Skip to content

Kopfabschneider in Deir Ezzor, bei Aleppo,…, Lattakia, in ganz Syrien und die Medien schweigen

05/04/2014

Bei dem Toten soll es sich um einen Soldaten vom Militärflughafen bei Deir Ezzor handeln laut Twitter.

Der Mann war komplett zivil gekleidet. Kein Datum vorhanden. Der Mann wurde geschächtet

BkYxY1cIAAAmrp4

Aleppo, vermutlich von  den letzten Tagen. Der Veröffentlicher  beschäftigt sich hauptsächlich mit „Die Koordination der syrischen Revolution in der Landschaft von Aleppo / Botschafter , Safira, Khanasser und Jabbul und Bergdörfern Hoss / https://www.facebook.com/187540921309727/photos/a.219732011423951.57275.187540921309727/695925963804551/?type=1&stream_ref=10

Schriftzug vom westlich unterstützten „SNC“, sie billigen also Kopfabschneider und brutale Mörder.

1972312_695925963804551_444271485_n

Dieser Soldat soll morgens beim Kampf um die Küste (Lattakia) den Todesschwadronen in die Hand gefallen sein. Der Stempel weist darauf hin dass sie ihn umgebracht haben:

facebook.com/187540921309727/photos/a.219732011423951.57275.187540921309727/695923093804838/?type=1&stream_ref=10

aUS aLEPPO; VERMUTLICH ERMORDET IN DER Gegend von Kassab-Lattakia

Aus Aleppo Safira. VERMUTLICH ERMORDET IN DER Gegend von Kassab-Lattakia

Desweiteren behaupten die NATO-CIA-Söldner bei Kassab sie hätten den Punkt 45 wiedererobert. Allerdings die Videos welche nun zeigen, sind unheimlich kurz und könnten noch von der ersten Attacke stammen. Ein Hinweis dafür, auf den Videos ist nicht die syrische Fahne sichtbar, welche bei der Rückgewinnung gehisst wurde.

Allerdings wurden aus Jordanien weitere CIA-Söldner eingeflogen damit sie über die Türkei kommend weitere grausame Morde begehen. Laut diversen Quellen sollen auch Terroristen von Raqqa gekommen sein.

Mit einer Masse an neuem billigem Kanonenfutter wäre es möglich.

Die Videos welche mich bisher nicht überzeugt haben. Hinter jedem Baum ein Terrorist:

http://www.youtube.com/watch?v=OtJW8M4x4vs

http://www.youtube.com/watch?v=7H7fRDnJ04w

http://www.youtube.com/watch?v=Tw0e1qwFS_c

http://www.youtube.com/watch?v=DijPT5XNH4M

Zum Schluß gibt es noch ein Foto mit Banner, allerdings das Selbe wie vor ein paar Tagen.

Laut den anderen Oppositionsvideos haben die Terroristen nicht den Berg 45 eingenommen. Es war nur Propaganda und Wunschdenken.

http://youtu.be/dQjK8B6xuaYKaseb, countryside of Lattakia .

„Syrian army 2 hours ago destroying a bomb vehicle driven by a suicide bomber terrorist, tried ramming the Observatory 45 as last time, but men of God treated them with RPG rockets and blew them up before they reach the Observatory.“h facebook.com/photo.php?fbid=726153500769174&set=a.683448855039639.1073741827.683442598373598&type=1&stream_ref=10

 

Weiterhin halten sie den Badeort Samra besetzt, im Video eventuell auch der Terrorist „Muslim al Tschetschani“

Restaurants und Hotels geplündert, die Terroristen haben sich eingenistet. Die Wäsche der Vertriebenen hängt noch auf Balkonen. Überall die Banner der Terroristen, der Islamischen Front, der Jabhat al Nusrah, Ahrar al Sham, Ansar al Sham…In Kassab die schwarze Terroristenfahne auf dem Minarett einer Moschee gehisst. Alles vollgeschmiert mit Graffiti. Auf der einen Kirche fehlen bereits zwei Kreuze auf den Türmchen, welche in den Videos der vergangenen Woche noch vorhanden waren. Weit und breit keine Einwohner zu sehen. Nur die Banditen welche sich die Zeit vertreiben.

Ebenfalls jede Menge Terroristen in Kassab und in der Bucht bei Samra. Auf dem Meer ein Schiff, vermutlich ein türkisches, Küstenwache um die Terroristen zu beschützen? Sie haben den Fischern auch die Reusen gestohlen. Der junge Mann welcher auf dem Meer herumpaddelt scheint bereits tot zu sein, ich vermute er ist der gleiche wie im Video. https://www.facebook.com/photo.php?fbid=608993635860070&set=a.546076515485116.1073741828.546040388822062&type=1&relevant_count=1

„# Idlib-gsralshghor: Abdelkader Haitham love Berman cited in the battle of Al-Anfal in Latakia and is one of the heroes are free-4 April“

# Idlib-gsralshghor: Abdelkader Haitham love Berman cited in the battle of Al-Anfal in Latakia and is one of the heroes are free-4 April

# Idlib-gsralshghor: Abdelkader Haitham love Berman cited in the battle of Al-Anfal in Latakia and is one of the heroes are free-4 April

Schade, nun ist das Video bereits auf privat gesetzt….wie alt das „neue“ Video wohl war? Der junge Mann bereits am 04.04.2014 umgekommen, dass Video war auf den 05.04. datiert. Ob man das türkische  Schiff nicht sehen sollte?

Türkische Küstenwache?

Türkische Küstenwache?

Zu dem Video vom Grenzübergang mit den zwei armenischen Frauen und dem alten Mann gibt es nun auch eine Beschreibung. Weggelassen wurde,  dass der Interviewer kein Journalist, Aktivist, oder Zivilist war.

Er ist einer der Oppositions-Mililzionäre “ Abdel Moneim Zain al-Din“, welcher sich selbst für einen „gottesfürchtigen “ Sänger hält.  Er hat sich ebenfalls in dem Restaurant bei Samra an der Bucht breit gemacht.  Ich denke dementsprechend sollte man auch die Propaganda interpretieren. Er kann auch reibungslos die Grenze zur Türkei passieren und seinen Kumpels auf der syrischen Seite zuwinken. Die türkische Seite scheint ihn gut zu kennen.

