Skip to content

Syrien- Tagtäglich: Körper ohne Köpfe, Köpfe ohne Körper- Unsere Medien schweigen, es findet ja nicht in Deutschland statt #Syria

24/11/2013

East-Goutha, die westlich propagierten „Aufständischen, Rebellen, islamistische Rebellen, Freiheitskämpfer und Jihadisten, Aktivisten und friedlichen Demonstranten“ ermorden unter den Augen und mit Hilfe sämtlicher westlicher Geheimdienste und der gesamten westlichen Journallie Gefangene.

Egal ob Zivilist oder Soldat.

Zwei Soldaten, ermordet von den East-Goutha-Milizen, die Körper ohne Kopf. Sie wurden enthauptet wie so viel andere Menschen.

Wo die Köpfe geblieben sind?

Manchmal konnte ich schon Köpfe Körpern zuordnen und umgekehrt. Hier weiß ich es noch nicht, vielleicht tauchen sie noch auf. Aus East-Goutha gibt es einen Kopf ohne Körper, die Terroristenseiten sprechen von zwanzig Getöteten. Ob sie sie alle enthauptet haben?

Die moderne Errungenschaft, Handys für jeden Zweck. man kann dabei auch auf den Opfern stehen, alles kein Problem.

Mensch ohne Kopf2

Mensch ohne Kopf

Das Video, nein man sieht nicht die Enthauptungen selbst. Man sieht wie „Tagesschau“-Rebellen direkt in die Körperöffnung von Menschen filmen auf der einmal ein Hals und ein Kopf gesessen hat. Das sind die viel gepriesenen Aktivisten in Syrien:

„هام للإعلام روافض الأسد تحت الأقدام ||22/11/2013|| +18“

Auch Frauen und Kinder sind vor diesen Todesschwadronen nicht sicher,  wie man auch Letztens in Sadad oder auch in Maaloula sehen konnte. Oder die umgelogenen Al-Houla-Kinder. Die chemischen Attacken auf Damaskus. Die verschwundenen Kinder,  Frauen und Männer aus den Dörfern bei und um Durin-Salma mit deutscher Jihadistenbeteiligung. Sie haben grauenhafte Morde begangen!

Im Moment werden gerade die Einwohner von Deir Atiah von den Terror-Milizen bedroht, Menschen bereits ermordet, andere entführt. Für diese Qalamoun-Baba-Amr-Milizen, welche neben „FSA“ auch Jabhat als Nusrah, ISIS und sonstige Al-Qaedas beinhalten, stellen sich die deutschen Medien als Propaganda-Plattformen zur Verfügung.

Die überfallenen Einwohner von Deir Atiah und die  bereits an ihnen begangenen Verbrechen werden dabei bewusst verheimlicht. Die Opfer haben schweigend zu sterben, unbemerkt von der deutschen Öffentlichkeit!  Dafür werden die Reden von ISIS-„Häuptlingen“ in den Massenmedien verteilt, die Täter werden wohlwollend vermarktet und schlimmstenfalls mal als Jihadist wie  „Anwar“, das Unschuldslamm, betitelt.

Sie sind durch die Bank weg Kriegsverbrecher und unsere Medienzertreter wissen es. Schließlich sind manche der Terroristenvertreter  Journalisten wochenlang mit ihnen unterwegs gewesen, tief eingebetten bei den Mörderbanden. Und dies nicht nur einmal, manche waren laut ihren eigenen Interview- Aussagen schon 8-Mal bei ihnen zu „Gast“ als “ Priviligierter „, „ Ich habe jede Sekunde mit ihnen verbracht….“ Er hat gewusst das die Milizen Gefangene in der Regel umbringen. Was weiß er noch? Quelle Spon.

Sie haben ihn zumindestens nicht geschlachtet und Teile von ihm aufgefressen! Er war ja schließlich ein Freund…

Dafür soll ich GEZ bezahlen, für die wohlwollende  Propaganda für mordende Faschisten welche in Syrien systematisch unvorstellbare Menschenrechtsverbrechen begehen.

Systematisch werden diese schrecklichen Verbrechen von unseren Medien verschwiegen und wenn sie noch so grausam sind. Dafür muß ich Zwangsgeld für  Öffentlich-Rechtlich-Rundfunkanstalten bezahlen, welche Propagandamethoden wie „anno dazumal“ anwenden in ihrer “ saudisch-USraelischen NATO-Kriegspropaganda“  gegen Libyen, gegen Syrien, gegen den Iran,  gegen Russland, gegen Venezuela, gegen China…und den Irak und alle die sich der USraelischen „NWO“ Doktrin widersetzen.

Was ist an einem Apartheid-Staat mit einer rechtsextremen Regierung, was ist an dem US-Drohnen-Regime so vorbildhaft? Welche Menschenrechte verkörpert Qatar, Saudi Arabien, Bahrain… dass die Medien ihnen in Punkto Syrien und  Iran bettelnd hinterher hecheln und kriechen  um ein Leckerchen zu ergattern?! !

