Skip to content

Eingesammelte Videos über die Evakuierung von Zivilisten aus Alt-Homs. False-Flag-Propaganda über den Beschuss des Hilfskonvois? Update #Syria #Syrien

08/02/2014

Gestern und Heute eingesammelt damit man sich möglichst ein eigenes Bild machen kann und nicht die Mainstream-Propaganda blindlings glaubt.

Videos von beiden Seiten gefilmt, die der Banditen überwiegen

Eingesammelt, wird ergänzt:

Alt-Homs- aktuell

Von der Opposition gedreht.
Der Rote Halbmond und die UN bilden ein Spalier und schützen mit ihren Fahrzeugen die zu Evakuierenden vor eventuellem Beschuss.

Der Journalist Somar Hatem berichtet gerade dass zwei Zivilisten von bewaffneten Banden angeschossen wurden bei der Evakuierung.
Ein Video habe ich noch nicht, aber Hatem halte ich für vorsichtig und zuverläßig in der Berichterstattung, auch wenn er für Al Manar arbeitet.

Vom Wallstreet-Journal soll ebenfalls ein Journalist anwesend sein.

Er ist schon den ganzen Tag in Homs bei der Evakuierung dabei.

Die Evakuierung bei Alt-Homs aus Sicht der Opposition gefilmt:

Die Fahrzeuge bilden ein Spalier und nehmen Menschen in die Mitte zum Schutz vor Snipern?

Von Al Manar:

http://www.youtube.com/channel/UCdIA1cUxLpmQW94FvN4E-YA

Der Journalist Hatem Somar redet davon dass zwei Zivilisten angeschossen wurden von bewaffneten Banden (via twitter)

Die Oppositionspropagandisten haben Beschuss bestätigt und behaupten die syrische Armee hätte auf den Roten Halbmond geschossen.
Ich halte dies für gelogen, es gibt keinen Grund für die Armee auf den Roten Halbmond zu schießen. Mit den Oppositionsfilmern haben die Bewaffneten gezeigt dass sie selbst in Schussweite sind.
Auch bei der Evakuierung und Hilfslieferung beim Yarmouk-Camp haben Bewaffnete mehrfach auf Helfer geschossen, ein UN-Bericht hatte dies bestätigt.

Oppositions-PR-Sender haben die Propaganda bereits aufgegriffen, einen Beweis sind sie jedoch schuldig geblieben. Motto, die Opposition hat gesagt, dass…
Der Oppositionspropagandist mir schon lange bekannt, er gehört zu den bewaffneten Milizen. Mit der Wahrheit hat er es noch nie genau genommen.
youtube.com/watch?v=foFWLpUCoU0&feature=youtu.be

Genausowenig nehmen es die False-Flag-Kommentatoren bei der Tagesschau genau, ein Beispiel „metafa“, der Hasbara streut und Beweise nicht erbringen kann.

Die Evakuierung soll schleppend verlaufen, dies liegt nicht an den Regierungskräften. Evakuiert wird wer von den Banditen bis zum Roten Halbmond und den UN-Fahrzeugen durchgelassen wird. Außerdem wird gesagt, die Evakuirung erfolgt Zug um Zug für Verpflegung.

Ebenfalls ein Oppositionsvideo, sie beobachten die syrischen Einsatzkräfte und sind mit Funk ausgestattet. Wo Oppositionsfilmer sind, da sind auch Bewaffnete nicht weit.

Einige Videos nun aus dem Alt-Homs-Gebiet, ähnlich den Videos von dem katarischen Terroristensender:

Der alte Mann auf der Trage.

Im Video viele Oppositions-Banditen, kaum Zivilisten zu sehen.

Hier die Zivilisten welche den Statdteil verlassen wollen in Begleitung von Militanten. Bei dem Oppositionsfilmer „Ahmed“ mindestens ein Kind welches mitbeobachtet und anscheinend nicht evakuiert werden will. Vermutlich bleiben auch Frauen und Kinder bei ihren Angehörigen und wollen das Gebiet nicht verlassen.

Zu den Beobachtern der Evakuierungen gehören vermutlich auch Bewaffnete.

Hier sind die bewaffneten Oppositions-Banditen besser zu sehen an einer der Barrieren:

Hier wimmelt es ebenfalls von Bewaffneten. Sie haben vermutlich Listen auf der die zu Evakuierenden stehen. Nach welchen Kriterien wurden sie erstellt? Lassen sie alle raus welche gehen wollen oder behalten sie auch Menschen zurück?
Sind es die Listen von welchen bei Genf 2 gesprochen wurde?
Was ist mit der Alterseinschränkung? Männliche Wesen zwischen 15 (16) und 55 Jahren werden vorerst nicht evakuiert?
Vielleicht hilft dieses Video weiter:
شاب صغير يحمل السلاح للدفاع عن عائلته ووطنه في حمص القديمة
Translator: „Ein junger Mann, der zu den Waffen greift, um seine Familie und sein Land in Alt- Homs zu verteidigen“

Wie alt ist der „junge Mann“? Vermutlich lange keine 15 Jahre alt.

Man sollte ihn so schnell wie möglich evakuieren damit er von den bewaffneten FSA-Jabhat al Nusrah-Terroristen wegkommt und eine Zukunft hat.

Der Propagandist umgibt sich gerne mit Kindern und gehört zu den bewaffneten Milizen.

Geschulter Propagandist, gehirngewaschenes Kind

Geschulter Propagandist, gehirngewaschenes Kind

Sollte dem Kind etwas passieren, dann wird es vermutlich für Propaganda benutzt, der „Diktator“ schlachtet alle ab. Die Propaganda läuft ja bereits im Vorfeld. Übrigens gibt es in Alt-Homs auch bewaffnete Frauen welche sich dann ebenfalls für Propaganda verwerten lassen.

Der Propagandist mit bewaffneten Milizen, keine Zivilisten in den Straßen zu sehen. Frontlinie?

Es ist nicht so dass nur „Rebellen“ wehrlos  sterben bei dem Kampf um  „Alt-Homs“. Ein Ahrar al Sham-Video (Ahrar al-Sham – ein Bataillon der islamischen Eroberung) , vor einer Woche hochgeladen, zeigt tote Soldaten. Ob die Leichen überhaupt geborgen werden konnten?

Wieviele von den alten Kämpfern verlassen den Ort?
Teilweise Verabschiedungen bei einem Durchgang. Die Banden lassen nur kleinere Gruppen gehen.

Hier nur Frauen und ältere Männer, keine Kinder.

Der Filmer sehr „Gebetsfreundlich“, was leiert er herunter? Auf dem youtube-Kanal Jabhat al Nusrah, Kleriker, FSA und auch ISIS-Videos von Aleppo, Lattakia, Jarabolus, Manbej…zu finden. Eine bunt-schwarze Mischung.

Ebenfalls vom ersten Tag, erneut der alte Mann auf einer Trage, dazu noch einige Kinder und ein Baby. Kinder verabschieden sich vom großen Bruder?

