Skip to content

Aleppo- Propaganda- Rätsel- die Straße nach Al-Bab #Syrien #Syria

03/01/2014

31.12.2013

Verschiedenste Darstellungen, angefangen von Fassbomben, eine Rakete direkt auf den Bus, eine Granate direkt auf den Bus. Jedesmal wird die syrische Regierung von den Oppositionskanälen verantwortlich gemacht.

Ich kann nicht sagen woher das „Geschoss“ bzw die Explosion kam. Vermutlich war es keine Rakete direkt auf den Bus. Auch dürfte eine Shell nicht den Bus direkt getroffen haben.

Eine Propaganda-Berichterstattung von einer der führenden Oppositions-Seiten von Aleppo:

„…Rakete direkt auf den Bus“

http://tinyurl.com/lb2nnqa

Das Video:

Sicher ist jedoch, es hat auch Zivilisten getroffen, darunter mindestens ein Kind sowie Händler, eventuell Passanten, wie in den Videos zu erkennen ist. Überall Obst und Brot  am Boden in Blutlachen. Umgestürzte Stände.

In  Läden brennt es, dort liegen auch Leichen. Stände und Markisen rechts vom Bus zerstört.

Wenn man sich die Videos auf den Oppositionskanälen anschaut, so befinden sich auf der rechten Seite des Busses Schrapnelleinschlägen, vorwiegend in der Mitte beim Ausstieg bis nach vorne zur Einstiegstüre. Dies spricht gegen eine Rakete und gegen einen direkten Treffer auf den Bus.

SchrapnellAusstiegmitte

Durchlöchert bei dem Ausstieg Mitte Richtung hinten

Schrapnelleinschläge rechst

Schrapnelleinschläge rechst, Einstieg vorne

Rechts vom Bus befinden sich Häuserwände, kleine Geschäfte. Wie sollte eine Rakete von rechts eingeschlagen haben durch die Häuser?

Die Hinterreifen des Bus sind nicht platt wie die Vorderreifen. Als der „Shahab-Filmer“ kommt, brennt der Bus hinten sowie der ausgelaufene Treibstoff.

Vorne steht neben dem Bus ein weißer „Kleinbus/Lieferwagen“ dem auch die Frontschutzscheibe fehlt. Die rechte Seite des weißen Lieferwagens/Kleinbusses ist oben am Holm blutbespritzt, die seitliche Schiebetüre ist offen. Vermutlich wurden die Insassen bereits geborgen, falls welche darin waren.

Als man den Lieferwagen aus der Brandzone schiebt, hängt hinten unten einen zerfetztes Körperteil, vermutlich Stücke von einem Arm und eine Hand. Der „Lieferwagen/Kleinbus“ ist hinten beschädigt, es sieht aber nicht nach einem direkten Treffer aus. Die Explosion dürfte vermutlich hinter dem Lieferwagen, bei den Häusern und rechts neben dem Bus stattgefunden haben.

Der rote Bus hat jedoch noch die Frontscheibe, wenn auch auf der Fahrerseite beschädigt Sprünge aufweist. Sämtliche anderen Scheiben scheinen zu fehlen. Durch Bergungsarbeiten oder die Explosion? Man sieht nicht wieviele Menschen im Bus waren, man sieht nicht ob Bewaffnete den Bus als Transportmittel genommen haben. Man bekommt auch später keine Krankenhausbilder gezeigt.

Zwei Körper werden noch aus dem Bus geborgen, sie werden auf die Straße gelegt.

Vermutlich zeigt keines der Videos den Hergang kurz nach dem Ereignis. Die Videos zeigen nicht die Bergung von Verletzten, bis auf einen Mann welcher mit Beinverletzungen davonhumpelt, gestützt auf einen anderen Mann.

Ein Video welches zusammengeschnitten ist, auch es zeigt nicht den Beginn. Aufgenommen von erhöhter Position, vermutlich aus einem der nebenstehenden Häuser direkt an der Ecke. Es kann sein dass auslaufender Sprit von dem weißen „Kleinbus/Lieferwagen“ auch den Bus mit angesteckt hat. Das Emblem ( ich nenne es einen roten Vogel mit blauen Flügeln)  kenne ich von den Al-Kaida-Kanälen. Ein Al-Qaida-Filmer in einem „Rebellen“-Hauptquartier?

