Skip to content

Weitere Menschenrechtsverbrechen in #Syrien, systematisch von unseren Medien verschwiegen #Syria

22/12/2013

Ein Video, ich vermute es ist fast zwei Wochen alt und dürfte aus der Zeit der „Otaiba-Offensive“ in East Gouth, eventuell aber auch vom ersten Tag vom Angriff auf ADRA.  Beteiligt die FSA-Milizen, „Islamische Armee“, Ahrar al Sham- Sham-falcons, Jabhat al Nusra und sonstige Al-Kaida-Todesschwadrone.

Manchmal läßt sich auch ein abgeschnittener Kopf wieder zuordnen. So auch hier mit  aktiver Hilfe der Propagandisten von Todesschwadronen in und um Damaskus.

Ein Video mit einem schwerverwundeten Gefangenen, laut Beschreibung ein Hisbollah-Kämpfer. Eventuell vom Tag als sie in ADRA einfielen. Das Opfer bei Orient-TV vermarketet….Das Opfer kann auch ein Zivilist gewesen sein, sie haben sie nach Glauben aussortiert und ebenfalls umgebracht, andere werden als Geiseln gehalten und als menschliche Schutzschirme mißbraucht.

Opfer Adra oder noch von dem Angriff auf die fünf Dörfer bei Irbeen-Otaiba?

Opfer Adra oder noch von dem Angriff auf die fünf Dörfer bei Irbeen-Otaiba?

Das Video:

Ersatzlinks:

http://www.youtube.com/watch?v=XqDmT53f8x8

http://www.youtube.com/watch?v=AcmotziOBMA

Schwerstverwunden in der Hand von kaltblütigen Mörderbanden

Schwerstverwunden in der Hand von kaltblütigen Mörderbanden

Und dies dürfte der gleiche Gefangene sein, sie haben ihm den Kopf abgeschnitten. Die selben Banden agieren in ADRA, in Beit Sahem, in den Qalamoun-Bergen, in Tabqah,Raqqa, Deir Ezzor,…, überall in Syrien werden Geiseln durch die von westlich unterstützten Oppositions-Terroristen umgebracht.

Der Kopf dürfte von dem Verwundeten gestammt haben, die Ähnlichkeit sehr groß

Die  Ähnlichkeit mit der verwundeten Geisel sehr groß

.facebook.com/photo.php?fbid=1385007975085561&set=a.1375016302751395.1073741826.100007291141806&type=1&relevant_count=1

__

Ein Nachruf auf einen Hisbollah-Kämpfer welcher von den vielgelobten Tagesschaurebellen schwerstverwundet bei Adra gefangen genommen wurde. Sie haben ihrem wehrlosen Opfer den Kopf abgeschnitten.

Martyr Mujahid Hassan Izz al-Din, „Zulfikar“

——-

 

Die ADRA-Terroriten von der FSA- Islam Armee zusammen mit Al-Kaida präsentieren Geisel in Adra. Der Schuhabdruck -Stempel könnte ein Hinweis auf die Ermordung sein.

Foto zur Dokumentation:

Dokumentations-Foto über die kriegsverbrechen der westlich unterstützten banden, FSA nebst Al-kaida, ihre Verbrechen sind gleich!

Dokumentations-Foto über die Kriegsverbrechen der westlich unterstützten Banden, FSA nebst Al-Kaida, ihre Verbrechen sind gleich! Sie haben Zivilisten in ihrer Hand und haben bereits Massaker in Adra begangen.

Ein weiteres Video, diesmal von den IDLIB-Terroristen.

Auch sie ermorden eine Geisel, die Sandardbeschuldigungen, Tod eines Mädchens, Häuserzerstörung und Felder abgebrannt. Mit diesen Willkür-Anschuldigungen veurteilen sie jeden Soldaten und auch „Regierungsloyale“, Andersgläubige  als Kollaborateure zum Tod. Manchmal richten die Al-Kaidas auch FSA-Bandenmitglieder auf diese Art hin.

Der Gefangene vermutlich mit seinen Mördern kurz vor seinem Tod. Nein sie zeigen in ihrem Video nicht ob sie ihn erschossen oder ob sie ihm die Kehle durchgeschnitten haben.

IdlibMord2   

Ein junger MannIdlibTod

Das Video:‫القبض على شبيح واعترافه بقتل بنت وهدم 13منزل وحرق المحصول الزراعي في ادلب

Das Opfer wird als Schabiha bezeichnet:

Gefangene im Norden Aleppos-Kindi-Hospital, in der Hand von Todesschwadronen, auch sie sind für die systematische kaltblütige Ermordung von Gefangenen bekannt:

Das Schicksal der Gefangenen?

