Skip to content

Warum sind Kinder in Moadamia verhungert und wurden für Propaganda anschließend auf Videoplattformen veröffentlicht? #Syria #Syrien Damaskus

13/10/2013

Mehrfach habe ich auf die Methoden der FSA-Milizen aufmerksam gemacht.

Als sie keinen Erfolg mit ihrern „Giftgas-Opfern“ verzeichnen konnten, haben die Moadamia-Banden eine Aktion ins Leben gerufen, nach dem Motto, wer filmt die „schönsten“ verhungernden Kinder.  

Die üblichen westlichen Propagandamaschinen wie CNN, Al Arabiya, Al Jazeera, Orient-TV etc sind sofort auf den Zug aufgesprungen und haben die von den kaltschnäuzigen Propagandisten gezeigten Kinder fleißig weiterverbreitet.

Die Propaganda lautete, das Regime läßt wissentlich Kinder verhungern, durch die Blockade seien sie unternährt und bekämen auch keine notwendige Milch. Man müßte sofort eingreifen, auch militärisch, sonst würden noch Hunderte  weitere Kinder verhungern.

Bei dem Kriegstool AVAAZ wurde ebenfalls eine Kampangne gestartet und heftig Schmutz über die Regierung ausgegossen, als Grundlage dienten die Videos der Terroristenbanden..

Die von den Oppositionellen erwähnte Blockade, dazu gab es auch Grafiken, konnte nicht so dicht sein wie sie sie beschrieben haben. Immerhin konnten die gutgenährten Milizionäre immer wieder in andere Stadtteile ausweichen, ungesehen von der syrischen Armee. Schlupflöcher gab es genug um Lebensmittel hereinzubringen, auch zeigten  Videos aus Moadamia  Lebenmittelhilfen diverser Hilsorganisationen , gut an der Beschriftung der Kartons und Säcke zu erkennen.  Eine Nahrungsmittelblockade hat es nicht gegeben, diese dürfte frei erfunden gewesen sein.

In den Videos sehr auffällig, es waren bei den sterbenden und toten Kinder keine Angehörigen dabei. Nur pseudomedizinisches Personal und natürlich die Oppositionsfilmer.

Kaltblütig haben sie die Kinder in ihren letzten Atemzügen liegend, gnadenlos abgelichtet.

https://urs1798.wordpress.com/2013/08/31/obama-will-fur-fsa-al-qaedas-in-den-krieg-ziehen-welche-kinder-verhungern-lassen-damaskus-syrien-syria/

Gestern haben sie erst zwei weitere Videos gezeigt.

Wie kann es sein dass die Kinder unter den Augen von den „Ärzten ohne Grenzen “ verhungert sind, auch die UN-Inspektoren haben diese Kinder nicht zu Gesicht bekommen obwohl sie doch in den Feldlazaretten waren. Auch die Feldlazarette waren gut ausgestattet, das konnte man in den Videos mit den UN-Inspektoren sehen.

In den Oppositionsvideos der Milizen gab es jede Menge Videos mit normalgenährten spielenden Kindern.

Und dennoch die Videos mit den abgemagerten  und auch toten  Kinderkörpern.

Wo haben sie sie versteckt gehalten?

Aus Moadamia wurden nun mit Hilfe der syrischen Armee und des SARC Hunderte von Zivilisten evakuiert:

إجلاء المئات من أهالي المعضمية إلى مناطق آمنة برعاية الجيش

اتحاد القنوات السورية على اليوتيوب
الصفحة الداعمة للسيد الرئيس بشار الأسد,شبكة منقول الإخبارية,شبكة اخبار طرطوس,شبكة شام المؤيدة,شبكة أخبار حمص,حلب نيوز،من أجلك سوريا الأسد،جنود الأسد، السوريون على

Eingesammelt:  https://urs1798.wordpress.com/2013/08/31/obama-will-fur-fsa-al-qaedas-in-den-krieg-ziehen-welche-kinder-verhungern-lassen-damaskus-syrien-syria/#comment-55026

Und das hier sagt viel darüber aus warum Kinder in Moadamiya in einem katastrophalen Zustand sind während die Banden gut genährt herumballernd durch die Gegend ziehen. Sie haben die Menschen als Geiseln gehalten, dies erklärt auch warum sie die Kinder ungestört ohne Angehörigen filmten während sie am Sterben waren. Sie haben behinderte und kranke  Kinder bevorzugt verhungern lassen um mit ihnen Propaganda abzuziehen:

https://urs1798.wordpress.com/2013/09/29/wie-kann-man-in-syrien-helfen/

http://www.syriatimes.sy/index.php/news/local/8743-temporary-housing-centers-for-women-and-children-held-hostage-by-terrorists

facebook.com/photo.php?fbid=451217401649186&set=a.430183897085870.1073741828.430152710422322&type=1

„“HNN – Homs News Network
Two Thousand Women And Children Held Hostage By Terrorists Transported To Housing Centers ..

