

Aleppo:

Der Scharia-Gerichtshof der Stadt Aleppo bringt eine neue Fatwa hervor, nach welcher die Läuse in den Bärten der Jihadisten geheiligt sind und nicht vernichtet werden können, denn sie erscheinen, weil die Jihadisten nicht immer genügend Wasser zu ihrer Verfügung haben. Das Wassser, das sie haben, wird von ihnen für die Waschung vor dem Gebet gebraucht, wonach ein feuchtes Milieu entsteht, das die Verbreitung von Läusen begünstigt.
Dann rät das Schariagericht den Jihadisten, ihre Bärte mit Henna zu färben, « wie das von unserem Propheten Mohammad gemacht wurde (Sein Name sei geheiligt !), um das Jucken zu vermindern. Es ist notwendig, diese Läuse zu lassen, da sie nicht auf euren gesegneten Bärten erschienen wären, wenn sie nicht von denen kämen, die von Gott geschaffen wurden.“ Für den , welcher dieses Dekret verletzt, ist eine Strafe in Form von 50 Stockschlägen und anderen von der Scharia legalisierten Strafen vorgesehen.
Das Foto von dem Dekret: http://anna-news.info/sites/default/files/2011/u511/Fetva%20Aleppo.jpg

Der Journalist Hassan Mohanna: Siebter Märtyrer des Senders al-Ikhbariya Assyria

Der Journalist Hassan Mohanna, Korrespondent des Senders Al-Ikhbariya Assouria und sechs andere Personen fielen als Märtyrer bei der Explosion, die im Restaurant Capo Grillo im al-Bassel-Sportpark im Viertel Mogambo in Aleppo erfolgte.
Das Restaurant Capo Grillo befindet sich in einem Sportzentrum und wurde von einem Selbstmordattentäter heimgesucht. Die Explosion erfolgte bei einem Bankett am Ende des Schuljahres, das von Schülern vor Ort organisiert wurde. Mehr als 20 Personen wurden verletzt.
Sama TV: http://www.youtube.com/watch?v=rBa0UHYGmSE
Hier das Foto der Leiche des Selbstmordattentäters Khaled Ali, die durch das Attentat zerfetzt wurde, das er mittels eines Explosivgürtels im Restaurant durchführte, das schließlich 8 Todesopfer forderte und mehr als 20 Verletzte, unter ihnen war der tapfere Journalist vor Ort, Hassan Mohanna.

facebook.com/photo.php?fbid=566482100054003&set=a.414044485297766.83944.413743645327850&type=1&relevant_count=1

Syrien: Ein Experte in chemischen Waffen äußert Zweifel über den Wahrheitsgehalt der Behauptungen:

Syrien – Das chemische Massaker in der Ghouta : Russland liefert den Vereinten Nationen Satellitenbeweise zu den Verursachern des Massakers.

Regierungsbezirk Damaskus:

Offensive der Armee auf die Ortschaft Al Moadamiyeh Al Sham, die syrische Armee schreitet in der Ortschaft voran, zahlreiche Gebiete sind von den Sicherheitskräften befreit worden.

Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie 23.8.2013


* Die zuständigen Behörden verfolgen die terroristischen Gruppen in Babbila und entdecken ein Waffen- und Munitionslager in Seif al-Dawleh in Aleppo
* Die Einwohner von Aleppo begrüßen die Soldaten der syrischen Armee
* Das Unterstützungskomitee für die syrischen Häftlinge in den Kerkern des israelischen Besatzers beglückwünscht al-Maqt zu seiner Freilassung. Al Maqt kehrt nach 27 Jahren im Gefängnis in die besetzten Golanhöhen zurück, imposante prosyrische Demonstrationen
* In Seif al Dawleh in Aleppo beginnen die Baustellen zur Wiederherstellung des Viertels
* Spezifische Operationen in Aleppo, viele Terroristen getötet
* In Jussiyeh und Tell Kalakh bei Homs schwere Verluste bei den Terroristen
* Hama : Hinterhalt für Terroristen, die getötet werden
* Salehi : Der Iran ist gegen jede Einmischung in syrische Angelegenheiten von außen
* Wieder mehr Zusammenstöße in Tripolis im Norden des Libanons
* Türkei : Zusammenstöße zwischen türkischen Soldaten und der PKK zum dritten Mal in einer Woche
* Schwarzenberg (tschechische Republik): Die Opposition in Syrien ist sehr heterogen. Jeder will etwas Anderes.

Regierungsbezirk Homs / Ein Waffenlager wurde von der Armee entdeckt. 23-08-2013:
Am Morgen des 23. 8. entdeckten die Patrouillen der syrischen Armee ein wichtiges Waffenversteck in der Ortschaft Al-Bouaydhah im westlichen Umland von Homs. Wie das Foto zeigt, enthält die Ladung eine bedeutende Menge an halbautomatischen Gewehreen des Typs Kalaschnikow AK-47.

Naher Osten: Es gibt eine geheime britische Basis, um das Internet zu überwachen, nach Aussage der Dokumente, die Edward Snowden zur Verfügung gestellt hat.
http://www.alterinfo.net/notes/Proche-Orient-une-base-britannique-secrete-pour-surveiller-Internet-medias_b5788827.html

Das Chemieversteck der syrischen “Rebellen” wurde von der syrischen Armee gefunden:

http://www.veteransnewsnow.com/2013/08/22/226358-syrian-rebels-damascus-chemical-cache-found-by-assad-army-state-tv/

Regierungsbezirk Damaskus: 23.8.
Die syrische Armee schreitet noch in der Ortschaft Al Sabinah vorwärts und ist bis zur Kreuzung Abu Aref in dieser Ortschaft südlich von Damaskus gelangt.
Quellen: Fernsehkorrespondent in Damaskus, Streitkraft der republikanischen Garde, syrische Medien.

Ein Gegenangriff der Terroristen in dem Versuch, die syrische Armee in Al Sabinah zurückzuschlagen, ist gescheitert. Die Artillerie hat die Terroristen am Vorrücken gehindert und die Streitkräfte der republikanischen Garden haben sie umzingelt und vernichtet.
Quellen: Streitkraft der republikanischen Garde. Zentrum der Basis 4, syrische Medien.