Hier die UN-Fahrzeuge beim Wegfahren mit evakuierten Zivilisten, aus größerer Entfernung gefilmt. Wie man sieht im Hintergrund, nicht ganz Homs liegt in Ruinen wie die Mainstream-Propagandamaschinen behaupten: Je näher an den Rebellen-gehaltenen Gebieten, desto mehr ist kaputt im Kampfgebiet.

Die Tagesschau berichtet nun von dem Bruch der Feuerpause, die Propaganda geht unverdrossen weiter. Ein  Samir al Homsi darf berichten, dass… Hat die TS eine AP-AFP-Meldung nebst „Tante Emma“ verwurstet, ähnliches findet sich auch in  der „nzz.ch“. http://www.nzz.ch/aktuell/international/auslandnachrichten/waffenruhe-in-homs-gebrochen-die-hilfe-erreicht-ihr-ziel-nicht-1.18238775   Ist der Tagesschau bei der Übernahme ein Fehler passiert? Wissen die TS-Propagandisten überhaupt nicht wie der Stadtteil heißt und haben ihn falsch eingedeutscht.  nzz „Haidarije„. Tagesschau „Hamididsche„…

Jemanden ist die  Unkenntnis der Tagesschaupropagandisten ebenfalls aufgefallen und schreibt:

http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2014/02/08/tagesschau-hat-neuigkeiten-aus-hamididsche-und-haidaridsche

Al-Hamidiyah liegt etwas nördlich von Old-Homs (City) http://wikimapia.org/#lang=de&lat=34.733290&lon=36.717167&z=14&m=b

Wer ist Samir al Homsi? Arbeitet er für die Oppositionsschleuder Shaam News Network? Warum hat „Ap“ den Namen „Samir al Homsi“  aus ihrer neueren Meldung entfernt? Irgendwo absurd, diese Geschichten.

Ein 27 alter „Samir al Homsi“ welcher seine Propaganda bestens versteht, mit Wahrheiten hat er wenig zu tun,vielmehr mit den altbekannten Lügen der bewaffneten Opposition. Dieser anonyme  „Aktivist“ mit Nickname  „Samir al Homsi“ist kaum glaubwürdig. Ob der „Aktivist“ auch als  „Yazan al-Homsy“  bekannt ist? Die selben Fotos, die gleiche Propaganda wie ein „Samir al Homsi“ in einer holländischen Meldung  auf einer zionistisch eingefärbten Propagandaseite, die Clique um den Kriegsanschürer gegen Syrien mit M. Weiss?

Google-Suche Yazan al Homsy. Und wer ist nun “ Samir al Homsi“, vermutlich aka Yazan al Homsi, aka…? Befindet er sich überhaupt noch  in Homs? Wieviele „Samir“ aus Homs gibt es in Syrien?

https://plus.google.com/111098940357489886130/posts

twitter.com/YazanHomsY

Auf seinem youtube-Kanal nur zwei Videos öffentlich?  Vermutlich hat er mehrere.

Übrigens versorgt dieser HomsY viele westliche Propaganda-Agenturen mit „Meldungen“, selbst Reuters.  Hat er das Monopol und bestimmt was Wahrheiten sind, ein einziger Propagandist unter verschiedenen Decknamen? Wird einem einzigen HomsY alles abgenommen, geglaubt und anschließend für Wahrheiten erklärt?

Seltsam dass dieser Al-HomsY aus den verschiedensten Stellen in Syrien berichten kann, wie Z.b. auch aus Damaskus. Hat er nicht auch Propaganda über die Baba Amr-Terroristen gebracht als diese den Ort Sadad überfielen und viele Zivilisten umbrachten und auch mitnahmen? Wo hält sich dieser „Tausendsassa“ auf?

Jeder kann Geschichten erfinden unter dem Namen al Homsi (aus Homs, der Homser), wurde der Name bei AP wieder rückgängig gemacht weil das Pseudonym „Samir al Homsi“ schon belegt war?  Wer sagt dass nicht auch westliche  Propaganda-Agenten sich Pseudonyme zu legen um ganz einfach Meldungen zu erfinden?

Wenn sogenannte „Aktivisten“ über „Skype“ berichten sitzen sie meist in einem Raum. Wer sagt wo der Raum sich überhaupt befindet? Können diese Aktivisten nicht aus aller Welt berichten, wie z.B. aus Doha, Riad, Istanbul oder selbst aus Haifa, man läßt dazu  Oppositions-Videos nebenher laufen und schon ist die Inszenierung perfekt.

Pro-Syrien “
محافظ حمص : إدخال سيارتين محملتين بالمساعدات الإنسانية إلى المدينة القديمة والمجموعات الإرهابية المسلحة تعوق دون دخول سيارات إضافية بعد استهدافها بقذائف هاون للطريق الذي تسلكه السيارات

Syria. God and the lion protecting the Governor of Homs: enter two cars loaded with humanitarian aid to the city and armed terrorist groups impeding the entry of additional cars after mortar shells targeted the cars road
http://www.facebook.com/AlassadMyLeader/posts/736633909682877?stream_ref=10
Oppositions-Videos vermutlich von Heute.
(wird ergänzt und verbessert, muß mir erst ein Bild machen aus den Puzzle-Teilen.)
Leider ist das erste Video bereits auf privat geschaltet, was würde es verraten? Woher der Beschuss auf den Konvoi gekommen ist?*** Videos wieder öffentlich zu sehen.
http://www.youtube.com/watch?v=Tnt-45HakEg

Dies soll ein verletzter Al Arabya-Propagandist sein, er wirkt verängstigt?
Auf der engen Straße UN-Fahrzeuge? Die Granaten, bzw der Beschuss aus in nächster Nähe abgefeuert?
Dann von den bewaffneten Banden!
Auch eine RPG wurde über den UN Fahrzeugen abgefeuert. Kein Gefechtslärm, einseitiger Beschuss durch die Militanten.
(Die Szenerie erinnert mich an alte Videos, als UN-Beobachter vor über einem Jahr ebenfalls beschossen wurden und einen Tag bei den Banden als „Gäste“ verweilen mußten)

So wie es hallt kommt der Beschuss nicht aus der Ferne, wo Oppositionspropagandisten sind, da sind Bewaffnete nicht weit.

Für mich sieht es nach einer Falle aus, gestellt von den Terroristen:

Nun sind alle Videos vorerst privat. ***
Warum?  So sah es aus als sie noch zu sehen waren. Die neuen Videos nicht mehr zu sehen. Es waren drei Stück. Das mit dem Verletzten welcher meinerachtens Angst hatte, war so überschrieben:
*** Und nun sind die Videos wieder da und haben sich vermehrt.حمص المحاصرة اصابة الناشط أبو لؤي مراسل العربية أثناء تصويره دخول المساعدات
Belagert Homs Aktivist Abu Luay Verletzungen Arabiya-Korrespondent bei der Eingabe Hilfe gefilmt, via Translator

Belagert Homs Aktivist Abu Luay Verletzungen Arabiya-Korrespondent bei der Eingabe Hilfe gefilmt, via Translator

Ein weiteres war überschrieben:

حمص المحاصرة هاااام لحظة سقوط القذائف فوق سيارات un والهلال الاحمر هام وخطير 8 2 2014

Translator:“Homs belagert Haaaam Moment Schalen über Autos und Rothalbmond-UN wichtig und gefährlich 822 014″

Screenshots:

So wie es aussieht haben die Banden selbst oben in die Häuserfassaden geschossen. Mindestens zwei Filmer wussten wo ein Einschlag kommt und standen bereit.

