Skip to content

Bustan Al Qaser/Aleppo Fortsetzung NR… #Syria #Syrien

03/11/2013

Die „ISIS“ oder Jabhat al Nusra-Typen nehmen es mit ihrer „Gesundheitsreform “ ganz genau.

Sie nehmen sich die Freiheit, die Freiheit anderer zu unterdrücken.

Vielleicht haben sie auch etwas gegen den „langsamenTod“ und ziehen den schnellen Tod  wie Kopfabschneiden, Händeabbinden und schleißlich abhacken, Körper bei Exekutionen  durchsieben…, dem qualvollen Lungenkrebs vor.

Nur fragt sich wie die Folter im Vorfeld zum schnellen Tod passt?

Nein kein Foltervideo, keine Exekution, gezeigt  „nur“ die Durchsuchung von Menschen nach Rauchwaren.

Zuerst ein äterer Mann welcher beim Schmuggeln von Zigaretten erwischt wird, danach ein Junge. Sie zeigen in ihren Propagandavideos nicht, wohin die Etappten gebracht werden und was mit ihnen letztendlich geschieht.

Was für eine Bestrafung gibt es für Schmuggel von etwa 15 Zigarettenschachteln? Für einen älteren Mann, für ein Kind? Machen sie Ausnahmen, haben sie Doppelstandards oder geht es rein nach Willkür?

Ich gehe davon aus dass es Bustan al Qaser ist , wegen der Übersetzung “ Aleppo – Garage Crossing Reservierung“, diese Übersetzung habe ich nur dort gefunden.

Das „Freiheitsvideo“:

Auf alle Fälle haben die Kontrolleure nun genug zu rauchen, auch wenn ihre anderen Propagandaoutlets zeigen wie sie Rauchwaren zerstören.

Meine Erfahrung bei den Bostan Al Qaser-Propagandisten haben gezeigt, sie brauchen eine Erlaubnis von den Herrschenden, sonst werden sie zusammengeschlagen wie vor ein paar Wochen ein Jugendlicher welcher keine Film-Genehmigung hatte.

Das heißt, es kommen keine oder kaum Wahrheiten ans Licht, die Berichterstattung der „Freiheitsaktivisten“ ist zensiert.

Hier, bei diesem Video, ich denke die auserwählten Filmer genießen es zu zeigen, wie immer wieder Menschen beschossen werden, sie haben die „Macht“. Ob sie auch Sniper sind, nicht nur Kamerapropagandisten?

Mindestens ein  Mann spielt nicht  mit, er läuft normal weiter während alle anderen rennen. Er hat das „Spiel“ durchschaut, es kann jeden treffen je nachdem sich einer der neuen Herren, bzw die Handlanger  sich willkürlich ein Ziel ausschauen.

Wenn ich mir folgendes Video so ansehe , welches Machtgefühl muß ein bewaffneter Oppositineller empfinden wenn er Gott spielen kann?

Er sucht sich aus wen es trifft, er macht die Propaganda, er sitzt am Drücker, am Abzug.

Vielleicht will er auch „durch die Blume zeigen“ was abgeht, wenn ich dem Propagandisten Unrecht getan habe. Er befindet sich in erhöhter Sniperposition, er hat einen Überblick über die „Ameisen“ , er kann sich die Opfer heraussuchen. Eine poltische Aussage habe ich nicht gefunden, es geht nicht mehr gegen „Assad“…

Vom Text her ist der Propaganist einer de Mächtigen. ich vermute er genießt seinen Status. Kein Snipergeräusch, der Schuss kommt aus der Nähe der Propagandisten.

„The daily panic experienced by civilians when they passed the crossing garage reservation 3-11-13“

6 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    09/11/2013 18:34

    Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie 6.11.2013
    – Al-Assad bestätigt einer algerischen Delegation die Bedeutung der Bündelung der Anstrengungen, um den takfiristischen Plänen entgegenzutreten
    – Laham, Zoebi und Yazaji treffen die politische, mediale und juristische algerische Delegation (s.u.)
    – Das Gesundheitsministerium startet 6 Impfkampagnen
    – 16 Tote bei zwei terroristischen Attentaten in Damaskus und in Sweida
    – Vereitelung von Infiltrationsversuchen im Umland von Damaskus und Homs
    – Die Volksversammlung unterbreitet der Haushaltskommission den Haushaltsplan zur Überprüfung
    – Russland: „Der Dialog über die Anwendung von Genf I muss die Stütze von Genf II sein “
    – Die Söhne der besetzten Golanhöhen organisieren ein Sit-in der Solidarität mit der syrischen arabischen Armee

