Skip to content

Mörderische EU-Faschisten in Kharkov #Ukraine. Mörderische Faschisten in #Syrien und Venezuela

15/03/2014

Über Kharkov habe ich bereits geschrieben, nun finden dort weitere „Kämpfe“ statt. Faschisten des Rechten Sektors, die noch oder EX-Gehilfen von der Vaterlandspartei einer Timoschenko, schießen auf auf Anti-Maidan-Kundgebungesteilnehmer.

Laut RT soll es bereits zwei Tote geben:

„Two killed in gunmen attack on anti-Maidan activists in Kharkov – reports“

„Two people have reportedly been killed after armed men from the radical Right Sector movement attacked local self-defence activists in the eastern city of Kharkov. Another two people have been wounded by gunfire.

The armed group that reportedly barricaded itself inside the local headquarters of Right Sector was shooting and throwing flash grenades and Molotov cocktails at Kharkov anti-Maidan activists who gathered outside….

Yudaev said that local authorities were apparently covering up the actions of Right Sector and trying to hide the fact that the group has a hideout with a cache of weapons in that building. Yudaev also confirmed the incident on March 8, when a group in that exact van attacked several peaceful activists who were returning from an anti-Maidan rally.

Yudaev also said that it took activists almost 40 minutes to make the police respond to the call, since the new police chief appointed by the Kiev “junta” is covering up all crimes carried out by the Right Sector in Kharkov…“ Quelle RT http://rt.com/news/ukraine-kharkov-radicals-attack-982/

„14 März, im Zentrum von Charkow in der Straße Rymarskaya, 18 auftreten gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen Aktivisten der Volksmiliz-Kämpfer und rechten Sektoren, im Büro der NGO „Aufklärung“ eingefangen „Patriot der Ukraine“ verbarrikadiert….“

Unter einem Video welches wenig  Aussagekräftiges in Bildern zeigt, leider verstehe ich nicht was gesagt oder gerufen wird, steht :

Published on Mar 14, 2014

Конфликт начался на площади Свободы возле памятника Ленина, куда боевики Правого Сектора подъехали на темно-синем микроавтобусе „Фольксваген“ № АЕ 0135ЕВ, ранее уже фигурировавшем в вооруженном нападении на лидеров георгиевского протеста 8 марта. Тогда в присутствии женщин были ранены из пистолета и избиты битами и трубами три активиста.
На этот раз группа молодчиков из микроавтобуса стала оскорблять харьковчан, собравшихся у памятника Ленину, затем против людей, среди которых было много пожилых был применен слезоточивый ггаз.
На нападение отреагировали молодежь, так же к памятнику подъехали байкеры. В ходе столкновения прозвучали выстрелы, а микроавтобус пробил забор, которым сегодня была обнесена площадь Свободы. После этого автомобиль с харьковчанами проехал к офису „Патриота Украины“ на Рымарскую, но там был обстрелян из пистолетов.
После этого группа активистов Народного Ополчения, численностью около 180 человек направилась к зданию, где обосновался Правый Сектор.

Видео записи событий, которые происходят в Украине. Самые актуальные материалы и сюжеты с украинских городов.
Подписывайтесь на обновления.“ via siehe Video

Translator: „Schießen Sie in Kharkiv Rymarskaya [ 14/03/2014 ]
Der Konflikt begann im Liberty Square in der Nähe des Lenin-Denkmal , wo Bewaffnete fuhr richtigen Sektoren auf einem dunkelblauen Minivan „Volkswagen“ № AE 0135EV , die zuvor in einem bewaffneten Angriff auf die Führer der St. George Protest am 8. März vorgestellt. Dann in der Gegenwart von Frauen aus der Pistole verletzt und mit Schlägern und Rohre drei Aktivisten geschlagen .
Zu dieser Zeit begann eine Gruppe von Jugendlichen aus dem Wagen zu beleidigen Kharkiv versammelten sich am Denkmal für Lenin, dann gegen Menschen, von denen viele ältere Menschen verwendet wurde Tränen Gas .
Jugend reagierte auf den Angriff , nur am Denkmal für die Biker angekommen. Während der Kollision Schüsse , und das Fahrzeug schlug einen Zaun, der heute Platz der Freiheit umgeben war . Das Fahrzeug mit Kharkovites fuhr zum Büro “ Patriot der Ukraine “ auf Rymarska , aber es wurde aus Handfeuerwaffen abgefeuert .
Danach ging eine Gruppe von Aktivisten der Volksmiliz , Nummerierung etwa 180 Menschen zu dem Gebäude, wo richtigen Sektoren angesiedelt.“ 

Nach FB halten die Ausseinandersetzungen an.

In these moments of our companions comes direct information that in Kharkov are the street fight, in which the „pravosekov“ used a firearm. It appears in the East of Ukraine in these moments again spill someone’s blood. Apparently, little banderlogam of Kiev and they now want to plunge and our eastern city into chaos and violence, to enjoy their fascist methods of internal policies against our people, against the Russians!

