Skip to content

Gibt es einen Zusammenhang zwischen der Leishmaniose -Bekämpfung in Idlib und der Chlorgas-Propaganda von Kafrzita, Talmenes?… #Syria #Syrien

21/04/2014

Seit Tagen gibt es aus der Provinz Idlib Meldungen über „Giftgas-Attacken“ durch abgeworfene Barrels durch die syrische Armee.

Jedoch konnten die Propagandisten und Terroristen keine überzeugenden Belege liefern für diese chemischen Attacken aus der Luft. Sie lieferten einige fragwürdige Vidoes mit „Barrels“ ab, ein Video zeigte einen roten Kochgaszylinder in einer Umhüllung. Diese Gaszylinder werden jedoch von den Terroristen zu Geschossen umfunktioniert.

Heute gab es erneut „Giftgas-Alarm“ in einem Ort in der Nähe von Marrat al Numann, in Talmenes.  Eine FB-Terroristenunterstützerseite erwähnte neben Chlorinen auch die Möglichkeit von Insektiziden welche verantwortlich sein können.

Bereits Eingesammeltes:  

Die neuste Propaganda kommt von den Morek-Terroristen, einen Link sind sie schuldig geblieben. Nun wird von Insektiziden mit Chlorgeruch gesprochen. Dazu fällt mir ein, dass es wieder an der Zeit ist die “Sandfliegen” zu bekämpfen welche für die Übertragung von Leishmaniose verantwortlich sind. Allerdings wird das nicht aus der Luft gemacht, besonders nicht in Orten.

Dann ein Hinweis mehr wer verantwortlichs ein könnte in von Banditen kontrollierten Orten, sollte es sich tatsächlich um Insektizide handeln.

http://de.wikipedia.org/wiki/Leishmaniose

مسؤولين بريطانيين وأميركيين يعتقدون أن شكلا مذابا من غاز السارين أو مبيدات حشرية صناعية قوية ومواد كيميائية أخرى مثل الكلور، من المحتمل أن تكون قد استخدمت في الهجمات الأخيرة، وهو ما سجله السكان في المناطق المصابة عن مادة ذات رائحة قوية تشبه الكلور.

كانوا معتبر هالبشر حشرات (مبيدات حشرية)
جراثيم بتروح (بالكلور)
Youth Caucus Murck British officials and liberal Americans think some form of sarin gas dissolved or strong industrial insecticides and other chemicals such as chlorine, is likely to have been used in recent attacks, and its population in the affected areas of the material with a strong odor like chlorine.

They considered halbshar insects (insecticides) bacteria betrouh (chlorine)

http://www.facebook.com/morek.revolution.2011/posts/1468271410071324?stream_ref=10

Ich mußte sofort an die Leishmaniose-Bekämpfung denken, ist es möglich dass die Menschen in den Orten von Kafrzita, …bis Talmenes Opfer von unsachgemäßem Gebrauch von Insektiziden geworden sind? Gab es einen Un fall und dies hat sie auf die Idee gebracht?

Häufig Kinder und Frauen betroffen, so gut wie keine kämpfenden Banditen. In dem Ort Talmenes wurden heute auch tote Tiere gezeigt, darunter zwei bis drei Schafe und einige Hühner in einem ummauerten Hof mit Schafstall und Hühnerhäuschen.  Ein seltsames „Geschoss“ dazu dekoriert. In dem gezeigten Loch lagen Hühner, vermutlich kein Einschlagkrater. Die Hühner und Schafe weisen keine nach außenhin sichtbaren Verletzungen auf obwohl in dem kleinen Hof eine „Bombe“ eingeschalgen haben soll.

Nach einiger Suche fand ich eine Meldung über die  Bekämpfung der Sandfliege in der Provinz Idlib. Veröffentlicht auf einem Terroristen-Propagandasenderkanal. Dazu auch ein Video mit einem Oppositionsarzt.

Die Meldung stammt vom 16/17 April 2014

http://akhbar.alaan.tv/news/post/30191/syria-idlib-efforts-combat-spread-skin-disease-doctors-treatment

http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=ar&u=http://www.el-balad.com/906828&prev=/search%3Fq%3D%25D8%25A7%25D9%2584%25D8%25AF%25D9%2583%25D8%25AA%25D9%2588%25D8%25B1%2B%25D9%2585%25D8%25AD%25D9%2585%25D8%25AF%2B%25D8%25A7%25D9%2584%25D9%2587%25D9%258A%25D8%25AB%25D9%2585%2B%25D8%25A5%25D8%25AF%25D8%25A7%25D8%25B1%25D8%25A9%2B%25D8%25AD%25D9%2585%25D9%2584%25D8%25A9%26client%3Dfirefox-a%26hs%3DSFh%26rls%3Dorg.mozilla:de:official%26channel%3Dsb

Das Video:, Provinz Idlib, erwähnt auch das von Terroristen gehaltene Taftanas…Die Gegend würde passen, Saraqeeb, Salqin, Binnisch, Sarmin, Taftanaz, Maarat al Numan, Al Nayrab, Ariha, Latamina, Kafrzita,…,bis nach Morek kämpfen dort die gleichen Kopfabschneiderbanden.

Das Sprühen soll laut der Meldung auch durch Freiwillige ausgeführt werden. Was ist wenn sie falsch dosieren?