Die syrische Armee übernimmt die Kontrolle über den Al Moalemin-Turm im Viertel Jobar, einem Gebäude von hoher strategischer Bedeutung in diesem Viertel.
Quellen: Zentrum der Basis 4, Stimme des Volkes von Damaskus.

Die syrische Armee und die nationalen Verteidigungskräfte kontrollieren die nördlichen Viertel der Ortschaft Al Moadamiyeh nach Beginn der Offensive dort. Die Sicherheitskräfte bewegen sich jetzt in Richtung Zentrum.
Quellen: Streitkraft der republikanischen Garde, syrische Medien.

Libanon: Zwei starke Explosionen erschüttern die Stadt Tripolis im Norden des Libanons. 23/08/2013


Tripolis – Nordlibanon, syrische Grenze
Die Destabilisierung des Libanons schreitet voran und nur die Vernunft kann sie verhindern.
Zwei Attentate haben sich in der Nähe zweier sunnitischer Moscheen in Tripolis ereignet. Diese Attentate haben vorläufig etwa 40 Tote gefordert, zu denen das Attentat im schiitischen Viertel von Beirut hinzukommt. Der Bürgerkrieg soll wieder entfacht werden. Mitte der 2000er Jahre wurden immer mal wieder Journalisten und Politiker, darunter der ehemalige Premierminister Rafiq Hariri, ermordet. Danach hat man Syrien dessen beschuldigt und dann sind die syrischen Truppen abgezogen und Israel hat daraufhin den Libanon angegriffen.
Bilder aus dem Inneren der Moschee al Salam (der Frieden) im Augenblick der Explosion
لحظة وقوع الإنفجار من داخل مسجد السلام- طرابلس
Der Informationsminister: Syrien verurteilt aufs Schärfste die terroristischen Explosionen in Tripolis im Libanon. Der Informationsminister hat erklärt, dass Syrien mit aller Entschlossenheit die feigen terroristischen Explosionen in Tripoli im Libanon verurteilt…. Näheres siehe http://sana.sy/fra/51/2013/08/23/498777.htm
27 Tote und 350 Verletzte, das ist die Bilanz der beiden terroristischen Attentate in Tripolis im Libanon. … Näheres siehe http://sana.sy/fra/55/2013/08/23/498791.htm
Und Sama TV :

Zwei Explosionen mit einigen Minuten Zeitabstand haben am Freitag Tripolis erschüttert, die Großstadt im Norden des Libanons, genau als die Gläubigen die beiden Moscheen As Salam undTaqwa verließen.
Die erste Explosion erfolgte im Zentrum, in der Nähe des Wohnsitzes des letzten Premierministers Najib Mikati, der sich nicht in der Stadt befand, wie sein Büro mitteilte. Die zweite fand in der Nähe des Hafens statt, wie die nationale Agentur bekannt gab.

Bart De Wever, Bürgermeister von Antwerpen, hatte schon im Juni angekündigt, dass er Maßnahmen ergreifen werde, um keine Sozialhilfe den Belgiern zu zahlen, die nach Syrien in den Kampf gezogen seien. Laut der flämischen Zeitung Het Nieuwsblad hat er seine Worte jetzt wahr gemacht. Die Stadt hat vor Kurzem der Frau eines Kämpfers die Sozialhilfe gestrichen und überweist ihr nicht mehr das Einkommen für die soziale Integration von 1000 Euro im Monat.
Bart de Wever sanktioniert die jungen Belgier, die nach Syrien als Kämpfer gegangen sind.

Heftige Kämpfe zwischen Kurden und Jihadisten der al Qaida, die von einigen Brigaden der freien Söldnerarmee (FSA), d.h. den « Rebellen » des Westens, unterstützt werden, konzentrieren sich in den Grenzstädten Tell Abyad und Sêrékaniyé (Ras al-Ain). Jeder Kampf endet mit schweren Verlusten für die Jihadisten, die immer mehr Boden unter den Füßen verlieren.
Zwischen dem 21. und 23. August wurden mehr als 100 Mitglieder der al Nusra-Front und des islamischen Staats im Irak und der Levante, zweier al Qaida-Gruppen, und der FSA von den kurdischen Kämpfern und Kämpferinnen getötet.
In Sêrékaniyé an der Grenze zur Türkei wurden 49 Mitglieder dieser bewaffneten Gruppen am 23. 8. getötet, wie die Einheiten zum Schutz des kurdischen Volkes (YPG) verlauten ließen, die kurdische Armee, die im Juli 2012 geschaffen wurde und die aus Männern und Frauen besteht. Dreizehn Waffen wurden überdies von den kurdischen Kämpfern ergattert, bestätigt die YPG.
Die kurdischen Kämpfer haben in der Nacht vom 22. auf den 23. August einen Angriff auf das Dorf Safa in Chil Agha, in der Region von Guiké Lêgué (al-Ma’bada), gegen die Jihadisten gestartet, die sich unter dem Deckmantel des Islams verstecken, um Verbrechen zu begehen. Die YPG hat erklärt, acht Mitglieder der bewaffneten Gruppen bei dieser Operation getötet zu haben..

Die Chefs der terroristischen FSA-Armee verkünigen ihren Rücktritt aus dieser Organisation und beschuldigen Europa, die USA und Saudiarabien dessen, was in Syrien passiert.


Bei 3min04 drohen sie mit der Verwendung chemischer Waffen !

