Skip to content

Der ukrainische Präsidentschaftskandidat und Abgeordnete Oleg Tsarev wurde vom faschistischen Mob in Kiew zusammengeschlagen, unsere Medien berichten nichts

15/04/2014

Seit Wochen beobachte ich die Übergriffe der Rechtsextremen in der Ukraine gegen ihnen mißliebige Personen.

Mehrfach wurde der Abgeordnete Oleg Tsarev bedroht und angegriffen. Die faschistischen Hamdlanger der Putschisten, darunter auch die Schlägertrupps des Rechten Sektors, suchten ihn zu Hause auf, sie bedrohten und schlugen ihn in Nikolaev, sie bedrohten ihn in Odessa, umzingelten das Hotel in dem er sich aufhielt, sie demolierten die Fahrzeuge des Tsarev-Teams.  Oleg wurde durch Spezialkräfte in Sicherheit gebracht.

https://urs1798.wordpress.com/tag/oleg-tsarev/

Wo Oleg Tsarev auftaucht erscheinen die Schläger der rechtsextremen Kiewer Junta. Sie wollen mit aller Gewalt erreichen, dass er seine Präsidentschaftskandidatur zurückzieht.

https://www.facebook.com/TsarovOleg

Nach einem Fernsehinterview in Kiew erschien erneut ein gewalttätiger Mob. Bei Eierwürfen ist es nicht geblieben, sie haben Oleg Tsarev zusammengeschlagen und wollten auch im Fernsehsender randalieren.

Beim Fernsehsender:

Hooligans und Faschisten stehen vor dem Fersehsender, sie haben auch einen Livestream eingerichtet. Eine weitere geplante Aktion um einen integren und symphatischen Präsidentschaftskandidaten mit faschistoiden Methoden in die Knie zu zwingen. Ähnliche Methoden wie die Nazis bei ihren Pogromen 1938. Im Video auch die gelben Armmanschetten mit der Nazi-SS-Rune Wolfsangel, ausgiebig auch schon bei den Sturmtruppen am Euromaidan zu sehen gewesen. Die Faschisten spielen bei ihren Pogromen die ukrainische Nationalhymne ab. Dies war eine geplante Aktion. Die NAZIS sperrten den Ausgang, bzw brüllen im Eingangsbereich. Die Kiewer Junta-Sicherheitskräfte haben die Neo-NAZIS nicht daran gehindert.

Nazi-Rune Wolfsangel, sehr beliebt bei der SS

Nazi-Rune Wolfsangel, sehr beliebt bei der SS

Faschisten

Faschisten

Jede Menge Neo-Nazis:

4 Neo-nazis

Schaut Euch das Video an, das sind die von unseren Medien und vorallem von den Grünen schöngeredeten Neo-Nazis vom Kiewer EUromaidan!

SS-NEO-NAZIS

Da muß man kein „Putin-Versteher“ sein, die Videos der Kiewer Junta-Kräfte sprechen für sich selbst. Die Reifen des Krankenwagens plattgestochen, Michail Dobkin ebenfalls mißhandelt von den Freunden der Grünen vom Euromaidan. Am Ende des Videos Spezialkräfte mit dem Faschistengruß der Banderas von Annodazumal. Egal in welche Uniform man sie steckt, es sind NAZIS. 

Schaut Euch auch dieses Video an vor der Staatsanwaltschaft Korrektur, vermutlich auch vor dem Fernsehsender. Die Nazis stehen vor der Türe und lachen mit den Junta-Sicherheitskräften. Es gibt sogar Rechter Sektor-Bandera-Ostereier. Und dann vergleicht mit der Tagesschau-UN-Meldung, die Überschrift:

„UN sieht keine Übergriffe auf Russen“ 

tagesschau.de/ausland/ukraine-menschenrechte100.html

Weiterhin wird die Übernahme von Kiew durch Faschisten verschwiegen, Nazis haben sich an die Macht geputscht.

Nazi-Angriff auf Oleg Tsarev nach der Sendung „Freedom of Speech“. Kiew – 2014.04.14/15.04.2014

Нападение нацистов на Олега Царева после эфира „Свободы слова“. Киев – 15.04.2014

„Begleittext Video:

15 АПРЕЛЯ 2014 г. НА ДЕПУТАТА И КАНДИДАТА В ПРЕЗИДЕНТЫ ОЛЕГА ЦАРЕВА СОВЕРШЕНО ЦИНИЧНОЕ И ЖЕСТОКОЕ НАПАДЕНИЕ!!!

Террористические организации „правый сектор“ и „самооборона майдана“, совместно с бойцами ОПГ „МВД“, под десятки телекамер про-хунтовских СМИ, зверски избили депутата Царева, когда тот вышел из здания студии ICTV.
За несколько минут до этого „активисты“ и „журналисты“ разбили и „досмотрели“ личный автомобиль депутата, угрозами вынудив пожилого водителя открывать сумки и показывать содержимое.

Mr Payet (USA), why patronize you and protected country Ukraine United Nations, peaceful protesters in the eyes of the public and journalists are trying to kill a presidential candidate????

