Skip to content

#Berlin 01.09.2013 Kundgebungen gegen den angekündigten offenen Angriffskrieg gegen Syrien. #Syria protest

01/09/2013

Eine Zusammenfassung von Eindrücken  zur  heutigen Friedensbewegung in Berlin.

Nein zum Angriffskrieg gegen Syrien!

Zum Teil übernommen bei NNG-Youtube, ergänzt und weitergeführt.

Wer meinen Blog verfolgt, weiß dass es Probleme mit meinem Telefon und somit auch mit dem Internet gibt. Die immer wieder zusammenbrechende Leitung verhindert das Hochladen und auch das Anschauen von Videos. Gewollt oder ein technischer Fehler? Eigentlich wollte die Telekom es behoben haben.

Besonders betroffen facebook, twitter und auch mein eigener Blog sowie diverse syrischen Medien und natürlich Youtube, welche meinem Anschluss Probleme bereiten.

Meine selbstgewählte Arbeit besteht darin „“Rebellen-Videos“ zu analysieren und die ungeheuren Verbrechen sichtbar zu machen. Dies wird durch eine „gestörte“ Leitung nun erfolgreich verhindert.

Videos von den  Friedenskundgebungen daher erstmal in abgespeckter Anzahl, wenn es so weitergeht besorge ich mir ein Dauerabonnement in einem Internetcafe.

Ich hoffe die Videos sind da, ich bekomme nur „error-Meldungen“

Am Brandenburger Tor  vom „Friedensratschlag“

Ströbele, empfehlenswert

Berlin 01.09.2013 Nein zum Angriffskrieg gegen Syrien !!! HANDS OFF Syria !!!

Sprecher vom Friedenratschlag in Berlin. 

Seine Rede war eine der wenigen welche etwas mehr Hintergrund zeigte.
Viele Sprecher der Friedenbewegten waren vemutlich uninformiert und haben sich auch den Jargon der Kriegshetzmedien zu eigen gemacht. Die Kriegspropaganda hat Wirkung gezeigt, die Begriffe “Assad-Regime”, “Machthaber Assad” haben sich dank gezielter Einhämmerung weltweiter Massenmedien ins Bewusstsein eingeprägt. Mit am Schlimmsten die Sprecherin der ” Die Linke”, Buchholz. Sie sprach vom diktatorischen Assad-Regime, von einem diktatorischen Obama-Regime sprach sie nicht, auch haben die ganzen Sprecher sich kaum israelkritisch geäußert obwohl sie sich für Palästinenser einsetz(t)en.

Ich habe mich bemüht wie ein „Gassenjunge“ zu pfeifen, war aber aus der Übung.

Warum informiert sie sich nicht?
Christian Ströble dagegen zeigte sich informiert, seine Rede war deutlich. Ich weiß nicht wie er es aushält in der transatlantischen oliv-günen NATO-Kriegs-Partei.
Wer hat denn am meisten Interesse daran Syrien zu zerstören und wer hat schon mindestens zwei Angriffe, wenn nicht drei, gegen Damaskus/Lattakia geflogen ?
Das israelische rechte Regime bei den meisten Friedenssprechern ein Tabu-Thema?
Sie wollen schon lange Regime-Change und sind von Anfang an beteiligt, auch wenn die deutschen Medien diese Beteiligung gezielt herunterspielten in ihrer Massenmeinungsmanipulation.
Ich erinnere auch an die durch von Israel völkerrechtswidrig besetzten Golanhöhen, die Angriffe auf Gaza!
Die Terroristen von Al-Qaeda blieben so gut wie unerwähnt, ebenfalls die Söldner, Takfiristen und Jihadisten aus aller Welt.

Zu kurz kamen auch die Tausenden von Opfern in der Zivilbevölkerung, entführt, gefoltert und ermordet von FSA und Al-Qaeda nahestehenden Militanten. Die unsäglichen Kriegsverbrechen der bewaffneten Opposition, welche niemanden entgangen sein können wenn man sich informiert, zeichnet sich auch aus in der systematischen Ermordung von gefangenen Polizisten und Soldaten.