Die Berichterstattung gegen Schiiten grenzt schon „nahe“ an Volksverhetzung, Menschen werden gezielt aufeinander gejagt und dies weltweit. Ob im Pakistan, im Yemen, Irak, …überall fällt die menschenverachtende Propaganda auf fruchtbaren Boden. Denn Arme, Dumme, Hooligans, Abenteuerer, Fanatiker, Extremisten und Faschisten gibt es mehr als im Überfluss.

Man muß sie nur kräftig mit der entsprechenden Propaganda füttern, dies hat schon mal in Deutschland Millionen Menschen weltweit das Leben gekostet.  Die damaligen Propagandalehrer hatten aufmerksame Schüler, sie tragen deren Lehren bis heute  fort mit einem neuen „demokratischen“ Mäntelchen versehen.

Es ist ein mittelalterlicher Kreuzzug, die Inquisitoren sitzen in USraek, in Saudi-Arabien, in den ganzen NATO-Kriegsbündnis-staaten. Sie schicken ihre Handlanger aus um Menschen kaltblütig und billigst zu ermorden. Ihre Propaganda findet auch reißenden Absatz in Deutschland, aber die Morde finden ja noch in Syrien statt, solange wird weiterhin geschwiegen.

Die deutschen Wahhabiten bei youtube, FB und wie die „sozialen Netzwerke“ noch heißen, sind jedoch ganz angetan von den Gräultaten  ihrer schwerstkriminellen Geschwister!

Es soll sogar Journalisten geben die diese deutschen Wahhabiten für gefährlich halten. Aber in Syrien sind sie es nicht? Es ist ja nicht Deutschland wo hemmungslos gemordet wird.

Wie wird die Berichterstattung ausfallen sollten sie hier ihre ersten Menschenschächtungen begehen? Werden die Medien wohlwollend von friedlichen Demonstranten, Aktivisten, Aufständischen und  Rebellen sprechen? Werden sie ihre Propaganda von Libyen und Syrien wiederholen?

Nein sie werden aufschreien!

Diese Kriminellen treten den Islam mit Füßen.

Kann mich jemand von diesem GEZ-„Blutgeld“ befreien. Keine Unterstützung für Kriegsverbrecher und deren Unterstützer! Kein Sold  für Mitläufer und Mittäter. Propaganda ist eine der größten Waffen, sie tötet Hunderttausende, sie tötete Millionen!

Ich appelliere an die Journalisten endlich die Wahrheit zu berichten anstatt von Erfolgen zu sprechen wenn die Mörderbanden erneut zahllose Kriegsverbrechen begangen haben wie z.B. bei der „Eroberung“ des Militärflughafen „Meng“, bei dem Depot von Mahin, bei Maaloula, bei Sadad, in Touma, lattakia, eigentlich überall wo diese Verbrecherbanden auftauchen. Wie wäre es mit Whistleblowern,? Welche Anweisungen bekommen die Journalisten der „Öffentlich-Rechtlichen-Rundfunkanstalten“ damit sie über jedes Verbrechen hinwegsehen, ob in Syrien begangen oder in Palästina und anderswo wo wie in „z.b. in Myanmar? Was bekommen sie damit sie die Wahrheit verschweigen und bestialische Mörder decken?

Und falls Journalisten an mich Fragen haben, sollten sie den direkten Weg benutzen, ich beiße nicht. Aber ich prangere an. Die Scheinheiligkeit, die Doppelmoral, die Unterwürfigkeit der Journallie, der Menschen,  welchen Faschisten den Weg frei machen.

Wir haben von nichts gewusst?

Nein, wir wissen auch nichts davon wenn direkt vor unserer Nase, in der „schönen“deutschen Hauptstadt  Berlin, Menschen welche unauffällig neben einem Laden stehen, „bewaffnet“ mit einer Obdachlosenzeitung, niemanden ansprechen, niemanden belästigen, von „Ordnungshütern umringt , durchsucht in aller Öffentlichkeit, erniedrigt, gedemütigt werden.

Hinzugekommene Menschen, Kunden von dem Laden, welche den Mann schon länger kennen, wurden von den Ordnungshütern bedroht. Auch wenn sie Meterweit entfernt standen, wurden sie als „Sie behindern unsere Arbeit“ angegriffen, ein Polizist mit einem ausgestreckten Zeigefinger sorgte für Nachdruck. Und natürlich mit dem Hinweis auf Platzverweis und „filmverbot“.

Wer kennt schon die Machenschaften der Ordnungshüter, wer weiß sich dagegen zu wehren?  Ihr beliebtestes Mittel sind Platzverwiese, ich weiß nicht wie z.B. ein „Penny-Laden“ damit umgeht wenn sie ihre besten Kunden verlieren durch Platzverweise wenn sie sich ihre Kunden  für friedliche Menschen einsetzen?