False-Flag-PR, gezielt von den Banden die Häuser oberhalb der UN-Fahrzeuge beschossen.

False-Flag-PR, gezielt von den Banden die Häuser oberhalb der UN-Fahrzeuge beschossen.

Das Mündungsfeuer von einem Geschoss (RPG?) direkt über die UN-Fahrzeuge hinweg war gut zu sehen. Leider schaffe ich es nicht dies mit einem Screenshot einzufangen. Das Geschoss und das Mündungsfeuer kam direkt links von den Oppositionsfilmern, sie zucken auch zusammen. Es war laut. Sie befinden sich in einem Eckhaus.

Das ist wie der Mündungs-Blitz welcher  kurz das Bild erhellt als die RPG  nicht weit von den Filmern über einen Teil des Konvois direkt geschossen wird.

Rpg direkt über die haltenden UN-Fahrzeuge hinweggeschossen.

Rpg direkt über die um die Ecke haltenden UN-Fahrzeuge hinweggeschossen aus Richtung der Filmer!

Die Homser Terroristenbanden haben selbst einen Scheinangriff auf die haltenden UN-Fahrzeuge durchgeführt. Das war nicht die syrische Armee. Es handelt sich erneut um False-Flag-Propaganda, was den Beschuss der UN-Fahrzeuge angeht..

Ein UN-Beobachter verläßt sein Fahrzeug und schließt sogar noch das Auto ab. Ob sie die Rebellen noch als Autodiebe aus dem Golan in Erinnerung haben? Wer sein Auto abschließt, fühlt sich nicht direkt bedroht?

Die Filmer waren bei dem Beschuss direkt beteiligt, bzw haben über den Konvoi hinweggeschossen. Das Ziel das Polizei-Hauptquartier? Wohl nicht, es ging eher um die LKW´s

UN-Mitarbeiter verschließt die Türe

UN-Mitarbeiter verschließt die Türe. Er befindet sich unter den RPG-Filmern  an der Straßengabelung

Die Filmer und die Bewaffneten gehen in dem Stockwerk herum, vermutlich wurde aus dieser Position eine RPG über die UN-Fahrzeuge hinweggeschossen. In dem Raum hat er sehr laut gehallt, der eine Filmer hat dabei die Kamera „verissen“.

Über den Verletzen, welcher als Al-Arabya-Aktivist bezeichnet wird, er befindet sich vermutlich rechts unten in dem Eckhaus aus dem eine RPG aus den oberen Stockwerken abgefeuert wurde. Davor steht die Kolonne welche sich in der rechten Gasse befindet bis zur Gabelung. Ob er eine Schrapnellwunde hat? Er wirkt benommen und blutet aus der rechten Schläfe.

Hier vermutlich kurz nachdem er verletzt wurde, er stand bei den Trucks. Der Oppositions-Propagandist ist ein „Scherzkeks“ oder ein Hellseher, er leiert die übliche Beschuldigung herunter, Assad war es und sonst keiner. Er hat gelogen.

Vielleicht sollte niemand verletzt werden, der Al-Arabiya-Propagandist hatte Pech. Laut der Opposition wurden 4 Milizionäre dabei getötet.

Aktivist

Unten rechts in dem Eckhaus: Der Blick aus Sicht der bewaffneten Milizen , welche im Video eine weiße Trage für den Verletzten auseinanderfalten.

Blick aus dem unteren Stockwerk in dem sich auch der Verletzte befindet

Blick aus dem unteren Stockwerk in dem sich auch der Verletzte befindet

Vom Roten Halbmond sollen vier verletzt worden sein. Laut Rotem Halbmond wurde nur ein Fahrer verletzt. Zwei Trucks wurden zurückgelassen. Die Jeeps der UN konnten entkommen?

Diese zwei Trucks? Sie standen oben in der senkrechten Straße in entgegengesetzter  Richtung.

2 Trucks

Die Fahrzeuge konnten geradeaus nicht weiter, die senkrechte Straße war mit Geröll blockiert und nicht geräumt.

Screenshot Geröll auf der Straße, dadurch blockiert:

Das vorderste UN-Fahrzeug vor einer Barriere

Das vorderste UN-Fahrzeug vor einer Barriere, gefilmt von oben aus dem Eckhaus.

Nun sind weitere Videos aufgetaucht, vielleicht ergibt sich dadurch ein anderes Bild. Videos, ebenfalls leichtes Dämmerlicht, man hört Gefechtslärm welchen man in meinen bereits besprochenen Videos überhaupt nicht vernimmt. Obwohl es die gleichen Straßen sind in der die Fahrzeuge später stehen.
Bei X-man das Video mit dem Verletzten, die Fortsetzung von dem bereits beschriebenen Video. Der Verletzte nun auf der weißen Trage, er wird abtransportiert. Die UN-Fahrzeuge stehen noch da.

Noch eine Fortsetzung mit weiterem Logo im Video:

„حمص المحاصرة اصابة الاعلامي احمد ابو لؤي وسقوط قذيفة خلف المسعفين 8-2-2014

Translator: „Medien belagerten Homs Verletzungen Ahmed Abu Luay und eine Schale hinter den Sanitätern landete 2014.02.08“

Fluchen sie über die Genfer Konferenz?  Ich kann mir gut vorstellen dass einige der Milizen nicht eingeweiht waren in die Attacke auf den Hilfskonvoi. Vielleicht sind sie wirklich so dumm.

Dann ein Video mit heftigem Gefechtslärm während der Konvoi sich den Straßen nähert welche auch in den anderen Videos zu sehen sind. Man sieht im hinteren Teil auch die Barriere und zwei Trucks.

In den anderen Videos gab es die Gefechte nicht, haben sie davor stattgefunden? Wo haben sie genau stattgefunden?

Die syrische Armee bzw. Quellen besagten , Terroristen hätten das HQ der Polizei angegriffen und die syrischen Sicherheitskräfte haben zurückgeschossen.

Weiß jemand wie das Polizei HQ aussieht?  Könnte es das höhere Gebäude im Hintergrund sein, siehe Screenshot, es könnte  in der Schusslinie der abgefeuerten RPG liegen, wenn man sich an den  Roten Halbmond-Trucks orientiert.  War der Al-Arabiya-Aktivist beim Angriff auf das Polizeihauptquartier verwundet worden? Nein , beim Angriff auf die Trucks.

Gebäude im Hintergrund?