 

In der Pro-Oppositionsmeldung werden die Befrager als Islamic-Front-Mitglieder bezeichnet. Als Ort wird Kasab bezeichnet und der 24.März, In den Ort sind die Terroristen jedoch am 21.03.2014 eingefallen. Bei dem Datum gibt es eine Diskrepanz. Vielleicht sind auch die Zeuginnen zuvor über den syrisch-türkischen  Grenzübergang gekommen so reibungslos der Weg, am Schluß vom Video,  in die Türkei war. Der letze Satz in der Meldung, „nein, sie waren sehr gut zu uns“ ziehe ich in Zweifel. Sollten die Frauen und der alte Mann geflohen sein, sie haben keinerlei Gepäck bei sich? Warum nicht? Ich halte das Video für Propaganda, ebenso die Meldung dazu. Es geht darum die Berichte der Armenier und der Syrer als unglaubwürdig darzustellen.  Allerdings waren die ganzen Videos der Opposition echt, auch die mit den abgeschnittenen Köpfen.

https://www.zamanalwsl.net/en/news/4378.html

Hier der „Abdel Moneim  Zain al Din“, welcher die älteren Frauen interviewte, in einem Video in der Nähe des Hauses wo syrische Soldaten im Toilettentraum, im ganzen Haus, abgeschlachtet wurden. Im Video auch die Terroristen von der Jabhat al Nusrah, der Ahrar al Sham, der Ansar al Sham. Abdel Moneim  Zain al Din soll wohl der gemäßigte FSA-Milizionär darstellen. Er ist ein Terroristen-Kommandeur mit guten Verbindungen zu den türkischen Grenzposten oder Soldaten. Dass die Türkei massiv an den Angriffen auf Kassab beteiligt war ist erwiesen. Der singende Kommandeur ein weiterer Beweis für die guten Beziehungen der Türkei zu Terroristen.

Der Terrorist auf türkischer Seite der Grenze:

Türkischer Grenzer mit Terroristen

Türkischer Grenzer mit Terroristen

Terroristen-Kommandeur auf türkischer Grenzseite. Er scheint willkommen zu sein:

Terroristenkommandeur auf unbehelligt auf türkischer Grenzseite

Terroristenkommandeur auf unbehelligt auf türkischer Grenzseite

Und er zieht auch Kinder als Soldaten heran: https://www.facebook.com/abdulmonaemzain/posts/842650135760439?stream_ref=10

Mich würde interessieren ob ein Journalist Kontakt aufnehmen kann zu dieser älteren Frau, sie erinnert mich an meine Mutter. Ich denke nicht dass die Terroristen welche sie vorführen, ihr Wohl am Herzen liegt. Es ging ihnen um Propaganda mit einer Geisel. Der Terrorists rechts im Bild kein Freund von Menschen. Die Frau mit einer Wunde über der Augenbraue, die Umgebung vom Auge in den abschwellenden Farben. Al-Kaida mitten im Wohnzimmer, sie belästigen die Frau und hinterlassen ihr eine Tüte mit „Lebensmitteln“. Was ist nach dem Propagandafilm passiert?

Geisel LattakiaVia FB“# For #ريف_اللاذقية #معركة_الأنفال fighters from the Islamic Salvation Front taking care of conditions of Armenian citizens in # win 4-4-1

Interessiert sich jemand für die Menschen welche durch westlich unterstützte Terroristen heimgesucht werden? Jeden Tag warte ich darauf dass die Medien, oder wenigstens vereinzelte Journalisten auspacken, über die Verbrechen welche sie begangen haben um Menschen gegeneinander aufzuhetzten. Natürlich werden darunter keine deutschen Preisträger sein wie ein Armebruster oder ein Metteleinseifer, sie haben ihren Job vortrefflich ausgeübt, auch schon bei Libyen durften sie bevorzugt bei den zwangsbezahlten Medien gegen sämtliche Menschlichkeit propagieren. Dafür haben sie sich die Preise verdient, sie haben Menschen kaltblütig in den Tod gelogen als Kofferträger ihrer Herren.

Die Banditen haben Spass in den Häusern der Vertriebenen: Der Kanalbetreiber bei FB facebook.com/beeroo.lattakia1?ref=br_rs&fref=browse_search Man landet wieder bei „sabielmedia“.

Ein wichtiges Video, laut Beschreibung sollen Armenier wie gewünscht in die Türkei gebracht werden. Bis auf eine Frau handelt es sich durchwegs um ältere Herrschaften. Die jüngere Frau eine Krankenschwester, eine Betreuerin?  Auch alte Menschen müssen ihre Heimat verlassen damit sich Terroristen wie ein deutscher Deso Dogg sich in den Häusern einnisten können.

كـتـائـب أنـصـار الـشـام || تسليم الأرمن للجمهورية التركية من قبل المجاهدين بحسب رغبتهم ج1

Video zwei folgt sobald es hochgeladen wird von der „Ansar al Sham“/Islamic Front. Es gibt ein paar Fotos wo die älteren Menschen vermutlich am Grenzübergang ausgeladen werden.

Das Video aus dem die Fotos stammen. Es kommt zu einem Disput weil ein Vermummter Bandit eine gehbehinderte Frau über die Grenze trägt unter dem Blitzlicht von Fotografen. Die Frau wird übernommen, der Vermummte geht zurück. Ob die türkischen Grenzbeamten anders reagiert hätten wenn keine Journalisten dabei gewesen wären?

Vielleicht hat ja der internationale Druck zur Freilassung geführt. Ob manche der Menschen lieber nach Lattakia gewollt hätten anstatt in die Türkei welche den Terroristen erst ermöglicht hat bei Kassab einzufallen. Nun wird auch noch der Rest der Menschen verjagt., benutzt für Propaganda.
https://scontent-b-ams.xx.fbcdn.net/hphotos-ash3/t1.0-9/s600x600/1975188_374723375999584_1092579281733874015_n.jpg

 

————

Was macht ein totes Mädchen bei/in Mlieha? Sie wurde für Propaganda dort abgelegt. Haben sie sie auch für Propaganda umgebracht da die syrische Armee den Terroristen dort auf die Pelle rückt?

„Blut“ an den Zehen, „Blut“ gleichmäßig an den Händen, „Blu“t im Gesicht. dort wo die Ärmel hochgeruscht sind, kein Blut., oder rote Farbe. Es ist eine Inszenierung, mit oder ohne totem Kind.

Ich denke das Kind ist tot, wie ist es in die Hände der Propagandisten geraten?

Eine weitere Propaganda ist, dass die srysche Armee mit Clusterbomben in Mleha agiert hat. Dazu gibt es auch ein einziges Video. Die Pellets sehen aus wie selbstgemacht. Eingefärbter Gips den sie als „TNT“ vorführen.