Auch der zu tiefst faschistische Aspekt der zahlreichen Mörderbanden dürften niemandem entgangen sein.

Dazu gehören auch die wiederholten Drohungen und Taten, “Ungläubige” auslöschen zu wollen. Zwei von Al-Qaeda entführte Bischöfe bleiben verschwunden, andere Priester wurden umgebracht, dazu schiitische Muftis, ganze alawitische Familien, Suniten welche für regierungsloyal gehalten werden ebenfalls gezielt Opfer der westlich unterstützten “syrischen” Opposition, nicht zu vergessen andere Minderheiten in Syrien. Es wird gezielt Jagd auf Journalisten gemacht, diese ermordeten Journalisten von den westlichen Kollegen, den Medienhuren bewusst verschwiegen.
Geht auf die Straße gegen Krieg, gegen von durch Saudi-Arabien, Katar -USrael eingesetzte Mörderschwadrone, lasst Euch nicht für dumm verkaufen, informiert Euch!
Gegen einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg auf Syrien.

Schaut euch die Bilder von den Kindern aus Falludja an, verstrahlt auch durch NATObomben.

Warum wurde niemand zur Rechenschaft gezogen, wem dient der ICC?

Sagt nein zu Krieg!
Die Massenmedien lügen.

Gegenüber der USA-Botschaft haben sie USraels Lakaien zur einer Gegendemonstration aufgestellt, frisch von der Terrorliste der USA gestrichen, die MEK, welche terroristische Bombenanschläge im Iran ausüben und dabei unzählige Zivilisten ermorden. Sie waren wie üblich agressiv.

Die zweite Kundgebung um 16 Uhr am Kottbuser Platz war von radikalen Parolen geprägt, untermalt mit Widerstandsliedern.

Die friedensbewegten Syrer und andere Ant-Kriegsgegener haben nach einer gemeinsamen Absprache die Kundgebung verlassen, sie wollten nicht vereinnahmt werden von Leuten welche von Frieden predigten in einer radikalen Sprache.
Auch die Öcalan-Unterstützer entsprachen nicht dem Friedensgedanken und nicht dem Ziel gegen Terrorismus auf die Straße zu gehen. Wer Bombenanschläge begeht, kann nicht friedlich sein. Ich habe mich distanziert und die Demo ziemlich schnell verlassen.
Auf den Flugblättern war wahrscheinlich gewollt nicht ersichtlich wer zu der Kundgebung aufgeruften hatte. Mit deutlicher Kennzeichnung wäre einigen der Weg erspart geblieben.

Videos von Buchhholz folgen zu Dokumentationszwecken, sollte das Hochladennicht  gehen, sie sind gespeichert.

Auch die MEK-Anhänger waren sehenswert und laut!  Eine FSA-Fahne hatten sie nicht, sie haben eigene. Ich denke es war kein Zufall dass sie sich gegenüber der US-Botschaft plazieren durften. Ich habe mich mehrfach mi ihnen unterhalten, ihr Propaganda-Material angeschaut  gegen den Iran.

Nein, ich bin nicht für augehängte Menschen, ich lehne Todestrafen ab. Aber diese „Berliner MEK-Terroristenunterstützer“ arbeiten  mit Bildmaterial aus GAZA, Cast Lead,  Sie zeigen nicht die Bilder ihrer Bombenattentate, ausgeführt im Iran.

Ich habe keine  einzige Fahne der „Grünen-Partei“, keine Antifa-Fahnen obwohl der 1. September ein historischer Tag gegen Faschistenkriege ist,  keine von der SPD, keine von der FDP,  keine von der CDU gesehen, all diese Parteien haben den Anti-Kriegstag gemieden, sie sind nicht gegen Faschismus und gegen Krieg angetreten.  Sie haben sich wieder angepasst und unsere deutsche Geschichte vergessen. Ich erinnere an den Sender Gleiwitz

Viele Fahnen der DKP,  viele Fahnen von „Die Linke“ , viele waren nicht einverstanden von der Rede  ihrer „Sprecherin“ Buchholz. Das muß ich ihnen zu Gute halten.