Ersatzlink: http://www.youtube.com/watch?v=6MCBMxQuQxA

Aleppkindi AleppoKindiG

Zweites Video, die Gefangenen werden geschlagen:

اسرى النظام في معركة تحرير مشفى الكندي 20 12 2013

Ich vermute sie werden sie ebenfalls ermorden, sie haben tapfer durchgehalten trotz monatelangem Beschuss durch des Westens unterstützte Mörderbanden von FSA, Liwa al Tawheed und Al-Kaida, CIA geführte NATO-Proxy-Milizen in einem verbrecherischen Angriffskrieg.

Eine Aufzählung der Mörderbanden damit man sieht dass sie alle mit Al-Kaida zusammenarbeiten, auch beim Kindi-Hospital von Aleppo:

Auf den Facebook-Seiten werden die Geiseln als unrein, als schmutzige Alawiten bezeichnet. Sie haben auch zwei Fotos gebracht, eines soll zeigen wie die Gefangenen Wein trinken, sieht eher aus wie eine trübe weiße Flüssigkeit, eventuell ein „Anis-Schnaps? Das zweite Foto soll die gute Behandlung durch die „Freiheitskämpfer“ zeigen. Haben sie die Geiseln der Jabhat al Nusra ausgeliefert?  Das bedeutet Folter und Tod. Sie haben keinerlei Repekt vor Menschenleben mit ihrer „Endzeit-Ideologie“ und ihrer Schariah-Auslegung. Allerdings morden Die FSA-Banden genauso.

Auch konnte man bereits im Video sehen dass die Gefangenen alles andere als gut behandelt wurden.

Sie sprechen von der „Syrischen Revolution“. Es ist keine Revolution, Mörderbanden und Söldner aus aller Welt sind in Syrien eingefallen, auch vom NATO-Westen geführt, direkt unterstützt durch das türkische NATO-Regime.

Translator“ …Photos of the finest Syrian Revolution

Some members of the Alawite sect unclean dirty, at the bottom of the image sip of wine before getting caught in the grip of the Mujahideen
In the upper image after it fell into the hands of the mujahideen and the looks on their faces attention and excellent care to the mujahideen …“
اضحكو يا شباب ……. من اروع صور الثورة السورية

بعض افراد الطائفة العلوية النجسة القذرة ، في اسفل الصورة يحتسون الخمر قبل الوقوع في قبضة المجاهدين
وفي الصورة العلوية بعد ان وقعوا في قبضة المجاهدين ويبدو على وجوههم الاهتمام والرعاية الممتازة لدى المجاهدين …

Das Foto: hfacebook.com/photo.php?fbid=645585205500727&set=a.562824960443419.1073741828.562769803782268&type=1

—-

Eine Geisel bei Deir Ezzor, ebenfalls in der Hand von Todesschwadronen:

أسر جندي للنظام بكباجب على حاجز جيش الاسلام ديرالزور2012

———

Bei diesem Gefangenen in der Hand der Jabhat al Nusra bei Daraa, kommt er aus Lbyen und ist ein Milizionär? Oder ist alles zusammengelogen?

Er wird allerdings als Kommandeur bezeichnet, schaltet die Jabhat al Nusra und die CIA-geführten Kriminellen der FSA bei Deraa aus?

Vorwurf Vergewaltigung, Diebstahl, Drogen, Zusammenarbeit mit der syrischen Regierung,  etc…

Kriegsverbrechen werfen sie ihm nicht vor wie systematische Gefangenenermordung, wenn er der Kommandeur der Billah-Brigaden ist, dann gehörte er zur CIA-geführten „Südlichen Armee“. Und iese Brigaden hat schon immer bei Daraa zusammen mit den Al-Kaidas gemordet.

Translator:“ Front victory arrest Cbih Abu Omar al-Libi, who raped a girl aged 18
Marwan Mohammed Aljahmani of the sons of the city of Sidon in the province of Daraa was arrested weeks before the front of the victory to him under the guidance of several counts of rape, theft, dealing with the Syrian regime, a commander of the battalion of the brigade Billah in the eastern region.“

Das Video:

————

Was werden die Todesschwadrone mit diesem Mann gemacht haben?

.facebook.com/photo.php?fbid=1386046771648348&set=a.1375016302751395.1073741826.100007291141806&type=1

Sreenshot zu Dokumentationszwecken „Jund al Sham“ :

Bei FB als Verräter und Spion bezeichnet. Auch ein Hinweis auf ein Willkür-Todesurteil. Diesmal in der Umgebung von Homs.“Homs Zara“.

Nein, ein Video habe ich nicht gefunden, ob das Foto die bevorstehende Ermordung zeigt?