Auch der Terroristenunterstützer-Sender „Orient News“ hatte Anfang April einen Bericht über die sich ausbreitende Krankheit in den von Banditen kontrollierten Gebieten von Idlib. Im Video auch Ärzte welche auf dem kuwaitischen youtube-Kanal ebenfalls gezeigt werden:

Ich hätte gerne ein paar Videos gezeigt welche die Bekämfung der Sandfliege  in Aktion zeigt. Die Videos wurden in den letzten Jahren öftersmal für Giftgas-Attacken von der Opposition gedreht und genutzt. In mehreren Videos wurden kleinere Straßenfahrzeuge eingesetzt, die Besatzung war mit Gasmasken ausgerüstet. Das Insektizid wurde durch rotierende Düsen, ähnlich wie bei Straßenkehrmaschinen, versprüht. Manchmal liefen neugierige Kinder direkt hinterher,  wenn sie von den Dämpfen zu husten anfingen, liefen sie weg. Ich fand das ziemlich fahrlässig von der Besatzung der Sprühfahrzeuge und auch von Eltern.

Andere Videos zeigten wie Männer ebenfalls mit Gasmasken die Behälter auf dem Rücken trugen und überall in Ecken sprühten, bei Hauseingängen, Ladengeschäften, Spielplätzen,  bei Müllhalden welche in manchen Straßen lagen…. Sie waren dabei sehr freizügig.  Bisher habe ich keines der alten Videos gefunden.

Ein Video welches nur am Rande zeigt wie gesprüht wird. Allerdings auch mitten im Haus. Dieser Mann ist vorsichtig. Es stammt aus der Provinz Idlib vom letzten Jahr. Sarmeen:

Und hier die beschriebenen Videos. Der Sprüher trägt eine Gasmaske.-Aleppo.

 

Hier die Behandlung an einem erkrankten Kind, Videos von 2013/2014. Und wie der Zufall so will, bin ich bei der Suche nach Sandfliegen-Bekämfungsvideos ohne es zu wollen in Kafrzita gelandet.

Kafrzita präsent auf dem „Roten Halbmond“ youtube-Nutzerkanal. Eine kuwaitische Hilfsorganisation?

In Kafrzita fing die Giftgas-Propaganda übrigens an.

Hier ist die Frage von wann das Video von den „kuwaitischen Hilfskräften“ stammt, im Video auf dem Auto ihr Werbe-Emblem (Ihr Twitter-Account ist voll damit). Taftanz-Idlib:

Und wie der Zufall es will, befindet sich auch auf diesem „Roten Halbmond-Kanal“ die Giftgaspropaganda mit dem englisch sprechenden Oppositionsarzt welcher auch Jabhat al Nusrah-Terroristen operiert und Kriegspartei ist. Er ist nicht glaubwürdig.

In dem Teil- Video mit dem Arzt wurde noch von den „Roter Halbmond“-Mitarbeitern Propaganda angehängt. Den Roten Halbmond auf ihrem Tuch scheinen sie selbst gemacht zu haben. Das Autokennzeichen übrigens kein arabisches sondern eher ein europäisches.  Hilfsmittel aus der Türkei?

Nun bin ich wieder  bei dem Ursprung der Chlorgas-Propaganda-Quelle angekommen. Das kann doch kein Zufall sein!

Das hatte ich heute eingesammelt:

Nun kommt wenig überzeugende Giftgas-Propaganda aus Talmenes bei Maarat al Numan. Die Propagandisten sind sich nicht einig. Die Einen schreiben von Saringas, die anderen von Chlorin.
Die Videos wenig überzeugend, eventuell erneut eine Inszenierung um die syrische Armee fälschlicherweise zu beschuldigen für etwas was vermutlich nicht so stattgefunden hat.
Von FB, eine kaum glaubwürdige Propagandaseite: .facebook.com/NetworkFreeSermin

أصيب عدد كبير من المدنيين في بلدة تلمنس في ريف إدلب إثر إلقاء طيران العصبابات الاجرامية النصيرية المجوسية الخبيثة برميل متفجر يحوي غازات السارين السامة.
إذ وصل عدد المصابين حتى الآن إلى أكثر من 200 نقل عدد منهم إلى مشفى جرجناز الميداني فيما نقل آخرين إلى تركيا، تزامناً مع حالة ذعر كبيرة شهدتها بلدات الريف الشرقي لمعرة النعمان.
وكانت العصابات النصيرية المجوسية الخبيثة قد سبق و استخدمت في الأيام القليلة الماضية البراميل المتفجرة المحملة بالغازات السامة في عدة مناطق في سورية، أبرزها في حرستا بريف دمشق، وكفرزيتا في حماة، وخان شيخون والتمانعة في إدلب، ما أدى لإصابة مئات المدنيين بحالات اختناق.
كل هذا والعالم المتخازل لم يحرك ساكن !
واين حكام العرب والعلماء !
هل من احد يسمع او يشاهد !

At # hundreds infected with the toxic sarin gas in tlmens in idleb wounded a large number of civilians in the town of tlmens in rural idleb following the throwing of flight alasababat Dubai Parsee criminal malware an explosive barrel containing toxic sarin gas.
While the number of injured to more than 200 the number of transferred them to hospital jarjanaz (Taftanaz?) field transfer to Turkey, along with great panic in the eastern towns of rural lmarh Naman (Maaral al Numan).
The gangs have malicious Parsee Deira and used in the last few days of explosive loaded with drums of poison gas in several regions, most notably in harasta Brive Damascus, Hama, wekvrzita and Khan shaykhun waltmanah in Idlib, leading to hundreds of civilian casualties from suffocation.
All this and still did not stir almtkhazl world!
And where Arab rulers and scholars!
Does one hear or watch!
Propaganda welche an die BBC -Ärztin erinnert welche mehrmals den selben Auftritt hatte und in ihren Anschuldiungen varierte. Als Verwandte von einem SNC hat sie sich für dreckige Propaganda hingegeben.


