Skip to content

Warum werden Kriegspropagandisten in Deutschland belobigt anstatt vor Gericht gestellt zu werden für ihre Lügen?

30/01/2014

Link: http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2077470/Die-Kinder-von-der-Front#/beitrag/video/2077470/Die-Kinder-von-der-Front

Danke für den Link an Karsten und  Barbara.

———-

„Ich sitze in seinem Büro und wir bauen Bomben“, Farah 8 Jahre alt… ich sammele die roten Schnüre….

Was für ein tapferes Mädchen welches dem liebevollen Vater hilft Bomben zusammen zu bauen, Schrapnells als Füllung einsammelt gegen das „syrische Regime“.

Nach den ersten Sätzen der widerwärtigen Propaganda hat man eigentlich schon die Nase voll.
Eigentlich müßte der NATO-Kriegs-Propagandist gegen den verantwortungslosen Vater protestiern, er nimmt ihn als Einleitung…und baut seine Propaganda weiterhin auf Kindern auf.

Mir tut die kleine Sara/Farah total leid, ein benutztes Opfer. Das hinderten den Propagandisten nicht daran fortzufahren, es geht ja um das böse Regime und um Regime-Change.

Selbst die kleinen Kinder bekämpfen den bösen Diktator, ist es das was der gewissenlose Propagandist im Auge hatte als er dieses Mädchen mißbrauchte?

Ich bin nicht über die ersten Sätze und Bilder hinausgekommen, dass was dieser westliche Propagandist auf dem Rücken von Kindern betreibt ist mehr als widerwärtig.

Auf der gleichen Linie von der mörderischen Opposition welche auch ihre Kinder an der Front verheizen, danach für Propaganda nutzen, der Diktator bringt Kinder um.
Was unterscheidet den Propagandisten von den Vätern?
Wortwahl?
„Rebellen“ für „Väter“ welche ihre Kinder mißbrauchen zum Bomben bauen und Zutaten einsammeln
„Assad Regime“ für diejenigen die verhindern wollen dass diese selbstgebauten unlenkbaren Sprengsätze andere Kinder töten

Eine mißbrauchte Sara die über Dinge erzählt die sie so nicht erlebt haben kann.

Und die nächsten Bilder zeigen wo sich der Propagandist aufgehalten hat.
Die Barrerie von Bustan al Qaser, die Busse sehen seit einem Jahr schon ganz anders aus. Alte Videoteile zusammengemischt oder komplett altes Material benutzt für neue Propagenda? Wie alt ist die Konserve, Juli 2013 oder noch älter?

https://urs1798.wordpress.com/2013/07/23/aleppo-bustan-al-qaser-iii-fortsetzung-syrien-syria

https://urs1798.wordpress.com/2013/07/23/aleppo-bustan-al-qaser-iii-fortsetzung-syrien-syria/#comment-51619

https://urs1798.wordpress.com/2013/07/30/fsa-scharia-gericht-in-aleppo-bustan-al-qaser-syria-syrien/

https://urs1798.wordpress.com/2013/07/01/tawheed-scharia-richter-und-henker-zugleich-unterstutzt-von-usrael-und-den-nato-staaten-aleppo-syria/

https://urs1798.wordpress.com/2013/05/01/aleppo-und-die-milde-der-neuen-rechtsprechung-im-norden-syriens-hies-es-in-der-tagesschau-so-sieht-sie-aus-syrien-syria/

https://urs1798.wordpress.com/2013/03/30/eingedrungene-fsa-milizen-in-den-sheikh-maqsood-district-in-aleppo-syria-syrien-crimes-of-fsa/

https://urs1798.wordpress.com/2013/07/25/massenmorde-in-aleppo-khan-al-assal-durch-obamas-und-erdogans-nato-proxy-milizen-es-sind-auch-unsere-kriegsverbrechen-syria-syrien/

Hatte man nach der Ankündigung von Armebrusters Propaganda über das Leben von Kindern in Aleppo,  noch ein paar Videos übrig?

Übrigens die die FSA- Filmer aus Bustan al Qaser zeigten letztens einen Filmer hinter Gittern, sie berichten nicht mehr, die „Revolutionäre“ haben sie bedroht.

Und ist nicht dieser Familienvater eine Art  „Anwar“?