Was sind das für Zustände wenn Mensch nicht mehr filmen darf, wenn Polizisten Menschen sofort bedrohen? Was haben Polizisten zu befürchten wenn sie sich an Gesetze und nicht an Willkür halten? Ein Film mit freundlichen Gesetzeshütern kann nur positiv sein, ein verhinderter Film von Polizisten, ihre Drohungen zeigen,  dass sie wissen dass sie im Unrecht sind.

Und ich werde die Geschäftsführung von dem Laden fragen ob dieser stille Mann in ihren Augen ein „Geschäftshindernis“ war und ob sie es waren die die Polizisten auf den Plan gerufen haben.

Ich weiß, ich werde dann dort nicht mehr einkaufen und lieber ein paar hundert Meter weiterlaufen.

Zurück zu Syrien, ich frage die Journalisten warum sie diese Mörderbanden so krampfhaft zu Menschenrechtlern erklären. Wie wäres es wenn sie sich um das Schicksal dieses jungen Mannes kümmern würden?

Vermutlich ein Rekrut, ein ganz junger Mann:

Interessiert es überhaupt wem Köpfe abgeschnitten werden?

Interessiert es überhaupt wem Köpfe abgeschnitten werden?

Unsere Medien sind erbärmlich verlogen! Auch was die Hauptstadt von Berlin angeht.

Was ist los mit unserer Journallie, warum berichten sie nicht und lügen! Weil es nicht in Deutschland stattfindet sondern in Syrien?

Hier ein weiterer enthaupteter Mensch, stolz präsentiert von den „Freiheitskämpern“ für die sich unsere Journallie so ins Zeug legt:

24.11.2013  .facebook.com/photo.php?fbid=1435663379991070&set=a.1386094508281291.1073741828.100006422640126&type=1&relevant_count=1&ref=nf

Der rassistische  Text zu dem ermordeten Mann:  „بو الحكم حمص
من مبشرات #الغوطة_الشرقية تمّ أستعمال السكاكين من #جبهة_النصرة في قتل الروافض شارك كي تصلهم صورة كلابهم

nächster Kopf

Einer der Kopfabschneider aus Aleppo ist hingegend tot!

Siehe hier:

https://urs1798.wordpress.com/2013/11/15/die-mainstram-medien-berichten-uber-friendly-behaeding-uber-dieses-opfer-berichten-sie-nicht-syrien-syria/

https://urs1798.wordpress.com/2013/10/12/wahrend-unsere-medien-uber-angebliche-massaker-schreiben-wurde-dem-nachsten-menschen-der-kopf-abgeschnitten-wird-hrw-berichten-syria/

https://urs1798.wordpress.com/2013/11/13/deutsche-hilfe-fur-kopfabschneider-der-al-qaeda-syrien-syria/

Nachtrag: Danke an Karsten, auch wenn es sofort der Zensur zum Opfer gefallen ist. Nun steht an erster Stelle der Hasbarist tagtest …Kein Wunder, es ist allgemein bekannt wer den Krieg gegen Syrien vorangetrieben hat und weiterhin den Iran bedroht. Und falls es tagtest noch immer nicht gemerkt hat, auch ich nehme die Propagandavideos seiner Freunde, ob FSA oder Al-Qaeda, sie sind begeistert von den Abscheulichkeiten welche sie gemeinsam begehen! Warum werden diese Gräultaten so konsequent verschwiegen in den ÖRF´s? Sie gab es von Anfang an, da nannten sie sich weder FSA noch Jabhat al Nusra, noch ISIS. Die Propagandisten haben weggeschaut oder ganz einfach die Lügen der „Aktivisten“ nachgeplappert! Sie haben gezielt Opfer-Täter-Umkehr betrieben und genauso gegen Schiiten und Alawiten gehetzt wie ihre bewffneten Kumpane in Syrien. Selbst die vielen ermordeten Christen waren der Tagesschau keine Meldung wert. Im Gegenteil, sie haben den kleinen Sari noch für ihre schmutzige Berichterstattung benutzt!

Der Zensur zum Opfer gefallen

Der Zensur zum Opfer gefallen

Nein, das Publikum soll dumm gehalten werden. Vielleicht wäre auch der Schock zu groß wenn sie das Ausmaß der Propaganda erkennen würden und wie unsere Medien Menschenrechte und Menschlichkeit mit Füßen treten.

https://www.google.com/search?q=ASIA%2FSYRIA+fides&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a

Die syrische Armee rückt den Halsabschneidern und ihren verbündeten  FSA-Islamische Front-Unterstützern auf die Pelle in East-Goutha:

HNN – Homs News Network

Battles of Eastern Gouta – National Defense Forces

A quick video and report on the continuing operations by the Syrian Arab Army and National Defense Forces in Eastern Ghouta, with our combined Forces making strong advances beginning Saturday morning and continuing towards the center Headquarters for Armed Terrorists.“

„Der Sana Reporter zitierte eine offizielle Quelle wie sagend dass die Einheiten von den bewaffneten Kräften mehrere bewaffnete terroristische Gruppen in der Kleinstadt Deir Attiyeh im Landkreis beseitigten und eine Menge von Bomben entschärften verlegt an den Straßen und in der Kleinstadt sowie im al-Nabek Gebiet….“  https://urs1798.wordpress.com/2013/11/24/der-tod-eines-zigarettenhandlers-syrien-syria/comment-page-1/#comment-57562

———

Ein stolzer Tagesschau-Rebell, ein schöngefärbter Aktivist, ein Aufständischer – ein Leichenschänder und Mörder.

