Skip to content

Terroristen-Sniper in Aleppo und ihre Lust am Morden #Syria #Syrien update

01/11/2013

Auch über diese Widerwärtigkeit habe ich bereits mehrfach berichtet und Beispiele gebracht.  Das Video gab es  bei FB beschrieben, ich greife es nun ebenfalls auf.

http://www.facebook.com/Syr.A.D.W/posts/548411505235713

Das Video zeigt einen am Bein angeschossenen älteren Mann, im Visier eines „Rebellen“-Filmers. Ob er auch der Mörder des Mannes ist, sieht man nicht. Vielleicht sind sie zu mehreren. Oftmals konnte man bei Terroristennachrufen nachlesen wie sie ihre „Medienaktivisten“ gleichzeitig auch als Scharfschützen gewürdigt haben.

Ob dies ein solcher „Medienaktivist“ ist, ein schöngeschriebener Tagesschaurebell?!

Er oder seine Kumpane haben Spaß sich auf das wehrlose Opfer „einzuschießen“ bevor sie ihn unter Allah Akbar gezielt ermorden.  Ein Jubelausruf, „Hurra ein Blattschuß“ könnte man den  Allahu Akbar-Ruf interpretieren, denn mit Gott hat dieses Verbrechen nicht das geringste zu tun.

Kurz bevor sie ihr Opfer vermutlich ins direkt ins Herz trafen:

Halep2    

Sie haben mit ihrem Opfer noch eine zeitlang gespieltHalep1

Der letzte Schuss ging wohl ins Herz. Mit den anderen Schüssen und Zurufen haben sie das Opfer noch bewusst gequält.

Ein weiteres Verbrechen über ds in unseren Medien geschwiegen wird. Für das Verschweigen von Verbrechen gibt es Journalistenpreise, eine Prämie, Blutgeld

Ein weiteres Verbrechen über das in unseren Medien geschwiegen wird. Für das Verschweigen von Verbrechen gibt es Journalistenpreise, eine Prämie, Blutgeld.  Ihren Sold erhalten die journalistischen Mittäter aus der GEZ-Zwangsgebühr.

Die Schüsse kommen aus der Richtung des Filmers mit seinen Kumpanen. Schaut man sich die Szenerie an, sieht man mehrere Einschußlöcher „oberhalb“ des Opfers in einer Steinsäule. Auch die Schußgeräusche lassen den Schluß zu, dass es die Oppositions-Kriminellen sind welche eiskalt einen älteren Mann ermorden.

Wieviele Menschen bereits an diesem „Freiheitskämpfer“ -Ckeckpoint umgekommen sind, sieht man nicht.  Vermutlich kann das Opfer auch nicht so schnell geborgen werden, die Terroristen schießen auf alles was sich bewegt.  In vielen Oppositions-Videos sieht man wie die Opfer in den Straßen verwesen, sie werden immer wieder gefilmt für False-Flag-Propaganda in welcher behauptet wird, die syrischen Sicherheitskräfte würden Zivilisten ermorden.

Die Oppositionspropagandisten haben von den Massenmedien schnell gelernt wie man „Wahrheiten“ verbreitet. Sie stehen ihnen in nichts nach, sie benutzen die gleichen Propagandamethoden:

Das sieht dann nach Bearbeitung so aus, das Video zusammengekürzt, ein Schnappschuss aus dem Zusammenhang gerissen, die syrische Armee wird beschuldigt, bzw.  direkt Bashar Al Assad.

Um den Eindruck zu verstärken, wurde das Logo mit toten Kinderbildern ausgeschmückt und überdeckt. So funktioniert auch die Dämonisierung z.b. bei der Tagesschau, auch sie haben in den wenigsten Fällen den Ursprung ihrer Propaganda-Videos gezeigt.

Gekürzt und umgelogen, die Macht der Bilder. Die Opposition hat gesagt, dass...

Gekürzt und umgelogen, die Macht der Bilder. Die Opposition hat gesagt, dass…

Das nennt man Täter-Opfer-Umkehr, ein beliebtes Mittel auch von diversen „unabhängigen“ NGO´s wie HRW oder Amnesty-Interntional.  Endlos haben sie die Lügen der Regime-Change- Opposition wiederholt, auch das beherrscht dieser Propagandist. Nein er nennt sich nicht „Anwar“, dieser hier ist der doppelte Omar…

„Execution of a man in Syria at the hands of Bashar“

Und wie man lesen kann, weiß der Rebellen-Propagandist ganz genau was Verbrechen gegen die Menschlichkeit sind!

Ergänzung, 03.10.13 Die Kriminellen haben noch ein Video an ihre Propaganda angehängt. Sie haben auf den Leichnam erneut geschossen, die Kamera auf das Opfer auf nächste Nähe eingestellt. Weitere Einschußlöcher auch am Hals, wenig Blut, vermutlich postum zugefügt. Man sieht sogar eine Fliege welche in eine  Wunden krabbelt. Ich hatte ja bereits angekündigt dass sie ihre Opfer gerne immer und immer wieder filmen.

Zu eiskaltem Mord noch Leichenschändung

Zu eiskaltem Mord noch Leichenschändung

Was man ebenfalls sieht als ein Schuss fällt und den Körper trifft ist vermutlich der Pulverdampf. Der Schütze muß sich in unmittelbarer Nähe des Filmers befinden.  Einer von Akidis Milizen, bzw von EX-Akidi, die R…. verlassen das sinkende Schiff…

Dieser „Oberst Akidi“ , der in seinen Statements jeden Soldaten der syrischen Armee als Schabiha bezeichnet hat, ob frischer Rekrut oder langedienter Offizier, er hat ihnen mal angehört bevor er Syrien, die Menschen und auch die Soldaten verraten hat, welche er zum Teil vermutlich selbst ausbildete. Er ist ein Regime-Change-Agent, ein Verräter in alle Richtungen was Syrien und Menschenrechte  anbetrifft.   Wird er jetzt Syrien/Türkei verlassen, wo wird er Unterschlupf finden? In den GCC-Staaten, in den NATO-Mafia-Staaten?  Wird Deutschland diesem Kriegsverbrecher Unterschupf gewähren, sollte er Syrien ganz verlassen?

Vielleicht kann der Rentner der Tagesschau, Armbruster, ein neues Interview mit ihm machen, er fand diesen Kriegsverbrecher doch so interessant?

Der Pulverdampf verflüchtigt sich schnell. Nein es ist kein aufgewirbelter Staub bei dem Leichnam

Der Pulverdampf verflüchtigt sich schnell. Nein es ist kein aufgewirbelter Staub bei dem Leichnam. Der Schuss muß aus unmittelbarer Nähe des Filmers gekommen sein.  Es war kein SAA-Sneiper!

Die großen Einschußlöcher am Hals in Richtung Filmer:

Sollten die Rufe in weiter Entfernung von der SAA kommen, so haben die Oppositionsmilizen vor den Augen der SAA den Mann erschossen, vielleicht hat das den  Rebellenbanden zusätzlich Spaß gemacht.

Ob sie noch weitere Filme bringen?

Vielleicht schaffen es die syrischen Sicherheitskräfte den Terroristen-Sniperstützpunkt in  näherer Zukunft auszuschalten und den Körper des älteren Mannes zu bergen, damit seine Familie ihn beerdigen kann.

