Skip to content

Eingesammeltes zu der Hama-Kafrzita „Giftgas“-Propaganda #Syrien

13/04/2014

Ich habe erhebliche Zweifel an der Darstellung der Oppositionspropagandisten, ob Arzt, Miliz oder Al-Kaida-Zugehörigkeit. In den „Meldungen “ gibt es zu viele Widersprüche, auch halte ich die Videos teilweise für gestellt.

Bereits eingesammelt, auch über die Kafrzita -Khan Sheikoun- Terroristen und Unterstützer. Einige Videos davon im Vorfeld, damit man einen Eindruck bekommt um was für Milizen es sich handelt.

„“

Ebenfalls Khan Sheikoun-Hama:

 

Noch mehr Köpfe abgeschnitten Khan Sheikoun

http://www.facebook.com/photo.php?fbid=10154172071940727&set=a.10150397575815727.619133.420796315726&type=1&stream_ref=10

Mörder und Kopfabschneider Khan Sheikoun.

Ein Oberst mitverantwortlich für die Kriegsverbrechen der FSA-Nusrah-Terroristen Khan Sheikoun.

„Echo Anfal Khan Shaikhoun eine Tour von Oberst Ahmed Almarata bearbeiten zeigt, wo Barrieren“

FSA zusammen mit den Terroristen der Jabhat al Nusrah, die Leichen mit den abgeschnittenen Köpfen im Video

Die „Jabal Islamie“ Kopfabschneider Miltärbündnis mit „Abschaum der Menschheit“.
صدى الأنفال لتحرير خان شيخون تحرير حاجز الصياد 2014 04 12 هيئة الدروع صقور الشام فيلق الشام

Ein Nusrah-Terroristen-Kommandeur über die Kopfabschneider Operation und die Planungen. Des Westens Terroristen:

Hama-Morek, Idlib Khan Sheikoun. Sehenswert, über diese Terroristenbeteiligung wird geschwiegen:

Mit dabei auch die Ahrar al Sham und andere:

„Bearbeiten Barriere Jäger vor dem Champions -Korps Körperpanzer und Sham Sham und Falken und wunderbare Momente“
Video folgt

Die Einwohner feiern nicht die eindringenden Terroristen, sie scheinen verschwunden zu sein


—-
Die Terroristen in Kafarzita Hama machen massiv Giftgaspropaganda. Plumpe Videos, sie ziehen selbst Kinder in die Lügenpropaganda ein. Die Terroristenärzte voll dabei.

Es ist false-flag-Propaganda von der schlimmsten Sorte. Ich werde es mir noch genauer anschauen

Zuerst hieß die Propaganda dass Nachts Kontainer mit Giftgas abggeworfen worden wären. Die „Opfer“ beim hellichten Tag eingesammelt. Die Gasmasken scheinen zu rutschen, der eine rückt sie immer wieder zurecht. Wonach buddeln die zwei eigentlich? Das Video macht keinerlei Sinn, es sei denn  es ist für Propaganda entworfen.

Falls da eine chemische Attacke stattgefunden haben soll, dann bei der Islam Armee, Jabhat al Nusrah, Ahrar al Sham, Sham-Legion,…, nachfragen. Die meisten Söldner-Kräfte bei der schon länger anhaltenden Hama-Großoffensive kamen über die Türkei, zuerst der Kriegsverbrecher Salim Idris ihr Anführer, welcher sich sehr oft in der Türkei aufhält, danach hat der Kriegsverbrecher und Führer von Todesschwadronen aus dem Golan,  „General Bashir“  die Kopfabscheider-Truppen bei Hama übernommen.

Die Giftgasattacke im Vorfeld durch nächtliche Videos angekündigt, des Nachts gab es anscheinend keine Opfer.

Und dann soll die syrische Armee gleich am Morgen erneut „Chlorgasbarrels“ abgeworfen haben?

Das glaubt kein Mensch.

Die syrischen Behörden und der syrische UN-Botschafter haben auch bei der UN davon gesprochen dass sie in der nächsten Zeit mit einer erneuten Giftgasattacke rechenen.
Ist dies nun in Kafarzita durch die Terroristen ausgeführt worden?!

Das sieht nach gezielt vorbereiteter False-flag-Propaganda aus. Welche Dienste haben mitgewirkt? CIA oder die türkischen NATO-Geheimdienste, oder die saudischen, denke ich an die Sponsoren von Al-Kaida, samt ihren Medienoutlets wie Al Arabiya, Orient TV, …, Al Jazeera,  die Plattform Bin-Ladens…

Auch dies hier halte ich für eine Dekoration. Eine Inszenierung:

Am Tag, normal sollte man annehmen der Filmer würde zu dem „Feuer“ und Qualm rennen, er bleibt aber bei dem ersten Szenario stehen. Seltsam, der Krankenwagen, ein westlicher, wird herbeigewinkt anstatt von alleine zu dem „Verletzten“, einem  alten Mann zu kommen. Die Autos der „Retter“ ohne Kennzeichen, das deutet auf Terroristenfahrzeuge hin.

Und in diesem Video noch etwas deutlicher. Zuerst zuckt oder zittert das Kind nicht mit dem Bein, das fängt erst an als die Kamera nahe kommt. Wackelt der Helfer mit seinem Bein und täuscht so das Zittern des Kindes vor?
Wer weiß wie kalt es ist, vielleicht friert es auch und ist erschöpft vom Schreien. In den Videos wehren sich die meisten Kinder gegen die Behandlung mit Gebrüll.