Bekannt als einfacher Revolutionär, dannach als Kommandeur geoutet welcher Geiseln als unfreiwillige Selbstmordattentäter nutzte?

„Anwar“ der gezwungen war zum Islamisten zu werden, sprich Al-Qaeda?

#Immerhin hat es Peldas vielgenutzter  „Anwar der Dschihadist “ nun zu vier Kindern gebracht, nennt er sich nun Abu Ali? Immerhin wissen sie wie man Kinder komplett ausnutzt, da scheint sich der westliche Propagandist ganz einig zu sein mit den Mörderbanden in Syrien.

Was für eine zusammengelogene Geschichte auf dem Rücken von Kindern.
Eine Mutter die Kinder mit Hustensaft betäubt, was war das für eine Drogen? Freizügig erklärt die „Mutter“ dass sie gelogen hat, ganz entspannt mit einem Lächeln.

Die Szene, bringt sie rein wegen den Granaten, ebenfalls eine Inszenierung, eine Fortsetzung von Homs,..

Und klar ersichtlich wird, dass der „Rebellen-Vater“ sich in eine Wohnung einnistete, welche anderen gehört hat.

Der Propagandist scheint sich daran nicht zu stören, er kennt seinen „Rebellen“ den „Islamisten“ Anwar vermutlich schon länger. Eine beliebte Anlaufstelle für westlich gesteuerte Journalisten oder diejenigen welche sich dafür ausgeben.

Und für den Balkon,  welcher von Heckenschützen getroffen sein sollte, im Propaganda-Video kein einziges Einschussloch.

Wieviele Folgen von „Anwar“ werden den Menschen noch aufgetischt!

Was für eine dreckige Propaganda gegen die verfolgten Menschen in Syrien, unsere zwangsbezahlte Journallie heult sich die Augen aus und sieht  dennoch ganz gezielt weg.

Wo sind die Menschen erwähnt welche Frieden wollen und durch die schöngeschriebenen „Anwars “ ermordet werden.Wo sind ihre Dokumentationen?

Ist M. gewollt blind?  Mehr als 300 000 Videos zeigen wo die bewaffnete Opposition steht und welche Verbrechen  sie begehen.

Ebenfalls Aleppo, die Soldaten standen weithin sichtbar mit erhobenen Händen auf einem Dach. Sie hatten sich ergeben und wurden zusammengeschossen. Das können die PR-Agenten der ÖRF´s und von CNN nicht übersehen haben. Un dennoch die bedingungslose Propaganda für Massenmörder, schön mit Kinderpropaganda umhüllt und schmackhaft gemacht.

Vergebung und Vergessen, dazu gehört ein Eingeständniss seiner eigenen Verbrechen???

„“Mettelsiefen: Ich habe Leichen mit gespaltenen Schädeln gesehen, ich habe erlebt, wie in einer Nacht 55 Kinder starben. Damit kann ich nur umgehen, indem ich produktiv bin und nicht nur über das Leid berichte, sondern auch von Hoffnung und Vergebung erzähle.““  Quelle Spiegel

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/marcel-mettelsiefen-erhaelt-hanns-joachim-friedrich-preis-a-895165.html

Ich vergebe ihm nicht , was hat es damit auf sich dass er in einer Nacht erlebte wie 55 Kinder starben? War er nicht eingebunden bei den Faraouk-Milizen? Hat er gesehen und war dabei wie drei Familien ermordet wurden in Al-Houla? Seine Produktivität vor der Verantwortung wegzulaufen teile ich keineswegs, auch nicht seine Doppelstandards Kriege anzuheizen.

Wer wagt es seine Schuld zu untersuchen und ihm danach eventuell zu vergeben wenn er seine Strafe antritt??

Die Freiheit der Presse birgt auch Verantwortung,,  ein M. tritt sie mit Stiefeln,  und er weiß es.

Er hat sich als Betrüger eingeführt:

Mettelsiefen: Ich habe Medizin studiert und mich unter dem Vorwand, Arabisch lernen zu wollen, bei der syrischen Botschaft um ein Visum beworben. Dann konnte ich ein Dreivierteljahr inkognito über die Assad-Anhänger, aber auch über die Rebellen berichten. Und dann ist aufgeflogen, dass ich nicht als Medizinstudent unterwegs war, sondern als Journalist“

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/marcel-mettelsiefen-erhaelt-hanns-joachim-friedrich-preis-a-895165.html

Und ein „Betrüger“ ist er geblieben, für wen arbeitet er?