Was vielen nicht bekannt sein dürfte ist, dass die Banden Geiseln gehen lassen und sie dann erschießen so wie den älteren Mann. Es sieht nicht so aus als wenn in der Gegend dieser Frontlinie noch Zivilisten wären. Also kann man sich fragen wo das Opfer hergekommen ist.

Im Blog habe ich aus Aleppo Videos welche über Wochen von den Banden aufgenommen wurden bis von Leichen nur noch Haut und Knochen und Teile der Kleidung übrig waren. Jedes mal lautete die Propaganda anders. Am Anfang war es ein Iraner welchen sie ermordet haben, dann wurde daraus ein Zivilist, ermordet natürlich von der SAA, es gab vier oder fünf verschiedene Videos über einen wochenlangen Zeitraum aufgenommen, dazu gehörten auch verwesende, mit Handschellen gefesselte Körper, mindestens ein Leichnam war der einer Frau, die Hosen heruntergeschoben, vermutlich vergewaltigt vor ihrem Tod.

Auch die UN-Untersuchungskommission fährt dankbar auf solche Lügen ab, das haben sie bei ihrer letzten Terroristenunterstützer-Report gegen Syrien ausgiebig gezeigt.

Es geht nicht um Menschen oder Menschenrechte, es geht um USraels Politik, da setzt man sich auch gerne mit Saudi Arabien und Al-Kaida ins Halsabschneider -Boot.

Glaubt den Medien nicht, sie lügen!

Übrigens läuft eine Al-Qaeda-Medienplattform ( annsaar) aus Syrien direkt über blogspot.de und verherrlicht deren Morde!  Kein Wunder, auch FB ist voll davon. Fällt „.de“  in die Zuständigkeit des BND oder BKA? Allerdings zensiert man  “ .de“ weg, erscheint die Propaganda-Plattform vermutlich in unzähligen anderen  Ländern weiter.

21 Kommentare leave one →
  1. 05/11/2013 22:04

    Zwei Meldungen von CNN, eine bestätigt dass die Türkei der Umschlagplatz für al-Qaeda und sonstige Jihadisten gegen Syrien ist, auch wenn Erdowahn fleißig dementiert. Die Meldung ist allerdings voll mit Propaganda:
    http://edition.cnn.com/2013/11/04/world/europe/isis-gaining-strength-on-syria-turkey-border/index.html?hpt=imi_c1

    Die zweite Meldung ist fast wahrheitsgemäß, die Karte auch sehr anschaulich:

    „Al Qaeda-linked group strengthens hold in northern Syria“ via http://edition.cnn.com/2013/11/05/world/europe/syria-turkey-al-qaeda/index.html?hpt=imi_c1

    Erst hat die westliche Lügenpropaganda sämtliche Jihadisten nach Syrien geschleust, natürlich aus „humanitären“ Gründen wegen dem „bösen Diktator“ welcher seine eigene Bevölkerung auffrisst, und nun ganz lange Gesichter…

    Auf der Karte kann man gut sehen welche Hilfe die NATO-Türkei aktiv geleistet hat um al-Qaeda in Syrien zu installieren.
    Im Blog auch zu finden wie das türkische Militär den Al-Qaedas und NATO-Proxy-Milizen geholfen hat die jeweiligen Grenzposten und Grenzübergänge zu erobern, angefangen von Khirbet al Jouz, Azzaz, Bab al Hawa…Ain Arab… bis zu Ras al Ein.
    Unsere bezahlten Medienhuren haben sich eilfertig bemüht die Schariah der Al-Qaedas schön zu schreiben.
    Auch HRW hat einen riesen Teil dazu beigetragen, in Raqqa waren sie sich sich nicht zu blöde, Al-Qaedas als Augenzeugen für Menschenrechtsverbrechen zu benennen und zu zeigen. Und dass, obwohl Hunderte von Menschen von ihren „Menschenrechtlern“ einkassiert wurden und der Verbleib von vielen bis heute nicht geklärt ist. Ob sich HRW irgendwann darum kümmert und zugibt dass sie Menschen eiskalt Mördern ausgeliefert haben mit ihren Lügen und ihrer Terroristenverherrlichung?
    Sie haben nicht von den Geiseln berichtet welche ihre Menschenrechtler der Ahrar al Sham und Al-Qaeda zu Grunde gerichtet haben. Sie haben geholfen genau diese Verbrechen zu vertuschen als sie irgendwann im April 2013 ihre Terroristenpropaganda auch in Filmchen veröffentlichten.
    Ihre Freunde aus Raqqa haben öffentliche Morde begangen, jede Menge Foltervideos veröffentlicht, sie haben gezeigt dass sie Gefangene systematisch ermorden und HRW hat freiwillig mitgeholfen.
    Und CNN nun auch auf Heucheltour, Al-Qaeda will man nicht beliefern, steht aber weiterhin auf Terror und Krieg.
    Pfui Teufel

  2. 04/11/2013 01:32

    Ich werde böse angemacht,…

    • Barbara permalink
      04/11/2013 22:17

      Die Wahrheit verträgt nicht jeder und schon gar nicht die, welche auf der Verliererseite sind, weil das Volk ganz offen hinter seiner Regierung steht. Die Zionisten und ihre Diener dürften sowieso schäumen, dass das Ziel, dass sie sich seit so langen Jahren gesteckt haben, wieder nicht erreicht worden ist. Da brauchen sie ein Ventil, wo sie ihren Frust ablassen und dass ist dann natürlich jemand, der nicht subjektiv in einem Lager steckt, da völlig außenstehend, aber die Wahrheit durch die Propaganda der Zionisten und ihrer Vasallen heraus gefunden hat. Das ärgert dann gleich noch doppelt und dreifach. Einfach im Spam verschwinden lassen und nicht weiter durchlesen, denn was anderes als Spam ist das Ganze ja nicht. Wer sich nicht sachlich mit den Tatsachen auseinander setzen kann, zeigt schon von Vorneherein, dass er Unrecht hat und wes Geistes Kind er ist.

    • Barbara permalink
      05/11/2013 01:41

      Außerdem bestätigt dies nur, wie nahe du der Wahrheit bist. Ihnen fehlen nämlich die Gegenargumente und das müssen sie durch Beschimpfungen ausgleichen. Es ist immer wieder dasselbe: Wenn man nichts gegen Beweise sagen kann, schaltet man sogar den gesunden Menschenverstand aus und greift zu Beschimpfungen. Das ist besonders an der syrischen Opposition und ihren Herren zu sehen, die nichts anderes gelten lassen wollen als das was sie selber sagen, selbst wenn der gesunde Menschenverstand dagegen spricht.

    • 05/11/2013 17:09

      Was die meisten der „deutschen“ Spammer gemeinsam haben ist, wenig Bildung, eine unflätige Ausdrucksweise, keine Argumentation und unverhohlene Aggression. Erinnert an die FSA-Al-Qaeda-Milizen in Syrien oder auch an Hasbaristen welche keinerlei Kritik an Israel vertragen. Sie verhalten sich entsprechend menschenverachtend.

  3. 03/11/2013 21:08

    http://213.178.225.235/eng/337/2013/11/03/510528.htm

    terroristische Gruppen beseitigt, Infiltrationsversuche vereitelt in mehreren Gebieten

    Provinzen, (SANA) Armeeeinheiten beseitigten am Sonntag bewaffnete terroristische Gruppen und vereitelten Versuche Bomben zu zünden und Angriffe auf militärische Kontrollpunkte in mehrere Gebieten quer durch das Land.

