Skip to content

Weitere Köpfe und ein katarischer Privat-Propaganda-Report über #Syrien. #Syria

21/01/2014

18 +

„facebook.com/Moujahed.akhbaer9aez
Picking Köpfe heute in den Händen der Mudschahedin von Ost Gouta russischen Soldaten und Koreaner mit dem System zu kämpfen eine E-Mail an seine Familie, so Gott will, schnelle Gota # _ Osten geschickt werden “

Ortsbeschreibung  East -Goutha. Dort sind schon viele Enthauptete aufgetaucht. Der Oasengürtel ist groß.

Schachtel2Bilder

Gefunden über Twitter.

Bei Twitter hatte er noch geschrieben „Süd-Koreaner“, da sieht man er hat keine Ahnung.

KisteKopfTwitter

twitter.com/MrsadAljihad/status/425269625710854144

Die FB-Seite:

facebook.com/pages/%D8%A3%D8%A8%D8%B7%D8%A7%D9%84-%D8%A7%D9%84%D8%AC%D9%87%D8%A7%D8%AF-%D9%88%D9%81%D8%B1%D8%B3%D8%A7%D9%86-%D8%A7%D9%84%D8%A7%D8%B3%D8%AA%D8%B4%D9%87%D8%A7%D8%AF/241399436029708

Auf der Seite in „Bester Gesellschaft“ auch ein nunmehr toter deutscher 18 jähriger Jugendlicher

facebook.com/photo.php?fbid=635377279875474&set=a.635130879900114.1073741828.635123323234203&type=1&relevant_count=1

Dazu noch zwei weitere Köpfe, Beschreibung schlecht übersetzbar.

Die Täter verstecken sich nicht, sie sind stolz. Ort ? Datum ?

Tätersichtbar

facebook.com/photo.php?fbid=635984296481439&set=a.635130879900114.1073741828.635123323234203&type=1&relevant_count=1

Wird fortgesetzt

—–

Und nun ganz glaubwürdig ein Privat-Report, bezahlt von Katar, nein, nicht über die Behandlung der „Sklaven“ welche beim Bau von WM-Stadien in Katar umgekommen sind oder mißhandelt wurden, der Bericht soll über Syrien sein mit einem anonymen Zeugen.

Nein er heißt nicht „Curveball“ wie beim Irak, er bekam den schönen  Namen „Caesar“.

Eingesammelt:

Kommentar:

„Caesar“ hat gesagt dass….
Eine anonyme Person, deren Identität niemand überprüfen kann, welche irgendwelchen „Untersuchern“,  gesponsert durch Katar, zwei syrische Identitätskarten gezeigt haben soll, ist nun ein glaubwürdiger Zeuge für Verbrechen von syrischen Sicherheits-Geheimdienstkräften.
55 000 Fotos sollen es sein, nein nicht „Curveball“*** hat sie geliefert, sondern ein Caesar.
Die paar Fotos welche in einem mit Brief und Siegel abgestempelten „Bericht“ erschienen sind, natürlich bezeugt durch besonders namhafte Persönlichkeiten wie ein UN-„Desmond de Silva“ und ein „Sir“ aus UK und weiteren.
De Silva, aufgefallen schon durch seinen einseitigen „NATO-Pillay-Massaker-Bericht “ über Syrien.

Die Opposition hat gesagt, HRW hat es bestärkt, die UN hat es nachgeplappert und die Oppositionslügen verbreitet. Befragt wurden zweifelhafte Zeugen, „Regierungsloyale“ aus den selben „Massaker“-Orten jedoch nicht. Eine seltsame Wahrheitsfindung. Die Ausrede, es sei zu gefährlich in Syrien um die Leute und Angehörigen dort zu befragen, halte ich für lächerlich.

Und nun die Erwähnung von Tausenden von Fotos mit etwa 11 000 Toten. Im Bericht Abbildungen die keinerlei Rückschlüssen zulassen wo denn nun diese Körper fotografiert wurden.

Dazu nur wage Datumsangaben, die Merkmale welche in einem digitalen Foto zu finden sind wie Art der Kamera etc, darauf gab es keinen Hinweis. Natürlich gibt es Programme welche genau diese Merkmale verschwinden lassen.
Ob das untersucht wurde?
Im Bericht nichts davon zu finden außer dass im Team auch ein „Spezialist“ für „Digitales“ gewesen sein soll. Ich denke da an die Experten welche uns die öffentlich rechtlichen Sendeanstalten auftischen, wie etwa den Video-Experten vom ZDF. Über diesen habe ich schon einige Male herzhaft gelacht.
Ein Experte?
Ein Experte im Zusammenschneiden, Verfälschen, Fehlinterpretieren damit es in die Propagandalinie passt wäre eine bessere Bezeichnung. Mit Wahrheiten hat es nichts zu tun.

Warum steht nicht in dem katarischen Privat-Report was dieser Experte speziell untersucht hat?

Im 31 Seiten langen Bericht mit ein paar der Leichen, mehr werden einem nicht gegönnt um sich selbst mal anzuschauen was das denn für „Experten“ waren und wie sie zu der Schlussfolgerung kamen dass die Fotos aus Syrien sein müssen.

Wo wird eigentlich am Meisten gefoltert neben den Folterungen durch  SNC-„FSA“-Rebellen und die Al-Kaidas in Syrien?