Sie hätten dennoch  jemand anderes sprechen lassen sollen!  Es ist Wahlkampf, ich hätte gerne eine Friedenspartei empfohlen, so kann ich es nicht. Der (mein) e-mail-Austausch mit Frau Buchholz,bzw ihren „Sachbearbeitern“  hat auch nicht geholfen, es gibt anscheinend Menschen welche bei dem Wort „Revolution“ sofort mit fliegenden Fahnen blindlings in den „Medien-Krieg“ ziehen und nicht in der Lage sind ihre Meinung zu revedieren noch genau hinzuschauen. Sie tragen Revolutionsscheuklappen und weichen nicht von ihrem eingeschlagenen  Weg ab, komme was da wollen und wenn neben ihnen eine imperiale faschistische  Bombe einschlägt.

https://urs1798.wordpress.com/2012/08/25/wer-sind-eigentlich-die-schabihas-von-denen-unsere-medien-immer-sprechen-syrien-syria/

Jahjah, ich weiß der Diktator war`s.

Ich stelle mir vor, der verlogene Angriffskrieg gegen den Irak wäre ebenfalls als Revolution verkauft worden, manche von den Linken hätten sich sofort ins „Angriffs- Boot“ gesetzt und kräftig mit gerudert.

Frau Buchholz, ich denke sie lehnen solche Verbrechen ab wie jeder normal fühlende und denkende Mensch, warum schauen sie nicht genau hin wer das „Assad-Regime“ für Regime-Change dämonisiert  hat? Auch rückwirkend kann man sich noch über Libyen informieren, wenn man  will und nicht nur die „Revolutionsscheuklappen“ trägt. Man könnte sich auch über alte Propagandmethoden informieren sich hinterfragen was man übernommen hat.

Ich bin erneut zu tiefst enttäuscht.

Traurig. Ich habe versucht aufzuklären.

Vielleicht schafft sie es:

Liebe „Die Linke“ich würde euch gerne wählen, schaut mal was die DKP macht, sie lassen sich nicht betrügen und fahren auch nicht mit dem imperialen Kriegszug mit, sie gebrauchen  ihren Verstand. Wie wäre es wenn ihr Euch mit der DKP zusammenschließt? Damit wäre der  „Die Linke“ bestimmt geholfen und die Rechten in der Linken würden die linke Partei bestimmt verlassen… Ausnahme die bezahlten Unterwanderer, man könnte sie outen.

Noch ein paar Eindrücke welche ich hatte, die „Demonstrationsbeschützer“ von der Polzei haben verschiedenste Gesichter, die bei Demonstrationen sind „unannahbar“  die bei Feuerwehrfesten suchen den Kontakt mit den Kleinsten und zeigen sich von einer Schokoladen-Seite die aus einem Märchenbuch stammen könnten.

Aber auch aus Kleinen werden Erwachsen,  dann ist Ende mit Süßigkeiten.

Die Anti-Kriegskundgebung am Brandenburger Tor wurde nicht von „hineinstürzenden“  Polizisten gestört, sie blieb deshalb friedlich, Provokateure haben sich zurückgehalten. Es war ja auch ein wichtiges Datum, da hält man sich zurück.

100_0245

100_0249 Assad-gegener 100_0258 100_0278 100_0290 100_0295

"MEK  Jundallah", Obamas Jandlanger gegen den Iran. Kürzlich von der US-terroristenliste gestrichen. Bekannt für Bombenanschläge gegen iranische Einrichtungen

„MEK Jundallah“, Obamas Handlanger gegen den Iran. Kürzlich von der US-Terroristenliste gestrichen. Bekannt für Bombenanschläge gegen iranische Einrichtungen. Im Vodergrund an der Stange eine geschwungene syrische Fahne

100_0320 100_0321 100_0311 100_0289 100_0285 100_0281 100_0265 100_0255 100_0250 100_0244 100_0239 100_0238 100_0234 100_0235

 

„Israel versucht nach Damaszener Giftgas-False-Flag abzutauchen und eine “iranische Atom-Gefahr” zu beschwören
2. September 2013