    .

    Mörser, Raketenstartplattformen zerstört in Aleppo und seinem Landkreis

    Einheiten von den bewaffneten Kräften führten Operationen aus gegen Höhlen und Ansammlungen der Terroristen in Aleppo und seinem Landkreis, töteten und verletzten eine Menge von ihnen.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass die Armeeeinheiten eine große Anzahl von Terroristen tötete in dem Gebiet rund um dem Zentralgefängnis von Aleppo, dem al-Kindi Hospital und den Dörfern Kfar Dael, Kubtan al-Jabal sowie im Osten von Hreitan.
    Die Quelle ergänzte dass andere Armeeeinheiten einen Mörser zerstörten in al-Dweirineh und eine Anzahl von Autos beladen mit Waffen sowie mit Munition auf der Straße al-Bab – Manbej und nahe der al-Dweirineh Brücke, zusätzlich zur Zerstörung von Raketenstartplattformen und Mörser in den Dörfern Kweiris sowie Arbid und töteten viele Terroristen.
    In einem anderem Zusammenhang, Gefechte fanden statt zwischen einer Anzahl von terroristischen Gruppen, einige von ihnen angeschlossen zum sogenannten ‚Dem Islamischen Staat im Irak und der Levante‘, in al-Haidariyeh und Masaken Hanano.
    Die Gefechte führten zum Töten von mehreren Terroristen.

    .

    terroristische Gruppen beseitigt im Landkreis Damaskus

    Armeeeinheiten traten Terroristen entgegen welche versuchten einen militärischen Kontrollpunkt anzugreifen auf der al-Salam Schnellstraße die Qatama und al-Queitra im Landkreis Damaskus verbindet, töteten viele Terroristen, sagte eine militärische Quelle.
    Andere Armeeeinheiten zerstörten Höhlen der Terroristen in Khan al-Sheeh, den Farmen Beit Jens, Hosh al-Abbasiyeh und Hineh in der Provinz, ergänzte die Quelle.
    Die Quelle wies darauf hin das ein Infiltrationsversuch der Terroristen aus dem Dorf al-Hardin nach Kanaker vereitelt wurde in einer militärischen Operation, welche zum Töten der meisten von den Terroristen führte und dem Beschlagnehmen der Personalausweise der Terroristen die zu Jordanien und Tunesien gehören, zusätzlich zu Druckschriften von der Jabhat al-Nusra die Anweisungen beinhalteten über die Art und Weise der Herstellung von Sprengstoff, Gürteln, Bomben, Dynamit und Zünder.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass eine Armeeeinheit alle Mitglieder von einer bewaffneten terroristischen Gruppe töteten im Nordosten von Rankous, zusätzlich zur Zerstörung ihrer Waffen und Ausrüstung. Emad Raslan al-Beitar wurde identifiziert unter den Toten.
    Die Armee beseitigte die meisten Mitglieder von einer bewaffneten terroristischen Gruppe im Wohngebiet Barzeh, während eine Einheit drei Terroristen beseitigte im al-Qaboun Wohngebiet.
    Eine Armeeeinheit kämpfte mit Terroristen im Jobar Wohngebiet, beseitigte insgesamt 7 Terroristen, drei von ihnen Scharfschützen, während eine andere Einheit mit Terroristen nahe Zamalka kämpfte und den Terroristen Bashar Tawashi beseitigte.
    Im östlichen Ghouta Gebiet, Armeeoperationen nahe der Kleinstädte von al-Qasimiya und al-Delba führten zum Tod von den Terroristen Rateb al-Wazir und Khaled Maikeh, die Verletzung von anderen, und der Zerstörung von ihren Waffen und der Ausrüstung.
    In den Farmen Aliya im Douma Gebiet, eine Armeeeinheit zerstörte ein terroristisches Versteck zusammen mit den Terroristen, den Waffen und der Munition in ihm, inklusive Ahmad Ajina.
    Eine Armeeeinheit beseitigte 30 Terroristen und zerstörte ihre Waffen nordöstlich von Mesraba und zerstörte ein terroristisches Versteck zusammen mit den Waffen und der Munition in ihm in der Kleinstadt Medira, verletzte eine Anzahl von den Terroristen inklusive Ahmad Samaan.
    Andere Einheiten zerstörten terroristische Ansammlungen im Ein Tarma Tal, beseitigten und verletzten die Terroristen in ihnen und zerstörte ihre Waffen, Munition und Fahrzeuge.
    Armeeeinheiten setzten das Vorrücken fort in der Kleinstadt al-Sbaineh, führten eine Serie von präzisen Operationen aus welche zur Zerstörung führten der terroristischen Verstecke und Ansammlungen, zusätzlich zur Beseitigung von einem terroristischen Gruppen Anführer namens Ahmad al-Nmairi und mehreren von seinen Gefolgsleuten.
    Im nördlichen Landkreis Damaskus, Armeeeinheiten ´zerstörten terroristische Verstecke in den Farmen von Yabroud und der Kleinstadt al-Sahel im al-Nabek Gebiet, beseitigten eine Anzahl von den Terroristen inklusive Mazen Othman und Bilal Khadra.

    .

    Terroristen getötet, Ihren Versuch eine Bombe in Daraa zu zünden vereitelt

    Armeeeinheiten töteten mehrere Terroristen in der Kleinstadt Atman an der Straße Damaskus – Daraa und vereitelten ihren Versuch eine Anzahl von Bomben zu zünden, zusätzlich zur Zerstörung von drei Maschinengewehr bewaffnete Autos.
    Eine andere Armeeeinheit tötete eine Anzahl von Terroristen im umgebenden Gebiet von der al-Hamza Moschee in der Stadt Daraa.

    .

    Armee fügt den terroristischen Gruppen in Homs beträchtliche Verluste zu

    Einheiten von der Syrischen Arabischen Armee zerstörten terroristische Höhlen in der Stadt und im Landkreis von Homs, löschten mehrere Terroristen aus und verwundeten andere.
    Eine militärische Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass Einheiten von der Armee eine Anzahl von den Terroristen beseitigten im Bab Hud Wohngebiet und verfolgten eine bewaffnete terroristische Gruppe im al-Qusour Wohngebiet, töteten und verletzten viele Terroristen.
    Die Quelle ergänzte dass andere Armeeeinheiten den terroristischen Ansammlungen beträchtliche Verluste zufügten in den Kleinstädten al-Khaledieh, al-Dar al-Kabira, Kisin sowie Mahin in al-Rastan und töteten eine Anzahl von den Terroristen.

  4. 03/11/2013 14:31

    Der Kriegsverbrecher „Oberst Abdul Jabbar Ekada “ Akidi vom Militärrat Aleppo erklärt seinen Rücktritt, er fühlt sich von seinen internationalen Auftraggebern im Stich gelassen …

    Es lag nicht am Mangel an Munition, sie hatten nicht genug „Revolutionäre“ und auch nicht genug Söldner.
    Zu einer „Revolution“ gehört das die Mehrzahl der Bevölkerung dahinter steht. In Syrien steht sie eindeutige auf der Seite von Frieden.
    Menschen werden gezwungen sich zu verteidigen gegen Jihadisten, Extremisten, Fanatiker, Todeschwadrone und „Global-Al-Qaeda“. Es ist auch kein Bürger oder Religionskrieg so sehr es unsere Medien auch einhämmern.