Soviel ich weiß sollen in Libyen ganz viele Menschen verschwunden sein, die geheimen Haftanstalten durch Milizen sprunghaft angestiegen sein, mehr als tausend ermordete Gefangene sollen bei Misrata am Strand vergraben worden sein…Untersucht wurde das Gelände des zertrümmerten Hotels Paradies nicht, auch nicht der Strand an dem keiner mehr baden will.
Einen Bericht hat niemand geschrieben, wollte niemand dafür bezahlen aus Katar oder Saudi Arabien?

Ich frage mich, habe ich doch vor etwa einer Woche bereits ein Foto einiger dieser Leichen gesehen, gezielt gestreut von einem „FreiheitSyrien-Anhänger“ welcher auf seiner eigenen FB-Seite so ziemlich nichts zeigte, ein neu angelegter Account? Und nun ist es eine Gruppe?. Nun habe ich genau diesen account in der Gruppe nicht wiedergefunden…

Bei Twitter auch nur dieses Foto, dazu ein Hinweis auf eine obskure Sammelseite für Opfer aus syrischen Gefängnissen, natürlich auch von der gesponserten Opposition.

Natürlich war auch dort der Augenzeugen ganz anonym. Vermutlich hatte man für „Caesar“ schon vorgearbeitet und nach monatelangem Schweigen passend für Genf 2 haraugekramt.
Ein Trumpf in der Hinterhand oder war die Propaganda noch nicht fertig? War es Plan B um den Iran aus den Genf2 Gesprächen abzuservieren und davon abzulenken? Ban Ki Moon läßt sich erpressen?
Was für eine korrupte UN!

Ein „Angehöriger“ von Caesar soll sich mit den „Experten“ getroffen am 12, 13, und 18.01.2014? Oder war es Caesar selbst?

Unklar ist desweiteren welche Fotos eigentlich dieser Caesar selbst gemacht haben soll oder welche von seinem „forensischen“ „Team“ stammen.
Wann wurde den Interviewern die Fotos ausgehändigt?
Wann wurden 55 im Bericht erwähnte  Fotos auf einem Server in UK abgeladen und von wem? Warum werden diese nicht gezeigt?

Die Sichtung und die Expertisen gingen ja ziemlich schnell. Warum steht eigentlich so gut wie nichts an harten Fakten in dem Bericht?
Keine Ortsbeschreibungen?

Warum wurden Teile der Körper unkenntlich gemacht? Wäre es nicht interessant zu sehen, über welche Nummern die „Experten“ da sprechen ?

Warum wurden genau diese Zahlen welche sich auf den Körpern befinden  wegeditiert?
Vor einer Woche auf einem Foto waren sie noch vorhanden. Der Hochlader und Verteiler gab die „Geheime Staatssicherheit NR.215 in Damaskus “ als die Täter an.
Ein Verweis auf ebenfalls einem anonymen Augenzeugen kam hinzu, dort war gezeigt wo die Intelligenzbehörde ihren Sitz haben soll. HRW verteilte Damals passenderweise Satelllitenbilder welche einen Friedhof „Märtyrer-Friedhof“ mitten in der Pampa zeigte südöstlich irgendwo von Babbila. Dort sollen sich die Gräber vermehrt haben.
Eine länger andauerende Zusammenarbeit mit einem Anonymen und CIA-Mossad-Geheimdiensten?

Wer hat HRW die Satellitenbilder verschafft?*

Hat nicht HRW sich bei den Berechnungen der Flugbahnen von „Chemie-Geschossen“ lächerlich gemacht? Es ging um die Massaker in East-Ghouta, aber die Opposition hat gesagt,dass…Da hat HRW es passend gemacht wie auch schon bei der Massakerzuordnung von Babbila.

Hatte nicht HRW Al-Kaida nahestehende Milizionäre in Raqqa zu glaubwürdigen Augenzeugen gemacht? Auch da gab es eine Verbindung nach Katar!

Ich halte das Kriegstool HRW für einseitig und ziemlich korrupt. Von wem werden sie alles gesponsert? War da nicht auch Saudi-Arabien dabei?

*Zum Friedhof zurück, oben erwähnt.

Allerdings lag das Gebiet ziemlich lange in der Hand von Terroristen, ich denke da gab es Schwierigkeiten zu bestimmen wer wo welche Toten beerdigt hat. HRW hatte damals auch nur diesen einen einzigen obskuren anonymen Augenzeugen.
Wie lange gibt es denn schon die Zusammenarbeit mit „Caesar“, warum hat er nicht früher mit den Bildern herausgerückt?

Vielleicht liegen dort, am „Märtyrer-Friedhof“ auch Gefallene beerdigt und keine obskuren Gefängnisinsassen. Nicht identifizierbare Leichen gibt es in diesem verbrecherischen Angriffskrieg genug.

In dem 31 Seiten langen kartarisch bezahlten Pamphlet mit Ex-ICC-UN etc Mitarbeiter steht davon nun garnichts mehr.

Wundert mich nicht, wie sollte auch die Geheime Saatsicherheit NR.215 mitten in Damaskus 11 Tausend Leichen produzieren und entsorgen.