Die Nachrichten über die russischen Seeaktivitäten auf dem Mittelmeer haben sich in den letzten Tagen vervielfacht und wurden sehr oft direkt an andere Informationen des Wall Street Journals angehängt, wonach Russland Syrien S 300- Raketen- und Luftabwehrsysteme liefern wollte. Der gleichen Quelle zufolge zählt die Flotte von russischen Schiffen im Mittelmeer nun ein Dutzend Schiffe, die vor der Syrischen Küste patrouillieren.
Die russische Marineflotte im Mittelmeer besteht zur Zeit aus den folgenden Schiffen:
Das große Kampfschiff ASM Amiral Pantelejew (Projekt 1155, Pazifikflotte)
Das große Kampfschiff ASM Seweromorsk (Projekt 1155, Pazifikflotte)
Die Fregatte Jaroslaw Mudriy (Projekt 11540, Ostseeflotte)
Das große Landungsschiff Pereswet (Projekt 775III, Pazifikflotte)
Das große Landungsschiff Admiral Newelski (Projekt 775II, Pazifikflotte)
Das große Landungsschiff Azow (Projekt 775III , Schwarzmeerflotte), das die türkischen Dardanellen am 19. Mai d.J. durchfahren hat
Das große Landungsschiff Nikolai Filtschenkow (Projekt 1171, Schwarzmeerflotte), das seine Marinebasis demnächst verlassen dürfte
Die Logistikschiffe Altai, SB-921 und Fotiy Krilow
Die Versorgungsschiffe Lena, Dubna und Petschenga

Das heißt, wenn man die großen Kampfschiffe ASM zählt, die Fregatte, die großen Landungsschiffe und die Amphibienboote, sind das 7 Hauptschiffe mit einer Tonnage von etwa 36 200 Tonnen und einem mittleren Alter von 23,7 Jahren. Diese Werte beinhalten nicht das wahrscheinliche atomare Unterseeboot, das eventuell eingesetzt werden könnte, um dieses Aufgebot zu schützen, wie es der Fall war bei den großen Interflott-Manövern Ende Januar 2013.

http://www.rusnavyintelligence.com/article-quelle-activite-navale-russe-en-mediterranee-117931211.html

Zusätzlich zu den Kämpfen, die in Al Jobar toben führt die syrische Armee eine gnadenlose Jagd auf takfiristische Scharfschützen in der Ortschaft Horj al Moalemin? Die Armee rückt mit großen Schritten in Moadamiyeh al Sham und in Daraya vor. Hunderte Terroristen wurden von den syrischen Soldaten gefangen genommen.
Laut Al Khabar Press haben die syrischen Soldaten eine große Menge an Drogen (Pflanzen- und synthetische Drogen) in den Schlupfwinkeln der Terroristen der FSA und der al Nusra gefunden. Diese Drogen können, laut einer Fatwa durch salafistische Geistliche, eingenommen werden.
http://french.irib.ir/info/moyen-orient/item/271651-syrie-des-takfiris-se-droguent-pour-tenir-le-coup

Massengrab in Lattakia : Ein Toter, mit elektrischem Kabel behandelt?

Stadt Aleppo :
Die syrische Armee übernimmt die Kontrolle über die Barriere Al Maabar im Viertel Bustan Al Qasr, die Sicherheitskräfte machen in diesem Viertel der Stadt Aleppo Fortschritte.
Quellen: Medienzentrum von Aleppo, syrische Medien.
Regierungsbezirk Damaskus :
Die syrische Armee und die nationalen Verteidigungskräfte übernehmen die Kontrolle über das Sportstadion der Ortschaft Al Sabinah im Umland von Damaskus.
Quellen: Damascus news, syrische Medien.

Rede von Sayed Hassan Nasrallah, Generalsekretär der Hezbollah.
Rede anlässlich des Tages von Jerusalem [Fr]

George Galloway, Mitglied des britischen Parlaments : „Israel hat Al Qaida in Syrien chemische Waffen gegeben“.

Hommage an die Journalisten Syriens, die von den Freunden tagtests, des Maskottchens der meta-Tagesschau, ermordet worden sind.

Die Streitkräfte der syrischen Armee haben im Südosten Aleppos mehrere Fahrzeuge und Raketenabschussrampen im Sturm genommen, die den Terroristen gehörten. Die Fahrzeuge wurden in den zwei Dörfern Al Hadida und Kupress im Südosten von Aleppo zerstört. Die Schlupflöcher der Terroristen in Kafr Aleppo im Südwesten Aleppos wurden zerstört.
http://french.irib.ir/info/moyen-orient/item/271691-rif-d-alep-d%C3%A9bandade-terroriste

Matthew Schrier, ein amerikanischer Fotograf, wurde von Al Qaida in Syrien gekidnappt und gefoltert.

Die syrische „Rebellion“ dreht einen Western :
Nach Einnahme des Armeeflugplatzes Mennegh bei Aleppo veröffentlichen die Terroristen ein Video, dass die Verbundenheit und Komplizenschaft der verschiedenen Strömungen der syrischen „Rebellion“ zeigt. Eine Mischung aus den verschiedenen Arten wie der FSA, al Qaida und der Maffia, die das Unglück der Syrer ausmacht und den guten westlichen Seelen schlaflose Nächte bereitet.
Der erste, der auftritt, ist der « Gute », der « Gemäßigte », Abd al Jabbar al Okaidi, desertierter Oberst wie es sein soll, er ist einer der Chefs des obersten Militärrats und Unterhändler der westlichen Kanzleien. Und da beginnt es schon mal schlecht, er ist nicht der so erwünschte Säkulare, seine kleine Rede ähnelt der eines heimlichen Moscheenpredigers. Er befindet sich im regionalen Krieg gegen den « Majous », ein negativer Name, mit dem man die Schiiten bezeichnet. Außerdem will er den Kampf im Libanon, im Irak und im Iran weiterführen… was Einigen nicht gefallen dürfte.
Dann, bei 1min45 überlässt er das Wort seinem « Bruder » Abu Jandar, der als Mujaheddin gekleidet ist. Dieser ist der « Brutale » des islamischen Staates des Iraks und der Levante, ein offizieller Vertreter von al Qaida. Verzeiht sein Stottern, er ist ein Bisschen überanstrengt, denn er hat gerade sein eigenes Video gedreht, das auf Youtube veröffentlicht wurde, wo man seine Mannen die Gefangenen von Mennagh mit dem Säbel enthaupten sah. Lange hat man so getan, als sehe man diese Leute gar nicht. Fragt mich nicht, warum!
Bei 4min20 ist Marwan an der Reihe, mit seinem T-shirt, es fehlt ihm nur noch die Rapper-Kappe. Dieser ist der « Bandit » von Azaz. Seine Gruppe heißt Assifat al Shamal, deren Gründer Ammar Dadikhi vor der « Revolution » ein berüchtigter Schmuggler war. Die Syrer nennen sie « lossous al thawra », die « Diebe der Revolution». Sie haben den Grenzposten Bab al Salama an der türkischen Grenze besetzt. Anders gesagt, nachdem sie nun Zollbeamte geworden sind, können die Schmuggler den Norden des Landes ganz nach Gefallen ausplündern. Das ist sogar « halal » geworden, seitdem sie die den Einwohnern von Aleppo geklauten Sachen «ghanaim» (Kriegsbeute) nennen.
Klagt nicht über euer neues Syrien, tapfere Leute der Menschenrechte, ihr habt ihnen genauso mild applaudiert, wie ihr eure Steuern Cahuzac anvertraut habt.

