Skip to content

Des Westens schöngeschriebene Rebellen in Aktion #Syria #Syrien

13/10/2013

Wird HRW berichten damit unsere Medien ebenfalls den Mund aufmachen über die systematische Folter, über die systematischen Morde an Gefangenen durch die „Aufständischen“ „Aktivisten“ „Freiheitskämpfer“ „Oppositionellen“ oder Jihadisten, wie unsere Medien so verharmlosend Terroristen der Al-Qaeda bezeichnen.

Seit fast drei Jahren warte ich darauf dass die zwangsbezahlte Journallie unserer öffentlich-rechtlichen Mainstream-Medien von sich aus recherchieren und endlich die Wahrheit bringen. Aber sie sie stehen weiterhin auf der Seite von Folterern, Mördern, von Extremisten, Terroristen, Rassisten, von Faschisten der allerschlimmsten Sorte.

Wenn HRW nicht berichtet wie nun endlich über die Verbrechen von Lattakia geschehen, dann bleiben unsere Medien stumm und fröhnen weiterhin der Unmenschlichkeit. Durch ihr gezieltes Schweigen haben sie Abertausende von Menschen in den Tod gelogen und sie tun es weiterhin ohne mit der Wimper zu zucken.

Ein syrischer Soldat ist den „Aufständischen“ in die Hände geraten, wie man hören  kann sind es Rassisten, sie machen Jagd auf Schiiten, auf Iraner etc. Ihre Feindbilder ähneln der unserer zionistischen Medienoutlets, die Propaganda hat ganze Arbeit geleistet im Hetzen gegen Andersgläubige, so stachelt man Menschen gegeneinander auf.

Altbekannte stürmerische Methoden, welche bereits millionenfach Leid und  Tod gebracht haben, gezielt und skrupellos eingesetzt!

Unsere Medien tragen mit ihrer unzähligen erbarmungslosen „Berichterstattung“ zu einer Verrohung der Gesellschaft maßgeblich bei. Sie verurteilen nicht die Täter, nein sie verurteilen und verhöhnen die Opfer.

Diese“ Freie Armee Rebellen“ befinden sich laut Videobeschreibung bei Hama, dort wo auch die Söldner-Al-Kaidas von „Omar dem Tschetschenen“ massenmorden.  Zuletzt so richtig auffällig geworden bei der Besatzung des Flughafen Mengs, dort haben seine Banden Menschen enthauptet, unsere Tagesschau hat gejubelt und alle Verbrechen gleichzeitig geflissentlich übersehen, es hätte nicht in die Erfolgspropaganda und Kriegshetze gepasst.

Screenshots aus einem neueren Video:

Nochmehr Täter

Sechs Folterer oder noch mehr welche auf das wehrlose Opfer eindreschen

Hände am Hals

Zwei Schläger packen das Opfer am Hals und schlagen zu

Täter2

Ein Rassist, ein fanatischer „Herrenmensch“. Dreimal „Allahu Akbar“ und jede Sünde ist verziehen. Eine wahhabitische Islamauslegung welche fanatischen Kriminellen alles erlaubt und sei es noch so grausam und verwerflich.

Opfer-Täter

Das sind die netten Aufständischen unserer Tagesschau, seit mehr als zweiundeinhalb Jahren weißgewaschene Schwerstkriminelle. Aber sie haben ja auch schon den FSA-Farouk- Kannibalen von Homs zum Helden erklärt.

Täter1

Aus welchem Land dieser Schwerstverbrecher wohl stammen mag?

الجيش السوري الحر في ريف حماة الشرقي يلقي القبض على شبيح إيراني في معركة قادمون 13 10 2013

Das Video mit den hochgelobten Wochenschau-FSA-Rebellen in Aktion:

Bei FB so beschrieben: „

The FSA in the battle were coming to arrest Iranian bkirki screwed 13/10/2013 1″
الجيش السوري الحر في معركة قادمون إلقاء القبض على شبيح إيراني ثمل
13\10\2013  .facebook.com/DERBAALBH.EVENT/posts/547401148663237

Vermutlich wurde der syrische Soldat bereits ermordet, ich vermute er war kein Iraner.

Wieviele Menschen könnte noch am Leben sien wenn die Drecksmedien und auch HRW von Anfang an die Wahrheit gesagt hätten! Sie haben sich bewusst mit schuldig gemacht!

Und es ist nicht war dass sich die Banden erst allmählich radikalisiert haben, sie waren es von Anfang an!