Auf alle Fälle hat es der „Arzt“ vollkommen auf Propaganda angelegt. Er hält auch das sich sträubende Kind bei seiner Schimpftirade am Kopf ziemlich fest. Ein junger Mann kommt Behandlung als der Filmer in seine Richtung filmt. Er scheint nicht unter Atemnot zu leiden. Alle Videos bisher aus einem einzigen Medien-Stall.

Es muß mehr Videos geben

Hier eines welches zeigen soll wie ein „Giftgasbarrel“ in den Ort fällt. Der Filmer ziemlich gut, er hat die Kamera bereits ausgerichtet. Man kann nicht sehen ob überhaupt etwas vom Himmel kam oder ob die Explosion andere Ursachen hatte. Da das Video zusammengeschnitten ist, kann die Explosion auch von einem ganz anderen Ort stammen, auch das Datum kann schon älter sein.

Das Video mit der Explosion, ziemlich am Rand vom Ort  erfolgt, Datumsangabe 11.04.2014

Auch bei den Opfervideos wird mal der 11.04 als Tag angegeben, andere schreiben vom 12.04.2014. Wann also war diese „Giftgasattacke“?

Hier eindeutig der 12.04.2014 angegeben, das gleiche Kind gab es auch in einem anderen Video von einem anderen Kanal.

Mehrfach gefilmt:

Ebenfalls der 12.04. angegeben.
http://www.youtube.com/watch?v=xDGTzrEf_fc

Auffällig, in manchen der Videos gibt es kein einziges Kind, sondern ausschließlich Männer.

Wozu Terroristen und ihre Propagandisten fähig sind haben sie schon gezeigt bei den Chemiegasattacken in Damaskus, bei der Ermordung von 200 Menschen in den alawitschen Dörfern bei Durin-Lattakia, bei den Al-Houla-Massakern, bei Banias, vor ein paar Tagen in Homs, 14 Zivilisten ermordet…

Übrigens stellen diese Hama-Terroristen jede Menge Geschosse her, darunter einige welche vorne Fässern ähneln und mit großen Kanonen abgeschossen werden. Sie sind auch in der Lage „Fassbomben“ zu kreieren wie man in Videos sehen konnte, Morek, Kafarzita, Halfaya, Latamina, bereits aufgefallen vor einem Jahr mit für Syrien absolut untypischer Clustermunition, …, alle stecken sie zusammen nebst Auslandssöldnern und Al-Kaidas.

Bei Kafrzita kein einziges Kind gestorben, sie haben keines gezeigt. Wenigstens etwas Positives.

Als zwei Frauen erzählen wollen, erfolgt ein Schnitt…in einem anderen Video sieht man sie mit einem Kind auf dem Arm gehen.

Und wie man sieht der Verdreher Brown Moses ist bereits dran an seiner Anti-Syrischen Propaganda.
Er schreibt das Datum sei der 11.04.gewesen, zumindestens die Explosion. Er hat sich die Fotos entweder geholt bei FB oder wurden sie ihm zugesandt per mail? Obwohl das Ganze recht fragwürdig scheint, und ich mir gut vorstellen kann, dass die Jabhat al Nusra ja verantwortlich sein kann, ebenso die anderen Battalione welche mit sehr großen Kanonenrohren Kontainer verschießen, macht er die syrische Regierung verantwortlich.
Um Giftgas zu verschießen brauchen die Terroristen keinen Hubschubschrauber, dies hat man schon bei Damaskus gesehen.
Das mit dem abgeworfenen „Giftgas-Fass“ stammt ausschließlich von den Terroristen-Propagandisten. In ihren Videos jedoch nicht belegbar vorzuweisen.

Moses schreibt „unüblich“, und dennoch fällt ihm dabei nichts auf?

Er stellt sich nicht die Frage wieso die Armee gleich an zwei aufeinanderfolgenden Tagen dies gemacht haben soll? Wieso nun plötzlich „chinesische Norinco“ Giftgasbehälter? Hatte Syrien nicht eine eigene Industrie für Giftgas? Woher kommt das Metallteil mit der Beschriftung CL2 ? Gibt es auch andere Behälter mit Chlor, eingesetzt z.B. in der „Reinigungs“-Industrie, made in China oder sonstwo?

Es könnte gut von jemanden nach Syrien eingeschleust worden sein für False-Flag-Propaganda. Auch das Militärbündnis Hazzm käme durchaus in Frage, sie arbeiten mit der Jabhat al Nusrah, der Ahrar al Sham und anderen Todesschwadronen. Diese morden hemmungslos, sie haben in der Nähe von Morek-Souran, in dem Ort MAAN einige Zivilisten abgeschlachtet, andere verschleppt. Sie haben keinerlei Skrupel.

Wie man bei dem abgehörten Gespräch mit Erdogan vernehmen konnte, waren sie nicht für False-Flag abgeneigt um vermutlich Obama zu einem vollen Angriffskrieg gegen Syrien anzustacheln, nun wird erneut von der Roten Linie gesprochen.

Außerdem denke ich an die NATO-Pillay der UN welche gerne einen ICC-Fall gegen Syrien konstruieren will.

Auffällig auch dass man nur einen winzigen Ausschnitt gezeigt bekommt, wo liegen die Behälter welche sie vorführen. Sind es überhaupt die Reste von Giftgasbehältern oder haben sie wie bei dem einen Video mit Behälter und dem Töpfchen daneben, auch das andere kreiert. Bei der „Fass-Bombe“ schreiben sie, diese sei nicht explodiert.