Sie müßten sie ja mitten durch Damaskus mit vielen Umwegen fahren oder durch Feindesgebiet wie Babbila/ East Goutha. Interessieren würde mich ob dem das bescheinigende Anwaltsbüro auch einige tausend Fotos gezeigt bekommen hat oder nur diejenigen welche im Bericht sind? Die im Bericht lassen keinerlei Rückschlüsse auf den Ort zu.
Irgendwo auf rötlich gefärbtem Sand. Ausnahme der Mann mit dem Keilriemen auf einer braunen Decke als Unterlage.
Interessant der Bildausschnitt mit dem Keilriemen um den Hals. Der Untergrund auf dem der Körper liegt scheint eine braune Decke zu sein.
Wurde dem Mann der Keilriemen zur Veranschaulichung dort der Keilriemen um den Hals gelegt?
Ein seltsames Foto wo es doch auch um Verbrechensvertuschung gehen sollte.
Wieso ist der Keilriemen noch auf dem Bild obwohl der Mann auf einer Decke liegt? Erwürgt wurde er damit nicht. Warum nur so ein kleiner Bildausschnitt?
Eine Crimeszene nachgespielt?

Warum wurden in dem katarischen Bericht die schwarzen Balken eingefügt, die Fotos vermutlich zusammengeschnitten.

Was wurden da für Fotos zusammengemischt?

Aus welchen Zeiträumen stammen sie wirklich und von wo?
Dies wird man nicht erfahren, man wird mit wenigen bearbeiteten Bilder aus dem Bericht und von CIA-CNN-Kriegspropaganda abgespeist. Natürlich wieder Exclusiv wie damals mit dem Märchenfilm „Heimlich im Herzen des Aufstands von Homs“ welcher in allen Varianten auf den verschiedensten Kriegspropagandasendern erschienen, ob ARD, ARte, ZDF…CNN…

amanpour.blogs.cnn.com/ edition.cnn.com/2014/01/20/world/syria-torture-photos-amanpour/
Die Dame dürfte hinreichend bekannt sein, Amanpour von CNN, eine Kriegspropagandisten aber nicht unbedingt der Wahrheitsfindung verpflichtet. Zuständig für Meinungsmache und Propaganda mit Millionenpublikum.

Wie gesagt Curveball läßt grüßen!

***https://www.google.com/search?q=curveball&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a#q=curveball+iraq+&rls=org.mozilla:de:official

Wurden diese Bilder auch den syrischen Behörden vorgelegt? Vermutlich nicht.

Die Beschuldigten werden nicht gefragt?
Warum hat eigentlich Katar die Untersuchung bezahlt?
Warum nicht der ICC wenn es doch um horrende Verbrechen geht?

Was ist wenn einige der Fotos aus dem Irak, aus Saudi Arabien, aus Katar stammen sollten? Man kann es nicht herausfinden weil man bis auf wenige Fotos nichts sieht.

Man bekommt einen anonymen Caesar aufgetischt welche die Fotos weitergereicht haben soll an eine weitere ebenso anonyme Person Person außerhalb von Syrien.

Was aber wenn diese ebenfalls nicht genannte Person oder der namenlose „Caesar“  die Fotos von irgendwelchen Geheimdiensten erhalten hat?

Wie soll man überprüfen ob dieser „Caeser“ überhaupt existiert?

Vielleicht hat ja jemand diese ganzen „Experten“ für dumm verkauft.

Im CNN -Propaganda-Video machen sie keinen guten Eindruck, könnte, hätte, wäre möglich…Aber sie haben ja einen „großen Namen“ und auch einen „Sir“-Titel, da schaut man dann nicht so genau hin.

Sollte jemand mehr als die erbärmlich wenigen Abbildungen finden, dann bitte hier in die Kommentare posten.

Die Hinweise auf das vor ein paar Tagen erschienene Foto sowie den Hochlader und Verteiler werden ergänzt

Das Foto, das gleiche Logo eines Twitterers welcher das Foto in Umlauf brachte

Am 15.01.2015 habe ich in einem meiner Kommentare dieses Foto und auch den Twitterer erwähnt.

„….Desweiteren üble Propaganda mit einem Foto welches tote Gefangene zeigen soll. Es ist überhaupt nicht erkennbar wo das Foto herstammt. Behauptet wird es seien Gefangene desr syrischen Staatsicherheit gewesen. Im Bild liegen massenhaft Einweghandschuhe herum.

Es kann auch aus aus anderen arabischen Ländern stammen, vom Irak bis Saudi Arabien, vielleicht auch aus Israel, würde mich nicht wundern sind es doch deren Twitterpropagandisten und Regime-Change-Terroristen welche es seit einem Tag durchkauen.
Propaganda ohne einen richten Beweis. Die Zahlen auf den Körpern beweisen ebenfalls nicht woher das Foto stammt.
Ich erinnere mich an völlig abgemagerte Geiseln bei Raqqa in der Hand von FSA-Al-Kaida-Banden. Mißhandelt und fast verhungert mußten sie in einem Video sich präsentieren.
Nein, ich weiß nicht wer die Toten sind. Vielleicht auch in FSA-Geiselhaft umgekommen oder in einem anderen Land.
Verteilt durch diesen Twitterer welcher der syrischen Regierung erneut Giftgas-Attacken unterstellt. Die Videos aus Daraya sind lächerlich. Er ist ein erbärmlicher Lügner.

Wer weiß wo er das Foto herhat, seine Geschichte ist armselig und nicht glaubwürdig.
Ihm geht es darum alle schnellstmöglichst mit Propaganda zu überfluten.
twitter.com/TahrirSy/status/422381200146055168
———–
Das Exclusiv-Foto veröffentlicht bei Twitter am : 6:55 AM – 12 Jan 2014

Und nun kann man sich fragen wer diesen Twitterer mit Informationen „Exclusiv“ füttert!