1526337_252039531628594_1070149829_n

 

Wird ergänzt

15 Kommentare leave one →
  1. 17/01/2014 21:50

    Und wieder abgeschnittene Köpfe, dieses Mal ein englischsprechender Hasabschneider mit dabei. Ort? Datum? Opfer? Laut Kanal sollen es ISIS gewesen sein… Ein britischer Akzent? Im Video wird ein abgeschnittener Kogf gezeigt, er wird aus einer Tüte geholt. Am Boden liegen weitere Körper, manche ohne Kopf. Ein Toter hat noch die Augen verbunden, dies deutet auf die Ermordung von Gefangenen hin. Er liegt in einer Blutlache. Ob sie ihm die Kehle durchschnitten oder ihn anders umbrachten kann man nicht erkennen.

    youtu.be/mLwi_3T7qvk

    Wurde heute am 17.01.2014 hochgeladen

    Vor dem Video wird ausdrücklich gewarnt:

    Vermutlich der Kopfabschneider in einem anderen Video, ein Engländer?

  2. 26/11/2013 14:57

    Hat dies auf Ohne Armut Leben rebloggt.

  3. 24/11/2013 11:49

    http://213.178.225.235/eng/337/2013/11/24/513932.htm

    Terroristen empfangen schwere Schläge quer durch das Land

    Provinzen, (SANA) Die Syrische Arabische Armee nahm am Sonnabend ihre nationale Pflicht wieder auf beim Jagen der bewaffneten terroristischen Gruppen in verschiedenen syrischen Städten, tötete viele Terroristen und stürmte Verstecke von mehreren anderen.

    .

    Armee tötet Anführer vom „Saifullah al-Masloul Bataillon“ im Landkreis Damaskus

    Armeeeinheiten beseitigten bewaffnete terroristische Gruppen in den Wohngebieten von Barzeh und al-Qaboun sowie mehreren Kleinstädten und Dörfern im Landkreis Damaskus, unter ihnen der Anführer vom sogenannten „Saifullah al-Masloul Bataillon“.
    Eine offizielle Quelle teilte Sana mit dass eine Höhle von den Terroristen zerstört wurde in al-Cornishe al-Wastani im Jobar Wohngebiet, mit den Kanonen und Mörsern in ihr.
    Eine Armeeeinheit beseitigte alle Mitglieder von einer bewaffneten terroristischen Gruppe in Erbin, unter ihnen Ibrahim Mahmoud und Noureddin al-Dughli.
    Die Quelle ergänzte dass Armeeeinheiten mit terroristische Gruppen an den Achsen Zamalkas kämpften, östlich vom Polizeihospital und in der Nachbarschaft vom Autohaus , tötete zahlreiche von den Terroristen und zerstörten ein Auto bewaffnet mit einem schwerem Maschinengewehr.
    Im Gebiet rund um der Kleinstadt al-Baharia im östlichen Ghouta , eine Anzahl von den Terroristen wurde getötet als sie versuchten militärische Kontrollpunkte anzugreifen, während Armeeeinheiten Ansammlungen der Terroristen mit den Waffen und der Munition in ihnen in den Farmen Deir Attieh zerstörten .
    Die Armeeeinheiten führten ebenfalls intensive Operationen gegen Höhlen der Terroristen in der Stadt Qara aus, zerstörte ein Auto bewaffnet mit einem schwerem Maschinengewehr und einen Bulldozer den die Terroristen benutzten zum errichten erdender Wälle.
    Die Quelle gab an das Armeeeinheiten Ansammlungen der Terroristen in der Kleinstadt Babila zerschmetterten, töteten und verletzte zahlreiche von den Terroristen, wobei eine andere Einheit drei Terroristen im al-Jami’yat Wohngebiet tötete und rund um das Heiligtum der Enkelin des Propheten in der Stadt Daraya.
    Die Quelle ergänzte dass eine Armeeeinheit eine bewaffnete terroristische Gruppe in der Stadt al-Zabadani verfolgte und mehrere von seinen Mitgliedern tötete, unter ihnen Ali Hussain al-Dalati und Hussam Kwaifi, während andere Einheiten die Operationen fortsetzen gegen die Terroristen in den Wohngebieten Barzeh und al-Qaboun.
    Eine militärische Quelle sagte dass eine Armeeeinheit eine Höhle von einer bewaffneten terroristischen Gruppe im al-Kisweh beschlagnahmte im Landkreis Damaskus Gebiet mit automatischen Schrotflinten , Scharfschützengewehre und verschiedene Arten von Munition im ihm.
    Der Terrorist Alaa Masoud, Anführer vom sogenannten „Saifullah al-Masloul Bataillon“ zusammen mit 7 von den Mitgliedern von seiner Gruppe sind getötet worden in Menshiet Khan al-Shih.
    Eine militärische Quelle sagte dass eine Armeeeinheit Mitglieder von einer bewaffneten terroristischen Gruppe in den Obstgärten Barzeh in Damaskus verfolgte, Terroristen tötete und andere verletzte, unter ihnen Abu Mo’awiah und Abu Omar.