    • 03/11/2013 15:06

      „HNN – Homs News Network
      TRAITOR & COMMANDER OF ALEPPO’S MILITARY COUNCIL RESIGNS !!

      The Traitor Colonel and Commander of the Military Council for the Aleppo province, „Abdul Jabbar ‚Aqidi“ has announced his resignation from the board in protest at what he called „the weakness of the international community, and the fragmentation of the political opposition and the military.“

      Aqidi’s resignation comes after the Syrian Arab Army seized control of the strategic City of Al-Safira …

      CRUMBLING FAST, FANTASTIC NEWS … – J

      TS News“

  5. 03/11/2013 12:54

    „Saturday, November 02, 2013
    This is a maassacre that you won’t hear about: a massacre that won’t outrage Western human rights organization. A massacre that won’t bother the UNSC …“

    „The „pro-Western“, March 14 thugs of Bab At-Tibbanah in Tripoli (the ones managed by the Intelligence Branch of the Lebanese Internal Security Forces which is run jointly by the Saudi intelligence service and the CIA), stopped a bus full of `Alawite workers and shot at the civilians only before circulating the pictures (proudly) on various social media….“
    Weiterlesen +Fotos

    http://networkedblogs.com/QFwFn

  6. 02/11/2013 20:56

    http://213.178.225.235/eng/337/2013/11/02/510306.htm

    Armee schlägt die Terroristen hart, tötet viele Anführer der ISIL Gruppen

    Provinzen, (SANA) Die Syrische Arabische Armee intensivierte am Sonnabend die Operationen griff die bewaffneten terroristischen Gruppen in verschiedene Regionen an, tötete eine Menge von ihnen und beseitigte ihre verbrecherische Waffen.

    .

    Terroristen getötet in al-Nabek und Yabroud

    Armeeeinheiten beseitigten ganze terroristische Gruppen im Landkreis Damaskus, zerstörten die Waffen und die Munition von ihnen.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass Armeeeinheiten zwei terroristische Gruppen beseitigten in Wadi al-Majar westlich von Wadi al-Sarkha in al-Nabek und dem Yabroud Gebiet im Landkreis Damaskus.

    .

    Armeeeinheiten töten Terroristen, zerstören Bewaffnung im Landkreis Damaskus

    Die Armeeeinheiten machten einen entscheidenden Fortschritt beim Verfolgen der Terroristen im al-Sbeineh Gebiet und führten eine Serie von präzisen Operationen aus, beseitigte ganze terroristische Gruppen im Barzeh Wohngebiet, dem östlichen Ghouta und dem südlichen sowie dem nördlichen Landkreis Damaskus.
    Eine offizielle Quelle sagte dass eine Armeeeinheit 11 Terroristen tötete und ihre Waffen zerstörte östlich vom Tishreen Hospital im Barzeh Wohngebiet, wobei eine andere Einheit mehr als 10 Terroristen auf den Zamalka Achsen tötete und südlich vom Kraftwerk im Jobar Wohngebiet. Die Terroristen Mohammad Halawa wurde identifiziert unter den Toten.
    Tief im östlichen Ghouta, mehr als 15 Terroristen wurden getötet in einem Hinterhalt durch eine Armeeeinheit auf den al-Kasemieh und al-Dilbeh chsen, unter ihnen Diaa Jom’a.
    Eine qualitative Operation führte zur Zerstörung einer Fabrik zum Herstellen von Sprengstoff in der Kleinstadt Deir al-Asafir.
    Die Quelle ergänzte dass Armeeeinheiten Verstecke der Terroristen zerstörten in den Farmen Aliyas und töteten die Terroristen in ihnen, unter ihnen Majed Tabajo, während andere Einheiten eine Höhle der Terroristen zerstörten mit den Waffen und der Munition in ihr, töteten zahlreiche von ihnen in der Kleinstadt Mdeira südlich von der Stadt Duma, unter ihen Mohammad Wehbe.
    Armeeeinheiten kämpften mit bewaffnete terroristische Gruppen im al-Jami’yat Wohngebiet und in der Nachbarschaft vom Heiligtum der Enkelin des Propheten (al-Sayyeda Sukaina) in der Stadt Daraya, töteten 4 Terroristen, wobei die Armeeeinheiten Fortschritt machten an den al-Jami’yat Wohngebiet Achsen in der Kleinstadt al-Sbeineh im südlichen Landkreis Damaskus.
    Höhlen der Terroristen sind zerstört worden zwischen den Kleinstädten al-Sahl sowie Yabroud und tötete die Terroristen in ihnen, unter ihnen Mohammad Zahlawi während eine andere Einheit den Terroristen Jamal Ali in einer von den Farmen Yabrouds tötete.

    .

    Armee tötet Terroristen in der Stadt Deir Ezzor

    Eine Armeeeinheit tötete viele Mitglieder von bewaffnete terroristische Gruppen in einer Serie von Operationen die ihre Höhlen in den Wohngebieten trafen von al-Rushdiyeh, al-Hwaiqa und dem alten Flugplatz in der Stadt Deir Ezzor.
    Eine militärische Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass die Terroristen Ahmad Saleh al-Khleif, Abdul-Salam Issa al-Hamed und Hassan Eid identifiziert wurden unter den Toten.

    .

    Anführer der ISIL Gruppen getötet im Landkreis Lattakia

    Terroristen verbunden zum sogenannten ‚Der Islamische Staat im Irak und der Levante‘ (ISIL), welche angeschlossen ist zur al-Qaeda, wurden in mehreren Dörfern und Kleinstädten getötet im nördlichen Landkreis von Lattakia und eine Menge von ihren Höhlen und Autos beladen mit Raketen wurden zerstört.
    Der Sana Reporter zitierte eine militärische Quelle wie sagend dass eine Armeeeinheit 16 Terroristen tötete und drei Autos zerstörte, eines von ihnen beladen mit Raketen, im Dorf Burj Zahiyeh. Unter den Toten waren Aref Rustum und Adnan Jarjoureh.
    Eine andere Armeeeinheit führte eine Spezialoperation im Dorf al-Aliyeh aus in welcher sie 19 Terroristen tötete und einen LKW zerstörte beladen mit Raketen. Die Terroristen Abo Majed al-Hali, Marwan al-Shaar, Mahmoud Jamal-Eddin und Yehia al-Kizbari wurden identifiziert unter den Toten.
    Mittlerweile, einen Versuch durch Terroristen in das Dorf Hakro einzudringen wurde vereitelt wobei sie abgewehrt wurden durch Soldaten der Armee und 6 von ihnen wurden getötet, inklusive eines irakischen Terroristen welcher ein Anführer war von einer von den terroristischen Gruppen in dem Gebiet.
    Eine Armeeeinheit trat ebenfalls bewaffneten terroristischen Gruppen entgegen welche versuchten die Armeeposten im Dorf al-Daghmashliyeh anzugreifen und tötete zwei von ihren Mitgliedern, Aqil al-Bustani und Ahmad al-Sayyed.
    Eine Menge von den Anführern von den terroristischen Gruppen wurden getötet und zwei Munition beladene Autos und Mörsergranaten wurden zerstört in einer Spezialoperation ausgeführt durch eine Armeeeinheit im Salma Gebiet.
    Die getötete Terroristen beinhalteten Anführer vom Islamischen Staat im Irak und der Levante in Salma und seiner Umgebung, dem al-Ansar Bataillon und dem Ahbab al-Nabi Bataillon, welche aus dem Jemen, Libyen und dem Irak sind.
    Die Terroristen Abboud al-Nu’aimi aus Saudi Arabien und Nizar Abdullatif aus Ägypten wurden identifiziert unter den Toten, zusätzlich zu Saleh Abdul-Qader al-Saqa und Khalid Tarboush.