Ich vermute die Videos enstanden kurz bevor die Banditen aufgeben mußten

Dieses Video auch bezeichnend. es brennt, man hört nur die Rufe wie sich die Banditen v erständihgen. Keine Zivilisten in der Nähe. Wo hatten sie das tote Mädchen her? Zusammengeschnittene Videos

 

Bei Aleppo, ein Torso. Im Südosten von Sheik Najjar. Dorf Taana http://justpaste.it/ez88

village Taana

village Taana

http://wikimapia.org/#lang=de&lat=36.249811&lon=37.311630&z=12&m=b&show=/1286649/ar/%D9%85%D8%AF%D9%8A%D9%86%D8%A9-%D8%B5%D9%88%D8%B1%D8%A7%D9%86

Mleha/Damaskus, auch dort die Kopfabschneider aktiv zusammen mit der Islam Armee von Zahran Allousch, unterstützt durch Türkei und Saudi Arabien:

facebook.com/Halab.Free/photos/a.420743254673031.100099.420445508036139/623563511057670/?type=1&relevant_count=1

Mleha, die Kopfabschneider von Zahran Allousch

Mleha, die Kopfabschneider von Zahran Allousch

 

24 Kommentare leave one →
  1. Barbara permalink
    14/04/2014 16:22

    Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie 5.3.2014

    – Vereitelung eines Infiltrierversuchs in Lattakia
    – Jaafari : Kaag hat dem Sicherheitsrat bestätigt, dass die Eliminierung der chemischen Waffen in Syrien gut voranschreitet
    – Moskau appelliert an die „syrische Opposition“, sich von den Verbrechen der Terroristen in Syrien zu distanzieren
    – Liquidierung von Terroristen in den Dörfern um Aleppo

    Hier die Zusammenfassung eines Artikels aus der kuweitischen Zeitung Al Rai, der eine interessante Aufklärung über die westlich-türkisch-israelisch-takfiristische Aggression in Kassab bringt :

    Die Schlacht von Anfal ist ein wohl vorbereiteter Plan und sollte die Öffnung mehrerer Fronten in Syrien bringen. Dieser Plan betraf im Übrigen nicht das Gebiet von Kassab, sondern war dazu bestimmt, eine Achse zum Jabal al Nisr und zu dem berühmten strategischen Hügel 45, sowie nach Qastal und Ras al Bassit zu öffnen. Die Schlacht sollte
    auch noch eine andere Achse nach Badrussiya an der syrischen Küste und zu den Al Zawiyyeh-Bergen und dem Akrad-Gebirge öffnen.
    Doch was war das Ziel dieses Plans? Die Architekten dieses Plans hatten die Absicht, die Stadt Lattakia anzugreifen und Tausende Einwohner dieser Stadt zu vertreiben mit dem Ziel, ganz Syrien zu destabilisieren. Da Lattakia eine Region mit alawitischer Mehrheit ist, wäre ein massiver Exodus in andere Orte nicht unbemerkt geblieben.
    Doch die syrische Armee verwendet dieselbe Taktik wie in den verschiedenen Ortschaften des Qalamun, die darin besteht, die Kontrolle über die strategischen Höhenzüge dieses Gebiets zu übernehmen, die Stellungen der Terroristen zu beschießen und das, bevor sie einen Großangriff von mehreren Seiten her unternimmt. Assad nahestehende Quellen sprechen davon, dass sich die Armee aus Kassab zurückgezogen habe, um die sog. „mobilen“ Taktiken anwenden zu können. Es handelt sich dabei darum, die Terroristen auf syrisches Gebiet eindringen zu lassen, bevor man sie als Zielscheibe für Artillerie und Luftwaffe hernimmt und ihnen jede Rückzugsmöglichkeit abschneidet. Es war übrigens das erste Mal, dass die syrische Luftwaffe die Mig 29 benutzte, einen Jäger, der über eine sehr weite Manöverkapazität verfügt und der es mit den F14 bei Luftkämpfen aufnehmen kann.

    Während die meisten Presseagenturen von ausgedehnten Truppenbewegungen der syrischen Armee nach Lattakia berichten, konzentriert sich die Washington Post auf die Ausbildung Tausender „Anti-Assad-Rebellen“ in Saudiarabien, Jordanien und Qatar durch amerikanische Nachrichtenoffiziere (FBI). Dieser Kriegsplan sieht auch die Verwendung von Luftabwehrraketen und ihren Transport zu den Terroristen vor. Es heißt, die USA wollten in
    Wirklichkeit die „FSA“ ersetzen. Micke Roodgers, Chef der nachrichtendienstlichen Kommission des Kongresses, billigt allerdings diese Idee nicht: Ihm zufolge ist das grüne Licht der USA für den Angriff der Türkei gegen Lattakia ein Casus Belli in Richtung Russlands. Es werde ein Akt der Provokation sein und als solcher von den Russen
    wahrgenommen werden, vor allem, da der türkische Geheimdienst sehr offen die tschtschenischen Takfiristen und Jihadisten des Kaukasus unterstütze. Laut diesem amerikanischen Verantwortungsträger hat der russische Nachrichtendienst Zugang zu 95% der klassifizierten Nachrichten der USA über Snowden, und die Dinge auf dieser
    Grundlage zu weit zu treiben, könnte sich für die Sicherheit der USA als gefährlich herausstellen. Andere Informationen sprechen von einer russisch-syrischen Offensive gegen Norden. Es soll eine Blitzoffensive geben, während Lattakia dieser Tage ein türkisches Spionagezentrum geworden sei.
    World Tribune zufolge ist die syrische Armee dabei, einen großen Sieg in Aleppo davonzutragen, das sie zu 80% kontrolliere. Die Los Angéles Times meint : „Was sicher ist, ist die Tatsache, dass die syrischen Revolutionäre Assad gegenüber gescheitert sind“. Die Zeitung zitiert enen arabischen Botschafter in Berlin, der ebenfalls den Willen von Damaskus bestätige, eine mächtige Gegenoffensive in Lattakia zu starten. Diese Gegenoffensive basiere auf den Szenarien der „entscheidenden Hinterhalte“. Das Szenario sei identisch mit dem im Qalamun. Abfangraketen, sehr hohe Waffentechnologie würden nun zum ersten Mal verwendet und Militärstrategen hohen Ranges der Hezbollah würden an dieser Gegenoffensive teilnehmen, die in einigen Tagen stattfinde. Kurz gesagt, die nächste Schlacht in Syrien werde im Norden des Landes stattfinden: „Die entscheidenden Fallen von Kassab bis nach Aleppo“, das sei die Bezeichnung für diese Operation.
    Die Eliminierung eines der Terroristenchefs der al Nusra in Deraa hat ihrerseits bewiesen, dass der syrische Nachrichtendienst die Terroristengruppen schon voll durchdrungen hat. Das geht soweit, dass er die Menge und Qualität der Waffen, die die Terroristen besitzen, bis in alle Einzelheiten kennt. Jeffry White, ehemaliger US-Geheimdienstoffizier bestätigt dies in einem Bericht für das Institut für Studien des Nahen Ostens : Assad ist zu Dreiviertel siegreich. Seine Armee habe die Kontrolle über drei strategische Punkte an der Grenze zum Libanon, in Damaskus und Aleppo zurückgewonnen.