———–

Hier wird von Chlorin geschrieben:
„#إدلب // #ريف_إدلب_الشرقي //#عاجل //

إلقاء برميل من طائرة مروحية على بلدة تلمنس ويحتوي غاز الكلور السام ووصول عدة حالات إختناق إلى مشفى جرجناز الميداني بلغت الحالات نحو 200 حالة منها نُقل إلى تركيا وحالة ذعر في بلدات الريف الشرقي لمعرة النعمان

وكالة إدلب الإخبارية Idlib News Agency
# Eurovision//#ريف_إدلب_الشرقي//# urgent//dumping barrels of a helicopter to the town of tlmens (Talmenes) and contain the poisonous chlorine gas and the arrival of several suffocation to the hospital jarjanaz field amounted to about 200 cases were transferred to Turkey and panic in rural Eastern Townships lmarh Naman News Agency News Agency Idlib, Idlib “

————

Hier ein Video, der größere Junge reagiert ziemlich sauer, Atemnot scheint er nicht zu haben.
Hier noch angezogen, eventuell mit Kanüle im Handrücken

Und was das „medizinische“ Personal hier mit einem weiteren Kind veranstaltet grenzt schon an Mißhandlung:


Und nun wird der sich sträubende Junge als Shahid bezeichnet. Er soll also gestorben sein. الشهيد عبدالرزاق النعواص

Es gibt kein Foto oder Videos über Leichen.


—–
Die längste Propaganda kommt von dem Osama bin Laden Terroristensender Aljazeera, immer offen für Interviews mit Al-Kaida, das Sprachrohr für Kopfabschneider und Menschenrechtszertreter. Viele Journalisten haben diesen Lügensender verlassen, sie konnten es nicht mehr mit ihrer journallistischen Ehre vereinbaren Propaganda von der übelsten Sorte machen zu müssen.
Was macht das für einen Sinn dass „medizinisches“ Personal mit Gasmasken herum rennt? Es sei denn man hat im Krankenhaus ebenfalls Sandfliegen  übertrieben bekämpft oder b etreibt gezielte False-Flag-Propaganda.
Manche Szenen wiederholen sich, zweimal aneinandergehängt.

Ein Ausschnitt daraus


——
Ein Mädchen schleppt sich ab, was in die Decke gewickelt ist kann man nicht sehen. (Vielleicht ein Säugling?)


———–
Und natürlich darf das „Geschoss“ nicht fehlen, das selbe Strickmuster wie bei Kafr Zita.
Diesmal wird von Chlor erzählt. Es gibt auch tote Tiere. Das „Geschoss“ bekommt man nicht genau gezeigt, es könnte erneut ein Kochgaszylinder in der Hülle sein. Ähnlich der Geschosse welche die Terroristen der Hazzm-Bewegung und andere Al-Kaidas verschießen.

http://www.youtube.com/watch?v=-fhEsDTja6M

Und wieder sieht es nicht nach syrischer Armee aus.

Ergänzung:
————-

Bestimmt nicht Assad schuld wenn Obama seine Leute vergiftet. Die Symptome wie oben

http://rt.com/usa/158716-pesticides-blamed-ilness-washington-state/

Auch dieses Foto nebst Beschreibung dürfte falsch sein. Ob da jemand Steine abgelagert hat? Im Sammelsurium auch ein Stein zu sehen welcher einem Grabstein ähnelt. Die Mauer wo das Faß steht ist unbeschädigt. Ich denke nicht das dort ein „Giftgas-Barrel“ ein geschlagen ist.

——-
Unterschiedlich auch die Anzahl der Betroffenen. Hier wurde von 100 gesprochen, später die allgemeine Propaganda mit verdoppelter Anzahl. وصول اكثر من مئة اصابة الى المشفى الميداني في جرجناز نتيجة استهداف بلدة تلمنس في ريف ادلب بالغازات السامة

Access more than 100 injured to field hospital in jarjanaz as a result of targeting the town of tlmens in rural idleb poison gas facebook.com/permalink.php?story_fbid=546999638752127&id=352761018175991&stream_ref=10

Ein weiteres Video mit dem „Geschoss“, komisches Teil:

Hier sieht man endlich die Bewaffneten welche ich bereits vermisst habe: Die Frage bleibt, waren nur Zivilisten betroffen oder auch Kämpfer? Im Hospital sah es eher nach Zivilisten aus, in der Mehrzahl Frauen und Kinder.

Warum können die Banden abgeworfene Hilfslieferungen für einen eingeschlossenen Ort filmen, sind aber außerstande bei der ganzen Giftgas-Attacke auch nur eine einzige fallende Fassbombe oder den dazugehörigen Hubschrauber zu zeigen. Für mich deutes es darauf hin dass das „Giftgas “ nicht von der syrischen Luftwaffe abgeworfen wurde.

Hier die Lebensmittelversorgung aus der Luft für den Ort كفرباسين Kafr Bassin, ebenfalls Provinz Idlib.
http://wikimapia.org/#lang=de&lat=35.559977&lon=36.683334&z=16&m=b

Die neuste Propaganda kommt von den Morek-Terroristen, einen Link sind sie schuldig geblieben. Nun wird von Insektiziden mit Chlorgeruch gesprochen. Dazu fällt mir ein, dass es wieder an der Zeit ist die „Sandfliegen“ zu bekämpfen welche für die Übertragung von Leishmaniose verantwortlich sind. Allerdings wird das nicht aus der Luft gemacht, besonders nicht in Orten.

Ein Hinweis mehr wer verantwortlich ist in von Banditen kontrollierten Orten, sollte es sich um Insektizide handeln.

http://de.wikipedia.org/wiki/Leishmaniose

مسؤولين بريطانيين وأميركيين يعتقدون أن شكلا مذابا من غاز السارين أو مبيدات حشرية صناعية قوية ومواد كيميائية أخرى مثل الكلور، من المحتمل أن تكون قد استخدمت في الهجمات الأخيرة، وهو ما سجله السكان في المناطق المصابة عن مادة ذات رائحة قوية تشبه الكلور.