We pray for our brothers from Kharkov to them there wasn’t one today. We hope that tomorrow and the day after our rallies in Lenin square in 12:00 there will be no casualties and violence. We expect that we will meet tomorrow so much to all the „pravoseki“ and banderlogi will hide in the corners and crannies like cockroaches, afraid to stick their fascist muzzle due to any corner or back.

Residents Of Donbass! Tomorrow and the day after tomorrow-15 and 16 March-we have to show our unity of will and spirit! We should not act like freaks and Nazi pogroms and beatings. We do not want our beautiful city has turned into ruins, as it happened with the Centre of Kiev. We love our city! We love our Donbass! We are Russians! We are the great culture of our ancestors, who defended our homeland from any foreign craft. Now we need to give your response to „evrointegratoram“ and show them our multiplicity and unity, from which they will be shaking knees!

TOGETHER WE ARE STRONG! TOGETHER WE WILL WIN!…

via https://www.facebook.com/pgubarev  mit einer „Nazi-Vergangenheit„, hoffe ich wenigstens.

Die Suche erschwert durch eine Überflutung mit Pornos. Ist mir in den letzten drei Jahren nie begegnet, ob bei Libyen oder Syrien, bei der Ukraine absolut heftig. Um Leute abzuschrecken welche nach Wahrheit suchen? Porno-Attacken um zu entmutigen? Widerlich.

Es gibt nur Video-Schnipsels über die Geschehnisse beim Rechten Sektor:

„Schießen im Zentrum von Charkow!“

„Мэр Харькова Кернес пришёл к радикалам как к своим!! 15.03.2014 “

Bürgermeister Kernes beim Rechten Sektor? Auch ein Video was nicht viel aussagt. Die Fahne des Rechten Sektors am Schluß im Video an einem Fenster. Es scheint ein Quatier der bewaffneten Nazis zu sein:

Aufzeichnung: http://bambuser.com/v/4442172

Noch nicht überprüft, Russland hat auf die Sanktionsdrohungen der EU reagiert und Litauens Handel eingeschränkt. Litauen direkt in den Staatsstreich involviert, siehe bei „Hinter der Fichte“ die geleakten e-mails von Merkels-Klitschko, mit (Ex)-Beziehungen zur   Mafia in der Ukraine und den USA, welche die Klitschkobrüder bestreiten. Allerdings gibt es ein Video (Don King USA) und Fotos (Ukraine) welche anderes zeigen.

„Россия ввела санкции в отношении Литвы и блокировала деятельность Клайпедского порта. Литовский бизнес близок к панике.

http://www.russiapost.su/archives/20025Russia imposed sanctions against Lithuania and blocked the activity of the port of Klaipeda. Lithuanian business is close to panic.“

Die Propganda ist umwerfend, diesmal nicht der Titel gemeint:

Transaltor: “ Ляшко и смерть с косой “ Übersetzt „Ljashko und Tod mit der Sense“

Dieser Abgeordnete Ljashko erzählt dass alles in Ordung wäre und Russland die Unabhängigkeit der Ukraine respektieren soll…Und er ruft dazu auf einen Staatsstreich in Russland durchzuführen.

Video:

Und hier der gleiche Ljashko in Aktion, Erläuterungen:

„…Während der Artikel “Next stop Odessa?” hier in der Nacht zum Montag geschrieben wurde, haben der Kiewer Abgeordnete der “Radikalen Partei” Oleg Lyashko sowie eine handvoll zu ihm gehörender Schläger den pro-russischen Lugansker Regionalabgeordneten Arsen Klinchev im Büro des Lugansker Generals Vladimir Guslavsky überfallen, gefesselt, bedroht, beleidigt und kurzzeitig entführt, um ihn einzuschüchtern, was auf Video festgehalten wurde….“ via http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2014/03/10/ukrainische-extremisten-versuchen-herrschaft-mit-einschuchterungen-und-sauberungen-zu-festigen/

Euronazis terrorisieren Putschgegner im Osten der Ukraine

15. März 2014

Während die Welt nach dem von Zionisten in den USA und der EU orchestrierten blutigen Putsch in Kiew auf die Krim blickt, wo die Menschen sich vom faschistischen Putschregime in Kiew erfolgreich befreit haben, terrorisieren von EU-Staaten trainierte Nazi-Banden und andere Hampelmänner der USA und Israels Putschgegner im Osten der Ukraine.