Ganz offen zeigen sie ihre Verbrechen, sie schieben sie immer weniger der syrischen Armee unter so wie am Anfang mit False-Flag-Propaganda

Ganz offen zeigen sie ihre Verbrechen, sie schieben sie immer weniger der syrischen Armee unter so wie am Anfang mit False-Flag-Propaganda

Leider kann ich kein arabisch und es läßt sich nicht herauskopieren. Diese kriminelle Bande hat ein Statement über die „Ernte von Spionen“  verfasst.  Vermutlich Origial-Terroristen-PR-Seite.  .facebook.com/jondalcham

Sie schieben ihre Verbrechen immer weniger der syrischen Armee unter, sie zeigen sie ganz offen

Sie schieben ihre Verbrechen immer weniger der syrischen Armee unter, sie zeigen sie ganz offen

Dies Todesschwadron gehört „nun“ ebenfalls zu Al-Kaida, sie haben ein „offizielles“ Willkür-Büro „Special Prosecution Office opened by the Group Jund al-Sham “  eingerichtet um dann ihre Willkür-Urteile auch auszuführen. Weitere FB-Seite : .facebook.com/jundalsham6

JundSchariah

Das ist nur die Spitze des Eisbergs, die von unseren Medien schöngeschriebenen Mörderbanden bringen tagtäglich Geiseln um, seit mehr als 30 Monaten. Unsere Medien haben mit gemacht und Märchen über Anbar, Anwar, ….und andere eiskalte Mörderbanden und ihre Kommandeuere Akidi, Kader Saleh, Abdel Rasaq Tlass, Idriss, …, geschrieben. Sie sind Mittäter und sie wissen es!

Rückblick Homs auf die kriminelle Bande, sie findet sich immer wieder in meinem Blog, auch schon zu der Zeit als unsere westliche Journallie die Homser-Baba-Amr Todesschwadrone hochleben ließen:

Nur noch zwei Videos von dreien  vier vorhanden. Auf den verschiedensten Homserkanälen wurde die Folter im Video 1 den syrischen Sicherheitskräften untergeschoben. Angehörige identifizierten das Opfer, ein Zivilist, sie hatten Lösegeld bezahlt, der Entführte wurde dennoch umgebracht (irgendwo im Blog zu finden). Das sind nun also die Al-Kaidas welche rechtsprechen und sich ein eigenes Bestrafungsbüro eingerichtet haben! Ich glaube damals gehörten sie noch zu FSA….

Es sind Kriminelle und eiskalte Mörder, mit einer „Revolution“ haben sie wenig am Hut.

Das dritte Video welches verschwunden ist zeigte wie sie den Mann fürchterlich in einem Toilettenraum mißhandelten und behaupteten es wären syrische Sicherheitskräfte die dies täten. False-Flag-Propaganda, unsere zwangsbezahlte Journallie hat mitgemordet indem sie diese Propaganda gezielt wiederholte ohne hinzuschauen!

Video 1:

Video 2:

Video 4 , ein Teil der Mörder zu sehen:

Es ist die gleiche Miliz welche zivile Autos beschießt und die Opfer dann verbrennt mitsamt dem Fahrzeug. Ebenfalls in einem meiner letzten Einträge gezeigt.

Und dann kann man sich gut vorstellen was sie mit dem Mann, siehe Screenshot oben, gemacht haben. Vermutlich genauso ermordet wie die ganzen anderen Entführten zuvor,  als sie sich noch als „FSA“ bezeichneten.

Und obwohl das Alles ganz offensichtlich war und ist, wurden mit westlicher Geheimdiensthilfe Waffen an Kriminelle geliefert, die Kriegspropaganda gegen Syrien hat unteranderem unsere Tagesschau geliefert in Zusammenarbeit mit CNN, Arte, ZDF etc, sie haben Terroristen und Kriminelle weltweit rekrutiert gegen Syrien.

Auch hier ein Rückblick, Idlib, die Gehilfen von NATO-Erdowahn:

Es gibt Tausende dieser Morde welche unsere Journallie nicht gesehen haben will obwohl sie doch bei diesen Regime-Change-Todesschwadrone eingebunden waren. Sie haben für ihr Schweigen den Mund mit Preisen vollgestopft bekommen, der „Grimme-Preis“ gehört dazu.

Nein, Bilder kann man nicht vergessen, auch nicht Gerechtigkeit!

ErmordetKriminelle Kein Erbamen

Laut syrischen Medien wurden die Mörder von dem Geistlichen „Al-Bouthi“ vorgeführt. Sie hatten Sprengsätze in einer Moschee gezündet und viele Menschen zerissen.

Video folgt

Published on Dec 21, 2013

Confessions of a lose of assassinating martyr Mehrab „Mohammed Said Ramadan al-Bouti“ 12/21/2013″

19 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    31/12/2013 23:56

    Syrien : Ein Massaker namens « Adra »
    Nahed Hattar
    Mittwoch, 18. Dezember 2013