Ist er geschützt? Dann ist er vermutlich mehr als nur ein PR-Agent und hat Auftraggeber.

Ob sich Mossad oder BND in die Quere kommen? Vermutlich arbeiten sie zusammen, bedingungslos für Regime-Cange?

Und was ich sonst noch sehe ist mörderische Propaganda.

Warum berichten die Propagandisten so gut wie nie über durch israelische Besatzungskräfte kaltblütig ermordete Menschen?

http://www.facebook.com/younes.arar/posts/10152571496945760?stream_ref=10

http://www.facebook.com/photo.php?fbid=10152569063080760&set=a.437133825759.225407.531065759&type=1&stream_ref=10

http://www.facebook.com/photo.php?fbid=10152569056430760&set=a.437133825759.225407.531065759&type=1&stream_ref=10

http://www.facebook.com/photo.php?fbid=10152569048580760&set=a.437133825759.225407.531065759&type=1&stream_ref=10

8 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    01/02/2014 03:17

    Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie 23.1.2014

    – Al-Muallem bei der Konferenz Genf II: „Wir sind hier, um das Volk, die Regierung, den Staat, die Armee und den Präsidenten al-Assad zu repräsentieren“.
    – Ban Ki-Moon hofft, dass die Verhandlungen von Genf zu einer Lösung der Krise in Syrien führen werden.
    – Jaafari: Was wir von Genf II wollen, ist dem syrischen Volk zu helfen und es über seine Zukunft bestimmen zu lassen
    – Shabaan : Die Tatsachen erfordern es, die Prioritäten zu ändern zu Gunsten einer Rückkehr zur Sicherheit und eines Endes der Bewaffnung der Terroristen
    – Der Iran bekräftigt, dass jedes regionale Handeln in Bezug auf Syrien dem Kampf gegen den Terrorismus die Priorität geben muss.
    – Terroristen wurden im Umland von Homs getötet
    – Zerstörung von zwei Lastwagen voller Waffen im Umland von Aleppo
    – Eine Einheit der Armee hat eine Anzahl von Toten und Verletzten in der Arbeiterstadt Adra und im Bereich von Adra al-Balad im Umland von Damaskus unter den Terroristen verursacht, von denen einige zur „islamischen Front“ gehörten.
    – Der Flughafen von Aleppo hat seinen normalen Betrieb wieder aufgenommen.

    Regierungsbezirk Damaskus:

    Frau Kinda Shammat, Ministerin für soziale Angelegenheiten und Hussein Makhlouf, Gouverneur des Regierungsbezirks Damaskus, haben das Kloster Cherubim, das Waisenhaus des Klosters Unserer Lieben Frau von Sednaya und das Altenheim in Sednaya besucht.
    In einer Erklärung für die Journalisten hat Shammat betont, dass der Zweck des Besuchs sei, den Flüchtlingsfamilien in Sednaya mehr Unterstützung zukommen zu lassen und sich von den materiellen Schäden durch die terroristischen Angriffe gegen das Cherubimkloster zu überzeugen.
    Makhlouf nun hat versichert, dass der Regierungsbezirk keinerlei Anstrengung aussparen werde, um die Flüchtlinge zu unterstützen und allen Ortschaften die Dienstleistungen und die notwendigen Bedürfnisse zukommen zu lassen.
    Luca al-Khoury, Patriarchalvikar der griechisch-orthodoxen Kirche, hat betont, dass die Terroristen die Kultstätten im Visier haben, um die syrische Zivilisation auszulöschen.

    Vier Zivilisten wurden verletzt, als drei Mörsergranaten von den Terroristen auf die Straße Shakib Arslan in der Stadt Damaskus gefeuert wurden.
    Eine Quelle des Polizeipräsidiums hat erklärt, dass eine Mörsergranate auf das Viertel Abu Rumaneh in der Nähe der japanischen Botschaft in Damaskus niedergegangen ist, was materielle Schäden am Ort verursacht hat:

    Damaskus 22.1.2014 Al Sheikh Sa’ad – Mazzeh

    Damaskus 23.1.2014 Rukneddin

    Damaskus Mrajeh-Platz 22.1.2014

    Die Kultusministerin, Frau Lubana Mshaweh, teilte mit, dass angesichts der aktuellen Krise in Syrien ihr Ministerium die Organisation kultureller Aktivitäten gefördert und Maßnahmen ergriffen hatte, um die Altertümer zu schützen.
    Bei ihrem Treffen mit einer italienischen Mediendelegation, die zur Zeit Syrien besucht, hat Frau Mshaweh von den Bemühungen und den Projekten gesprochen, die vom Kultusministerium in Gang gesetzt wurden, um die syrischen Altertümer zu erhalten.
    Außerdem hat sie die Angriffe durch die bewaffneten Terroristen gegen die archäologischen Stätten hervorgehoben.
    Die Mitglieder der Delegation, die aus Journalisten und Schriftstellern bestand, erklärten, dass ihr Besuch in Syrien den Zweck verfolge, die Realität dessen, was vor Ort geschehe, zu sehen und sie fügten hinzu, dass die Medien ein falsches Bild von der Situation in Syrien vermittelten.
    Sie teilten auch mit, dass die Kultusministerin ihnen gesicherte Informationen über den Zustand der Altertümer in Syrien gegeben hat.

    Die französische Zeitung Libération, die genauso zu den Mainstream-Medien gehört, und mit Befreiung wenig am Hut hat (außer der Befreiung von der Wahrheit), schreibt in etwa Folgendes:

    Der Agent des Imperiums, Ayman Al Zawahiri, hat wieder einmal gesprochen. Er versucht die Kontrolle über den ISIL wiederzuerlangen:

    Der Chef von Al-Qaida, Ayman al-Zawahiri, hat in einer Audiobotschaft vom Donnerstag, dem 23.1., alle Jihadistengruppen dazu aufgerufen, «sofort» ihre Bruderkämpfe in Syrien zu beenden.
    Zawahiri, dessen Botschaft mit der Friedenskonferenz Genf II über Syrien zusammenfällt, ruft die Jihadisten dazu auf, eine gemeinsame Front gegen « euren sekulären und konfessionellen Feind, der von den Kräften der Rafida (Schiiten), Safawiden (in Anspielung an den Iran), sowie gegen Russland und China» aufzubauen.

    (Das zeigt mal wieder ganz genau, wessen Herren dieser Typ dient, meine ich)

    Mehrere syrische Rebellenkoalitionen, von den Verbrechen, die den Takfiristen des islamischen Staats im Irak und in der Levante zugeschrieben werden, und durch dessen Willen zur Hegemonie angeekelt, haben Anfang Januar ihre Waffen gegen diese al-Qaida-Gruppe gerichtet in den Gebieten, die von der « Rebellion » im Norden Syriens kontrolliert werden.
    Die Kämpfe zwischen ehemaligen Verbündeten im Kampf gegen das « syrische Regime » haben seitdem 1 100 Tote hervorgebracht laut Tante Emma-Laden in London.
    Der ISIL wird regelmäßig, besonders von der Opposition, einer Reihe von Verbrechen angeklagt, darunter Entführungen, Mord an Zivilisten und Rebellenrivalen.

    (Im Grunde der gleichen Verbrechen, die sie selbst begehen, nur sind die selbst erlittenen für sie Verbrechen, die von ihnen begangenen nicht)

    Die nationale Koalition der syrischen Opposition beschuldigt den ISIL auch, das Spiel des Regimes von Präsident Bashar Al-Assad zu spielen. .
    Die mächtige islamische Front, die kürzlich geschaffene Armee der Mujaheddin (takfiristisch) und die Front der Revolutionäre Syriens («moderat», nicht islamistisch, laut Libération) stehen hinter der Offensive gegen den ISIL, an der sich dann die Al-Nusra-Front, der offizielle Al-Qaida-Zweig in Syrien, beteiligt hat.
    Im November hatte Zawahiri tatsächlich bestätigt, dass die al Nusra-Front von nun an der einzige Zweig des Netzes in Syrien sei, und dadurch den ISIL, einen Ableger des islamischen Staats im Irak, der in beiden Ländern kämpft, dasavouiert.
    Er hatte die Teilung des Al-Qaida-Zweigs im Irak und in Syrien in zwei Gebilde befohlen.
    «Der islamische Staat im Irak und in der Levante wird abgeschafft », hatte er damals erklärt und gewünscht, dass die Einflusssphäre des ISIL auf den Irak beschränkt bleibe, während die al Nusra-Front in Syrien «ein unabhängiger Zweig ist, verpflichtet dem Generalkommando der Al-Qaida».
    Die al Nusra-Front, die zu einem Waffenstillstand aufgerufen hat, um sich auf den Kampf gegen das „Assad-Regime“ zu konzentrieren, hat eine neutrale Haltung bei den laufenden Ajuseinandersetzungen eingenommen, mit Ausnahme des Gebiets von Raqqa, wo ihre Mitglieder gegen die Rivalen des ISIL kämpfen sollen. http://www.liberation.fr/monde/2014/01/23/syrie-le-chef-d-al-qaida-appelle-a-l-arret-des-combats-entre-islamistes_974942