كانوا معتبر هالبشر حشرات (مبيدات حشرية)
جراثيم بتروح (بالكلور)
„Youth Caucus Murck“ British officials and liberal Americans think some form of sarin gas dissolved or strong industrial insecticides and other chemicals such as chlorine, is likely to have been used in recent attacks, and its population in the affected areas of the material with a strong odor like chlorine.

They considered halbshar insects (insecticides) bacteria betrouh (chlorine)

http://www.facebook.com/morek.revolution.2011/posts/1468271410071324?stream_ref=10

Ob die Jabhat al Nusra bei der Propaganda mitgemacht hat? Ich denke an den „Giftgas-Attacken sind sie diesmal unschuldig, es sei denn sie haben bei der Insektenbekämpfung mitgeholfen…

Kaum hatten die Oppositionellen mit der Bekämpfung der Sandfliege angefangen, hat auch die Giftgas-Propaganda (erneut) in großem Stil begonnen. Interessant wäre nun auch zu wissen wer die Insektizide liefert und ob sie von Laien eingesetzt wurden. Laut verschiedenen Oppositionsmeldung war die Lage in den von Banditen und Jabhat al Nusrah kontrollierten Gebieten akut was die Ausbreitung der „Sandfliege“ angeht. Was ist wenn sie zuviel gesprüht haben und so auf die Idee der Giftgas-Propaganda kamen?

Wie hat ein Arzt in einem Video gesagt, die ganze Stadt rieche nach Chlor. Was ist wenn es die Insektizide gegen die Sandfliegen waren? Kam nicht eine Frau mit Mundschutz und Kindern zum Feldlazarett in einem Video? Haben sie den Mundschutz angezogen weil „Kammerjäger“ unterwegs waren? Ich hatte mich gefragt warum in einem Propagandavideo der Eindruck entstand, dass das „Gas“ auch in dem Krankenhaus sein muß. Haben sie dort auch Sandmücken bekämpft und übertrieben? Alle Türen standen sperrangelweit auf als wenn Durchzug geschaffen werden sollte.

Strategic framework for leishmaniasis control
in the WHO European
Region 2014

2020
page
10
Sandfly control depends on the behaviour of the target vector, which could bestrongly
endophilic, peridomestic or both.
Endophilic and peridomestic species can be targeted by indoor residual spraying with
insecticides (IRS), and all localities and households with ongoing transmission should be sprayed. When peridomestic or exophilic sandfly species are involved, the outer surfaces of domestic animal shelters and structures close to such dwellings as potential resting sites must be sprayed. Different classes of insecticides can be used for this purpose, although the spectrum of susceptibility of sandflies
to insecticides is not completely known. Insecticide- impregnated
bednets are an effective, relatively cheap and sustainable method of
sandfly control, which has demonstrated protective efficacy against CL and even VL.

Quelle: http://www.euro.who.int/__data/assets/pdf_file/0017/245330/Strategic-framework-for-leishmaniasis-control-in-the-WHO-European-Region-20142020.pdf

Zu Kafrzita:

https://urs1798.wordpress.com/2014/04/19/fortsetzung-hama-kafrzita-giftgas-propaganda-syrien/

https://urs1798.wordpress.com/2014/04/13/eingesammeltes-zu-der-hama-kafrzita-giftgas-propaganda-syrien/

Warum diese FB-Seite aufgehört hat? Sie war ebenfalls eine Anti-Syrien -Klitsche. Vielleicht nicht schade. Propaganda auf dem Rücken von Betroffenen aufgezogen. https://www.facebook.com/leishmaniasis.syria?ref=stream

Ein Beispiel für die Propaganda und die Lügen: :“Syria, Rural Aleppo, 15-03-2013: The village of Tal Shaeer and the surrounding area are under the threat of a devastating series of epidemics due to a shortage of medicines and vaccines, coupled with a lack of clean water [note: as in much of the rest of Syria, ASSad forces are not allowing medicines or medical supplies into the area and cut off water supplies some months ago““

Ich denke die Schreibweise von Assad ist kein Zufall, die Propagandaseite unter Benutzung von Parasiten und kranken Kindern war jedoch wenig erfolgreich. Die meisten Fotos dort gezeigt, konnte man über Google-Suche finden in anderem Zusammenhang, Quellen bei der FB-Seite jedoch nicht zu finden, auch nicht auf Wikipeda.

 

Und was berichtet die ARD-Wochenschau-Journallie? Sie plappern Tante Emma und dem verblödeten Holland nach…Auch die USA hätten Hinweise…Nein, sie recherchieren nicht, es geht ja schließlich um Hetze gegen Präsident Bashar al Assad. Der Vorwurf ist genauso haltbar wie die Viagra-Propaganda gegen Libyens Muammar al Gaddafi, grauenvoll ermordet unter dem Jubel der westlichen Wertegemeinschaft.

„Neuer Giftgas-Vorwurf gegen Assad

Die USA haben nach eigenen Angaben Hinweise darauf, dass in Syrien erneut Chemiewaffen eingesetzt wurden. US-Außenamtssprecherin Jen Psaki sagte in Washington, die USA prüften Vorwürfe, wonach die Regierung um Präsident Baschar al Assad für den Einsatz von Giftgas in dem Ort Kfar Seita im April verantwortlich sein könnte….“

Quelle: http://www.tagesschau.de/ausland/syrien3576.html

 

Die Propagandatrommeln gegen Syrien schwellen erneut an, die Chemischen Waffen von Syrien bis auf etwa  20% vernichtet. Plant USrael nun einen offenen Angriffskrieg mit zu Hilfenahme von Oppositionslügen, Tante Emma hat gesagt, Jabhat al Nusra-Al-Kaida-Anhänger aus Kafrazita haben gesagt, Holland hat gesagt, die USA prüfen…?