Klingt unwahrscheinlich wenn man sich den Behälter anschaut. Und das silberne Töpfchen daneben wirkt hingestellt.

Sie lügen.
Brown Moses wirft der Regierung vor, woher sie denn wissen das die Jabhat al Nusra Giftgas eingesetzt hat. Sie seien nicht da gewesen…  Vielleicht haben sie Informanten aus dem Ort.

Auch Brown Moses der sich sicher ist dass Chlorgas eingesetzt wurde, war übrigens nicht vor Ort. Auch gibt es bisher keine Analyse von Blutproben oder ähnlichem. Die Opposition hat gesagt, dass…Also dreht Moses seine Beschreibung auch in Oppositionsrichtung, die Jabhat al Nusra könne nicht fliegen…. Ihre Geschosse können es doch und die sind ziemlich groß.

Brown Moses ein Propagandist für Terroristen bei Hama.

Moses hat meist ganz besonders gute Fotos, woher? Auf dem Foto auch im Hintergrund eine Art Kissen (Sandsack?), gänzlich unbeschädigt. Das Gras teilweise grün am sprießen, anderes ziemlich ausgetrocknet. Wo liegt das Geschoss? Häuser werden nicht gezeigt. Wo wurde diese Inszenierung gestellt?

4.bp.blogspot.com/-WAq1N__VuDQ/U0pWlTR2DsI/AAAAAAAAJSU/S0T1oqnNbpA/s1600/1836689_590508254377949_7053929606291974514_o.jpg

brown-moses.blogspot.de/2014/04/evidence-chlorine-gas-was-used-in-kafr.html

Den Kafarzita-Ärzten traue ich nicht über den Weg, die Jabhat al Nusrah gehört zu ihren Klienten. Sie sind Kriegspartei

Hier z.B. ein operierter AL-Kaida-Terrorist in ihrem Feldlazarett

Die ganze Gegend ist voll mit Al-Kaida, mehrfach haben die Kafarzita-Morek…Hama-Banden Jabhat al Nusras gezeigt und manche davon beerdigt. Das sind die Videomacher, die Augenzeugen. Ich glaube ihnen kein Wort, auch nicht den Terroristenärzten.

Übrigens hier auch „Fassbomben“, Inhalt Munition für eingeschlossene syrische Soldaten, belagert von Terroristen bei Hama, in die Hände der Terroristen gelangt:

Eine der kleineren Kanonen von Hama-Terroristen, diesmal vorne „nur“ ein Gaszylinder. Auslandsterroisten:
„Allianz Einwanderer und Unterstützer – das Banner der Nation: fallende Granaten bei einer Versammlung in Khan Sheikhoun und Stauseen innerhalb Alanfjart “

Oder wie kommt man an „Fassbomben-Hüllen“ in Kafrzita? Hier ein Oberpropagandist der Latamina-Terroristen, unterwegs auch in den ganzen Nachbarorten Kafarzita, Morek etc. Unterwegs mit der Jabhat al Nusrah und der Hazzm-Bewegung bei der Großoffensive bei Hama.

Warum sollte die syrische Armee Fassbomben mit Chlorgas über bewohntem Gebiet abwerfen? Sie tut es auch nicht in der freien Pampa. Nicht explodiert, das Pulver teilweise herausgeschüttet:


Warum sollte die syrische Armee jetzt Giftgas eingesetzt haben, nachdem die Terroristen die ganzen Militärbarrieren überfallen und zerstört haben, Sorman, Maan, Morek, bis hoch nach Khan Sheikoun. Unzählige Soldaten gestorben, umgebracht, auch Köpfe wurden als Trophäen präsentiert. Die Barrieren teilweise in unbewohntem Gebiet, warum hat die Armee dort kein Gas eingesetzt obwohl Soldaten Giftgasmasken haben? Warum haben sie sich von den Hunderten von neuen West-Al-Kaidas massakrieren lassen! Und nun soll die Armee Giftgas über dichtbewohntem Gebiet abgeworfen haben?

Kaum zu Glauben, diese unsägliche Propaganda.

Auch nur einer der kleineren Kanonen, die Munition verschieden, Rundkörper, Gaszylinder etc liegen herum im Video. Ich habe auch schon Geschosse bei den Hamaterroristen gesehen welche viel größere selbstgemachte Fässer an der Spitze des Geschosses hatten.

usw.

Die Terroristen haben jede Möglichkeit Giftgas zu verschießen.

Was soll man von einem Arzt halten welcher Kriegspartei ist und beschreibt der Rauch wäre ganz gelb gewesen.

Beschreibt er etwa Senfgas?
Haben die Terroristen aus Libyen welches mitgebracht? Da hätten die Kinder tot sein müssen und viele andere auch. Chlorgas doch wohl eher farblos…

Diesem Arzt glaube ich nicht.

Er sagt eindeutig vor 3 Tagen, das wäre der 10.04.2014 gewesen. Nicht der 11, nicht der 12.04… Haben die Banden solange für ihre Propagandavidos gebraucht um sie erst am 11., 12.und 13 hochzuladen? Kommt daher auch der Unterschied dass die gleichen Kinder mal am 11. und dann wieder am 12.04.14 Opfer geworden sein sollen? Waren sie sich mit dem Datum nicht einig?
Er spricht von einer Bombe.

Ob er wirklich das gelbe Gas gesehen hat oder hat er es erzählt bekommen, hat er es sich ausgedacht?