    Er ist Syrer. Er heißt Nizar Hassan Mahlan. Er war Ingenieur und arbeitete in einer der Hunderten von Industrieanlagen der Arbeiterkleinstadt Adra. Er lebte in einer Sozialwohnung mit seiner Frau Meyssoun und ihren vier Kindern. Mir wäre es lieber gewesen, dass diejenigen, die von ihrer Heldentat erzählten, uns deren Vornamen gegeben hätten, damit sie für immer in unsere Herzen eingraviert wären.
    Angesichts des Eindringens von etwa fünfzehn wahabitischen Monstern, die mit dem saudischen Geheimdienst in Verbindung stehen, in ihre bescheidene Wohnung haben die Eheleute gemeinsam beschlossen, zusammen mit ihren Kindern ihrem Leben ein Ende zu bereiten…. Eine Tat der menschlichen Würde, die mit der Barbarei konfrontiert ist und die normalerweise das Weltgewissen aufrütteln müsste!
    Für diese Eheleute war es nicht nötig, sich ein Szenario vorzustellen, das nun in Syrien unvermeidlich und wiederholt vorkommt. Eingeschlagene Eingangstür, blanke bluttriefende Messer, ungezügelte Mordinstinkte … Was sie erwartete, war fast bis in alle Einzelheiten vorhersehbar: Wird Nizar enthauptet aus dem einzigen Grund, dass er «Alawit» ist, bevor oder nachdem sein Frau vergewaltigt worden ist?
    Nizar wusste sehr wohl, was er und seine Familie riskierten, falls sie in die Hände dieser Mörder fielen, die von der Familie Al-Saud geschickt worden waren, um Damaskus und sein Umland von Alawiten, Drusen und Christen zu «reinigen». Er war entschlossen, dieses Risiko nicht einzugehen und hatte daran gedacht, vier Granaten aufzubewahren, die er dem Leichnam eines syrischen Soldatenmärtyrers abgenommen hatte. Er brauchte sie nur zu aktivieren.
    Die Explosion hat sie alle mitgerissen, ihn, seine Frau, seine vier Kinder und acht dieser blutrünstigen Monster! In einem kurzen Augenblick ist er aus dieser Welt gegangen, mutig und hoch erhobenen Hauptes. Dadurch, dass er sich den Tod gegeben hatte, hat er das Leben geheiligt. Sein Leben und das seiner geliebten Familie, die nicht eine einzige Sekunde den Drohungen der wahhabitischen Dolche nachzugeben hatte. Wie hätte er sonst noch seinem Leben, in das diese Monster menschlichen Antlitzes, die aber völlig entmenschlicht sind, eingefallen sind, einen Sinn geben können? Diese Monster, die sich in der Arbeiterkleinstadt Adra ausgebreitet haben, um «Siege » durch Plünderungen, Vergewaltigungen, Zerstörungen, Brandschatzungen und sektiererische Schlächtereien zu erringen!
    Dies ist eine der Geschichten eines Massakers namens « Adra » [1] [2], und es ist Zeit zu sagen, dass der König von Saudiarabien dafür die Verantwortung hat! Es ist Zeit zu sagen, dass wenn es auf dieser Welt nur ein kleines Bisschen an Gewissen gibt und ein Minimum an Gerechtigkeit, er und seine Prinzenkohorten, Sheikhs und mit ihnen die Herrscher von Qatar, sowie die Regierungsverantwortlichen der Türkei, alle vor den internationalen Gerichtshof gebracht werden müssten, um wegen dieses Massakers und Dutzender Anderer gerichtet zu werden, die von den Milizen begangen werden, die sie finanzieren und bewaffnen, bevor sie sie auf Syrien loslassen; einschließlich der schrecklichen Angriffe mit chemischen Waffen, die als Krieg gegen die Menschlichkeit gelten!
    Im gegensätzlichen Fall hat das syrische Volk das volle Recht, sich selbst für alles Erlittene Gerechtigkeit zu verschaffen : Die Tausenden Toten, die vielfältigsten Plünderungen des Reichtums des Landes, die Zerstörung der Infrastruktur, die Sabotagen, die das Land in Gefahr bringen…
    Es ist Zeit, dass die syrischen Medien die Dinge bei ihrem Namen nennen, die Einzelheiten der « Massaker » dokumentieren, so schrecklich sie auch sein mögen, und die offizielle, zurückhaltende Sprache aufgeben, um der Welt ohne Umschweife die abstoßende Wahrheit ins Gesicht zu schleudern, so wie sie ist. Diese unumstößliche Wahrheit, die heißt, dass Saudiarabien einen Krieg der ethnischen Säuberung und der massiven Zerstörung in Syrien führt!
    Zwar leistet die syrische nationale Armee Widerstand und rückt vor, aber keine Armee der Welt könnte alle Syrer im ganzen Land schützen, in dem einige Gebiete unter der Kontrolle dieser wahabitischen Eindringlinge sind, die dem Netzwerk der al Qaida angehören. Von nun an müsste Syrien der ganzen Welt einen SOS-Ruf aussenden, und wir müssten alle das vorherrschende Gerede abbrechen, das vorgibt, es handle sich hier um einen Konflikt zwischen einer Opposition und einem Regime, während die Wirklichkeit eine ganz andere ist: «Ein sektiererischer Krieg, den Saudiarabien gegen Syrien führt» !
    Es ist Zeit, dass die patriotischen Oppositionellen – die ihre Gewissensfreiheit bewahrt haben – ihre Haltung zum Ausrottungskrieg, der von Saudiarabien gegen ihr Land geführt wird, deutlich machen, dass sie zwischen Syrer und Verräter unterscheiden und sich ohne zu zögern einer Einheitsfront der Patrioten gegen die Barbarei anschließen. In Syrien geht es schon seit Langem nicht mehr um Reformen und Veränderungen oder um die Frage der Macht und ihrer Befugnisse. Es handelt sich ganz einfach darum, die Barbarei zum Scheitern zu bringen!
    Es ist höchste Zeit für die, die im Libanon, in Jordanien, im Irak, in Palästina und in der gesamten arabischen Welt noch gesunden Menschenverstand besitzen, die Konsequenzen daraus zu ziehen, was in Syrien vor sich geht. Es ist höchste Zeit, dass sie aufhören, nur in Hinblick auf ihre miserablen täglichen kleinen politischen Rechenspielereien zu handeln, denn die wahabitisch – salafistisch – takfiristischen Schwerter sind aus ihren Scheiden gezogen, dazu bereit, das Menschliche auf dieser syrischen Erde und anderswo zu bedrohen. Sie haben mit den Alawiten, Christen, Drusen, Ismaeliten usw. begonnen. Sie werden sich dann die Säkularen holen… dann die Sunniten, die nicht ihre abweichlerische Überzeugung teilen… dann die Sunniten, die eine Krawatte tragen… dann die, die sich rasieren… dann die, welche zu einer anderen Brigade als der Ihrigen gehören… dann diejenigen, die die Rechtmäßigkeit anzweifeln, Leichen zu schänden… Der endlose Teufelskreis ihrer Massaker, vorzugsweise mit blankem Messer!