Glaubt wirklich jemand die syrische Armee hätte damit etwas zu tun? So blöd ist niemand dass er innerhalb weniger Tage trotz bereits laufender Propaganda Giftgas-Barrels abwerfen würde. Ausnahme die Propagandisten, sie sind mehr als verblödet, kein Wunder dass auch Hollande darauf angesprungen ist. Die mörderischen Propagandisten sind bisher mit jeder Lüge durchgekommen.

Ich habe mir Tagelang den Kopf zerbrochen was in den Terroristen kontrollierten Orten los ist und warum die Banden so zweifelhafte „Barrel-Bomben“ abgeliefert haben obwohl nichts zusammen passte. Einer der größten westlichen Propagandaschleudern der „Experte“ Brown Moses, welcher gerne von HRW  als glaubwürdige Quelle genutzt wird, ebenso wie der Menschenrechtszertreter-Laden Tante Emma in Uk. Auch ein Brown Moses kann sich irren.

Ist euch die Gleichschaltung der Meldungen aufgefallen, egal ob in englisch, deutsch, französisch, die „Meldungen“ alle gleich. Recheriert hat niemand, dafür haben alle die „Agentur-Meldungen abgeschrieben und ein bißchen umformuliert.

Ein Cartoon über die Sandfliege:

Leishmaniasis Awareness Cartoon for Syria – حملة مكافحة الليشمانيا في سوريا“

wird ergänzt

„Friedenskundgebungen und Kriegstreiber rechts und links“

Als Schlusslicht: http://en.alalam.ir/news/1587166

Deso Dogg soll nun bei Hasakah umgekommen sein durch einen Selbstmordanschlag der Jabhat al Nusra. Ob es diesmal stimmt?

http://translate.google.com/translate?sl=auto&tl=de&js=y&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=http%3A%2F%2Fjustpaste.it%2Ff6qy&edit-text=&act=url

justpaste.it/f6qy

??? Und sollte er nun tot sein, dann vermutlich bereits seit dem 20.04.2014. Das Foto sagt nichts aus. Und die Gerüchteküche brodelt bereits “ there are report that it is another Abu Talha al-Almani  “  translate.google.com/translate?sl=auto&tl=en&js=y&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=http%3A%2F%2Fwww.dawaalhaq.com%2F%3Fp%3D12306&edit-text=&act=url

Das Foto aus einem älteren Video!

Embedded image permalink

translate.google.de/translate?hl=de&sl=ar&u=http://www.dawaalhaq.com/%3Fp%3D12232&prev=/search%3Fq%3D%25D8%25AD%25D8%25A7%25D8%25AF%25D8%25AB%25D8%25A9%2B%25D8%25AA%25D9%2581%25D8%25AC%25D9%258A%25D8%25B1%2B%25D8%25BA%25D8%25B1%25D9%258A%25D8%25A8%25D8%25A9%2B%25D8%25A7%25D9%2584%25D8%25B4%25D8%25B1%25D9%2582%25D9%258A%25D8%25A9%2B%25D8%25A7%25D9%2584%25D8%25AA%25D9%258A%2B%25D9%2582%25D8%25A7%25D9%2585%2B%25D8%25A8%25D9%2587%25D8%25A7%2B%25D8%25A7%25D9%2586%25D8%25AA%25D8%25AD%25D8%25A7%25D8%25B1%25D9%258A%2B%25D9%2585%25D9%2586%2B%25D8%25AC%25D8%25A8%25D9%2587%25D8%25A9%2B%25D8%25A7%25D9%2584%25D8%25AC%25D9%2588%25D9%2584%25D8%25A7%25D9%2586%25D9%258A%2B%25D9%2584%25D9%258A%25D9%2584%25D8%25A9%2B%25D8%25A3%25D9%2585%25D8%25B3%26client%3Dfirefox-a%26hs%3Dy9G%26rls%3Dorg.mozilla:de:official%26channel%3Dsb

Es soll nicht Deso Dogg gewesen sein

… Battalion of the Islamic State, „After collecting the bodies of the dead brothers and the 25 was verification of their identities was found with the brothers that Abu Talha the German, who was killed is not the singer who repents.“

translate.google.com/translate?sl=auto&tl=en&js=y&prev=_t&hl=de&ie=UTF-8&u=http%3A%2F%2Fwww.dawaalhaq.com%2F%3Fp%3D12306&edit-text=&act=url

twitter.com/AbuBakAljanabi/status/458626523244027905

https://twitter.com/Albattarly/status/458602431782604801

Der Tschetschene welcher mit Deso Dogg bei Durin/Salma die alawitischen Dörfer überfallen hat, sagt, falls es seine Fb-Seite ist (https://www.facebook.com/Muslim.AlChichani?ref=stream),  ebenfalls dass Deso Dogg weder in Deir Ezzor, noch Hasaka, noch Abu Kamal gewesen sei und dass sie die Lügen stoppen sollen. Eigentlich habe ich erwartet dass der Tschetschene russisch schreibt, vielleicht macht ja jemand die Seite für ihn. Oder die Seite ist Fake.

Leider die Übersetzung grauenhaft.
Ein Bild im Umlauf welches neu sein soll, ebenfalls bei „Muslim al Tschetschani“ veröffentlicht.
Vielleicht war Deso Dogg nie aus Lattakia weg…. Ein Foto welches er DD. bei Twitter zeigt aus Raqqa wurde vor mehr als einem Jahr schon von HRW für Propaganda benutzt. DD hat sich bei der imperialen Propaganda eingereiht…

Ob das Foto aus Kassab stammt?
scontent-b-iad.xx.fbcdn.net/hphotos-frc3/t1.0-9/s600x600/10152634_1444664125771634_8528431860143100958_n.jpg

 

20 Kommentare leave one →
  1. DerDenWaldLiebtD-965 permalink
    22/04/2014 20:41

    Ich kenne nur den Zusammenhang, dass Natriumchlorit als „Orphan Drug“ in der EU zugelassenen Mittel zur Therapie der Leishmanniose sein soll.