Wenige Stunden nach dem Giftgas-Anschlägen von Damaskus am 21. August wurde im Parteibuch basierend auf den Interessen und Fähigkeiten der Akteure in Syrien analysiert, dass da vermutlich die 9/11-Bande wieder mit einem Terroranschlag unter falscher Flagge zugeschlagen hat. Al-Kaida-Terroristen sind für die unmittelbare Tatausführung verantwortlich, ausgerüstet für und angestiftet zu dem Verbrechen wurden diese Terroristen von der saudischen Despotie unter Verantwortung von Bandar Bin Sultan und die Staatsführung von Israel und die Israel-Lobby übernehmen die Aufgabe, dafür zu sorgen, dass im Anschluss die US-Militärmaschine wie gewünscht in Bewegung gesetzt wird und möglicherweise stammt auch das verwendete Giftgas aus israelischer Produktion. Inzwischen sind weitere Indizien und Berichte aufgetaucht, die für die Richtigkeit dieser Analyse sprechen.“ WEITERLESEN: http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2013/09/02/israel-versucht-nach-damaszener-giftgas-false-flag-abzutauchen-und-eine-iranische-gefahr-zu-beschworen/#more-8558

7 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    02/09/2013 22:49

    Syrian Army Kills 40 al-Nusra Front Members in Damascus Ambush
    http://www.almanar.com.lb/english/adetails.php?eid=108777&cid=23&fromval=1&frid=23&seccatid=20&s1=1

  2. Barbara permalink
    02/09/2013 19:41

    Thank you for joining our „international support committee on Syria Bashar al-Assad“ on Facebook.
    Zugang durch : http://www.facebook.com/ComiteSoutienInternational.SYRIE.BACHAR.AL.ASSAD.

  3. Barbara permalink
    02/09/2013 19:23

    Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie 31.08.2013

    – Verantwortliche Quelle: Die unbegründeten und lügnerischen Beschuldigungen durch Kerry basieren auf alten von den Terroristen verbreiteten Lügengeschichten
    – Putin ruft Washington dazu auf, dem Sicherheitsrat Beweise für die Verwendung von Chemiewaffen in Syrien zu liefern
    – Russischer Außenminister: Jeder Militärschlag ohne Zustimmung des Sicherheitsrats ist eine aggressive Aktion
    – Moskau : Die Drohungen Washingtons, gegen Syrien zur Gewalt zu greifen, sind inakzeptabel… Deutschland wird an keinem Angriff teilnehmen
    – Iran: Brujerdi bekräftigt die feste iranische Position der Unterstützung Syriens
    – Zarif warnt vor den gefährlichen Folgen eines neuen Abenteuers in der Region
    – Die zuständigen Behörden haben in Massaken Barzeh in Damaskus eine Anzahl von Mitgliedern einer terroristischen Gruppe verhaftet.

    Laut WikiStrike und Almanar soll der russische Präsident Putin gewarnt haben, dass bei einem westlichen Schlag gegen Syrien Russland nicht zögern werde, Saudiarabien anzugreifen. Laut der Tageszeitung The European Union Times (die auch in Zusammenarbeit mit den Vereinigten Staaten und Kanada herausgegeben wird) soll Putin am Dienstag den russischen Streitkräften einen «dringenden Handlungsbefehl» gegeben und ihnen erlaubt haben, «einen Militärschlag großen Ausmaßes gegen Saudiarabien auszuführen für den Fall, dass die westlichen Drohungen gegen Syrien verwirklicht würden.» Die internationale Lage ist besonders gespannt. Die Regierungen der USA, Frankreichs und Großbritanniens überschlagen sich seit des sogenannten «chemischen Angriffs des syrischen Präsidenten gegen sein Volk“.
    Die Panik in dem von Palästina geraubten Gebilde: Syrien, der Iran und die Hezbollah wissen sehr wohl, dass alle Befehle, die den USA, Großbritannien und Frankreich gegeben werden, aus Israel stammen. Sobald also die erste Rakete syrischen Boden berührt haben wird, werden Syrien und der Widerstand Tonnen an Raketen zu den Feinden der Menschheit schicken.