Übrigens, ich kann nicht sehen wer die Menschen gefoltert oder getötet hat, wie sie gestorben sind, was war die Todesursache, wo liegt der Fundort und vorallem wer hat die Leichen von dem Foto dort abgelegt wo immer es auch sein mag. Jeder Leichnam hat ein Klebeband auf der Stirn, wurden die Leichen aufgefunden und katalogisiert?
Überall Einweghandschuhe.
Wie oft wurden in Syrien Massengräber entdeckt, meist durch syrische Behörden, verständigt auch durch die Bevölkerung.. Irgendwo weggeworfen, auch in East Gouta. Tausende von Menschen werden vermisst, entführt, gefoltert und ermordet.
Wieviele Soldaten gelten als vermisst? Wieviele Vermisste gibt es alleine im Norden von Syrien, verschwunden als die Banden dort einfielen. Sie haben massenhaft Leute in Busse gepfercht und mitgenommen. Manche wurden tot aufgefunden, viele gelten als verschollen. Nur wenige konnten befreit werden. Die Videoplattformen sind voll mit Folteropfern in Oppositionshand. Warum wird darüber nicht berichtet?!  Würde man manche dieser Opfer auf den Fotos wiedererkennen?

Wo ist der Beweis dass die in dem Doha-Bericht gezeigten und erwähnten Toten auf das Gewissen der Regierung gehen? Ist das Ganze wieder ein Propaganda-Coup in einem Medienkrieg mit verstärkter Auflage?

Wer hat den Bericht in Auftrag gegeben? Katar hat einen Bericht erstellt und Mitarbeiter bezahlt.
Es ist ein katarischer Bericht, dass sollte man nicht vergessen.

Katar, welches Menschen wie Sklaven hält, Menschen welche für die Fußballspiele gehalten werden wie Vieh. Die Arbeiter sollen auch gehungert haben, viele auch krank, wurden sie nicht auch geschlagen…sind nicht auch einige zu Tode gekommen?

Hat Katar über die „WM“ Fußball-Toten auch einen Bericht verfasst?

http://www.blick.ch/news/ausland/bis-zum-anpfiff-sterben-4000-arbeiter-id2546448.html
https://www.google.com/search?q=Katar+fu%C3%9Fball+menschenrechte&ie=utf-8&oe=utf-8&aq=t&rls=org.mozilla:de:official&client=firefox-a#q=Katar+WM+fu%C3%9Fball+menschenrechte&rls=org.mozilla:de:official

Und dieses KATAR hat nun einen Bericht über Syrien erstellt! Und das auf Grund von einem anonymen „Defector“.

Was wenn die Fotos aufgefundene Leichen zeigen welche von den Banden weggeworfen wurden und nun die Opfer dieser Todesschwadrone zeigen?

Fehlende Augen, fürchterliche Voltermerkmale, Verstümmelungen? Ob der tot aufgefundene Priester Hadad auch unter den Fotografierten war?

http://www.fides.org/de/news/31016?idnews=31016&lan=deu#.Ut4NhVK1Lwc

Zitat von Fides: …“ „Seine Leiche trug schreckliche Zeichen der Folter: man hatte ihn skalpiert und die Augen wurden im ausgerissen“….“

Auch hier wird ein anonymer Zeuge genannt, er läßt sich bestimmt auffinden, sollte er nicht auch schon umgebracht worden sein. Auch die syrischen Medien hatten berichtet.

Auf der FB-Seite der Twittergruppe gibt es jemanden der sich in Katar aufhalten will, vermutlich hat er auch einen syrischen Pass wie bestimmt viele andere auch, ist doch Katar einer der Geldgeber in dem verbrecherischen Krieg gegen Syrien.

Vor einer Woche „zu der Gruppe“ hinzugefügt worden?
TahrirSy
„Ammar Alhomsi
Doha
Added by Tammam Refai about a week ago“
Aber es werden sich bestimmt noch mehr „Defectoren“ im Ausland aufhalten welche man zu Caesaren machen kann.

In dem ganzen gekauften Bericht mit den „honorierten“ Namensgrößen finde ich nur, ein anonym bleibender Defector hat gesagt, dass…

Wieviele Lügen sind bereits aufgeflogen, ich denke da auch an die Kehlendurchschneider von East-Ghouta, welche ihre eigenen Verbrechen wie sooft den syrischen Sicherheitskräften unterschoben und einfach weiter mordeten und logen.

Der Zeuge soll glaubwürdig sein, ich denke da an die ganzen abgebrühten Propagansiten von der Opposition und auch an die welche in westlichen Medienredaktionen sitzen oder in den NGO´s, welche alles andere als Regierungsunabhängig sind. Susan Nossel nur ein Beispiel, kam sie nicht direkt aus US-Regimekreisen?

Und was war beim Irak nochmal mit der Brutkasten? Auch eine riesengroße Lüge, bezahlte PR um andere für etwas zu beschuldigen was sie nicht getan hatten. Es hatte noch nicht einmal stattgefunden.
———-
Auch „curveball“ wollte seinen Namen nicht angeben. Warum nicht? Weil es nachgewiesen lauter Lügen waren mit dem einer der verbrecherischten Kriege gegen den Irak gestartet wurden mit mehr als einer Million Toten.

Jeder Krieg beginnt mit einer vielen Lügen!