    Es ist mehr als höchste Zeit, dass die US- und die europäischen Regierungen sich ein Bisschen von der Zwangsjacke serviler Interessen der multinationalen Unternehmen befreien und dass sie über die Gefahren nachdenken, die in ihren Ländern auf sie und die gesamte Zivilisation seit der Freilassung dieses überbewaffneten und mit Petrodallar milliardenschweren Ungeheuers lauern.
    Ein Ungeheuer, das sich tausendmal schrecklicher als der Nazismus erweist. Ein wahabitisch-salafistisch-takfiristisch-saudisch-qaidistisches Ungeheuer, das, was immer seine internen Streitigkeiten sein mögen, der Nazismus des 21. Jahrhunderts ist. Ein gehirnloser Nazismus! Der Nazismus einer historischen, politischen und kulturellen Dekadenz, der auf unsere Region losgelassen wird, genährt und manipuliert durch den talmudischen Imperialismus in seinen verschiedenen Varianten: jüdisch-zionistisch, jüdisch-christlich und jetzt jüdisch-islamistisch!
    Es ist Zeit anzuhalten und über den Sinn der Botschaft nachzudenken, die uns Nizar Hassan Mahlan, ein syrischer Ingenieur, hinterlassen hat!
    Nahed Hattar
    16/12/2013
    Quelle: Al-Akhbar
    https://www.al-akhbar.com/node/197097

    Nahed Hattar ist jordanischer Schriftsteller und Journalist mit Wohnsitz in Amman

    Anmerkungen:
    [1] Auf Fotos: Sie enthaupten und hängen die Köpfe in den Straßen der Arbeiterstadt «Adra» auf ! 17. Dezember 2013 / 18H 29.
    http://www.elmarada.org/politics/important-news/35753
    Übersetzung:
    Die takfiristischen Gruppen haben einen gewalttätigen Angriff gegen die Einwohner der Arbeiterstadt Adra nördlich von Damaskus gestartet. Sie haben die Einwohner aus ihren Wohnungen vertrieben, nachdem sie mit blankem Messer Dutzende von ihnen getötet und zerstückelt haben. Nach den letzten Nachrichten soll die Zahl der zu Tode gekommenen Opfer die Hundert übersteigen…
    Überlebende erzählen, dass ungefähr 1500 Bewaffnete der « Jabhat al-Islamiya » [der Islamistischen Front von Zahran Alloush] und der « Jabhat al-Nusra », sowie Hunderte von Individuen, die sich vorher aus benachbarten Gegenden unter dem Vorwand eingeschlichen hatten, dass sie zur Flucht gezwungen worden seien, die Nationalpolizei, das städtische Krankenhaus, die industrielle Bäckerei angegriffen haben… Sie haben Einwohner und Beamte erschossen oder erstochen… Sie haben auch einige von ihnen enthauptet und die durch Messerstiche verunstalteten Köpfe am Platz des Handels gepfählt. Diese Überlebenden sprechen von einem Massaker, das alle vorherigen an Horror überboten habe…
    Anmerkung dazu : Das Foto des Massakers zu diesem Artikel ist so untertitelt: « Operation der Enthauptung der Alawiten und der Nachkommen von Ibn al-Alqami, in der Arbeiterstadt Adra » und ist von DAECH veröffentlicht wurden [Akronym des islamischen Staates im Irak und in der Levante]. Was absoluter Betrug ist, denn alle Syrer ohne Ausnahme dienen und dienten als Zielscheibe; die Identität der Opfer dieser Kleinstadt Adra, die von den lokalen Medien veröffentlicht wurde, beweist das. Zu sagen, dass diese Massakrierer nur Alawiten und Schiiten im Blickfeld haben, dient nur einem Ziel: Endlich ihren «konfessionellen Krieg » in Syrien zu erreichen ! Und es ist fast unnötig zu erwähnen, dass es für dieses Massaker wie für die vorhergehenden keine Verurteilung durch die internationalen Organismen gibt, die darauf bestehen, in voller Kenntnis der Dinge weiterzulügen. Das zu ignorieren ist künftig ein Ding der Unmöglichkeit