    .

    Armee errichtet die Kontrolle über Gebiete in der Stadt Aleppo, zerstört terroristische Höhlen in der Provinz

    In der Stadt Aleppo, Armeeeinheiten beseitigten die letzten Ansammlungen von den Terroristen in den Gebieten vom Goldmarkt, al-Zarab und Khairat Beik in der Altstadt, errichtete die Kontrolle über sie.
    Die Armee entschärfte dutzende von Bomben verlegt durch die Terroristen in diesen Gebieten und konfiszierte ihre Waffen und die Munition.
    Armeeeinheiten vereitelten ebenfalls einen terroristischen Versuch in die sicheren Gebiete Salah Eddin, al-Ashrafieh, al-Hamidieh und al-Sweiqa in der Stadt Aleppo einzudringen und tötete mehrere Terroristen.
    Im Landkreis Aleppo, terroristische Ansammlungen und ihre Waffen sowie die Munition wurden an der Straße Aleppo – Raqqa zerstört und im Norden vom Industriegebiet von Sheikh Najjar.

    .

    Armeeeinheiten beseitigen ISIL Terroristen im Landkreis Lattakia

    Einheiten von der Armee zerstörten zwei Autos beladen mit Waffen sowie mit Munition und zerstörten Höhlen von den bewaffneten terroristischen Gruppen in den Dörfern al-Shahroura, al-Hayat und al-Atira im nördlichen Landkreis Lattakias.
    Eine militärische Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass ein Anführer von einer bewaffneten terroristischen Gruppe zugehörig zum sogenannten ‚Islamischer Staat im Irak und der Levante‘ identifiziert wurde unter den toten Terroristen.
    Die Quelle ergänzte dass terroristische Ansammlungen in den Dörfern Dorin und Hzirin im Salam Distrikt zerstört wurden.

    .

    Höhlen von terroristischen Gruppen, inklusive von Anführern, zerstört in Idleb

    Einheiten von den bewaffneten Kräften töteten 10 Terroristen in einer Spezialoperation die ihre Höhle im Dorf Ariha traf im Landkreis Aleppo.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass die Operation zur Zerstörung einer Anzahl von den Autos der Terroristen führte die Waffen und Munition enthielten.
    Andere Höhlen und Ansammlungen der Terroristen wurden zerstört in den Dörfern Zarzour und al-Janoudiyeh in Jisr al-Shughour. Zahlreiche von den Terroristen wurden getötet, entsprechend der Quelle.
    Die Quelle ergänzte dass eine Armeeeinheit ein Waffen- und Munitionsversteck sowie eine Höhle von Anführern von bewaffneten terroristischen Gruppen im Abo al-Duhour Gebiet zerstörte.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass eine Armeeeinheit eine terroristische Gruppe abwehrte die versuchte militärische Kontrollpunkte in Qaminas anzugreifen östlich von der Stadt Idleb, tötete und verletzte seine Mitglieder.
    Armeeeinheiten griffen eine terroristische Gruppe an im Wadi al-Deif Gebiet in Ma’aret al-Numan, beseitigten eine große Anzahl von den Terroristen inklusive Khaled Mahmoud Zizan und Mahmoud Abdelbasset Kraidi, zusätzlich zur Zerstörung 5 Mörser sowie 3 Startanlagen für selbstgebaute Raketen und der Beschlagnahmung eines Feldlazaretts.

    .

    Armee konfisziert Boote von Terroristen in Homs

    Einheiten von der Armee konfiszierten Boote beladen mit Waffen und Munition auf dem al-Rastan See, stürmten die Höhlen von den Terroristen in vielen Wohngebieten und Kleinstädten in Homs.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass die Armee alle Mitglieder von den bewaffneten terroristischen Gruppen in al-Zara sowie al-Houla beseitigte und einen Versuch von den Terroristen vereitelte in das Dorf al-Ghasibiya einzudringen.
    Die Quelle ergänzte dass eine Armeeeinheit eine Anzahl von den Terroristen tötete während sie versuchten einen militärischen Kontrollpunkt anzugreifen in der Kleinstadt Asmad in al-Mukharam.
    Mittlerweile, eine andere Armeeeinheit kämpfte mit Terroristen welche Boote gefahren haben auf dem al-Rastan See als sie versuchten das al-Houla Gebiet zu erreichen, tötete die Terroristen an Bord und konfiszierte ihre Waffen.

    .