Der Westen an die freie Söldnerarmee in Syrien : „Kämpft gegen die islamistischen Gruppen!“

Irgendwo in Syrien/Irak (Anbar), eine Szene des nun täglichen Lebens :
Drei Fahrer sitzen ohne Hetze am Steuer ihrer Lastwagen, sie halten an einem Checkpoint an. Menschenrechtskämpfer, Befreier oder besser noch Widerständler, wie sie Laurent Fabius nennt, befragen sie nach der Zahl der Kniebeugen während des Gebets. Die Fahrer verwirren sich in ihren Zahlen, einer von ihnen verschlimmert seinen Fall, da er das Pech hat, in Tartous geboren zu sein. Sie werden exekutiert. Das ist vorgestern passiert, als über die chemischen Waffen diskutiert wurde. Aber das spielt wohl keine Rolle.

Der geistige Chef der Moslembrüder, Mohamed Badie, wurde in Kairo in der Nacht vom 19. auf den 20. August verhaftet und für 15 Tage in Vorbeugehaft genommen wegen „Aufruf zum Mord „, berichteten am Dienstag die internationalen Medien. Immer noch den Medien zufolge wurde Mohamed Badie, der seit 2010 an der Spitze der Bruderschaft steht, von der Armee verhaftet und in einem Vorort der ägyptischen Hautstadt ins Gefängnis gesteckt. Er ist des Totschlags von Demonstranten Ende Juni beim Hauptsitz der Moslembrüder in Kairo angeklagt.
facebook.com/photo.php?v=595830903795179

Propaganda, um die ägyptische Armee zu diskriminieren: Man nimmt Fotos anderer arabischer Länder und gibt vor, das sei in Ägypten passiert, ein Klassiker seit dem arabischen Frühling. Genauso wie man Fotos aus Palästina hernimmt und behauptet, das sei in Syrien geschehen.

Abu Ghreib in Libyen :
http://www.youtube.com/verify_controversy?next_url=/watch%3Fv%3D-IRoq7PRl_k

In einem Artikel auf der Seite von Top News Nasser Kandil, analysiert dieser sehr genau die Position von Saudiarabien in Bezug auf Ägypten und deren Gegenteil in Bezug auf Syrien.
Zusammenfassung des Artikels :
Das Arabien der Sauds will einer dritten Welle der ägyptischen Revolution den Weg abschneiden, einer Welle, die die Hoffnungen der ägyptischen Revolutionäre auf die Errichtung eines neuen unabhängigen, souveränen und starken Ägyptens, das der Fahnenträger eines neuen arabischen Nationalismus wäre, konkretisieren würde….

11 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    27/08/2013 20:26

    Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie 25.8.2013

    – Damaskus: Übereinkunft von Syrien und der UNO, die die UNO autorisiert, zu den Beschuldigungen der Verwendung von Chemiewaffen im Umland von Damaskus Untersuchungen anzustellen.
    – Die Kommandozentrale der Armee : Der Besitz chemischer Substanzen durch terroristische Gangs zeigt ihre Zuflucht zu chemischen Waffen.
    – Al-Zoebi: Wir besitzen unwidersprechliche Beweise, dass die terroristischen Gruppen chemische waffen verwendet haben …Die Aggression gegen Syrien wird kein Spaziergang sein.
    – Armeequelle: Einheiten der Streitkräfte verfolgen Elemente der bewaffneten terroristischen Gruppen der al Nusra-Front im Umland von Damaskus
    – Zahlreiche Soldaten wurden nach dem Einatmen von Gas bei ihrem Eindringen in Jobar am Stadtrand von Damaskus verletzt.
    – Die Explosion in Qassa’a in Damaskus ist auf eine Rakete und nicht auf eine Autobombe zurückzuführen.
    – Der Libanon beschlagnahmt sechs Lastwagen mit einer Menge von Captagon-Pillen, die für Syrien bestimmt waren.

    Die Terroristen schießen auf die Ebene des Ghab 23.8

    Dawn of Islam warriors have a very lucky escape: Kurd Mountain, Idlib Governorate (Aug 24th, ’13)
    http://www.liveleak.com/view?i=54c_1377382375

    Salma, Lattakia 25.8.

    General Seyyed Massoud Jazayeri, iranischer stellvertretender Chef des Generalbstabs aller Waffengattungen erklärt, dass die USA die rote Linie der syrischen Front kennen und dass sie sich sehr wohl dessen bewusst sind, dass wenn sie diese Linie überschreiten, dies verheerende Folgen für sie haben wird. Als Reaktion auf bestimmte Erklärungen westlicher Verantwortlicher, die von einer militärischen Option in Syrien sprachen, hat General Jazayeri daran erinnert: «Der terroristische Krieg, der in Syrien abläuft, ist das Werk der Vereinigten Staaten und der rückständigen Staaten der Region gegen den Widerstand. Trotz der ausgedehnten Front des Feindes konnten Volk und Regierung Syriens dieser großangelegten Offensive Widerstand leisten und bemerkenswerte Siege erzielen.» «Volk und Regierung Syriens haben jetzt die Arroganz dieser rückständigen Staaten überwunden, daher die Propaganda der westlichen Medien.» Und General Jazayeri warnte: «Alle Alliierten der Vereinigten Staaten und des zionistischen Regimes in dem terroristischen Krieg gegen Syrien sehen sich mit Problemen konfrontiert; sie sollten wissen, dass diejenigen, die das Feuer in diesem Konflikt schüren, nicht vor der Rache der Nationen geschützt sind. »
    http://french.irib.ir/info/moyen-orient/item/271758-passer-la-ligue-rouge-aura-d%E2%80%99impacts-d%C3%A9sastreux-pour-la-maison-blanche