Ich vermute der Ort, der Kreisverkehr  ist hier, auch wenn er gezielt seit Wochen eingenebelt ist, die Straße von Al-Bab, ein Kreisverkehr:

http://wikimapia.org/#lang=de&lat=36.208269&lon=37.191854&z=15&m=b

http://wikimapia.org/#lang=de&lat=36.208295&lon=37.192004&z=18&m=m

Dieses Video gehört ziemlich ans Ende der Serie, die „Feuerwehr“ ist da und löscht die restlichen Brände, darunter auch den Bus. Zerfetzte Menschenteile werden eingesammelt und von einem „Revolutionär“ gezeigt, der Bart rot (Henna?) eingefärbt wie man es oft bei den Al-Kaidas sieht. Ihm fallen Leichenteile während seiner „In  die Kamera-Rede“ aus dem Plastikgitterkorb.

Auch hier wird von einem direkten Angriff auf einen Linienbus gesprochen:

Video1 noch von der Straße aus gefilmt:

الشعار دوار الحلوانية سقوط صاروخ على باص نقل عام خط مساكن هنانو عدسة

In „seinem“ Video sieht man eher, dass einer der Läden am stärksten betroffen ist neben dem Bus und hinter dem weißen Platz wo der weiße Lieferwagen/Kleinbus stand. Ob eine Granate in den Laden eingeschlagen ist oder die Explosion eventuell aus dem Laden kam, sieht man nicht. Dort lagen die meisten der zerfetzten Leichen, dort war das meiste Blut.

Hier so ziemlich alles an Bränden gelöscht, ein Jugendlicher gibt seinen Senf dazu, die Frage, war er Augenzeuge oder ist er erst viel später hinzugekommen.

Hier die Betitelung: “ Artilleriegeschoss in einem Bus Passagier an einem Kreisverkehr Ahalouanah 2013.12.31 fallen“

سقوط قذيفة مدفعية على حافلة نقل ركاب عند دوار الحلوانية 31-12-2013

Keine Chance zu erkennen oder herauszufinden wer der Verursacher war. Vielleicht war es auch ein Selbstmordanschlag auf ein Büro, einen Stützpunkt von „Revolutionären“ durch andere „Revoluzzer“. Eine RPG abgefeuert, ein Sprengstoffgürtel gezündet, ein versehentlich hochgegangener Sprengsatz…

Zum Abschluss ein Bild was viel aussagt oder aber auch nichts.

Made in USA

Made in USA

Viele Bewaffnete, viele Jungen die hinzukamen, keine Mädchen oder Frauen zu sehen. Auch nicht unter den Toten.

Nachtrag:

Hier ein Video ebenfalls von der Gegebenheit, jedoch aus anderer Sicht gefilmt. Im Video auch zwei Frauen, eine in Schwarz und eine mit einem weißen Kittel:

Von woher werden die Menschen geborgen, aus den Geschäften? Männer karren Fässer davon, eine „kleine Sprit-Verkaufsstelle“, Heizöl?

Fässer weg

Im hinteren Teil  im Video hört man eine weitere Explosion, sie kommt anscheinend nicht vom Bus. Was ist explodiert? In der Wellblechhütte mindestens ein Mann welcher kurz danach sein Fensterchen schließt. (etwa bei min. 0.18)

Wellblech-Hütte

Wellblech-Hütte

Es werden auch in diesem Video keine Menschen aus dem Bus geborgen. Aber es werden Menschen vermutlich aus dem „Eckhaus“ getragen. Immer mehr bekomme ich den Eindruck dass die Explosion(en) im Haus stattgefunden haben könnten.

Auch dieses Video gibt keinen Aufschluß:

Was es mir zeigt ist dass das Ganze aufhören muß. Leider wollen die Milizionäre bis zum Sieg oder den Tod kämpfen, sie haben sich in Wohngebieten verschanzt, viele der Einwohner sind geflohen.

Noch ein Nachtrag, Hand auf´s Herz, Kinder bezeugen das die syrische Regierung verantwortlich war…Sie sind nicht geschockt sondern begierig darauf zu erzählen.