    Hier ein pdf; Seite 5, rechte Spalte Mitte:
    http://www.adav.de/PDFs/DAMF_Info04.pdf

    Dabei wird die wässrige Lösung eingenommen, als Medikament. Dabei entsteht Kochsalz NaCl und Sauerstoff wird frei, der die Erreger abtötet.
    Solche Chlordioxidlösung verwendet man auch um Trinkwasser zu desinfizieren.
    Vielleicht ist CDL, CDS oder MMS auch ein Begriff- soll auch gegen Malaria wirksam sein.

    Dagegen ist eingeatmetes Chlorgas ätzend, ein chemischer Kampfstoff.

    • 22/04/2014 21:15

      Danke. Allerdings sagt es nichts darüber aus welche Insektizide eingesetzt werden gegen die Sandfliege. Früher soll es DDT gewesen sein. Ich habe einige Dokterarbeiten im Net gefunden, aber bei den chemischen Formeln blicke ich nicht durch. Auch weiß ich nicht welche Mittel nach Chlor riechen könnten. Aber der Arzt im Video hat von gelben Rauch erzählt, das von den Propagandisten gezeigte Explosionsvideo zeigte keinen gelben Rauch. Vielleicht gab es auch keinen Chlorgeruch.
      Bei Schimmelpilzen kann man Chlor verwenden zum Beseitigen…
      Ich schaue mir seit mehr als drei Jahren die Oppositionsvideos an. Die aus Kafrzita und den anderen Orten aus Idlib stimmen einfach nicht mit der Gaspropaganda überein. Dazu gibt es noch jede Menge Widersprüche….Mal sehen was sie noch zeigen, vielleicht gibt es bald Giftarlarm in Maarat al Numann oder Kafernabel-Karfanbel.
      Im Moment fangen sie an mit Giftgaspropaganda bei Daria-Damaskus.

  2. 22/04/2014 22:47

    Giftgaspropaganda aus Daria -Damaskus.
    Falls die Übersetzung einigermaßen hinhaut, so hat die syrische Armee einen Tunnel entdeckt und gesprengt. Natürlich soll die Armee Giftgas dabei benutzt haben.
    Im Video einige fitte Terroristengesellen welche auch gleich Zwiebeln zur Behandlung bereitgelegt hatten. So rotzen und schniefen sie vor sich hin, was bei dem Zweibelverbrauch kein Wunder ist. Im Video auch einer mit einer Gasmaske. Als einzigen hat das „Giftgas“ den Propagandisten verschont. Er fängt erst an zu schniefen nach dem Zwiebelgenuss. Und der Mann mit dem gelben langärmeligen Pullover hat auch eine brennende Zigarette in der Hand. So schlimm kann es also nicht gewesen sein.
    Hauptsache Giftgaspropaganda, dies scheint in Mode zu sein.

    Ob das hier der erste Teil ist?:
    Feuer im Tunnel kann Rauchgase geben, hat aber nichts mit einem Giftgasangriff zu tun. Wie ist das Feuer entstanden?
    Niormalerweise würde man Sand , Schutt oder ähnliches darauf werfen um es zu löschen. Die Beteiligten machen keinerlei anstalten dazu. Es scheint eine Art rechteckiges Pappe -oder Holzteil zu brennen. Ich kann mir nicht helfen, es sieht aus als wenn sie es selbst angezündet haben.

    Und nun braucht man auch ein Opfer:

    Überzeugend war die Inszenierung nicht.

    Die Darsteller von der „Al Aqsa Martyrs Brigade“. Man sollte sie an Hollande weiterempfehlen.

  3. Gunter permalink
    23/04/2014 22:05

    Zu Kafriza

    ein ziemlich schlecht gemachter Giftgas-Fake. Da kommt eine Frau mit ihren 2 Kinder in normaler Schrittgeschwindigkeit ANGELAUFEN, hat schon vor dem Krankenhaus ne Maske auf, die Kinder im „Hospital“ wehren sich, sind nicht apathisch, im Gegensatz zu Damaskus voriges Jahr, wo die Situation doch anderes war.

    Zu Deso Dogg,

    wenn er bei ISIL angeheuert hat, dann hat er auch Latakia verlassen. Er muß sich irgendwo in von ISIL kontrolliertem Gebiet aufhalten, das dürfte irgendwo östlich von Aleppo sein, Nähe Kurdengebiete. Dass er noch lebt kann ich mir gut vorstellen.

    • 23/04/2014 23:50

      Auch in der Gegend um Lattakia befinden sich ISIL-Sekten ähnliche Strukturen. Deso Dogg ist nicht zufällig bei den Baghdadi-Terroristen gelandet. Ein foto soll ihn in Manbej zeigen. Jedoch wenig Umgebung darau zu sehen. Er in der Mitte zweier Kumpels abgelichtet, sie könnten ebenfalls Europäer sein vom Aussehen.

  4. Gunter permalink
    23/04/2014 23:33

    Nachtrag: Cuspert soll sich in der nordsyrischen Stadt Manbij aufhalten und folglich am Leben sein.