    [2] Für noch mehr Einzelheiten: ‘Slaughtered like sheep’: Eyewitnesses recount massacre in Adra, Syria
    http://rt.com/news/adra-syria-massacre-witnesses-355/
    Auszug:
    “Civilians told us that the workers of an Adra bakery were all executed and burned during the first hours of the attack. Whole families were massacred. We do not have an exact estimation of the number because we are unable to get into the town, but the number is high,” Kinda Shimat, Syria’s Social Affairs Minister, told RT.
    Details of the executions are trickling out of the town as eyewitnesses tell their stories.
    “They killed everyone at the Adra Ummalia police station,” another fugitive from the town told RT. “And they killed everyone at the Adra Ummalia hospital where my sister works. She stayed alive only because she didn’t show up for work that day. There are about 200 people at the police station. They are civilians. The militants are hiding among them, using them as a shield to prevent the Army from bombing the police.”

  2. 27/12/2013 02:15

    Die Erklärung der faschistischen Terroristen-Organsitation Jabhat al Nusra zur Attacke auf das Kindi -Hospital

    „Front Sieg – die Erklärung Nummer (442)

    Der Sturm auf die kanadischen Befreiungs Krankenhaus in Aleppo nach zwei Martyrium

    Glücklicher König Schöpfer, der zu Recht zwischen den Menschen zu beurteilen geboten, und wir gingen zum Angriff Ähnlich reagieren, Gebet und Frieden auf der fröhlichen Bekämpfung sein, Prophet Muhammad, Friede sei mit ihm, und alle Auszahlungen und Mechanismus, aber nach;

    Nach einer Belagerung, die für mehr als 5 Monate gedauert, die militärische Alnasiri auf der Achse der Ostfront in Aleppo, und stoßen die Mudschaheddin diesen Fortschritt und verursachen große Verluste in den Regionen Alnkiran Tel Sheikh Yusuf, begann Betriebsraum „Herz“ eines gemeinsam – und der US-geführten militärischen Front Nasra Vorderseite beinhaltet die Islamische Bewegung Sham islamischen Morgengrauen – der Prozess der Beendigung der Hoffnung, den Segen der Armee Alnasiri Zugang zum Krankenhaus, und die Aufhebung der Belagerung der kanadischen Soldaten in einem Tor in der Nähe der nördlichen Aleppo Prison Aleppo Mittel, die nur einen Steinwurf von der kanadischen Krankenhaus ist gefangen.

    Nach mehreren Versuchen, in das Krankenhaus zu brechen, war der Kanadier zuletzt am Mittwoch, 30. Muharram 1435 AH, entsprechend 2013.04.12, wo die Mudschaheddin in den Morgen dieses Tages, weht ein Fahrzeug BMP Bombe eine große Menge Sprengstoff wurde in der Nähe des Gebäudes geparkt hat das Krankenhaus einen direkten Treffer auf das Gebäude gemacht – Gott sei Dank – , und Mudschaheddin versuchte dann stürmen das Gebäude, aber die Operation war nicht erfolgreich, und die Seite der Mudschaheddin nach der während ihre Positionen in Rabat und Engagement Aufrechterhaltung mit Elementen der Armee Alnasiri die Länge der Zeit, die den Betrieb gefolgt; Das Ergebnis der Bombardierung von gepanzerten Auseinandersetzungen, die Tötung von neun Mitglieder der Armee Alnasiri gefolgt, eingegeben hat Mudschaheddin in diesem Tag in den ersten Stock und die zweite und dritte und verwendet leichte und mittlere Waffen und Panzerfäusten und schwer, und zum Glück, wenn überhaupt.