Aus Khakov wird soeben berichtet, dass dort von der EU und den USA unterstützte Nazibanden in der Nähe des Lenindenkmals vier Putschgegner durch Maschinengewehrfeuer niedergemäht haben, wobei zwei Putschgegner gestorben sind. Vor einigen Tagen hat der von den Putschisten eingesetzte Svoboda-Generalstaatsanwalt Oleg Makhnytsky bereits den jüdischen Ex-Governeur von Kharkov und Präsidentschaftskandidaten Mikhail Dobkin unter dem Vorwand verhaften lassen, er habe gegen das Putschregime agitiert….“ WEITERlesen

„In Sevastopol intercepted a cargo of improvised shields and body armor:“

„2014.03.14 NEU in Sewastopol abgefangen Schiff mit Outfit für die Organisation von Unruhen“

?“From Kharkiv, Donetsk and Luhansk on left column of buses-28 large and 20 Gazelles with armed raiders from the right sector and the mercenaries from foreign private armies of the United States and Britain. Around 400 people. All had been disguised in the form of the Ukrainian militia! There is also the same sniper who shot the BB and majdaunov in Kiev. The objective is to arrange the massacre and blame it on Russia, and the United States and NATO give rise to enter here your special forces to restore order, ostensibly for restraint and protection. As well as capture airfields jumping up in Donetsk and Luhansk region for landing its heavy transport aircraft. This special operation, as a countermeasure against the Russia and revenge for Crimea. http://russian.rt.com/article/24294″

„Over 5,000 Kalashnikovs, other guns stolen from Ukrainian military bases – report“

„“Reports to Avakov indicate that over 5,000 Kalashnikov rifles, 2,741 Makarov handguns, 123 light machineguns and 12 Shmel rocket launchers were stolen from the Interior Troops’ depots in the Lvov Region in late February,” the source said.

“The investigation has also established that 1,500 F-1 hand grenades and a large number of munitions are missing,” it added…“

„Attempt to jam Russian satellites carried out from Western Ukraine“

„Damals führte dieser Weg in den Ersten Weltkrieg

Die gleichen Narren spielen das gleiche Spiel“

„Der ehemalige Kommandeur der Gruppe „Alpha“ SBU zu den Ereignissen 13. März 2014 in Donetsk:“http://translate.googleusercontent.com/translate_c?act=url&depth=1&hl=de&ie=UTF8&prev=_t&rurl=translate.google.com&sl=auto&tl=de&u=http://politikus.ru/video/14683-eks-komandir-gruppy-alfa-sbu-o-sobytiyah-13-marta-2014-v-donecke.html&usg=ALkJrhjD_OO99wyjaLSsOt1VU4W1MQQQgA
Politikus.ru
LIVE ; – A large demonstration of people, who support Russia has gathered in Donetsk, a city in eastern Ukraine, ahead of tomorrow’s referendum in Crimea.
http://rt.com/on-air/
http://rt.com/on-air/ukraine-pro-russian-demo/
+
MOSKAU, 15. März (RIA Novosti).

„…Die USA unterstützen die ukrainische  rechtsradikale Partei „Swoboda“ („Freiheit“) und verstoßen damit gegen die internationalen Verpflichtungen zur Bekämpfung des Rassismus, wie der Menschenrechtsbeauftragte des russischen Außenministeriums, Konstantin Dolgow, auf Twitter schrieb….“

Ein ekelhafter Artikel in der FR, voller Verdrehungen, Faschismus wird schöngeschrieben und verharmlost „angebliche Brutalität“, Krimabstimmung unter Zwang, Krim-Marionettenregierung…eine einzige Hetze und pure Propaganda welche die Leser um die Ohren gehauen bekommen. Faschismus ist ein Verbrechen kein Kawaliersdelikt.  fr-online.de/ukraine/krimkrise-kiew-zwischen-revolution-und-krieg,26429068,26564838.html

Auch der FR-Ticker ist eine Ansammlung von Propaganda, erwähnenswert das Kriegstool HRW, welches sich auf der Seite von Faschisten positioniert. HRW entdeckt Verbrechen auf der Krim, an den Haaren herbeigezogen. Die Verbrechen des Rechten Sektors und der NAZI-Milizen sieht HRW nicht. Auch nicht die westliche Unterstützung, Gelder und Training für einen völkerrechtswidrigen blutigen Staatsstreich.  fr-online.de/ukraine/ticker-zur-ukraine-europarat-haelt-krim-referendum-fuer-illegal,26429068,26453226.html

Die erste deutsche Wochenschau schreibt  über Zusammenstöße mit Toten in Kharkov und suggeriert es wären angeheuerte russische Provokateure welche für Gewalt sorgen würden. Geschossen haben Faschisten vom Rechten Sektor, auch ein Polizist wurde verletzt, dieser bestimmt nicht angestiftet durch Moskau. Die Mehrzahl der Einwohner von Kharkov stehen dem rechten Putschregime ablehnend gegenüber und fordern ein Referendum. Dies schreibt die TS nicht. Auch nicht dass die „Nationalgarde“ sich vorwiegend aus Rechtsextremisten und Neo-Nazis rekrutiert, trainiert und finanziert durch die NATO-Mafia und USrael.  http://www.tagesschau.de/ausland/krimkrise102.html

Und wieder die Gleichschaltung der Kriegspropagandamaschinen. HRW ist nicht objektiv noch unabhängig. HRW lügt Menschen in den Tod, bei Libyen, bei Syrien und nun bei der rassistischen Hetze gegen Russland. Den festgenommenen „Journalisten“ mit den Wanzen im Gepäck hat HRW verschwiegen.

