Skip to content

Terroristen und Kopfabschneider mit Meerzugang bei Lattakia dank türkischer Hilfe in einem völkerrechtswidrigen Angriffskrieg! #ISIS #Jabhat al Nusra

25/03/2014

Hier bereiten sich die türkisch unterstützten Invasoren mit Hilfe eines durchgeknallten Anpeitscher darauf vor den Wachturm 45 zu überfallen:

Der Wachturm 45 laut syrischen Angaben „zurück“ in Armeehand, der Angriff wurde „abgewehrt“:

Bei FB zeigen die NATO-geführten Terroristen ein Foto mit einem der „Funktürme“ mit Banditenfahne beflaggt.

fbcdn-sphotos-h-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn1/t1.0-9/s403x403/1524630_605261546214914_477832302_n.jpg

Sie zeigen eine Karte und betonen die strategische Wichtigkeit des Wachturms 45.  Ort: http://wikimapia.org/#lang=de&lat=35.846100&lon=35.972714&z=15&m=b

https://scontent-a-fra.xx.fbcdn.net/hphotos-prn1/t1.0-9/64987_605286642879071_1054784370_n.jpg

Kämpfe um den Stützpunkt 45, der Propagandist erwähnt die Terror-Organisation Jabhat al Nusrah!

Erdogans Al-Kaidas beim Wachturm 45: اللاذقية معركة الأنفال رسالة الشيخ المحيسني من قمة جبل45 بعد تحريره 25 3 2014

Und das hier ist Omar der Tschetschene“ , Omar sieht eigentlich eher Pierre Vogel ähnlich, „Amir Al-Muslim Shishan“ zusammen mitScheich Muhaysni“ auf dem Wachturm 45!  Er gehört zu der „ISIS“, ebenfalls Al-Kaida, aufgefallen durch Massenmorde in den alawitischen Dörfern bei Durin-Salma. Er sieht sich allerdings als unabhängig an….

Omar der Tschetschene

Omar der Tschetschene

Auch einer der moderaten NATO-Söldner gegen Syrien. Der Aufständische Aktivist aus Tschetschenien namens "Omar"

Auch einer der moderaten NATO-Söldner gegen Syrien. Der Aufständische Aktivist aus Tschetschenien namens Muslim der Tschetschene

Mehrere ISIS-Kommandeure, Jabhat al Nusrah-Kommandeure und einer welcher als „gemäßigter“ FSA  gilt… Alle zusammen in einem Video, gekommen über die Türkei, welche aktiv mitgeholfen hat bei dieser verbrecherischen Operation.

Sie haben übrigens auch bei Lattakia am Mount Durin/Salma mitgewirkt, Omar Muslim der Tschetschene, gefilmt durch deutsche Terroristen, veröffentlicht bei „ShamCenter“, der youtube-Kanal inzwischen gelöscht. https://www.youtube.com/watch?v=aDIps4nu_Gc Auch hier das Video von dem „Bergspezialisten aus Tschetschenien“ gelöscht. http://vk.com/video-55058826_166108754?list=43860a7c40af5daa99

Aber das Deckbild ist noch da: Mount Durin-Lattakia, nach der Übernahme des Militärstützpunktes wurden die Dörfer unterhalb ethnisch gesäubert unter Mithilfe von Deutschen. Der Mörder von Zivilisten, von Frauen, Kindern und Männern: Amir Al-Muslim Shishan“

Das Video bei Live-Leak:

http://www.liveleak.com/view?i=5b4_1376673226

Eine Biographie über den Emir Al-Muslim-Shishan:

http://www.chechensinsyria.com/?p=21316

http://www.chechensinsyria.com/?p=21311

http://www.chechensinsyria.com/?p=21340

Zwei tschetschenische Kommandeure

http://www.chechensinsyria.com/?p=21335

Die Verbrechen werden nicht gezeigt, noch erwähnt auf der homepage, obwohl ich sicher bin dass der Verfasser die Verbrechen nicht übersehen haben kann bei seiner Videokompetenz. Besonders nicht die bei Durin.

http://www.chechensinsyria.com/?p=21302

Die Homepage, „http://www.chechensinsyria.com“, läßt systematisch die horrenden Verbrechen „seiner“ Tschetschenen in Syrien weg….

Auch die Ahrar al Sham enthauptet Menschen, das machen die anderen „Gemäßigten“ auch:

twitter.com/SaqrAnsaar/status/448420703302590464/photo/1

. Муджахиды „Ахрар аш-Шам“ ликвидировали начальника военной базы армии Асада „Джабаль 45“ (провинция Латакия) –

Dieser Kommandeur ist einer der Massenmörder von „Durin“! Er wird erneut unterstützt duch Erdogans Militär bei Kassab. Er, der schon an ethnischen Säuberungen bei alawitschen Dörfern beteiligt war, ist mit seinen Horden durch armenschische Orte marschiert mit Hilfe des türkischen Regimes. In seiner Mannschaft auch Deutsche welche fleißig für Spenden trommeln und nach Nachwuchs-Takfiristen rufen.

"Mount Durin" Omar eine Spezialkraft. Für wen arbeitet er

„Mount Durin“ Omar eine Spezialkraft. Für wen arbeitet er

Wie tief steckt Deutschland in dem verbrecherischen Angriffskrieg gegen Syrien wirklich drin?!

Mit dabei auch ein NATO-Spezialist welcher nicht erkannt werden soll. Wer ist dieser Glatzkopf mit weißem Hemd und Knarre! Ein Contractor, NATO-Spezialforces, CIA-Mossad-BND?

Wer ist dieser Mann?

Blackwater

Das Video in zwei Fassungen:

Hier erneut die Bestätigung dass die Terror-Organisation Jabhat al Nusrah, Ansar al Sham, Ahrar al Sham bei der Erstürmung des Turms 45 dabei waren. Sie bekamen direkte Unterstützung als sie Kassab überfielen. Sie kamen über die Türkei und bekamen von dort Schützenhilfe! Es sind die Terroristen der NATO-Mafia-Staaten! Sie haben auch ein syrisches Flugzeug abgeschossen welches Terroristen bekämpfte, dies ist verbrecherisch und völkerrechtswidrig was der NATO-Staat Türkei zusammen mit Israel betreibt. Es ist ein mörderischer Angriffskrieg, die Söldner Terroristen und internationale Kopfabschneider!