    Regierungsbezirk Lattakia:

    Tod des Ägypters Abu Safiya, des Militärkommandanten der Bewegung Sham Islam. Er wurde zusammen mit dem Marokkaner Emir Abu Ahmed in einem Loch, in dem sie sich am Punkt 45 nördlich von Lattakia versteckt hatten, getötet.

    Tod des „Prinzen des Islams“, Chef der Bewegung Sham Islam, Abu Ahmed Al-Maghrabi.
    Das ist der, welcher in Guantanamo, dann in Marrokko im Gefängnis saß. Die marrokanische Regierung hat sich seiner entledigt, indem sie ihn zum „Jihad“ nach Syrien schickte. Er war einer von denjenigen, die den Kampf um den Punkt 45 leiteten.

    An der Nordfront haben die NVK offensichtlich den Berg Selderant gestürmt. Diese Übernahme ist wichtg, da dieser Berg alle anderen im Gebiet überragt. Sie erlaubt es, nach Al Naba’in vorzustoßen oder den Rückzug der Terroristen abzuschneiden, die sich an der Küste bei Al Samra Richtung Kassab befinden.
    Ende mit den Videos der netten Badeabenteuer der Terroristen dort. Die NVK haben die Höhenzüge im Gebiet eingenommen. Dann können sie dort baden und die Terroristen schauen zu, wo immer sie dann sind.
    http://wikimapia.org/#lang=fr&lat=35.899932&lon=35.938811&z=15&m=b
    Die Kämpfer der NVK haben einen großen Vorteil gegenüber den Terroristen: Sie kennen gut das Gelände, wie viele Soldaten der regulären Armee auch. Ein Merkmal der syrischen Armee ist, dass die Soldaten ihren Militärdienst dort machen können, wo sie mit ihren Familien leben.
    TOW-Panzerabwehrraketen wurden an die Terroristen verteilt. Man muss wissen, dass der Gebrauch aller Waffen amerikanischen Ursprungs die ausdrückliche Genehmigung der US-Regierung benötigt. Damit verletzt Obama offen die Embargo-Resolutionen der UNO zu Waffen.
    http://spioenkop.blogspot.co.uk/2014/04/a-new-weapon-on-syrian-battlefield-bgm.html

    Die syrische Luftabwehr wehrt türkische Jagdflugzeuge ab
    IRIB-Laut türkischen Armeequellen hat das syrische Luftabwehrsystem mehrere türkische Jagdflieger an der Grenze zur Türkei abgefangen. Die Radare waren 10 Sekunden auf diese Maschinen gerichtet und bereit, sie abzuschießen, als diese sich der syrischen Grenze näherten, Die türkischen Quellen behaupten, dass die Kampfflugzeuge eine
    Routinemission über der Provinz Hatay ausführten.

    Der wahabitisch-zionistische Terrorist Tarek Ahmed, Führer Nr.1 der Al-Hamza-Brigade, die unter dem Banner der

    Jabat al Nusra agiert, hat am 5.4. den Tod bei Kämpfen gefunden, die die Milizen der prosaudischen und prozionistischen „Islamischen Front“ und die Al-Nusra-Front den Streitkräften der syrischen Armee im Umland von Quneitra im Süden des Landes gegenüberstellte.
    Quelle: SYRIAN DOCUMENTS.
    #طارق_أحمد قائد“ #كتيبة_الحمزة“ في #جبهة_النصرة قتل في الاشتباكات مع#الجيش_العربي_السوري في ريف #القنيطرة.5-4-2014
    https://frfr.facebook.com/Tous.avec.BACHAR.AL.ASSAD3/photos/a.446424982140675.1073741828.446419208807919/530368527079653/?type=1&relevant_count=1

    Syria. Terrorists injured, requires evacuation and rehabilitation 05/04/2014

    Regierungsbezirk Al Hasake:

    Hier ist es in Wirklichkeit ein Schlag der al-Nusra-Front gegen den ISIL in Al Hasake. Aber es ist für die syrische Armee sehr nützlich, wenn die Terroristen sich gegenseitig eliminieren.
    http://www.liveleak.com/view?i=f61_1396690436

    6.4.2014
    Regierungsbezirk Damaskus :

    Mitlieder der syrischen Sicherheitskräfte im Inneren der Ortschaft Al Mleihah im Osten von Damaskus, wo eine Offensive gegen die Terroristen im Ort stattfand.
    Bild :

    Östliche Goutha in Mleiha: Die Terroristen, die Häuser von Zivilisten besetzt haben, verbarrikadieren sich, um sich vor Luftangriffen der syrischen Armee zu schützen, die diese Gebäude beschießt.
    Eine Operation der Bodentruppen nimmt die Fortsetzung auf, um die Häuser von den Terrroristen zu säubern. Die Geschosse der Luftwaffe haben Dutzenden von Terroristen den Tod gebracht..

    Heftige Kämpfe zwischen syrischer Armee und den Terroristen der Ortschaft Al Mleihah in der östlichen Ghouta von Damaskus, wo die Sicherheitskräfte in der Stadt vorrücken.
    Vor Ort die Hussein Mortadah-Medien :

    Von den Sicherheitskräften in Al Mleiha getötete Terroristen.
    Vor Ort die Hussein Mortadah-Medien :

    Regierungsbezirk Homs:

    Der Chef des Militärrats der freien Söldnerarmee getötet!
    Artillerieeinheiten der syrischen Armee in Homs haben den Chef des Militärrats der freien Söldnerarmee dieses Regierungsbezirks sowie 50 weitere Mitglieder dieses Rats unschädlich gemacht. Die Operation fand in Jurah al Shiya statt. Mehrere Terroristenchefs der FSA sind unter den Toten, darunter Abdel Ghader Jomeh und Iyad Zaib.
    Den syrischen Armeequellen zufolge wird die Altstadt von Homs Schauplatz einer militärischen Großoffensive sein.
    Die Terroristem können also unter zwei Alternativen wählen: Tod oder Waffenstillstand. Die syrische Armee hat die Absicht, baldmöglichst Homs zum „sicheren Gebiet“ zu erklären.

    http://french.irib.ir/galeries/videos/item/320599-homs-le-chef-du-conseil-militaire-de-l-asl-tu%C3%A9-vid%C3%A9o

    • Barbara permalink
      14/04/2014 16:32

      Oben ist wieder ein Video über die Ghouta von Al Alam in Lattakia reingerutscht. Unabsichtlich! Bitte entfernen Video nr.4

    • 14/04/2014 16:53

      Ich versuche es zu finden. Mein wordpress hat die Macke dass ich die Videos bei der Freischaltung der Kommentare nicht sehen kann.
      „Militant groups open fire onto Al-Manar reporters in Maaloula“ Ein Al-Manar-Reporter ermordet von den Faschisten in Maaloula.