Es passt nicht zusammen. Die Behandlung Sauerstoff, Cortison und Spray. Atropin hat er nicht erwähnt, von Toten auch nicht gesprochen. Also keine Sarin-Behandlung.

Warum wurden die Videos mit den vermeintlichen „Fassbomben“ erst so spät, ohne die Umgebung zu zeigen, hochgeladen? Warum so unterschiedliche „Reste“? Die  „chinesischen „Reste keine Fassbombe.

Wenn eine Fassbombe herunterfällt und explodiert in einem er dichtsiedelten Gegend, müsste es auch viele Verwundete geben. In den Videos nicht vorhanden.

Das Video welches die „chemische Fassbombe“ zeigen sollte, der Rauch war nicht gelb. Allerdings hat man weder einen Hubschrauber noch ein Fass gesehen. Die Explosion (eine kleiner Zweite oder nur das Echo?) heftig und dennoch kaum Verwundete? Das Video mal als vom 11.04 bezeichnet, dann wieder vom 12.04. Alles sehr sehr fragwürdig.
Ich denke sie haben erneut gelogen so wie bei der Attacke von Damaskus.

Nachtrag, nun ein Video welches ziemlich rostige „Bombenteile“ zeigen, sie liegen in der Pampa. Ein weiteres Teil liegt eindeutig bei einem Schrotthändler. Auffallend das die Markierungen ganz frisch aussehen. Ob die Teile von einer der Überfallenen Militärbasen kommt, dort gab es jede Menge ausgemusterte Munition, Raketen, Granaten und weiteres. Dies konnte man auch in den Videos bei East-Ghouta sehen.

Diese Propagandisten erzählen Märchen. Eindeutig wurden diese Teile transportiert. Sie haben gelogen

Hier aktuelle Videos der Hazzm-Bewegung mit „Kanonenrohr“:

Wer Terroristen und Kopfabschneider mit modernsten Waffen versorgt, kann sie auch mit Giftgas oder Metallteilen mit CL2 versorgen für False-Flag-Propaganda.

Neue Waffen für terroristen welche  in Hama, Idlib -Ariha und auch Lattakia morden

Neue Waffen für terroristen welche in Hama, Idlib -Ariha und auch Lattakia morden

Links über die vorausgegangene Operationen folgen, Maan, Souran, Morek…

Warum berichtet Moses nicht über diese Al-Kaidas, eine Videozusammenfassung von Hama, ab Min 16.21 ff sehr viele tote Soldaten, die Leichen getreten von Al-Kaida, unterlegt mit Jihad-Geddüdel

Ein verwundeter Gefangener in der Hand der Jabhat al Nusra-Khan-Sheikoun-Terroristen:

Und dies verschweigen die Menschenrechtler und Propagandisten weiterhin: Danke an Gunter für die Links

Ob in Pakistan, Afghanistan, Irak, Syrien, die Takfiristen handeln alle gleich mörderisch verkommen. Bei Latakia haben sie sich einen Kopf zugeworfen, in Pakistan haben sie damit Fußball gespielt

In Bloudan-Zabadani-südwestlich in den Qalamoun-Bergen, des Westens Kopfabschneider

http://www.liveleak.com/view?i=c30_1397388936

Unterstützt von Honzo1122-ein Troll beim standard.at  Für Honzo auch ein FAKE-Foto von seiner Opposition über Fassbomben. Bei der Höhe wäre ein Helikopter schon längst abgeschossen worden. Stümperhafte Propaganda, schlechte Bildbearbeitung, es stammt übrigens von den Propagandisten aus Kafrzita!

Übrigens hat der Armee die Aufreihung der Köpfe nicht gefallen, sie gehen verstärkt gegen die Takfiristen vor.. Die Zabadani-Terroristen fangen nun an um Hilfe zurufen und bereiten nun ebenfalls eine Chemieattacke vor, sie sprechen von gelbem Rauch…

Vermutlich südwestlich in den Qalamoun-Bergen-Zabadani Terroristen schneiden Köpfe ab. Des Westens gemäßigte Kräfte, unterstützt von den Freunden Syriens, darunter auch die Merkel

Vermutlich südwestlich in den Qalamoun-Bergen-Zabadani Terroristen schneiden Köpfe ab. Des Westens gemäßigte Kräfte, unterstützt von den Freunden Syriens, darunter auch die Merkel

10153908_443837405760833_9071277623246489127_n

————–

Khan Esieh Damaskus. Eine Geisel mit Atemnot, vermutliuch ein Palästinenser

Ersatzlink:

http://www.youtube.com/watch?v=jywfFSAdBqQ

 

 

 

Wird ergänzt, ich bleibe drann

12 Kommentare leave one →
  1. 17/09/2014 09:40

    http://www.sana.sy/en/?p=13316

    „The Ministry said the terrorists have been using these weapons in Syria to accuse the government forces of carrying out chemical attacks, citing the events which involved chemical materials’ usage in Khan al-Assal in Aleppo and in Eastern al-Ghouta, Hama countryside and Idleb.“