Der „Menschenrechtsbeauftragte der UN ist ein Witz, er spricht von „Gesetzlosigkeit“ auf der Krim. Das ist gelogen! Immerhin gab es auf der Krim seit der Autonomie-Erklärung keine Toten, überall werden Häuser mit russischen Fahnen beflaggt. Im Gegensatz zu den faschistischen Putschisten aus Kiew mit ihren „SS-Kräften“,  funktioniert die Polizei und Berkut und sorgt weiterhin für Recht und Ordnung. Die UN- Menschenrechtszertreter betreiben einseitige Anti-russische Kriegspropaganda.

„…Speaking via video conference from Kiev, Mr. Šimonovic told reporters in New York that during his short visit to Ukraine, he had identified chronic human rights violations; some dating from the Soviet era, and others, such as excessive use of force and arbitrary detentioI am gravely concerned about the situation in Crimea, where there appears to be no rule of law at present, and therefore a drastic deterioration in the protection of human rights.ns, having taken place in the wake of the popular protests that erupted in the country a few months ago….“ Quelle UN

Um die faschistischen Übergriffe in Donetsk oder Kharkow, Poltava…, scheint er nicht besorgt zu sein. Auch der UN-Menschenrechtszertreter auf dem Rechten Auge gewollt blind. „Assistant Secretary-General for Human Rights, Ivan Šimonovic“ ein Unterstützer von Faschisten, ein Hampelmann der Kriegstreiber von USrael. Die Krim kann auf seine „Aktivisten“ verzichten, es sind gewalttätige Provokateure mit faschistischer Ideologie.

Man sollte meinen der Menschenrechtszertreter müßte genug Arbeit alleine in Kiew haben, aber er interessiert sich für die Gebiete welche ein Referendum anstreben um sich Russland anzuschließen. Die Verbrechen seiner „Aktivisten“ gegen Anti-Maidan-Aktivisten erwähnt er nicht! Der „Penner“ war nicht auf der Krim, seine Ergüsse vom Hörensagen, er ist Kriegspartei. Warum sollte man ihn auf die Krim lassen, seine Einstellung ist klar Anti-Russisch, Nazis hat er nicht wahrgenommen, zumindestens spricht er nicht darüber obwohl sie nicht zu übersehen sind. Über die Krimtataren lügt er ebenfalls ohne Rot zu werden, er erwähnt auch nicht die Krim-Erklärung zum besonderen Schutz dieser Tartaren. Er fabuliert Schreckenzenarien zusammen, der Mann ist weder objektiv noch unabhängig. Eine Schießbudenfigur, ein US-Hampelmann,  aber kein Menschenrechtsvertreter. Der Mann gehört gefeuert!

Sie lügen ohne Rot zu werden: Propagandisten, aber keine Menschenrechtler!

Lügen ohne Rot zu werden

http://www.un.org/apps/news/story.asp?NewsID=47355&Cr=ukraine&Cr1=

http://webtv.un.org/media/

Aktuell von der Krim, darüber wird nicht berichtet obwohl die Bilder schön und friedlich sind. Wo ist die Gesetzlosigkeit von der der UN-Propagandist schwaffelt? Er soll sich mal in Kiew umschauen!

„Die Demonstranten entrollten eine riesige russische Flagge auf dem Platz in Sewastopol“

Nach den ganzen UN-Menschenrechts-Lügen ein Blick auf einen aufrechten Mann aus Syrien:

„Bashar Ja’afari (Syria) on Syria – Security Council Media Stakeout (13 March 2014)“

http://webtv.un.org/meetings-events/security-council/watch/bashar-ja%E2%80%99afari-syria-on-syria-security-council-media-stakeout-13-march-2014/3335995375001

————

http://en.ria.ru/russia/20140315/188457517/Protesters-Detained-at-Anti-War-Rally-in-Moscow.html

„…Activists who were detained carried Nazi flags, police said.

Nazi propaganda is banned in Russia and is punishable by a fine of up to 2,000 rubles ($54) or 15 days in jail.

Police said some 3,000 people gathered for the so-called March of Peace in the Russian capital, while media reports put the figure at 30,000….Another 15,000 people gathered for a rival rally in downtown Moscow in support of Crimea and against fascism….“

Was bildet sich das illegale rechtsextreme  Putschisten-Regime in Kiew ein? Sie meinen die Macht zu haben das Parlament der autonomen Krim aufzulösen? Was für ein lächerliches Unterfangen!

http://de.ria.ru/politics/20140315/268040266.html

Beobachter und Journalisten auf der Krim:

http://de.ria.ru/politics/20140315/268039888.html

———

Und wieder der US- Brandstifter Kerry: ntv-Propaganda mobil.n-tv.de/politik/Venezuela-erhoeht-Druck-auf-Demonstranten-article12462881.html

  1. Anti-gov protests in Venezuela are not peaceful nor student-led. They seek overthrow of a democratic gov via violence. #TellTheTrut