So wie auch der gegen Libyen und der Propaganda-Krieg gegen Syrien mit über 100 000 Toten. Auch Katar hat tatkräftig dazu beigetragen und auch Söldner bezahlt. Wieviele Tote hat Katar alleine in Syrien auf dem nicht vorhandenen Gewissen!

Und dieses Katar hat einen Privat-Bericht erstellt und sich die nötigen hochranigen Namen verschafft um dem Bericht Glaubwürdigkeit zu verschaffen.

Wann werden die „WM“-Toten in Katar untersucht? Werden die Honoratoren dann auch ihren Namen geben? Wie wollten sie übrigens feststellen woher die Leichen stammen, man könnte ihnen bestimmt welche unterjubeln und ein anonymer Augenzeuge würde dann beschwören sie seien alle aus Katar.
Was hat er „Informat“ eigentlich bezahlt bekommen, sollte es ihn wirklich geben?

Werden die „Beweise“, die 55 000 Fotos auch den syrischen Behörden komplett zur Verfügung gestellt, vielleicht läßt sich dann einiges klären.

Aber Aufklärung dürfte unerwünscht sein. Hauptsache die Propaganda läuft, sie hat gerade erst angefangen. Aber die gleichgerichteten Medienanstalten  werden der PR-Kampange bestimmt den nötigen Schwung verpassen.

Und wie sollte es anders sein, die zwangsbezahlten Medien haben diesen zweifelhaften Bericht an Top-Stelle gesetzt.

Über die horrenden Verbrechen begangen durch die Tagesschaurebellen, Aufständischen, Revolutionäre, ISIS-Anhänger, Jabhat Al Nusra, Zahran Allousch-Milizen, und wie sie sich sonst noch nennen, ja darüber berichten die die Medien nicht. Auch nicht die öffentlich-rechtlichen Sender die zu einer objektiven Berichterstattung verpflichtet sind.

Was hat sich seit eigentlich geändert an der mörderischen Kriegspropaganda von anno dazumal?

Der Name, statt Schwarz-Weiß nun in Farbe?

Zitat “ …Dieser stellte demnach rund 55.000 Bilder von 11.000 toten Häftlingen zur Verfügung, die er selbst fotografiert haben will….“  http://www.tagesschau.de/ausland/foltersyrien100.html

Was für ein fleißiger Fotograf, dieser namenlose Militärpolizist. Im katarisch bezahlten  PR-Bericht stand es etwas anders beschrieben, sonst hätte der arme Mann am Tag bis zu 18 Stunden arbeiten müßen bei bis zu 50 Körpern am Tag,  wo er doch für den einzelnen  Leichnam  15 und 30 Minuten gebraucht haben will.

Und warum setzt die TS den – direkten Beweis- in Anführungsstriche?

Zitat: “ Es gebe nun einen „direkten Beweis“ dafür, was mit vielen verschwundenen Menschen in Syrien passiert sei, hieß es.“

„Zitat;“ Die Bilder seien ein Beweis für „Tötungen im industriellen Ausmaß“ durch die Regierung von Staatschef Baschar al Assad, sagte de Silva dem „Guardian“. “ (Die Hervorhebungen von mir)

Schlau angefangen, dass mit den Autoren, Katar hat bezahlt, eine Untersuchung wurde wohl nicht geführt, es wurde ein Bericht geschrieben…

Für wieviel Dämonisierung wollen sie noch sorgen, wieviele Menschen zu weiteren Hass und Blutrausch aufstacheln. Wann haben sie endlich genug von ihrem Blurvergießen?!

Wird sich die Anzahl der ermordeten Geiseln in Syrien noch weiter erhöhen nach diesem katarisch bezahlten Bericht und der weltweiten Propaganda auf Grund eines anonymen Zeugen?!

Wo bleiben die Meldungen über die systematisch begangenen Kriegsverbrechen durch die Oposition! Sie sind tausendfach ganz offen zu finden, bei FB, Twitter und den verschiedensten Videoplattformen.

Sind sie nun zum Teil in den Fotos aufgetaucht des unbekannten „Zeugen“? Umgelogen zu Opfern aus syrischen Haftanstalten.?

Ich finde es gibt ganz erhebliche Zweifel an dem anonymen Zeugen! Ein katarisch bezahlter Bericht welcher sich auf einen einzigen Zeugen beruft der Übergelaufen sein will. Hoffentlich hat er sich nicht Al-Kaida angeschlossen, ein „glaubwürdiger“ Zeuge von HRW schien in diese Kategorie zu passen.

Tausende von Geiseln und gefangene Soldaten verschwunden, viele zu Tode gequält, tausende von Video-Dokumentation welche dies belegen. Darüber wird nicht berichtet.
Aber ein einziger anonymer Zeuge genügt um den syrischen Behörden 11 000 Tote unterzuschieben.
Haben die Meldungen  bei Sana nicht immer gesagt die aufgefundenen Opfer wurden in Militärkrankenhäuser gebracht. Dort gab es forensische Untersuchungen. Auch die ganzen toten Soldaten, Polizisten, unidentifizierten Leichen wurden dort untersucht.
Sind es solche Fotos welche umgelogen wurden?

In dem katarisch bezahlten Bericht wurden die „Beweis-Merkmale“, wie die Beschriftungen unkenntlich gemacht.