  2. Barbara permalink
    27/04/2014 19:01

    Syrisches Fernsehen, Journal de Syrie 14.4.2014

    – Während die Armee die Kontrolle über die Ortschaft Maalula erlangt hat, spricht Präsident Al-Assad davon, dass der intellektuelle Krieg gegen Syrien einer der gefährlichsten kolonialistischen Sturmangriffe ist
    – Halaki betont die Bedeutung der Rolle der Ärzte bei der Feinabstimmung der Gesundheitspolitik
    – Die internationale Friedensdelegation : Besuch in Syrien, um den takfiristischen Terrorismus zu verurteilen, der das syrische Volk zum Ziel hat
    – Die syrische Armee übernimmt die Kontrolle über den Berg Saldarin bei Kassab
    – Die syrische arabische Armee hat die östlichen Höhenzüge des Qalamuns erobert, darunter Talet Ras Tahoun, der auf die Hochebene von Rankous im Umland von Damaskus blickt, einer Armeequelle zufolge
    – Tartous: Beginn der Aktivitäten des Festivals von She
    – Die Armee hat die Kontrolle über die Ortschaft Maalula im Qalamun übernommen

    Regierungsbezirk Damaskus:

    Die Befreiung von Maalula!
    http://www.lorientlejour.com/article/863135/syrie-larmee-reprend-le-controle-de-la-ville-chretienne-de-maaloula-securite.html

    Die syrische Armee rückt nach der Befreiung von Maalula zur nahen Ortschaft Jabadin im Qalamungebirge vor.
    Quellen : Al Mayadeen TV, Streitkraft der republikanischen Garde, Hussein Mortada-Medien, syrische Medien.

    Laut den Hussein Mortada-Medien sind die Ortschaften Jabadin und Al Nassarah im Qalamungebirge in die Hand der Sicherheitskräfte gefallen kurz nach der Einnahme von Maalula.
    Quellen : Hussein Mortada-Medien, syrische Medien.
    Bestätigt von Al Mayadeen TV

    Die Ortschaft Al Sarkhah ist seit diesem Morgen voll unter der Kontrolle der Sicherheitskräfte. Das syrische Fernsehen direkt aus dem befreiten Al Sarkha:

    und Sama TV:

    Hussein Mortada live aus dem befreiten Al Sarkha :

    https://m.youtube.com/watch?feature=youtu.be&v=7rcdqyKXq9A

    Die syrische Armee und die Nationalen Verteidigungskräfte kontrollieren vollständig die Ortschaft Al Jaba im Qalamungebiet, die vierte Ortschaft, die in wenigen Stunden in die Hände der Sicherheitskräfte übergeht. Die Terroristenverteidigung ist zusammengebrochen.
    Quellen : Manqool news, Streitkraft der republikanischen Garde, Hussein Mortada-Medien, syrische Medien.

    Das Auto des Fernsehteams von Almanar, das in Maalula am 14.4.2014 beschossen worden ist.
    Der Sender alManar verkündet das Märtyrertum von drei seiner Journalisten, einem Reporter, einem Kameramann und einem Techniker in der syrischen christlichen Ortschaft Maalula. Wo ist Reporter ohne Grenzen?
    Ach ja, ich vergaß, es gibt zwei Arten von westlichen Journalisten, die guten und die bösen. Die Guten, die alles so berichten, wie ihre Regierung es von ihnen erwartet, und die Aufmückigen, die wohl nach Sicht von Reporter ohne Grenzen sowieso besser unter die Erde gehören. Redefreiheit nur für die westlichen Presstituierten im Sinne ihrer Regimes
    und für Andere auch nur im Sinne derselben Regimes. Die Zukunft kündet sich rosig an!!!
    Al-Manar TV crew members shot dead by Syrian rebels in Maaloula
    http://english.al-akhbar.com/content/al-manar-tv-crew-members-shot-dead-syrian-rebels-maaloula?utm_source=feedburner&utm_medium=twitter&utm_campaign=Feed%3A+AlAkhbarEnglish+%28Al+Akhbar+English%29
    http://www.almanar.com.lb/english/adetails.php?fromval=2&cid=20&frid=23&seccatid=20&eid=146276

    Hezb’s Mhammad Mantach in the pic saluting the statue of Jesus was also martyred w/Hamzeh, & Halim Allaw in Malula. pic.twitter.com/9a1JxCIwPC
    Vier mutige Soldaten der syrischen Armee sind zur gleichen Zeit zu Märtyrern geworden, als sie versuchten, dem Fernsehteam von Almanar in Maalula zu Hilfe zu eilen.
    Footages of Christian Town of Maaloula As Syrian Army Regained Control over It (Video )
    http://www.almanar.com.lb/english/adetails.php?eid=145935&cid=20&fromval=1&frid=21&seccatid=23&s1=1

    Maalula. Al Ikhbariya Syria:

    Maaloula(Quelle: Planète Thalassa)
    Muslim und Christ in Maalula kennen beide das Evangelium und sprechen westaramäisch, die Sprache Jesu. Erstes Alphabet der Welt mit 32 Buchstaben nach seiner Erfindung in Ugarit nördlich von Lattakia

    Maalula vor dem Krieg:

    Eine riesige syrische Fahne weht auf dem Hügel über der Ortschaft Maalula.
    https://fr-fr.facebook.com/Tous.avec.BACHAR.AL.ASSAD3/photos/a.446424982140675.1073741828.446419208807919/534486543334518/?type=1&relevant_count=1

    Die Einwohner von Al Jaba und Al Sarkha feiern den Sieg ihrer Befreiung.
    Der syrische Nachrichtensender Al Ikbariya vor Ort im befreiten Jaba im Qalamungebiet:

    Die syrische Armee kontrolliert seit dem Morgen die Ortschaften Al Sarkha, Maalula, Jabadin und Al Jaba im Qalamungebirge.
    Quellen : Al Mayadeen TV, syrisches Fernsehen, Al Manar TV, Manqool news, Streitkraft der republikanischen Garde, Hussein Mortadah-Medien, syrische Medien.