    Armeeeinheiten führen das Verfolgen der Terroristen fort in Daraa

    Eine Armeeeinheit zerstörte eine Anzahl von terroristischen Verstecken in den Wohngebieten al-Hamadin und al-Nazihin sowie der al-Sett Straße in der Stadt Daraa, beseitigte eine Anzahl von den Terroristen Ashraf Abu Nabout, Munir al-Masalmeh sowie Ali al-Amara und verletzte andere, zusätzlich zur Entschärfung einer großen Anzahl von Landminen.
    Eine andere Einheit verfolgte Terroristen in al-Menshiyeh und rund um der Bilal al-Habashi Moschee, führte zum Tod von vielen Terroristen inklusive Jihad al-Mahamid.
    Die Armee griff ebenfalls terroristische Verstecke an in den Kleinstädten Bheiran, Abu Ketef, Khirbet Ghadir al-Bustan und al-Nasiriye, beseitigte eine große Anzahl von den Terroristen inklusive Mohammad Ahmad al-Ahmad.

  4. Barbara permalink
    24/11/2013 03:41

    Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie 17.11.2013

    – Al-Zou’bi: Die Agression gegen Syrien wird bald ein Ende finden
    – Patriarch Zeka I. wurde in Beirut geehrt
    – Acht Märtyrer und auch Verletzte durch Mörsergranatenbeschuss auf mehrere Gebiete in Damaskus
    – Russische medizinische Hilfe kommt nach Syrien

    Regierungsbezirk Aleppo :

    Die Armee säubert das Industriegebiet im Osten des Militärflugplatzes Nayreb südöstlich der Stadt Aleppo.
    In Bildern begleitet der syrische Nachrichtensender Al-Ikhbariya, der auf den Satelliten zu Diensten der Kolonialmächte blockiert wird, die Streitkräfte der syrischen Armee bei ihren Operationen im Regierungsbezirk Aleppo.

    Die syrische Armee und die nationalen Verteidigungskräfte kontrollieren komplett die Ortschaft Al Dwerineh im Osten des internationalen Flughafens. Zahlreiche Terroristen wurden getötet und militärisches Material von den Sicherheitskräften beschlagnahmt.
    Bilder: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.581497175232959.1073742031.171123239603690

    Regierungsbezirk Damaskus:

    In der Qalamun-Gebirgskette nördlich von Damaskus und an der Grenze zum Regierungsbezirk Homs hat die syrische Armee letzten Sonntag Luftangriffe auf die Ortschaft Qara ausgeführt, welche den Hauptschleichweg der Milizen bei deren Bewegungen ausmacht. Der libanesische Fernsehsender al Mayadeen hat bekanntgegeben, dass der Milizenchef der freien Söldnerarmee Salim Barakat getötet wurde.
    Die syrische Armee und die Sicherheitskräfte sollen ins Zentrum der Ortschaft Qara im Gebiet des Qalamungebirges gelangt sein.
    Quellen: Syrische Medien

    Die syrische Armee erobert das Kloster Deir Maar Yaacoub und die angrenzenden Hügel im Nordteil von Qara zurück.
    Quellen : Manqool news, syrische Medien.

    Regierungsbezirk Homs :

    Die syrische Armee übernimmt die Kontrolle über die Bauernhöfe von Al Mahsah in der Nähe der Ortschaft Al Qaryatein im Osten von Homs. Zahlreiche Terroristen wurden dabei von den Sicherheitskräften getötet.
    Quellen: Korrespondent des syrischen Fernsehens, Manqool news, Armeequellen, Streitkraft der republikanischen Garde, syrische Medien.

    Zum Tod des deutschen ehemaligen Fußballspielers Burak Karan (26) durch eine Bombe in Syrien:
    http://www.blick.ch/sport/fussball/international/deutscher-ex-nationalspieler-stirbt-im-syrien-krieg-id2539082.html

    • Barbara permalink
      24/11/2013 20:28

      Geschrei der Terroristen, wenn die Armee gegen sie vorgeht :

      Regierungsbezirk Al Hassake:

      Die syrische Armee und die nationalen Verteidigungskräfte übernehmen die Kontrolle über die Ortschaft Al Bajariyeh in der Nähe der Stadt Al Qamishli. Die Terroristen wurden ausgemerzt und die Einwohner danken den Sicherheitskräften.
      Die syrische Armee und die kurdischen Streitkräfte der YPG haben mehrere Offensiven unternommen, um die durch Terroristen kontrolierten Gebiete in diesem Regierungsbezirk zurückzuerobern.
      Vor Ort der syrische Nachrichtensender Al Ikhbariya :

      Die Liwa al Tawhid veröffentlicht eine Erklärung, die den Tod von Abd el Qader Saleh verkündet und in der sie „die Waffeneinheit mit dem einzigen Ziel, den Iran (oder die Schiiten) zu zermalmen“ fordert, und zwar vewi Sekunde 50 (سحق الصفويين). François Hollande hat Nethanyahu dasselbeVersprechen gegeben.
      القيادة العامة للواء التوحيد تزف استشهاد القائد المجاهد عبد القادر الصالح “ حجي مارع“