كلمة للشيخ المحيسني بمعسكر حركة شام الإسلام بعد فتح تلة النسر بالساحل السوري

Übrigens wurde das Video mit Omar dem Tschetschenen nun gelöscht samt Kanal! Es soll wohl vertuscht werden dass Erdogan auch mit ISIS zusammenarbeitet!

https://www.youtube.com/user/shaamalislam/videos

Ersatzlink:

السوري“>معركة الأنفال : اقتحام و فتح برج45 بالساحل السوري

 

NATO-Gewehre, NATO-Mörder:

اتحاد تنسيقيات الثورة جانب من اشتباك الثوار مع النظام بجبهة برج سولاس بريف اللاذقية 25 3 2014

Ob und wie die Armee den Stützpunkt wieder bekommen hat, wird nachgeliefert: Somar Hatem berichtet:

somar hatem

http://en.alalam.ir/news/1579078

‪#‎Syria‬ ‪#‎Lattakia_countryside‬ ‪#‎Kasab‬
Military point No.45 is under the control of the Syrian Arab Army again.
This location had been targeted today by the the Turkish army artillery, many reports said: Al-Qaeda terrorists used a booby-trapped stolen BMP1 to break into the location with a fire coverage from the Turkish side.
The Syrian Arab Army targeted the terrorists in the location and around with heavy missiles attack and now our forces are chasing their remnants around.
SyAAF helicopters are bombing the terrorists‘ convoys on the borders now.
a:A For Mother Syria

 

Latakia Kopfabschneider beim Sturm auf das Dorf Samra 25 32 014 , laut ihren Videoangaben:

http://wikimapia.org/#lang=de&lat=35.941254&lon=36.000910&z=14&m=b

https://www.youtube.com/watch?v=lmZwCS92Fl8

 Und es sind Erdogans Kopfabschneider!:.facebook.com/photo.php?fbid=261481994028936&set=a.104321209745016.7673.100005014116176&type=1

أحد قناصي الأسد في ريف ‫#‏اللاذقية‬ المحرر ‫#‏معركة_الأنفال‬ هذه نهاية كل شبيح آذى المسلمين ‫#‏سوريا‬ فأبشروا يا ‫#‏نصيرية‬ بالذبح One of the snipers of the lion in # #معركة_الأنفال the editor of Latakia end of each being annoying hurt Muslims # Syria, help cheer ya # his helpers to slaughter (Translated by Bing)

أحد قناصي الأسد في ريف ‫#‏اللاذقية‬ المحرر ‫#‏معركة_الأنفال‬
هذه نهاية كل شبيح آذى المسلمين ‫#‏سوريا‬ فأبشروا يا ‫#‏نصيرية‬ بالذبح
One of the snipers of the lion in # #معركة_الأنفال the editor of Latakia end of each being annoying hurt Muslims # Syria, help cheer ya # his helpers to slaughter (Translated by Bing)

Zweiter Kopf aus Kasab.

Die erdoganischen NATO-Terroristen zeigen Videos mit Meeresblick auf eine Bucht und Strand. Vermutlich morgens gefilmt, Nebel liegt über dem Wasser. Eine wunderschöne Gegend nun Terroristenverseucht auf beiden Seiten der Grenze:

http://wikimapia.org/#lang=de&lat=35.926799&lon=35.916624&z=15&m=b

Lattakia jihadists swim Beach Samra after long parting 25 3 2014

fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-frc3/t1.0-9/q81/s720x720/1982358_624758444271460_1096937414_n.jpg

Wer sich die Karte anschaut kann sehen dass die Grenzlinie Syrien-Türkei die Bucht halbiert und die syrische Luftwaffe dort nicht bombardieren kann. Erdogans Terroristen brauchen nur einen Schritt über die Grenze zu machen.  http://wikimapia.org/#lang=de&lat=35.929136&lon=35.917563&z=16&m=h

Außerdem betreibt Erdowahn direkt an der Grenze ein Terroristen-Camp.

Terrorists dealt crushing blows in northern Lattakia and across the country “ :

Army repels terrorists in northern Lattakia, clashes over Point 45 continue

Army units continue to valiantly confront terrorist groups’ repeated attempts to infiltrate Point 45 in the northern countryside of Lattakia province, inflicting heavy losses upon them, a military source told SANA, noting the clashes there are underway.

The army units have earlier foiled an attempt to attack Point 45 and forced the terrorists to retreat towards the northeastern side, chasing down the fleeing members with heavy fire.

The source added that the army units also directed sever blows to the armed terrorist groups in al-Nesser Mount in the north, destroying their firing sources and means and leaving big numbers of their members dead….“

http://www.horizonweekly.ca/news/details/34762

http://landdestroyer.blogspot.com.au/2014/03/urgent-natos-turkey-providing-air.html?m=1

http://wikimapia.org/#lang=de&lat=35.903130&lon=36.006532&z=15&m=b

http://breakingnews.sy/en/article/36027.html

Syrian-Turkish border: ‪#‎Syrian‬ warplanes destroyed a convoy of armed men coming from ‪#‎Turkey‬. The Turkish ambulances transporting the wounded and dead now.
Ein Bericht, ergänzend dazu, die Türkei gibt nicht nur Jabhat al Nusra Luftunterstützung, sondern auch einem der „erfolgreichsten“ Kommandeure der ISIS mit einer mehreren tausendmannstarken Mörderbande.  Omar der Tschetschene führte laut den Oppositionsseiten die Operationen im Grenzgebiet an. Deutschland am Angriffskrieg gegen Syrien beteiligt, sie unterstützen AL_Kaida-Erdogan mit Patriots.

URGENT: NATO’s Turkey Providing Air Support for Al Qaeda in Northern Syria

http://www.syrianews.cc/turkey-shoots-syrian-jet-support-alqaeda-offensive/

Turkey providing air support for Al-Qaeda in northern Syria – See more at: http://en.alalam.ir/news/1579267#sthash.Xrl4Gf4v.p4Wg7Hmr.dpuf

France 24: the goal of the battle „make“ cleansing of the Armenians

An appeal to all Armenians across the world from the Armenians in Kessab

https://www.facebook.com/notes/tim-anderson/human-rights-watch-and-the-war-on-syria-by-susan-dirgham/10152052576766234