    • 23/04/2014 23:46

      Das Foto habe ich irgendwo schon reingesetzt.
      Danke

  5. Barbara permalink
    04/05/2014 21:22

    28.4. 2014

    History of Turkish Ottoman Genocide of Armenians, Assyrians and Pontic Greeks

    The Turkish government thinks that by denying the genocide committed against their Christian minorities between 1914 and 1918, it can wipe its dark past. In doing so, they claim that the genocide that brutally killed 1,500,000 Armenians, 750,000 Assyrians and 300,000 Pontic Greeks is a „fabrication of history“. The overwhelming evidence and eyewitness accounts of this tragedy is testimony that these horrible crimes were committed and continuing to deny the crime only makes today’s Turkish government an accomplice to the crime.
    http://bibliothequedecombat.wordpress.com/2013/07/02/le-secret-du-genocide-armenien/

    In Bezug auf die Aufnahme der Armenier, die 1915 dem Völkermord entkommen sind, durch die Syrer, gibt es ein Erlebnis von Agatha Christie, von dem sie erzählt (Agatha Christie war in zweiter Ehe mit dem Archäologen Max Mallowan verheiratet und folgte ihm in den Irak , wo er Ausgrabungen in Ur machte… Von nun an sollte sie ihren Mann bei all seinen Expeditionen begleiten, auch viele Jahre in Syrien. Sie nahm an allen Ausgrabungen teil und
    wurde schnell zu einer wertvollen Hilfskraft der Gruppe unter Mallowan, die sich in Syrien zwischen der Grenze und den Regionen von Qamishli und Hassake niederließ. Die Gegend, Teil des „Fruchtbaren Halbmonds“, wie ihr der Archäologe erklärte, ist mit „Hunderten von Tells“ übersät, die sich vor allem an früheren oder jetzigen Ufern der berühmten Nebenflüsse des Euphrats befinden: dem Khabbur und dem Jaghjagh (ausgesprochen wie im Französischen jaRjaR). Unter dem Personal, das schon in Beirut ausgewählt worden war und das die Versorgung des großen Grabungsteams sicherstellen sollte, waren ein Fahrer, ein Koch und ein Fahrer für den zweiten Wagen, einen Citroën. Ein liebenswürdiger Armenier namens Aristide, der im Libanon verpflichtet wurde, sollte für das Auto
    verantwortlich sein. Aristide wurde also beauftragt, die Fahrt dieser ersten Expedition von Sir Max Mallowan zu eröffnen, die von Beirut nach Palmyra führen sollte, dann von Deir Ezzor den Euphrat entlang. (Der Archäologe sollte später in Syrien berühmt werden für seine Ausgabungen in Tell Mozan, Shaghar Bazar, Tell Brak und hier vor allem für seine
    Entdeckungen und die des „Augentempels“.) Das «Camping » wie es Agatha Christie nannte – die bei allen Ereignissen der verschiedenen Expeditionen ihres Mannes in Syrien Spaß fand – begann in Mayyedin in der Nähe der türkischen Grenze. 1940 war die Region noch unter französischem Mandat.
    Der Armenier Aristide wurde sehr schnell zum unverzichtbaren Mann, der natürlich fuhr, aber auch Zelte aufstellen oder die Häuser der verschiedenen Grabungsexpeditionen bewohnbar machen konnte, sowie die verschiedenen Einkäufe mit einem guten Sinn für Sparsamkeit tätigte ! Er vertraute seinen Begleitern an, dass er davon träumte, eines Tages ein erfahrener Taxifahrer zu werden, dann durch Sparsamkeit an der Spitze einer ganzen Reihe von Fahrzeugen zu stehen und eine große Autowerkstatt in Beirut zu eröffnen ((dazu: ist zu sagen: In Aleppo sind die besten Automechaniker immer die Armenier gewesen, die alle alten Fahrzeuge noch zum sicheren Fahren gebracht haben, man konnte in sie vollstes Vertrauen haben))!
    Er war stolz darauf, Armenier zu sein und sehr fromm. Wenn alles für das Grabungsteam gut verlief, dann zweifellos, wie die Schriftstellerin schrieb, «aufgrund der Gebete, die er an seine Heiligen richtete», wenn die Aufgaben sich als gefährlich herausstellten. Dagegen erzählte er nichts aus seiner Vergangenheit.
    Doch eines Tages, als die Gruppe herumfuhr, immer auf der Suche nach einem Tell, auf dem man erfolgreich graben konnte, kreuzte sie eine kleine Karawane. Die Beduinen erblickten Aristide. Sie begrüßten sich! Der Armenier rannte sogleich zu ihnen und schrie und fuchtelte mit den Armen herum und rief sie voller Zuneigung.
    Als er zurückkam, erklärte er alles!
    – Das sind Beduinen des Stammes der Anazeh…(( das ist einer der großen arabischen Stämme, der vor allem in Syrien herumzieht)) …. Ich gehöre zu diesem Stamm! Ich bin einer von ihnen!
    Mallowan war erstaunt !
    Daraufhin, berichtet Agatha Christie, erzählte uns Aristide eine Geschichte mit seiner üblichen freudigen und liebenswürdigen Stimme, seinem üblichen ruhigen und herzlichen Lächeln : Die Geschichte eines kleinen siebenjährigen Jungen, der mit seiner Familie und anderen armenischen Familien von den Türken lebendig in eine tiefe Grube geworfen wurde. Diese Türken hatten danach flüssiges Teer auf alle Armenier geschüttet und es
    angezündet. Sein Vater und seine Mutter, zwei Brüder und eine Schwester wurden bei lebendigem Leib verbrannt.
    Aber er, der unter ihnen lag, lebte noch, als die Türken sich entfernten. Wenig später kamen Angehörige des Stammes der Anazeh, zogen den kleinen Jungen unter den Leichen hervor, nahmen ihn mit und der Stamm adoptierte ihn. Sie erzogen ihn wie einen Araber und mit ihnen folgte er den Herden auf ihren Weiden.
    Im Alter von achtzehn Jahren jedoch begab er sich nach Mossul und beantragte dort die Papiere, die seine Volkszugehörigkeit beweisen sollten, denn er war Armenier und nicht Araber. Trotzdem ist er ihr Bruder geblieben und für die Mitglieder dieses Stammes war er immer einer von ihnen! …
    Siehe: Agatha Christie-Mallowan, Come and tell me how you live (in Syria), William Collins Sons and Co Ltd, London,1946, Kapitel: « A surveying trip » S. 51,52.
    Es ist die im Frühjahr 1944 überarbeitete und dann veröffentlichte Antwort von Agatha Christie an ihre Angehörigen und Freunde und Andere, die darüber verwundert waren, dass sie so lange und mit so viel Spaß in Syrien bleiben konnte.