#Ukraine #maidan #Kiev #euromaidan #nazism“

Sie schreien Juhuh und singen während sie auf Oleg Tsarev einprügeln:

Bei der Staatsanwaltschaft:

Und wieder der Faschistengruß, Slava Ukraine

Von der FB-Seite Oleg Tsarew:

ОЛЕГ ЦАРЕВ НЕ СНИМЕТ СВОЮ КАНДИДАТУРУ НИ ПРИ КАКИХ ОБСТОЯТЕЛЬСТВАХ
Народный депутат, кандидат в Президенты Украины Олег Царев дал комментарии журналистам Громадського телебачення (https://www.youtube.com/watch?v=mNX9cdyCFAA). Он подчеркнул,See More
OLEG LAZARENKO DID NOT WITHDRAW HIS CANDIDACY UNDER ANY CIRCUMSTANCES, people’s deputy candidate of Ukraine Oleg Tsarev gave comments to journalists Gromads′kogo telebačennâ (https://www.youtube.com/watch?v=mNX9cdyCFAA). He stressed that will not refuse to participate in the election of the President of Ukraine under any circumstances, including threats of physical violence.
The situation speak for themselves and speak for themselves, „said Oleg Tsarev. He met with residents of the towns in the South-East of Ukraine, with the leaders of the protest movement. He arrived to take part in a live TV channel ICTV, to convey their point of view, to power them heard.
In response, people’s Deputy, Oleg Tsarev, a presidential candidate has been blocked by armed radicals in the channel, and then severely beaten. Law enforcement authorities repress an offence. Ozverevšaâ the crowd forced Oleg Tsarev withdraw his candidature in the presidential elections in Ukraine.
Oleg Lazarenko stressed once again that will not do so under any circumstances. Peaceful dialogue and all the inhabitants of the country, the search for compromise and understanding is the only way to solve political crisis, preserve the integrity of the Ukrainian State, the politician is convinced.
PRESS SERVICE OF THE MP OLEG TSAREV
НАРОДНЫЙ ДЕПУТАТ, КАНДИДАТ В ПРЕЗИДЕНТЫ ОЛЕГ ЦАРЕВ ЗВЕРСКИ ИЗБИТ
После окончания прямого эфира на телеканале ICTV народный депутат, кандидат в президенты Украины Олег Царев подвергся нападению аггрессивной вооруженной толпы, которая блокировала здание телеканала.
С большим трудом Олега Царева отбили от разъяренных боевиков сотрудники государственной охраны.
Как сообщил помощник народного депутата, находившийся рядом с ним во время событий, Олег Царев покинул здание телеканала ICTV около часа назад. Он жестоко избит и находится в тяжелом состоянии.
ПРЕСС-СЛУЖБА НАРОДНОГО ДЕПУТАТА ОЛЕГА ЦАРЕВА
PEOPLE’S DEPUTY candidate, OLEG TSAREV BRUTALLY BEATEN after the live broadcast on ICTV national Deputy, presidential candidate of Ukraine Oleg Tsarev aggressivnoj was attacked by an armed mob that stormed the building.
With great difficulty, Oleg Tsarev repulsed from the angry militia members of the State security.
As reported by the Assistant of the Deputy, who was with him at the time of the events, Oleg Tsarev ICTV Channel has left the building about an hour ago. He was severely beaten and was in serious condition.
PRESS SERVICE OF THE MP OLEG TSAREV
ЗАЯВЛЕНИЕ ПРЕСС-СЛУЖБЫ НАРОДНОГО ДЕПУТАТА ОЛЕГА ЦАРЕВА
В этот момент народный депутат, кандидат на пост Президента Украины Олег Царев и его команда находятся в здании телеканала ICTV в Киеве, ул. Паньковская, 11.
Олег Царев принимает участие в прямом эфире программы „Свобода слова“ по приглашению редакции программы. Здание телеканала окружено и заблокировано вооруженными агрессивными людьми, машины Олега Царева и его команды изувечены, шины порезаны.
Мы всерьез опасаемся за жизнь народного депутата, кандидата в Президенты Олега Царева и членов его команды.
ПРЕСС-СЛУЖБА НАРОДНОГО ДЕПУТАТА ОЛЕГА ЦАРЕВА
Statement by the press service of the PEOPLE’S DEPUTY OLEG TSAREV MP at that point, the candidate for the post of President of Ukraine Oleg Lazarenko and his team are located in the building of the ICTV Channel in Kiev, UL. Pan′kovskaâ, 11.
Oleg Tsarev takes part in the live program „freedom of speech“ at the invitation of the Editorial Board of the program. The channel is surrounded by the building and blocked by aggressive people, Oleg Tsarev and his team who tyre, cut.
We seriously fear for the life of the people’s Deputy, Oleg Tsarev presidential candidate and members of his team.
PRESS SERVICE OF THE MP OLEG TSAREV
СВОБОДА СЛОВА ПО-УКРАИНСКИ
Я приехал на телеканал ICTV для участия в прямом эфире в программе „Свобода слова“.
После того, как попал в здание телеканала, его заблокировали вооруженные люди в камуфляже. Когда и как смогу выйти – мне неизвестно.
Вот такая „Свобода слова“ у нас по-украински.