http://news.alayham.com/node/168836

Und was berichten die deutschen NATO-Medien? Durmsche Ergüsse zum x-ten Mal. Untätige Ärzte? Kaum zu glauben wo doch auf türkischer Seite vom Grengebiet eine Unzahl von Feldlazaretten existieren um die Märchenschau-Rebellen erneut fit zu machen gegen Syrien. Über die Ängste und Vertreibung der Armenier von Kassab  durch NATO-Erdogans-Proxybodentruppen, FSA, Jabhat al Nusra und ISIS, über die Zusammenarbeit des türkischen Regimes mit Al-Kaida verlieren die durmschen Propagandisten kein Wort. Die TS will aktuelle Nachrichten bringen, sie bringen plumpe Kriegspropaganda, sie ist das Presseorgan von Al-Kaida und Todesschwadronen. Die ISIS wird im Krokodilstränen-Beitrag der TS zwar erwähnt, die Jabhat al Nusrah fällt unter den Tisch, die Zusammenarbeit der gemäßigten durmschen FSA mit Erdogans Al-Kaidas nebst ISIS nicht erwähnenswert. Es würde sonst die Propaganda für Terroristen ganz deutlich offenbaren. Der UN-„Menschenrechts-Report wird erwähnt, ich habe ihn mir angeschaut. Auch er ein einseitiger Kriegsbericht für Terroristenunterstützer. Der Report nicht in der Lage die Todesschwadrone beim Krankenhaus von Jassem zuzuordnen kann nicht sein (UN-Punkt 70) . Da werden gemäßigte Daara-Kriegsverbrecher und die Jabhat al Nusrah-Kopfabschneider gedeckt. Unter diesem Aspekt kann man den einseitigen UN-Bericht betrachten. Er ist weder objaktiv noch informativ. Es ist die gewünschte USraelische Propaganda auf dem Rücken der Menschen in Syrien für geplanten Regime-Change! http://www.ohchr.org/Documents/HRBodies/HRCouncil/CoISyria/OralUpdate18March2014.pdf

Nur ein Beispiel für  den UN-Report, die Mitarbeiter gehören gefeuert! Wie lange hat der neuste UN-Bericht gebraucht um folgendes Armutszeugnis abzuliefern! Und das ist kein Einzelfall, dass hat Methode!

Das in dem UN-Report erwähnte Jasem-Krankenhaus, über die Verbrechen der FSA zusammen mit den Al-Kaidas der Jabhat al Nusra haben sie nicht geschrieben. Weder über die ermordeten Gefangenen noch über abgeschnittene Köpfe! Von wegen nicht identfizierb are Gruppen, es sind die CIA-Mossad-unterstützten Todesschwadrone.

https://urs1798.wordpress.com/2014/01/03/tagtaglich-werden-kopfe-in-syrien-abgeschnitten-fortsetzung-hama-syrien-syria/ https://urs1798.wordpress.com/2014/01/04/weitere-verbrechen-gegen-die-menschlichkeit-durch-die-cia-gefuhrte-daraa-sud-armee-syria/

Das Krankenhaus wurde Tagelang belagert, die Schützer aus der Luft mit Lebensmitteln versorgt, dann zu klump gesprengt, Gefangene geqüalt und ermordet, ein jordanischer Al-Kaida zeigte triumphierend den Kopf eined syrischen Offiziers. Und was schreibt der UN-Report!:

Zitat:

Non -State armed groups
70
.
In January 2014, during confrontations between Government forces
and non-State armed groups, as-yet-unidentified groups attacked a hospitalin Jasem, Dara’a governorate.

Zitat: TS, ebenfalls voll gelogen!“… Stattdessen wirft das Assad-Regime weiterhin Fassbomben auf Aleppo, das mehr und mehr zu einer entvölkerten Stadt wird….“ Wie man bei den Daraa-Terroristen sehen konnte, mißhandeln auch Mediziner Gefangene, auch sie können Kriegspartei sein! Bei Homs und Qusair soll en Mediziner Gefangenen Organe entnommen haben, dies haben Rebellen ausgesagt. Vielleicht sollte Durm sich mal um den Organhandel kümmern, Rebellen beklagen sich dass ihre „Lieben“ in türkischen Krankenhäusern und Feldlazaretten ausgenommen werden. Bestimmt eine lohnende Geldqeulle für Mediziner…

http://www.tagesschau.de/ausland/syrien-aerzte100.html

Zu dem Kommandeur „Muslim“ und Durin, Operation

 

Turkey providing air support for Al-Qaeda in northern Syria – See more at: http://en.alalam.ir/news/1579267#sthash.Xrl4Gf4v.p4Wg7Hmr.dpuf

wird ergänzt

18 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    01/04/2014 20:36

    Syrisches Fernsehen, 15.3.2014

    – Labwani ruft dazu auf, einen Friedensvertrag mit dem zionistischen Gebilde zu schließen*
    – Zerstörung von Schlupflöchern der Terroristen in Hama und und Vereitelung eines Infiltrierungsversuchs in Homs
    – Zwei Mädchen und vier Zivilisten bei terroristischen Handlungen in Hassake und in Tell Kalakh verletzt
    – Die Konferenz über „Syrien…Weg zum Frieden“ betont die Notwendigkeit, die syrische Krise politisch zu lösen
    – Treffen der Einwohner von Douma mit dem Gouverneur von Damaskus-Land
    – Russland spricht von der Wichtigkeit einer konzertierten Aktion, um der terroristischen Bedrohung in Syrien ein Ende zu bereiten
    – Ägypten: 6 getötete Soldaten infolge eines bewaffneten Angriffs, der den Moslembrüdern zugeschrieben wird
    – Türkei: 2 Millionen Personen demonstrieren gegen die Regierung Erdogan
    *http://www.clarionproject.org/analysis/muslims-against-islamists-interview-syrian-opposition-activist

    Regierungsbezirk Damaskus:

    Die Bewohner der Ortschaft Douma haben im Kulturzentrum des Midan den Gouverneur von Damaskus-Land, den Ingenieur Hussein Makhlouf und den Sekretär des Regionalzweigs der arabischen sozialistischen al Baath-Partei, Mohammad Bekhet, getroffen. Die Teilnehmer haben die Situation der öffentlichen Dienste untersucht, den Prozess der nationalen Wiederversöhnung, der darauf abzielt, die Sicherheit und Stabilität in den verschiedenen Gebieten der Stadt wieder herzustellen.

    IRIB- Der Fernsehsender al-Mayadeen hat berichtet, dass die syrische Armee die volle Kontrolle über die Straße der Bauernhöfe von Rima übernommen habe, und das, während die Auseinandersetzungen zwischen Armee und Terroristen weitergehen. Bei den Zusammenstößen werden leichte Waffen benutzt.

    Die Schlacht tobt in Yabroud, die syrische Armee dringt mit voller Kraft zum Stadtzentrum vor. Bilder von den Kämpfen :

    Die Takfiristen werden massenhaft im Zentrum von Yabroud eliminiert:

    Die syrische Armee rückt weiter in die Stadt Yabroud vor, die Sicherheitskräfte haben den Berg des heiligen Maron (Maar Maroun) erobert, eine Stellung von strategischer Bedeutung ganz nahe der Stadt. Zahlreiche Terroristen wurden von den Sicherheitskräften getötet.
    Vor Ort die Hussein Mortadah-Medien :

    Willkommen in Yabroud – libanesische Grenze!
    Massenpanik herrscht. Es soll für die bewaffneten Gruppen, die schwere Verluste erlitten haben, nur einen einzigen Ausweg geben, in Richtung Rankous.
    Syrien, Umland von Damaskus – Yabroud heißt Sie willkommen
    سورية – ريف دمشق || يبرود ترحب بكم

    Quellen : Hussein Mortadah-Medien, Medien der nationalen Verteidigungskräfte von Homs, Homs news, syrische Medien.