    Damaskus / Die letzten Entwicklungen auf dem arabischen und internationalen Schauplatz und die Unterstützung des algerischen Volkes für die Entschlossenheit und die Armee Syriens standen im Mittelpunkt der Unterredungen zwischden dem Präsidenten Bashar al-Assad und einer Delegation des algerischen nationalen Komitees zur Unterstützung der festen Entschlossenheit Syriens.
    Die algerische Delegation mit ihrem Vorsitzenden des Komitees Ramadan Boudlaa, das politische, mediale, soziale und akademische Persönlichkeiten in sich vereint, hat die Unterstützung des algerischen Volkes für die Entschlossenheit des syrischen Volkes und die Armee bekräftigt angesichts des Terrorismus und der Spaltungspläne, die die Syrer und alle Araber zum Ziel haben. Sie hat ihr Vertrauen in den Sieg Syriens, des Symbols des Widerstands und des ersten Verfechters der nationalen Sache und der Interessen der arabischen Völker ausgedrückt.
    Präsident al-Assad seinerseits hat erwähnt, dass die Positionen Algeriens, das Syrien unterstützt, diesem Volk nicht unbekannt sind, dass eine ähnliche Erfahrung wie die des Leidens des syrischen Volkes durchgemacht hat, das dem Terrorismus gegenübersteht, nicht zu vergessen den ehrbaren Kampf gegen den Kolonialismus, den die beiden Brudervölker geteilt haben. Präsident al-Assad hat versichert, dass das, was die Länder der Region durchmachen, die große Bedeutung der gebündelten Anstrengungen der Eliten und arabischen nationalen Kräfte bestätigt, um eine intellektuelle arabische Aufklärung zu ermöglichen, die die arabische Denkweise stärkt und den Veränderungen und externen und takfiristischen Plänen, die die Gegenwart und die Zukunft der Araber im Visier haben, Paroli bieten kann.
    Die Mitglieder der Delegation haben danach dem Präsidenten al-Assad ein traditionelles Gewand des algerischen Volkes geschenkt.

  2. Barbara permalink
    05/11/2013 15:53

    Kaum hatte die CIA eine Anzahl von syrischen Söldnern in Jordanien den letzten Prüfungen unterzogen und sie nach Syrien geschickt, als diese auch schon einem Hinterhalt der syrischen Armee in der östlichen Ghouta von Damaskus zum Opfer fielen.

    Nach offiziellen syrischen Quellen, die von der libanesischen Zeitung al-Akhbar zitiert werden, fand diese Episode schon vor einigen Wochen statt, und diese Kämpfer sollten eigentlich das Kräftegleichgewicht für die laufenden Verhandlungen wiederherstellen.
    Die Beförderung dieser Milizionäre wurde vom Gründer der sog. Freien Syrischen Armee persönlich, dem desertierten Oberst Riad Assaad bestätigt, der auf seiner Twitterseite verraten hatte, dass es eine erste Beförderungswelle gegeben hat mit dem Namen Nationale Armee, die aus 60 Offizieren bestand, alles Oberste, und aus einer zweiten Welle, die aus 180 Offizieren besteht.
    Assaad bezeichnete sie als «Geheimdienstagenten», die im Sold der Amerikaner stehen, und verriet, dass eine britische Institution sie ausgebildet habe und ihre Ernennung zu Polizeichefs in den befreiten Gebieten überwache.

    Letzten Donnerstag fand die Beerdigung von 15 Opfern eines Massakers in einem alawitischen Dorf bei Tell Kalakh im Regierungsbezirk Homs statt. Laut dem Fernsehsender Al Ikhbariyah haben Hunderte Söldner das Dorf Shalluh gestürmt, einige seiner Bewohner getötet und ihre Häuser angezündet.
    Der Sender bestätigte, dass das Massaker einen Gemeinschaftscharakter habe, da die Opfer alle Alawiten seien.