  2. They’re not „peaceful protests“ when demonstrators use molotov cocktails, rocks,weapons & explosives against the gov & supporters #Venezuela

    Sehenswerte Fotos, bei „friedlichen „Demonstranten beschlagnahmt:

    https://twitter.com/RodriguezT_MIJP

Wird ergänzt mit Syrien, Venezuela,…

6 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    16/03/2014 01:27

    Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie, 22.2.2014

    – Die Armee führt ihren Krieg gegen den Terrorismus weiter fort.
    – Beeindruckende Demonstrationen in Douma, Dweyl’eh und Sadad zur Unterstützung der nationalen Kräfte und der syrischen Armee
    – Putin und Obama diskutieren über die Krise in Syrien.
    – Die Ministerin für soziale Angelegenheiten, Kinda Shammat, überprüft die humanitäre Situation und die Hilfeleistungen in Aleppo
    – Syrien: Einige Paragraphen des Berichts der UNICEF laufen der Neutralität und der Glaubwürdigkeit zuwider.

    Regierungsbezirk Damaskus:

    Soldaten der syrischen Armee in den Bergen von Yabroud in der Bergkette des Qalamun nahe der Grenze zum Libanon.

    Yabroud ist eine letzte Bastion der wahabitisch-zionistischen Terroristen.

    Die syrische Armee und die nationalen Verteidigungskräfte übernehmen die volle Kontrolle über das Tal „Al Jarabieh“ zwischen den Ortschaften Al Sahel und Falitah in der Nähe der Stadt Yabroud in der Gegend von Al Qalamun.
    Quellen : Hussein Mortadah-Medien, Damascus news, syrische Medien.

    Massive Pro-Assad-Demonstration in der Ortschaft Al Dwaileh, Tausende von Demonstranten haben sich versammelt, um den syrischen Staat, seine Regierung und seinen Präsidenten zu unterstützen.
    Vor Ort die Medien der nationalen Verteidigungskräfte:

    Regierungsbezirk Al Quneitra:

    Offensive der syrischen Armee im Golangebiet. Die Sicherheitskräfte übernehmen die Kontrolle über die Bauernhöfe von Rasem Al Hur und Rasem Al Sad im Süden des Bezirks. Zahlreiche Terroristen werden dabei getötet.
    Vor Ort das syrische Fernsehen:

    Die syrische Armee und die nationalen Verteidigungskräfte übernehmen die Kontrolle über Rasem Al Yarzen, Rasem Al Hur und Rasem Al Sad, die Ortschaften Al Baer Ajem und Al Bariqa werden von den Sicherheitskräften umzingelt, zahlreiche Terroristen während des
    Vorrückens der Sicherheitskräfte getötet (Dutzende KIA-Terroristen).
    Quellen : Manqool news, Streitkraft der republikanischen Garde, Medien der nationalen Verteidigungskräfte des Golans, Hussein Mortadah-Medien, syrische Medien.

    Regierungsbezirk Aleppo:

    Die Terroristen des ISIL übernehmen die volle Kontrolle über den Ort Rael in der Nähe der Ortschaft Artarin im Norden des Bezirks, gegenüber den Terroristen der prozionistischen islamischen Front.
    Quellen : Medienzentren Aleppo, Hussein Mortadah-Medien, syrische Medien.

    Die syrische Armee rückt im Industriegebiet von Al Sheikh Najr nordöstlich der Stadt Aleppo vor. Die Zone der Wassertanks, der Post und der Bank sind unter der vollen Kontrolle der Sicherheitskräfte im Industriegebiet.
    Quellen : Manqool news, syrisches Fernsehen, Medienzentrum Aleppo, Hussein Mortadah-Medien, syrische Medien.

    Die syrische Armee und die nationalen Verteidigungsstreitkräfte nähern sich dem Zentralgefängnis von Aleppo, das seit mehr als einem Jahr von den Terroristen umzingelt wird. Die Sicherheitskräfte sollen nur noch 2 km vom Zentralgefängnis im Norden der Stadt entfernt sein.
    Quellen : Medienzentrum Aleppo, syrische Medien.