    So sieht die Demokratie unserer Medien aus : Man bringt schon den Vierjährigen das Töten bei, diese Demokratie wollen die Regime Frankreichs, Englands, der USA, Israels und Deutschlands in Syrien sehen, um dieses Land zum Vorteil des zionistischen israelischen Regimes zu zerstören:
    https://fr-fr.facebook.com/photo.php?v=340902876048077&set=vb.236637263141306&type=2&theater

    24.1.2014
    Regierungsbezirk Aleppo:

    Die syrische Armee und die nationalen Verteidigungskräfte rücken im Industriegebiet von Al Sheikh Najar östlich der Stadt Aleppo vor. Die Sicherheitskräfte haben mehrere strategische Hügel erobert, die sich rund um das Industriegebiet befinden. Sie haben auch die Kontrolle über das Dorf Jabreen nördlich des internationalen Flughafens übernommen. Zahlreiche Regionen im Osten und Süden der Stadt Aleppo wurden in den letzten Tagen befreit und den Terroristen schwere Verluste zugefügt.
    Vor Ort der Journalist Shadi Halweh auf den befreiten Hügeln um das Industriegebiet und der Journalist Karim Al Shibani im Dorf Jabrin:

    – Die syrische Armee kontrolliert die Hügel Al Nabi Youssef und Al Sheikh Latfi im Süden der Stadt Aleppo.
    – Die syrische Armee kontrolliert die Gegend von Al Balurah zwischen dem Viertel Marjeh und dem Dorf Karum Azizah südlich der Stadt Aleppo..
    Quellen: Medienzentrum Aleppo, Hussein Mortadah-Medien, syrische Medien.

    Die syrische Armee kontrolliert nun völlig die Region von Al Azizah im Süden der Stadt Aleppo.
    Bilder des syrischen Fernsehens :
    http://www.alkhabarts.com/index.php?page=albums&id=bb68318444925d06abedb36438e9c2e4

    Demonstration von Müttern junger belgischer Kämpfer, die zum Jihad nach Syrien aufgebrochen sind:

  2. Klotho permalink
    31/01/2014 06:58

    Der Spiegel Online veröffentlicht auch Kriegspropaganda und vertreibt Nachrichten über die angeblichen Kriegsverbrechen von Assad. Spiegel Online als ein besonders häufig frequentiertes Onlinemedieum nutzt das aus, ausserdem hat die Spiegel Redaktion einen Chefredakteur der schon einen hohen Posten bei “ Bild“ bekleidete. Kanzlerin Merkel hat auch sehr gute Verbindungen zur Springer-Verlags-Erbin. Das ist auch der Beweis das diese Art von Berichterstattung politisch gewollt ist.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/hrw-bericht-syriens-armee-hat-mit-bulldozern-tausende-haeuser-zerstoert-a-950202.html

    • 31/01/2014 16:04

      Ich habe mir die Videos bei Hama angeschaut, selbst die Oppositions-Filmemacher sprechen von einem Gerücht.
      HRW setzt die Propaganda in die Welt, zusammen mit Google Wikipedia , dem US-Kriegstool. Bei Hama fanden heftige Kämpfe statt, viele Häuser waren zertrümmert, Kampfspuren überall.
      In der Gegend mit dem heftig umkämpften Highway wohnte kein Mensch mehr, alles war voller Banditen und von deren Scharfschützen besetzt.
      In etwa drei Videos konnte man sehen wie einsturzgefährdete Häuser und Ruinen abgerissen wurden. Das HRW von einer kolletiven Bestrafung spricht, dafür gehören die HRW-Mitarbeit vor Gericht. Auch steht bei den Oppositionsvideos ganz deutlich, es handele sich um ein Gerücht das die syrische Armee alle Häuser abreißen würde.
      HRW tut nun so als wenn es keinen Krieg gäbe.
      Mehr als ein Jahr haben sie sich Zeit gelassen bei Hama um plötzlich damit rauszurücken?
      Ja, es ist übelste Kriegspropaganda, verzweifelt aus den Fingern gesogen.