    .

    Bomben Herstellungswerkstatt zerstört in Daraa

    Eine Serie von Spezialoperationen wurde ausgeführt gegen die terroristische Gruppen in mehreren Gebieten in der Stadt und dem Landkreis von Daraa in welchen viele Terroristen getötet und verletzt wurden, zusätzlich zur Zerstörung von einer Werkstatt zum Bomben Herstellen.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass Einheiten von den bewaffneten Kräften eine Anzahl von den Terroristen töteten in Operationen gegen ihre Ansammlungen zwischen dem al-Nakhleh Gebiet und der al-Sad Straße nahe den al-Shorta Gebäuden im al-Abbassiyeh Wohngebiet in der Stadt.
    Eine Anzahl von den Autos der Terroristen welche beladen waren mit Waffen und Munition wurden zerstört, entsprechend der Quelle.
    Der Terrorist Ahmad al-Shamlouni aus Palästina wurde identifiziert unter den Toten, zusätzlich zu Mustafa Fawaz Ayash und Fahmi Ahmad al-Abd.
    Die Quelle ergänzte dass die Armeeeinheiten eine Werkstatt zum Bomben Herstellen zerstörten und mehrere Höhlen der Terroristen wurden zerstört in den Gebieten von Atman, Dael und Tafas im westlichen Landkreis von Daraa.
    Mitglieder von bewaffneten terroristischen Gruppen wurden getötet und verletzt in den Dörfern Abo Ghara, al-Hairan und Ghadir al-Bustan. Die Terroristen Abdullah Mohammad al-Zamel, Abdul-Munem Mohammad al-Issa und Abdo Ismael al-Jalil waren unter den Toten.
    Schwere Verluste wurden verursacht unter den Ansammlungen der Terroristen in Tal al-Summen, Nawa Busr al-Harir und den Dörfern al-Mseika sowie al-Khawabi, hinterließ viele von den Terroristen tot, inklusive Ahmad Mohammad Ali Kiwan.

    .

    Eine Menge von den Terroristen getötet in Spezialoperationen in Homs

    Eine Einheit von den bewaffneten Kräften führte eine Spezialoperation aus gegen eine Höhle der Terroristen im al-Qaryatain Gebiet, tötete zwei von ihren Mitgliedern, teilte eine militärische Quelle dem Sana Reporter mit.
    Die Quelle ergänzte dass drei Autos der Terroristen zerstört wurden in Hawsh al-Salloum, während Ansammlungen der Terroristen zerstört wurden in mehreren Gebieten im al-Rastan Gebiet.
    Eine Raketenstartanlage wurde zerstört im Dorf al-Dar al-Kabira und die Mitglieder von einer bewaffneten terroristischen wurden getötet im Norden vom Dorf Talaf, entsprechend zur Quelle.
    Eine Menge von den Terroristen wurden getötet in Spezialoperationen in den Wohngebieten von Bab Hood, al-Warshe, al-Safsafeh, al-Hamidiyeh und al-Qusour.

    .

    Verstecke der Terroristen getroffen im Landkreis Damaskus

    Die Armeeeinheiten zerstörten Ansammlungen und Verstecke der Terroristen mit allen Waffen und der Munition in ihnen im Süden von Housh Arab und Adra, nördlich von al-Sahel, südöstlich von al-Jarajir in al-Nabek und nördlich von Yabroud im Landkreis Damaskus.

    .

    Armee beseitigt Terroristen im Landkreis Idleb

    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass Einheiten von den bewaffneten Kräften bewaffnete terroristische Gruppen beseitigten und eine Menge Autos zerstörten beladen mit Waffen und Munition in dem Gebiet rund um Jabal al-Araba’in im Landkreis Idleb.
    Die Quelle ergänzte dass eine Anzahl von Terroristen getötet wurden in den Dörfern von Kfer Shalaya, Abu al-Dohour, Mantaf, Bzabour, Ma’arzaf, Masibin and al-Hamameh in Jisr al-Shughour sowie in Kfer Roma und östlich von Serjeh in Maarat al-Nu’man.

    .

    Die führte Operationen aus gegen Ansammlungen der Terroristen in Hasaka

    In Hasaka, der Sana Reporter zitierte eine offizielle Quelle in der Provinz wie sagend dass die Einheiten von den bewaffneten Kräften Operationen ausführten gegen die Ansammlungen und Verstecke der Terroristen in den Gebieten von Ajajeh al-Gharbie, der Geflügelfarm, der 7. April Talsperre, dem Gebäude von der Verwaltung der al-Jbesieh Quellen in den Dörfern al-Shadadi und al-Makbra im Landkreis Hasaka sowie der Kleinstadt Tal Hamis im Landkreis Qamishli.

    .

    Mitglieder der terroristischen Gruppen getötet in Gefechte unter einander im Landkreis Daraa

    Gefechte brachen zwischen bewaffneten terroristische Gruppen aus in der Kleinstadt Um al-Mayazen im Landkreis Daraa, führte zum Tod und der Verletzung von einer Anzahl von ihren Mitgliedern..

    .

    ISIL Terroristen getötet in kämpfen untereinander im Dorf Eteira, Lattakia

    Im Dorf Eteira in Lattakia, ein Kampf brach aus unter terroristischen Gruppen verbunden zum ISIL führte zur Zerstörung von einem Raketenversteck, einem Raketenwerfer, einem schweren Geschütz und einem 23mm Luftabwehrgeschütz.
    Eine Menge von den Mitgliedern der Gruppen wurden durch den Kampf untereinander getötet, inklusive Terroristen aus Kasachstan, Dagestan und der Türkei. Zwei Frauen wurden identifiziert unter den Toten.

    .

    Zwei Bürger verletzt durch Mörsergranate in Bab al-Jabiyeh, Damaskus

    Zwei Bürger verletzt in einem terroristischen Mörser Angriff auf das Wohngebiet Bab al-Jabiyeh in Damaskus.
    Eine Quelle aus dem Polizeikommando Damaskus teilte Sana mit dass eine Mörsergranate ein leeres Haus traf nahe eines Friedhofes im Bab al-Jabiyeh Gebiet, verletzte zwei Bürger.
    Die Quelle ergänzte dass die Verletzten in das Krankenhaus eingeliefert wurden um die notwendige Behandlung zu erhalten.

    .

    terroristische Mörsergranaten in Jaramana verwunden 9 Bürger

    9 Bürger wurden verwundet in einem terroristischen Mörser Angriff in der Stadt Jaramana im Landkreis Damaskus.
    Eine offizielle Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass 5 Mörsergranaten abgeschossen wurden durch die Terroristen auf die Wohngebiete al-Rawda und al-Baladieh, verursachte die Verletzung von 9 Bürgern.
    Der terroristische Angriff verursachte ebenfalls Sachschaden an einer Anzahl von den Geschäften und benachbarten Autos.