      Nekrolog :
      Abdel Qader al Saleh, 33 Jahre, war Chef der Liwa al Tawhid, der wichtigsten bewaffneten Gruppe im Norde Syrien mit acht- bis zehntausend Kämpfern.Er stammte aus Maher im Norden Aleppos, daher sein Spitzame Hajji Maher.
      Seine « FSA»-Gruppe ist der Hauptverantwortliche des Angriffs auf die Stadt Aleppo und der Einnahme eines Teils der Stadt und des größeren Teils des Regierungsbezirks im Sommer 2012.
      Er verkörperte die Banditentendenz, Schuggel, Plünderung und Diebstahl, alles unter dem Deckmantel der Religion. Le Monde schrieb am 12.9.2012: “ … eine Fotokopie, die einen Befehl an die Kämpfer der Hauptbrigade (Liwa al Tahwid) andeutet „nur Waffen und Autos zu nehmen“ … oder noch, „in den verlassenen Wohnungen keine Möbel zu entwenden.“
      Saleh war persönlich an der Schlacht von Qussayr beteiligt und er war sicher der bekannteste und vor allem durch Al Jazeera medienwirksamste Terroristenchef gewesen. Sein Tod bedeutet einen bedeutenden Rückschlag für die Terroristen, die er vor Kurzem umzugruppieren versuchte, wobei er etwa zehn Gruppen, darunter die al Nusra-Front vereinigte.
      Auf sein Konto gehen die Plünderung des Industriegebiets von Sheikh Najar, die Brandschatzung des Suqs von Aleppo und zahlreiche Massaker, darunter das des Al Berri-Clans.
      ‎1/8/2012 اعدم زينو بري +18

      http://www.liveleak.com/view?i=4f6_1384996230

      Hinterhalt für die Terroristen durch die syrische Armee, mehr als 50 Tote unter den freien Söldnern:

      Zum Tod von Abu Umar al Shishani:
      http://eaworldview.com/2013/11/syria-analysis-story-insurgent-leader-omar-chechen-means/

      Tod des amerikanischen Jihadisten Abu Dajana in al Hamra im Umland von Hama (das Original wurde von Youtube entfernt):

      Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie, 18.11.2013:

      – Die Armee hat die Kontrolle über das Industriegebiet mit den Fabriken im Osten des Flugplatzes Nayrab bei Aleppo übernommen, nachdem sie dort die letzten verbliebenen Terroristen liquidiert hat.
      – Die syrische Armee hat die Kontrolle über alle Bauernhöfe von Mahssa im Umfeld der Ortschaft Qariatayn im Umland von Homs übernommen.
      – Zwei Tote nach einem Beschuss des Viertels Wasaa und des Gebiets von Zablatani in Damaskus mit Granaten.
      – Putin und Rohani überprüfen den Ablauf von Genf II..
      – Dringlichkeitssitzung des Generalkongresses der arabischen Parteien in Damaskus.
      – Bogdanow: Der Iran ist ein wichtiger Partner im Friedensprozess.
      – Die irakische Armee unternimmt eine Reihe von Operationen gegen die Terroristen in verschiedenen Provinzen.

      Regierungsbezirk Aleppo :

      In Syrien hat die terroristische Gruppe «Al-Nusra-Front» 500 junge Syrer aus dem Regierungsbezirk Aleppo dazu gezwungen, sich ihr anzuschließen.
      Dabei darf man nicht vergessen, dass die östlichen Teile des Regierungsbezirks Aleppo unter der Kontrolle der Al-Nusra-Front stehen.
      Diese Zwangsrekrutierung erfolgte, nachdem die Al-Nusra-Front einen Generalapell erlassen und ihre Brigaden in Alarmbereitschaft gesetzt hatte.
      Die bewaffneten Brigaden haben Komitees gebildet mit der Aufgabe, die Häuser der Zivilisten zu durchsuchen und alle Leute zu ergreifen, die eine Waffe tragen können.
      Laut Aussage der Bewohner der Region haben die Brigaden ein Rundschreiben verfasst, das die jungen Leute dazu aufrief, zu den bewaffneten Gruppen zu stoßen, wobei sie sie vor jedem Ungehorsam warnten.
      http://french.irib.ir/info/moyen-orient/item/292913-recrutement-forc%C3%A9-de-500-jeunes-syriens-par-le-front-al-nosra

      Allerdings weiß man ja eigentlich schon seit Langem, dass die Eltern ihre Heranwachsenden, einschließlich der Mädchen, verstecken müssen. Das ist auch der Grund für das Exil von mehreren Familien, die Angst, ihre heranwachsenden Kinder entführt zu sehen. Einen Sohn nicht auszuliefern, bedeutet, dass die ganze Familie bedroht ist. Die Nachbarn müssen sie denunzieren. Auf dem Lande sind die Leute dem noch viel mehr ausgeliefert!
      Genau das erzählen die jungen Syrer und die Männer, die sich ergeben haben, nämlich, dazu gezwungen worden zu sein, sich der Opposition anzuschließen und das vollkommen glaubhaft, denn man hört es seit vielen Monaten!