      Nun hat Wikimapia ganz pünktlich die Satellitenkarte ebenfalls mit Trümmern gefüllt. Wer Wikimapia, ein US-NSA-Kriegstool von Google kennt, dem dürften z.B. bei Aleppo die ganzen künstlichen Wolken bereits aufgefallen sein über dem Gebiet mit den Terroristen. Wikimapia sehr wohl in der Lage die Karten und Bilder zu fälschen.
      Der Spiegel alleine schon mit seiner Überschrift, „Assads Bulldozer“ als Kriegswaffen, zeigt wie erbärmlich gleichschaltet und dümmlich die ganze Berichterstattung ist. Propaganda über alles, über alles in der Welt, warum erinnert mich das nur an alte Propagandamethoden, gerne benutzt von Faschisten und auch von USraelisch-saudischen Kriegstreibern, Regime-Change in Syrien um jeden Preis. Den Blutzoll haben die überfallenen Menschen in Syrien zu tragen.

      Bei Hama „Masha al-Arbain“, Hama handelte es sich vorwiegend um niedrige Häuser, durchlöchert mit Gängen von den Rebellen produziert welche die Fahrzeuge auf den Highways beschossen, Menschen entführten, folterten, ermordeten. Davon findet sich in HRWs saudisch inspiriertem Bericht mal wieder kein Wort. Nichts über die heftigen Gefechte welche dort stattfanden.
      Auch nicht dass die Terroisten selbst vorführten wie sie reihenweise Häuser sprengten, so wie bei Shadadi, wo die Banden schrieben sie würden Aufmüpfige dadurch bestrafen. Da war es eine Betrafungsaktion welche wie so üblich HRW entgangen ist, auch die gefesselten und gequälten Hausbewohner.
      Wenn jemand vor den ICC gehört dann sind es des Westen Lakaien sowie deren Führer. Allousch, Akidi, …Obama, Bandar bin Sultan, Erdogan, etc., nicht zuvergessen die Führer der sogenannten NGO´s welche ihre Gehälter auch von G.Soros, nebst Saudi Arabien beziehen und deren Lied in höchsten Tönen in die Welt hinausschmettern.
      Auch der Spiegel nur noch lächerlich, die Opposition hat gesagt, dass …
      Bei Hama gab es ein paar schwarzgekleidete Klageweiber welche immer wieder in Videos auftauchten und auf Knopfdruck Zeter und Mordio schrieen. Ob sie HRW auf diese „Zeugen“ bezieht?
      HRW machte sich keine Sorgen um die beschossenen zivilen Fahrzeuge welche auf dem Highways unterwegs waren und von ihrer lieben Opposition umgebracht wurden, auch nicht um die von ihnen beschossenen umliegenden Wohngebiete welche HRW als „regierungsloyal“ bezeichnet.

      Wie die zerstörten Häuser bei Damaskus zustande kamen kann man ausgiebig bei Anna News betrachten, in vielen Videos. Zerstört durch Kampfhandlungen, die Ruinen an den Highways abgerissen. Dadurch wurde verhindert dass die ganzen Banden weiterhin das Leben in Damaskus abschnüren und sich in den Häusern verschanzen. Mit kollektiver Bestrafung hatte es wenig zu tun, eher mit dem Schutz von Millionen von friedlichen Menschen welche bei HRW so gut wie nie vorkommen.
      HRW das Sprachrohr von Kriminellen, Todesschwadronen, Entführern, Folterern, und gotterbärmlichen Lügnern, als Beispiel erneut die Douma-Kehlendurchschneider genannt mit ihrer Täter-Opfer-Umkehr. Ihre Opfer auch bei Aljazeera verhöhnt und vorgeführt als Verbrechen der syrischen Armee. Die beliebteste Methode die eigenen Verbrechern den Opfern unterzuschieben. Durchgeschnittene Kehlen, die Toten zu Zivilisten umgelogen welche durch syrische Sicherheitskräfte umgebracht worden wären. Die 16 Gefangenen waren Polizisten und junge Polizeianwärter, umgebracht von FSA-Kräften, vorgeführt als ihre Gefangenen.
      Die Journallie hat nicht berichtet, sie haben bewusst weggeschaut und weiter gelogen!