    Im Herzen von Yabroud am 15.3. Das Video wurde von einem syrischen Soldaten gedreht.

    Eine größere Vielfalt von Lebenmittelprodukten, Haushaltsgeräten und anderen Konsumgütern kommt nach Syrien zurück!
    Damaskus / Der Minister für Binnenhandel und Verbraucherschutz, Samir Qadhi Amin, hat die Notwendigkeit unterstrichen, die Bürger mit dem Notwendigsten zu versorgen, vor allem mit Lebensmitteln.
    Bei Eröffnung des Einkaufszentruns im Viertel Salihiyeh rief Minister Qadhi Amin dazu auf, die notwendigen Maßnahmen gegen jeden zu ergreifen, der nicht die Lebensmittelpreise einhalte.
    Der Generaldirektor des Verbraucherunternehmens, Ayman Balshah, gab bekannt, dass das Zentrum aus vier Stockwerken besteht, von denen jeder eine Fläche von 165 Metern hat und eine große Auswahl von Lebensmitteln, Waschmitteln, Geschirrr und Haushaltsgeräten bietet.

    Unternehmen „Ishtar…Vaterland im Geiste einer Frau“ al-Assad-Haus der Kultur!
    Damaskus / Die Kulturministerin, Frau Lobana Mshawweh hat heute das Unternehmen „Ishtar…Vaterland im Geiste einer Frau“ im al-Assad Haus für Kultur und Künste in Damaskus eingeweiht. Das Unternehmen wird von den Kultur-, Außen- und Informationsministerien organisiert in Zusammenarbeit mit dem Mutterverband und dem syrischen Sekretariat für die Entwicklung und die Initiative Lamssat Dafa.

    Regierungsbezirk Quneitra:

    IRIB- Die Bewohner der Ortschaft Kharaba al-Shiyab im Golangebiet in Syrien haben demonstriert zur Unterstützung der Armee und der Regierung des Landes, brachte der syrische Nachrichtensender al-Ikhbariya.
    Die Demonstranten riefen Parolen gegen die Aktivitäten der takfiristischen Terroristen in Syrien. Sie wandten sich auch gegen die Einmischung der Türkei und Qatars in die inneren Angelegenheiten ihres Landes.

    Regierungsbezirk Homs :

    Die syrische Armee und die nationalen Verteidigungskräfte übernehmen die volle Kontrolle über den Berg Airun im Nordwesten der Ortschaft Al Zara nahe der Stadt Tell Kalakh.

    Die Eroberung der Ortschaft Al Hassrjiyeh durch die syrische Armee im Sturmangriff, der ihre Befreiung ermöglicht hat.
    Vor Ort die Medien der nationalen Verteidigungskräfte:

    Dreißig Bewaffnete haben sich laut SANA mit ihren Waffen den zuständigen Behörden in Jib Jandali und Jouret Shayyah in der Stadt Homs und an der Straße des Dorfes Hasrajiya in der Umgebung von Tell Kalakh ergeben.
    Eine Regierungsquelle hat darauf hingewiesen, dass 56 Bewaffnete sich ebenfalls den zuständigen Behörden in den beiden Ortschaften al Hosn und Zara ergeben hätten.

    Regierungsbezirk Lattakia:

    Befreiung von drei Großmüttern, die von den „Rebellen“-Henkern entführt worden waren !

    Oh Schwalbe Syriens, sing für unsere Kinder, singe von Frieden!

    • Barbara permalink
      01/04/2014 22:31

      Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie, 16.3.2014

      – Das Oberkommando der Armee: Wiederherstellung der Sicherheit und Stabilität in Yabroud
      – Miqdad zu Kaag : Syrien wird seinen Verpflichtungen bezüglich der chemischen Waffen nachkommen
      – Großdemonstration in Damaskus zur Unterstützung der Armee
      – Die Volksversammlung debattiert weiter , um den Gesetzentwurf zu den allgemeinen Wahlen anzunehmen
      – Dutzende von Bewaffneten ergeben sich den zuständigen Behörden in Homs und seinem Umland
      – Zwei Verletzte und materielle Schäden durch Mörsergranaten auf Wohnviertel in Damaskus

      Regierungsbezirk Damaskus:

      Damaskus: Ein Arbeiter wurde verletzt, als eine von Terroristen abgefeuerte Mörsergranate beim Shallal-Kreisel im Mazraah-Viertel in Damaskus niederging. Eine Polizeiquelle erklärte, dass die Granate materielle Schäden vor Ort hinterließ. Eine andere Mörsergranate fiel auf ein Wohnhaus in der Nähe des Jahez-Parks in Damaskus. Nach Polizeiangaben hat das Geschoss nur materielle Schäden verursacht.

      Die syrische Armee hat die Stadt Yabroud, die für die Terroristen eine Schlüsselstellung einnahm, erobert !
      http://french.ruvr.ru/news/2014_03_16/Larmee-syrienne-a-pris-la-ville-rebelle-cle-de-Yabroud-0164/

      Video über die verfolgten Takfiristen!!
      http://french.irib.ir/info/moyen-orient/item/318201-yabroud-les-terroristes-traqu%C3%A9s

      IRIB- Tausend Terroristen sind aus Syrien in den Libanon geflohen nach einer fulminanten Niederlage vor der blitzartig vorrückenden syrischen Armee in Yabroud, verbreiteten Informationsquellen.
      Nach dem Scheitern in der strategischen Region von Yabroud in den Qalamunbergen, sind die terroristischen Gruppen auf libanesisches Gebiet geflohen, teilte der libanesische Sender al Mayadeen mit. Die syrische Armee hat jetzt die Stadt Yabroud und ihre Umgebung befreit, wie dieselben Quellen sagen.

      Yabroud : Die libanesische Armee hilft der Hezbollah!
      IRIB- Laut libanesischen Quellen hat die libanesische Armee das Feuer auf die takfiristischen Terroristen auf der Flucht aus Yabroud eröffnet, welche die libanesische Grenze überqueren, um nach Arsal zu fliehen. Einige von ihnen kamen mit einem Lastwagen und fuhren auf den Grenzposten los, ohne auf die Warnungen zu achten. Andere Terroristen sind irgendwo zwischen Syrien und dem Libanon verloren gegangen. Wieder Andere drangen in die Flüchtlingslager ein. 30 Terroristen wurden in die Krankenhäuser von Arsal gebracht.
      http://french.irib.ir/galeries/videos/item/318224-syrie-le-drapeau-des-terroriste-descendu-%C3%A0-yabroud-vid%C3%A9o

      Yabroud: Die Soldaten der syrischen Armee ersetzen die Fahne der freien Söldnerarmee FSA (Al-CIA, Al-MOSSAD, Al-MI6, Al-DGSE, Al-BND, usw.) durch die syrische Flagge!