      Stadt Aleppo:
      Die syrische Armee übernimmt die Kontrolle über das Krankenhaus Al Nour an der Ausfahrt vom Viertel Al Zabadiyeh und rückt auf der Straße Seif Al Dauleh – Al Zabadiyeh vorwärts.
      Quellen: Manqool news, Medienzentrum Aleppo, syrische Medien.

      Nachrichten aus Aleppo vom 19.11.2013 :
      Die Einwohner der Viertel westlich von Jamilieh können sich nun besser mit verschiedenen Waren eindecken und finden sogar Brot zu einem fast normalen Preis! Sie konnten sogar Diesel kaufen, um die Generatoren in Gang zu bringen, die es ihnen ermöglichen, Eliktrizität zu haben. Sie kosten eine ganze Menge. Die Einwohner hören die Kämpfe, aber ihr Viertel bleibt ziemlich ruhig. Dagegen sind die neuen Plünderer und Diebe in Bezug auf die Fabriken und Unternehmen die gefährlichsten Bandigten dieses sog. islamischen Emirats. Sie haben sich der Mühle einer Aleppiner Familie bemächtigt und um die Wohnung eines der Brüder der Familie zurückzubekommen, soll die Familie mindestens 3000 Dollar bezahlen.

      Regierungsbezirk Damaskus :

      Die syrische Armee verkündet das Ende der Operationen in Qara, die Schlacht ist gewonnen. Nach verschiedenen Medien sollen die Verluste bei den Terroristen in der Ortschaft in die Hunderte gehen.
      Quellen: Manqool news, Streitkraft der republikanischen Garde, Hussein Mortadah-Medien, Armeequellen.

      Die Armee trennt Jobar von Zamalka ab.
      Im Umland von Damaskus, genauer gesagt im Nordosten der Hauptstadt, kündigen die Eliteeinheiten der syrischen Armee die Vollendung der großen Militäroperationen an, die darauf ausgerichtet waren, Jobar von Zamalka abzutrennen. Nach Zerstörung mehrerer Tunnels und der Entfernung zahlreicher Stellungen postieren sich Scharfschützen oben in den Gebäuden, um jeden sich bewegenden Terroristen auszuschalten. Mit dieser Ankündigung sind die zur Front von Jobar gehörenden Terroristen nunmehr von jeder Nachschubquelle abgeschnitten. Die endgültige Erstürmung von Jobar muss nun abgewartet werden.
      Reportage des abchasischen Senders ANNA News :

      Die syrische Armee kontrolliert vollständig die Ortschaft Qara im Al Qalamun-Gebirge. Die Ortschaft ist in vier Tagen in die Hände der syrischen Armee und der Sicherheitskräfte gefallen, zahlreiche Terroristen wurden getötet.
      Die Sicherheitskräfte vor Ort haben damit begonnen, die selbstgebastelten Bomben und die IEDs zu entschärfen.
      Vor Ort der Fernsehsender Al Mayadeen direkt aus dem befreiten Qara:

      Fortsetzung :

      Nachrichten aus Damaskus vom 19.11.2013 :
      In Damaskus werden täglich Leute im christlichen Viertel zwischen Bab Touma (Thomastor) und Bab Sharqi (Osttor) und in der Bagdadstraße und der Aleppostraße im Norden in Richtung Süden bis zum Kreisel, von dem die Autobahn zum Flughafen führt, die am Bab Sharqi-Viertel vorbeiführt. Die Raketen fallen vor allem auf Schulen und Schulbusse.

    • Barbara permalink
      24/11/2013 20:35

      Habe vergessen, den Satz zu Ende zu bringen: In Damaskus werden täglich Leute Opfer von Mörserangriffen im christlichen….

Trackbacks

  1. Zu der fortgesetzten widerwärtigen Propaganda gegen Syrien und Russland #ARD … #Syria | Urs1798's Weblog
  2. Es gibt in #Daraa keine gemäßigten Kräfte #Syria #Southern_Front #Golan | Urs1798's Weblog
  3. Unterscheiden sich die “Rebellen ” von Homs-Syrien von den “Rebellen” in Anbar-Irak? Medien und Propaganda | Urs1798's Weblog
  4. Weitere Köpfe und ein katarischer Privat-Propaganda-Report über #Syrien. #Syria | Urs1798's Weblog
  5. Das ZDF unterschlägt in ihrer Yarmouk-Kriegspropaganda das Statement der UN #Syria #Syrien | Urs1798's Weblog
  6. Und wieder sind die FSA- Al-Kaidas in den vorwiegend christlichen Ort Maaloula eingefallen #Syrien #Syria | Urs1798's Weblog
  7. Die netten “Rebellen” der Tagesschau posieren mit drei Köpfen, die ARD zensiert die Wahrheit weg#Syrien #Syria | Urs1798's Weblog
  8. Update zur Lage im Umland von Damaskus und im Raum Aleppo | Mein Parteibuch Zweitblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s