    • Barbara permalink
      14/04/2014 22:33

      7.4.2014
      Ein Bewaffneter hat am 7.4. den niederländischen Jesuitenpater Frans van der Lugt, 75 Jahre alt und seit Jahrzehnten in Homs wohnend, erschossen.
      Seit 1966 in Syrien, hatte der Pater sich dazu entschlossen, in der Altstadt von Homs zu bleiben, die von der syrischen Armee belagert wird, um sich dort um die Armen zu kümmern.
      Wake up Call:S.O.S.uit Homs/Frans van der Lugt./S.O.S. Homs/ حمص / Killed 7 April th 2014 RIP

      Hier eines seiner letzten Interviews vom Februar dieses Jahres :

      Regierungsbezirk Damaskus:

      IRIB – Die Streitkräfte der syrischen Armee rücken in Rankous vor, wo die ersten Linien der terroristischen Verteidigung gefallen sind. Der strategische Ort im Qalamungebirge wird heftig beschossen. Der Vorort al Sarkha, die erste Linie der takfiristischen Verteidigung, ist nach drei Tagen intensivster Kämpfe gefallen. Hunderte von Takfiristen fliehen aus al Sarkha nach Bakhaa, wo sie sich auch nicht vor den schweren Angriffen der nationalen
      Armee sicher fühlen können. Die nämlich wendet sich ebenfalls nach Bakhaa, der zweiten Hochburg der takfiristischen Terroristen. Die schwere Artillerie der Armee beschießt ununterbrochen die Stellungen der Feinde und laut den Armeequellen vor Ort ist der Fall von Rankous nur eine Frage von Stunden.

      80 Terroristen der Nusra-Front im Umland von Damaskus getötet
      IRIB – Diese Operation fand erstens in Al Mleiha in der östlichen Ghouta von Damaskus statt. Hier starben etwa 60 Terroristen. 20 andere fanden bei einem Angriff gegen den Süden der Hauptstadt den Tod. Laut dem Fernsehsender Al-Alam gehen die Militäroperationen der syrischen Armee gegen die Bewaffneten im Umland von Damaskus weiter und die syrischen Soldaten haben bemerkenswerte Fortschritte in al Mleiha erzielt. Dazu haben die syrischen Soldaten die Kontrolle über fünf Gebäude übernommen, die den Terroristen als Versteck dienten. Die Armeestreitkräfte haben auch 17 Bomben entschärft, die die bewaffneten Gruppen verlegt hatten, um ihr Vorrücken zu verhindern. Drei mit Dushkas versehene Fahrzeuge der Terroristen wurden überdies zerstört.

      Dutzende Terroristen wurden bei einem Hinterhalt durch die Sicherheitskräfte zwischen den Orten Al Dmeir und Meydah getötet.
      Quellen : Manqool news, Streitkraft der republikanischen Garde, syrisches Fernsehen, Hussein Mortadah-Medien, syrische Medien.
      Der Hinterhalt bei Adra:

      6 Fotos : https://www.facebook.com/samatv.net/posts/761618677189675
      Seit dem 6.4. wurden in mehreren Hinterhalten in verschiedenen Bezirken Dutzende Terroristen getötet.

      Eine Falle der syrischen Armee tötet etwa 20 Terroristen nahe der Ortschaft al Dmeir in der Umgebung von Adra.
      Der gelegte Hinterhalt war wieder mit einer Daisy Chain erfolgt.
      Vor Ort die Hussein Mortadah-Medien :

      Anderer Link:
      Video : https://www.facebook.com/photo.php?v=852979641394203

      Große Pro-Assad-Demonstrationen in den Ortschaften Jdeideh Artouz und Sahnaya am Stadtrand von Damaskus.
      Tausende Demonstranten haben sich dort versammelt.
      Vor Ort das syrische Fernsehen :

      Regierungsbezirk Aleppo:

      Große Demonstration für Assad im Viertel Al Jamiliyeh in der Stadt Aleppo, in der Kämpfe zwischen den Sicherheitskräften und den Terroristen toben. Tausende Demonstranten sind in dem Viertel zusammengekommen, mit syrischen und palästinensischen (?oder vielleicht Baathpartei-)Fahnen.
      Vor Ort der syrische Nachrichtensender AlIkhbariya:

      Regierungsbezirk Lattakia:

      Die syrische Armee und die nationalen Verteidigungskräfte übernehmen die volle Kontrolle über den Berg Al Haramiyah nicht weit von der türkischen Grenze.
      Quellen : Manqool news, Latakia news, syische Medien

      Bestätigung , dass die syrische Armee und die NVK vollständig die Kontrolle über den Berg Al Haramiya im Norden des Bezirks übernommen hat.
      Quellen : Manqool news, Latakia news, Hussein Mortadah-Medien, Medien der NVK, syrische Medien.

      Regierungsbezirk Idlib.

      Heftige Kämpfe sind zwischen zwei freien Söldnerarmeegruppen in der Ortschaft Harem an der Grenze zur Türkei ausgebrochen, zwischen der syrischen Revolutionsfront und einer anderen FSA-Ortsgruppe. Mehrere Terroristen wurden getötet.
      Quellen : Manqool news, Idlib news, Hussein Mortadah-Medien, syrische Medien.

      Große Demonstrationen überall in Syrien zum Gedenken an den Jahrestag der Gründung der Baathpartei:
      http://sana.sy/fra/51/2014/04/07/537561.htm
      Diese Partei war von Michel Aflaq gegründet worden !
      http://de.wikipedia.org/wiki/Michel_Aflaq

      Zehntausende regierungsfreundliche Demonstranten am 7.4. in ganz Syrien.
      Vor Ort das syrische Fernsehen Al Ikhbariya Syria :

      Die Lieferung amerikanischer TOW -Raketen an die Terroristen in flagranter Verletzung der
      Sicherheitsratsresolutionen wird von den russischen Medien jetzt aufgegriffen.
      https:/www.youtubecom/watch? v=izf_dwmz0 JM

      Die USA sollen damit begonnen haben, den Terroristen Luftabwehrwaffen zu liefern
      http://rt.com/usa/us-syria-moderate-opposition-weapons-921/

  2. Ben permalink
    09/04/2014 15:21

    …:-(

    • Ben permalink
      09/04/2014 15:18

      Auf Phoenix zeigen die grad die Bundestagssitzung dazu – eine reine Farce, könnte kotzen!

    • 09/04/2014 18:42

      Sie haben einen „broderischen“ Politiker an der Spitze welcher sich etabliert wie die Grünen, irgendwann wird er sie eingeholt haben.
      https://urs1798.wordpress.com/2010/06/24/senioren-fur-krieg/broder-fur-krieg/

    • 09/04/2014 18:58

      Da kann es einem so richtig schlecht werden
      http://www.bundestag.de/dokumente/protokolle/vorlaeufig/18029.html

    • Ben permalink
      09/04/2014 19:22

      Das hat er doch in seiner Deutschlandsafari gemacht, „Senioren für den Krieg“?