Gebäude im Hintergrund?

Wurde die Gelegenheit ergriffen und der UN-Roter-Halbmond-Hilfskonvoi als Schutzschilder einbezogen beim Angriff auf Regierungsstellungen?

Hier bei kooooke11… etwas genauer zu sehen. Was ist das hohe Gebäude im Hintergrund?

Und Kooo… hat noch ein Video mit einem treuherzigen Sheik, laut Übersetzung erzählt er Märchen über sich versammelnde syrische Sicherheitskräfte welche die Hilfslieferungen verhindern wollen.

Von der Videoreihenfolge würde ich das Video an Hand der Schatten auf früh morgens datieren, nicht auf abends.

Im Hintergrund „Artellerie“-Beschuss (ein Knall) zu hören, auch ein rennender „Zivilist“ vorhanden, ziemlich bärtig der Mensch. Ein anderer Mann wirkt ziemlich verforen. Die Straße und die Häuser noch ziemlich intakt, viel Müll vorhanden. Der „Chic Lady“ Laden geschlossen, der Propagandist führt auf das Interview mit dem „Sheik“ hin.

Ob ein Haus schräg gegenüber, rechts im Video,  dass Haus mit den dunklen Fensterrahmen ist aus dem später gefilmt und geschossen wurde?

Via Translator: „Sheikh Abu Harith al-Khalidi, sagt der System-und Hbihth Gedränge unter sich, um den Eintrag von Beihilfen 2014.02.08 stoppen“

Für mich sieht das nach einer ganz gezielt vorbereiteten Attacke aus, der „Sheik“ ein Puzzlestück mehr. Die Propaganda -Linie im Vorfeld bereits klar gemacht. In wessen Häusern haben sich die Banden eingenistet?

Das Video mit der vorbereitenden Propaganda:

Und hier der „Sheik“ zusammen mit UN-Mitarbeitern, die Hilfsliferungen werden besprochen

Einschub, die UN hat sich vorher die Gegebenheit angeschaut, die Straße in der der Müll liegt wird aufgeräumt um die Ankunft der LKW´s vorzubereiten. Es ist die Straße mit dem Laden „Chic Lady“. Das Video vermutlich ebenfalls morgens gedreht, im Video einige UN-Mitarbeiter bei der Besprechung wie die Hilfslieferungen kommen sollen und wohin?

Und hier im Video noch bei etwas helleren Tageslicht die LKW´s so wie sie in den oben erwähnten Video, bzw Screenshots zu sehen sind. Allerdings vermutlich am späten Nachmittag, die Abenddämmerung setzt ein.

Der Konvoi fährt in Richtung Entladetreffpunkt, zwei Granaten werden vermutlich in Richtung regierungsloyales-Gebiet geschossen. Man sieht keinerlei syrische Soldaten weit und breit. Oppositionsfilmer beobachten. Das Video zusammengeschnitten, anfangs noch hell, dann die engen Straßen mit dem Hilfskonvoi bei Abenddämmerung. Nach Beschuss sieht man wie UN-RoterHalbmondmitarbeiter die Flucht ergreifen.

In diesem Video erwarten Bewaffnete die Trucks, im Hintergrund in etwas Entfernung  Beschusslärm zu hören. Die zwei Trucks werden eingewiesen:

Bei dem Hilfspersonal auch eine Frau dabei.

Bei einem LKW wird die Plane zum Entladen gehoben, am anderen LKW eine Art Menschenkette. Soll der andere Truck nicht entladen werden, für wen ist er gedacht?

Ich gehe nicht davon aus dass die LKW´s gewendet haben, in welche Richtung ging dann der oben erwähne (spätere) Beschuss? Haben sich Banden gestritten um die Hilfslieferungen? Es sieht so aus als wenn die Truckfahrer das Weite suchen. Der mit den Buchstaben WFP hat es länger ausgehalten, was schreibt „World Food Program“?

Ein weiteres Video von einem Oppositionskanal. Es geht um den linken Truck welcher entladen wird. Es fällt ein Schuss oder ähnliches direkt aus der Richtung eines Oppositionsfilmers welcher promt die Kamera verreisst.

Ein Hinweis auf Rivalitäten unter den Banden? Kurz am Anfang, ein UN-WFP dreht sich um und geht vermutlich weg.

In diesem Video wurde vermutlich in Richtung der Trucks geschossen, die UN-Mitarbeiter auf der Flucht?

„Moment Targeting Autos, Autos der Vereinten Nationen und des Roten Halbmonds“

Die UN und Roter Halbmond in einem Haus zusammen mit Banditen in Deckung gegangen. Freundschaftliche Beziehungen und eine Art Vortrag:

Auf jedenfall gab es Streit um die Verteilung der Hilfsgüter, die syrische Armee war nicht beteiligt.

Dies hier dürften die toten Milizionäre sein welche bereits seit dem frühen Morgen das Polizeihauptquartier angegriffen haben. Haben die Banden unter dem „Schutz“ der UN die Gunst der Stunde genutzt um die Feuerpause zu beenden und die Polizei anzugreifen?

Ob noch weitere Videos erscheinen werden? (Unmengen von Videos, das Bild jedoch bleibt, der Beschuss kam von den Oppositionsmilizen)

Vor etwa einer Woche drohte der Baba AMR-Tagesschaurebell Abdel Sarout, der EX U21 Torwart damit den UN-Konvoi anzugreifen, auch er ein Farouk-Kumpel von dem Kannibalen von Homs. 

FSA Terrorists Threatened to Fire at UN Aid Convoy Over a Week Prior to Attack

Sarout, ein Liebling der Tagesschau-Journallie, anwesend auch in Al-Houla zum Zeitpunkt der Massaker an drei Familien. Damals unterwegs mit den Farouk-Henker-Brigaden

Sarout, ein Liebling der Tagesschau-Journallie, anwesend auch in Al-Houla zum Zeitpunkt der Massaker an drei Familien. Damals unterwegs mit den Farouk-Henker-Brigaden, ein Kumpel von dem Kannibalen von Homs.

http://www.youtube.com/watch?v=KRpL-6oNXb4

Ich schaue mal nach was offizielle syrische Medien dazu berichtet haben.

Homs Governor: Food supplies delivery to Homs old city and evacuation of civilians will continue

Homs Governor: Food supplies delivery to Homs old city and evacuation of civilians will continue

Feb 08, 2014

Homs, (SANA) – Homs Governor Talal al-Barazi said that there is a number of civilians in the old city in Homs who are ready to leave it, but are being kept from leaving until food convoys are delivered, noting that almost twice the amount of food that was agreed upon has been delivered to the old city.