FREEDOM of SPEECH in Ukraine, I arrived at the ICTV Channel to participate in the live broadcast of the program „freedom of speech“.
After it hit the building, it blocked the armed men in camouflage. When and how will I be able to go out-I do not know.
This „freedom of speech“ in Ukrainian.
————
Obwohl die Abgeordneten angegriffen wurden von einem NAZI-Mob, unterstützt durch Sicherheitskräfte der rechtsextremen Putschisten-Junta, wird Oleg Tsaevs Auto durchsucht. Sie wollen den Antifaschisten mit allen Mitteln ausschalten, sie sehen eine Gefahr in seiner Kandidatur für das Präsidentenamt. Ihm Waffen oder Kobra-Kracher unterzujubeln dürfte kein Problem für die Faschisten sein. Ich denke da auch an die niedergeschossenen Menschen vom Euromaidan, für einen von Obama gewünschten Regierungssturz gingen sie auch über Leichen. Die Filmer stehen auf Seiten von Faschisten. Sie zeigen nicht wie und wann das durchsuchte Auto geöffnet wurde, es kann präpariert worden sein, ich gehe sogar davon aus. Was ist mit der Immunität von Oleg Tsarev? Dürfen Leibwächter von Abgeordneten Waffen tragen? Das Auto wird durchsucht vor den Augen von den Nazi-Schlägertruppen, was sind das für Ermittlungen, nennt sich das Polizeiarbeit! Nazis wühlen zusammen mit „Polizisten“ in den Sachen von einem Abgeordneten.
Die faschistische Generalsabsanwaltschaft soll eine Akte gegen Oleg Tsarev eröffnet haben, ermittelt werden soll wegen Seperatismus.
Von O.Tsarev´s FB-Seite:
https://www.facebook.com/TsarovOleg/photos/a.1431416927069709.1073741829.1428998287311573/1478682092343192/?type=1&stream_ref=10
“”I am against the BLUE HELMETS and the SPLIT of UKRAINE Introduction the UN peacekeeping contingent would mean an actual split of Ukraine. And its boundaries will determine the location of this contingent. Those who want to enter the peacekeeping contingent, in fact, will provide international recognition of Ukraine’s breakup. This is real separatists. The negative experience of Yugoslavia still alive in memory-we all know how it ended … So far, entire neighborhoods in ruins!
I recently met with a lot of people in the South-East, during peaceful demonstrations and rallies. Talked to them personally, and I can say that they are not separatists or gangsters or terrorists. It is ordinary Ukrainian citizens, driven to despair the present authorities.
Within a few months of Kiev did not want to notice them. The current Government refuses to recognize them as citizens, and even people who are eligible to vote. The representative of the majority in the Parliament, calls them-and that’s without the quotes. For these people the counter-terrorist operation is unnecessary violence. And involvement in the activities of armed forces is the next State crime that international law is characterized as a crime against humanity and has no statute of limitations.
Enter the Blue Helmets to Ukraine could result in the end to its statehood and territorial integrity. Presumably, in this case Poland might take the Western Ukraine, Transcarpathia, Romania-Hungary-Chernivtsi and Odessa oblast, Russia South-South-East. It is clear to anyone who knows European history!
Easier for the authorities to engage in dialogue with its citizens and to normalise the situation without outside interference. If this does not occur, it is finally clear that the current regime wants to hide behind the supposed peacekeepers to support their planted there, Governors and mayors. “
Unsere Medien und Politiker erneut auf Seiten von Nazis, wäre es nicht so, dann würden sie berichten. Bei Odessa war ein Journalist direkt vor Ort von den öffentlich-rechtlichen Unrechtsmedien.

„Ukraine presidential candidates attacked in Kiev“

„Kiev launches military operation in eastern Ukraine“

Auf einer UDAR-Propagandaschleuder, welche schon gefälschte Videos in Umlauf brachte, steht dass im Südosten der Ukarine Sonderpolizei gebildet wurde von der Kiewer Junta. Bezeichnet als „Sturm“, …faschistische Sturmtruppen, Vorläufer der SS, das erinnert an NAZI-Deutschland.

Hier der „Führer „Peter Lutsyuk/Odessa, welcher für  Sturmtruppen plädiert, von den friedlichen Demonstranten im Südosten der Ukraine  von Banditen und Terroristen-Attacken spricht, welche er mit Sturmtruppen bekämpfen will.

http://translate.googleusercontent.com/translate_c?depth=1&hl=de&prev=/search%3Fq%3D%25D0%259F%25D0%25B5%25D1%2582%25D1%2580%25D0%25B0%2B%25D0%259B%25D1%2583%25D1%2586%25D1%258E%25D0%25BA%25D0%25B0%26client%3Dfirefox-a%26hs%3DQBj%26rls%3Dorg.mozilla:de:official%26channel%3Dsb&rurl=translate.google.de&sl=ru&u=http://www.odessapost.com/obrashhenie-nachalnika-gumvd-ukrainyi-v-odesskoy-oblasti-o-formirovanii-spetspodrazdeleniya-militsii-shtorm-video/&usg=ALkJrhglzm6EigqxDDNLZVhSfxuvdqphlg

http://www.youtube.com/watch?v=AKlEYniIRh0

Die Wochenschau weiter mit Propaganda für Faschisten, sie berufen sich dabei auf die UN-„Menschenrechtsbehörde“, wie diese arbeitet konnte man bereits gegen Libyen sehen und auch aktuell gegen Syrien. Dieser „Iwan Simonovic“ verharmlost gezielt die Übergriffe und die Bedrohung durch Faschisten. Die verwendeten Videos wurden zum größten Teil von den Euromaidanern gefilmt, sie zeigten selbst wie skrupellos sie auf Menschen eingeprügelt haben, politische Gegner überfielen und selbst Polizisten in Brand steckten. Die Äußerungen des UN-Vertreters betrachte ich als aktive Unterstützung für Rechtsextreme und Nazis, der Bericht bei der Wochenschau zeigt dass er nicht objetiv ist und voll auf der gewünschten US-NATO-Linie steht mit antirussischer Hetze. „Ein Klima der Angst und Unsicherheit“ haben die Faschisten-Trupps der Swoboda, des Rechten Sektors, der Bandera-Nazis verbreitet und sie tun es weiterhin, teilweise in Uniformen der neugegründeten „Nationalarmee“ gesteckt. Demnächst auch offizielle Sturmtruppen, wie bereits angekündigt. Wer sich gegen die Braunen wehrt, wird gejagt.