      Die ersten Bilder von Yabroud nach der Befreiung durch die syrischen Sicherheitskräfte:
      Vor Ort der Fernsehsender Al Mayadeen :

      und das syrische Fernsehen:

      Und der Journalist Hussein Mortadah :

      Der Korrespondent des Fernsehsenders Al Manar interviewt einen Offizier der Spezialeinheiten auf dem Hauptplatz der befreiten Stadt Yabroud.

      Im südlichen Libanon feiern die Libanesen den Sieg der syrischen Armee und der Hezbollah in Yabroud nach mehr als 33 Tagen militärischer Operationen in der Umgebung der Ortschaft.

      Nach der Säuberung von Yabroud ist Rankous an der Reihe!
      Die Artillerie des 65. und die des 67. Regiments der syrischen Armee bombardieren unablässig die Schlupfwinkel der bewaffneten takfiristischen Gruppen in Rankous und seinen Bauernhöfen.

      General Fahd al-Freij, stellvertretender Chef des Generalstabs der Armee und der syrischen Streitkräfte, begibt sich nach Yabroud nach der offiziellen Bekanntgabe der Sicherung der Stadt.

      Fotos und Videos eines paradiesischen Winkels. Es handelt sich um Yabroud. (Nicht auf download klicken, sondern etwas nach unten gehen, das Video lädt sich automatisch herunter)
      http://www.downloaddailymotion.com/video/16595041-yabroud-%D9%8A
      %D8%A8%D9%80%D9%80%D9%80%D8%B1%D9%88%D8%AF.html
      Der Cyberkrieg nimmt Formen an!!
      http://french.ruvr.ru/news/2014_03_16/LOTAN-cible-de-pirates-informatiques-7029/

      Tausende Einwohner der Ortschaft Deir Atiyeh im Qalamungebirge haben eine große Demonstration auf dem Hauptplatz des Ortes organisiert in Treue zu den Märtyrern und zur Unterstützung der Opfer, die die syrische Armee in ihrem Kampf gegen den Terrorismus bringt, und für die nationalen Kräfte.

      Regierungsbezirk Raqqa:

      Die Jihadisten der freien „moderaten“ Söldnerarmee zerstören Kreuz und Statuen in zwei Kirchen in Raqqa:

      SYRIEN: ISLAMISTISCHE VERBRECHEN UND VERFOLGUNG GEGEN CHRISTEN
      Algérien Catholique

      Der Cyberkrieg nimmt Formen an!!

      http://french.ruvr.ru/news/2014_03_16/LOTAN-cible-de-pirates-informatiques-7029/

      IRIB-Die elektronische Armee Syriens sagt, sie habe wieder die Kommandozentrale der amerikanischen Armee angegriffen. Es handle sich um eine Antwort auf die Worte gewisser amerikanischer Verantwortlicher auf ihrer Twitterseite, die „versuchen, Syrien einzuschüchtern, indem sie es mit elektronischen Angriffen bedrohen“. Die Cybersoldaten Assads sagen, sie wollten Obama warnen, der einen elektronischen Angriff auf Syrien dekretiert habe.
      Hacker haben Bilder veröffentlicht, die Übungsserver der amerikanischen Armee, genannt AKO, in Szene setzen. Es handelt sich um eine Datenbank, die Informationen über die Angestellten des Verteidigungsminsteriums und der amerikanischen Armee enthält und die in den beiden Kategorien klassifiziert und nicht klassifiziert funktionieren.
      Andere Bilder vermitteln für das Petagon noch kompromettierendere Informationen: Demnach sollen die syrischen Cybersoldaten in die Nachrichtendienste des Pentagons eingedrungen sein, die sich mit den Operationen der US-Luftwaffe befassen.
      Wie war die Reaktion der amerikanischen Armee? Sie spricht von Fabrizierung und beschuldigt die syrische elektronische Armee, Lügen gesponnen zu haben. Bob Gorli, technischer Direktor des Abwehrnachrichtendienstes der USA vertraute der Tampa Tribune an, dass die von „Damaskus“ hochgeladenen Akten wahrscheinlich keine klassifizierten Daten beinhalteten und wenn dies der Fall sei, so wäre dies eher eine Schande für das Pentagon als Sicherheitsbedrohung! Die syrische elektronische Armee versichert ihrerseits,
      dass diese Infiltrierung nur ein Vorspiel für größere künftige Operationen sei.

    • Barbara permalink
      02/04/2014 03:48

      17.3.2014
      Regierungsbezirk Raqqa:

      48 Personen, darunter Soldaten und Offiziere der syrischen Armee, wurden in einer Spezialaktion der Sicherheitskräfte in der Ortschaft Al Tabqa aus den Händen der Terroristen befreit. Die syrischen Spezialeinheiten sind in das Innere der von den Terroristen kontrollierten Gebiete eingedrungen, indem sie sich als einfache Schafhändler ausgegeben haben, die sie auch in ihren Lastwagen hatten. Die Operation war ein voller Erfolg, alle Gefangenen wurden befreit.
      Vor Ort das syrische Fernsehen, das die Spezialaktion gefilmt hat:

      Name und Rang der befreiten Personen :
      1- البطل علي الـورعـــة
      2- البطل علاء الدين أسبر
      3- البطل محي أحمد رجب
      4- البطل محمد أحمد
      5- البطل فراس أبو ترابة
      6- البطل إبراهيم عمران
      7- البطل تميم هيفا
      8- البطل كابي شمعون
      9- البطل وليم حسين
      10-البطل محمد خدام
      11- البطل أحمد حسن
      12 – البطل علي يونس
      13- البطل باسم محمد
      14- البطل رائد ناصيف
      15- البطل رياض العوض
      16- البطل رضوان حمودة
      17- البطل عروة عباس
      18- البطل خضر الراعي
      19- البطل رأفت درغام
      20- البطل محمود سليمان
      21- البطل سامر عمران
      22- البطل رامي مصطفى
      23- البطل وائل ضاهر
      24- البطل وسيم علي
      25- البطل مرشد وردة
      26- البطل علاء أبو وردة
      27- البطل علي كليمة
      28- البطل يامن ديبو
      29- البطل حسان زينو
      30- البطل مرشد اسماعيل
      31- البطل حيان صالح
      32- البطل زهير غدير
      33- البطل سامر الخطيب
      34- البطل معن عباس
      35- البطل إيلي حسن
      36- البطل فداء خضور
      37- البطل نسيم نجم
      38- البطل سراج جليكو
      39- البطل إيهاب الدالي
      40- البطل مجد التع
      41- البطل أحمد هاجر
      42- البطل حسين الشيخ
      43- البطل سليمان سليمان
      44- البطل مظهر الحجية
      45- البطل محمد علي
      46- البطل لؤي عدرا
      47- البطل أحمد عزيز الشيخ
      48- البطل سومر عبد الرحمن
      Quellen : Manqool news, Streitkraft der republikanischen Garde, Raqqa news, Hussein Mortadah-Medien, Sham FM, syrische Medien.