Ehrlich gesagt, ich glaube ihnen nicht.

شهادة طفل من حي طريق الباب في مدينة حلب عن المجزرة التي ارتكبتها القوات النظامية في الحي

Dieses Video, da ist der Bus schon ziemlich abgebrannt, es hilft ebenfalls nicht weiter:

Wird ergänzt wenn weitere Videos erscheinen

7 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    11/01/2014 03:30

    Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie, 30.12.2013:

    – The Independent: „Al-Saud (Saudiarabien) bietet seine Unterstützung für das Wiederauftauchen von Al-Qaida an.“ Dies zum Nichtverstehen des französischen Präsidenten François Hollande, der diesem Land noch weitere Waffen verkauft hat. Diese Angelegenheit wird schlimm enden …
    – Syrien verurteilt aufs Schärfste die beiden terroristischen Taten in der Stadt Wolgograd.
    – Terroristen in Homs, Aleppo, Daraa und im Umland von Hama getötet
    – Évakuierung einer großen Anzahl von Einwohnern aus der Arbeiterstadt Adra

    Regierungsbezirk Damaskus, Regierungsbezirk Deir Ezzor, Stadt Homs :

    – Die syrische Armee und die Sicherheitskräfte evakuieren Tausende Einwohner der Ortschaft Adra nordöstlich von Damaskus, wo die syrische Armee Fortschritte erzielt. Die evakuierten Bewohner waren von den Terroristen in der Stadt umzingelt.

    – Die syrische Armee hat das Dorf Al Jafrah beim Armeeflugplatz von Deir Ezzor nach einer gescheiterten Terroristenoffensive unter ihrer vollen Kontrolle. Die syrische Armee und die Sicherheitskräfte übernehmen die Kontrolle über die Umgebung des Dorfes Al Maariyah nach einem Gegenangriff, der zahlreiche Terroristen getötet hat. Viele Terroristen wurden auch im Dorf Al Jafrah getötet. (beginnt bei 4:25).

    -Die syrische Armee und die nationalen Verteidigungskräfte rücken im Viertel Bab Hud in der Stadt Homs vor, zahlreiche Terroristen wurden getötet. (beginnt bei 7:59).
    Vor Ort die Reportagen des syrischen Fernsehens:

    Kaum jemand kann sich wohl die Situation in Aleppo in allen Einzelheiten vorstellen. Vor Kurzem erhielt ich eine Facebooknachricht einer Freundin, die davon sprach, wie ihre Tante in Aleppo gestorben ist: Nach einer Woche ohne Strom und Wasser hat die alte Dame nicht mehr überleben können. Hinzu kommt die ständige Angst und Panik, auch in den westlichen Vierteln!
    Man muss wissen, dass diese syrischen und sogar aleppinischen freien Söldnerarmee- und Liwa al Tawhid-Leute bis jetzt noch immer an der Spitze dieses mehr oder weniger großen Chaos stehen und sich noch immer um diese eingebetteten Ausländer kümmern, die sie in diesen komplexen Vierteln herumführen. So wissen sie sehr gut über die Familien von Aleppo Bescheid. Aleppo ist auch ihre Stadt oder die Stadt ihrer selbsterklärten Chefs!
    Aleppo ist ein großes Dorf und es hat auch alle Verräter, Kollaborateure und gekauften oder terrorisierten Komplizen oder Hungrige, die kein Geld mehr übrig haben und die denen Informantionen anbieten, die vom Rif kommen, wie die Aleppiner sagen, vom Umland, oder aber von Saudiarabien oder Tunesien oder von anderswo her.
    Die wussten sehr wohl, welche Fabriken, welche Geschäfte, welche Lager sie ausplündern sollten, wen sie als Geisel entführen sollten, um dann Lösegeld von der Familie zu verlangen: Lösegeld, dessen Summe mit diesen unglücklichen Aleppiner Familien ausgehandelt wird, die wissen, dass sie sich mit ihnen arrangieren müssen, denn es gibt keine funktionierende Polizei oder Justiz mehr!
    Die freien Söldner und ihre Freunde stahlen die persönlichen Papiere der Abwesenden, deren Häuser in der Altstadt sie besetzt hielten, alles was diesen gehörte, sogar die Adressbücher und sie terrorisierten dann die Nachbarn, um zu erfahren, wer wer war und wer bei den Leuten arbeitete, um das alte Haus zu restaurieren, das wie alle anderen in schlechtem Zustand gewesen war, bevor die Stadt Aleppo zusammen mit der deutschen GTZ das Projekt zur Rehabilitierung der Altstadt von Aleppo in Gang setzte und subventionierte, dabei auch mit Unterstützung der Freunde Aleppos in Deutschland.
    Sie rissen Möbel aus der Wand, klopften Wände auf, in der Hoffnung, dort irgendwie verstecktes Geld zu finden, stahlen alles, was nicht niet- und nagelfest war und sogar Rohre in den Wänden, Badarmaturen, usw… Fotos der Besitzer, persönliche Papiere wurden auf die Straße geworfen, wo manchmal gute Nachbarn sie auflasen. …Sie verlangten Geld von der Familie, um das Haus zu verlassen, so wie sie es tun, wenn sie einen Platz besetzen. Das hätte aber auch nichts genützt, weil dann die nächste Gruppe eingezogen wäre mit genau denselben Forderungen.
    Dasselbe machten sie auch mit den aufwendig restaurierten Altstadthotels, wo sie dann ihre eingebetteten westlichen « Journalisten » empfingen, die, wenn sie nicht ganz blind waren, sich eigentlich fragen mussten, wo sie da ihre Nächte verbrachten. Alle Syrer wissen das und die Gespräche drehen sich oft darum : Was sollte man tun ? Von wem etwas erfahren vom Lebens- oder Arbeitsplatz in diesen Vierteln unter « demokratischer » Herrschaft, denen sich keiner ohne deren Erlaubnis nähern darf?
    Manchmal lebte ein näherer Verwandter in so einem Haus, nachdem er aus einem Vorort geflohen war und dann im Haus seiner Verwandten Zuflucht gefunden hatte, auch wenn er dort wieder von den Ereignissen eingeholt wurde! Und wehe, sie fanden dort Alkohol vor: Dann wurde der arme Mann mit dem Tode bedroht, wenn er nicht sagte, wo die Besitzer des Hauses seien, ob sie Muslime seien, warum da der Alkohol sei usw.
    Diese schöne Altstadt, in der nicht die Schicken und Reichen wohnten, sondern eher einfache Leute, die über das Altstadtprojekt einen zinslosen Kredit zur Renovierung ihres Hauses bekommen hatten und wo der eine oder andere Intellektuelle seine Liebe zu einem leerstehenden Haus entdeckt hatte, das er dann liebevoll herrichtete.
    Von manchen Vierteln unter der Kontrolle dieser „moderaten Rebellen“ hat man gar keine Informationen, da sie nicht zugänglich sind. So manche Familie weiß nicht, was aus ihren Lieben in diesen Vierteln geworden ist, die Menschen dort igeln sich in ihren Häusern ein, oft viele Menschen zusammen, wenn man aufgenommene Flüchtlinge mitzählt, und wagen es kaum, auf die Straße zu gehen, da das Leben in den Vierteln unter FSA-Herrschaft gefährlich ist.
    Ein anderes Beispiel: Eine der großen Mühlen um Aleppo, die von der freien Söldnerarmee besetzt ist. Die Besitzer können dort zwar noch arbeiten (wenn es Strom gibt), sie müssen den „Revolutionären“ aber 5000 Dollar pro Monat geben, damit diese nicht alles plündern, und natürlich bekommen die das Mehl. Wenn man den Besitzern, meist sehr frommen Muslimen, dann erzählt, dass die freie Söldnerarmee im Westen bei den Medien als demokratisch gilt, dann setzt dies eine Tirade in Gang über diese Strolche und Halsabschneider im doppelten Sinne, und über die westlichen und Golfregime. Auch darüber, dass andere Länder ihre Verbrecher nach Syrien entsenden, um sie möglichst kostengünstig zu entsorgen. Kein Wunder, dass der Abschaum der ganzen Welt in Syrien auftaucht und dort den Menschen das Leben zur Hölle macht.