Ein Rückblick, August 2012

Das waren Geiseln in Terroristenhand, grausamst gefoltert und grausamst ermordet unter dem Schweigen unserer Medien:

Ort : Al Kafsah https://maps.google.com/maps?oe=utf-8&client=firefox-a&q=%D8%A7%D9%84%D8%AE%D9%81%D8%B3%D8%A9&ie=UTF-8&ei=DCZbUrWUI4mn0wWawIDABg&ved=0CAoQ_AUoAg الخفسةمن

غناء عتابه على ارواح شهداء خفاجه مسكنه ريف حلب

غناء عتابه على ارواح شهداء خفاجه مسكنه ريف حلب

Das Video noch auf einem Pro-syrischen Kanal vorhanden. Vor dem Video wird gewarnt:

———

Heute abend zwei Suicide-Bomber in Damaskus:

„Syria, Two terrorist suicide attack with two car bombs at the area of Umawiyeen Square in Damascus.“

http://sana.sy/eng/337/2013/10/13/507288.htm

Die Bombenexplosion durch Zufall aufgenommen wären einer Fernsehsendung:

———

Was wohl mit dieser Geisel passiert ist? Die Beschreibung behauptet der Mann sei ein Panzerfahrer.  Gefangen gehalten bei Safira-Aleppo:

Links werden ergänzt

Wird fortgesetzt

4 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    02/11/2013 02:59

    Regierungsbezirk Homs :
    Ein Terrorist der Brigade Al Farouk, Mohammed Othman, wurde direkt von einem Scharfschützengewehr der syrischen Armee in der Ortschaft Saddad getötet.

    27.10.2013

    Syrische “Rebellen“ überrennen die syrische Armee im Umland von Homs. Sie erbeuten Waffen und Munition, als sie die Armeecheckpoints in Homs ausweiten

    Syrische “Rebellen” in Homs erbeuten Armeepanzer 10-26-13

    Große Militäraktion der syrischen Armee, um die christliche Ortschaft Saddad zu befreien, die syrische Armee übernimmt wieder die Kontrolle über den größten Teil der Ortschaft.
    Vor Ort der Fernsehsender Al Mayadeen :

    28.10.2013

    As the human cost of the spiraling Syrian conflict mounts, civilians are being increasingly caught up in the fighting. Some are now facing no other choice than to enlist in the military and head to the front line. One Syrian mother who has taken the safety of her children into her own hands is featured in this RT report.

    Laut Al Akhbar versucht Al Jazeera, in den Augen der öffentlichen Meinung, die diesen Sender jeden Tag mehr im Stich lässt, wieder glaubwürdig zu werden: Die Fernsehzuschauer des qatarischen Senders sind von 143 Millionen auf 6 Millionen innerhalb weniger Monate gesunken. » 2013 gehen die Dinge einen entgegengesetzten Weg zu dem, was noch vor 13 Monaten erfolgte. Die Nachrichten, die den Willen Dohas zeigen, das syrische Kap zu ändern, vermehren sich. Vor 31 Monaten hat der Sender Ausdrücke wie » Brigaden Assads » verwendet, um die syrischen Soldaten zu bezeichnen. Die Terroristen nannte er «Märtyrer» oder auch »Opfer» . Der Sender brauchte nicht lange, um alle anderen Anti-Assad-Sender zu übertrumpfen.
    Der neuen Führung Qatars scheint klar geworden zu sein: Ihre Pläne sind in Syrien gescheitert und es ist höchste Zeit, dass Al Jazeera andere Töne anschlägt und anders über Syrien berichtet. Wie aber wirkt sich das unmittelbar aus? Ende der Unterstützung für die bewaffneten syrischen « Rebellen «, Weigerung, in den syrischen Schwarzmarkt zu investieren, fortschreitender Wechsel in Ton und Sprache.
    Laut dem libanesischen Chef für innere Sicherheit hat »Emir Tamim zwei Briefe an den General Ali Mamlouk, den syrischen Chef des Büros für nationale Sicherheit gesandt, damit er die beiden Briefe an Assad übergeben möge.
    Tamim soll darin mitgeteilt haben,dass er bereit sei, diesen «Meinungsverschiedenheiten» mit Syrien ein Ende zu bereiten. Mehrere Themen sollen in diesen Briefen behandelt worden sein als Pfand für eine Versöhnung, einschließlich des Kapwechsels von Al Jazeera. Tamim soll Assad sogar vorgeschlagen haben, die Journalisten einer seiner Erfolgssendungen nach Damaskus zu entsenden, um diesen medialen Wechsel Syrien gegenüber zu besiegeln. Qatar versucht auf diese Weise, mehr Flexibilität Syrien gegenüber an den Tag zu legen, seinen Kritikern gegenüber den Wind aus den Segeln zu nehmen, die Menge der Nachrichten gegen das syrische Regime zu reduzieren. Wie aber fiel die Antwort Assads aus? Qatar hat die Hände zu sehr voller syrischem Blut, um Verzeihung erlangen zu können.