Die Überschrift der  Ersten deutschen Wochenschau sehr eindeutig, auch sie wollen nicht die Augen aufmachen, sie sind bewusst blind auf dem rechten Auge. Bei Odessa wurde sogar ein Video umgeändert und eine eindeutige Schuldzuweisung in Richtung der Euromaidaner gestrichen. Akitve Unterstützung von Gewalttätern und Faschisten wie Einst.

Wie war das, „Wir haben von Nichts gewusst“?

Sie wissen es, sie können sich nicht herausreden, die EU-USA-Faschisten und die USA-gesteuerten Mainstream-Medien! Gleichgeschaltet und voller krimineller Energie auf der Seite von Schwerstverbrechern, wie dem mörderischen Drohnen-Papst Obama, gesalbt mit dem Friedensnobelpreis für besondere Dienste, der gezielten Ausbreitung von weltweitem Terrorismus und Faschismus, als Friedenspolitik verkauft, mit Hunderttausenden von Toten.

 

„UN sieht keine Übergriffe auf Russen“ 

tagesschau.de/ausland/ukraine-menschenrechte100.html
wird ergänzt

 

 

36 Kommentare leave one →
  1. 20/04/2014 23:02

    Ukraine: Präsidentschaftskandidat Zarjow – Wir wollen keinen Krieg!

  2. Barbara permalink
    18/04/2014 11:10

    Blackwater soll ja schon wieder unter anderem Namen mitmischen. Xie US- Privatarmee wieder überall mit drin.

    Bin jetzt wieder mal weg vom Fenster, da ohne Internet und Computer.
    Wollte was hochladen, habe es aber nicht mehr fertig bekommen. Später dann.

  3. 17/04/2014 23:07

    N azis in Odessa, die Tagesschaudemokraten und Aktivisten. Nein zu Faschismus:

    youtube.com/watch?v=U-PwWl189yY

  4. 17/04/2014 16:24

  5. 16/04/2014 20:15

    Es ist dumm und falsch, hier die Medien zu beschuldigen, daß sie Lügen verbreiten. Wer gibt denen denn den Auftrag dazu, hä? Wer bezahlt die denn dafür? Und es ist auch dumm und falsch, mit den Faschisten dieser illegalen Junta in Kiew überhaupt einen „Dialog“ führen zu wollen. Das ist ungefähr so, als wollte man eine anrollende Panzerarmee darum bitten, doch gefälligst die Straßenverkehrsordnung einzuhalten. Hat es sich denn noch nicht herumgesprochen, welche Rolle die Nazifaschisten 1941-45 in Europa gespielt haben? Hat sich denn hier noch niemand mal die Mühe gemacht, sich über die Verbrechen der SS in der Sowjetunion zu informieren??? Nee, Freunde, dahinter stehen die Oligarchen, dahinter steht die NATO, dahinter steht erneut der amerikanische und wieder mal der deutsche Imperialismus. Das ist nichts anderes als 1941 auch, nur daß das ukrainische Volk keine Macht mehr hat, und keinen Staat, und auch keine Armee, um diesen inneren und äußeren Feinden zu widerstehen!

    • 16/04/2014 21:16

      Vielleicht solltest du dir mal die Videos mit den Bewohnern anschauen welche sich den Soldaten entgegenstellen. Vielleicht kommt der Tag wo die Soldaten sich gegen die Faschiten erheben und die Bevölkerung verteidigen. Ja, die Medien verbreiten Lügen. Schau dir an wer den das Medienmonopol inne hat und welche „Medienzaren“ nach 1945 eine Unterweisung in den USA bekamen. Sie und ihre Erben sitzen weiterhin dort. Auch die Agenturen wo abgeschrieben wird sind nicht frei, es sind NATO-Medien-Agenturen, dass hat man verstärkt bei Libyen, Syrien und auch bei der Ukraine gesehen.
      Ebenfalls sieht man wie kritiklos sie mit dem rechtsextremen Regime in Israel umgehen. Ja , die Medien sind gesteuert, man setze einen Agenten an die Spitze und diese entscheiden was berichtet wird und was nicht.
      Medien als Kriegswaffe eingesetzt, findet man auch bei der Wikipedia. Die Überflutung mit Propaganda kein Zufall.
      Unsere Medien verteten eindeutig die USA-Natolininie welche ziemlich weit von der Wahrheit entfernt ist. Ich weiß nicht warum du so gegen dialogbereite Menschen bist, ich denke der Stinkefinger in der Rada war eindeutig gegen die Faschisten gerichtet mit welchen sich nicht reden läßt. Wer weiß, es gibt bestimmt schon Pläne wie man die Neo und Alt-Nazis einsammeln kann. Es gibt Demonstrationen auch in Kiew von normalen Leuten gegen die Nazis. Die dort entlassene Berkut hat gesagt sie wollen die Bürger beschützen. Ich denke sie werden zurückkommen und die Nazi-Banden entmachten, wenn es nicht anders geht, dann zusammen mit der Armee.

    • 16/04/2014 21:22

      Schau dir Odessa an, die Polizei geht gegegen den Rechten Sektor vor und das ist gut so.