WARUM!
Weil die syrischen Behörden eventuell an Hand dieser Nummern Identitäten sichergestellt haben. Darüber gibt es bestimmt Aufzeichnungen, sollten die Fotos aus Syrien sein.
Wird man sie den syrischen Behörden zur Verfügung stellen damit diese sich zu dem katarisch bezahlten Bericht äußern können?
Ich denke da könnte es einiges an Aufklärung geben, natürlich nur wenn man dazu bereit ist von UN-katarischer Seite.
Im Augenblick gibt es nur den anonymen „Überlaufer“ welcher sich vermutlich nicht mehr in Syrien aufhält. Wann hat er sich davon gemacht?
Warum zeigt er sich nicht?

Um welches Militärkrankenhaus handelt es sich?

Warum finden sich solsche wichtigen Informationen nicht in dem von Katar bezahlten  bezahlten Report, habe ich es übersehen?
Wer hat am 12.01. 2014 ein Foto bei Twitter veröffentlicht um schon mal die Propaganda vorzubereiten? Ein Foto auf dem auch Leichen zusehen sind welche in dem katarisch bezahlten Bericht auftauchen, mit geschwärzten Nummern.

Wurden die Nummern entfernt damit die syrischen Behörden die Toten nicht an Hand der Nummern identifizieren kann um die Körper Personen zu zu ordenen nebst Fundort, Datum, Name und was sonst noch so bekannt ist? Entführt am…, aufgefunden am…, usw

Übergelaufen zu wem, zu der mörderischen Opposition? Hat er auch deren Bilder verwurstet, aufgenommen in Feldlazaretten oder irgendwo wo man Leichen weggeworfen hatte? Davon gab und gibt es reichlich dank dem fortwährenden verbrecherischen Medienkrieg werden sie noch zunehmen.

In was für einer Demokratie leben wir eigentlich!

Wer ist der Machthaber, wer sind die Schatten, die Drahtzieher welche in den Presseredaktionen sitzen und die Propagandafäden ziehen?!

Denkt nur an das  exklusive Filmchen aus „Heimlich in Homs“, einer der Darsteller auch der später noch bekannter gewordene „Menschenfresser, der Kannibale von Baba Amr Exklusiv bei der Tagesschau veröffentlicht, genauso exklusive bei CNN. Es scheint eine gute Verbindung  unter den Massenpropagandaschleudern zu geben.

Sie sind führend in dem verbrecherischen Medienkrieg gegen Syrien.

Auch der Guardian gibt sein Bestes, schon in der Überschrift!

Schon den Iraq vergessen mit weit einer Million von Toten, war da nicht auch Blair beteiligt? Gab es da nicht so schöne Gefängnisbilder, ermordete Gefangene, ermordete Verwundete, immer wieder tauchen noch Verbrechen auf obwohl man versucht die Aufklärer wie Chelsea Manning oder Edwrd Snowden mundtot zu machen?

Und HRW hat auch etwas zum Besten gegeben, hätte mich gewundert wenn nicht. theguardian.com/world/2014/jan/20/evidence-industrial-scale-killing-syria-war-crimes

https://urs1798.wordpress.com/2013/11/24/syrien-tagtaglich-korper-ohne-kopfe-kopfe-ohne-korper-unsere-medien-schweigen-es-findet-ja-nicht-in-deutschland-statt-syria/

Siehe mein Archiv der letzten drei Jahre, da ist zufinden was unsere Pressefreiheitsmedien krampfhaft verstecken und wegzensieren!  Auch in dem katarisch bezahlten Bericht finden sie keinerlei Erwähnung.

Wer überprüft den von Katar bezahlten Propaganda- Bericht, wer den anonymen Zeugen welcher bestimmt genauso treuherzig war wie HRW´s Zeuge aus dem Jabhat Al Nusrah-Hauptquartier in Raqqa.  Und mindestens so glaubwürdig. Auch da ging es um Folter.

Ein Zeuge aus dem Al-Kaida-Hauptquartier in Raqqa, vorgestellt als Menschenrechtler von einer Katar nahestehenden HRW-Propagandistin

38 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    26/01/2014 03:47

    Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie 14.1.2014

    – Der palästiniensische Arbeitsminister Majdalani: „Die Geiselnahme des Lagers Yarmouk durch die Terroristen ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit “
    – Die Terroristen eröffnen das Feuer auf einen humanitären Konvoi, der sich in Richtung des Lagers Yarmouk bewegt
    – Zebari spricht von der Bedeutung der Teilnahme aller von der Krise in Syrien betroffenen Länder an Genf II
    – Zarif: Der Terrorismus ist ein regionales Problem, das die Zusammenarbeit aller Länder der Region erfordert.
    – Beginn der Abstimmung zur neuen Verfassung in Ägypten
    – Getötete Terroristen, darunter Saoudier, Qataris, Libyer und Türken im Umland von Lattakia
    – Die Armee eliminiert Terroristen in zahlreichen Gebieten von Deir Ezzor und im Umland von Lattakia
    – Die syrische Armee : Die Eroberung zahlreicher Gebiete in der Umgebung von Aleppo verstärkt die Sicherheit des Flughafens der Stadt.

    Hommage an den Märtyrer Diab Al Abdullah.

    Das Begräbnis des Märtyrerhelden Nidal Hassan Sakr.

    Regierungsbezirk Damaskus:

    Der Gouverneur von Damaskus auf Besuch in Barzeh Balad, Vorort im Norden von Damaskus:

    Die terroristischen Banden verhindern zum zweiten Mal innerhalb einer Woche den Zugang humanitärer Hilfe ins Flüchtlingslager von Yarmouk.