      Regierungsbezirk Homs:

      Die syrische Armee und die nationalen Verteidigungskräfte rücken weiter in der Gegend von Tell Kalakh vor in Richtung der Ortschaft Al Shweihad. Die Sicherheitskräfte haben den Hügel Korah Dabah und die Bauernhöfe von Bilal in diesem Ort erobert.
      Quellen : Manqool news, Hussein Mortadah-Medien, Homs news, syrische Medien.

      Regierungsbezirk Idlib:

      Eine Syrerin zu Tode stranguliert durch terroristische Takfiristen in Dana, nur weil sie Schiitin ist.

      Die Gegend is unter terroristischer Kontrolle. Die takfiristischen Zionisten beschuldigen den ISIL dieser Tat, es können aber ohne Weiteers auch sie selbst (die Nusra-Front oder die islamische Front) die Urheber dieser Tat sein, da sie ebenso solcher Taten fähig sind.

      Die Hezbollan schleicht sich in Feindesland ein:
      http://french.irib.ir/info/moyen-orient/item/318418-le-hezbollah-s-infiltre-en-isra%C3%ABl

      Israelisch besetzte Golanhöhen:

      3 israelische Soldaten wurden verletzt nach einem Sprengstoffanschlag, als ihr Wagen vorbeifuhr.
      Quellen: Streitkraft der republikanischen Garde, Hussein Mortadah-Medien, syrische Medien.

      4 isrelische Soldaten wurden schwer verletzt, darunter ein Offizier des Fallschirmspringerregiments der IDF. Der Angriff war besonders heftig (laut israelischen Medien und israelischen Militärquellen); ihr Jeep wurde laut israelischen Medien bei der Explosion zerstört.
      Bestätigt ist: 1 israelischer Soldat getötet und drei weitere verletzt .

      Die kluge Schlacht von Yabroud:

      Seit die Nonnen von Maalula frei gelassen wurden, erwarteten alle Beobachter den Ausbruch der Schlacht von einem Augenblick zum anderen. Doch dachten alle auch, dass sie lang sein würde, länger als die von Qusseir und vor allem blutiger, vor allem da alle Milizen des Qalamun hier verschanzt waren, zu mehreren Tausend (zwischen 6 und 10
      Tausend Mann), die vor Wut schimpften und der syrischen Armee und ihren Verbündeten die Hölle versprachen.
      Diese Beobachter dachten an das bedeutende Arsenal, das dort untergebracht war und in dem sich auch Waffen befanden, die aus Lagern der syrischen Armee gestohlen worden waren. Doch, wie der Sender Al Manar berichtete, ist alles sehr schnell gegangen. In weniger als 48 Stunden, zwischen Freitagnachmittag und Sonntagmorgen, waren alle Vorteile der Milizen vor Ort neutralisiert. Es gab nur wenige Kämpfe auf den Straßen. Der Sturmangriff hatte kaum begonnen, als schon Hunderte Söldner die Flucht in Richtung
      Westen ergriffen, nach Rankous und Flita in der Nähe des Libanons, oder anderswohin.
      Mehr noch, die Experten sind sich darin einig: In Yabroud war die Schlacht sauber in dem Sinn, dass die Verluste in den Reihen der Armee und seiner Verbündeten ungewöhnlich niedrig waren, während die der Söldner beträchtlich gewesen sind. In deren Rängen ist die Rede von 400 bis 600 Toten laut den Zahlen, die von der syrischen bewaffneten Opposition selbst bekannt gegeben wurden.
      Außerdem sind die Zerstörungen in der Kleinstadt sehr begrenzt, ein Beweis dafür, dass der Beschuss nicht sporadisch war und die Kämpfe sehr zielgerichtet.
      Hinter dieser Leistung steckt eine gute Spionage- und Planungsarbeit vor der Schlacht.
      Seit es der syrischen Armee gelungen war, die Berge um diese Ortschaft zu erobern, konzentrierte sie sich auf eine Sisyphusarbeit der Überwachung und Informationssammlung. Es scheint so, dass ihr auch Leute aus dem Inneren der Stadt dabei geholfen haben.
      So wurden u.a. Waffenlager der Milizen lokalisiert, die Versammlungsorte ihrer Anführer, ihre Operationszellen, die Orte der Truppenversammlungen der Söldner, die Wege, durch welche Männer und Waffen herangeschafft wurden…
      Am Freitag, dem Tag des Sturmangriffs, standen alle diese Orte fast gleichzeitig unter Feuerhagel. Nummer eins und zwei der Militärchefs der al Nusra-Front, Abu Malek und Abu Azzam der Kuweiter, wurden Beide bei einer Explosion des mit Sprengstoff versehenen Hauses, in dem sie ihre Zusammenkünfte abhielten, beiseite geschafft, der Erste schwer verletzt, der zweite tot. Am selben Tag war die Rede von 13 getöteten Milizenchefs. Es wird vermutet, dass sie zur gleichen Zeit wie die beiden Anderen umkamen, während sie sich besprachen, um die Schlacht vorzubereiten.
      Die psychologische Seite spielte in dieser Schlacht ebenfalls eine Rolle.
      Der Zeitung al-Akhbar zufolge wurden bei Beginn des Angriffs Gerüchte verstreut, die in den Reihen der Milizen Panik erzeugten. «Die Kämpfer der Hezbollah sind in Yabroud einmarschiert», riefen Einige.
      Die Zeitung versichert, dass die Milizen sich vor allem nicht in einen Kampf Mann gegen Mann mit der Hezbollah einlassen wollten und mit ihren Mannen «eine zwei oder drei Kilometer lange Verteidigungslinie » bevorzugten, um sie durch Kugelhagel abzuwehren.
      Die Söldner prahlten damit, tapferer als die Kämpfer der Hezbollah zu sein, sagten aber trotzdem, dass sie die Raketen in deren Händen fürchteten, die „Burkan“ (Vulkan), die , wie sie sagten, imstande seien, alle Orte zu zerstören, in denen sie sich verschanzen könnten.