  2. 08/01/2014 12:49

    Eingesammeltes

    Die FSA-Terror-Milizen geben nun ein Video als „von ISIS ermordete Gefangene aus“ .
    Ortsangabe das Hauptquatier der ISIS in Aleppo.

    Ich denke dies ist nicht das Hauptquatier der ISIS von Aleppo. Eher zwischen AlDana Richtung Aleppo, dort haben die FSA-Banditen ISIS bekämpft.

    Ich glaube auch nicht dass es Morde von der ISIS sind, ich halte es für False Flag Propaganda.
    Die Toten vemutlich gefangene ISIS-Anhänger, ermordet von den westlich unterstützten FSA-NATO-USrael-Handlangern, ausgeben als ermordet durch ISIS.

    Die moderate FSA-Todesschwadron fängt wieder an mit ihren False-Flag-Propagandamethoden so wie vor fast drei Jahren, das Ziel diesmal die ISIS, nicht die SAA.

    Das Video, die Toten ermordet mit großer Wahrscheinlichkeit von FSA-Milizen.
    Im Video die FSA-Terrorbanden verhalten sich so wie sie sich immer verhalten wenn sie Gegener getötet haben. Ihre Sprechchöre zeugt von Triumph, nicht von der Entdeckung getöteter FSA-Kumpels, sondern vom Gegenteil.

    Bei den weiteren Serien-Videos, eventuell doch das HQ der ISIS.

    Im Gegensatz der zwei Tage langen Propaganda wurden die Leichen nicht in den Hof geworfen, sie wurden dort ermordet.
    Ich bleibe babei, es dürfte sich um ermordete ISIS handeln. Die FSA unterscheidet sich nicht in ihren Methoden.
    Bei etwa 0.57 minute bei einem umgedrehten Leichnam ein schwarzes Fransentuch. Der Umgang mit den Körpern ist ruppig. ich denke es sind keine durch die ISIS ermordeten gefangenen, sie wurden von der FSA ermordet. Teilweise ist das Blut noch nicht ganz getrocknet.

    Die Banden und Propagandisten in der Videoserie zeigen keinerlei Anzeichen von Bedauern ob der Toten. Die im Gebäude liegenden sind auch nicht gefesselt, es sind tote ISIS. So wie es aussieht sind die Toten im Gebäude und auch Außerhalb etwa zur gleichen Zeit umgekommen.

    Würde die westliche Propaganda aus dem Vorfeld nur etwas stimmen, müßten die Leichen der Gefesselten im Hof bereits älter sein.

    Man muß sich nur die Frage stellen, wenn die FSA-Todesschwadrone die ISIS überwältigt haben, wo sind die Überwältigten geblieben?

    Sie liegen zum Größtenteil ermordet in den FSA -Videos herum!

    Und wieder wird ein Verbrechen, die Ermordung von Gefangenen den Opfern in die Schuhe geschoben, diesmal der ISIS.
    Die Wahrheit bleibt auf der Strecke.

    War hier das Hauptquartier der ISIS? Das Google-Kriegstool versteckt seit Wochen mehr als den Osten von Aleppo.
    http://wikimapia.org/#lang=de&lat=36.196166&lon=37.175632&z=17&m=b

    Hat jemand mehr Videos gefunden als die von „Shahba“? Bitte in die Kommentare posten

    wird ergänzt

  3. Barbara permalink
    06/01/2014 03:14

    Aufschlussreiche Dokumentation von Press TV über Nabul und Zahra:
    http://www.presstv.ir/doc/fulldocs.html#Syria%20Behind%20the%20Lines%201

  4. 03/01/2014 20:37

    Die westliche Propaganda lautet die ISIS hätte Atareb angegriffen, dies ist gelogen. Die „FSA“- Milizen, geführt von dem Kriegsverbrecher der „Al-Zanki-Brigaden“ haben einen neuen Zusammenschluß an Milizen welche sich Freiheitskämpfer schimpfen und beschlossen haben die ISIS zu bekämpfen.