    Regierungsbezirk Homs :

    Die syrische Armee schreitet in der Region der Stadt Al Rastan vorwärts, sie übernimmt die Kontrolle über den Staudamm der Stadt Rastan, sowie über die dazu gehörigen Anlagen. Die Stadt Rastan ist eine der letzten Städte unter der Kontrolle der Terroristen im Regierungsbezirk Homs zusammen mit dem Städtchen Tell Biseh. Ihre Einnahme würde die Straße Hama – Homs öffnen und den Nachschub von Soldaten und Nahrungsmitteln für die syrische Armee in den Norden Syriens beschleunigen.
    Vor Ort der Fernsehsender Al Alam direkt vom Staudamm der Stadt Al Rastan :

    Die Reportage sagt, Jabhat al Nosra sei in Rastan. Das ist die Stadt des Exgenerals Manaf Tlass und auch der Stationierung der Reste der Brigade al Farouq von Abd Al Razaq Tlass, einer ganz gewöhnlichen Diebes- und Mörderbande.

    Al-Qaeda’s corridor through Syria
    http://www.thehindu.com/opinion/lead/alqaedas-corridor-through-syria/article5269866.ece
    Nicht mehr die Freie Syrische Armee ist eine Bedrohung für das Regime Assad, sondern der Islamische Staat des Iraks und der Levante (ISIL).

    Am Dienstagabend haben Selbstmordattentäter und Bewaffnete irakische Checkpoints an der Straße Nr. 11, die Bagdad mit Syrien über Ramadi verbindet, angegriffen. Sie haben am Kontrollposten Routba sowie an anderen Checkpoints etwas im Westen von Ramadi Bomben gezündet. Siebenunddreißig Personen wurden bei diesen Angriffen getötet, hauptsächlich Mitglieder der Sicherheitskräfte. Die Straße Nr. 11 verbindet den Süden des Iraks mit Syrien. Die andere Straße, die Bagdad mit Syrien verbindet, ist die Autobahn Nr. 12, die im Norden von Ramadi in die Städte Anan und Rawah führt, dann den Euphrat entlang bis zur syrischen Stadt Raqqa. Letzte Woche haben Kämpfer des ISIL die Städte Anan und Rawah angegriffen, eine Brücke zerstört und wollten die Elektromasten zerstören, Die irakische Armee konnte den Angriff der ISIL gegen Rawah abwehren und so den Versuch des ISIL vereiteln, sich der Städte zu bemächtigen, die ihm erlaubt hätten, die Autobahn Nr. 12 zu kontrollieren. Der stellvertretende Premierminister Saleh Iraq al-Mutlaq hat erklärt, dass der Angriff von letzter Woche ein «verzweifelter Versuch von Al Qaida (ISIL) gewesen sei, sich im Irak zu festzusetzen. » Es scheint so, als habe der ISIL beschlossen, die Kontrolle über die Autobahn Nr.11 nach seinem Angriff auf die Straße Nr 12, zu erlangen, nachdem sein Angriff auf die Straße Nr.12 zurückgeschlagen worden war. (…).

    Der al Qaida-Korridor durch ganz Syrien http://mounadil.wordpress.com/2013/10/26/la-syrie-et-la-strategie-dembrasement-regional-de-larabie-saoudite/
    Palästina bleibt das Epizentrum …
    Und der Weg nach Palästina geht nur über die Unterstützung durch Damaskus
    Ya Sham ..Ya Sham (Fairouz)

    Die islamistischen Terroristen, die den Norden Aleppos kontrollieren, haben eine Liste von Waren herausgegeben, die nicht aus dem Gebiet herausgebracht werden dürfen: Alle Nahrungsmittel, Haustiere, Futtermittel, Baumaterialien, Materialien zum Bau von Waffen und Bomben, Benzin…, Medikamente außer mit Genehmigung, Maschinen, Werkzeug, verschiedenste Materialien, Tee, Zucker, Gewürze… kurz, fast alles. Und dann noch Verbot zu trinken und zu rauchen.

    Syrien: Offizielle Medien verkünden den Tod des Chefs der al Nusra-Front :
    http://www.rfi.fr/moyen-orient/20131026-syrie-medias-officiels-annoncent-mort-chef-front-al-nosra

  2. 14/10/2013 02:12

    Heute Nacht bereiten die Banden eine Menge Rocketlauncher vor um damit auf „Sicherheitsbehörden“ zu schießen. Ob das Datum stimmt?
    Mit diesen „ungelenkten“ Granaten und selbsgebastelten Raketen mitten hinein in Wohngebiete voller Zivilisten. Aber das machen sie jeden Tag und jede Nacht.

    Eine Auswahl, es gibt noch mehr Videos auf anderen Kanälen

Trackbacks

  1. Was unsere Medien nicht über den Flughafen Tabqa (Tabka) erwähnt haben. +18 Weitere Enthauptungen, Köpfe ausgestellt in #Raqqa #Syria TS + Manipulation gegen Iran | Urs1798's Weblog
  2. Neue HRW-Propaganda, mit Menschenrechten hat ihr neuster Bericht wenig zu tun. #Syrien #Syria | Urs1798's Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s