    .

    zwei Bürger starben den Märtyrertod durch terroristische Mörsergranaten in Aleppo

    zwei Bürger wurden Märtyrer und andere wurden verletzt in einem terroristischen Raketen Angriff auf den Saadallah al-Jaberi Platz in der Stadt Aleppo.
    Eine Quelle aus dem Polizeikommando teilte dem Sana Reporter mit dass eine Rakete gestartet durch Terroristen in ein Auto einschlug am Saadallah al-Jaber Platz verursachte den Märtyrertod von 2 Bürger und die Verletzung von 4 anderen.

  7. 02/11/2013 18:38

    Die ISIS hat einen weiteren Checkpoint von rivalisierenden Banden übernommen? Vermutlich von der FSA, welche laut Al-Qaeda Diebe und Kriminelle seien…

    http://wikimapia.org/#lang=de&lat=36.230012&lon=37.170010&z=15&m=b&show=/25712000/ar/%D8%AF%D9%88%D8%B1%D9%8A%D9%86
    Translator: „Aleppo – Alcastelo | spread elements of the Islamic state after seizing barrier thief Khaled Hayani“
    حلب-الكاستيلو | انتشار عناصر الدولة الإسلامية بعد سيطرتهم على حاجز اللص خالد الحياني 2\11\2013

    Aleppo – Alcastelo | state of Islam dig trenches to repel the attacks of „the martyrs of Badr Brigade“ the region…
    Da baut die ISIS nun Barrieren gegen die FSA-Mörderbanden auf:


    Die Badr-Miliz welche willkürlich Menschen entführt, foltert, erpresst, ermordet…die lieben Rebellen, Aktivisten, Freiheitskämpfer unserer Medien, die gemäßigten Kräfte Obamas…

  8. 02/11/2013 18:15

    Zwei Links auf eine Oppositionseite welche bestätigt dass die Banden in Aleppo fürchterliche Verbrechen begehen, Menschen entführen, sie zu Tode foltern…
    bereits vom 07.08.2013

    Z.B. die „Badr Märtyrer-Brigaden“


    set=a.319718988164163.1073741826.319599694842759&type=1

    https://urs1798.wordpress.com/2013/06/18/ein-gurtel-voller-handgranaten-das-herzliche-verhaltnis-von-channel-france-zu-terroristen/

  9. 02/11/2013 17:49

    Ein Terroristen-Sniper in Qaboun-Damaskus, “ Allahu Akbar“ -der Standardspruch der eiskalten Killer.

  10. 02/11/2013 10:16

    http://213.178.225.235/eng/21/2013/11/01/510243.htm

    Armeeeinheiten griffen Terroristen an in mehreren Gebieten

    Provinzen, (SANA) Einheiten von den bewaffneten Kräften führten am Freitag Operationen aus gegen die Höhlen und Ansammlungen der Terroristen in mehreren Gebieten, verursachten unter ihnen schwere Verluste, zusätzlich zur Zerstörung ihrer Ausrüstung.

    .

    Armeeeinheiten griffen Ansammlungen der Terroristen an in Hasaka

    Eine Einheit von den bewaffneten Kräften griff Ansammlungen der Terroristen im al-Life Stone Gebiet an im Landkreis Hasaka.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass die Armeeeinheit zwei Autos bewaffnet mit schweren Maschinengewehre zerstörte, tötete und verletzte viele von ihnen.

    .

    Armeeeinheiten zerstören Höhlen und Ansammlungen der Terroristen in Damaskus und seinem Landkreis

    Einheiten von den be2waffneten Kräften führten Operationen aus gegen Höhlen und Ansammlungen der Terroristen in mehreren Gebieten von Damaskus und seinem Landkreis.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass die Armeeeinheiten einen Bulldozer zerstörten benutzt durch die Terroristen um Barrikaden zu errichten im Barzeh Wohngebiet in der Stadt, zusätzlich zum Töten aller Mitglieder von einer bewaffneten terroristischen Gruppe welche stationiert war im al-Sayadila Gebäude.
    Die Armeeeinheiten töteten 9 Terroristen, inklusive Loui al-Marhom, und zerstörten ihre Waffen sowie die Munition im Joubar Wohngebiet im Landkreis.
    Die Quelle ergänzte dass andere Armeeeinheiten viele Teroristen töteten, inklusive Yasir Habash in Zamalka, während andere Armeeeinheiten eine Menge von den Terroristen beseitigten, inklusive Mohammad Jahmani und ihre Waffen sowie die Munition zerstörten in der Kleinstadt al-Shaifuniyeh in der Stadt Douma.
    Die Quelle wies darauf hin dass eine Armeeeinheit Terroristen in den Farmen Karm al-Rasas angriff und viele von ihnen tötete, inklusive Mahmoud Fahid Sultana, zusätzlich zur Zerstörung ihrer Ausrüstung.
    Andere Armeeeinheiten zerstörten eine Höhle der Terroristen und tötete 30 von ihnen in den Farmen Remas im Yabroud Gebiet.

    .

    vier Bürger starben den Märtyrertod in al-Zabadani im Landkreis Damaskus

    Vier Bürger wurden Märtyrer nachdem eine bewaffnete terroristische Gruppe, angeführt durch den Terroristen Mohammad Zaytoon, das Feuer auf die Bürger im Gebiet von der Stadt al-Zabadani im Landkreis Damaskus eröffnete, sagte eine offizielle Quelle.
    Mittlerweile, die Menschen aus dem Otaya Gebiet in Douma kämpften mit Terroristen welche versuchten ihr Gebiet anzugreifen, töteten und verletzte eine Anzahl von den Terroristen.
    Eine offizielle Quelle sagte dass die Terroristen Mohammad al-Khateb und al-Faqeer identifiziert wurden unter den Toten.

    .

    Armee stellt den Terroristen einen Hinterhalt, konfisziert Waffen im Landkreis Idleb

    Einheiten von den bewaffneten Kräften führten Operationen aus gegen Höhlen der Terroristen in mehreren Gebieten vom Landkreis Idleb, töteten und verletzten viele von ihnen.
    Eine Armeeeinheit, in Zusammenarbeit mit den Mitgliedern vom Spezialeinsatzkommando und den Einwohnern, stellte einer bewaffneten terroristischen Gruppe aus der sogenannten ‚Suqur al-Sham Brigade‘ einen Hinterhalt im Gebiet zwischen den Dörfern Qminas und al-Mastoumeh im Landkreis Idleb.
    Der Sana Reporter zitierte eine militärische Quelle wie sagend dass alle Mitglieder von der terroristischen Gruppe getötet und verletzt wurden sowie ihre Waffen und die Ausrüstung wurde beschlagnahmt.
    Die Quelle merkte an dass die konfiszierte Ausrüstung eine SUV beinhaltete, ein 120mm Mörser (http://de.wikipedia.org/wiki/2S12_Sani )und 54 Granaten, zusätzlich zu unterschiedlichen Mengen von Sprengstoff, Funkgeräten, ein RPG Werfer und Granaten.
    Mittlerweile, eine offizielle Quelle teilte Sana mit dass die Armeeeinheiten mehrere Autos zerstörten beladen mit Waffen und Munition in den Dörfern von Toum, Taftanaz, Bnein in Jabal al-Zawiyeh, zusätzlich zum treffen einer Anzahl von ihren Ansammlungen in den Dörfern Sraqib, Abu Duhour, Shnan, Kafrlata und Ma’arzaf.

    .