    Barzeh, Damaskus :

    Die Spezialtruppen des zionistischen Regimes sind auf den besetzten Golanhöhen in den Regierungsbezirk Damaskus eingedrungen und haben mit Hilfe der Terroristen die chemischen Waffen verwendet, bevor sie wieder in den Golan zurück sind, hat am Sonntag die ägyptische Seite al-Shaab verlauten lassen. Die Inspektionsmission der UNO, die sich am 18. August nach Syrien begeben hat, wird nach diesem Bericht die Verwendung von chemischen Waffen untersuchen. Die Türkei war Gastgeber der Spezialtruppen des zionistischen Regimes und der Terroristenchefs, die in Syrien aktiv sind, um den Plan zur Verwendung chemischer Waffen vorzubereiten, hat dieser Bericht hinzugefügt.
    http://french.irib.ir/info/moyen-orient/item/271797-les-forces-sp%C3%A9ciales-sionistes-impliqu%C3%A9es-dans-l-attaque-chimique-de-rif-de-damas

    Die arabischen Regimes, die mit den Vereinigten Staaten in ihrem Krieg gegen Syrien alliiert sind, haben in den letzten Wochen die Tore ihrer Gefängnisse geöffnet, aus denen Tausende Qaida-Mitglieder Richtung Syrien geströmt sind. Laut Der Standard, einer österreichischen Zeitung, wurden Hunderte Qaida-Anhänger in enger Zusammenarbeit mit den Geheimdiensten der arabischen Länder des Golfs freigelassen oder sind aus den Gefängnissen im Irak, in Pakistan, in Libyen oder Saudiarabien geflüchtet. Diese Terroristen haben sehr viel zu den Attentaten der letzten Monate im Irak und im Libanon beigetragen. Die Qaida-Häftlinge, die aus den Gefängnissen im Irak und in Pakistan entkommen sind, kommen in der Türkei an, bevor sie sich nach Syrien begeben.
    http://french.irib.ir/info/moyen-orient/item/271807-les-r%C3%A9gimes-arabes-exportent-leurs-prisonniers-en-syrie

    Wir sind in einem vollen politisch-medialen Blitzkrieg, um uns auf den Ausbruch eines möglichen Krieges vorzubereiten.
    Seit der Vollendung der Zerstörung Libyens wollen diese Leute die Zerstörung Syriens angehen.
    Seit mehr als drei Jahren sind fanatische islamistische Söldner in Syrien am Werk. Diese pseudoreligiösen Fanatiker wurden vom Westen und seinen qatarischen und saudischen Alliierten rekrutiert und medial und logistisch unterstützt. Alle diese Tatsachen sind herausgekommen. Vielfältige offizielle Erklärungen bestätigen es. Unsere heuchlerischen Regierungen ermutigen den Krieg und die Massaker.
    http://www.les7duquebec.com/actualites-des-7/les-bons-veulent-desesperement-la-guerre/

    Davutoglu & Fabius: The Chemical Brothers
    http://manuelochsenreiter.com/blog/2013/8/22/davutoglu-fabius-the-chemical-brothers

    Islamic State in Iraq Execute Syrian Truck Drivers الدولة الإسلامية في العراق تقوم بعدم ثلاث سائقين

    Regierungsbezirk Aleppo:

    Die syrische Armee übernimmt die Kontrolle über das Gebiet rund um den Flugplatz Al Nairab, dessen Umzingelung zeitweise unterbrochen ist.
    Bilder:
    https://www.facebook.com/media/set/?set=a.553567298050423.1073741860.502771659796654

    Abu Mohamad Al Golani, Chef der terroristischen Miliz Al Nusra hat eine Audio-Botschaft veröffentlicht, wo er die syrische Regierung beschuldigt, die östliche Ghouta mit chemischen Waffen angegriffen zu haben und in der er die alawitischen Städte mit chemischen Waffenangriffen bedroht!!
    “ Al Nusra ist voll autorisiert, den chemischen Angriff gegen die Ghouta zu erwidern“, sagt der Terrorist in seiner zweiminütigen Botschaft. Die Takfiristen haben fälschlicherweise Assad beschuldigt, seine Oppositionellen vergast zu haben, was den Vereinigten Staaten den notwendigen Vorwand geliefert hat, militärisch Syrien anzugreifen. Al Golani droht, die schiitischen Städte mit Hunderten chemisch bestückten Raketen zu beschießen!
    http://french.irib.ir/info/moyen-orient/item/271735-al-nosra-menace-de-gazer-les-villes-alaouites

    Medienquellen zufolge sind die russischen und westlichen Geheimdienste im Besitz einer Liste chemischer Waffen, die dieselben Eigenschaften haben wie die Waffen, die in den 90er Jahren Gadhafi verkauft wurden und die in den letzten Jahren nach Syrien überstellt wurden. Das Wissen über die Waffen kann mit den Satellitenbildern verglichen werden, die von den Russen über den Gebrauch chemischer Substanzen in Syrien gemacht wurden, wenn die Untersuchungskommission der UNO es verlangt. Auf jeden Fall sind diese Erkenntnisse solcherart, dass sie die Identifizierung der Verursacher des chemischen Angriffs auf das Umland von Damaskus erlauben. Laut AsSafir haben die Vereinigten Staaten und Russland beschlossen, gemeinsam die Krise zu meistern, die auf Grund der Verwendung der chemischen Waffen in Syrien entstanden ist.
    http://french.irib.ir/info/moyen-orient/item/271741-la-substance-chimique-libyenne-d%C3%A9couverte-en-syrie

    • 27/08/2013 22:33

      Ich hoffe der Iran und Russland und China lassen sich nicht einlullen von begrenzen Militärschlägen, sie brauchen nur an Libyen zu denken, hat die Weltkriegs-Mafia einmal angefangen, hören sie erst auf wenn ihre Trophäe Basar al Assad vor ihren Füßen liegt.
      Ich hoffe sie handeln sofort, sie sind die Nächsten. Die westlichen Verbrecherstaaten sind erst zufrieden wenn sie auch noch die letzten freien Länder auf der Welt vergiftet haben wie den Irak mit Falludja…Russland sollte daran denken den Atomwaffensperrvertrag aufzukündigen.