    Maalula. Hussein Mortada:

    Die Ortschaft Al Sarkha im Qalamun seit dem Morgen unter der völligen Kontrolle der Sicherheitskräfte.
    Al Ikbariya Syria live aus dem befreiten Sarkha:

    Syrisches Fernsehen:

    Sana TV:

    Hussein Mortada:

    Rankous: 9 tote Terroristen durch eine Rakete, hauptsächlich Ausländer:

    Ghouta: Die syrische Armee und die Sicherheitskräfte haben die Kontrolle über die Straße 16 übernommen, die die Ortschaft al Mleiha und das Gebiet um Al Zabadin miteinander verbindet. Eine Straße von strategischer Bedeutung für Nachschub und Waffen für die Terroristen. Die Sicherheitskräfte haben die Kontrolle über die Al Safa-Fabrik
    übernommen und über die Gehöfte darum herum in der Ortschaft al Mleiha östlich von Damaskus.
    Quellen : Armeequellen, Medien der NVK, syrische Medien.

    Regierungsbezirk Lattakia:

    Die syrische Armee und die NVK übernehmen die vollständige Kontrolle über den Berg Saldarin westlich von Kassab.
    Quellen : Manqool news, Armeequellen, Streitkraft der republikanischen Garde, Lattakia news, syrische Medien.

    Nordfront Lattakia, auf der linken Achse der Gegenoffensive der syrischen Armee stehen die Terroristen im Tal von Samra unter Beschuss:
    Ort: http://wikimapia.org/#lang=fr&lat=35.914592&lon=35.948918&z=17&m=b
    Video: http://www.youtube.com/watch?v=dnlxlBjbEMc

    Die Sicherheitskräfte am Rande der Ortschaft Kassab:
    Video : https://www.facebook.com/photo.php?v=1531803273713455

    Die syrische Armee und die Nationalen Verteidigungskräfte rücken weiter in der Gegend von Kassab im Norden des Bezirks vor nach der kompletten Eroberung des Sandarin-Bergs im Westen von Kassab. Die Sicherheitskräfte sind nun ganz nahe am Ortsrand von Kassab und können eine Offensive ins Innere des Ortes starten.
    Vor Ort die Medien der NVK:

    Die syrische Armee und die NVK haben die Kontrolle über den Turm von Al Naba’in übernommen, eine Waldstellung beim Dorf Al Nabain in der Nähe der Ortschaft Kassab.
    Quellen : Latakia news, Armeequellen, syrische Medien.

    Regierungsbezirk Homs :

    Die syrische Armee startet eine Großoffensive gegen das Viertel Joura Al Shaya, um ganz Homs unter ihre Kontrolle zu bringen.
    Quellen : Manqool news, Streitkraft der republikanischen Garde, Hussein Mortada-Medien, Homs news, syrische Medien.

    Regierungsbezirk Idlib:

    Kämpfe zwischen der türkischen Armee und einer unbekannten Terroristengruppe sind in einer Stellung im Dorf Al Hameda nahe dem Grenzstädtchen Harem ausgebrochen. Ein türkischer Soldat wurde getötet und zwei Terroristen verletzt.
    Quellen : Manqool news, lokale Quelle, syrische Medien

    Regierungsbezirk Aleppo :

    Die Terroristen stoßen weiter im Viertel Al Ramussa in der Stadt Aleppo vor nach einer Offensive vom frühen Morgen, sollen aber in der Nähe der Fabrik Al Sadkob in diesem Viertel gestoppt worden sein. Nachschubtruppen der Armee sind im Viertel angekommen, wo die strategische Straße von Khanasser vorbeiführt.
    Die Kämpfe gehen an der Westfront von Aleppo weiter, keine nennenswerte Änderung der Frontlinie.
    Quellen: Manqool news, Medienzentrum Aleppo, Medien der Al Baaths-Brigade, syrische Medien.
    Es war höchste Zeit, denn der Verlust der Kraftstofflager von Sadkop am Morgen wäre für die syrische Armee nicht hinnehmbar gewesen:

    الجيش الحر داخل شركة الساتكوب 14 4 2014

    Die syrische Armee hat einen Gegenangriff im Viertel Al Ramussa im Südwesten der Stadt Aleppo gestartet, um alle verlorenen Posten zurückzugewinnen. Die Sicherheitskräfte haben die Kontrolle über die Barrieren des „Rathauses“ und der „Verstärkung“ im Viertel zurückerobert.
    Quellen : Manqool news, Medienzentrum Aleppo, Medien der Baaths-Brigade, syrische Medien.

    Jeder Konflikt hat seine Dramen und Tragödien, aber auch glückliche Ausgänge. So auch im Falle des syrischen Bürgers Hassan Saleh, der offiziell vor zwei Jahren bei einem Terroristenangriff auf sein Viertel getötet wurde.
    Da sein Leichnam nie gefunden worden war, hatte seine Familie seine Todesfeier organisiert, an der der Bürgermeister und sein Vertreter teilgenommen hatten. Seitdem war Hassan Saleh Teil der makabren Kriegsstatistiken in Syrien.
    Und plötzkich taucht er wieder auf. Und in einigermaßen gutem Zustand. Dieser Italienbegeisterte wurde am 11.4. von einer syrischen Schnelleingriffseinheit der Luftlandetruppen nach einem blutigen Sturmangriff gegen eine „Rebellenhochburg“ befreit. In seiner Geburtsstadt kann das kaum einer fassen. Die Rückkehr eines Toten vom Hades zu den Lebenden ist immer bestürzend. Seine Familie steht unter Schock.Seine Nachbarn,
    seine Freunde und Bekannten können kaum glauben, was ihre Augen sehen. Hassan Salah ist wirklich da, völlig lebendig. Der Bürgermeister wird aktiv, um seine Sterbeurkunde zu annulieren….. Schließlich jubeln alle. Trotz des Krieges organisiert seine Stadt ihm ein tiumphales Fest.
    Hassan kehrt von weit her zurück:
    http://strategika51.wordpress.com/2014/04/14/syrie-le-retour-triomphal-dun-mort/