    Aleppo:
    Die Ministerin für soziale Angelegenheiten, Kinda Shammat, hat die Sorge ihres Ministeriums ausgedrückt, die Bedürfnisse der vertriebenen und von der Katastrophe betroffenen Familien zu befriedigen, da sie Zielscheibe der bewaffneten Terroristengruppen seien. Sie rief zu mehr Bemühungen auf, die humanitäre Situation und die Hilfslieferungen in Aleppo zu verbessern.
    Als Vorsitzende eines erweiterten Treffens, um die Hilfssituation in Aleppo zu verbessern, hat Shammat über die Notwendigkeit gesprochen, die Bemühungen zu bündeln, um innerhalb von 10 Tagen eine komplette Statistik der betroffenen Familien zu erstellen und Gerechtigkeit bei der Verteilung der humanitären Hilfe und Unterstützung zu erreichen.
    Die Ministerin hat auch die Anordnung gegeben, sofort 10 000 Konservendosen im Regierungsbezirk Aleppo für dringende Fälle bereitzustellen.
    Der Gouverneur von Aleppo, Mohammad Wahid Aqqad, hat seinerseits einen Überblick über die humanitäre und die Hilfslage in Aleppo gegeben und unterstrichen, dass der Regierungsbezirk in Zusammenarbeit mit dem Roten Halbmond und den zivilen Verbänden jede Anstrengung unternimmt, um die Bedürfnisse der betroffenen Familien zu befriedigen.
    Zudem haben die Vertreter der internationalen Organisationen, des Roten Halbmonds und anderer Verbände die Dienstleistungen vor Ort für die Flüchtlinge und Geschädigten vorgestellt.
    http://sana.sy/fra/51/2014/02/21/529406.htm

    Regierungsbezirk Al Hassake :

    Die kurdischen Volkskommittees haben die Kontrolle über das Dorf Tell Brak mehr als 40km nordöstlich der Stadt Al Hassake übernommen.
    Quellen: Hussein Mortadah-Medien, syrische Medien.

    • Barbara permalink
      16/03/2014 02:47

      Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie 23.2.2014

      – Al-Jaafari: „Die Unterstützung der Syrer auf humanitärem Gebiet kann nur durch das Ende der Unterstützung des Terrorismus in Worten und Taten erreicht werden.“
      – Außenministerium: Die Schwierigkeiten, die die UNRWA hat, werden von den terroristischen Gruppen in den Gebieten verursacht, welche Palästinenser aufgenommen haben.
      – Der Sicherheitsrat der UNO nimmt einstimmig eine Resolution zur humanitären Hilfe in Syrien an.
      – Große Volksdemonstrationen im Umland von Harasta und in Dweileh zur Unterstützung der syrischen Armee.
      – Iran: „Es ist eine Notwendigkeit, gegen Terrorismus und Extremismus zu kämpfen.“

      Die Nachrichten, von denen man kaum spricht: N°55 (22. Februar 2014)
      http://www.agenceinfolibre.fr/les-infos-dont-on-parle-peu-n55-22-fevrier-2014/

      Die Zeitung al-Manar al-Maqdissi hat aufgedeckt, dass die Zahl der verletzten Terroristen auf syrischem Gebiet, die medizinische Versorgung in israelischen Krankenhäusern erhalten haben, 1600 Terroristen erreicht.

      Syrien-Irak :
      Der ISIL kündigt an, die Verbindung zum „Al Qaida-Generalkommando“ und zu Ayman Al Zawahiri völlig abzubrechen, und erklärt, dass „Al Qaida“ nicht mehr Teil des islamischen Staates im Irak und in der Levante sei.
      Quellen : Jihadistenseite, Jihadistenmedien, syrische Medien.

      Regierungsbezirk Idlib :

      Attentat mit einer Autobombe des ISIL gegen das Orient-Krankenhaus, ein „Front“-Krankenhaus, das von den Terroristenrivalen in der Ortschaft Atmeh nahe der türkischen Grenze unterhalten wird. Das Krankenhaus soll durch die Explosion völlig zerstört worden sein,
      Letzte Bilanz: 16 Tote und 65 Verletzte (Oppositionsquelle).
      Quellen: Manqool news, Armeequellen, syrisches Fernsehen, syrische Medien, terroristische Opposition.

      Regierungsbezirk Deir Ezzor :

      Die syrische Armee und die ntionalen Verteidigungskräfte rücken im Gebiet um den Armeeflugplatz von Deir Ezzor vor. Die Sicherheitskräfte haben die Kontrolle über die Hügel um die Ortschaft Al Maariyeh und einen Großteil von Hwaijah Al Maariyeh nach einer Offensive gegen die Stellungen der al Nusra-Front und der islamischen Front in diesem Gebiet übernommen, zahlreiche Terroristen wurden getötet.
      Quellen : Manqool news, Streitkraft der republikanischen Garde, Deir Ezzor news, Hussein Mortadah-Medien, syrische Medien.
      Vor Ort das syrische Fernsehen:

      Deir ez-Zor:
      Terroristentod und Waffenbeschlagnahme:

      Regierungsbezirk Damaskus:

      Volkskundgebung in Najha im Umland von Damaskus zur Unterstützung der Armee in ihren Operationen gegen die terroristischen Gruppen und zu Ehren der Opfer der Märtyrer für die Verteidigung des Vaterlandes.
      )

      Tausende Einwohner von der al-Assad-Vorstadt in Harasta sind zu einer Großdemonstration herausgekommen zur Unterstützung der syrischen Armee und der nationalen Kräfte.
      Die Teilnehmer riefen Parolen, die ihre Verbundenheit mit den nationalen Werten und ihre Unterstützung der syrischen Armee in ihren Operationen ausdrückten, welche zum Ziel haben, den Terrorismus in ihrem Land auszumerzen.In demselben Kontext haben die Bewohner der Orte Dweileh, Kabas, Kashkul, Dukhanieh und des palästinensischen Flüchtlingslagers von Jeramana eine beeindruckende Demonstration organisiert, in der die Nationalflaggen und Schilder gehisst wurden, die die Einheit des Volkes verkörpern sollen.
      Die Teilnehmer der Demonstration haben ihre Unterstützung der syrischen Armee in ihrem Kampf gegen den Terrorismus zur Schau gestellt und Parolen gerufen, die ihre Verbundenheit mit den nationalen Kräften und der Einheit Syriens, seiner Souveränität und seiner Würde ausdrückten.