    Terroristen getötet in Homs

    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass die Armeeeinheiten viele Terroristen töteten und verletzten welche Tunnel gegraben haben und zerstörten ihre Waffen im al-Qusour Wohngebiet und den Farmen al-Waar in Homs.
    Die Quelle ergänzte dass eine Armeeeinheit einen Raketenwerfer der Terroristen zerstörte im Dorf al-Daar al-Kabira, beseitigte viele Terroristen in Kissin, Ein Hussein und Jub al-Jarrah.
    Eine andere Armeeeinheit wehrte Mitglieder von einer bewaffnete terroristische Gruppe ab welche versucht haben in das al-Khalidiyeh Wohngebiet aus al-Ghasbiyeh zu schleichen, tötete und verletzte eine Menge von ihnen.
    Eine andere Armeeeinheit griff die Terroristen im Dorf al-Zara an im Landkreis Talkalakh, verursachte schwere Verluste unter ihnen.
    Eine offizielle Quelle in der Provinz teilte Sana mit dass die Armeeeinheiten drei Fahrzeuge zerstörten beladen mit Waffen und Munition im Landkreis Talbeseh, ergänzte dass eine Armeeeinheit ein Fahrzeug beladen mit Maschinengewehren im Gebiet von alMasa’ada in Jib al-Jarah zerstörte und die Terroristen in ihm tötete.
    Die Armee tötete und verletzte eine Menge von den Terroristen in den Gebieten von den Wohngebieten Bab Hud und Jorat al-Shayyah in der Stadt Homs.
    Mittlerweile, Terroristen feuerten eine Mörsergranate auf die Kleinstadt al-Mishrfeh, verursachte nur Sachschaden.

    .

    Armeeeinheiten verfolgen Terroristen in Damaskus und seinem Landkreis

    Einheiten von den bewaffneten Kräften verfolgten Terroristen in Damaskus und seinem Landkreis, verursachten schwere Verluste unter ihnen.
    Eine Einheit von den bewaffneten Kräften tötete alle Mitglieder von einer bewaffneten terroristischen Gruppe welche stationiert war im al-Sayadleh Gebäude im Barzeh Wohngebiet in Damaskus.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass die Armeeeinheiten viele Terroristen töteten und ihre Waffen sowie die Munition zerstörten in den Kleinstädten Ghazaleh, Sbeinet al-Sughra und Sbeinet al-Kubra.

  11. 02/11/2013 04:42

    Die ISIS/ISIL zeigt nun Bilder von geraubtem Gut welches sie bei/in Aleppo von den FSA-Milizen beschlagnahmt haben wollen.
    Die ISIS stellt sich nun als die freundlichen Erretter von Syrien dar, als Beschüzter der Armen und Waisen a la Robin Hood, , welche nur Gutes für die Bevölkerung tun. Es sind und bleiben Halsabschneider welche ihre FSA-Konkurrenten nach und nach ausschalten…Propagandawirksam bei FB
    http://www.facebook.com/photo.php?fbid=532415006836064&set=a.494495883961310.1073741828.494478347296397&type=1&relevant_count=1
    http://www.facebook.com/Children.Of.Syria.Martyrs/posts/417616265006916
    Erbeutet hat die ISIS auch die ganzen FSA-Waffen, ausgesucht durch CIA und verteilt.
    Aber es macht keinen Unterschied wer diese Waffen bekommen hat, ihre Verbrechen sind gleich, egal ob FSA , Jabahat al Nusra oder ISIS.
    Die ISIS behauptet jedoch, „ein Auge auf Israel geworfen zu haben“, dies hat die NATO-FSA nicht getan, bei der FSA war nur hohles Gerede. Nun fragt sich was die ISIS mit den CIA-Waffen in Zukunft bezweckt und wie weit man sie beim Wort nehmen kann mit dem „Auge auf Jerusalem.“.
    Vielleicht werden sie sich Jerusalem mit Israelis teilen, die wahhabitische Weltanschaung ist nicht groß verschieden von der Ideologie der Zionisten. Sie müßten sich eigentlich verstehen…Auch die heutigen christlichen Kreuzritter könnten gut dazu passen, allen voran Obama mit wehender Fahne.
    Korrektur, Obama erst nach Netanjahu, denn der geht gerne an der Spitze.

  12. Barbara permalink
    02/11/2013 04:22

    Ein neuer Skandal chemischer Waffen taucht wieder auf ……
    Die Jihadisten des « islamischen Staats im Irak und der Levante » sollen chemische Waffen bei einem Kampf mit einer kurdischen Selbstverteidigungsmiliz in Syrien verwendet haben, berichtete am Mittwoch der libanesische Fernsehsender Al-Mayadin.
    Demzufolge sind die Zusammenstöße in der Nähe der Stadt Hassake im Nordosten des Landes, nicht weit von der türkischen Grenze erfolgt. Nach dem Einschlag eines Geschosses der Anti-Assad-Kräfte entwich ein ockergelber Rauch von der Einschlagstelle. Der Angriff verursachte schwere Symptome einer Vergiftung bei mehreren Personen, hat eine kurdische Quelle in Hassake dem Sender mitgeteilt.
    Keine offizielle Information diesbezüglich ist bis jetzt erschienen.
    http://www.liveleak.com/view?i=118_1383076982

    Laut westlichen Diplomatenquellen soll der amerikanische Botschafter in Syrien, Robert Ford, der Koalition syrischer Oppositioneller mit ihrer Auflösung gedroht haben!!
    Dies berichtet die Zeitung AsSafir, die hinzufügt, dass der Botschafter letzte Woche die Leiter der Koalition der syrischen Oppositionellen in Istanbul getroffen habe, wo er ihnen mit der Auflösung gedroht habe, wenn ihr Widerstand gegen die Abhaltung der Gespräche von Genf II weitergehe.
    »Die Vereinigten Staaten sind voll in der Lage, die Koalition der syrischen Oppositionellen aufzulösen, wenn diese Koalition weiter die Einladung ablehnt, an den Gesprächen von Genf II teilzunehmen», drohte er, bevor er fortfuhr: «Wir sind es, die den Syrischen Nationalrat (SNC) gegründet haben, dann haben wir ihm die Bedeutung entzogen, danach die Koalition gegründet und wir sind in der Lage, ihn von der Bildfläche verschwinden zu lassen. Wir sind es, die die Unterstützung und seine Anerkennung durch 100 Staaten organisiert haben».
    Das sagt alles über den sog. Volksaufstand aus!

    29.10.

    Regierungsbezirk Al Hassake :

    Große Militäroperation der syrischen Armee und der Streitkräfte der nationalen Verteidigung, um die Kontrolle über die Gebiete um die Ortschaften und Städte Rameilan, Al Jawadiyeh und Maabadah zu erlangen, die syrische Armee und die nationalen Verteidigungsstreitkräfte übernehmen die Kontrolle über die Dörfer und Ortschaften Al Sawameh, Karhuk Al Tahtani, Taleh Alu Al Ghamer, Ali Agha, Al Youssfiyeh und Al Jundiyeh, sowie über alle Bauernhöfe um diese Ortschaften herum, die Sicherheitskräfte übernehmen auch die Kontrolle über die Erdölfelder, Gaspipelines und die Ölfirma Dajlah in diesen Gebieten.
    Quellen: Streitkraft der republikanischen Garde, syrische Medien.