    • 16/04/2014 21:52

      Ich weiß, ich hab die Videos gesehen. Und es wäre dem Volk nur zu wünschen, daß es sich (mit Hilfe von Berkut und Armee) gegen die Nazi-Banditen durchsetzt… Aber es ist eine Übermacht! Und zwar eine hochgefährliche! Die USA-NATO-Faschisten schrecken vor (fast!) nichts zurück. Bei der KVDR hatten sie bisher recht wenig Erfolg, und auch Syrien schweint sich allmählich zu behaupten…

    • 16/04/2014 23:23

      Ich hoffe nicht das in der Ukraine durch die USrael-Regime-Changer soweit kommt wie in Syrien. Ich weiß auch nicht was man mit den Rechtsetremen z.b.in Liviv machen soll, sie hatten schon zu lange Narrenfreit. Und in Kiew, ich denke da an die NAZI-Bandera-Feierlichkeiten, ein Aufmarsch von 15 ooo Faschisten welche unsere Medien gekonnt übersehen haben. Man muß ihnen klarmachen das Faschismus und die Verherrlichung von Faschisten Verbrechen sind und keine „Modebewegung“, kein Kavaliersdelikt. Dazu müssen die Faschisten aus den Parlamenten verschwinden. Auch in EU-Lettland, Litauen, Polen…Die Journallie welche sie schönschreibt gehört vor Gericht. Hier werden sie inzwischen wieder mit Preisen ünberschüttet für hervorragende NATO-Kriegspropaganda-Leistungen.
      In Nordkorea haben sie Atombomben, dies scheint zu helfen, dazu noch die „Abschottung“. Nach dem fürchterlichen Krieg 1950 bis 1953 steht das Militär an erster Stelle. Seitdem akzeptieren die Menschen dass der „Teufel“ USA bekämpft werden muß, auch wenn sie nichts zu essen haben. Auf Druck reagiert Nordkorea sofort mit massivem Gegendruck. Dies ist dem damaligen Vernichtungskrieg der USA gegen Nordkorea geschuldet. Die Amerikaner haben in keinem anderen Land so gewütet wie in Nordkorea. Und die US-Truppen stehen weiterhin vor der Tür. Der letzte Versuch sich in die Partei und Nordkorea einzuschleusen hat mit Todesurteilen geendet.
      Die hochgefährliche Übermacht sitzt noch im Westen der Ukraine, wenn die in Uniformen gesteckte Nazis gegen die Bevölkerung schießen dann hoffe ich dass die ukrainische Armee diese Nazis bekämpft und sich auch gegen diese faschistische neue „National-Armee“ stellt bevor sie zu groß ist und auch als Panzerfahrer ausgebildet, …., sind.
      Die USrael-NATO-Mafia schickt immer weitere Terroristen nach Syrien, ihnen reichen noch nicht die fast 150 000 Toten, ihnen reicht noch nicht die unermessliche Zerstörungen, sie haben nicht genug mit ihrer Gier. Dafür kreieren sie im „Kampf gegen den Terror“ noch weitere Terroristen welche ihren Zwecken dienen. Was eignet sich besser als Fanatiker, Kriminelle, Faschisten…und arme Schlucker welche das Geld reizt. Selbst Palästinenser lassen sich für Israel einspannen und ermorden ihre Mitmenschen.

    • 16/04/2014 23:32

      Daß die Menschen in der KVDR „nichts zu essen haben“ ist eine typische Propaganda-Lüge!
      http://sascha313.blog.de/2013/11/27/bilder-kvdr-17093984/
      Und noch dazu eine ziemlich dummdreiste!

      Und was heißt hier „unsere“ Medien? Unser Medium ist vielleicht gerade mal das Internet. Die bürgerlichen Massenmedien sind ein Instrument der Bourgeoisie und sie dienen ausschließlich der Irreführung und Verblödung.

      Was sich der CIA und die NATO auch noch ausdenken werden – es wird teuflisch sein! Hugo Chavez hatte schon recht: „Es riecht nach Schwefel“ Das sieht man an Syrien!

    • 17/04/2014 00:47

      Du hast das doch ziemlich wörtlich genommen, ich kenne die Propaganda gegen Nordkorea, ich kenne auch die alten Fotos als neu ausgegeben und immer wieder die hochkochende Propagand das Kinder etc hungern. Ich denke es gibt Menschen welche hungern, wie Z.B. an vielen Ecken in Berlin zu sehen, es gibt sie in den USA, in Spanien etc. Sie haben keine Lobby. Aber sobald es alte -neue Fotos aus Korea gibt, wird lauthals geschrien, nicht nach Hilfe für die Menschen, nein, nach noch mehr Sanktionen.
      Schau dir die Palästinenser Camps in Syrien an, ein militantes Gesindel hat sie übernommen, knechtet die Menschen, benutzt die Verhungerten für Propaganda, und stehen vor der Kamera absolut wohlgenährt. Sie lassen die Menschen nicht raus und kontrollieren die Nahrungsmittel welche ins Gebiet kommen. Sie entscheiden wer leben und sterben darf-muß. Verhungerte Kinder sind der Propaganda dienlicher als aus natürlich verstorbenen alten Menschen Hungeropfer zu kreieren.
      Sei nicht so aufbrausend, oder stehen wir auf verschiedenen Seiten? Sei so gut, du kannst mich zwar angreifen ich bin nicht dein Feind.