      Einige Bilder aus Damaskus !

      Maaloula:
      Video : Die intimen Medienfreunde des internationalen Terrorismus der Saudier „al Qaida, FSA“ sollten sich mal ansehen, wie die die historische christliche Ortschaft verändert haben. Was ist hier der Bezug zur Demokratie, die der Westen Syrien angeblich bringen wollte!!!

      Regierungsbezirk Homs:

      Regularisierung der Situation von 38 jungen Leuten, die vor Kurzem aus der Altstadt von Homs evakuiert worden sind, wie der Gouverneur von Homs, Tallal Barazi, erkärt hat.

      Demonstration zur Unterstützung der syrischen Armee in Homs !

      Kundgebung der Solidarität in Sweida zur Unterstützung der syrischen Armee.

      Zur Unterstützung der nationalen Kräfte und der syrischen Armee haben die Bewohner des Dorfes Sura Kabireh im Regierungsbezirk Sweida eine Kundgebung der Soldarität mit Teilnahme ziviler und religiöser Persönlichkeiten und Jugendlicher abgehalten.
      Die Teilnehmer bekräftigten ihre Unterstützung der syrischen Armee, die gegen die bewaffneten terroristischen Gruppen kämpft, die sich in Syrien befinden.
      Außerdem haben sie nationale Parolen ausgegeben, die ihre Zugehörigkeit zum Vaterland widerspiegeln und ihre Ablehnung jeglicher Intervention in die inneren Angelegenheiten Syriens.

      )

      Regierungsbezirk Aleppo:

      Ermordung eines Al Qaida-Vertreters in Syrien:
      Die Selbstzerstörung der bewaffneten Gruppen in Aleppo geht weiter. Seit langem geben diese Leute nicht einmal mehr vor, eine Strategie zu haben, und sie stürzen sich in eine Reihe von mafiösen Rachekämpfen inmitten einer desorientierten Bevölkerung.
      Abu Khaled al Souri, geistiger Führer der Ahrar al Sham (islamische Front), einer Gruppe von Fanatikern, die innerhalb der Bewegung der Al Qaida operieren, wurde bei einem Selbstmordattentat in Aleppo getötet.
      Er vertrat Ayman al Zawahiri, den Chef von Al Qaida, in Syrien. Fünf weitere Mitglieder dieser Gruppe wurden ebenfalls bei der Explosion gegen ein Versteck der Bewegung im Viertel der Mechanikerschule in Aleppo getötet. Zahlreiche andere Kämpfer wurden verletzt, darunter ein Ortsanführer, wie der Tante Emma-Laden berichtete.
      Die islamische Front hat auf ihrer Twitterseite den islamischen Staat im Irak und in der Levante des Mordes an diesem wichtigen Chef von Ahrar al Sham beschuldigt.
      مقتل قائد „أحرار الشام“ أبو خالد السوري في حلب
      قتل قائد بارز في حركة أحرار الشام الإسلامية في مدينة حلب شمال سورية جراء تفجير انتحاري، وفق المرصد السوري لحقوق الإنسان.
      وأوضح المرصد، أن أبو خالد السوري وخمسة آخرين من أحرار الشام الإسلامية قتلوا في تفجير استهدف أحد مقرات الحركة في حي الهلك (الهندسة الميكانيكية) في حلب.
      وجرح عدد آخر من مقاتلي الحركة بينهم قائد محلي في التفجير، فيما أفادت مواقع متشددة بأن أبو خالد كان ممثل زعيم تنظيم القاعدة أيمن الظواهري، إلى سورية.
      ونعت الجبهة الإسلامية في حسابها على تويتر مقتل أبو خالد، متهمة تنظيم الدولة الإسلامية في العراق والشام „داعش“ بإغتياله، يذكر أن أبو خالد السوري، أحد أهم القادة
      الميدانيين في حركة أحرار الشام.
      http://www.alkuwaityah.com/Article.aspx?id=37688

      Kinda Shammat, rührige Ministerin für soziale Angelegenheiten und Umweltministerin Nazira Sarkis besuchten die Verwundeten der syrischen Armee im Militärkrankenhaus in Aleppo. Shamat führte an, dass dieser Besuch ein Zeichen der Wertschätzung der von der
      Armee gebrachten Opfer zur Wiederherstellung des Friedens und der Stabilität im Vaterland sei.
      Sarkis wiederum unterstrich den Heroismus der Soldaten der syrischen Armee, die gegen die bewaffneten terroristischen Gangs kämpfen, die sich in Syrien befinden.
      So haben auch zahlreiche Verwundete der Armee ihre Absicht bekundet, nach ihrer Genesung zu ihren Stellungen zurückzukehren, um das Vaterland zu verteidigen und die Schlacht der Würde gegen die Terroristen und Feinde der Menschheit fortzusetzen.