      Das nennt nun HRW kollektives Punishment, ein Witz!

      Warum berichtet HRW nicht über die Parolen, „Wir sind gekommen euch alle abzuschlachten“, damit sind Alawiten gemeint, eine kollektive Bedrohung von Minderheiten, man kann es ebenfalls zu Hauf in Oppositionsvideos finden, auch in den unzähligen Videos mit gefolterten Menschen welche zum großen Teil danach umgebracht wurden.
      Alle plappern HRW nach, welche sich eindeutig auf die Seite von Rassisten und Mörderbanden gestellt haben muß. Das zeigt bereits die Propaganda im Vorfeld, die Menschenrechtsverbrechen begangen durch ihre Freunde muß man in den HRW -Meldungen ziemlich lange suchen.
      HRW fordert nun dass die Bewohner entschädigt werden?
      Dann sollen sie schonmal bei den Mafia-Staaten sammeln welche Syrien mit einem schleichenden Angriffskrieg überzogen, Menschen gegeneinander aufhetzten, Söldner trainierten und bewaffneten und weiterhin Waffen nach Syrien bringen. Auch HRW sollte sich an den Schadensersatzgeldern beteiligen und das nicht zu knapp!

      Die ganzen NATO-Mafia-Staaten gleich miteinbezogen welche die Verbrecherbanden mit Geheimdiensterkenntnissen versorgten.
      USA, Israel, Türkei, Katar, Saudi Arabien, Hariri- Libanon, Jordanien, EU…

      Ebenfalls sollte man die UN-Untersucher zur Kasse bitten welche als „Sondergesandte zum Schutz für Kindern“ genau das Gegenteil gemacht haben. Die Oppositionszeugen haben gesagt, die Oppositionsvideos zeigten das genaue Gegenteil. Die UN-Untersuchungskomissionen haben nachgeklappert, ob Nato-Pillay oder „Katari“ de Silvia, da gibt es keinerlei Unterschied.
      Die grausamsten Verbrechen der Oppositions haben sie gezielt und ganz bewusst der syrischen Regierung untergeschoben und damit weitere Verbrechen herausgefordert so wie die Al-Houla-Massaker, die Al-Bayda-Massaker, die Massaker an Zivilisten bei Lattakia, Durin und Salma.
      Was ist mit den vielen ermordeten Soldaten welche sich sich ergeben hatten und von den Freunden Syriens massakiert wurden? Nur was sich nicht im großen Stil verbregen läßt gibt das Kriegstool HRW zähneknirschend zu um gleichzeitig weitere horrende Verbrechen der syrischen Armee unterzujubeln.

      „Lustig“ wie HRW meint, dort wo die Armee nicht angegriffen wurde, die Menschen friedlich leben wollten, gab es nicht diese Zerstörung.
      Daraus nun ein kollektives Punishment zu konstruieren ist mehr als nur ein Witz.
      Ich würde sagen, die syrische Armee hat die friedlichen Menschen vor den Kriminellen der Opposition geschützt und dadurch Tausende von Menschenleben gerettet, auch in Hama. Im Mai 2012 haben sich übrigens die UN-Beobachter dort aufgehalten und meines Wissens nichts von einer kollektiven Bestrafung erzählt. Das mit dem gezielten Häuserabbruch wäre ihnen doch bestimmt aufgefallen!
      Es ist Krieg!
      Die durch die Terroristen gesprengten Häuser, etwa bei Sayneda Zainab ebenfalls mehrstöckig, sind HRW ebenfalls entgangen, das National Hospital in Homs, das National Hospital in Qusair, …all das ist HRW nicht aufgefallen. Oder wie wäre es mit dem komplett zerstörten Krankenhaus Jassem, alle Gefangenen ermordet. Das ist HRW jedoch kein einziges Wort wert, ebenso wenig die ermordeten Soldaten vom Kindi-Hospital, auch nicht die vorgeführten Köpfe, mit einem haben sie gespielt und ihn mit Brot gefüttert.
      Als das hat HRW bewusst übersehen, anders kann man dies nicht nennen.