      Die syrische Armee scheint auch ihre Lektion aus anderen Schlachten gelernt zu haben, vor allem was die Gefährdung ihrer Panzer anbetrifft. In der Kenntnis, dass das Arsenal der Söldner eine bedeutende Anzahl von Konkurs und Kornets enthielt, traf sie ihre Vorkehrungen. « Tagsüber verbarg sich der Panzer hinter einem Sandhügel und nachts rückte er mit Infrarot vor», erklärte ein Offizier dem Korrespondenten des Senders Al Manar in Yabroud. Manchmal wurden dafür künstliche Dünen geschaffen.
      Auf diese Weise gelang es den Panzern der syrischen Armee, immer weiter vorzurücken, wobei sie neben der Luftwaffe und der Artillerie von den Bergen herunter eine wichtige Feuerkraft darstellten.
      Dem libanesischen Mitärexperten im Ruhestand, General Amin Hoteit, zufolge hat die syrische Armee den Söldnern auch eine Falle gestellt. Im Sender AlManar erklärte er, dass die regulären Streitkräfte die Söldner in den Glauben versetzten, dass sie in die Kleinstadt von leicht zu besetzenden Gebieten her eindringen würden, während sie es dann aber von Osten her machten, das heißt von den schwierigsten Vierteln her, wo die Hauptquartiere und Feldlazarette der Terroristen lagen.
      Außerdem, meint der Korrespondent der Zeitung Assafir, dachten sie, dass der Angriff erst einige Tage später erfolgen würde. Angesichts der Kriterien von Zeit und Raum sind die Söldner in die Falle gegangen und waren nicht vorbereitet.
      Nach den Gründen ihrer Niederlage befragt, bringen die Söldner nicht sehr überzeugende Thesen vor, die zudem nichts mit ihrem Säbelrasseln zu tun haben, das sie vorher gezeigt hatten. Manche legen die Betonung auf die technische und zahlenmäßige Überlegenheit der syrischen Armee und ihrer Verbündeten und vermeiden es vor allem, ihre eigenen Fehler aufzudecken. «Mit unseren bescheidenen Waffen konnten wir nicht viel mehr widerstehen, als wir es getan haben, angesichts der Tausenden von Streitkräften des syrischen Regimes und der Hezbollah, deren Ausstattung bedeutender ist als die Unsrige», sagte ein ISIL-Mitglied der prosaudischen arabischsprachigen Zeitung ash-Shark al-Awsat, das
      anscheinend auf Seiten der al Nusra-Front gekämpft hatte.
      Die Anschuldigungen des Verrats fehlen auch nicht. Vor allem der freien Söldnerarmee (FSA) und der prosaudischen islamischen Front gegenüber, die von Zahran Alloush befehligt wird. Ihre Söldner werden beschuldigt, sich schon in den ersten Stunden der Schlacht in Yabroud aus dem Staub gemacht zu haben.
      « Was wartet Zahran Alloush denn, um seine Tausenden von Männern zu senden, von denen er vorgibt, sie hätten ihm Treue geschworen. Heute war Yabroud an der Reihe. Morgen wird es Douma sein, das er als seine Hochburg betrachtet“, meinte eine Quelle der Nusra-Front und ließ durchblicken, dass ihre Miliz dann das Gleiche machen werde.
      «Al-Nosra ist mit einer Fraktion oder zweien bis Sonntagmittag allein in der Stadt Yabroud geblieben und hat versucht, die Kämpfer zum Schlachtfeld zurückzuführen und die Verluste auszugleichen, aber umsonst», klagte ihr Sprecher Abdallah Azzam in einem Kommunique. Und er verriet : «Eine Schande war, dass sie begonnen haben zu verbreiten, dass Yabroud gefallen sei, während wir noch dort waren».
      Ihm zufolge : «haben sich die Fraktionen in der Nacht zuvor (von Freitag auf Samstag) versammelt und beschlossen, sich ohne Widerstand aus Yabroud zurückzuziehen». «Das heißt, sie der Armee und der Hezbo-lat (abwertende Bezeichnung der Takfiristen für die Hezbollah, da Allat eine vorchristliche Göttin war. Wobei sie allerdings in ihrer Unwissenheit nicht bedenken, dass dies im Aramäischen auch ganz einfach die feminine Form von Allah war, wobei das Wort Allah sprachlich vom Gott El hergeleitet ist, der aus derselben Götterwelt stammte und noch in den Namen Gabriel, Michael, Ezrael usw enthalten ist ) auszuliefern», ärgerte er sich. Dann fragte sich Azzam: «Haben sie Yabroud umsonst ausgeliefert oder wurde es gekauft?? ».
      Was die islamische Armee betrifft, das Rückgrat der Koalition der islamischen Front, die von Saudiarabien unterstützt wird, versucht sie sich reinzuwaschen, indem sie eine Erklärung für die Fluchtbewegung der Söldner aus Yabroud vorschiebt: «Einige Verräterbrigaden und Eingeschleußte unter den Kämpfem haben die Kämpfer beschworen, von den Bergen um Yaboud herum herunterzukommen und sich in den Straßen zu verschanzen, als die Armee gerade vorrückte und auf diese Berge schoss, wo es weder Gräben noch Wälle gab, um die Kämpfer zu schützen», sagte ihr Sprecher Islam Alloush, laut der Zeitung AsSafir.
      Und er fährt fort: « Das Regime hat die Berge besetzt und Yabroud ist wie ein Teller in seinen Händen geworden, wohin sie geschossen haben, wie es ihnen gut erschien, während die Verräter Gerüchte ausstreuten, dass das Regime zum Sturmangriff geschritten sei, also haben sich die Milizionäre zurückgezogen.
      Ähnelt Yabroud denn al Qusseir ? Ja und Nein. Aber es gibt sicherlich etwas in Yabroud, was es nicht in Qusseir gab. Es gibt „dieses qualitaitive Plus“, das uns glauben lässt, dass die Gegenwart von der Vergangenheit profitiert. Das ist vielleicht das ganze Geheimnis des Erfolgs !!

  2. Barbara permalink
    26/03/2014 22:28

    Durch diese Bucht geht in der Mitte die Grenze. Wie die Franzosen das so blöd teilen konnten, als sie Alexandrette den Türken geschenkt haben, frage ich mich. Man kommt in diese Bucht nur über den syrischen Landweg oder sonst über das Meer mit einem Boot. Dass diese Kerle geschwommen sind, noch dazu in Kleidern, glauben sie ja selber nicht. Das Meer ist dort recht strömungsreich. Habe es selber ausprobiert. Die Autos, die man im vorherigen Film sieht, fahren auf der Straße nach Salma, das in den Bergen liegt, wie Kassab. In dieser Bucht gibt es nichts auf türkischer Seite als ein winziges Wachhäuschen, das kaum besetzt war, da es ja nichts auf türkischer Seite gab und man über die hohen Felsen ja auch nicht in die Türkei klettern konnte. Sportkletterer vielleicht schon, aber die wurden dann sicherlich auf der anderen Seite der Felsen empfangen, falls das überhaupt jemand mal gemacht haben sollte. Und schwimmen um die Felsen herum, ziemlich lange, gelang wohl auch nicht unbemerkt von den Türken. Auf syrischer Seite gab es mehrere Restaurants in armenischer Hand, wo die Leute vor allem im Sommer gern zum Essen kamen.