Al-Barazi told the Syrian TV on Saturday „we continue this operation because it’s very important for us that civilians held inside leave and that food supplies – which the government agreed to send in – reach those who need it.“

He said that the vehicles carrying the aid supplies entered the area and crossed the checkpoint of the security forces and the Syrian army, entering 100 meters into a hotspot controlled by gunmen, pointing out that one of the vehicles returned because an explosive device went off on the road and impeded its progress, while another vehicle returned after it sustained five gunshots to its front by a sniper, while the Syrian Arab Red Crescent team and the international mission are still with the remaining trucks and working to deliver them….“ Weiterlesen http://sana.sy/eng/337/2014/02/08/526872.htm

UPDATE 09.02.2014

Von Militanten wird in Richtung der Barriere gefeuert bei der Evakuierung von Zivilisten. Die Banden scheinen sich nicht einig zu sein. Es gibt Militante welche die Evakuierung verhindern wollen, sie bringen selbst ihre Kumpel um welche den Zivilisten helfen.

Schon reflexartig wird Bashar al Assad beschuldigt für die Verbrechen welche die Milizen selbst begehen.

Zwei Videos welche besagen dass die Männer verletzt und umgekommen sind als sie bei der Evakuierung von Zivilisten halfen.

Natürlich umgelogen in Beschuss durch die syrische Armee. Das obere Video zeigt dass die Granaten/RPG sehr wahrscheinlich aus dem Gebiet der Banditen kamen.

Vermutlich wollen sie mit diesen Angriffen bei den Genf II Gesprächen punkten indem sie behaupten die syrischen Sicherheitskräfte würden die Hilfskonvois und die Evakuierung von Zivilisten verhindern. In einer Agenturmeldung hieß es, dass 13 Militante unter 55 Jahren sich den Sicherheitskräften gestellt haben und die Waffen abgaben.

Sobald die Zivilisten die Barriere durchquert haben, beeilen sie sich so schnell wie möglich zu den UN-Fahrzeugen zu kommen. Hier  eine große Anzahl von Menschen welche den von Militanten besetzten Stadtteil so schnell wie möglich verlassen.  Entfernt sporadisch  Beschuss oder Granateneinschläge  zu hören?

Die UN reagiert schnell, weitere Fahrzeuge brausen heran um die vielen Flüchtlinge aufzunehmen und abzuschirmen. Die Schüsse scheinen in dem von Militanten gehaltenen Gebiet abgefeuert zu werden, in den oberen Videos war es in der Nähe der Filmer viel näher und lauter zu hören.

Massen von Flüchtlingen ergießen sich aus dem von Banditen besetzten Gebiet, mit dieser Anzahl hatte die UN wohl weniger gerechnet.

Ich hoffe dieses Paar konnte ebenfalls evakuiert werden. Ich denke es gab sie schon gestern in einem Video zu sehen:

Laut Sana wurden 611 Menschen heute in Sicherheit gebracht. Auch Männer zwischen 15 und 55 Jahren waren unter den Fliehenden.

Dieses Menschen werden als christliche Familien bezeichnet welche evakuiert werden sollen: Vom 08.01.204

Eine RPG aus nächster Nähe im von Terroristen besetzten Gebiet durch Militante abgefeuert. Beschuldigt wird von einem „Abdullah al-Homsi“-Propagandisten  die syrische Armee.

Aus einer anderen Perspektive gefilmt wie die von einer Granate getroffenen Männer geborgen werden.
Vermutlich sind mehr als sechs Männer durch die Granate umgekommen, sie werden von den Propagandisten als Helden bezeichnet welche Zivilisten geschützt hätten.

„611 civilians evacuated from Homs old city

Bei Hama wird weitergemordet, die Terroristen sind in den Ort Maan eingefallen und haben die Soldaten massakriert. sana schreibt das die Terroristen auch 10 Frauen umgebracht haben.
Beteiligt die „Islamische Front“, die „Jund al Aqsa“-Terroristen und andere FSA-Milizen.

A source in Hama told SANA that terrorist groups attacked the families in Maan town in Hama northern countryside, perpetrating acts of killing, terrifying and burning the houses of scores of civilians. 

It added that the armed terrorist groups massacred 10 women and mutilated their bodies.…“

http://sana.sy/eng/337/2014/02/09/526985.htm

Bisher habe ich nur Videos über ermordete gefangene Soldaten gefunden, ich suche weiter bei Hama.

——–

Ein Hinweis noch in eigener Sache, die wohl noch mehr betrifft welche sich die Mühe machen hinter die Mainstream-Medien zu blicken.

Aus der Rubrik: „https://urs1798.wordpress.com/tagesschau-watch-mit-ger-can-tagtest-freunden-v/“

Von einem „der Kanadier aus D.

Gesendet am 09.02.2014 um 01:10 | Als Antwort auf Karsten Laurisch .

Es tut mir nicht leid das Ihre Kommentare mit Hinweis auf diese n blog gelöscht werden.
Ich habe dazu beigetragen indem ich auf die hetzerei gegen die tagesschau verwiesen habe.
Wo gibt es hier eigentlich Meinungsfreiheit?
In diesem Blog ist diese ein Fremdwort!

Eine Anwort:

Gesendet am 09.02.2014 um 02:23 | Als Antwort auf der Kanadier aus D. .

Einer der Unterschiede zwischen tagesschau und meinem Blog ist, dass ich nicht mit öffentlich-rechtlichen Mitteln finanziert werde. Während die Tagesschau dem gesamten Publikum der deutschen Gebührenzahler verpflichtet ist, ist es mein Blog nicht. Wenn ich jemand für einen notorischen Kriegstreiber halte, dann wird er hier nicht veröffentlicht. Fertig. Es kann sich ja jeder einen eigenen Blog aufmachen. Dies hier ist mein Blog, wie mein zu Hause mein zu Hause ist. Die Tagesschau ist hingegen ein öffentlicher Raum, da haben andere Regeln zu gelten als in einem privaten Raum.

Eine weitere Anwort:

Gesendet am 09.02.2014 um 02:48 | Als Antwort auf urs1798 .

Wenn ein Mensch sich dafür rühmt, dahinter zu stecken dass Links auf meinen Blog unterdrückt werden, gleichzeitig von Meinungsfreiheit redet, kann oder soll ich ihn ernst nehmen oder darf ich ihn für einen Heuchler in Punkto Meinungsfreiheit halten?
Ich denke ich darf und kann.