    • 16/04/2014 23:46

      ..nicht die Journaille gehört vor Gericht, sondern deren Anstifter. Es wäre gerade so, als hätte man in Nürnberg 1945 mal eben den „Völkischen Beobachter“ verbieten können, um das Übel aus der Welt zu schaffen, anstatt die Nazi- und Kriegsverbrecher zu bestrafen, was ja auch geschah. Und dabei sind ja die wichtigsten Verbrecher nicht mal bestraft worden: Abs, Krupp,Thyssen, Kirdorf… („aus Mangel an Beweisen“). In Westdeutschland hatten 1965 allein 21 Minster/Staatssekretär, 100 Generale/Admirale, 828 hohe Justizbeamte/Richter, Staatsanwälte u.dgl. eine tiefbraune Vergangenheit! Da liegt der Hase im Pfeffer! Heute eben auch!

    • 17/04/2014 00:59

      Auch die Journallie gehört vor Gericht, sie sind es die die Menschen gezielt weichkochen, Hass schüren, Morde appetitlich servieren. Oder willst du sagen die Massenjournallie weiß nicht was sie macht? Sie wissen es genau, sie sollten die Kontrolle sein dass eben das nicht wieder passiert. Sie sind Widerholungstäter
      Ja, es sind viele nicht bestraft worden, sie bekamen einen „Umerziehung“ in den USA, wurden als NAZIs reingewaschen und führen die Medien bis heute. Willst du diese heutigen Täter freisprechen die im Dienste von Geopolitik morden?
      Ich erinnere an Tucholsky http://www.textlog.de/tucholsky-reise-reich.html

    • 17/04/2014 01:07

      Nein, natürlich nicht. Auch sie gehören vor ein Gericht. Aber sicher wird es über kurz oder lang so ein „Nürnberg“ nicht geben, auch wenn es zu wünschen wäre…

    • 17/04/2014 02:07

      Nein , es wird ein Nürnberg 2 nicht geben, Verbrecher richten nicht über ihre eigenen Verbrechen, sie benutzen den ICC um andere zu richten, sie haben es verfeinert, es heißt auch nicht mehr Stürmer, das Feindbild auch nicht mehr Juden.
      Ich warte darauf dass Menschen sich bereit erklären Ramstein zu blockieren um die Morde des Friedens-Papstes-Obama zu verhindern, und unserer Regierung das Grundgesetz in Erinnerung bringen. Vermutlich nicht frei entstanden, sonst wäre es von den Befreiern nicht akzeptiert worden.
      Später haben sie sich daran gemacht es zu ändern, und sie sind noch dabei. Was soll man verteidign?
      Ich denke die Menschlichkeit. Menschen welche durch Lügen sterben, Menschen welche sterben durch systematische Lügen aufgehetzt bestialische <Morde begehen wie am Fliesband um einer eingeimpften <<<Ideologie zu entsprechen. Deso Dogg ist nur eines der Beispiele welcher sagt , er hat keine Christen ermordet, Er war bei dem Abschlachten der Menschen in den alawitischen Dörfern bei Durin dabei, keine Christen,Alawiten, in ihrere Ideologie keine Muslime, man muß sie umbringen

  6. 16/04/2014 00:17

    Anmerkung, nun wird gesagt es ist Fake.
    Es sind viele Fake-Videos unterwegs.
    Die Menschen wollen dass es kein Fake ist…im besten Fall ein selbsternannter „…“ im schlechtesten Fall ein Pseudosubjekt welches in einer kritischen Situation alle verschauckelt…
    ???

    Die Erklärung des neu ausgewählten Präsidenten Süd-Ost, wendet sich an die freien Bürger von Donbass:
    „Ehemaliger Vorsitzender des Berufungsgerichts von Lugansk Anatoly Wesir erklärte sich „gewählter Präsident der Süd-Ost der Ukraine“ und appellierte an die freien Bürger der Bundesrepublik Donbass…“