    Krieg gegen Syrien: Putin bereit, Saudiarabien anzugreifen!!

    Syrischen Quellen zufolge ist der russische Präsident Putin entschlossen, Saudiarabien ins Visier zu nehmen, sollten die Vereinigten Staaten Syrien militärisch angreifen! Der intensiven Medienkampgne zufolge, die seit einigen Tagen von den Mainstream-Medien gegen Syrien entfacht ist, sollen die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten bereit sein, jederzeit Raketenangriffe gegen Syrien zu starten. Dampress erklärt, dass der Kreml-Chef bereit ist, den großen russischen Bombardierern den Befehl zu geben, Saudiarabien zu bombardieren, wenn die Vereinigten Staaten mit ihren Raketen Syrien ins Visier zu nehmen. Die Spannungen zwischen Russland und den Vereinigten Staaten sind auf ihrem Höhepunkt angelangt, seit Washington sich in Stellung gebracht und seine Alliierten gegen Damaskus mobilisiert hat. Lawrow hat jedwegliche Attacke gegen Syrien als historischen Irrtum bezeichnet und Moskau sagt, dass es nicht ein einziges Wort der US-Version über die Chemieangriffe des 21. August gegen das Umland von Damaskus glaubt. Analytiker haben Saudiarabien und die Vereinigten Staaten, zwei Kriegshauptdarsteller vor einem dritten Weltkrieg gewarnt, der entfacht werden könnte, wenn Washington auf Syrien schießt.
    http://french.irib.ir/info/moyen-orient/item/272215-guerre-contre-la-syrie-poutine-pr%C3%AAt-%C3%A0-attaquer-l-arabie-saoudite
    Auf diese Weise würde Putin einen direkten Konflikt mit den USA vermeiden und gleichzeitig Saudiarabien, den direkten Feind Syriens, ausschalten. Auf der anderen Seite greift er mit geringeren Kosten den Hauptunterstützer der tschetschenischen Terroristen an. Außerdem ist Russland der erste Produzent von Erdöl (Zahlen von 2010) und von Gas (Zahlen von 2011),
    http://fr.wikipedia.org/wiki/Liste_des_pays_par_production_de_p%C3%A9trole
    http://fr.wikipedia.org/wiki/Liste_des_pays_par_production_de_gaz_naturel
    Durch die Zerstörung der Produktionskapazität Saudiarabiens, des Hauptkonkurrenten beim Erdöl, fiele ein wichtiger Konkurrent auf finanziellem und geostrategischem Gebiet damit weg.

    Die syrischen Raketen sind auf die saudischen Erölquellen gerichtet:
    http://french.irib.ir/info/moyen-orient/item/272295-les-missiles-syriens-sont-braqu%C3%A9s-vers-les-puits-de-p%C3%A9troles-saoudiens

    Netanyahu Admits his Countrys Alliance with Saudi Arabia | Syria War 2013

    Jason Ditz – Antiwar (USA):
    Die Vereinigten Staaten bereiten sich zum Angriff vor, doch die Inspektoren forschen zu den Anschuldigungen weiter.
    Der UNO-Generalsekretär Ban Ki-Moon hat heute die amerikanischen Forderungen nach Rückzug der Chemiewaffeninspektoren zurückgewiesen, die darüber informierten Personen bestätigen, dass er «im Prinzip standhaft geblieben ist».
    Die Regierungen der Vereinigten Staaten und anderer westlicher Länder versuchen verzweifelt, ihre Version zur Verwendung chemischer Waffen durch Syrien aufrecht zu erhalten und scheinen zu fürchten, dass diese durch die UNO-Untersuchung ernsthaft in Frage gestellt wird.
    Nachdem die USA zuerst gefordert hatten, dass die Inspektoren sich zum Tatort begeben können, haben sie plötzlich die Seite gewechselt, als Syrien dies akzeptiert hat, und behaupteten, es sei nun «zu spät». Seither haben die [westlichen] Offiziellen betont, dass sie schon von der Schuld der Syrer [der Armee] aufgrund von Presseinformationen und Erklärungen der Rebellen überzeugt seien und sich in den kommenden zwei Wochen darauf vorbereiteten, Angriffe zu starten.
    Die britische Regierung hat einen zusätzlichen Schritt gemacht und versucht, der Schlussfolgerung der Untersuchung zuvorzukommen mit der Behauptung, dass die Beweise wahrscheinlich zerstört oder «manipuliert» worden seien und dass die Inspektoren der Welt sagen würden, dass es dem, was in Jobar passiert sei, an Zuverlässigkeit fehle.
    Genauso wie bei der Invasion in den Irak haben die westlichen Regierungen schon ihren Beschluss gefasst und versuchen ihr Möglichstes, um die Lieferung von Beweisen zu vermeiden, die ihren Plan zerstören könnten. 26.8.2013 – Quelle: Anti War.com