Gute Nacht oder Guten Morgen für Heute.
Wird fortgeführt und verbessert
11 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    17/02/2014 03:52

    Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie, 1.2.2014

    – Muallem: Keine nennenswerte Ergebnisse bei den Gesprächen von Genf 2… die andere Partei hat die Erklärung von Genf 1 nicht richtig verstanden.
    – Hunderte Syrer strömen zum Sitz der Vereinten Nationen nach Genf zur Unterstützung der syrischen Delegation
    – Lawrow appelliert dazu, die Bemühungen zu vereinen, um die Krise in Syrien zu lösen
    – Zarif : Die Länder, die die Terroristen in Syrien unterstützen, werden Opfer dieser Gruppen sein
    – Solidaritätskundgebung in Damaskus mit der syrischen Delegation, die an Genf 2 teilnimmt
    – Die zuständigen Behörden haben in einem der Viertel von Damaskus ein Auto voller Sprengstoff gefunden.
    – General Freij inspiziert zahlreiche Armeecheckpoints in Aleppo

    Libanon : Selbstmordattentat in Hermel an der syrischen Grenze 1.2.2014
    „Mindestens vier Tote und mehr als 15 Verletzte, darunter zwei oder drei in kritischem Zustand. Wir denken, es handelt sich um ein Selbstmordattentat », erklärte der libanesische Innenminister Marwan Sharbel dem Fernsehsender Al-Manar. Die Explosion, die sich gegen 18 h Ortszeit, nach Sonnenuntergang ereignete,verursachte einen enormen Brand, der die Ankunft der Hilfskräfte behinderte. Das Fernsehen zeigte riesige Flammen am Ort des Attentats. Das Feuer konnte jedoch gelöscht werden.
    Das ist das zweite Attentat in weniger als einem Monat in diesem Ort, der etwa 10 km von der syrischen Grenze entfernt liegt. Am 16. Januar war dort eine Autobombe explodiert, die drei Menschen getötet hatte.

    Nora, eine 15jährige, von wahabistisch-zionistischen Sheikhs manipulierte Gymnasiastin aus Avignon ist zum Jihad nach Syrien gereist.

    Etwas, was die westlichen Medien und noch weniger Aljazeera oder Alarabiya je zeigen werden :
    Demonstration in Aleppo für die Einheit der Nation, ihre Entscheidungsfreiheit und den Kampf gegen den Terrorismus und für die offizielle Delegation in Genf.

    Regierungsbezirk Damaskus :

    Die syrische Armee kontrolliert ganz die Autobahn Damaskus-Deraa und deren Umgebung ist voll gesichert in der Vorstadt Al Qadam. Nach einem verzweifelten Versuch der Terroristen, in das Gebiet vorzudringen, ist die Autobahn wieder für den Verkehr geöffnet.
    Vor Ort das syrische Fernsehen:

    Regierungsbezirk Aleppo :

    Blutiger Angriff am 1. 2. 2014 des ISIL auf Liwa al-Tawhid nördlich von Aleppo (Syrien).
    Ein jordanischer Gefangener des ISIL in Händen der Liwa erklärt, man habe sie angelogen, denn der Feind sei die PKK.
    Arme manipulierte Gehirne …

    Quelle: Arab Chronicle

    Demonstration um die Delegation der syrischen Behörden in Genf 2 zu unterstützen.
    Bilder der Demonstration:
    https://www.facebook.com/media/set/?set=a.625271227546676.1073741879.396319997108468
    2.2.2014
    Bild:

    Regierungsbezirk Damaskus:

    Pro-Assad-Demonstration in der Stadt Al Nabk im Gebiet des Qalamun nördlich von Damaskus, die vor Kurzem ganz von den Sicherheitskräften zurückerobert wurde. Tausende von Demonstranten auf dem Hauptplatz der Stadt.
    Vor Ort der syrische Sender Al Ikhbariyah:

    Ein anderer Sender:

    Mehr als 30 000 Demonstranten in einer Stadt, die etwas mehr als 50 000 Einwohner zählt, ohne darauf Rücksicht zu nehmen, dass der Krieg und heftige Kämpfe direkt nebenan, nahe der Stadt Yabroud, die immer noch unter der Kontrolle der Terroristen steht, stattfinden:

    Syrian people in Al-Nabek supporting Syrian army 2014/02/02

    Regierungsbezirk Aleppo:

    Die syrische Armee rückt langsam zur Wiedereroberung von Aleppo vor, übernimmt die Ortschaft Karam al-Turab, was ihr ermöglicht, leicht zu den Gebäuden der Jugend vorzustoßen.

    Regierungsbezirk Hama :

    Die syrische Armee und die nationalen Verteidigungskräfte starten eine Gegenoffensive gegen die Terroristen im Norden des Bezirks in den Gegenden von Soran und Mork. Die Terroristen hatten vor einiger Zeit eine Offensive gegen die Stellungen der Sicherheitskräfte dieser Orte unternommen und die Kontrolle über mehrere Stellungen erlangt, sowie die Autobahn zwischen den Orten Soran und Mork im Norden des Bezirks unterbrochen.
    Heftige Kämpfe zwischen Sicherheitskräften und den Terroristen haben begonnen. Es sollen mehr als tausend Terroristen in der Gegend sein, die Luftwaffe und Kampfhubschrauber werden verwendet.
    Quellen: Manqool news, Hama news, Streitkraft der republikanischen Garde, syrische Medien.

    2.2.2014
    Stadt Aleppo:

    Die syrische Armee kontrolliert voll den Ort Karam Al Tarab südöstlich von Aleppo und Kämpfe sind ausgebrochen zwischen den Sicherheitskräften und den Terroristen in den Wohnvierteln „Al Shababi“ mehr im Norden. Die syrische Armee und die nationalen Verteidigungskräfte machen große Fortschritte im Südosten der Stadt, die Terroristen befinden sich nun in kritischer Position.
    Vor Ort die Medien von TS news im befreiten Viertel Karam Al Tarab:
    Bilder : http://www.alkhabar-ts.com/index.php?page=albums&id=5a50c46ed0a233a6c17f572bc2a6253f

    Regierungsbezirk Deir Ezzor :

    Große Fortschritte der Terroristen des ISIL gegenüber den Terroristen der al Nusra-Front und Ahrar Al Sham. Die Kämpfe zwischen den rivalisierenden Terroristengruppen gehen weiter.
    Quellen: Manqool news, Deir Ezzor news, Hussein Mortadah-Medien, syrische Medien.

    Die Kopfabschneider bei ihrem schrecklichen Werk.

    Meqdad: Die Delegation der Koalition hat kein Nationaldenken und hatte gedacht, sie sei in Genf, um die Schlüssel für Damaskus zu bekommen,
    iframe width=“420″ height=“315″ src=“//www.youtube.com/embed/fezBnzE0Ai4″ frameborder=“0″ allowfullscreen>

    Die linken und nationalistischen Parteien Tunesiens fordern eine Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen Tunesiens mit Syrien und verurteilen die Normalisierung mit dem zionistischen Gebilde!

    Damaskus :

    Die Organisation « Treue zu Syrien ist meine Würde» hat in Zusammenarbeit mit der politischen Verwaltung im Generalkommando der Armee und der Streitkräfte Familien der syrischen Armee im Al-Assad-Haus für Kultur und Künste in Damaskus geehrt.
    Der Chef des Büros für die Märtyrer, General Tawfic Mussa, hat darauf hingewiesen, dass das syrische Volk den Wert des Maryriums für das Vaterland realisiert. Er sagte, Syrien werde siegreich hervorgehen dank des Bewusstseins seines Volkes und der Treue zu seiner Führung.
    Die Familien der Märtyrer haben ihren Stolz über die Opfer ihrer Söhne für die Würde und den Sieg Syriens ausgedrückt.