      Aber Broder hetzt doch immer gegen die Linke, sie sei antisemitisch usw?

      Obwohl, er ist ja Mitbegründer der Antideutschen und der BAK-Shalom ist sein persönlicher Fanclub, kotz…

    • Ben permalink
      09/04/2014 19:26

      Ja, mir ist auch schlecht dabei geworden, stell dir mal vor die werden abgeschossen (und behaupten dann es wäre Assad gewesen), dann haben sie endlich einen kriegsgrund!

      Im übrigen, die chemiewaffen abzugeben war ein großer Fehler…denn das ist auch Gaddafi zum Verhängnis geworden…

  3. Ben permalink
    07/04/2014 02:38

    Jetzt wollen sie meinen linken Helden Mihrac Ural jagen:

    http://www.liveleak.com/view?i=918_1396664046

    Ich hoffe sie bekommen ihn nicht in die Finger…:-(

    • Ben permalink
      07/04/2014 02:48

      Hier mehr zu seiner Person:

      http://de.m.wikipedia.org/wiki/Mihraç_Ural

      https://m.facebook.com/mihrac.ural.1

      http://en.m.wikipedia.org/wiki/Syrian_Resistance

      Den Grund für den Krieg sieht er so:

      [i]“Im syrischen Regierungsblatt Tishreen wird Ural als Autor und strategischer Forscher bezeichnet. In der Zeitung führt er die missliche Lage Syriens darauf zurück, dass das Land sich seit einem halben Jahrhundert der imperialistischen Ausbeutung widersetze.“[/i]

      Wie recht er doch hat!

      Ich mache mir nun aber Sorgen um ihn, denn wenn sie ihn lebend in die Finger kriegen … oh weh …. Und die Terroristen haben ja auch schon angekündigt, dass sie ihn enthaupten wollen – fuck😦

    • 07/04/2014 04:39

      Sie haben ihm auch versucht die Al bayda Massaker unterzuschieben, er war überhaupt nicht in der Nähe.
      Vielleicht tröstet es, den Regime-Changlern ruscht gerade (heute Nacht) die halbe Ukraine weg. Hoffentlich kommt es nicht zum Blutvergießen.

    • Barbara permalink
      07/04/2014 23:19

      Im Grunde ist er in nicht größerer Gefahr als alle syrischen Soldaten, Journalisten, Ärzte, Lehrer, Intellektuelle. Und das weiß er auch. Er fordert diese Elemente ja nicht umsonst heraus. Dahinter steht eine Strategie!

  4. 06/04/2014 16:52

    http://sana.sy/eng/337/2014/04/06/537175.htm

    Armee wehrt in verschiedenen Gebieten terroristische Gruppen ab

    Provinzen, (SANA) Die Armee und die bewaffneten Kräfte führten am Sonnabend ihre nationale Pflicht fort beim Verfolgen der bewaffneten terroristischen Gruppen, hatten erfolgreiche militärische Operationen gegen terroristische Verstecke und zerstörten ihre verbrecherische Ausrüstung.

    .

    Armee beseitigt Terroristen, zerstört ihre Bewaffnung und Fahrzeuge im Landkreis Damaskus

    Die Armeeeinheiten kämpften in vielen Gebieten in al-Mulaiha im Landkreis Damaskus mit den Terroristen, töteten und verletzten dutzende von den Terroristen und zerstörten ihre Ansammlungen und Verstecke.
    Der Sana Reporter wurde informiert dass die Armee ebenfalls viele Operationen ausführte in den Gebieten von Adra al-Balad, Ein Tirma und Joubar, tötete dutzende von den Terroristen und zerstörte ihre Waffen und die Ausrüstung, unter den getöteten Terroristen waren Abdul-Aziz Idrees und Omar Sweidah.
    In Douma, die Armee traf Ansammlungen der Terroristen in den Farmen Alyas und tötete sowie verletzte viele Terroristen, unter den getöteten Terroristen waren Saleh al-Bazrawi und Hisham al-Durra. Eine Armeeeinheit kämpfte mit den Terroristen im Gebiet von Khan al-Sheeh und tötete 2 Terroristen sowie verletzte weitere 7.
    Ein andere Armeeeinheit zerstörte Ansammlungen und Fahrzeuge der Terroristen in der al-Qusour Straße.
    Mittlerweile, eine Armeeeinheit verfolgte eine bewaffnete terroristische Gruppe in den al-Sarkha Farmen nahe Yabroud, tötete eine Anzahl von seinen Mitgliedern und zerstörte ihre Waffen sowie die Ausrüstung.

    .

    Terroristen getötet, Maschinengewehr zerstört in der Stadt Hasaka

    Sieben Terroristen wurden getötet, weitere wurden verletzt und ein schweres Maschinegewehr montiert an einem Fahrzeug wurde zerstört durch die Mitglieder von einer Armeeeinheit im Gebiet vom Märtyrer Bassel al-Assad Damm im Süden von der Stadt Hasaka.

    .

    Höhlen der Terroristen zerstört in Aleppo

    Armeeeinheiten starteten umfangreiche militärische Operationen gegen die Terroristen in der Provinz Aleppo, verursachten unter ihnen in mehreren Dörfern, Kleinstädten und Wohngebieten in der Provinz schwere Verluste.
    Eine militärische Quelle sagte dass Armeeeinheiten im Hanano Wohngebiet ein Munitionsversteck zerstörten und eine Anzahl von Autos der Terroristen im neuen Wohngebiet im Norden vom Zentralgefängnis Aleppo sowie in den Dörfern und Kleinstädten Handarat, Ainjara, Mare‘, al-Mansoura, Kafarnaha, Hmaima und Deir-Hafer, zusätzlich zu den Dörfern von al-Sheikh Said, Baidin sowie al-Rashidin .
    Die Quelle ergänzte dass Armeeeinheiten dem Versuch von einer bewaffneten terroristischen Gruppe entgegentraten aus dem al-Sheikh Khoder Park in das Suleiman al-Halabi Wohngebiet einzudringen, töteten viele Terroristen und verletzten weitere, während eine andere Armeeeinheit ein Fahrzeug zerstörte bewaffnet mit einem schweren Maschinengewehr in den Gebüschen von Khan al-Asal, tötete viele Terroristen.
    Die Quelle ergänzte dass Armeeeinheiten Höhlen der Terroristen in den Kleinstädten und Dörfern Sharba‘, Rasem al-Abboud and Babis, Daret Ezza und den Wohngebieten al-Sakhour, Hanano sowie al-Jbeileh trafen, töteten viele Terroristen und zerstörten ihre Waffen.

    .