    Die Erklärung von Heute, 22,03 Umsturz in der Ukraine, ein faschistisches Regime hat die Macht ergriffen…, die Faschisten haben die Leute in den Rücken geschossen und die Enkel der Faschiten haben nun die Waffen genommen um die Leute im Osten der Ukraine zu erschiessen, die Ökonomie des Südosztens wird auf Rubel umgestellt, Griwna abgeschafft, da die Griwa ständig abgewertet wird durch die Fehlentscheidung der Kiewer Faschisten, die Gehälter und Pansionen werden umgestellt. An alle bewaffneten Staatstregaenden von Lugansk, Donjetzk, Kharkov, Kherson, Nikolajew, Odessa , er gibt den Befehl die Förderalisierung nicht zu stören und die Faschisten zu bekämpfen… (wird verbessert, fortgesetzt) … Die nationale Armee der Förderation im Südosten wird durch die Bedürfnisse der OstSüd-Ukraine geleitet werden in den genannten Regionen. Ich werde niemanden gestatten uns den westlichen Lebenstil aufzuzwingen.
    Ich erkläre dass die Banderovski, faschistische Junta, die auf einem nicht demokratischen Weg an die Macht gekommen ist, nämlich dem Weg eines militärischen Staatsstreiches, gestoppt werden wird. Ich verspreche den Soldaten, Offizieren und Generälen, ihr habt versprochen der Ukraine zu dienen, nicht aber dem Chaos eines Bürgerkrieges, alle Streitkräfte der Ukaine und der Schwarzmeerflotte haben die Aufgabe dass ukrainische Volk zu schützen. Als Präsident der Föderation des SüdOstens befehle ichallen bewaffneten Kräften und der schwarzmeerflotte, nicht die Befehle der nationalistischen Faschisten auszuführen.Und unter Kontrolle zu nehmen die Flughäfen, Bahnhöfe, Banken, Häfen(?)…., und weiter zu blockieren die faschistischen nationalistischen Sturmbrigaden, alle politischen Gefangenen freizulassen, jeder von Euch hat Familie, Keine Familie möchte ihre Töchter oder Söhne beweinen wegen des Schutzes irgendwelcher Ideen. Der leibe HergoTt hat jedem das Recht auf Leben gegeben. Wenn ihr die Waffe auf eure Brüder richtet werdet ihr das Weinen der Mütter zu verantworten haben deren Söhneleben ihr genommen habt. Das Chaos dass in der Ukraine schon 23 Jahre herrscht, geht jetzt dem Ende zu (am Ende angekommen, ging jetzt dem Ende zu? )Die Fördealisierung der Ukraine gibt die Möglichkeit dem slawischen Volk nahe zu sein. Ich verspreche den Christen zu dienen in dieser erschwerten Situation, und dass der Südosten nicht aus der GUS austritt. Der Südosten hat die Ökonomie der Ukraine aufrecht erhalten als die Ereignisse auf dem Maidan von statten gingen. Der Südosten der Ukraine hat es nicht gewollt einen Kurs einzuschlagen (nicht gestattet) gegen die Brüderlichkeit des slawischen Volkes. Ich bitte das brüderliche slawische Volk darum, die südöstliche Föderation zu unterstützen. Ich wende mich an den Präsidenten der russischen Förderation, dass er es nicht zuläßt dass die Ukraine im Chaos versinkt(Untergeht), dass das slawische Volk der Ukraine im Chaos versinkt. Auf dem Terretorium der südöstlichen Förderation gilt die Verfassung von 1996, die mit(von, durch) allen Massenmedien jetzt verbreitet werden wird. Das ist die Verfassung in der steht, dass die Staatsgewalt der Ukraine beim Volk liegt. Das Volk übt die Macht im Staate durch die Organe des Staates aus und die Organe der örtlichen staatlichen Selbstverwaltung aus.
    Das Recht die Verfassung zu ändern liegt ausschließlich beim Volk und kann nicht usupiert werden durch den Staat, die staatlichen Organe oder gar durch irgendwelche Milizen.
    Ich rufe die friedliche Weltgemeinschaft, die USA , die Eu dazu auf, sich nicht in die Prozesse auf unserem Terretorium einzumischen, nicht in dei Prozesse und Förderalisation der Ukraine einzu mischen. Ich rufe die Vereinigten Staaten von Amerika dazu auf, ihre NATO-Soldaten in ihre Basen zurückzuschicken. Ihre Väter haben gemeinsam mit den sowetischen Soldaten gegen den Faschismus gekämpft und ihn besiegt, so ist das(so war das)… Warum unterstützt ihr nun den Faschismus in der Ukraine.
    Das Kommitee der Sicherheit des Südostens der Ukraine, hat unmißverständliche Beweise für die Anwesenheit amerikanischer Soldaten in der Ukraine. Ich warne außerdem die Hitzköpfe der US-Kräfte und der CIA, dass dies nicht Jugoslawien ist sondern das große slawische Volk.
    Das sind die Kriegshelden und die Schachtarbeiter die wissen was Faschismus ist.
    Und jeder Bürger der Förderation des Südostens, der eine Waffe in der Hand hält, verteidigt die Unabhängikeit der Ukraine.
    Die Ukraine wird niemals eine Basis für diese Netzwerke, und kein Friedhof für diese Ausgänge (?, Übertretungen, Ausschweifungen) werden.
    Wir sind bereit uns an den Tisch mit Kiew zu setzen in dem Fall dass,
    1. dass die Förderalisation der Ukraine akzeptiert wird
    2. dass faschistische Parteien und Bewegungen in der Ukraine verboten werden
    3.die Entwaffnung der nationalistischen Banden-Formationen
    4. die Anerkennung von ukrainisch und russisch als Staatssprache
    5.die Auflösung des Parlementes welches absurde Gesetze macht,
    die zur Enflammung innerstaatlicher Feindschat führen
    7. Das Kommitee der Sicherheit des SüdOstens der Ukraine … verspricht das Volk der Ukraine vor den Banderovskischen Faschisten zu schützen
    Das ist meine Verpflichtung als Offizier und General zu schützen dass Volk vor dem Genozid.
    Präsident des Südostens der Ukraine Anatoly Michaelowitsch Visier (Anatoly Wesir)
    Wer ist dieser Visir? Nie zuvor begenet.

  7. 15/04/2014 21:11

    Dies Video gab es schon vor zwei Tagen, dennoch weiterhin sehenswert

  8. 15/04/2014 20:10

    In der Ukraine Rovenky alle Junta wird nicht passieren
    Украина В Ровеньках все Ровно хунта не пройдет 14 04 14

    http://en.wikipedia.org/wiki/Rovenky

    http://de.wikipedia.org/wiki/Rowenky

  9. 15/04/2014 20:05

    Weiterer LKW mit Waffen gestoppt durch Selbstverteidiger bei Артемовск

    • 15/04/2014 23:15

      Ich dachte bisher es war einer meiner vielen Behauptungen und ich gebe zu manchmal war auch ein bisschen „Propaganda“ dabei, allerdings muss ich feststellen die Ukraine ist wirklich kurz vor einem Bürgerkrieg.

      http://de.wikipedia.org/wiki/RPG-18

    • 15/04/2014 23:41

      Genau dies will Oleg Tsarev verhindern während unsere Medien dazu anfeuern

  10. 15/04/2014 17:42

    Daß Oleg Zarjow nun glaubt, mit Faschisten oder in Gegenwart solcher Banditen könne man reden, ist allerdings eine unverantwortliche Naivität. Er kann froh sein, daß sie ihn nicht wie viele andere Unschuldige ermordet haben! Wer das aus der Geschichte nicht gelernt hat, der handelt in der Tat verantwortungslos!