    • Barbara permalink
      28/08/2013 00:19

      Regierungsbezirk Damaskus :

      Laut einer syrischen Armeequelle „wird die strategische Ortschaft Daraya gerade völlig gesäubert und die Operationen der Armee in Al Moadamiyah haben groß dazu beigetragen, dass die antitakfiristische Operation von Daraya von Erfolg gekrönt ist.“ Hindernisse, die die Terroristen in den letzten Tagen der Armee in Daraya vor den Toren von Damaskus in den Weg gelegt haben, wurden alle zerstört. Die meisten Viertel von Daraya sind gesäubert und es sind in der südwestlichen Gegend Richtung al Moadamiyah nur noch einige terroristische Nester übrig.“ « Der Coundown ist angelaufen für die totale Razzia in dieser Ortschaft. In den ersten Stunden der Operationen sind mehr als 150 Terroristen in Daraya gefallen.
      http://french.irib.ir/info/moyen-orient/item/271744-daraya-vers-d%C3%A9takfirisation-le-compte-%C3%A0-rebours-a-commenc%C3%A9

      Die syrische Armee übernimmt die Kontrolle über einen Raum mit chemischen Produkten, die den Terroristen im Viertel Jobar gehören.
      Vor Ort das syrische Fernsehen:

      Rebel convoy heads towards Nubl in Aleppo Governorate (24th August 2013)

      Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie 26.8.2013

      – Präsident al-Assad zur russischen Zeitung Iswestia : „Wir sind ein unabhängiger Staat und wir führen den Kampf gegen den Terrorismus fort“
      – Präsident al-Assad hat näher ausgeführt, dass die Anschuldigungen gegen Syrien über den Gebrauch von chemischen Waffen total politisiert und die Folge der von der syrischen Armee realisierten Fortschritte gegen die Terroristen sind.
      – Lawrow: „Russland verfolgt mit lebhafter Besorgnis die amerikanischen Erklärungen zu einer militärischen Intervention in Syrien“.
      – Lawrow: „Die Hauptstädte, die Syrien beschuldigt haben, chemische Waffen zu verwenden, verfügen über keinen Beweis“.
      – Die Armee kontrolliert völlig die Kreuzung von Zamalka im Umland von Damaskus.
      – Moskau warnt vor den Versuchen, die darauf abzielen, den UNO-Experten Resultate aufzuzwingen.
      – Beschlagnahme eines Pullmann (Reisebusses) mit einer halben Tonne Rauschgift in der Region der Badia (Wüstensteppe) in Sweida.
      – Die Armee setzt die Verfolgung der Terroristen in zahlreichen Regierungsbezirken fort.

      Nach Zusammenstößen zwischen mehreren Einheiten der syrischen Armee und einer Terroristengruppe auf der Straße Tadmor-Damaskus, genauer in dem Ort namens Al-Rayan, wurden drei Terroristen niedergestreckt und ihr Lastwagen mit einer beträchtlichen Anzahl von halbautomatischen Gewehren des Typs Kalaschnikow AK-47 beschlagnahmt, berichtet eine Sicherheitsquelle, die von Hussein Mortadha zitiert wird. Die Ladung betrug auch Schutzmasken und einen Posten Medikamente, fügte sie hinzu..

      Jabhat al Nusra-Terroristen auf dem Rückzug vor der syrischen Armee :

      Saudiarabien ist im Manöver zur Offensive auf Aleppo.
      Die Seite Al Watan bringt einen erhebenden Artikel, der uns über die Gefahren aufklärt, denen Aleppo zur Zeit unterworfen ist.
      „Gut informierte Quellen lassen uns wissen, dass Saudiarabien sein ganzes Gewicht in die Schlacht von Aleppo geworfen hat, um die erlittenen Verluste der bewaffneten Opposition an allen anderen Fronten zu kompensieren, und es unternimmt wirkliche Anstrengungen, um die verschiedenen bewaffneten Fraktionen trotz ihrer Unterschiede und Widersprüche zu einen. Es benutzt dazu Geld, Waffenlieferungen und Versprechen von Führungsposten in der Zukunft. Die Militäroperationen in Aleppo haben zum Ziel, die Logistik der türkischen Regierung zu erleichtern, die auf diese Weise große Mengen an Waffen und Munition nach Aleppo, in den Norden und Westen liefern kann. Die bewaffneten Fraktionen in Aleppo wurden fett dafür belohnt, dass sie zu einem Abkommen gelangt sind und die Streitereien über die Finanzierung und den Zutritt zu Waffen beendet haben. Nur mehr mit ihren einzig persönlichen Vorteilen beschäftigt griffen sie zu Diebstahl, Plünderung und Entführung von Menschen gegen Lösegeldzahlungen und waren wenig dazu geneigt, große Anstrengungen zu unternehmen, um in vorderster Reihe eine Schlacht zu liefern. An der türkischen Grenze wurde von Saudiarabien ein Operationensaal mit Unterstützung der westlichen und türkischen Geheimdienste errichtet. So sind sie zur Gruppierung schwer bewaffneter Fraktionen gekommen, bevor sie sich in irgendeine Schlacht geworfen haben. Den Milizionären wurde auferlegt, ihre Operationen mit Hilfe dieses Operationensaals zu koordinieren und zu planen. Auf diese Weise konnte man in Khan al Assal die Teilnahme von fast 5000 sehr gut ausgestatteten Mannen erreichen. Das Gleiche gilt für die Einnahme des Flugplatzes Menegh. Befehle wurden diesen Gruppen erteilt, Massaker unter Zivilisten und Soldaten zu begehen, um die Bevölkerung einzuschüchtern, wie es die Exekutierung von Soldaten und Zivilisten dort bezeugt.
      Die Rebellen hatten ebenso die Aufgabe, die Versorgungslinien zwischen Kanasser und Hama zu kappen, 2000 Kämpfer haben einigen Dörfern in der Nähe der Straße ihre Hegemonie aufgezwungen, um die Einheiten der syrischen Armee daran zu hindern, diesen Verbindungsweg zu benutzen und Rettungslastwagen dorthin zu schicken, um die Belagerung der westlichen Viertel der Stadt aufzuheben“.