    Syrien – chemischer Angriff: Damaskus liefert Beweise seiner Unschuld :
    http://fr.rian.ru/world/20130828/199135804.html
    Selbst mit stichfesten Beweisen verleugnen diese Verbrecher das Offensichtliche, sprechen von der Bestrafung Bashar Al Assads, senden den Verbrechern gegen die Menschheit Waffen, um Syrien in Feuer und Blut versinken zu lassen!!!

    Der saudische Prinz Bandar liefert den Terroristen in Syrien israelische chemische Produkte.
    http://voiceofrussia.com/2013_08_31/Saudi-Prince-Bandar-delivered-Israeli-chemicals-to-Syrian-terrorists-Official-7578/

    Die Möglichkeiten einer Antwort Syriens im Falle einer US-Agression:

    Sollte sich Washington in das Abenteuer einer Luftangriffswelle im Stil derjenigen von 1999 gegen Jugoslawien stürzen, müssen sich die USA und ihre Verbündeten zumindest auf Folgendes gefasst machen:
    1) Sofortiger Abschuss von Boden-Meer-Überschallraketen Iskandar aus Lattakia, Idlib und Damaskus, die die Raketenbatterien der Patriots in der Türkei und Jordanien sowie mehrere Kriegsschiffe der USA im Mittelmeer zerstören sollen.
    2) Abschuss Tausender von Scuds B und D-Raketen „made in Syria“, die, obwohl nicht «sehr präzise», enorme Schäden in Jordanien, Israel oder der Türkei verursachen können. Solche Raketen waren vom libanesischen Widerstand 2006 auf Haifa abgeschossen worden.
    3) Sofortige Öffnung der Golanfront, verbunden mit Infiltrierungen bewaffneter Streitkräfte der FPLP, des palästinensischen Islamischen Jihad und der « Syrischen Hezbollah » in das besetzte Palästina.
    4) Erstmals Ausschwärmen von Anti-Regierungs-Milizen in die Türkei, nach Jordanien, sowie schiitischer Milizen nach Saudiarabien mit Unterstützung des Irans.

    Hoffentlich wagen es die Atlantik-Zionisten nicht, dieses Abenteuer zu unternehmen und sind sich der Risiken einer sochen Unternehmung bewusst, wie es kürzlich noch Chuck Hagel ins Bewusstsein gebracht hat.
    Russland hat schon alles Material geliefert, das die syrische Armee braucht, um von jedem «atlantisch-zionistischen Abenteuer» abzuschrecken und Washington ist sich dessen wohl bewusst.
    Wenn die «Barbarengang» den irreparablen Fehler begehen sollte, Syrien anzugreifen, dann «werden alle Möglichkeiten offen sein».

    Die bewaffneten schiitischen Gruppen im Irak drohen damit, die westlichen Interessen im Irak und in der Region anzugreifen und ihnen einen Schlag zu versetzen, wenn die amerikanisch-zionistischen Kräfte Syrien bombardieren sollten.
    Quellen: Streitkraft der republikanischen Garde, syrische Medien

    Die offizielle Erklärung der Brigade der Hezbollah im Irak, die damit droht, im Falle eines amerikanisch-zionistischen Angriffs auf Syrien zurückzuschlagen:

    Syrischer “Aktivist”: Satellitenbild beweist, dass der syrische Angriff mit chemischen Waffen von den “Rebellen” inszeniert wurde.