    In einer Zeit, am Freitag, 16. des Monats Safar 1435 AH, entsprechend 2013.12.20 begann Mudschaheddin Gerichtsprozess um das Gebäude-und Steuer stürmen, Fjhezwa Hahanitn Bomben in großen Mengen von Sprengstoff, war ein Plan, in das Gebäude, wo der Prozess begann mit der Gründung der Märtyrer Helden „Abu Abschied Kurdistan zu brechen „und“ Abu Turab Kurdistan „- akzeptieren sie Gott – blies Hahantehma bauen das Krankenhaus die alte und ermöglichen so Abu Abschieds mehr durch ihn in den Prozess zu erreichen, wie es erreicht seine LKW-Bombe in das Herz des Gebäudes und explodierte dort und dann gefolgt von“ Abu Turab „, um den Rest des Gebäudes auszustatten, und gibt die evakuiert Aggregate zum Gebäude und Emctonh Geschossdecken Alangmasien; ging Mudschaheddin des Gebäudes erste und tötete die viele Elemente der Armee Alnasiri und konnten es bei Sonnenuntergang am Freitag kontrollieren, und das Banner des Monotheismus über das Gebäude, die Erhöhung der Mudschaheddin Anruf nach Marokko aus dem Gebäude, um Msaarham Richtung Gebäude folgen II – das neue Gebäude -, die Entwicklung von Elementen der Armee getötet wurden und es Alnasiri Familien und kündigte die Mudschaheddin die volle Kontrolle über die beiden Gebäude vor dem Abendessen am Freitag, 16. des Monats Safar 1435 AH, entsprechend 2013.12.20, Lob und Dank gebührt Allah.

    Die Verluste waren die Armee Alnasiri toll – zum Glück -, sie zu töten fast 50 wurde mehr als 20 von ihnen gefangen genommen Alnasiri Lieutenant „Tareq al-Shami“, Operationschef Krankenhaus Kanadier, wurden zerstört Fahrzeug BMP wurde von der Armee Alnasiri in seiner Arbeit dort verwendet, Die Schafe Mudschaheddin Tank und Kanone Kaliber 23 mm und viele der Waffen und Munition vielfältig, zum Glück.
    Und endet mit einem Sieg am Freitag, den heiligen Tag des Herrn der F gezeigt, Zorn und Rache für die Märtyrer, die Aleppo gestorben sein Worlds Schlagzeug Tod durch feindliche Alnasiri über den Kopf geworfen. Die Liberalisierung des kanadischen Mudschaheddin haben einen großen Schritt in Richtung brechen die Mauern „Zentralgefängnis von Aleppo“, die immer noch Mudschaheddin Front Sieg an den Wänden stationiert und warten auf den Tag, der die Ungerechtigkeit der Gefangene von Sunniten anfällig dort zu erhöhen genommen .. Und es kann bald sein….“

    Ich distanziere mich ausdrücklich von diesen Menschenrechtszertretern

    Das Terroristen-Propaganda-Video

    Fotos;

    طارق الشامي حلب
    Tareq al-Shami
    Der Kommandeur welcher das Kindi-Hospital mit seinen Mannen so lange verteidigt hatte:

  3. 26/12/2013 03:10

    Eine gute Nachricht, die Moadamia-„Rebellen“ haben sich mit der syrischen Armee geeinigt und den bewaffnetn Kampf aufgegeben. Über Moadamiah wehen nun wieder die syrischen Farben.
    Von ihren „Kampfkollegen“ werden die Moadamia-Rebellen als Verräter gebrandmarkt. Sie kochen vor Wut, wenigstens bei FB

    Hoffentlich hält der Waffenstillstand.

  4. 26/12/2013 01:40

    Auch ein Video mit einem Gefangenen beim Kindi-Hospital:

    Hier lassen die Terroristen einen Gefangenen verbluten:

    • 26/12/2013 02:36

      Im syrisch -irakischen Grenzgebiet. Ein Terroristenkonvoi zerstört durch die irakische Armee. Ob die russischen Kampfhelikopter im Einsatz waren?

  5. 24/12/2013 14:19

    http://213.178.225.235/eng/21/2013/12/23/519195.htm

    Terrorist gesteht Geld und Waffen aus Katar und Saudi Arabien erhalten zu haben

    23.12.2013

    Damaskus, (SANA) Der Terrorist Mohammad Anas Barakeh und eine Anzahl von Terroristen gestanden eine Anzahl von Zivilisten sowie Soldaten getötet und Geld sowie Waffen aus Katar und Saudi Arabien erhalten zu haben.
    Gesendet durch das syrische Fernsehen, Barakeh sagte in seinem Geständnis dass er im Auftrag von seinem Vater als Imam von der Großen Moschee von al-Qadam arbeitete und mit dem Beginn der Ereignisse in dem Gebiet hielt er eine Ansprache um die Menschen zu Protesten zu provozieren bevor er sich der Gruppe anschloss die sich selber „al-Baraa bin Malik“ nannte angeführt durch „Abu Hamza Zakaria“.
    Er ergänzte dass seine Gruppe Armee Kontrollpunkte im al-Qadam Gebiet sowie anderen Gebieten angriff und sie töteten und schlachteten Menschen ab.
    Er sagte weiter dass Mitglieder von der sogenannten „Liwa al-Sahaba“ drei Soldaten entführten und dass er eine Fatwa herausgab sie zu erschießen außer einen von ihnen welcher durch „Abu Abdullah al-Salafi“ geschlachtet wurde nachdem er „Allahu Akbar “ sagte.
    Der Terrorist Barakeh ergänzte dass seine Gruppe Anweisungen aus dem Ausland erhielt die Menschen gegen den Staat aufzuwiegeln, wies darauf hin dass seine Gruppe 5 Mill. SYP ( 25.906,74 €) sowie Waffen aus Katar und Saudi Arabien erhielt.