      Regierungsbezirk Idlib:

      Die syrische Armee geht zur Gegenoffensive gegen die Terroristen in der Ortschaft Ariha vor, Verstärkungstruppen sind aus der Küstenregion von Lattakia gekommen, die syrische Luftwaffe hat mehrere Angriffe auf die Ortschaft geflogen, Tausende von Terroristen haben vor mehreren Tagen einen Sturmangriff auf die Ortschaft gestartet, die Kämpfe gehen seitdem weiter.
      Quellen: Idleb news, syrische Medien.
      http://en.wikipedia.org/wiki/Cities_and_towns_during_the_Syrian_civil_war#Khan_Tuman

      Die Lage im Regierungsbezirk Aleppo ist trotzdem prekär! Den Terroristen ist es gelungen, die Stadt zu umzingeln, wie die Karte oben zeigt! Der Regierungsbezirk Idlib ist von ihnen auch in Brand gesteckt. Sollte die Nato bombardieren, so werden die Terroristen sicher eine Offensive auf Aleppo, Idlib und Deraa im Süden führen. Das ist eines der militärischen Ziele einer eventuellen künftigen Aggression gegen Syrien (um den Terroristen wieder Kraft einzublasen).

      Nur 9% der Amerikaner unterstützen eine Intervention in Syrien. …
      http://akandijack.wordpress.com/

      Das sind wohl genau die, welche unmittelbar davon profitieren.

      Russia versus USA Military in Syria :

      Syrian army armed forces Syria military equipment missile live-fire military exercise december 2011

      Obamas Halbbruder soll zu den Moslembrüdern gehören !? http://www.nouvelordremondial.cc/2013/08/22/le-demi-frere-dobama-serait-lie-aux-freres-musulmans/

      Die Schlacht von Qaboun, ANNA News 26.8.2013

      Die Regierung wird sich bemühen, gegen die finanzielle und administrative Korruption zu kämpfen, um diesem Phänomen ein Ende zu bereiten, erklärte der Ministerpräsident Dr Wael al-Halaqi. …Näheres siehe: http://sana.sy/fra/51/2013/08/26/499298.htm

      Al Khamenei empfängt den Sultan Qabus von Oman :

      Ein Horror, das Bild ist schockierend aber leider echt, so werden heute Kinder im Irak geboren, deren Mütter mit abgereichertem Uran in Berührung gekommen sind, das oft das Grundwasser erreicht hat:

      Regierungsbezirk Homs :

      Tell Kalakh: Verhaftung von 14 Terroristen

      Die UNO widerspricht den Behauptungen der amerikanischen und britischen Regierung, wonach die Beweise für den chemischen Angriff gegen die Ghouta von Damaskus zuerstört sein könnten.
      Wenn neurotoxische Gase am Mittwoch, den 21.8., bei Damaskus verwendet worden sind, müssten die Inspektoren der UNO leicht Spuren davon finden und identifizieren können, vorausgesetzt, sie können Proben davon an den Orten der angeblichen Attacke und von den Opfern nehmen, verscihern die Experten auf die Befragung von AFP hin.

      Propaganda:
      http://www.liveleak.com/view?i=4a9_1377562800

  2. Harry permalink
    26/08/2013 23:23

    Vielleicht hatte Kissinger ja doch recht?

    “In 10 years, there will be no more Israel.”

    http://www.nypost.com/p/pagesix/cindy_adams/no_more_israel_h4kjPIab5EtBjAxsWoFYoO

    • 27/08/2013 01:37

      Ein fragwürdiges Boulevardblatt, laut Googlesuche breit verteilt. Auch zitiert von Mondoweiss, am liebesten aber von Rechten.
      In Israel leben jede Menge Leute die genauso wenig Mitspracherechte haben wie wir z.B. beim Afghanistankrieg. Andere werden blindwütig aufgehetzt so wie hier durch unsere Medien. Künstlich in Angst gehalten sehen sie nicht wer die Terroristen und Kriegstreiber in den jeweiligen Regierungen sind. Bezahlte und unbezahlte Hasbaristen mit Text-Bausteinen aus dem zionistischen Außenministerium versorgt, stimmen dann in unseren gekauften Medien ihre Hassgesänge an, tagtest und seine Mitstreiter sind das beste Beispiel dafür.
      Ich hoffe die friedlichen Menschen in Israel begreifen noch rechtzeitig wie gefährlich ihre Führer für Israel sind. Sie schüren gezielt Antisemitismus und leben dadurch auf. Ich hoffe nicht dass sie ihr eigenes Grab graben werden, Millionen weitere Menschen wären davon betroffen. Wie löscht man den Flächenbrand welchen sie entzündet haben und unermüdlich weiter nähren? Wie bringt man traumatisierte gehirngewaschene Menschen dazu gegen ihre Herren aufzustehen?

  3. 26/08/2013 15:20

    Würde mich sehr interessieren welcher Miliiz dieser Propagandist angehört. er hat nun ein Teil gefunden welches zu den vorhergezeigten Raketen so garnicht passt. Und obwohl die Oppositionsgangs am 21.08. keinerlei Berührungsängste bei den sogenannten Giftgasraketen hatten, bekommt man nun ein solches Propaganda-Video präsentiert.
    Published on Aug 25, 2013
    Übersetzte Lügen:
    „Medmah Sham chemischen Teil der Rakete, die auf die Stadt ins Leben gerufen wurde“

    In der einen Hand den Metallteller, in der anderen die Kamera. Ein Propagandavideo Marke Eigenbau. So arbeitet die syrischen Oppositionellen für Krieg. Unsere Medien halten diese Kriminellen für glaubwürdig und plappen diesen Banditen nach.
    Mich würde interessieren zu welcher Miliz er gehört. Hat er Zugang zu Chemikalien oder ist das Video nur ein Propaganda-Fake? Er ist kriminell.