Oct 12, 2013

Damascus Countryside – The Social Affairs Ministry, Damascus Countryside Governorate and the Syrian Arab Red Crescent (SARC) transported 2,000 women and children from Muadamiyet al-Cham area who had been held hostage by terrorist groups to temporary housing centers.

The women and children were transported to housing centers via buses, while sick and elderly people were transported using ambulances provided by the SARC.

Social Affairs Minister Kinda al-Shammat said that this step was taken after terrorists began preventing supplies and relief from reaching the area where these people were located, affirming that the government is committed to providing good living conditions to these people.

In turn, Damascus Countryside Governor Hussein Khallouf said that the Governorate provided the temporary housing centers and the supplies needed for the people who will be staying in them, particularly children, to help them overcome the ordeals they experienced.

General coordinator of this initiative Fadia al-Lahham said that more women, children and elderly people will be evacuated from Muadamiyet al-Cham, in addition to people who need urgent medical aid, with this being carried out via cooperation with local sides and the authorities.

Khallouf and al-Laham lauded the role of the Armed Forces in helping evacuate the citizens from the area.

Al-Shammat and Khallouf supervised the arrival and reception of the citizen at a housing center in Qudsaya area, the distribution of humanitarian aid among them, and conducting medical exams.

– Sana „“
Diese hier waren übrigens ihre letzten zwei Videos, ein totes Mädchen für Propaganda gefilmt. Kein ärztliche Personal, eiskalte Milizenpropagandisten!  Ob manche der Kinder „Skorbut“ „Rachitis“ hatten, Mangel an Vitamin C in einem Land wo Citrusfrüchte wachsen?

Im zweiten Video weint eine unsichtbare Frau,gehört sie  zu der Propagandainszenierung?

http://www.youtube.com/watch?v=DQi1sU_cgL4

Immerhin sind nun weitere Hunderte Menschen den kriminellen Banden entronnen!

Ergänzung, zhwei Videos von Oppositionsseite gefilmt-Daraya/ Moadamiya. Das „Rote Kreuz“ hilft bei der Evakuierung:

الهلال الأحمر يجلي حوالي 200 شخص من مدينة داريا والمعضمية 13-10-2013

Mißgünstige Oppositionsquellen behaupten auf Grund von anonymen Quellen die Evakuierten wären gezwungen worden für Bashar al Assad zu jubeln. Ich habe an Hand der Videos nichts dergleichen feststellen können. Die Opposition lügt wie üblich anstatt sich zu freuen das viele Zivilisten nun anständig versorgt werden.

https://urs1798.wordpress.com/2013/09/09/sagt-endlich-die-wahrheit-uber-die-opfer-von-obamas-kraften-in-syrien-nein-zu-krieg-hands-off-syria-part-4/

Übrigens, die Douma-Milizen bringen ähnliche Texte bei toten Kindern wie die Moadamia-Banden. Vielleicht lassen die Zahran-Alloush-Kriegsverbrecherbanden  nach Verhandlungen ebenfalls Zivilisten gehen.

Auch aus dem Yarmouk-Camp, ebenfalls von Terroristenbanden der FSA-Jabhat al Nusra besetzt, kommen Meldungen die Menschen würden Katzen und Hunde fangen um sie zu essen. Dazu gibt es auch Fotos von toten Hunden. Gleichzeitig sieht man wie überall wo die Banden hausen, dass sie die Bäckereien kontrollieren und auch die Verteilung oder Nichtverteilung von Hilfslieferungen. Übrigens, die türkische IHH bekocht die Banditenbanden und liefert ihnen z.B. den Mittagstisch verpackt an die Frontlinien, in mehreren Videos bei Aleppo zu sehen. Die IHH als Kriegspartei, ich hatte mal viel von ihnen gehalten, inzwischen habe ich dazugelernt.

Wann werden die Sanktionen gegen Syrien aufgehoben welche hauptsächlich die Bevölkerung treffen! Wie hat Madeline Albright verlauten lassen, 500 000 verhungerte Kinder im Irak wären es wert gewesen.

Das nennt sich westliche Demokratie! Terroristen ausbilden, bewaffnen und zusammen mit Al-Qaeda auf die Bevölkerung loslassen.

Die Toten gehen auch auf unser Konto!

Systemisches vom Kapitalismus-Krieg: Schafft eins, zwei, drei viele Lampedusas!

Keine Unterstützung für Terroristen!