    Regierungsbezirk Lattakia :

    Die syrische Armee und die nationalen Verteidigungskräfte kontrollieren vollständig den Gipfel und die Hochebenen des Tshalama-Berges und seiner Umgebung im Nordwesten des Bezirks, sowie das Gebiet , das zum Meer abfällt. Zahlreiche Terroristen fanden den Tod.
    Quellen : Al Mayadeen TV, Armeequellen, Lattakia news, syrische Medien.

    Die syrische Armee und die NVK haben gänzlich die Hügel 959 und 1017 im Norden des Bezirks erobert und stoßen zur Ortschaft Kassab vor :
    Vor Ort das syrische Fernsehen:

    Regierungsbezirk Aleppo :

    Die syrische Armee und die Sicherheitskräfte haben die volle Kontrolle über die Brücke von Al Ramusseh sowie über die Hauptstraße des Viertels übernommen, welche ins Zentrum der Stadt Aleppo führt und es mit der strategischen Straße nach Khanasser verbindet, nachdem die Sicherheitskräfte weit in den Süden der Stadt vorgerückt waren.
    Vor Ort der Journalist Shadi Helweh live von der Brücke von Al Ramusseh :

    Die syrische Armee und die Sicherheitskräfte rücken im Aleppiner Viertel Al Ameriyeh vor und haben schon die Kontrolle über zahlreiche Stellungen der Terroristen übernommen.
    Vor Ort der Journalist Shadi Helweh live aus dem Viertel Al Ameriyeh :
    Bilder : https://www.facebook.com/media/set/?set=a.314765618673352.1073741920.257566704393244

    Die syrische Armee und die NVK haben den Kreisel Al Barije besetzt, eine Zone von strategischer Bedeutung in der Nähe des Viertels Masaken Hanano im Osten der Stadt.
    Quellen : Manqool news, Medienzentrum Aleppo, syrische Medien.

    Die syrische Armee und die NVK übernehmen die Kontrolle über das Gebäude der „Trinkwasserversorgung“ im Viertel Al Ameriyeh im Süden der Stadt.
    Vor Ort der syrische Sender Sama TV :

    Die syrische Armee und die NVK stoßen in das Viertel Al Ameriyeh vor. Die Sicherheitskräfte haben die Kontrolle über die Schulanlagen und die Trinkwasserversorgung des Viertels übernommen, viele Terroristen wurden getötet.
    Vor Ort das syrische Fernsehen:

    und (von 0:00 bis 2:02) :

    Regierungsbezirk Damaskus :

    Die syrische Armee und die NVK haben die Kontrolle über die Moschee Taybeh im Viertel Jobar am Stadtrand von Damaskus übernommen. Die Sicherheitskräfte sind nach einer Großoffensive gegen die Terroristen dort im Zentrum von Jobar angekommen.
    Quellen : Manqool news, Streitkraft der Republikanischen Garde, syrische Medien.
    Direkt von der Taybeh-Moschee durch die syrischen Medien:

    Rasches Vorrücken de syrischen Armee und der NVK in das Viertel Jobar. Die Sicherheitskräfte sollen die volle Kontrolle über die Moschee al Taybeh und ihre Umgebung erreicht haben, sowie über die Straße zur Brücke von Zamalka und den Al Parlaman-Kreisel. Die Sicherheitskräfte sind jetzt im Ortszentrum von Jobar am nordöstlichen Stadtrand von Damaskus.
    Quellen : Manqool news, NVK-Medien, Armeequellen, syrische Medien.

  6. 13/05/2014 23:31

    Bestimmt nicht Assad schuld wenn Obama seine Leute vergiftet. Die Symptome wie oben

    http://rt.com/usa/158716-pesticides-blamed-ilness-washington-state/

Trackbacks

  1. Giftgaspropaganda in aller Munde. Diesmal aus Daria #Syrien #Syria | Urs1798's Weblog
  2. Краматорском – Kramatorsk 13.05.2014 #Ukraine | Urs1798's Weblog
  3. Obamas gemäßigte Kopfabschneider-Kräfte in der Provinz Hama #Syrien- Erneute Giftgas von Terroristen eingesetzt? | Urs1798's Weblog
  4. Weitere Fortsetzung über die Menschenvernichter “IS” bei Raqqa #Syrien #Syria #Libanon, und die FSA-Jabhat al Nusra-Todesschwadrone | Urs1798's Weblog
  5. Mit False-Flag-Propaganda und Fake-Videos versuchen HRW und die Sarmeen Terroristen nebst Jabhat al Nusra gegen Syrien einen offenen Angriffskrieg anzuzetteln | Urs1798's Weblog
  6. Neue”Chloringas”-Terroristen False-Flag-Propganda über Saraqeeb, Nayrab, Sarmeen. | Urs1798's Weblog
  7. “Medico International”, “Adopt a Revolution” über den Ort Jassem #مدينة جاسم in der Provinz Daraa. #Syrien #Syria Kriegspropaganda, Meinungsmache, Lügen | Urs1798's Weblog
  8. Medico International, Adopt a Revolution über den Ort Jassem #مدينة جاسم in der Provinz Daraa. #Syrien #Syria Kriegspropaganda, Meinungsmache, Lügen | Fortsetzung urs1798
  9. “Medico International”, “Adopt a Revolution” über den Ort Jassem #مدينة جاسم in der Provinz Daraa. #Syrien #Syria #Madaya – Kriegspropaganda, Meinungsmache, Lügen | Urs1798's Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s