    Regierungsbezirk Aleppo :

    Die syrische Armee macht Fortschritte in der Stadt Al Safirah im Südosten der Stadt Aleppo, zahlreiche Stellungen der Terroristen in den östlichen und südlichen Gebieten der Stadt wurden von den Sicherheitskräften zurückerobert.
    Quellen: Manqool news, Streitkraft der republikanischen Garde, syrische Medien.

    Die kurdischen Streitkräfte der YPG übernehmen die Kontrolle über die Ortschaft Jalbal nördlich der Stadt Aleppo, nach einer heftigen Schlacht mit den Terroristen des ISIL.
    Quellen: Al Mayadeen TV, Manqool news, syrische Medien.

    In seiner Ausgabe vom letzten Dienstag hat die libanesische Zeitung an-Nahar die Aussage eines libyschen Söldners mit irischer Mutter, Hussam Hajjar, bekannt unter seinem Spitznamen Sam, der Ire, veröffentlicht. Nachdem er in Libyen gegen die Regierung Muammar Khadafis gekämpft hatte, kämpfte er anschließend in den Rängen der freien Söldnerarmee im Regierungsbezirk Idlib in Syrien.
    Als er nach vier Monaten wegen des rasanten Aufstiegs der Extremistengruppierungen nach Irland zurückkehrte, verriet er, dass die FSA in Auflösung begriffen sei. Er wandte sich auch an die jungen Leute, die sich nach Syrien begeben wollen und warnte sie davor, die Kämpfer der Hezbollah bekämpfen zu wollen, welche ihm zufolge »stark sind und daran gewöhnt, in den Städten zu kämpfen». » Meine Botschaft an die jungen Leute, die sich nach Syrien begeben wollen : Geht nicht hin! »

    Kurdische Erfolge :

    Kurdische Kämpfer haben in den letzten Stunden mehrere Erfolge im Regierungsbezirk Hassake im Nordosten Syriens zwischen der Türkei und dem Irak errungen, hat am Dienstag der Tante Emma-Laden in London (SOHR) zugegeben. Die Mitglieder des Komitees des Schutzes des Volkes (YPJ, wichtigste kurdische Miliz in Syrien) hätten den Jihadisten des islamischen Staats im Irak und in der Levante und der al Nusra-Front die Dörfer Safa, Karhuk und Yusfiyeh einschließlich ihrer Umgebung abgenommen.
    Im gleichen Regierungsbezirk, in al-Jawadiyeh, einer Ortschaft weiter östlich, die seit mehreren Tagen eingeschlossen ist, habe der Bataillonschef von al-Twahid al Jihad, das zur freien Söldnerarmee (FSA) gehört, alle seine Waffen (einen Panzer, Raketenwerfer, Militärfahrzeuge und Kanonen) abgegeben, berichtet dieselbe Quelle..
    Am Samstag hatten die kurdischen Kämpfer einen Grenzposten zum Irak erobert, einen wichtigen Übergang für Menschen und Munition, der bis dahin von den Jihadisten kontrolliert wurde.
    Seit mehreren Monaten kämpfen Jihadisten und Kurden um die Kontrolle des syrischen Nordostens, der reich an Erdöl ist und ein Kornspeicher des Landes.
    In einem Konflikt, in dem die Opposition immer mehr auseinandergetrieben wird, verteidigen die Kurden vor allem ihr Territorium, aus dem sich die Armee zurückgezogen hat und in dem sie eine autonome Zone errichten wollen nach dem Vorbild der irakischen Kurden.

    Am Montag ist es der syrischen Armee gelungen, die Ortschaft Sadad im Regierungsbezirk Homs, genauer im Gebiet des Qalamungebirges, abzusichern, die von einer syrisch-orthodoxen christlichen Mehrheit bewohnt wird.
    Seit Montag, dem 21. Oktober war sie Opfer eines Angriffs extremistischer Milizen des islamischen Staats im Irak und in der Levante und der al Nusra-Front gewesen, bei dem ihre westlichen Viertel besetzt wurden.
    Laut der Seite Syria Truth wurden dort zwei Massengräber entdeckt mit etwa dreißig Leichen von Frauen, Männern und Kindern. Während nach den Quellen, die von der libanesischen Zeitung alAkhbar zitiert werden, das Ziel der Milizen zur Eroberung dieser Ortschaft nur gewesen sei, den Flugplatz Shairat sowie die Waffenlager in seiner Nähe einzunehmen.

    Im Regierungsbezirk Raqqa, dem einzigen, der vollkommen von den extremistischen Takfiristenmilizen eingenommen ist, hat der ISIL die armenische Kirche des Heiligen Kreuzes in Tell Abyad niedergebrannt, wie der iranische Fernsehsender Al-Alam meldete.

    Syrien: Wer zerbricht die Heiligkeit Marias!! (Video).

    Bei Idlib im Nordwesten Syriens haben die Söldner der al Nusra-Front die Häuser von Christen angegriffen.
    Eines der Videos, das auf You Tube hochgeladen wurde, hat sie dabei gefilmt, wie sie die gestohlene Statue der Heiligen Jungfrau aus einem der Häuser zerstört haben, während einer der Söldner gerade sagte «Mit der Erlaubnis Gottes wird nur Gott im Lande der Levante verehrt, nur der Staat Gottes wird hier errichtet, kein Tyrann wird mehr auf der Erde der Levante verehrt werden».
    IRIB- Die Nusratisten haben eine orthodoxe Kirche im Umland von Idlib angegriffen und sich einer Statue der Heiligen Maria bemächtigt, die sie im Namen des Kampfes gegen das Götzentum zerbrochen haben.!! Das ist ein totaler Krieg gegen jeden anderen Glauben als den Wahabismus, der in Syrien stattfindet, und Riad beanspucht die Patenschaft über diesen verbissenen Kampf der «religiösen Säuberung» des Nahen Ostens:
    http://french.irib.ir/galeries/videos/item/280697-syrie-les-wahhabites-brisent-cette-fois-la-statue-d-marie-vid%C3%A9o

    Idlib: Nächster Krieg zwischen den Milizen.
    In Idlib könnte das Verschwinden des Milizenchefs des «Bataillons Youssef al-Azmeh» der freien Söldnerarmee, Anas Zir, als er an einem militätischen Treffen in der Ortschaft Sarmin Freitag letzter Woche teilnahm, einen Bruderkrieg zwischen den verschiedenen Milizen auslösen, hat die Aleppiner Seite Tahtel-mijhar zu verstehen gegeben.

    Erdöl und-gas im Mittelmeer..,
    die Unverhältnismäßígkeit der Krise..
    http://www.gatsbyonline.com/main.aspx?page=text&id=717&cat=ataraxie

    Wikileaks cable from 2006 showing a paranoid Bandar bin Sultan obsessed with Iran & pushing ‘offensive’ strategies:
    http://cablegatesearch.wikileaks.org/cable.php?id=06RIYADH9095&q=bandar%20prince

Trackbacks

  1. Kommentar zur weiteren schwenkschen Kriegsflüchtlings-Propaganda in der Ersten Deutschen Propagandaschau #Syrien #Syria | Urs1798's Weblog
  2. Erneute False-Flag Nervengas-Propaganda durch die Zahran Allousch-Terroristen in East-Ghouta #Adra | Urs1798's Weblog
  3. Fortsetzung Terroristen-Sniper in Aleppo- Leichenbergung #Syria Syrien | Urs1798's Weblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s