    Die AFP hat berichtet, dass der Vater von zwei jungen Norwegerinnen, die nach Syrien gegangen sind, eine Nachricht von ihnen erhalten hat, dass die Rebellen sie gegen ihren Willen zurückhielten, was am Donnerstag im öffentlichen norwegischen Fernsehen NRK gesendet wurde.
    „Sie werden gegen ihren Willen zurückgehalten und sie bedauern, was sie getan haben. Sie wollen nach Hause zurückkommen“, hat der Vater, ein Somalier, der im Jahre 2000 nach Norwegen emigirert war, dem öffentlichen Sender NRK erklärt.
    Er wurde am Mittwochabend anonym in der türkischen Stadt Antakya nahe der syrischen Grenze interviewt.
    Der Vater hatte etwa zehn Tage zuvor das Verschwinden der beiden 19 und 16 Jahre alten Schwestern gemeldet. Sie hatten die elterliche Wohnung verlassen und dann eine E-Mail geschickt, in der sie erklärten, dass sie am Kampf gegen das Regime von Bashar al-Assad teilnehmen würden.
    „Die Muslime werden jetzt von überall her angegriffen und man muss etwas dagegen tun. Wir wollen den Muslimen unbedingt helfen und die einzige Art und Weise zu helfen ist, bei ihren Leiden und Freuden unter ihnen zu sein“, schrieben sie..
    Ihrem Vater zufolge wurden die zwei Mädchen in Norwegen indoktriniert.
    Seit Beginn der syrischen Krise hat es zahlreiche junge muslimische Frauen, darunter viele Tunesierinnen, nach Syrien gezogen, um die Bedürfnisse der Söldner zu befriedigen. Einige sind schwanger oder mit dem HIV-Virus angesteckt zurückgekehrt.

    Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie 3.11.2013

    – Terroristischer Angriff mit Mörsergranaten gegen das Viertel Dweil’a in Damaskus
    – Liquidierung von Terroristen in der Umgebung von Damaskus
    – Die Volksversammlung hört die ministerielle Erklärung zum Budgetvorschlag für das Haushaltsjahr 2014 an
    – Das Außenministerium: „Die Erklärungen von Kerry sind dazu gemacht, die Konferenz von Genf II scheitern zu lassen“
    – Al-Halaqi: „Die Regierung bemüht sich, die Bedürfnisse der Bürger mit bezahlbaren Preisen zufrieden zu stellen.“
    – Hassun appelliert an die Libanesen, dem syrischen Volk jedmögliche Hilfe zukommen zu lassen
    – Der Gouverneur von Aleppo ruft die Bewohner von Sfeira dazu auf, in ihre Wohnungen zurückzukehren
    – Sonnenfinsternis heute in Syrien
    – Irakisches Komitee : Feindliche Kräfte versuchen Syrien im Dienste Israels an sich zu reißen
    – Ankündigung der Schaffung einer christlichen orientalischen Begegnung
    – Hurriyet : Beschlagnahme von Sprengsätzen auf einem Schiff im Hafen von Iskenderun

    • Barbara permalink
      05/11/2013 19:53

      Umwälzung der Situation in Syrien : Die Blockade von Aleppo ist gebrochen. Sofort wurde Hilfe in die Stadt geschickt : Benzin und Nahrungsmittel.

      Keine leichten Bilder im folgenden Video, aber eine einfache Zusammenfassung der Schrecken, die die syrischen « Rebellen « verbreitet haben.

      Das Dokument wurde von einem russischen Team in den zwei Monaten realisiert, die es an der Seite der Soldaten der syrischen Armee, die ihr Vaterland verteidigen, das unter Feuer und Asche versinken soll, wenn es nach den extremistischen bewaffneten Gruppen geht, die von den israelhörigen Politikern wie François Hollande und Laurent Fabius und ihren Sprachrohren Bernard-Henri Lévy und Bernard Kouchner bewaffnet, aber auch von unseren Politikern unterstützt werden.

      Es scheint tatsächlich, dass Riad Asa’ad nur noch Erinnerung ist. Die Automobilschlange, in der er sich fortbewegte, soll durch einen Luftangriff getroffen worden sein. So ist auch er bei seinen Kameraden und den 72 Jungfrauen, die ungeduldig nur auf ihn gewartet haben. Diese Nachricht stammt von gestern.