    Damaskus / Der palästinensisache Arbeitminister Ahmad Majdalani hat die Geiselnahme des Lagers von Yarmouk durch die bewaffneten Terroristen, die den methodologischen Terrorismus ausüben, als „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ bezeichnet.
    In einer Pressekonferenz in Damaskus hat Majdalani betont, dass die Terroristen, die alle Palästinenserlager in Syrien zur Zielscheibe haben, den Palästinensern schwere Verluste zugefügt und eine große humanitäre Krise verursacht haben, die eine Bürde für die syrische Regierung darstellt.
    „Die Palästinenser haben gesagt und sagen immer noch, dass sie nicht Teil der Kriase in Syrien sind und dass ihre Benutzung als Partei in dieser Krise keinem politischen Ziel dienen wird“, versicherte Majdalani.
    Er bestand darauf, dass die Quelle der Schüsse auf den humanitären Konvoi, der versucht hatte, ins Lager Yarmouk hineinzukommen, eine von den Terroristen kontrollierte Zone ist. Er erwähnte dazu einen Katalog von Ersatzmaßnahmen, die mit dem Ministerium für soziale Angelegenheiten überprüft wurden, um die Lage im Palästinenserlager Yarmouk zu erleichtern und Hilfsmittel hineinzubringen und denjenigen, der es will, herauszulassen.
    Majdalani hat schließlich bemerkt: „Wir werden es nicht erlauben, die Söhne des Lagers von Yarmouk als menschliche Schutzschilde der Bewaffneten benutzen zu lassen, die verstehen müssen, dass ihr Problem nicht nur eines mit dem syrischen Staat bleiben wird, sondern auch mit dem palästinensischen Volk“.

    Regierungsbezirk Raqqa :

    Die Garde der 17. Division nimmt nach dem Rückzug der islamistischen Milizen wieder in der Umgebung Stellungen ein.
    Während die pseudo-islamischen Milizen, die den Sitz der 17. Division der syrischen Armee in der Nähe der Stadt Raqqa belagern sollten, sehr beschäftigt mit den Kämpfen zu sein scheinen, die sie den Kämpfern des ISIL gegenüberstellen, der in einer dominierenden Stellung ist, nehmen die Soldaten der 17.Division der syrischen Armee wieder Besitz von ihrer Umgebung und erstellen neue Befestigungen in den Zonen, die von den Terroristen aufgegeben wurden. Dies wurde jedenfalls offiziell vom Informationszentrum Raqqa und den militärischen Operationszellen von Raqqa bestätigt. Beide Medienzentren sind in ständigem Kontakt mit der Kommandozentrale der Division. DieselbenQuellen versprechen, bald eine Fernsehreportage im Inneren der Division zu veröffentlichen.
    الفرقة17 عـــــاجل
    تم التاكد
    اسود الفرقة17 يسيطرون على كامل محيط الفرقة17 بالكامل بل وسيطروا على المنطقة الممتدة من دوار الصوامع حتى غابة الباسل
    اسود ال17 يعيدون تمركز دفاعاتهم ومتاريسهم الدفاعية في اماكن جديدة
    تحية من القلب الى اسودنا في الفرقة 17 اساطير سوريا الاسد
    ونبارك لهم السيطرة الكاملة على محيط الفرقة وسحق كافة العناصر الإرهابية المسلحة وفك الحصار الذي دام طويلا

    Regierungsbezirk Aleppo :

    Während die Terroristen des islamischen Staats im Irak und in der Levante und die der Freien Söldnerarmee und der al-Nusra-Front sich gegenseitig abschlachten, rückt die syrische arabische Armee in Aleppo vor.
    Letzten Informationen zufolge gelang es den Einheiten der Armee, die Südachse der Ortschaft Al Sanaiya abzusichern und gleichzeitig das Dorf Al Sheikh al Najar zu übernehmen.
    Dieser neue Sieg gesellt sich zu zwei anderen, dem in der Ortschaft Al Naqqarin Und dem in Deir Ezzor, zwei Ortschaften, die numehr von der regulären Armee kontrolliert werden.
    Unnötig zu sagen, dass kaum eine Woche vor Genf II die syrische Armee viele Punkte auf militärischem Gebiet verzeichnet, was ihr ermöglichen wird, eine große Manövrierfähigkeit bei den kommenden Verhandlungen zu haben.
    In Aleppo, dem syrischen Wirtschaftsbezirk, der von mehr als zwei Jahren Krieg zerrissen ist, handelt es sich für Assad darum, Millimeter für Millimeter der verlorenen Gebiete zurückzugewinnen.
    Im Umland von Damaskus haben die Einheiten der Armee blitzartige Fortschritte in Zamalka gemacht und dabei den Angriff der Terroristen auf Khan al Sheikh abgewehrt. Die Artillerieeinheiten haben die Bodentruppen wirkungsvoll unterstützt. Khan al Sheikh war der Schauplatz neuer Infiltrierungsversuche einer Miliz namens “ Tabletten der Raketen “ (!!) .
    Angesichts der Vermehrung der Milizen im Umland von Damaskus, spielt ein doppelter Faktor zugunsten Assads: Die Stärke seiner Armee sowie die « Bruderkriege » in den Rängen der Terroristen..
    http://french.irib.ir/info/moyen-orient/item/310459-comment-assad-est-en-train-de-lib%C3%A9rer-alep

    Die Spitze wurde kürzlich im Nahen Osten erreicht im Schmuggel von Captagon-Pillen, einer Droge, die hauptsächlich aus Amphetaminen besteht.