      Die syrische Armee und die nationalen Verteidigungskräfte rücken im Industriegebiet von Al Sheikh Najr vor. Die Sicherheitskräfte haben die Kontrolle über das Postgebäude im Industriegebiet nordöstlich der Stadt Aleppo übernommen.
      Vor Ort der Fernsehsender Al Manar :

      Regierungsbezirk Raqqa:

      Die Einheiten der Wache des Flugplatzes Tabqa haben am Morgen ein Fahrzeug voller Sprengkörper unschädlich gemacht, das in Richtung des Flugplatzes fuhr. Den Aussagen von Zeugen zufolge, die das Medienzentrum der nationalen Verteidigung in Raqqa unterrichten, ist das fragliche Fahrzeug, das von einem Selbstmordattentäter der al Nusra- oder der islamischen Front gelenkt worden sein soll, weit weg vom Flugplatz explodiert, als eine Rakete der Artillerie der am Flugplatz stationierten Truppen es getroffen hat.
      مدينة الطبقة —- عاجل
      قامت العصابات الارهابية التابعة لجبهة العهرة و ما يسمى الدولة الاسلامية صباح اليوم حاولت استهدف مطار الطبقة العسكري بسيارة مفخخة يقودها الارهابي المدعو ابو
      محيسن الجزراوي .
      ولكن أسود مطار الطبقة العسكري نسفوا السيارة بقذيفة مباركة حيث انفجرت السيارة بمسافة بعيدة جدا عن منطقة التفجير وفطس سائقها , وتم بعد ذلك استهداف مقار ما
      يسمى لواء اويس القرني واذنابه من الكلاب بضربات موفقة جدا وبدأت سيارات الاسعاف التركية العميلة بنقل فطائسهم الى جهنم وبئس المصير .
      وكل شباب المطار بخير والهمم عالية جداً
      الله محي أسود مطار الطبقة العسكري
      هم العين الساهرة على حماية سورية الاسد
      وكل ما يشاع غير ذلك فهو كذب بكذب

      PAS l’Info : Le journal anti-sioniste ! Saison 4 Émission N°22 (23/02/14)

      National : Manu militari ! ; Plainte contre Goasguen ; Une économie en bois ! -International : Ukraine ; Pax syria ? ; Cyber Guerre – Brèves : Boycott à la danoise ! ; Le lait maternel est sexiste ! ; Les Américains inventent une pizza quasiment « impérissable » ;
      Hollywood s’auto censure ! Votre rubrique du mois : Ça PASse sur le net !

      Julia Boutros für den Widerstand:

      Clip : Syrische Arabische Armee mit der Hezbollah.

  2. 15/03/2014 18:42

    Großdemonstration in Donetsk trotz Drohungen
    „…10.000 Menschen vollständig blockiert den Bau des Sicherheitsdienstes der Ukraine und fing an, in der Tür brechen und zertrümmern Fenster. Darüber hinaus entfernt die Demonstranten die Flagge der Ukraine mit dem Gebäude des Sicherheitsdienstes .

    Nachdem der Leiter der SBU verspricht, alle Gefangenen freizulassen , tauchte einige Demonstranten in der Seite des Woroschilow Polizeistation, wo gehen auf 70 festgenommen gestern in Donezk pro-russischen Aktivisten freizugeben.

    Recall ursprünglich zur Unterstützung des Referendums auf der Krim zu sammeln , war Donezk auf dem Hauptplatz der Stadt gehalten werden , aber mit der Zeit hat sich zu einer Prozession aufgewachsen. Über 10.000 Menschen zog in die Gebäude des SBU , blockiert ihn und forderten die Freilassung des Gouverneurs Paul Gubarew Menschen .
    ….“ via Life.ru youtube

    Die ukrainische Fahne vom Mast geholt:


    Tausende von Demonstranten für das Referendum auf der Krim, Forderungen Paul Gubarew und weitere Festgenommene freizulassen

    Die Menge skandiert, Gubarew, Gubarew

    http://lifenews.ru/news/129086

    Hoffentlich läßt das rechtsextreme Putschregime nicht die beschlagnahmten Unterlagen des Rechten Sektors in Kharkov verschwinden.

    http://translate.google.com/translate?sl=auto&tl=de&js=n&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=http%3A%2F%2Flifenews.ru%2Fnews%2F129086&act=url

Trackbacks

  1. Amnesty International mit einem komplett einseitigen Bericht über die Ukraine. Kriegpropaganda für Faschisten. | Urs1798's Weblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s