    • Barbara permalink
      26/08/2013 19:03

      Propagandafake. Er sagt nicht, zu welcher Miliz er gehört, sondern nur, dass dies ein Kopf der Rakete sei, die die Armee mit Giftgas hierher abgeschossen habe, Er sei aber kein Fachmann und könne das nicht so genau beurteilen.
      Zu beachten: Der Typ hat zwar eine Gasmaske auf, aber keinen Schutzanzug an. Sarin wird aber auch durch die Haut aufgenommen. Also würde ich da ja auch den Anzug anziehen, bevor ich das Ganze präsentiere. Oder ich brauche auch keine Gasmaske. Sehr widersprüchlich, das Ganze. Er präsentiert es am 23.8., wie er sagt.

    • 26/08/2013 19:19

      Ich habe gesehen dass die Banden in der Lage sind, ihre Videos noch am selben Tag hochzuladen. Der Kanal hat es am 25.veröffentlicht. Nun kann man raten ob er bei der Propaganda gelogen hat oder beim Hochladen. Es ist ein eingespieltes Team, die verschiedenen FB-Seiten und Youtubenutzer hängen alle zusammen. Sie laden übrigens die Videos nach europäischer Zeit hoch, verfolgt man die Uhrzeiten bei facebook. Liegt ihre Propagandaverteilerzentrale in der Türkei?

  4. 26/08/2013 14:56

    Ein paar Beispiele von den Fb. Fantasten in Moadamia.
    Laut ihren Angaben sollen Armeesniper den UN-Konvoi beschossen haben, welcher von syrischen Sicherheitskräften begleitet wurde.
    Das ist gelogen!
    Veröffentlicht 26.08. 2013 12.58pm

    المجلس المحلي لمدينة معضمية الشام
    المكتب الإعلامي
    بيان هــــــــــــــــــام

    منذ الصباح الباكر قام المجلس المحلي لمدينة معضمية الشام بالتنسيق المباشر مع مكتب توثيق الملف الكيماوي في وسوريا وبالنسيق المباشر أيضا مع الفريق الذي توجه إلى المدينة من أجل تسهيل دخولهم إليها, إلأ أن الفريق تعرض إلى إطلاق رصاص من قبل حاجز المخابرات الجوية المتواجد مقابل الكازية العسكرية جانب مطار المزة العسكري مما أدى إلى تعطل إحدى سيارات الموكب وننوه أنه إلى الآن لم يتم دخول الموكب إلى المدينة ومازال يحاول الدخول.
    The local Council of the city of madamih Sham
    Information Office
    Statement or

    Since early morning the local Council for the town of madamih Al-Sham, in coordination with the chemical file in Office and also with Syria webalnsik direct team who went to the city to facilitate the re-entry, but the team was shooting by air force intelligence based barrier against alkasya military airport Mezzeh military which led to crash one of the convoy vehicles and note that to date no entry procession to the city and still tries to login.

    Veröffentlicht um 2.25pm
    ocal Council-press office = == == == == == == == brief from within one of the centres, in madamih Cham. UN Committee begins its work, photographic cases and taking notes and talking with patients and families of martyrs and exist with their own security group, dressed in all security precautions of shields and helmets and communications equipment,

    Laut ihren Meldungen haben sie einen Live-stream, welcher aber off-air ist.
    Gezeigt bekommt man Aufzeichnungen
    Ich mußte an Baba Amr denken wo der Pornostar Abdel Rasaq Tlass die UN-Beobachter vor Snipern gerettet haben wollte…Die Sniper waren Farouk-Terroristen. Menschen welche mit den UN-Beobachtern sprachen, wurden später ermordet. Einen haben sie an einem Baum aufgehängt, er hat gesagt was die Farouk-Henker-Brigaden für Gräultaten begehen, da haben diese ein Exempel statuiert. Unsere Medien haben nicht berichtet.
    Nur Terroristen-Anhänger durften z.b. in Homs mit den UN-Beobachtern sprechen, neben dem Lügner Khaled abu Saleh, konnte man auch den Kannibalen von Homs zusammen mit den UN-Beobachtern sehen. Auch saß der Terrorist Hadi Abdel Abdallah mit Farouk-Mitglieder im UN-Auto als sie durch syrische Armeestellungen in Homs fuhren. Sie haben die Stellungen gefilmt und kurze Zeit später attackiert.

    Welche Augenzeugen wird man also in den Aufzeichnungen haben in ein von Al-Qaeda, Liwa al Islam kontrolliertem Gebiet?
    Würde sich jemand trauen die Wahrheit zu sagen wo Entführungen, Folter und Mord an der Tagesordnung sind?
    http://www.ustream.tv/channel/moadmaih-alsham
    Zufälligerweise wurde der Live-stream am 21.08 um 10:32 getestet um danach keinerlei Aufzeichnungen zu bringen. Hätte es sie verraten? Pünktlich mit den UN-Beobachtern wurde nun aufgezeichnet…Sieht für mich nach gezielter Planung aus.

  5. 26/08/2013 11:09

    „Eskalation statt Untersuchungen: USA bereiten nach Meldungen über Giftgasangriffe Aggression gegen Syrien“ via http://www.jungewelt.de/2013/08-26/057.php

    „BILD WILL KRIEG
    Über den Hirntod deutscher Redakteure“ via http://www.rationalgalerie.de/archiv/index_1_720.html

    „Syria: Terrorists attacked Residence of UN Inspectors“
    http://www.syrianews.cc/syria-terrorists-attacked-inspectors/

    http://www.syrianews.cc/syria-evidence-terrorists-chemical-weapons/

Trackbacks

  1. Oppositionsvideos aus Damaskus mit den UN-Inspektoren #Syrien #Syria | Urs1798's Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s