      Syrien. Ein Hund vergräbt einen anderen, der getötet worden ist.

      Dabei fällt mir ein: Die Hunde meiner Freunde, von denen der Mann entführt worden war, sind auf mysteriöse Weise erschossen worden. Sie hatten schon Recht, dass sie nun in der Stadt wohnen und nicht mehr auf dem Land. Nun haben sie mit Hilfe der syrischen Armee und drei Lastwagen all ihr Hab und Gut innerhalb von 6 Stunden umziehen müssen. Die jungen Leute der Armee waren aber wirklich nett und haben ihnen tatkräftig geholfen. Als meine Freunde Einiges zurücklassen wollten, meinte ein junger Soldat: „Nein, denen schenken wir nichts. Alles kommt mit!“
      Wie schon früher gesagt, die Leute haben sehr positive Erfahrungen mit den Soldaten im Gegensatz mit den die Freiheit suchenden „Rebellen“, für die Freiheit bedeutet, ungestraft alle Mitmenschen drangsalieren zu können.

      Regierungsbezirk Homs:

      ‘Die syrische Armeeübernimmt die volle Kontrolle über die Region Al Hazem Al Wastani nahe der Ortschaften Mahin und Saddad.
      Quellen: Manqool news, Sana, syrische Medien.

      Regierungsbezirk Daraa :

      Zahlreiche Terroristen fanden durch die syrische Armee den Tod bei Daraa Al Balad.
      Vor Ort das syrische Fernsehen:

    • 05/11/2013 21:04

      Das sogenannte Todessfoto von Riyad al As`aad ist vom März 2013, als er nach der Narkose mit einem Bein weniger aufwachte.
      Siehe Videos, es gibt sie noch schärfer

  3. 05/11/2013 07:49

    http://213.178.225.235/eng/337/2013/11/04/510694.htm

    großangelegte militärische Operationen treffen die Ansammlungen der Terroristen in mehreren Gebieten

    Provinzen, (SANA) Armeeeinheiten führten am Montag umfangreiche Operationen aus gegen Ansammlungen und Höhlen der Terroristen, verletzten andere und zertsörten ihre Waffen in mehreren Gebieten quer durch das Land.

    .

    Armeeeinheiten beseitigen eine Menge von den Terroristen, zerstören ihre Ausrüstung im Landkreis Aleppo

    Einheiten von den bewaffneten Kräften führte eine Serie von Spezialoperationen aus gegen Höhlen und Ansammlungen der Terroristen im Landkreis Aleppo.
    Eine offizielle Quelle teilte Sana mit dass die Armeeeinheiten eine Anzahl von terroristischen Autos zerstörten am Eingang von Kfar Dael, Qubtan al-Jabal und Babis.
    Die Quelle ergänzte dass eine Armeeeinheit eine bewaffnete terroristische Gruppe in Hraitan traf und eine Anzahl von ihren Autos zerstörte.
    Eine andere Armeeeinheit zerstörte eine Auto Ansammlung im Industriegebiet in al-Sheikh Najar, verursachte das Töten von einer großen Anzahl von Terroristen.
    Mittlerweile, die Armeeeinheiten beseitigten ein Anzahl von Terroristen im Westen von Khan al-Assal und zerstörten ihre Fahrzeuge in Abtin im Landkreis.

    .

    Höhlen der Terroristen, schwere Bewaffnung zerstört in Aleppo

    Ansammlungen der Terroristen wurden von den Händen der Armee Soldaten zerstört in den Gebieten von Beniamin, al-Kastello und al-Ziara sowie rund um dem Zentralgefängnis Aleppo und dem al-Kindi Hospital in Aleppo, teilte eine militärische Quelle Sana mit.
    Armeeeinheiten, ergänzte die Quelle, zerstörten Höhlen der Terroristen, Raketenstartplattformen und Mörser in den Dörfern al-Jadida, Kweires und Nasrallak.
    Bewaffnete terroristische Gruppen wurden vollständig beseitigt nebst alle ihre Mitglieder getötet im Dorf Ein al- Jamajmeh, während die Waffen und Munition verladen in Autos der Terroristen zerstört wurden auf der Straße al-Bab – Aleppo.

    .