    Höhlen und Autos der Terroristen zerstört in Daraa

    Armeeeinheiten töteten und verletzten zahlreiche von den Terroristen und zerstörten Autos beladen mit Munition sowie Ausrüstung in den Kleinstädten Tafa und Atman im Landkreis Daraa, entsprechen zu einer militärischen Quelle.
    Einheiten von den bewaffneten Kräften zerstörten Höhlen von den Terroristen in den al-Manshiyeh und al-Sibeh Wohngebieten in Daraa al-Balad und hinterließen eine Anzahl von den Terroristen tot und verwundet in al-Nei’meh.
    Mehrere Ansammlungen der Terroristen wurden getroffen in den Gebieten von al-Khazan al-Jadid, der nördlichen Schule und der Umgebung von der Kleinstadt Um al-Mayaden. Die Terroristen erlitten schwere Verluste.
    Armeeeinheiten zerstörten zwei Autos mit allen Terroristen und den Waffen in ihnen in den Dörfern al-Mtelleh und Musab im Landkreis.
    Terroristische Ansammlungen wurden ebenfalls angegriffen in Dara al-Balad, al-Jiza und Ma’araba, führten zum Tod von vielen Terroristen, zusätzlich zum Hinterlassen einer Anzahl von Terroristen tot oder verletzt auf der Straße zwischen Jassem und Samlin.

    .

    Terroristen am Eindringen gehindert in die Grenzen aus Jordanien

    Armeeeinheiten traten terroristischen Gruppen entgegen welche versucht haben in die Grenzen aus dem jordanischen Gebiet einzudringen, zerstörten einen Pickup den sie benutzt haben und beseitigten die Terroristen in ihm, während die übrigen Terroristen in Richtung Jordanien flohen.

    .

    Armee verursacht schwere Verluste unter den Terroristen im Landkreis Homs

    Eine Armeeeinheit zerstörte die Hauptquartiere von einer terroristischen Gruppe in der Kleinstadt Taldo im al-Houla Gebiet, Landkreis Homs, hinterließ die Terroristen in ihnen tot oder verletzt.
    Armeeeinheiten trafen terroristische Ansammlungen in der Kleinstadt al-Rastan und dem Dorf Kisin im Landkreis al-Rastan, beseitigten viele Terroristen.
    Weitere Einheiten zerstörten zwei Fahrzeuge bewaffnet mit schweren Maschinengewehre in den Dörfern Onk al-Hawa und Oum Sehrij im Jub al-Jarrah Gebiet östlich von Homs, hinterließ die Terroristen in ihnen tot oder verletz.

    .

    schwere Bewaffnung zerstört, Angriffe auf militärische Kontrollpunkte in Kuneitra vereitelt

    Zwei Autos bewaffnet mit schweren Maschinengewehren wurden zerstört und zahlreiche von den Terroristen wurden getötet und andere wurden verletzt in den Dörfern al-Dwayeh al-Soghra, al-Dwayeh al-Kobra und al-Hejjeh im südlichen Landkreis von Kuneitra.
    Die Quelle ergänzte die Armee verursachte unter den bewaffneten terroristischen gruppen schwere Verluste, tötete und verletzte eine Anzahl von ihren Mitgliedern.

    .

    Armee verhindert den Infiltrationsversuch einer terroristischen Gruppe im Landkreis Lattakia

    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass eine Armeeeinheit den Infiltrationsversuch einer bewaffneten terroristischen Gruppe in einen militärischen Kontrollpunkt vereitelte in der Umgebung der Stadt Kassab im nördlichen Landkreis Lattakia.
    Die Quelle ergänzte dass die Armeeeinheiten eine Anzahl von den Mitgliedern der terroristischen Gruppe beseitigte und ihre Waffen beschlagnahmte, inklusive Gewehre, Maschinengewehre und Werfer.

    .

    Armeeeinheiten beseitigen Terroristen in der Provinz Idleb

    Armeeeinheiten beseitigten eine Anzahl von Terroristen und verwundeten weitere in der Kleinstadt al-Rami im Landkreis Idleb, zerstörten ein Fahrzeug bewaffnet mit einem schweren Maschinengewehr, zusätzlich zum Treffen der Terroristen nahe dem Dorf Bab Allah im Gebiet Ariha und rund der Kleinstadt al-Sheghr in Jisr al-Shughour, hinterließ eine Anzahl von den Terroristen tot oder verletzt.

    .

    Bürger im Landkreis Hama beseitigen mehr als 50 Terroristen

    Eine Quelle in der Provinz Hama teilte Sana mit dass die Bürger in Tayebet al-Imam al-Qaeda verbundenen Jabhat al-Nusra bewaffneten terroristischen Gruppen entgegentraten welche Plünderungshandlungen verübt hatten und die Bürger entführten, töteten und verletzten mehr als 50 Terroristen.

  5. 06/04/2014 01:24

    Israel ist ein Apartheidstaat!

    Mohammed is shot down in cold blood 5:53 minutes into this video by David Reeb. https://www.youtube.com/watch?v=lGRJ_6Ch57o

  6. 06/04/2014 01:09

    Syria News
    14 mins ·

    Published on Apr 5, 2014

    Syria Peace Convoy To Start Journey From Tehran
    A group of prominent international figures has arrived in Tehran to start a movement for peace in Syria titled „Pilgrims of Peace“.
    The „Pilgrims of Peace“ international initiative for Syria is being supported by various human rights and anti-war organizations. The convoy includes activists from countries such as Britain, Canada, Germany, Lebanon, Australia, Pakistan, India and Iran. Syria has been gripped by deadly unrest since 2011. According to reports, the Western powers and their certain regional allies are supporting the militants operating inside Syria. The UN says more than 100,000 people have been killed since the beginning of the unrest in 2011. More than 2.2 million Syrians have fled to neighboring countries while an estimated 4.25 million have been displaced internally.

  7. 05/04/2014 10:51

    http://sana.sy/eng/337/2014/04/05/537085.htm

    Terroristen Hinterhalt gestellt, Höhlen aus gelöscht in den Operationen der Armee am Freitag

    Provinzen, (SANA) Die Armeeeinheiten stellten am Freitag den Terroristen einen Hinterhalt und stürmten in verschiedenen Gebieten mehrere von ihren Höhlen sowie Ansammlungen , löschten viele von ihnen aus, töteten eine Menge von den Terroristen und zerstörten ihre Bewaffnung.

    .