    Terroristenschicksal überall in Syrien :

    Zwischen Verhandlungen und Kämpfen begehen die Takfiristen weiter ihre Massaker. (+18)
    Im Umland von Homs enthaupten Personen, die wahrscheinlich zur Al-Nusra-Front gehören, einen Mann, den sie der Loyalität zum Präsidenten Bashar Al-Assad angeklagt haben, aber auch aus ethnischen Gründen. Nach Vollendung ihrer Tat verschwinden sie in der Natur und lassen den Leichnam in einer Blutlache zurück.

    Reportage des syrischen Fernsehens in Genf in der Schweiz am letzten Tag der Gespräche von Genf 2, der den syrischen Bürgern Auszüge der Reden der Mitglieder der syrischen Delegation zeigt und die Meinungen der Teilnehmer an der Demonstration zur Unterstützung der Regierung. Mit englischen Untertiteln.

    Al Moualem zu Kerry : Niemand hat das Recht in dieser Welt, einem Präsidenten die Legitimität zu entziehen!

    • Barbara permalink
      17/02/2014 04:11

      Les infos dont on parle peu n°52 (1.2.2014)

  2. 16/02/2014 14:06

    UN Helps 80-Year-Old Coach of Terrorists Escape Besieged Homs

    Erinnert mich daran wie die UN dem Terroristen Hadi al Abdallah ebenfalls geholfen hatten.

    Erinnert mich daran wie die UN dem Homser Terroristen Hadi al Abdallah ebenfalls geholfen haben aus Homs zu entkommen. Hadi zieht jetzt mit den Kopfabschneidern der FSA- Jabhat al Nusra und ISIS in den Qalamoun-Bergen umher

  3. 13/02/2014 03:07

    Die letzten Tag hörte man in den Videos aus Alt-Homs immer wieder Sniperbeschuss, Banditen welche eine Evakuierung verzögern oder verhindern wollen haben auf zu Evakuierende geschossen.

    UN-Jeeps als Zugmaschinen. Neue Hilfsmittel, vorallem Lebensmittel nach Alt-Homs.

    دخول سيارات un والهلال الأحمر لاجلاء المدنيين والجرحى وخروج بعض من الطائفة المسيحية 12-2-2014

    Im Austausch weitere Menschen evakuiert. So viele Kriegsverserte, ob jung oder alt.
    „Login für Autos un-und Rothalbmond, um Zivilisten zu evakuieren und die Verwundeten und die Ausfahrt einige der christlichen Gemeinschaft 2014.12.02“

    Weitere Militante sollen sich der syrischen Armee ergeben haben… Ob ein Gefangenenaustausch ebenfalls stattfinden wird, oder haben die Homser Militanten keine am Leben gelassen , so wie viele der Terroristenbanden in ganz Syrien?

    Unverdrossen wird der Krieg weiter angeheizt , zb,. bei Hama mit neuen schwerbewaffneten CIA-unterstützten Söldnern welche auf die vorwiegend alawitisch-christlichen Orte losgehen welche voller Flüchtlinge aus den umliegenden Gebieten sind.

  4. 11/02/2014 19:52

    Die zwei LKW´s des Roten Halbmonds bei Tageslicht, beschädigt, mindestens ein Reifen platt. Außer dem Filmer niemand in der Nähe zu sehen oder zu hören. Der eine LKW nicht komplett entladen, beim anderen sieht man es nicht. Sie scheinen wenig Interesse an sterilen Einweghandschuhen und Schüsseln zu haben?

    Übrigens der Wallstreet-Journalist erfinden lauter Geschichten, seine Wortgeber natürlich nicht namentlich genannt, vermutlich gibt es sie nicht. Er legt dem Roten Halbmond und auch der UN Sachen in den Mund welche so nicht gesagt wurden. Er breibt rassistische Hetze und sollte eigentlich dafür ausgewiesen werden.´oder vor Gericht.

  5. 10/02/2014 01:22

    Amos ignoriert die Attacken auf die Hilfskonvois. Amos auch nur eine Marionette

  6. 09/02/2014 22:18

    Die Homser Terroristen haben eine neue „Befreiungsfront“ gegründet:

  7. 09/02/2014 15:22

    http://sana.sy/eng/21/2014/02/09/526922.htm

    Al-Qaeda verbundene Jabhat al-Nusra Terroristen gestehen das Gebäude des syrischen Fernsehen angegriffen zu haben

    Damaskus, (SANA) Eine Anzahl von al-Qaeda verbundenen Terroristen gestanden in Damaskus am 13. Oktober 2013 zwei Autobomben nahe dem Gebäude von der Verwaltung für Radio und Fernsehen am Umawiyyin Platz gezündet zu haben.
    Das Geständnis von den Terroristen wurde am Sonnabendabend durch das syrische Fernsehen gesendet.
    Die Terroristen, welche von syrischer und irakischer Nationalität sind, sagten dass 2 Autos mit einer großen Menge Sprengstoff im Qudsaiya Gebiet ausstatteten und sie dann nach Damaskus fuhren um sie dann durch einen Selbstmordanschläger nahe dem Gebäude des syrischen Fernsehens für Geld zu zünden.
    Die Terroristen ergänzten dass die Explosion zum Ende der Fernsehübertragung führen sollte, erachtete dass dies ein starker Medienschlag durch die Jabhat al-Nusra gegen die syrischen nationalen Medien sein sollte.
    Die verhafteten Terroristen sind Yousef Feras Da’doush, Rashed Hussein Ba’albaki und Raed Hussein Ba’albaki aus Syrien . Die Terroristen Haidar Abdel-Mutaleb Mohsen al-Khazraji, Mohammad Kamal Mohammad Amin, Raed Ahmad Hussein und Mohammad Khalil Ibrahim Abdullah al-Azzawi aus dem Irak.
    In einem wichtigen Zusammenhang, die zuständigen Behörden beseitigten den Terroristen Hussein Salman Mohammad Ali al-Birmani, Rufname Hussein Thawra aus dem Irak in einem undurchlässigen Hinterhalt am 25. Oktober 2013. Der Terrorist Hussein Thawra war einer von den am meisten gefährlichen Mitgliedern vom Sicherheitsdienst von der Jabhat al-Nusra in Qudsaiya.

  8. 09/02/2014 11:54

    http://sana.sy/eng/337/2014/02/08/526757.htm

    Armee stürmt Verstecke der Terroristen, zerstört Ansammlungen in mehreren Gebieten

    08.02.2014

    Provinzen, (SANA) Einheiten von den bewaffneten Kräften stürmten am Sonnabend in verschiedenen Gebieten die Ansammlungen und Verstecke mehrerer terroristischen Gruppen, töteten viele Terroristen und beschlagnahmten Mengen von Waffen und zerstörten andere.

    .