    Mitglieder von terroristischen Gruppen getötet in mehreren Gebieten in Idleb

    Armee Angehörige töteten Mitglieder von bewaffneten terroristischen Gruppen in den Gebieten Dawar al-Dalleh in Maaret al-Numan und Kafr Battikh, Fillon, Korin sowie in Binnesh.
    Die Autos der Terroristen welche beladen waren mit Waffen und Munition wurden zerstört.

    .

    Terroristen einen Hinterhalt gestellt, schwere Waffen zerstört im Landkreis Damaskus

    Eine Armeeeinheit stellte einer Gruppe von Terroristen in al-Shamat einen Hinterhalt im Osten von der Stadt al-Dmeir im Landkreis Damaskus, entsprechend zu einer militärischen Quelle.
    Die Quelle teilte Sana mit dass eine Anzahl von den Terroristen getötet wurden und andere wurden verhaftet, während ihre 23mm Luftabwehrkanone, das 14,5mm Maschinengewehr, die automatischen Gewehre und RPG Werfer zerstört wurden.
    Im Gebiet Barzeh, eine Armeeeinheit beseitigte ale Mitglieder von einer terroristischen Gruppe welche versucht hat in das Gebäude des syrischen Bildungskanal aus den benachbarten Bereichen zu schleichen.
    Armeeeinheiten kämpften mit terroristische Gruppen im Jobar Gebiet, beseitigten 8 von ihren Mitgliedern, während Mitglieder einer anderen terroristischen Gruppe inklusive Saleh Shihadeh beseitigt wurde nahe Zamalka.
    Ein Bulldozer welchen die Terroristen benutzt hatten wurde zerstört und eine Anzahl von Terroristen wurde beseitigt in Erbin und Harasta, unter ihnen Mohammad Osfour und der Anführer von der terroristischen Gruppe mit dem Rufnamen Abu Khaled.
    Im östlichen Ghouta, Gefechte führten zum Tod von drei Terroristen in den Farmen vonder Kleinstadt al-Qasimiye während fünf Terroristen getötet wurden im al-Nashabiye Gebiet.
    Armeeeinheiten zerstörten terroristische Ansammlungen in der Kleinstadt Zebdin und östlich von al-Shifouniye. Unter den toten Terroristen waren Mohammad al-Ajwa und Diab al-Shawwa.
    In Daraya, Armeeeinheiten kämpften kämpften mit terroristische Gruppen, beseitigten insgesammt 5 Terroristen.
    Armeeeinheiten führten die Operationen fort in der Kleinstadt al-Sbaineh und beseitigten eine Anzahl Terroristen, zusätzlich zur Beseitigung von Terroristen aus der Jabhat al-Nusra und der Zerstörung ihrer Waffen sowie der Fahrzeuge in den Farmen von Yabroud.
    Eine Armeeeinheit wehrte eine terroristische Gruppe ab welche versuchte einen militärischen Kontrollpunkt anzugreifen im Ermeh Gebiet, beseitigte alle Mitglieder von der Gruppe und zerstörte ihre Waffen sowie die Munition.
    In der Kleinstadt von al-Nabek, eine Armeeeinheit kämpfte mit Terroristen und beseitigte eine Anzahl von ihnen, während andere Einheiten Verluste verursachten unter den Terroristen in Tal al-Sawwan und al-Shalett südwestlich von Adra und zerstörte ihre Waffen und Munition.

    .

    terroristische Gruppen beseitigt, Waffen zerstört im Landkreis Lattakia

    Eine Armeeeinheit zerstörte mehrere Autos beladen mit Waffen und Munition, einige von ihnen bewaffnet mit schweren Maschinengewehren, während einer Operation ausgeführt im Dorf al-Beida im nördlichen Landkreis von der Provinz Lattakia, welche zur Beseitigung führte von 9 Terroristen inklusive Othman Othman al-Taliki, Mohammad al-Othman, Saleh al-Sayyed Ali und den Sprengstoffexperten Ahmad Aref al-Sheikh.
    Im Dorf al-Rawda, 12 Terroristen inklusive Abu Mousa al-Hajji wurden beseitigt und zwei Autos zusammen mit den Waffen, der Munition und Terroristen in ihnen wurden zerstört.
    Eine Armeeeinheit trat Terroristen entgegen welche versuchten einen militärischen Kontrollpunkt anzugreifen im al-Furulluq Gebiet, beseitigten einen terroristischen Anführer mit dem Rufnamen Abu Hafs al-Iraki und eine mit dem Rufnahmen Abu Dujana al-Iraki, zusätzlich zur zerstörung eines Autos beladen mit Grad Raketen und fünf Autos bewaffnet mit schweren Maschinengewehren.