    Wenn man sich die Kriegsverbrecher der „Zanki-Brigaden“ anschaut, so waren sie führend an den Verbrechen von Khan al Assal beteiligt, der Kommendeur die rechte Hand von dem westlich unterstützten Kriegsverbrecher „Colonel Akidi“ verantwortlich für die systematischen Morde an Gefangenen.

    Westliche Hilfskräfte Akidi und der Zanki-kommandeur
    Die zionistischen Proxy-Al Kaidas sollen nun Nicht-zionistische al -Kaida bekämpfen damit die westliche Mafia bei Genf II etwas vorzuweisen hat?

    Die Zanki-Milizen haben teilweise auf ihren Fahrzeugen ein Al-Kaida-Pferd mit wehendem Terroristenbannern. Diese sollen uns nun als gemäßigte Kräfte verkauft werden?

    „al-Nur al-Din al-Zanki “ soll die Kastanien für die USraelische Kriegsmafia nun aus dem Feuer holen?

    facebook.com/kataeb.alzenky10

    https://urs1798.wordpress.com/2013/05/19/der-fsa-militarrat-akidi-von-aleppo-entspannt-im-kreise-von-al-kaida-syrien-syria/

    https://urs1798.wordpress.com/2013/08/06/taliban-hissen-auf-dem-militarflughafen-meng-die-al-kaida-fahne-unsere-medien-jubeln-aleppo-syrien-syria/comment-page-1/

    usw
    In Damaskus wurde eine Pipeline gesprengt, erneut bei Homs ebenfalls. Die CIA-Mossad-Proxy-Milizen zerstören Syrien und behaupten gleichzeitig sie wären die Beschützer der syrischen Bevölkerung.

    Damaskus

    Homs:

    Die CIA-Mossad geführte Daraa „Süd-Armee“ hat das Krankenhaus von Jassem durch zwei Bombenanschläge zerstört und so wie es aussieht haben sie die dort eingeschlossenen Soldaten massakriert.

    Einer der führenden Kommandeure der schon länger andauernden Operation gehört eindeutig zu Al-Kaida, des Westens liebste Aktivisten…

    Siehe Al-Kaida welche auch bei der Attacke auf das Jassem Krankenhaus beteiligt war:

    Beim Hospital:

    Die selbsternannten Apostel:

    Bombenanschlag auf das National Hospital von Jassem:

    Das zerstörte Gelände, gegenüber befand sich auch ein Umspannwerk.

    Einer der Terroristen im Mordrausch, er hat einen verletzten oder toten Soldaten noch getreten.

    Nun kann er in der Hölle weiterschreien

    Laut FB hat er kurze Zeit darauf selbst ins Gras gebissen wie viele der Auslandsterroristen und der FSA-Al-Kaida-Milizen aus Inkhell, Jassem, Daraa…. Sie werden nun bei FB beweint.

    facebook.com/inn.Martyrs?ref=stream

    Um die toten Soldaten tut es mir leid, sie haben lange durchgehalten und wurden zuvor per Luft mit Nahrungsmitteln versorgt.
    https://urs1798.wordpress.com/2013/12/13/todesschwadrone-von-daraa-lassen-ihr-opfer-die-schahada-sprechen-bevor-sie-ihren-gefangenen-ermorden-syria-syrien-crimes/comment-page-1/#comment-59872

    Sie wurden ermordet von der westlichen Kriegsmafia und ihren FSA-Al-Kaida-Proxy-Bodenmilizen,führend dabei USrael, Türkei, Frankreich, Deutschland …Saudi Arabien, Katar…
    Bteiligt an den Kriegsverbrechen bei Jassim: „Brigade: Brigade gidor Horan Ababil Horan Brigade Brigade Hamza Asadullah Brigade stationed front victory …“

    • 03/01/2014 21:00

      Die Erklärung der USraelischen NATO-Proxy-Milizen zum Angriff gegen die ISIS.

Trackbacks

  1. Weitere Verbrechen gegen die Menschlichkeit durch die CIA geführte Daraa-”Süd-Armee” #Syria | Urs1798's Weblog
  2. Tagtäglich werden Köpfe in Syrien abgeschnitten. Fortsetzung #Hama #Syrien #Syria | Urs1798's Weblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s