    Armee beseitigt Terroristen, einigen von ihnen aus der Islamischen Front, im Landkreis Damaskus

    Armeeeinheiten zerstörten Im Wohngebiet Adra im Landkreis Damaskus ein Auto beladen mit Waffen sowie mit Munition und beseitigten Terroristen aus der Islamischen Front, zusätzlich zur Beseitigung einer Anzahl von Terroristen und der Zerstörung eines Bulldozers den sie benutzt hatten zum Errichten von Barrikaden und Straßensperren östlich vom Gebiet Jobar.
    Eine Armeeeinheit beseitigte dutzende von den Terroristen in den Farmen al-Rihans, den Farmen Aliya und östlich von der Kleinstadt al-Mleiha, inklusive Baha’a Einiye, dem Anführer von einer terroristischen Gruppe, während eine weitere Einheit 20 Terroristen in verschiedenen Gebieten in der Kleinstadt Daraya beseitigte, zerstörte ihre Waffen und die Munition.
    In der Kleinstadt al-Zabadani, eine Armeeeinheit zerstörte terroristische Verstecke, hinterließ eine Anzahl von den Terroristen Tod oder verletzt, zusätzlich zur Beseitigung der terroristischen Ansammlungen im Jeroud Gebiet , den al-Batra’a Bergen und nahe der Kleinstadt al-Rhaiba nordöstlichen Landkreis.

    .

    Mengen von den Terroristen in verschiedenen Gebieten in Aleppo getötet

    Der Sana Reporter zitierte eine militärische Quelle wie sagend dass eine Menge von den Terroristen in der Umgebung vom Zentralgefängnis sowie in den Dörfern und Kleinstädten Kweires, Erbid und al-Jadideh im Landkreis getötet wurden und andere wurden verwundet.
    Die Quelle ergänzte dass die Armeeeinheiten in den Gebieten von Sheikh Zayat, Kassarat al-Wdeihi und Qubtan al-Jabal die Waffen und die Munition der Terroristen verladen in Autos zerstörten.
    Andere Armeeeinheiten zerstörten eine Anzahl von den Ansammlungen von den terroristischen Gruppen zusammen mit den Waffen und der Munition in ihnen in Hreitan, al-Mislmiyeh, al-Halak, Hamimeh und Azzan.
    In der Stadt Aleppo, eine Anzahl von den bewaffneten terroristischen Gruppen wurde vollständig beseitigt in den Wohngebieten von Bani Zeid, al-Sakhour, al-Ansari, dem Vorort al-Rashdin, al-Dabaghat, B’eidin, al-Jandoul, al-Marjeh, Qadi Askar und Karm al-Jazmati.

    .

    Armeeeinheiten zerstören Fahrzeuge der Terroristen in Homs, hindern sie am zünden von IEDs

    Armeeeinheiten beseitigten im Dorf al-Zara im Landkreis Homs eine Anzahl von Terroristen und zerstörten vier Autos die sie benutzt hatten, einem von ihnen bewaffnet mit einem Mörser.
    Unter den toten Terroristen waren drei Libanesen: Ali Jbair, Jawad al-Sheikh und Radwan Hammoud, zusätzlich zu Adnan al-Kurdi, Salah al-Hosni und Jaber Ali Moussa.
    Eine Anzahl von den Terroristen wurde beseitigt und weitere wurden verletzt im al-Khaneq Gebiet in al-Rastan sowie in den Dörfern al-Shendakhiye und Umk al-Haqa im nördlichen Landkreis Homs.
    In Palmyra, die Behörden hinderten die Terroristen am Zünden von drei Bomben die sie verlegt hatten an der Straße zwischen der Stadt Palmyra und dem Wadi Abyad Damm, beseitigten den Terroristen Hakem al-Sadoun, einen Bombenexperten.

    .

    Behörden stürmen Versteck der Terroristen in Hama, verhaften eine Anzahl von den Terroristen

    Die Behörden, in Zusammenarbeit mit den Bürgern, stürmten ein Versteck der Terroristen im Ein Allouzeh Wohngebiet in Hama, verhafteten eine Anzahl von den Terroristen und beschlagnahmten ihre Waffen.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit das automatische Gewehre, Scharfschützengewehre, RPG Werfer, Granaten, Schallgedämpfte Pistolen und Bomben beschlagnahmt wurden.

    .

    Terroristen im nördlichen Landkreis Lattakia getötet

    Armeeeinheiten beseitigten bewaffnete terroristische Gruppen, inklusive katarische, kuwaitische sowie saudische Terroristen und zerstörten Waffen sowie Autos bewaffnet mit schweren Maschinengewehren im nördlichen Landkreis Lattakia.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass zahlreiche von den Terroristen getötet worden sind und 3 Autos bewaffnet mit schweren Maschinengewehren wurden in den Dörfern Ein al-Ashra und al-Rawda zerstört.
    Katarische, kuwaitische und saudische Terroristen sind identifiziert worden unter den Toten.
    Terroristen sind im Dorf Balleh getötet worden sowie weitere verletzt und ein Waffenversteck sowie 3 Autos bewaffnet mit schweren Maschinengewehren wurden zerstört.

    .

    Armeeeinheiten zerstören Waffen in Deir Ezzor

    Armeeeinheiten zerstörten in Deir Ezzor Autos beladen mit Waffen sowie mit Munition und töteten eine Menge von den Terroristen.
    Eine Quelle teilte Sana mit dass zahlreiche von den Terroristen in den Wohngebieten von al-Rushdieh, al-Hwieka, al-Jbeileh und al-Ummal in der Stadt Deir Ezzor getötet worden sind. Zwei Autos beladen mit Waffen und mit Munition wurden zerstört.

    .

    Versuch der Terroristen den Abu al-Duhour Flugplatz anzugreifen vereitelt

    Armeeeinheiten vereitelten den Versuch der Terroristen den Abu al-Duhour Flugplatz anzugreifen, töteten und verletzten eine Anzahl von den Terroristen und zerstörten in Idleb und Hama 4 Autos bewaffnet schweren Maschinengewehren.
    Eine militärische Quelle sagte dass terroristische Gruppen in den Dörfern und Kleinstädten Mali, Kafr Haya, Jabal al-Arabi, Mseibin, Majdelia, Kaminas, al-Majas und al-Houta im Landkreis Idleb beseitigt worden sind.

    .

    Terroristen in Daraa beseitigt

    Armeeeinheiten führten im Landkreis Daraa qualitative Operationen aus gegen die Höhlen der Terroristen, töteten und verletzten viele.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass die Armeeeinheiten Mengen von den Terroristen töteten und ihre Höhlen in Dara al-Balad zerstörten, während weitere Einheiten terroristische Ansammlungen in den Kleinstädten al-Naima, al-Ghazia al-Gharbia und al-Ghazia al-Sharqia beseitigten.
    Mitglieder von einer bewaffneten terroristischen Gruppe sind getötet worden und andere verletzt als eine Bombe hoch ging nahe dem Dorf Kherbet Ghazaleh.

  9. Gunter permalink
    09/02/2014 04:19

    http://www.liveleak.com/view?i=88e_1391902075

    Evakuierte Einwohner bestätigen dass die Militanten alle Lebensmittel für sich behalten haben und die Einwohner als Schutzschilde verwendeten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s