  3. 14/04/2014 11:21

    http://sana.sy/eng/337/2014/04/13/538702.htm

    Armee kontrolliert die östlichen Berge die Rankous überblicken, führt die Operationen fort gegen die Terroristen

    13.04.2014

    Provinzen, (SANA) Die Armee führte am Sontag gegen die bewaffneten terroristischen Gruppen quer durch das Land erfolgreiche Operationen aus, beseitigte eine Anzahl von den Terroristen und zerstörte ihre Waffen und Ausrüstung.

    .

    Armee kontrolliert die östlichen Höhen die Rankous überblicken, beseitigt Terroristen im Landkreis Damaskus

    Die Armee errichtete die vollständige Kontrolle über die östlichen Höhen die die Rankous Ebene überblicken im al-Qalamoun Gebiet, Landkreis Damaskus.
    Ein Feldkommandeur sagte dass diese Höhen den Ra’as Tahoun al-Hawa hügel beinhalten, das Plateau das die libanesische Kleinstadt al-Tufail überblickt, den Jamea’a al-Nour Hügel und die Höhe des Vogelreservates.
    Der Kommandeur sagte das dies ausgeführt wurde durch eine Serie von präzisen und konzentrierten Operationen welche zur Beseitigung von einer Anzahl Terroristen führte, der Zerstörung ihrer Waffen sowie der Munition und der Entschärfung zahlreicher Bomben die sie verlegt und vorbereitet hatten zur Zündung in den Höhen und Straßen die zu ihnen führen, die Bomben reichten im Gewicht von 25 bis 50kg.
    Der Kommandeur wies darauf hin dass durch die Inbesitznahme dieser Höhen, die Versorgungsrouten der Terroristen zwischen der libanesischen Grenze und Rankous sowie anderen Gebieten unterbrochen worden sind, erleichtert die Verfolgung und die Beseitigung der Terroristen nordöstlich von Rankous.
    Armeeoperationen in den Gebieten führten zur Zerstörung mehrerer Hauptquartiere von Anführern der terroristischen Gruppen in der Ebene sowie dem Dorf al-Mahabeh und der Zerstörung von ihren Waffen, welche schwere schwere Maschinengewehre beinhalteten, RPG Werfer, verschiedene Sprengstoffe und Sturmgewehre.
    Weitere Armeeeinheiten zerstörten terroristische Verstecke auf dem al-Muna Hügel der die Kleinstädte al-Sarkha, al-Jebbeh und al-Majar überblickt, beseitigten viele Terroristen, inklusive Ezzat Othman und Khaled Mahmoud, und zerstörten ihre Waffen sowie die Ausrüstung.
    Zur gleichen Zeit, die Armee zerstörte ein terroristisches Versteck in den Bergen östlich von al-Zabadani, beseitigte die meisten von den Terroristen in ihm inklusive Ahmad Fallah.
    Zwei Terroristen, einer von ihnen ein Scharfschütze, wurden in einem Kampf mit einer Armeeeinheit östlich vom Heiligtum der Enkelin des Propheten beseitigt im GTebiet Daraya.
    Im östlichen Ghouta Gebiet, eine Armeeeinheit beseitigte eine terroristische Gruppe aus der „Islamischen Front“ inklusive ihres Anführer wessen Rufname „Abu Khaled Haidara“ war, wobei eine Menge von den Terroristen nahe dem Tameco Pharmazeutischen Unternehmen und den Farmen von der Kleinstadt Zebdin getötet wurden inklusive Mohammad Safaya.
    Eine Armeeeinheit machte beträchtliche Fortschritte östlich von Jobar, übernahm die Kontrolle von einer Anzahl Häuserblocks nach der Beseitigung der Terroristen welche sich in ihnen versteckt haben.
    In der Arbeiterstadt Adra, eine Armeeeinheit kämpfte mit einer terroristischen Gruppe aus der „Islamischen Front“, beseitigte eine Anzahl von seinen Mitgliedern und zerstörte ein Auto das Waffen sowie Munition enthielt.

    .

    Terroristen getötet in Aleppo und seinem Landkreis

    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass die Armeeeinheiten eine große Anzahl von den Terroristen töteten und weitere verletzten in al-Ramouseh, al-Layramoun, al-Sheikh Najar und Bustan al-Basha in Aleppo, zusätzlich zur Zerstörung ihrer Waffen und der Munition.
    Armeeeinheiten trafen terroristische Ansammlungen rundum dem Zentralgefängnis und dem Industriegebiet, al-Lairamon, al-Kastilo, Dahret Abd Rabbo, al-Marjah, Khan Touma sowie Arbid und sie fügten den Terroristen schwere Verluste zu.

    .