  6. Herbert permalink
    22/12/2013 17:58

    Video: Sprengstoffanschlag (LKW mit 20 Tonnen Sprengstoff) auf das Kindi-Krankenhaus in Aleppo:

  7. 22/12/2013 16:33

    http://213.178.225.235/eng/21/2013/12/22/518850.htm

    Terroristen zugehörig zur Jabhat al-Nusra gesteht die Ermordung vo0m Scheich al-Bouti

    Damaskus, (SANA) Eine bewaffnete terroristische Gruppe angeschlossen zur Jabhat al-Nusra gestand die Ermordung vom Scheich Mohammad Said Ramadan al-Bouti von der al-Imam Moschee in Damaskus nachdem es vom Anführer von der Jabhat al-Nusra befohlen wurde.
    „Nachdem der Scheich al-Bouti die Operationen der Jabhat al-Nusra in Syrien kritisierte haben wir den Befehl bekommen ihn zu töten auf Grund einer Fatwa durch das Oberste Rechtsbeamten von der Jabhat al-Nusra, Rufname Abu Khadijeh al-Ordoni,“ sagte die bewaffnete terroristische Gruppe in ihrem Geständnis gesendet am Sonnabend durch das syrische Fernsehen.
    Die terroristische Gruppe sagte es wurde geplant Scheich al-Bouti im al-Hamidiyyeh Basar zu ermorden nachdem das Freitagsgebet in der Umayyaden Moschee beendet hat während sein Auto den Basar durchquert.
    „Der Plan wurde geändert nachdem wir Informationen bekamen dass Scheich al-Bouti Aufenthaltsort jeden Donnerstag die al-Iman Moschee ist für religiösen Unterricht so dass die Ermordung in der Moschee stattfand,“ sagten die Terroristen.
    Sie sagten dass Plan vom Überfall auf das Auto Scheich al-Bouti durch eine Person die einen Sprengstoffgürtel trägt geändert wurde aus Furcht dass es gepanzert sein könnte.
    Die Terroristen ergänzten dass die Jabhat al-Nusra die Ermordung nicht zugab da sie stark bedauert und abgelehnt wurde durch das syrische Volk weil die Ermordung eine religiöse Persönlichkeit traf und eine große Anzahl von Betenden.
    Am 21. März, ein Selbstmordbombenanschlag traf Scheich al-Bouti während er eine religiöse Lektion in der al-Iman Moschee erteilte.
    Der Minister vom Awqaf (Religiöser Stiftung ) rief, in einem Interview mit dem syrischen Fernsehen, alle islamischen Gelehrten auf sich der Gefahr bewusst zu sein vom takfiristischem Geist für den Islam, sagte dass Scheich al-Bouti es möglich war durch seine Predigen dem wahabitischen Gedanken entgegenzutreten.
    Seinerseits, das Oberhaupt von den Gelehrten von der Levante, Mohammad Tawfik al-Bouti sagte dass diese Terroristen Werkzeuge sind in den Händen vom Zionismus, der USA und den Verschwörern am Islam, dem Heimatland und dem syrischen Volk.

Trackbacks

  1. Zahran Alloush präsentiert Geiseln in Käfigen als menschliche Schutzschilde #Syria #Damascus #دوما #Douma | Urs1798's Weblog
  2. Syrien-Westunterstützter Terrorismus-Gefangene in Käfigen auf den Dächern als menschliche Schutzschilder. – Russland Passagiermaschine und weiter Eingesammeltes | Urs1798's Weblog
  3. Israel auf der Seite von FSA-Todesschwadrone und der Terror-Organisation Jabhat al Nusrah #verbrecherischer Angriffskrieg #Syria #Syrien | Urs1798's Weblog
  4. Gen. Abdul Ilah Al-Bashir al-Naimi FSA Chief, Führer der Todesschwadrone von Kenitra und nun neuer Boss vom SMC? | Urs1798's Weblog
  5. Sadistische “Rebellen” zwingen ihre Geiseln sich gegenseitig zu mißhandeln #Syria | Urs1798's Weblog
  6. Weitere Kriegsverbrechen in Syrien, Daraa und anderswo, ob FSA oder Al-Kaida, sie sind Menschenrechtszertreter#Syria | Urs1798's Weblog
  7. Mit dem www.adoptarevolution.org-”HILFERUF aus YARMUK” aus Syrien Libyen machen | barth-engelbart.de

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s