    .

    Armeeeinheiten vereitelten den Versuch eines Autobombenanschlag in Daraa

    Eine Armeeeinheit vereitelte den Versuch eines Selbstmordterroristen eine Autobombe zu zünden beladen mit einer großen Menge Sprengstoff nahe der Bilal Moschee im al-Manishiyeh Gebiet in Daraa al-Balad.
    Eine offizielle Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass die Armee Angehörigen das Auto zerstörten bevor es im dicht bewohnten Wohngebiet ankam, töteten den Selbstmordterroristen ohne Opfer unter den Bewohnern.
    Die Quelle merkte an dass die Operation ausgeführt wurde in Zusammenarbeit mit den Bewohnern welche von der Autobombe informierten welche über die Autobombe informierten welche vorbereitet wurde im al-Nakhleh Gebiet nahe al-Sad al-Sharqi wo bewaffnete terroristische Gruppen stationiert sind angeschlossen zur Jabhat al-Nusra.
    Letzte Woche, Armeeeinheiten vereitelten ebenfalls Versuche der Terroristen eine Autobombe im gleichen Gebiet zu zünden.

    .

    6 Terroristen getötet, andere verletzt im Landkreis Hasaka

    Armeeeinheiten töteten 6 Terroristen und zerstörten ihre Autos welche beladen waren mit Waffen und Munition in den Gebieten Kharab Askar und Tal al-Jayer im Landkreis Qamishli, entsprechend zu einer offizielle Quelle.
    Die Quelle teilte Sana mit dass die Armee den Terroristen unmittelbare Verluste unter den Terroristen verursachte und zerstörte ihre Ansammlungen und Verstecke in den Gebieten nahe Life Stone Schutzgebiet, al-Sad al-Gharbi und den Geflügelhöfen im westlichen Landkreis von Hasaka.

    .

    Behörden beschlagnahmen Waffenversteck, verhaften Terroristen welche Mitglieder vom Stadtrat Hamma ermordeten

    Mit der Hilfe von den Einwohnern, die Behörden in der Stadt Hama beschlagnahmten ein großes Waffenversteck verborgen durch die Terroristen in der al-Ashqar Moschee im Jouet Hawwa Wohngebiet.
    Das Verstecke beinhaltete israelisch hergestellte LAW Raketen, Sturmgewehre, ein RPG Werfer, Munition, Schalldämpfer, Zünder und große Mengen von gestohlenen Medikamente.
    Im westlichen Landkreis Hamas, die Behörden durchsuchten eine Werkstatt zum Herstellen von Bomben in der Kleinstadt al-Khalidiye, beschlagnahmten Sprengstoff sowie Materialien zum Herstellen von Bomben und verhafteten einen Terroristen welcher in der Werkstatt war.
    Während einer Durchsuchung eines terroristischen Versteckes, die Behörden verhafteten den Terroristen der verantwortlich ist für die Ermordung vom Stadtratsmitglied in Hama Samin Mohammad al-Bakri.

    .

    Terroristen getötet in Homs

    Eine militärische Quelle sagte dass Armeeeinheiten Höhlen der Terroristen stürmten in al-Khalidiyeh, al-Daar al-Kabera und al-Rastan im Landkreis Homs, während andere Armeeeinheiten Terroristen verfolgten in den Wohngebieten al-Warsheh, Jouret al-Shayyah, al-Hamidiyeh und al-Waar, töteten und verletzten eine Menge von ihnen.

    • 05/11/2013 13:07

      Zu Daraa und dem Selbstmörder “ „Abu Anas al-Jazrawi (Arabian Peninsula) of JAN carried out a Martyrdom operation yesterday in #Daraa. #Syria““.
      fbcdn-sphotos-a-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/p480x480/575768_540149506063445_1489847308_n.jpg
      Wie man liest, kein Syrer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s