    Ansammlungen der Terroristen in Aleppo gestürmt

    Eine militärische Quelle teilte Sana mit das die Armeeeinheiten in verschiedenen Gebieten in Aleppo und seinem Landkreis Ansammlungen der Terroristen stürmten, inklusive dem Industriegebiet, Handarat, Hreitan, Be’deen, al-Jandoul, al-Atareb, al-Jazmati, Rasm al-Aboud, al-Jadida, Arbid, dem Gebiet rund um dem Zentralgefängnis, Fifat, Babis, Mayer, al-Ta’aneh, Khan al-Assal, Kfar Naha, Kfar Da’el, Tadef und Shrei‘, töteten und verletzten eine Menge von ihnen, zusätzlich zur Zerstörung einer Anzahl von ihren Autos bewaffnet mit schweren Maschinengewehren.
    Die Quelle ergänzte dass weitere Armeeeinheiten im Norden von Maret al-Artiq ein Versteck der Terroristen zerstörten voll von Waffen und Munition, töteten alle Terroristen in ihm.

    .

    Terroristen im Landkreis Idleb Hinterhalt gestellt

    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass eine Armeeeinheit einer bewaffneten terroristischen Gruppe nahe der Kleinstadt Fayoum einen Hinterhalt stellte, alle ihre Mitglieder tötete und ein Auto zerstörte bewaffnet mit einem schweren Maschinengewehr.

    .

    Armeeeinheiten treffen Ansammlungen der Terroristen in Homs

    Eine militärische Quelle sagte dass die Armeeeinheiten Höhlen und Ansammlungen der Terroristen in den Dörfern Aqeirbat, al-Ghasbiyeh, al-Daar al-Kabira, Ein Hussein, al-Saan und Borj Qa’ai trafen, töteten und verletzten viele von ihnen.
    Mittlerweile, andere Armeeeinheiten zerstörten nahe dem Dorf al-Ghzaileh im Osten von Homs eine Anzahl von Autos der Terroristen, einige von ihnen bewaffnet mit schweren Maschinengewehren, töteten und verletzten Mengen von den Terroristen.

    .

    Armeeeinheiten beseitigen Terroristen in Deir Ezzor

    Eine Quelle in der Provinz Deir Ezzor teilte Sana mit dass eine Armeeeinheit eine Höhle der Terroristen im al-Rushdieh Wohngebiet in der Stadt zerstörte, tötete und verletzte alle Terroristen in ihr.
    Unter den toten Terroristen waren Abu Qutada aus Tunesien, Hassan al-Mgheir und Manaf al-Saker.
    Die Quelle ergänzte dass eine andere Armeeeinheit eine Anzahl von Terroristen tötete und verletzte in den Wohngebieten al-Sinaa, dem alten Flugplatz, al-Jbaileh, al-Hamediyeh und al-Hweiqa, zusätzlich zur Zerstörung ihrer Waffen.
    Adnan al-Hawas, Zuheir al-Hadi, Mus’ab Jihadi, Ali Rabah und Yusuf Amiri wurden unter den toten Terroristen identifiziert.

    .

    Höhlen der Terroristen getroffen in Daraa

    Einheiten von den bewaffneten Kräften trafen Höhlen und Ansammlungen der Terroristen in Atman, Da’el, Nawa und Busra al-Sham im Landkreis Daraa, töteten und verletzten eine Menge von ihnen.
    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass die Armee eine Menge von den Terroristen tötete und verletzten in den Gebieten von der al-Sadd Straße und nahe der Bilal al-Habashi Moschee in Daraa al-Balad sowie in den Dörfern al-Nou’ayma, al-Sheikh Saad, Enkhel, al-Sheikh Miskeen, al-Jbeila, al-Nasseryeh und al-Lujjat.
    Die Armee kämpfte mit Terroristen welche versuchten in das Gebiet von Vawa einzudringen im westlichen Landkreis Daraa und tötet sowie verletzte eine Anzahl von ihnen.

    .

    Raketenstartanlage in Kuneitra zerstört

    In Kuneitra, Armeeeinheiten trafen Höhlen der Terroristen in al-Hejjeh und al-Dwayeh al-Soghra im Landkreis, töteten und verletzten eine Menge von ihnen, zusätzlich zur Zerstörung einer Raketenstartanlage.
    Die Armee tötete und verletzte viele Terroristen in der Kleinstadt al-Dawaya al-Sughra im südlichen Landkreis Kuneitra und zerstörte ihre Waffen sowie die Munition.

  8. 05/04/2014 09:32

    http://sana.sy/eng/21/2014/04/05/537046.htm

    General Ayoub inspiziert den 45. Posten: Der Sieg der Armee ist das natürliche Ergebnis von der Standhaftigkeit und der nationalen Einheit

    Lattakia, SANA Der Stabschef von der Armee, General Ali Abdullah Ayoub, in Begleitung durch eine Anzahl von Offizieren, machte am Donnerstag einen Feldbesuch inspizierte die Arbeit der Einheiten am 45. Posten und den Umgebenden Schwerpunkten im nördlichen Landkreis Lattakia.
    Während des Besuches, General Ayoub traf eine Anzahl von Feldkommandeuren, hörte sich den Verlauf von den Gefechtsaufgaben an, den Leistungsstand und die Bereitschaft der militärischen Einheiten um ihre Aufgaben fort zu setzen beim Verfolgen der bewaffneten terroristischen Gruppen.
    „Die aufeinanderfolgenden Siege errungen durch die Armee und den nationalen Verteidigungskräfte sind das natürliche Ergebnis von ihrer Standhaftigkeit und der Einheit mit dem syrischen Volk welches mit ihnen in einer Reihe steht gegen den Terrorismus und den Feinden von der Nation,“ bekräftigte General Ayoub.
    Er würdigte den hohen Kampf- und moralischen Geist gezeigt durch die Soldaten von der Syrischen Arabischen Armee und den bewaffneten Kräften beim Entgegentreten der bewaffneten Gruppen bis das Heimatland von ihren Feinden und Sünden gerettet ist.
    Beim Treffen der Kämpfer der Armee, General Ayoub sagte dass das syrische Volk auf sie mit einem Auge schaut mit dem Vertrauen vom unausweichlichem Sieg, ergänzte „dies ermöglicht es unseren bewaffneten Kräften weiterhin entschlossen ihre Aufgabe auszuführen das syrische Gebiet von den unheiligen Werkzeugen von der zionistischen Gemeinschaft zu reinigen.“
    Zum Abschluss von der Tour, General Ayoub hob die Opfer von den Soldaten hervor und ihren Heldenmut sowie ihre ständige Einsatzbereitschaft um den Feinden vom Volk entgegen zu treten.
    Ihrerseits, die Soldaten der Armee bekräftigten ihre Bereitschaft ihre Seelen zu Opfern zu liebe der Würde des Heimatlandes bis der Frieden und die Sicherheit in Syrien wieder hergestellt sind.

Trackbacks

  1. Propaganda wie anno dazumal in den zwangsbezahlten öffentlich-rechtlichen Medien über Syrien | Urs1798's Weblog
  2. “Omar der Tschetschene” empfängt die Beute welche aus Mossul kommen soll. #Syrien #Irak #Israel | Urs1798's Weblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s