      HRW ist ein Aggressionstool-für Regime-Change. Weder unabhängig noch für allgemeingültige Menschenrechte, sie haben Doppelstandards und zeigen sich als Kriegstool mit Abertausenden von Toten. Sie sind die Kofferträger ihrer Herren!
      Sie haben den Brand weiterangeschürt mit ihren verdammten Lügen und sie tun es immer noch.

      Übrigens hat die türkische Armee gezielt Kriegshandlungen in Syrien ausgeführt, stundenlang haben sie die ISIS in „Ar ai“ beschossen um zu verhindern dass ihr WaffeneinschleusungsTor nach Syrien von der ISIS besetzt wird. Ganz offene Kriegshandlungen gegen Syrien, es ist ein Angriffskrieg und die Propaganda lenkt ab.
      Erdogan vor den ICC wegen Führens eines verbrecherischen Angriffskriegs gegen Syrien. Darüber sollten die PR-Maschinen schreiben anstatt ein Millionenpublikum mit HRW´s lächerliche Ergüssen zu überfluten.

      Zur Information ein Link, von den Inhalten distanziere ich mich ausdrücklich und mache mir die Seite von Omar dem Tschetschen nicht zu eigen. Aber man sollte wissen was die türkische Regierung macht. Zuerst lassen sie die ganzen Terroristen nach Syrien einreisen um diese dann als Vorwand zu nutzen, syrisches Gebiet völkerrechtswidrig stundenlang anzugreifen. Haben sie auch Drohnen eingesetzt? Wie bereits erwähnt, Al Rai ist NATO-Nadelöhr um die mörderische FSA mit Waffennachschub zu versorgen.

      HRW bei Spiegel als Menschenrechtler bezeichnet?
      HRW tritt Menschenrechte mit Füßen.
      Schon vergessen HRW´s Propaganda um der syrischen Regierung die Giftgasattacken unterzujubeln? Raketen welche plötzlich ein dreifaches an Weg geflogen sein sollten, ein Ding der Unmöglichkeit.
      HRW hat es passend zusammengeschraubt.
      Um die Opfer ging es ihnen nicht sonst würden sie die „Islam Armee“ mit dem Führer Zahran Allousch anklagen und natürlich auch Erdogan.
      Aber wie bemerkt der Spiegel, die Vorwürfe kommen bei den Gesprächen von Genf2, die USraelischen Oppositionsmarionetten haben nichts vorzuweisen, so wird Hama nach einem Jahr des Schweigens hervorgekramt.
      Wessen Klinken hat Putz geputzt? Ich erinnere an den Henker von Baba Amr, ein Ausnahme-Artikel, da konnte man fast von seriösem Journalismus sprechen, dannach gab es nur noch Propaganda für Kriminelle, Todesschwadrone, Kriegsverbrecher und Terroristen, welches sich in der Bewunderung für „die Kunst des Bombenbauens“ niederschlug.

  3. 30/01/2014 09:31

    Hat dies auf Schramme Journal rebloggt und kommentierte:
    Unsere Medien haben keine Moral. Sie dienen nur dem Industriellen-Militärischem Komplex. Und daher verbreiten sie immer wieder Lügen. Hinzu kommt, dass der Zuschauer nichts hinterfragt. Die Privaten können so völlig erfundene Geschichten als Realität verkaufen. An der Sendezeit kann jeder die Fremdgesteuerten erkennen. Das ZDF ist der Diener der britischen Krone. Bei der ARD ist es nicht anders. Aber wie fremdgesteuert die Menschen sind, sieht jeder an die Masse der Rundfunkbeiträge. Lemminge zahlen in Ergebenheit und Untertänigst. Syrien geht den meisten eben auch am Schließmuskel vorbei. Diese Uninteressierten Dressierten bemerken keine Propaganda. Die Matrix funktioniert!

Trackbacks

  1. Propaganda wie anno dazumal in den zwangsbezahlten öffentlich-rechtlichen Medien über Syrien | Urs1798's Weblog
  2. Jabhat al Nusra auf saudischen Pfaden. Sie haben einen “Zauberer” ermordet #Syrien #Syria #Homs. Mißbrauch von Kindern #IS | Urs1798's Weblog
  3. Weithin sichtbar hängen gekreuzigte Menschen in Syrien, unsere Presstituierten schweigen #Manbej | Urs1798's Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s