21 Kommentare leave one →
  1. 19/11/2013 03:58

    Videos welche auf den westlich unterstützten Propaganda-Kanälen gezeigt werden. Kafar Batna -Damaskus. Das sind die Leute welche bei ihren Demos immer wieder Militärschläge gefordert haben, die Plakate in bestem englisch von Kindern hoch gehalten. in Kafr Batna agiert z.B. das“ Goutha-Kommando“, eine der mörderischen Milizen welche zusammen mit den Barzeh-Jobar-Irbeen-Zamalka-Harasta-Douma-Qaboun-Terroristen fürchterliche Verbrechen begangen haben. Die Milizen von dem saudisch bezahlten Terroristen Zahran Allousch, welcher öffentlich bekundete dass man Ungläubige foltern und töten muß. Daran haben sich seine Milizen ausgiebig gehalten.
    In ihrer Propaganda waren für die Folter und die Morde die syrische Regierung verantwortlich. Sie haben Wochen und monatelang immer die gleichen Leichen gefilmt bis fast nichts mehr übrig war. Filmt man die eigenen Leute und beerdigt sie nicht, oder filmt man die Menschen welche man umgebracht hat. Sie haben ihre Opfer gefilmt, ihre eigenen Leute hätten sie beerdigt.
    Nun Videos , schon etwas länger in Form von Fotos unterwegs. Ausgangspunkt waren die FB-Seiten der Douma-Propagandisten, grausame Lügner, grausame Mörder welche ihren Opfern die Kehlen durchschnitten um zu sagen die Armee sei es gewesen. Allerdings waren sie dumm genug ihre Opfer lebendig zu zeigen in der Hand ihrer Milizen. Sie haben sie ermordet.
    Zuerst zwei Videos welche schon durch Fotos herumgegangen sind. Die Propaganda lautete, der Mann wäre in einem Gefängnis der syrischen „Air-Intelligenz“ festgehalten worden, gefoltert und nun tot den Angehörigen übergeben worden.
    Da ich die Banden von „East-Goutha“ nur als kaltblütige Lügner kennengelernt habe, ihre Verbrechen gehen durch meinen Blog seit mehr als zwei Jahren, zweifel ich ihre jetzigen Aussagen ebenfalls an. Das Video passt nicht mit ihren Beschreibungen überein:
    Der ausgemergelte tote Mann ist nicht in der Hand von Angehörigen. ich würde eher sagen sie sind dabei ihn zu entsorgen nach den ganzen Fotoshootings hat er ausgedient.

    Die Fotos auf diversen Terroristen-Propagandaseiten zeigten einen bis auf die Knochen abgemagerten Mann, jedesmal in der Hand von Propagandisten, eiskalt für Propaganda benutzt. Ähnlich benutzt wie kleine Kinder welche kurz oder während ihrem Tod Snuff-Video-mäßig abgelichtet wurden. Skrupellos. Und nie Angehörige in der Nähe.
    Es gab eine Meldung von den syrischen Medien welche besagte dass der Mann auf den Fotos vorher entführt worden war. Ich weiß nicht ob ich die Meldung noch finde, sie war in arabisch, es war auch der Ort angegeben.
    Ja, ich würde nach den tausenden Videos ihnen durchaus zutrauen Geiseln verhungen zu lassen. Es gibt auch Videos von den Militzen der Sham-Falcons, umgebrachte Geiseln welche nur noch Haut und Knochen waren, im Gesicht angebrannt damit man sie nicht mehr erkennt.
    Aber ich erinnere mich auch an ein Video indem ein Oppositionsarzt sagte über einem ausgemergelten Mann dass er eine so schwere Bauchverletzung hatte die sie nicht behandeln könnten.
    Irgendwo in meinem Blog gibt es auch ein Video aus der Türkei, ein ebenfalls bis auf die Haut abgemagerter Mann welchen die Ärzte aufgegeben hatten und der zurück nach Syrien geschickt worden sein soll. Die Opposition hatte sich aufgeregt. Die türkischen Ärzte sagten sie könnten für den Mann nichts mehr tun.
    Aufgegriffen habe ich die Meldung weil sie auf ihrem „Adopt a Revolutionär“ Kanal nun ein kleines Mädchen hochgeladen haben:
    Betitelt mit frei übersetzt, Ärzte versuchen ein verwundetes Mädchen zu retten.
    Ich weiß nicht was ich davon halten soll.
    Das Mädchen hat Plaster an der Hand für eine Kanüle gesetzt? Das unsichtbare Personal hat eine Spritze in der Hand in „Übergröße“. Das Mädchen in den blutdurchtränkten Kleidern hat das Unterhemd oder T-Shirt noch in der Hose. Hat niemand nach den Verletzungen geschaut, Ich kann mir nicht vorstellen das ein Unterhemd wieder in die Hose zurückgesteckt wird. Allerdings im Video auch ein Tropfbeutel welcher weggenommen wird.
    Vielleicht könnte ein Arzt die Situation interpretieren. Vielleicht wurde ein totes kind für Propaganda benutzt?

Trackbacks

  1. Medico International, Adopt a Revolution über den Ort Jassem #مدينة جاسم in der Provinz Daraa. #Madaya #Syrien #Syria Kriegspropaganda, Meinungsmache, Lügen | Fortsetzung urs1798
  2. “Medico International”, “Adopt a Revolution” über den Ort Jassem #مدينة جاسم in der Provinz Daraa. #Syrien #Syria #Madaya – Kriegspropaganda, Meinungsmache, Lügen | Urs1798's Weblog
  3. Ein Propaganda-Video, bezeichnet als aus dem Yarmouck-Camp/ Damaskus #Syrien #Syria | Urs1798's Weblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s