    • 26/03/2014 23:02

      Interessant, in Istanbul gelten ISIS-ISIL als Terroristen während man ihnen an der syerischen Grenze Feuerschutz gibt und sogar ein syrische Flugzeug abschießt.
      http://www.hurriyetdailynews.com/isil-suspects-clash-with-police-in-istanbul.aspx?pageID=238&nID=64110&NewsCatID=341
      Und die Frage ist überhaupt, wo wurden sie denn wirklich trainiert? In den „Flüchtlingscamps welche Journalisten nicht betreten dürfen, so wird gemunkelt. Ein Camp soll sich direkt in der Nähe von Kassab auf türkischer Seite befinden, dazu kommen auch neu eingerichtete Feldlazaretts.
      Ich halte die Meldung für zweifelhaft, vielleicht dient sie dazu die massive Hilfe der Türkei bei Kassab zu kaschieren und abzulenken. Ich denke da auch an Omar den Tschetschen welcher immer wieder bei Großoperationen aus dem Nichts auftaucht mit über Tausend Terroristen. Ob das „Nichts“ die Türkei ist, ein beliebtes Rückzugsgebiet für die geeinigten Terroristenverbände. Zwar kommt es zu Streitigkeiten bei der Beuteverteilung oder zu künstlich inszenierten Kämpfen wie bei Azaz gegen die ISIS, damit der Westen ungehindert weiteren Nachschub an die CIA-geführten Todesschwadrone liefern kann welche sie gebetsmühlenartig als gemäßigt bezeichnen in ihrer Kriegs-Propaganda.
      Auch das türkische Massenblatt schreibt von Rebellen und Aktivisten bei Kassab. Die Jabhat al Nusrah zusammengeschlossen mit Ahrar al Sham, Ansar al Sham, der Islamischen Front- Ahrar als Sham kann ihnen nicht entgangen sein. Auch nicht der ISIL-Kommandeuer Omar der Tschetschene welcher doch einen großen Bekanntheitsgrad genießt.
      Er wird bei FB und youtube bejubelt für seine Führung bei Kasab:


      http://www.hurriyetdailynews.com/fierce-fighting-raging-in-syrias-latakia-governorate-near-turkish-border.aspx?pageID=238&nID=64133&NewsCatID=352
      Die Meldung verschliert die türkische Beteiligung auf Kasab, Samra, den Stützpunkt 45….Über die bedrohten und vertriebenen Menschen schreiben sie nicht. Viele Familien konnte fliehen, mit der Hilfe der Armee. In einem anderen Video konnte man sehen dass die Terroristen Menschen aus den Häusern holten. Laut ihrer Propaganda haben sie sie in Sicherheit gebracht. Ich denke da an die ermordeten Bewohnern um die Dörfer von Salma-Durin herum. Die vielen Frauen und Kinder als Geiseln welche weiterhin verschwunden sind. Das Massengrab mit etwa 190 Leichen, darunter auch Frauen und Kinder. Auch aus Salma waren Terroristen dabei, auch wurde ein toter Terrorist von den Sqor al Ezz-Brigaden betrauert, ebenfalls beteiligt bei der ethnischen Säuberung der Dörfer bei Durin. Wer weiß was mit den Menschen passiert?!

      Im UN-Bericht z.b. werden die ISIS-Terroristen nicht erwähnt wenn die syrische Armee diese bombardiert hat wie in Heritan, Mayer etc. Da werden die ISIS-Terroristen im UN-Report plötzlich Zivilisten welche mit „Fassbomben“ heimgesucht werden. …

      http://www.armradio.am/en/2014/03/26/an-appeal-to-all-armenians-across-the-world-from-the-armenians-in-kessab/

  3. 26/03/2014 03:55

    KenFM am Set: Montagsdemo am Brandenburger Tor, 24.3.2014

  4. 26/03/2014 03:32

    Ja ich weiß nicht wie die Syrer das aushalten, diese vielen Toten und diese Wahnsinnigen Takfiristen. Manchmal gehe ich auf dem Zahnfleisch

  5. 25/03/2014 23:15

    Danke, immer wieder, für die Erinnerung an Syrien! Schade, wenn man Arabisch nicht versteht – aber vieles ähnelt vom Stil her dem faschistischen Putsch in der Ukraine. Wer weiß wieviele Milliarden US-$ dort schon geflossen sind. Bewundernswert ist die Standhaftigkeit der Syrer in diesem heimtückischen Krieg!

Trackbacks

  1. Der Kriegsverbrecher und Terrorist „Hadi al Abdallah“, erhält den Journalistenpreis 2016 von Reporter ohne Grenzen. #RSF #HadiAlAbdallah | Urs1798's Weblog
  2. Der Kriegsverbrecher und Terrorist “Hadi al Abdallah”, erhält den Journalistenpreis 2016 von Reporter ohne Grenzen. #RSF #HadiAlAbdallah | Fortsetzung urs1798
  3. westliche Mainstreampropaganda zum Tode des Massenmörders „Omar al Shishani“ | Urs1798's Weblog
  4. Ein Nachruf auf die von saudisch- turkmenischen Terroristen ermordeten Soldaten vom eingekesselten Flughafen #Dhuhur #Idlib #RuAF | Urs1798's Weblog
  5. Haben Al-Kaida, diverse Terror-Organisationen und Al-Kaida-Verbündete bei der Bildzeitung einen dicken Stein im Brett? Über “moderate” Terroristen…Syrien #JulianAtWar | Urs1798's Weblog
  6. Haben Al-Kaida, diverse Terror-Organisationen und Al-Kaida-Verbündete bei der Bildzeitung einen dicken Stein im Brett? Über “moderate” Terroristen…Syrien #JulainAtWar | Urs1798's Weblog
  7. Internationale Terroristen im Süden von #Aleppo . Teil 2 #Hannover #ParisAttacks #AlQaeda -FSA #ISIS | Urs1798's Weblog
  8. Hadi Al Abdallah, der Massaker-Marketing-Spezialist aus Homs bei Hama Idlib | Urs1798's Weblog
  9. Erdogans Helfer in Syrien sorgen für die rechte Wahlkampfstimmung #Türkei #Turkey #Syria #Kasab | Urs1798's Weblog
  10. Was verbirgt sich hinter dem neusten Untersuchungsbericht der UN über Syrien | Urs1798's Weblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s