    • 15/04/2014 17:58

      Was soll er machen, sich verstecken und vor Faschisten in die Knie gehen? Die anderen sind Täter und du schiebst ihm Verantwortungslosigkeit unter? Soll er seine Kanditatur zurückziehen um am Leben zu bleiben? Was schlägst du vor?

    • 15/04/2014 18:24

      Nein, nicht in die Knie gehen. Oder glaubst Du, daß eine Wahl unter diesen faschistischen Bedingungen überhaupt denkbar ist? Glaubst Du, die ziehen freiwiollig wieder ab???

    • 15/04/2014 19:23

      Ich setzte noch meine Hoffnung auf die regulären Soldaten und hoffe sie gehen auf die richtige Seite weg von den Faschisten. Allerdings in der Bundeswehr findet man jede Menge Rechte.
      Ich denke da an die Metrostation von Kharkov, da haben sie die Faschisten herausgeprügelt mit aller Gewalt, von alleine wären sie nicht gegangen.
      Man muß Faschisten bekämpfen und Bürger vor Nazis schützen. Mir ist Angst und Bange was noch passieren wird. Mir ist die Ghandi-Methode am Liebsten, alle Bürger auf die Straße gegen die Panzer gerichtet und wenn sie sich davor mit Mann und Maus davor hinlegen. Ja ich weiß, Platz des himmlischen Friedens, auch das könnte passieren…

    • 15/04/2014 19:29

      In Kiew habe ich gesehen wie die Faschisten auf friedliche Ant-Maidaner eingedroschen haben und auch auf unbewaffnete Berkut. Kann man Gewalttätern nur mit Gewalt begegenen. Verhandlungen wollen die Kiewer Faschisten keine. Es war kein Zufall dass der CIA-Chef in Kiew war, die USA geht über Leichen, Menschen sind ihnen egal bei der Durchsetzung ihrer Machtinteressen. Jugoslawien, Irak, Afghanistan, Libyen, Syrien, Venezuela, …zusammen mit Faschisten und Al-Kaida

    • 15/04/2014 20:37

      …also gewaltfrei – hoffen und beten??? Das haben andere auch schon gedacht. Trotzdem hat der Faschismus Millionen Menschen umgebracht. Was hätte es der Sowjetarmee genützt, wenn sie (so wie Ghandi – gewaltfrei) in den Krieg gezogen wären??? Nichts. Im Gegenteil. Und was nützt es einem Oleg Zarjow, wenn er sich zum Märtyrer macht??? Was nützt es der Menschheit??? Nichts. Im Gegenteil. Sie verlöre einen hoffnungsvollen Menschen…

    • 15/04/2014 22:38

      In einem heute gegebenen Interview setzt Oleg weiterhin auf Dialog, auf Gespräche, nicht auf Gewalt. Ja, ich sehe ihn auch als einen hocfnungsvollen Menschen welcher verhindern will dass sich ukrainische Nachbarn gegenseitig an die Gurgel gehen.

    • 15/04/2014 22:51
    • 15/04/2014 23:59

      Wenn Menschen alle jetzt aufstehen gegen die Faschisten, anstatt sich wie Einst in Schweigen zu hüllen, anstatt schweigend zu Mitläufern werden, wenn wir den Medien Kontra geben, dann gibt es eine Chance die Gewalt aufzuhalten. Nachbarn dürfen sich nicht gegen den Nachbarn aufhetzen lassen, sie müssen zusammenstehen und nicht zuschauen wie ihr Nachbar von Faschisten abgeholt wird. Sie müssen sich wehren indem sie sich schützend vor ihre Nachbarn stellen anstatt mit dem NAZI-Mob mitzulaufen und später zu behaupten, was hätten wir machen können und wir haben ja nichts gewusst. Unsere Medien wissen genau wem sie dienen, die „Friedrichs-Preisverleihung“ hat erneut bewiesen wie verlogen sie doch sind. Man mußte nur den Tweets der Hetzerin folgen welche sich ganz klar, auf beiden Augen blind, an die Seite der Faschisten gestellt hat. Sie hat sie ganz bewusst nicht gesehen und war alles andere als objektiv. Wer sich brav bei der NATO-Kriegsberichterstattung einreiht und dementsprechend Propaganda bringt, der wird Preisgekrönt. Und sollte es zu Blutvergießen kommen, dann haben sie ihr Blutgeld bereits im Vorfeld eingestrichen. Wie kann man der Ukraine helfen? Indem man die GEZ-Zwangsgebühren verweigert, wer kann einen zwingen den heutigen Stürmer bezahlen zu müssen!

Trackbacks

  1. Amnesty International mit einem komplett einseitigen Bericht über die Ukraine. Kriegpropaganda für Faschisten. | Urs1798's Weblog
  2. Neonazitruppen entführen Menschen in Mariupol auf offener Straße #Ukraine #Mariupol | Urs1798's Weblog
  3. Faschisten verübten weiteren Brandanschlag. Brandsätze in Oleg Tsarevs Haus geworfen #Ukraine | Urs1798's Weblog
  4. Kiewer Junta und ihre Unterstützer setzen weiter auf Gewalt und Einschüchterung | Mein Parteibuch Zweitblog
  5. Anregungen aus dem Südosten der #Ukraine von einem Unbekannten “Visir” | Urs1798's Weblog

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s