    Ayssar Midani, a French Syrian citizen and political activist, joins us from Damascus to talk about the latest developments in Syria. We talk about the history of the terrorist jihadi insurgency in the country and their prior use of chemical weapons, the latest attack and claims of satellite evidence proving that the attack was not launched by government officials, and the likely consequences of a US-led strike on the country.

    الفضائية السورية – الواقع الميداني في المحافظات 31/8/2013
    Lage in Syrien 31.8. Ruhig und nichts ist passiert

    Homs : Die Bürger stellen sich entschlossen gegen die Bedrohung durch die USA-Zionisten:

    Die syrischen Bürger sind geschlossen gegen die amerikanisch-zionistische Bedrohung:

    Seit den Drohungen USraels ist die Moral der Truppen „auf dem Tiefpunkt“ :

    Sheikh Imran Hosein – Russland, Syrien und das Ende der Zeiten – Mai 2013

    • Barbara permalink
      02/09/2013 19:37

      Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie 1.9.2013

      – Al-Jaafari: „Obama und Cameron haben beim Parlament und beim Kongress Hilfe gesucht, um aus der Sackgasse herauszukommen.
      – Larijani: „Die Vorbereitungen auf einen Angriff gegen Syrien sind eine alte List.
      – Ägypten stellt sich gegen jegliche Agression gegen Syrien.
      – In zwei identischen Botschaften ruft Syrien die UNO auf, jede eventuelle Agression gegen Syrien zu vermeiden und zu einer friedlichen Regelung der Krise zu gelangen.
      – Imposante Demonstrationen in einer Anzahl von Ländern der Welt, um einen eventuellen Angriff auf Syrien zu verurteilen.
      – Der venezolanische Präsident verurteilt jeden vorgesehenen Schlag gegen Syrien.
      – Cameron verpflichtet sich dazu, sich dem Willen der Abgeordnetenkammer zu beugen.
      – Obama ruft die Meinung des Kongresses in Bezug auf einen Militärschlag gegen Syrien an.
      – Die Armee liquidiert Terroristen und beschlagnahmt ihre Waffen im Umland von Homs.

      Damaskus : Die Bürger leisten Widerstand und fordern die monstruöse US-Armee heraus :
      Reportage des Senders Al Mayadeen von gestern früh, nach Mitternacht, in Damaskus..

      Die Bilder haben etwas Surrealistisches. In Annäherung der «humanitären Bombardierungen», die der Schurke Obama ihnen verspricht, weigern sich die Damaszener in Depression zu verharren. Ihre Art und Weise den neuen Faschisten zu widerstehen: Feste feiern und den Kopf hoch erhoben halten!
      Dem Krieg, den das mafiöse Imperium und seine takfiristischen Schergen den Syrerinnen und Syrern aufzwingen, halten diese schon länger als zwei Jahre stand. Einer der Befragten erklärt: «Klar haben wir Angst, aber das Leben geht weiter. In Israel bereitet man sich darauf vor, sich in den Schutzkellern zu verkriechen und man verteilt Gasmasken … die Angst ist dort zehnmal höher. »
      Eine junge Frau fügt hinzu: «Wir sind bereit zu sterben, damit Syrien lebt.»
      Ähnliche Szenen konnte man 2003 in Bagdad sehen, bevor die «humanitären Massaker» durch die Natoflugzeuge begannen. Ebenso in der libyschen Hautstadt Tripolis, wo trotz der Bombardierungen des sarkozyschen Frankreichs und der Nato die Einwohner ausgingen und den Strand und die Einkaufszentren besuchten. Diesmal sollen die gleichen Verbrecher keinen Erfolg mehr haben. Der Widerstand organisiert sich.

      Trotz seiner Verwundung und Einlieferung ins Krankenhaus verlangt dieser Soldat der republikanischen Garde in der syrischen arabischen Armee, während er die ganze erste Nacht hindurch im Bett geschrien hat, seine Wiedereingliederung in kürzester Zeit an der Front von Jobar (Nordosten von Damaskus).