    Armeeeinheiten treffen Terroristen an den syrischen – jordanischen Greenzen

    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass die Armeeeinheiten Mitglieder von einer bewaffneten terroristischen Gruppe trafen welche Bomben verlegt haben zwischen militärischen Kontrollpunkten an den syrischen – jordanischen Grenzen, töteten und verletzten viele von ihnen, zusätzlich zur Entschärfung einer Anzahl von Bomben.

    .

    Armee verursacht unter den bewaffnen Gruppen in Homs schwere Verluste

    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass Armeeeinheiten unter den bewaffneten Gruppen schwere Verluste verursachten, töteten und verwundeten ein Anzahl von den Terroristen in al-Rastan, Talbiseh, Eyoun Hussein, al-Ameriyeh, al-Dar al-Kabira und al-Dwair im Kandkreis Homs.

    .

    Armee beseitigt Terroristen im Landkreis Idleb

    Eine militärische Quelle teilte Sana mit dass Armeeeinheiten eine Anzahl von den Terroristen zugehörig zur terroristischen Gruppe „Ahrar al-Sham“ töteten in Kafr Rohin, al-Dabsheh und Talab im Süden von der Kleinstadt Abu al-Dhour im Landkreis Idleb.
    Die militärische Quelle teilte dem Sana Reporter mit dass Armeeeinheiten Mengen von den Terroristen auf dem al-Arbaen Berg im Landkreis Idleb töteten und ihre Waffen sowie die Funkgeräte beschlagnahmten.
    Armeeeinheiten töteten und verwundeten Terroristen in den Kleinstädten al-Mestriha, Tal Marir, Kafr Najd sowie dem Gebiet rund um dem al-Arbaen Berg und ihre Waffen sowie die Funkgeräte konfiszierten.
    Weitere Armeeeinheiten zerstörten Höhlen der Terroristen in Sarmin und Bannish, töteten 16 Terroristen und verwundeten mehrere andere.

  4. Stephan permalink
    14/04/2014 00:05

    Guten Abend Urs,

    Weisst du wo die Bilder gemacht worden sind? Kann es im Irak sein? Die ISIS Monster schleifen Menschen zu Tode scheifen, ihre Gesichter verstümmeln und sie Verbrennen …es sind Sadisten, grausame Sadisten die der westen dort fördert.

    Etwas runterscrollen ->
    https://twitter.com/Alanbar_news

    https://pbs.twimg.com/media/BlG38IfCMAA4EjW.jpg:large

    • 14/04/2014 00:36

      Provinz Anbar ISIS und ihre Unterstützer machen nach eigenen Angaben auf „Maliki“-Schiiten jagd. Sie haben schon unzählige Soldaten und auch Zivilisten in den letzten Wochen verstärkt ermordet. Sie schneiden den Gefangenen ebenfalls die Köpfe ab. Sie begehen systematisch Massenhinrichtungen von Gefangenen. Ähnlich wie die FSA-Jabhat Al-Nusra, ISIS es in Syrien begehen. Grauenhafte Verbrechen gegen jede Menschlichkeit. Mir begenen diese Videos und auch die Köpfe im Irak sehr viel. Das hat der USA-Israel-Krieg gegen den Irak aus Menschen gemacht. Sie sind schlimmer als Bestien. Und nun macht USrael das gleiche erneut gegen Syrien. Libyen sieht auch schlimm aus.
      Ich schaumal ob meine Links noch gehen auf die FB-Seiten dieser Unmenschen

    • 14/04/2014 00:43

      https://www.facebook.com/Iraqe.Revolution

      Viele Terroristen auch bei Kirkuk welche ebenfalls Rassenhass ggegen Schiiten schüren
      https://www.facebook.com/gmcir1
      Die sogenannten „Stammeskräfte“ immer zusammen mit Al-Kaida
      https://www.facebook.com/iraqispringmc
      https://www.youtube.com/user/iraqispring/videos
      Bei Irak noch der Tipp, die ISIS verkleidet sich gerne als irakische Soldaten, so haben sie auch Gefängnisse erstürmt und das Personal ermordet.

      Bei FB stand das würden sie mit allen Malikis und Schiiten machen. Sie arbeiten teilweise im Grenzgebiet. Geffeslt und ermordet, in den Fluss geworfen. Die versteckten Links auf ihre Taten meist bei Twitter zu finden

      Es schwimmen viele Leichen im Fluss. Das haben sie in Syrien in Aleppo ebenfalls gemacht, bei Bustan al Qaser und die Journallie hat es der syrischen Regierung untergeschoben. Auch in den Barada werden Menschen geworfen. Sie schwimmen bei Homs im Fluss, bei Irbeen Damaskus…

    • 14/04/2014 13:06

      Da ist die Einstellung welche ich Beschjreiben habe. Rassistische Mörder welche sich hinter dem Islam verschanzen. Takfiristen twitter.com/Islamic_States/status/452473235947266050

Trackbacks

  1. Obamas gemäßigte Kopfabschneider-Kräfte in der Provinz Hama #Syrien- Erneute Giftgas von Terroristen eingesetzt? | Urs1798's Weblog
  2. Краматорском – Kramatorsk 13.05.2014 #Ukraine | Urs1798's Weblog
  3. Gibt es einen Zusammenhang zwischen der Leishmaniose -Bekämpfung in Idlib und der Chlorgas-Propaganda von Kafrzita, Talmenes?… #Syria #Syrien | Urs1798's Weblog
  4. Maaloula befreit, aber weiterhin gefährlich? #Syrien ‫‏معلولا#‬ | Urs1798's Weblog
  5. Eingesammeltes zu der Hama-Kafrzita "Giftg...

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s