    Laut „Time“ haben die Beschlagnahmen und zahlreichen Verhaftungen von Schmugglern in der letzten Zeit im Nahen Osten die Besonderheit, an die Finanzierung gewisser Komponenten der Rebellion gebunden zu sein, die den syrischen Präsidenten Bashar al-Assad zu Fall bringen will. „Je länger der Krieg in Syrien dauert, desto größer die Rolle, die das Captagon in der Finanzierung der Kriegsteilnehmer spielen wird », meint die amerikanische Zeitung. (Sie lässt dabei allerdings unter den Tisch fallen,dass Drogen schon in der Finanzierung der Kriege in Afghanistan, Irak und Libyen eine entscheidende Rolle gespielt haben)
    Tatsächlich haben sich die Beschlagnahmen von Drogen, bei denen Syrer ihre Hände im Spiel haben, in den letzten Monaten dermaßen vermehrt, dass sie Rekordzahlen erreichen.
    Syrischen Medien zufolge wurden seit Anfang des Jahres 2013 zwölf Millionen Captagon-Pillen, das entspricht zwei Tonnen und einigen Millionen Euro, durch das Antidrogenbüro konfisziert.
    Laut „Time“ lässt sich die Captagon-Pille, deren Produktion nur einige Cent kostet, für 20 Dollar in Saudiarabien, dem Hauptmarkt des Nahen Ostens, wo diese Droge der letzte Schrei ist, verkaufen.
    Wenn auch ein Teil der Drogen im Libanon hergestellt wird, so versichern doch libanesische Sicherheitsbeamte, die von « Time » und regionalen Medien zitiert werden, dass große Mengen von Captagon zur Zeit in Syrien produziert werden.
    Die Schmuggler bringen dann die Ware ins Land der Zedern, von wo das Produkt dann in kleinen Mengen, kaum mehr als zehn Kilo schwer, von Syrern über kommerzielle Flüge in Richtung Golfstaaten transportiert werden.
    Mal in Klimaanlagen versteckt, in industriellen Wasserkochern, in Lastwagenanhängern oder Gebäckpackungen, sind die Pillen praktisch alle dazu bestimmt, in Saudiarabien verkauft zu werden.
    Das Königreich hat letztes Jahr fast 70 Millionen Pillen Captagon beschlagnahmt, was laut Behörden nur 10% des Schmuggels dieser Droge bedeutet.
    „In einigen Operationen können die Schmuggler leicht 300 Millionen Dollar einnehmen, was viele Waffen bedeutet „, erklärt der „Time“ Oberst Ghassan Shamseddin, Chef des libanesischen Büros für Drogenbekämpfung, der heraushören lässt, dass das erzielte Geld in den Waffenkauf für die Rebellion reinvestiert wird.

    PAS l’Info : Die Nachrichten, die man euch vorenthält! Saison 4 Sendung Nr.16 (12/01/14) (VIDEO).
    National : Rückkehr zum öffentlichen Feind Nr.1!- International : Erdogan verraten ! – Tunesien und Israel – Der FBI, eine politische Polizei – Kurznachrichten: Juristische Zensur in Frnakreich! – Das Schiff von Maastricht geht unter! – Satan in den Vereinigten Staaten – Redefreiheit !

Trackbacks

  1. Syrien- Die FSA foltert ihre Geiseln wie bisher. #الفرقة 16 مشاة HRW und AI schweigen #Aleppo #SheikhMaqsoud #Ashrafieh | Fortsetzung urs1798
  2. Syrien- Die FSA foltert ihre Geiseln wie bisher. #الفرقة 16 مشاة HRW und AI schweigen #Aleppo #SheikhMaqsoud #Ashrafieh | Urs1798's Weblog
  3. Wenn Jihadisten wie “Ahrar al Sham” und “Al-Qaida” unter das Banner von FSA schlüpfen. FSA foltert weiter #Aleppo | Urs1798's Weblog
  4. Terroristenoffensiven gescheitert #Aleppo #Latakia – Schwenksche ARD-Propagandaergüsse | Urs1798's Weblog
  5. Terroristenoffensiven gescheitert #Aleppo #Latakia | Fortsetzung urs1798
  6. +++Oink, Oink, diese Propagandasau wird altersschwach+++ | Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine
  7. CharlieHebdo und die erneut hochgefahrene Propaganda gegen Syrien, diesmal fiktive Atomanlagen#Syria | Urs1798's Weblog
  8. Kämpfe zwischen den CIA-geführten Jamal-Maarouf-Milizen und der Jabhat al Nusra bei Idlib. Homs. Israel- Occupied Jerusalem | Urs1798's Weblog
  9. Was verbirgt sich hinter dem neusten Untersuchungsbericht der UN über Syrien | Urs1798's Weblog
  10. Westliche EU-NATO-USrael “Demokraten” haben die Pest nach Libyen und Syrien gebracht. Nun verbreiten sie sie in der Ukraine und Venezuela | Urs1798's Weblog
  11. Gen. Abdul Ilah Al-Bashir al-Naimi FSA Chief, Führer der Todesschwadrone von Kenitra und nun neuer Boss vom SMC? | Urs1798's Weblog
  12. Libyen, Syrien und nun die Ukraine? Hat den Brandstiftern das Blutvergießen immernoch nicht gereicht? | Urs1798's Weblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s