      Kundgebung. Lasst uns zahlreich erscheinen, um nein zur Ermordung Unschuldiger zu sagen !

      Demonstration gegen den Krieg in Syrien in Chicago.

      Demonstrationen in Palästina gegen die Intervention in Syrien:

      Die ukrainischen Mamuschkas unterstützen Bashar Al-Assad.

      Neue Demo gegen die Intervention in Syrien – Montag, 2. September um 19 Uhr – Place du Président Édouard Herriot – Paris – vor dem Parlament, Métro Assemblée nationale.

      « Pas touche à la Syrie“, « Hände weg von Syrien » Demonstrationen in mehreren Städte der Welt. 01/09/2013.

      Demonstration in Antakya, Türkei

      Regierungsbezirk Lattakia:
      Die syrische Armee übernimmt die Kontrolle über den Hügel von Daurin nahe der Ortschaft Salma, einen Hügel, der Salma überragt, welches umzingelt ist.
      Quellen: Manqool news, Lattakia news, syrische Medien.

      Auf dem Weg zu einer integralen Säuberung des Nordens des Regierungsbezirks Lattakia. 01-09-2013:
      «Heute sind wir bemerkenswert gut an zahlreichen Fronten in Richtung Salma, den Grenzort zur Türkei und die wichtigste Bastion der Jihadisten im Norden des Regierungsbezirks Lattakia, vorangekommen und bald wird die Fahne der syrischen arabischen Republik im Herzen Salmas wehen», hat gestern ein Soldat der syrischen Armee der Korrespondentin des Senders Al-Ikhbariyya TV erklärt.

      Und hier etwas Erfreulicheres:

      Orchestre National de Barbès (ONB) – Salam Aleikoum

      Arabische Kalligrafie mit Sufi-Gesang

      Fairouz: Syrien

      (Damaskus, Palmyra, Aleppo, Palmyra, Damaskus, Palmyra, Krak des Chevaliers, Palmyra, Krak des Chevaliers,

      Fairouz with old Damascus :

      Fairouz and Damascus:

    • Barbara permalink
      02/09/2013 21:59

      Will the „Coalition of the Willing“ bomb jihadists into power in Syria?
      Most Syrians are much more afraid of the anti-government jihadists than of any other force fighting on the ground. NATO member Turkey is mainly responsible for the growing number of al-Qaeda affiliated jihadists in Syria.
      This report shows how Turkey allows jihadists from all over the world to use its land as a stonghold in order to fight the Syrian government. Turkey also arms the jihadists, provides them with medical treatment, and allows them to cross the Turkish-Syrian border freely without any restrictions.
      Source: WDR (Germany)

    • 02/09/2013 23:40

      Zweieinhalb Jahre lang Kriegshetze betrieben und nun ein Alibi-Bericht. Was für eine Heuchelei, der Bericht kommt zweieinhalb Jahre zu spät. So lange haben sie gebraucht um das herauszufinden?!!! Und dennoch hetzen sie gegen die syrische Regierung weiter, die Wortwahl entsprechend. Unsere Medien sind so dreckig!
      Widerlich verlogen, die Moderatorin nennt sie immer wieder nett „Kämpfer“. Dann die „Adopt a Millizionär“ Propaganda, gab es da nicht bei Facebook einen Aufruf Assad zu ermorden…
      Wenn es mich nicht täuscht haben sie den Bericht zurückgehalten und teilweise auf neu umgetextet. Der junge Franzose dürfte bereits beim Scheitan sein. Link kann ich nicht bringen, die FB-Seite von den „strangers“ ist weg wo sie stolz die toten Al-CIAidas präsentieren.
      Warum haben sie nicht „Deso Dog“ erwähnt?

Trackbacks

  1. USraels und NATO-Erdogans Terroristenfreunde ermorden weiterhin Zivilisten in der Provinz #Lattakia – #HandsOffSyria #Crimes exposed | Urs1798's Weblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s